UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Paion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Seite 1 von 294
neuester Beitrag: 20.01.21 20:12
eröffnet am: 08.12.16 20:02 von: Kassiopeia Anzahl Beiträge: 7347
neuester Beitrag: 20.01.21 20:12 von: Leser gesamt: 1289150
davon Heute: 24
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
292 | 293 | 294 | 294  Weiter  

1845 Postings, 1900 Tage KassiopeiaPaion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

 
  
    
21
08.12.16 20:02
Liebe Investierte , Nichtinvestierte und Interessierte in und an Paion

Ein Forum dient dazu sich gegenseitig zu informieren, sachlich, auch kontrovers,  zu diskutieren und sich dadurch gegenseitig zu helfen.
Der Thread

?Paion, eine Fledermaus lernt wieder fliegen?

hat o.g. Ziele immer mehr verloren, bis so gut wie keine sachlichen Informationen mehr zu lesen waren. Die wenigen sachlichen Beiträge konnte man in der Flut der Mitteilungen teilweise überlesen. USER mit guten Beiträgen, haben aus Frust das Forum verlassen, deren Beiträge ?mir? fehlen. Das finde ich mehr als schade !

Durch diesen Thread möchte ich den Versuch eines Neuanfanges wagen um wieder einen sachlichen informativen Meinungsaustausch in Gang zu bringen.
Freuen würde ich mich, wenn manche ehemaligen Schreiber ?reaktiviert? würden


Ich möchte dass hier folgende Regeln beachtet werden:

- respektvoller Umgang miteinander, auch bei unterschiedlichen Meinungen.

- Dasselbe gilt gegenüber Dritten (Bsp. Vorstand als Lügner bezeichnen). Was ich jemanden nicht direkt in das Gesicht sagen kann, gehört auch nicht anonym im Forum gepostet

- Beleidigungen und Anfeindungen gehören nicht in das Forum. (wer nicht anders kann ? Bordmail)

- Selbstdarsteller sollen sich an anderer Stelle produzieren, nicht hier !

Leider hat die Erfahrung gezeigt, dass solche elementaren Dinge für manche USER explizit genannt werden müssen.

Dies ist ein Angebot an alle, sich hier konstruktiv einzubringen und vom Forum zu profitieren.
Ob der Versuch gelingt und das Angebot angenommen wird, wird die Zukunft zeigen

Viele Grüße an alle Leser und Schreiber hier im Forum, und allen Investierten (Long oder Short)
viel Erfolg bei Euren Invests


Kassiopeia  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
292 | 293 | 294 | 294  Weiter  
7321 Postings ausgeblendet.

615 Postings, 773 Tage flavirufaChina

 
  
    
13.01.21 19:55
Diese Studie verwendet Computersimulationstechnologie, ausgehend von Pharmakodynamik und Pharmakodynamik, um die Probleme zu klären, die eng mit der klinischen Anwendung von Remazolun zusammenhängen, und um die relevanten Merkmale von Remazolun zusammenzufassen, die eine theoretische Grundlage für die klinische Anwendung und objektive Bewertung des Arzneimittels bietet.

Changshu Hospital verbunden mit Suzhou University, First People es Hospital of Changshu City, Anesthesiology Department 215500; 2 Shihezi University Medical College First Affiliated Hospital Anesthesiology Department 832008; 3 Shanghai Jiaozhou University School of Medicine verbunden mit Shanghai Children es Medical Center Anesthesiology Department 200127
International Journal of Anesthesiology and Resuscitation, 2020, 41 (10): 946-954.

DOI:10.3760/cma.j.cn321761-20200608-10001.
https://www.cn-healthcare.com/articlewm/20210107/content-1178626.html

3.4.4 ICU-Patientenberuhigungsmittel

Es gibt Hinweise darauf, dass die "tägliche Nüchternheit"-Strategie der Intensivstation Trachea-intive Patienten hilft, sich frühzeitig vom Stecker zu ziehen. Kritisch kranke Patienten werden oft von Dysfunktion der lebenswichtigen Organe (Leber oder Niere) begleitet, und die meisten der derzeit verwendeten Beruhigungsmittel werden von der Leber metabolisiert, von den Nieren entfernt, aufgrund des langsamen Stoffwechsels oder der Ausscheidung und der langen biologischen Halbwertszeit, es ist schwierig, das Medikament zu stoppen, um eine "Weckstrategie" umzusetzen. In diesem Fall ist es ideal, kurz wirkende Medikamente zu wählen, die nicht mit der Leber oder Nieren verwandt sind, was für Remazolun charakteristisch ist. Derzeit gibt es keine klinische Studie von Rimazoleon für ICU Beruhigungsmittel, aber die Aussichten, das Medikament der Wahl zu werden, sind breit.  

1370 Postings, 1449 Tage KalleZ7319

 
  
    
13.01.21 20:45
Ich höre die Frage zu ersten mal ..... Egal.
Genau wissen könne es nur die, welche im Namen der Aktionäre die Lizenzen und die discount KEs ausgehandelt und unterschrieben haben. Die sollte man fragen.
Ich denke keine der Unterschriften war von Herrn Penner.
 

591 Postings, 2408 Tage fbo|228743559das Gespenst einer

 
  
    
13.01.21 22:12

Übernahme sollte nun doch auch wieder ein wenig an Schreck verloren haben?

Durch die neue Konstellation sollte eine Übernahme weniger wahrscheinlich geworden sein. Somit wird Paion nun ein Invest, welches sich vor allem in ein paar Jahren wirklich richtig auszahlen sollte.

Um wieder einmal das Thema Rentenaufstockung aufzugreifen, bisher hatte ich erwartet, mit den Kursgewinnen durch den Verkauf ein zusätzliches Polster für den Ruhestand zu erhalten.

Nun könnte es in ein paar Jahren ja eine richtig hübsche Zusatzrente werden. Bereits bevor es in den Ruhestand geht.

 

591 Postings, 2408 Tage fbo|228743559@Kalle

 
  
    
13.01.21 22:13

womöglich hat Penner für das belgische Verkaufsbüro unterschrieben?

 

2708 Postings, 1514 Tage Renegade 71aber

 
  
    
14.01.21 01:44
beide Medikamente die paion jetzt hat verdienen nur in Europa geld für paion,mit USA hat paion nichts zutun!sind die zwei neuen Medikamente denn in Europa schon zugelassen bzw.verdient paion ab sofort damit schon Geld?  

615 Postings, 773 Tage flavirufaChina

 
  
    
14.01.21 05:52
Effect of remimazolam anesthesia induction and maintenance on early postoperative recovery of patients undergoing urologic surgery : a randomized controlled trial
2021-01-11
http://www.chictr.org.cn/showproj.aspx?proj=120045
The First Affiliated Hospital of Zhengzhou University  

591 Postings, 2408 Tage fbo|228743559@Renegade

 
  
    
2
14.01.21 09:29

Ein Medikament darf bereits in Italien verwendet werden. Sonderregelung in Italien - Zugelassenes Medikament darf ohne Vertriebspartner bei Covid Patienten verwendet werden. Da müßte Paion ja dann ab Vertragsbeginn mit La Jolla Erlöse erhalten?

Link dazu im Forum von La Jolla. In anderen EU Märkten geht Vertrieb wohl nur mit Vertriebspartner, was ja nun der Fall ist. Zulassung vorhanden, daher darf es in Italien mit Sonderregelung bereits vertrieben werden.

 

2742 Postings, 3832 Tage nuujGedanken

 
  
    
1
14.01.21 11:51
der Weg von Paion ist nun gezeichnet.
auf der einen Seite steht das Potential der 3 Produkte; auf der anderen Seite, ob es denn auch so klappt? Zurzeit wird mit (theoretischen) Millionen um sich geworfen.
Bei Zukauf aus USA fällt einem sofort Monsanto oder Daimler/Chrysler ein. Da hoffe ich mal, dass Paion das gut recherchiert hat. Schließlich bedarf die Vermarktung ein Management. So wie den Staubsaugvertreter der auf alles eine Antwort weiss und verkaufen kann. Da muss Paion noch lernen.
Auch sind die Zahlen sehr hypothetisch. Lediglich die upfronts (sehe ich so als Abschlussgebühr) sind klar. Das ist eine Menge Holz und die Finanzierung ist mir nicht so klar. Es wäre von Vorteil, wenn Omari bei den nächsten Zahlen mal eine detailierte Prognose vorzeigt. Das hat er ja gelernt bei KMPG.
Mein Verhalten; beobachten und halten.  

2708 Postings, 1514 Tage Renegade 71fbo danke

 
  
    
14.01.21 13:16

1169 Postings, 1641 Tage M-o-D@Renegade

 
  
    
1
14.01.21 14:44
GIAPREZA: EU-Zulassung seit August 2019
XERAVA:  EU-Zulassung seit September 2018

Sämtliche Infos zu den beiden Produkten findest du in dieser Präsi:

https://firebasestorage.googleapis.com/v0/b/...4196-94d7-a73e37a68e7d  

1136 Postings, 965 Tage keinGeldmehrHmmm

 
  
    
14.01.21 15:47
Für XERAVA 2  1/2 Jahre keinen Partner gefunden und soviel Zeit verschenkt ?  

2708 Postings, 1514 Tage Renegade 71mod

 
  
    
14.01.21 15:52
supi danke dir  

1169 Postings, 1641 Tage M-o-DOder clever gemacht ....

 
  
    
6
14.01.21 16:01
denke die haben in ihr Produkt Vertrauen gehabt. Haben zuerst die Umsätze in USA abgewartet um dies als Indikator heranziehen zu können:

Umsatzsteigerung Q3/2019 - Q3/2020:   +150% !!!

Q4/2018: 3T verkaufte Einheiten  => Q3/2020: 53,5T verkaufte Einheiten !!!!

Hätten sie die Lizenz direkt nach Zulassung verkauft, hätten sie nur ein Bruchteil des jetztigen Verkaufspreises erhalten .....
 

591 Postings, 2408 Tage fbo|228743559durch die ersten Verk?ufe

 
  
    
14.01.21 19:26

in USA könnten die Produkte bei uns auch bereits etwas bekannt geworden sein. Man kann in den Verkaufszahlen die US Daten mit einbringen, was vielleicht im Verkaufsgespräch ein deutlicher Pluspunkt ist.

Da die Medikamente schon ein weilchen zugelassen sind und am Anfang, wenn ich vorige Posts richtig gedeutet habe, mehr Geld an Paion hängen bleibt, wird Paion sicher versuchen sehr schnell die Vermarktung anzugehen. Somit kommt auch Byfavo deutlich schneller an die Kliniken.

Aus Italien sollte ja bereits was kommen, sobald Paion einen Gebietsbetreuer benannt hat.

Wenn Paion jetzt nicht schläft, dann ist das ganze optimal gelaufen.

 

591 Postings, 2408 Tage fbo|228743559Verkaufszahlen sollte

 
  
    
14.01.21 19:27

natürlich Verkaufsgespräch heißen.

 

2742 Postings, 3832 Tage nuujAllgemeinanästhesie Zulassung

 
  
    
2
15.01.21 12:36
die wird erst Ende 2021 kommen können. Da liegt der Schwerpunkt in den Kliniken. Sedierung, die vermutlich bis Ende Q1/21 in Europa zugelassen wird, betrifft hauptsächlich die Gastroenterologen. Die sind auch in den Kliniken, aber auch in vielen Praxen. Von daher ist die Vermarktung von Giapreza und Xereva noch nicht so in Verbindung mit Remi zu sehen. Das ganze Prozedere läuft zwar, dauert aber noch eine geraume Zeit. Vermutlich mit den Zahlen für 2022 kann man das gut rechnen. Vorher sieht es mir nach mehr Spekulation aus. Giapreza und Xereva müssen ja auch erst eingeführt werden. Das wird auch nicht so schnell gehen und es steht die Frage im Raum, ob es denn auch angenommen wird und die Kassen es bezahlen.  

1906 Postings, 2479 Tage mehrdiegernnuuj

 
  
    
16.01.21 21:12
natürlich steht alles in frage, wenn ich einen neuen laden aufmache....

deine fragen sind so berechtigt, dass paion sie auch bestimmt diskutiert und analysiert hat.

es ist immer eine frage des vertrauens. ich habe da vertrauen, da die entscheidungen ja auch lange im raume standen.

andere haben weniger, manche kein vertrauen, das ist alles legitim....

darauf muss dann jeder sein investment abstimmen.  

2742 Postings, 3832 Tage nuuj@mehrdiegern u.a.

 
  
    
1
17.01.21 10:40
Vertauen ist gut; Kontrolle ist notwendig. Bin mir doch sehr im Unklaren, ob das mit La Jolla so richtig ist. Zahlen, Umsätze, Erlöse fehlen mir da konkret (bin auch etwas faul, da zu suchen). Einfacher sieht es mit dem Chart aus. Habe mal dem Chart von La Jolla mit Paion als Benchmarke unterlegt (ab 2014). In 2018 hat La Jolla einen ziemlichen Rutsch hinterlegt. Wäre was für M-o-D, das zu recherchieren. Könnte sein, dass Paion da einen fallenden (B)Engel sieht. Die Entscheidung von Paion wird sicherlich überlegt sein. Auch Cosmo wird da eine Zustimmung erteilt haben. Wie das im "Aktionär" beschrieben ist, ist Paion eine spekulative Beimischung im Depot. So sehe ich das im Prinzip auch.  
Angehängte Grafik:
screenshot_912a.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
screenshot_912a.jpg

615 Postings, 773 Tage flavirufaChina

 
  
    
17.01.21 10:56
Application of Rebazolam benzenesulfonic acid in sedation during off-pump coronary artery bypass grafting
Beijing Anzhen Hospital, Capital Medical University
2021-01-17
http://www.chictr.org.cn/showproj.aspx?proj=66756

To explore the application of remimazolam besylate in cardiac surgery under the guidance of the concept of accelerated rehabilitation surgery.To research the best induction dose of Remimazolam besylate and it's influence to the hemodynamics in the off-pump cardio surgeries.  

1169 Postings, 1641 Tage M-o-D@nuuj

 
  
    
17.01.21 12:25
Ehrlich gesagt mag ich nicht genauer zu La Jolla recherchieren (bin zu faul), im Moment reichen mir die Zahlen der beiden neuen Produkte aus der La Jolla - Präsi aus, um ein paar Berechnungen auszuführen.
https://firebasestorage.googleapis.com/v0/b/...4196-94d7-a73e37a68e7d

Interessant finde ich, wie die ganzen beteiligten Firmen miteinander "verflochten" sind:
Beitrag in einem US-Fachforum (hier schreiben viele Vertriebler) aus 2019:

" The New England MSL was working full time for La Jolla and Acacia for the past 4 months. La Jolla just figured it out and fired her. What a joke"
http://www.cafepharma.com/boards/threads/acacia-pharma.637836/

Ich muß sagen, mich hat es doch SEHR beruhigt, als ich nachgeforscht habe, wer Paion zum Lizenzdeal beraten hat (Destum Partners und Pinsent Masons LLP). Vor allem "Destum Partners", die haben nach ihrer Refferenzliste schon einige namhafte,internationale Pharmakonzerne beraten (Amgen, Novartis, Novo Nordisk, Sanofi, ....) .
http://www.destumpartners.com/success/advisory-success/

   

 

3477 Postings, 4153 Tage JoeUpLa Jolla

 
  
    
1
17.01.21 13:42
bin eigentlich auch zu faul, aber ...

Im Nov./Dez. begann La Jolla mit den Verhandlungen zur Übernahme von Tetraphase Pharmaceuticals,
Inc. und damit die Einverleibung von  XERAVA. Es passierte anscheinend das gleiche wie bei Paion;
der Deal kam nicht gut an - auf den ersten Blick - und die Aktien rauschte runter, um danach auf neue
Höhen empor zu schiessen. Mehr nicht!!!
-------------
es ist eine allgemeine "Floskel", derer sich fast alle Analysten bedienen "spekulative Beimischung"!
In wie weit das der Realität in den Anleger Depots entspricht, sei dahin gestellt! Bei mir ist es mehr als
eine Beimischung"!
-----------
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche

615 Postings, 773 Tage flavirufaÄnderung des BtMG

 
  
    
2
17.01.21 17:44
Änderung des BtMG mit Aufnahme von 4 neuen Stoffen geplant
von Dr. Jörn Patzak, veröffentlicht am 17.01.2021
Rechtsgebiete: StrafrechtBetäubungsmittelrecht
https://community.beck.de/2021/01/17/...e-von-4-neuen-stoffen-geplant
Remimazolam ist ein neuer Arzneistoff aus der Stoffgruppe der Benzodiazepine. Es läuft zurzeit ein europäisches Zulassungsverfahren für ein intravenös zu verabreichendes Arzneimittel mit dem Wirkstoff Remimazolam bei der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA), so dass demnächst mit dem Inverkehrbringen eines neuen Arzneimittels mit diesem Stoff zu rechnen ist. Remimazolam soll nach derzeitigem wissenschaftlichem Erkenntnisstand bei Tieren und Menschen eine schnell einsetzende und schnell abfallende Sedierung und Anästhesie bewirken. Im Hinblick auf das mögliche Hervorrufen einer Abhängigkeit und einer missbräuchlichen Verwendung soll Remimazolam als verschreibungsfähiges Betäubungsmittel in die Anl. III zu § 1 Absatz 1 BtMG aufgenommen werden.

Durch die Einstufung von Remimazolam als ?ausgenommene Zubereitung? werden zugelassene Arzneimittel in der genannten Darreichungsform und Wirkstoffmenge (als Lyophilisat zur parenteralen Anwendung mit höchstens bis zu 20 mg) rechtlich wie Arzneimittel behandelt und können damit leichter verschrieben werden als dies bei Betäubungsmitteln der Fall ist.  

615 Postings, 773 Tage flavirufaEuropäische Kommission

 
  
    
2
19.01.21 21:12
Entwurf einer Verordnung zur Änderung der Anhänge des Betäubungsmittelgesetzes und der Betäubungsmittelverordnung
https://ec.europa.eu/growth/tools-databases/tris/...r=2021&num=15
Benachrichtigungsnummer: 2021/15/D (Deutschland )
Datum des Erhalts: 13/01/2021
8. Hauptinhalt
Die Bundesrepublik Deutschland beabsichtigt, mit Artikel 1 Absatz 1 dieser Verordnung drei weitere neue psychoaktive Substanzen (NPS) in das BtMG aufzunehmen. Diese Stoffe werden dem Anhang II des BtMG (Betäubungsmittel, die in Den Markt gebracht, aber nicht verschrieben werden können) hinzugefügt. Dies sind die synthetischen Cannabinoide MDMB-4en-PINACA und die beiden synthetischen Opioide Isotonitazen und 2-Methyl-AP-237.
Außerdem fügt Art. 1 Abs. 2 das Als Grundlage berechnete Arzneimittel Remimazolam in Anhang III des BtMG zusammen mit einer Ausnahme für die Zubereitung als Lyophilisat zur parenteralen Verabreichung von bis zu 20 mg Remimazolam hinzu, die als Grundlage berechnet werden, so dass diese nicht den Drogenvorschriften unterliegt.
Artikel 1 Absatz 2 ist keine meldepflichtigspflichtige Bestimmung.  

615 Postings, 773 Tage flavirufaChina

 
  
    
20.01.21 16:56
Remimazolam besylate on hemodynamics and postoperative rehabilitation of patients undergoing endovascular aneurysm repair
2021-01-19
http://www.chictr.org.cn/showprojen.aspx?proj=119942
Zhuhai People's Hospital Affiliated with Jinan University  

Compare  the effects of remimazolam and propofol anesthesia induction and maintenance on hemodynamics and postoperative inflammation in patients with AAA during EVAR operation;
(Explore the optimal dose of remimazolam in EVAR and explore its possible anti-inflammatory mechanism;
Evaluate the influence of anesthesia methods on the postoperative rehabilitation results of EVAR, and provide a new reference perioperative management model for rapid postoperative rehabilitation of EVAR and other patients  

615 Postings, 773 Tage flavirufaThe Canadian Press

 
  
    
1
20.01.21 20:12
Ärzte warnen vor drohendem Medikamentenmangel
Dienstag, 19. Januar 2021
https://www.rcinet.ca/en/2021/01/19/...arn-of-looming-drug-shortages/
https://www.thestar.com/life/health_wellness/2021/...c-shortages.html
https://www.lintelligencer.com/...ue-to-covid-19-pandemic-11546-2021/
Ärzte in der Provinz Ontario sagen, dass die COVID-19-Fälle in die Höhe schnellen und dass die Provinz erneut mit "schweren Drogenknappheit" konfrontiert sein könnte. Zu Beginn der Pandemie gab es Bedenken, genügend Pharmazeutische Wirkstoffe aus China und Indien zu erhalten. Diese beiden Länder liefern die meisten dieser Zutaten, die in Nordamerika verwendet werden.

Durch die Pandemie verschärfte Engpässe
Im August schrieben Ärzte und Apotheker in ganz Kanada an den Premierminister, um auf den Mangel an lebenswichtigen und kritischen Arzneimitteln hinzuweisen, der durch die Pandemie verschärft wurde. Dazu gehörten Propofol, Ketamin, Succinylcholin, Fentanyl, Midazolam und andere. Dies sind Medikamente, die bei der Behandlung von Patienten mit COVID-19 unerlässlich sind und sie werden auch in der Chirurgie, Innotien und Palliativmedizin eingesetzt. Es gab auch einen Mangel an Antibiotika.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
292 | 293 | 294 | 294  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: ROI100