UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.124 0,8%  MDAX 32.425 0,6%  Dow 34.298 -0,2%  Nasdaq 14.149 -2,5%  Gold 1.848 0,3%  TecDAX 3.355 0,3%  EStoxx50 4.078 0,6%  Nikkei 27.131 -1,7%  Dollar 1,1298 -0,3%  Öl 87,8 0,7% 

HydrogenPro der Player für Clean Energy, Norwegen

Seite 1 von 41
neuester Beitrag: 19.01.22 18:06
eröffnet am: 11.10.20 19:50 von: Fjord Anzahl Beiträge: 1025
neuester Beitrag: 19.01.22 18:06 von: Fjord Leser gesamt: 258557
davon Heute: 519
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
39 | 40 | 41 | 41  Weiter  

2095 Postings, 1532 Tage FjordHydrogenPro der Player für Clean Energy, Norwegen

 
  
    
3
11.10.20 19:50
HydrogenPro - High-performance clean energy for power thirsty industries

Der erste Handelstag im Merkur-Markt / Oslo Börse ist am 14. Oktober 2020.

Die Wasserstoffelektrolyse-Technologie von HydrogenPro liefert leistungsstarke, emissionsfreie Energie, mit der sie gleichzeitig Ihre Produktions- und Nachhaltigkeitsziele erreichen können.

HydrogenPro entwickelt und liefert kundenspezifische Wasserstoffanlagen in Zusammenarbeit mit globalen Partnern und Lieferanten, die alle nach ISO 9001 zertifiziert sind.

Oslo Stock Exchange / Merkur Market

https://hydrogen-pro.com/news/
 
Angehängte Grafik:
hydr-0.jpg (verkleinert auf 26%) vergrößern
hydr-0.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
39 | 40 | 41 | 41  Weiter  
999 Postings ausgeblendet.

1427 Postings, 994 Tage VestlandKommentare von HydrogenPro & ABB in der PM

 
  
    
15.12.21 18:46
M.M: meinte Karoline in Bezug auf Produktion etwa ... den Mitbewerber ;-)))


Das sagt HydrogenPro /   Karoline Aafoss in der Pressemitteilung:

?Für uns war es wichtig, mit einem vertrauenswürdigen, spezialisierten Partner zusammenzuarbeiten, um unsere Technologie zu validieren und eine optimale Betriebsleistung sicherzustellen, bevor wir eine groß angelegte, globale Produktion einführen, die der Schlüssel für die zukünftige Kundenakzeptanz sein wird?, sagte Karoline Aafoss, Vertrieb Manager bei HydrogenPro. ?Das Portfolio integrierter Elektrifizierungslösungen von ABB wird unsere erstklassige Elektrolyseurtechnologie ergänzen, um das optimale umweltfreundliche Produktionsmodell der Zukunft zu schaffen.?
Diese Zusammenarbeit folgt einer zweijährigen Partnerschaft mit HydrogenPro und stellt den ersten Auftrag von ABB für grünen Wasserstoff in Norwegen dar.

und von ABB / Brandon Spencer, Präsident von ABB Energy Industries:

?Allein in diesem Jahrzehnt wird sich der kohlenstoffarme Wasserstoffbedarf verdoppeln ? und bis 2050 wird er fast ein Fünftel des gesamten weltweiten Energiebedarfs ausmachen. Unsere gemeinsame Herausforderung besteht darin, zu viel geringeren Kosten genug zu produzieren, um die Nachfrage zu decken?, sagte Brandon Spencer, Präsident von ABB Energy Industries. ?Als Industrie haben wir die Verantwortung und das Engagement, herauszufinden, wie wir das volle ökologische und wirtschaftliche Potenzial von Wasserstoff freisetzen können, der ein enormes Potenzial hat, unsere Klimaziele zu erreichen. Wir sind besonders stolz darauf, bei diesem wichtigen Projekt mit HydrogenPro zusammenzuarbeiten.?

Ziel ist es, die Tests (in einer eigens errichteten Testanlage in Herøya)  Anfang des Sommers 2022 in Betrieb zu nehmen.



Zu ABB:
ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein führendes globales Technologieunternehmen, das den Wandel von Gesellschaft und Industrie vorantreibt, um eine produktivere und nachhaltigere Zukunft zu erreichen. Durch die Verbindung von Software mit seinem Elektrifizierungs-, Robotik-, Automatisierungs- und Bewegungsportfolio verschiebt ABB die Grenzen der Technologie, um die Leistung auf ein neues Niveau zu heben. Mit einer über 130-jährigen Geschichte der Exzellenz wird der Erfolg von ABB von rund 105.000 talentierten Mitarbeitern in über 100 Ländern vorangetrieben. www.abb.com

Der Geschäftsbereich Process Automation von ABB ist führend in der Automatisierung, Elektrifizierung und Digitalisierung für die Prozess- und Hybridindustrie. Wir bedienen unsere Kunden mit einem breiten Portfolio an Produkten, Systemen und End-to-End-Lösungen, darunter unsere Nr. 1 für verteilte Steuerungssysteme, Software und Lifecycle-Services, branchenspezifische Produkte sowie Mess- und Analytik-, Marine- und Turbolader-Angebote . Als weltweite Nummer 2 auf dem Markt bauen wir auf unserer umfassenden Fachkompetenz, unserem vielfältigen Team und unserer globalen Präsenz auf und sind bestrebt, unseren Kunden dabei zu helfen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern, ihre Kapitalrendite zu verbessern und sichere, intelligente und nachhaltige Betriebsabläufe zu führen. go.abb/processautomation  

2095 Postings, 1532 Tage FjordSimplyWallstreet

 
  
    
15.12.21 20:50
Auszug vom 19.11.2021

-Bevor wir zum Abschluss kommen, gibt es einen Aspekt, der erwähnenswert ist. HydrogenPro hat derzeit keine Schulden in der Bilanz, was für ein Cash-burning-Wachstumsunternehmen, das im Verhältnis zu seinem Eigenkapital normalerweise hohe Schulden aufweist, ziemlich ungewöhnlich ist. Dies bedeutet, dass das Unternehmen ausschließlich mit seiner Eigenkapitalbeteiligung arbeitet und keine Schuldenlast hat. Dieser Aspekt reduziert das Risiko einer Investition in das verlustbringende Unternehmen. -

https://simplywall.st/stocks/no/capital-goods/...drogenpro-as-obhypro

..das sieht mir ganz gewaltig nach DER Weihnachts-Rally für Hypro an der Oslo Börs aus .., erst der Nisse/Weihnachtsmann.🎅🎅, später folgt Ketchup und Amok...😎

noch mal zum nachlesen:

https://energywatch.eu/EnergyNews/Cleantech/article13283507.ece
 

297 Postings, 1524 Tage spongebob11@Fjord

 
  
    
17.12.21 15:58
Wie erklärst du die schlechte Kommunikation von Hypro? Das ist mir wirklich ein Dorn im Auge. Oder ist das die nordische Art?!

Die ABB News wurde auf Seiten von Hypro gar nicht erwähnt. Aber das nur als Beispiel.

 

1427 Postings, 994 Tage Vestland#1003: ABB ist schon lange Partner von HydrogenPro

 
  
    
17.12.21 16:34
Aber ich gebe dir recht, diese News könnte besser kommuniziert werden!

Heute hat Evova Projekte bekannt gegeben, welche gefördert werden. Bei den drei Projekten ist auch das Tizir Hydrogen Projekt mit HydrogenPro.
Ich bin gespannt wie sich Tizir und HydrogenPro dazu äußern werden.


https://www.ariva.de/forum/...energy-norwegen-571759?page=3#jumppos90
https://www.ariva.de/forum/...energy-norwegen-571759?page=3#jumppos99  
Angehängte Grafik:
capture.jpg
capture.jpg

1427 Postings, 994 Tage VestlandPM: Enova Projek TiZir Tyssedal

 
  
    
17.12.21 16:47
Bei den Projekt ist HydrogenPro dabei.
https://www.ariva.de/forum/...nergy-norwegen-571759?page=7#jumppos194

TiZir Tyssedal - erhält bis zu 261 Millionen NOK
Tizir wird ein Entwicklungs- und Demonstrationsprojekt durchführen, das zur Verwendung von Wasserstoff anstelle von Kohle zur Reduktion von Ilmenit in der Schmelze in Tyssedal führen wird.
Im Rahmen des Projekts wird es eine neue Technologie entwickeln, die es Tiziri in Zukunft ermöglicht, eine Großanlage zu bauen, in der 85 Prozent des Kohleverbrauchs durch Wasserstoff ersetzt werden.

https://presse.enova.no/pressreleases/...-blir-ipcei-prosjekt-3151660

 
Angehängte Grafik:
capture.jpg
capture.jpg

2095 Postings, 1532 Tage Fjord@Spngebob11/Kommunikation

 
  
    
1
17.12.21 18:08
die Promotion/Kommunikation lässt sich sicherlich in Zukunft noch optimieren, das Thema ist Hypro durchaus von mir und bestimmt von vielen anderen Anlegern bekannt.

Die Änderung dieser Firmenpolitik lässt sich nun mal nicht auferzwingen, wichtige informationen werden von Hypro nach dem "lets go"
der Grosskunden jeweils auch gemeldet, also alles zu seiner Zeit und "step by step".

Hypro nutzt eben nicht die social Media als Katapult..., zeichnet sich für mich als zuverlässig als auch seriös aus, sollte/muss man akzeptieren.

Nochmal der Hinweis, Hypro ist eine AS und keine ASA, gelistet an der Euronext Growth Oslo und im Small-Cap Index, Growth steht doch für Wachstum.

Verluste von minus 60-70% haben wir alle, also abwarten.
 

297 Postings, 1524 Tage spongebob11@Fjord

 
  
    
1
17.12.21 18:35
Danke für deine Antwort. Das nächste Jahr wird wegweisend sein. Ich bleibe dabei!

Wünsche dir ein schönes Wochenende  

2095 Postings, 1532 Tage FjordInvesttech

 
  
    
27.12.21 21:22
vier Aktien haben sich als Kursgewinner für 2022 ausgezeichnet, Hypro ist einer von ihnen.

+Artikel

https://e24.no/boers-og-finans/i/G3nqzQ/...kan-bli-kursvinnere-i-2022

..und es gibt eine weitere aktuelle Stellenausschreibung für Group Accounting Officer, Frist asap.

aus der Stellenbeschreibung:

-Die Position als Group Accounting Officer wird eine Schlüsselposition sein, um sicherzustellen, dass HydrogenPro sein Ziel erreicht, ein führender Akteur bei der Bereitstellung von groß angelegten Systemen zur Erzeugung von grünem Wasserstoff zu werden.
Der neue Finanzvorstand wird für den CFO ein wichtiger Sparringspartner sein und für eine effektive Entscheidungsgrundlage des Managements sorgen. -  

1427 Postings, 994 Tage VestlandGrünes Hydrogen vom MHI Projekt für die Eisenbahn

 
  
    
28.12.21 17:21
Bei den Advanced Clean Energy Storage-Projekt in Delta UT,  das Intermountain Projekt von MHI Power liefert Partner HydrogenPro die Elektrolyseur.

Chevron, Caterpillar und BNSF beäugen Wasserstoff Lokomotiv Pilot

VON CAROLYN DAVIS
22. Dezember 2021

In Zusammenarbeit zwischen Einheiten der Chevron Corp., BNSF Railway Co. und Caterpillar Inc. wird ein Pilotprojekt zur Demonstration der Wasserstoffbetankung für Bahnsysteme vorangetrieben.

Ein Memorandum of Understanding (MOU) zur Weiterentwicklung des Projekts wurde von Chevron U.S.A. Inc., BNSF und Caterpillars Progress Rail unterzeichnet. Das Demonstrationsprojekt soll ?die Machbarkeit und Leistung von Wasserstoffkraftstoff für den Einsatz als praktikable Alternative zu herkömmlichen Kraftstoffen für den Schienenverkehr bestätigen?, sagte Chevron U.S.A. Inc., Caterpillars Progress Rail und der Eisenbahnriese BNSF.

?Chevron ist bestrebt, sein Wasserstoffgeschäft auszubauen, um die Bedürfnisse von Kunden zu erfüllen, die die CO2-Emissionen ihres Betriebs über den Lebenszyklus reduzieren möchten?, sagte Jeff Gustavson, Präsident von Chevron New Energies.
Caterpillar arbeitet bereits mit Chevron zusammen, um Wasserstoffprojekte in Transport- und stationären Energieanwendungen zu demonstrieren.
Bei einem anderen Wasserstoffunternehmen hält Chevron eine Beteiligung an Aces Delta LLC, die am Advanced Clean Energy Storage-Projekt in Delta, UT, arbeitet. Das an das Intermountain-Kraftwerk angrenzende Projekt würde grünen Wasserstoff im Versorgungsmaßstab für Stromerzeugung, Transport und industrielle Anwendungen im Westen der USA produzieren, speichern und transportieren.


?Unsere Zusammenarbeit mit Progress Rail und BNSF ist ein wichtiger Schritt, um neue Anwendungsfälle für Wasserstoff im Schwerlastverkehr voranzutreiben, da wir bestrebt sind, eine kommerziell tragfähige Wasserstoffwirtschaft zu schaffen?, sagte Gustavson.

Könnte Wasserstoff eine Alternative zu Diesel sein?
?Wasserstoff hat das Potenzial, als kohlenstoffarme Alternative zu Dieselkraftstoff im Verkehr eine bedeutende Rolle zu spielen, wobei Wasserstoff-Brennstoffzellen ein Mittel zur Reduzierung von Emissionen werden?, sagten die Partner.

Jeder Partner hätte ein Hauptziel, wenn der Vorschlag abgeschlossen ist.


Zunächst sollte Progress Rail mit der Entwicklung und dem Bau eines Prototyps einer Wasserstoff-Brennstoffzellen-Lokomotive für den Strecken- und/oder anderen Schienenverkehr beauftragt werden.

Chevron würde angezapft, um das Betankungskonzept und die Infrastruktur zur Unterstützung der Lokomotive zu entwickeln. Die BNSF würde dann die Prototyplokomotive über einen bestimmten Zeitraum auf ihren Strecken demonstrieren.

?Caterpillar hat große Fortschritte bei der Weiterentwicklung unserer fortschrittlichen Energietechnologie gemacht?, sagte Group President Joe Creed of Energy and Transportation. ?Unser Progress Rail-Team wird dieses Wissen und diese Erfahrung für eine Wasserstoff-Brennstoffzellen-Lokomotive nutzen. Die Zusammenarbeit mit Chevron und BNSF wird es uns ermöglichen, die Wasserstofftechnologie in der gesamten Branche voranzutreiben.?

Progress Rail bietet mit einem Netzwerk von fast 200 Standorten weltweit Rollmaterial- und Infrastrukturlösungen sowie Technologien für globale Bahnkunden. Die BNSF betreibt rund 32.500 Streckenkilometer in 28 Bundesstaaten und ist in drei kanadischen Provinzen tätig.

John Lovenburg von BNSF, Vice President of Environmental, sagte, die Technologie könnte ?eines Tages eine kohlenstoffärmere Lösung für Liniendienste sein, da sie das Potenzial hat, die CO2-Emissionen zu reduzieren und wettbewerbsfähig zu bleiben?.

Der Demonstrationsstandort würde zusammen mit dem Zeitplan des Projekts bekannt gegeben, wenn die Absichtserklärung abgeschlossen ist.

https://www.naturalgasintel.com/...-hydrogen-fueled-locomotive-pilot/

 

1427 Postings, 994 Tage VestlandTU Brandstory: Giga H2produktion Pilot in Heroya

 
  
    
28.12.21 17:54

Gigapilot für die Wasserstoffproduktion auf Herøya bekommt ein intelligentes Elektropaket

TU vor einer Woche

ABB und HydrogenPro arbeiten zusammen, um die Produktion von grünem Wasserstoff zu optimieren

- ABB-Technologie wird zur Optimierung der Wasserstoffproduktion für den weltweit größten alkalischen Hochdruck-Elektrolyseur in einem Stack beitragen

- Die Unternehmen werden zusammenarbeiten, um die Produktionskosten zu senken, um eine breitere Nutzung von Wasserstoff als Energiequelle zu beschleunigen

- HydrogenPro wird ein Validierungsprogramm durchführen, um die Effizienz des Elektrolyseurs zu steigern

Die Unternehmen werden zusammenarbeiten, um die Produktionskosten zu senken, um eine breitere Nutzung von Wasserstoff als Energiequelle zu beschleunigen
HydrogenPro wird ein Validierungsprogramm durchführen, um die Effizienz des Elektrolyseurs zu steigern
ABB hat mit HydrogenPro einen Vertrag über die Lieferung elektrischer Ausrüstung für den weltweit größten alkalischen Hochdruck-Elektrolyseur mit einem Stack unterzeichnet. Das System erzeugt Wasserstoff, indem es mithilfe von Strom Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff aufspaltet. Die eigens errichtete Testanlage auf Herøya wird 2022 1100 Kubikmeter grünen Wasserstoff pro Stunde (Nm3/h) produzieren können.

Die Nachfrage nach Wasserstoff hat sich seit 1975 mehr als verdreifacht und steigt weiter an. Upscaling-Technologien und Senkung der Produktionskosten sind entscheidend für eine erweiterte Wasserstoffnutzung. Da Strom rund 70-90 Prozent der Produktionskosten von grünem Wasserstoff ausmacht, ist ein hoher Wirkungsgrad entscheidend, um diese zu senken.

Die Lieferung von ABB umfasst ein integriertes elektrisches Paket. Es besteht aus Transformatoren, Gleichrichtern, DC-Induktivitäten und Sammelschienen. Die Wasserstofferzeugung ist energieintensiv und das integrierte elektrische System sorgt für jede mögliche Effizienzsteigerung.


Der weltweit größte alkalische Hochdruck-Elektrolyseur mit einem Stack. Foto: HydrogenPro
Das Validierungsprogramm umfasst umfassende Tests, um zu sehen, wie die Leistungskriterien und die Effizienz des Elektrolyseurs optimiert werden können. Dies wird es HydrogenPro ermöglichen, das Elektrolyseursystem weiter zu verbessern, bevor die Technologie in ähnlichen Anlagen auf der ganzen Welt in großem Maßstab eingeführt wird.

- Für uns war es wichtig, mit einem zuverlässigen Spezialisten zusammenzuarbeiten, um unsere Technologie zu validieren und eine optimale Betriebsleistung sicherzustellen, bevor wir eine groß angelegte, globale Produktion einführen, die der Schlüssel zur zukünftigen Akzeptanz durch die Kunden sein wird, sagt Karoline Aafoss, Vertriebsleiterin bei HydrogenPro . - Das Portfolio integrierter Elektrifizierungslösungen von ABB wird unsere erstklassige Elektrolyseurtechnologie ergänzen, um ein optimales, umweltfreundliches Produktionsmodell für die Zukunft zu schaffen.

Die neue Zusammenarbeit folgt einer zweijährigen Partnerschaft mit HydrogenPro und stellt den ersten Auftrag von ABB für grünen Wasserstoff in Norwegen dar.

Das Programm ebnet den Weg für die zukünftige Inbetriebnahme großer, grüner Wasserstoffanlagen, die der Schlüssel zur Reduzierung der weltweiten CO2-Emissionen sind.

Allein in diesem Jahrzehnt wird sich die Nachfrage nach kohlenstoffarmem Wasserstoff verdoppeln ? und bis 2050 wird er fast ein Fünftel des weltweiten Energiebedarfs ausmachen. Unsere gemeinsame Herausforderung besteht darin, zu viel geringeren Kosten genug zu produzieren, um die Nachfrage zu decken, sagt Per Erik Holsten, CEO von ABB in Norwegen. Als Industrie haben wir die Verantwortung und Verpflichtung, herauszufinden, wie wir das volle ökologische und wirtschaftliche Potenzial von Wasserstoff freisetzen können, ein wichtiger Beitrag zur Erreichung unserer Klimaziele. Wir sind besonders stolz darauf, bei diesem wichtigen Projekt mit HydrogenPro zusammenzuarbeiten.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein führendes globales Technologieunternehmen, das den Wandel von Gesellschaft und Industrie vorantreibt, um eine produktivere und nachhaltigere Zukunft zu erreichen. Durch die Verbindung von Software mit seinen Produkten in den Bereichen Elektrifizierung, Robotik, Automatisierung, Motoren und Umrichter schafft ABB Lösungen, die die Möglichkeiten der Technologie auf ein neues Niveau heben. Der Fortschritt von ABB basiert auf über 130 Jahren Technologieführerschaft und wird von rund 105.000 talentierten Mitarbeitern in über 100 Ländern vorangetrieben. www.abb.com

https://www.tu.no/brandstory/abb-smartprat/...art-elektropakke/515908

 

3364 Postings, 4140 Tage sonnenschein2010was für ein

 
  
    
30.12.21 12:23
Kursverlauf....
Mit Jahresschluss ein neues ATL  bei 15 NOK geschossen,
damit wäre man zum mindestens kurstechnisch exakt auf dem Niveau der norw. Konkurrenz.
Wär hätte das gedacht?

Meine Jahresziele bis 30.12.2022:
+ Hydrogenpro  NOK  44    ***
+  norw. Konkurrent  NNOK 28  **

Guten Rutsch und never give up
better wait for ketchup ;-)  

105 Postings, 278 Tage realistischerOptimisGesundes Neues

 
  
    
02.01.22 20:44
.... und gerne auch ein erfolgreiches Jahr 2022 für alle Mitinvestierten!

In der FAS vom 26.12.2021 war ein interessanter Artikel zu einem Interview mit Nicolaj Tangen, Chef des norwegischen Ölfonds. Der hatte ja mal eine Beteiligung an Hypro, die aus anderen Gründen wieder veräußert wurde. Es ging in einem Teil des Artikels allgemein um die Branche von Hypro, grüne Technologien.

Sein Credo dazu aktuell:

Er sieht Parallelen zwischen Internetwerten früher und grünen Technologiewerten heute. Nach hohen Erwartungen gab es damals nach einem ersten Run zunächst deutliche Kurskorrekturen nach unten. Es hat eben 20 Jahre gedauert, bis die erwartete Entwicklung - viel später als erwartet - auch wirklich eintrat.

Hier mal ein Auszug:

Tangen: "Wohin die Entwicklung führen wird, ist eigentlich eindeutig. Offen ist nur die Frage, ob und wie tief die Kurse vorher vorübergehend fallen werden."

FAS: "Also bloß nicht verkaufen, wenn es zum Absturz kommt?"

Tangen: "Genau. Und aufpassen, dass man vor dem Absturz nicht zu teuer einkauft."


Mal auf Hypro übersetzt... nur Geduld, liebe Mitstreiter. Es ist nunmal ein langfristiges Investment.

Das Jahresende haben vermutlich einige zur Steueroptimierung verkauft und einige kaufen bald auch wieder. Vielleicht Zeit, nochmal nachzulegen. Vielleicht fällt der Kurs noch ein Stück, vielleicht sind wir schon am Boden und es dreht bald. Das sehen wir ja dann...

Auf ertragreiche Jahre!  

3364 Postings, 4140 Tage sonnenschein2010dito realistischer

 
  
    
03.01.22 10:17
auf ein gutes neues Jahr
und dass die Company mal etwas auf die Kette bekommt,
man fragt sich schon weshalb man das hier weiter durch die Baisse tragen soll
wenn angekändigte milestones sang und klanglos verstreichen...
Gibt es Änderungen bei den Instis?  

105 Postings, 278 Tage realistischerOptimisneue Gesellschafterliste

 
  
    
1
03.01.22 13:15

@Sonnenschein - du spielst wohl auf die neue Liste an - steht jetzt auf der Homepage mit Stand von gestern, also 02.01.2022.

Die Veränderungen habe ich im Bild unten hervorgehoben. Die 221k neuen Aktien sind berücksichtigt.

Noch mehr deutsche Clearstream - Kleinanleger, dafür weniger aus den USA (New York Mellon), Avanza stockt auf und Barclays kommt wieder in die Top15 (unklar, ob mit Zukäufen).


P.S. ich habe mal angefangen, die Shareholder-Seite bei http://web.archive.org/ abzulegen, so dass man später die Veränderungen nochmal durchklicken kann.

 
Angehängte Grafik:
veraenderung_02.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
veraenderung_02.jpg

3364 Postings, 4140 Tage sonnenschein2010Danke!

 
  
    
03.01.22 17:07
uih...
Bo New York Mellon ist also komplett raus mit über 1 Mio Aktien,
das könnte der Grund sein weshalb der Kurs so unter Druck kam...  

105 Postings, 278 Tage realistischerOptimisBank of NY Mellon

 
  
    
03.01.22 17:23
hält sehr wahrscheinlich noch viele Aktien, nur eben weniger als Barclays. Die Liste bei Hypro auf der Seite zählt immer nur die 15 größten Aktionäre auf. An der Position wechselt das also immer mal in den für uns nicht bekannten Bereich.

Bank of NY Mellon könnte durchaus noch 840.999 Aktien halten. Das sieht man leider nicht.

Deswegen meinte ich auch, dass Barclays möglicherweise gar nichts zugekauft hat, sondern nur so in der Liste hochgerutscht ist.  

3364 Postings, 4140 Tage sonnenschein2010ich kann

 
  
    
04.01.22 09:41
im web archiv leider nichts finden, gibt es einen link?

KAnn doch nicht sein, dass man nicht sehen kann wieviel BArclays vorher hatte,
wenn sie denn bereits mal in den Top 15 standen.

Bank of NY hat maximal 745.933 Aktien, also eine weniger als Barclays,
auch das wäre noch ein heftiger Abverkauf und ist
ein schlechtes Zeichen, wenn Instis auf Tiefstniveau schmeißen.  

105 Postings, 278 Tage realistischerOptimisDa bin ich

 
  
    
04.01.22 15:28
In die falsche Spalte gerutscht. Deine Zahl ist richtig, Sonne.

Ich würde das nicht überbewerten. Zum Quartalsende und erst recht zum Jahresende wird bei Banken und Fonds soviel gestalterisch gemacht, das kann sich auch schnell wieder erhöhen. Sie sind ja auch nicht komplett raus. Hatten wir bei den Aktionären von Hypro auch schonmal irgendwo. Erhöhung nach Minderung. Kann ich dir vielleicht morgen mal raussuchen, auch das mit der Barclays Historie. Heute komme ich da nicht mehr dazu.  

105 Postings, 278 Tage realistischerOptimisSimply Wallstreet Update

 
  
    
04.01.22 15:58
Die Algorithmen bei simplywallstreet haben mal wieder die Kristallkugel gedreht.

Wert von Hypro wird jetzt wieder mit über 300 NOK taxiert. Das nehme ich jetzt mal als mein Kursziel. =)

Die Frage ist, in welchem Zeitraum oder ob das überhaupt jemals erreicht werden kann. Aber sieht erstmal ganz nett aus. Mal sehen, wann News kommen, welche auch Pareto und ggf. andere Analysten zu solchen Aussagen verleiten. 2022 könnte das Potential dafür haben.  
Angehängte Grafik:
20220104_155607.jpg (verkleinert auf 44%) vergrößern
20220104_155607.jpg

2095 Postings, 1532 Tage FjordFrohes Neues

 
  
    
04.01.22 18:34
oder auch gern godt nyttår.

Zum vormerken, HydrogenPro ist zu Gast bei der Pareto Conference am Donnerstag, 3.Februar 2022.

https://paretosec.com/updates/events-and-conferences/
 
Angehängte Grafik:
pareto.jpg (verkleinert auf 78%) vergrößern
pareto.jpg

105 Postings, 278 Tage realistischerOptimis@sonne

 
  
    
1
05.01.22 09:42

Webarchiv für Hypro's shareholder-page findest du hier bei der "Wayback Machine": Wayback Machine (archive.org)

(Einfach in der Zeitleiste zurückklicken.)


Historie für Barclays habe ich nochmal zusammengstellt anhand meiner Aufzeichnungen, seit 21.10.21 haben sie etwa 1/3 ihrer Beteiligung abgestoßen. Ist ein völlig normaler Vorgang, der mich hier nicht beeindruckt. Wenn sie Hypro als kein lohnendes Investment mehr sehen würden, hätten Sie komplett verkauft.

Zudem haben andere Institutionelle die Chance ergriffen und zugekauft, Citibank und Avanza haben ordentlich zugekauft und Ihren EK verbilligt.

Das von mir erwähnte Beispiel mit Zukäufen nach Verkäufen war übrigens der Fonds der DNB, habe ich hier auch nochmals zusammengestellt. Dieser hatte von 2,84% auf 2,36% reduziert und dann wieder 2,63%. Aktuell wieder reduziert auf 2,02%, ist immer noch etwa 2/3 der ursprünglichen Beteiligung.

Dann ist natürlich noch zu bedenken, dass das alles nur Momentaufnahmen sind. Wir sehen ja nicht, was zwischen den Terminen der veröffentlichten Listen noch so an Bewegung stattfand.

 
Angehängte Grafik:
barclays_dnb_historie_bis_02.jpg (verkleinert auf 43%) vergrößern
barclays_dnb_historie_bis_02.jpg

2095 Postings, 1532 Tage FjordÖlfond Norge

 
  
    
10.01.22 22:11
.das ist mir neu, dass unser Ölfond Norge eine Beteiligung an Hypro gehabt hat.

Schade, dass man hier CEO Nicolai Tangen als Hebel benutzt und noch nicht mal annährend zumindest in der Lage ist, den Name richtig
zu schreibem.

 

105 Postings, 278 Tage realistischerOptimisOh weh

 
  
    
11.01.22 10:24
Tipp- und Schreibfehler im Netz muss man unbedingt kommentieren, das ist ganz wichtig, weil sonst das WWW implodiert! Also vielen Dank, ehrlich.

Folketrygdfondet war in der Gesellschafterliste mit etwa 3% aufgeführt. Ist das nicht der staatliche norwegische Pensionsfonds / Ölfonds bzw dessen Verwalter, der für diesen auftritt?
Bitte erleuchte uns, du kennst dich da doch viel besser aus. Wenn ich falsch unterwegs war, lasse ich mich gern korrigieren.  

95 Postings, 528 Tage LeterPynchHydrogen Pro 2022 Aussichten

 
  
    
14.01.22 13:41
Die Kursentwicklung ist wirklich ein Trauerspiel.
Was mich aktuell noch positiv stimmt und bei Laune hält, ist die Info aus dem Q3-Report (https://hydrogen-pro.com/wp-content/uploads/2021/...presentation.pdf) , wonach einige finale Entscheidungen zu Verträgen gegen Ende 2021/2022 fallen sollten. 2021 ist offensichtlich nichts mehr geworden, aber es müsste doch bald mal soweit sein und was Großes verkündet werden? Ich habe ja die Hoffnung, dass der Kurs sich dann wieder etwas erholt. Die Aussichten sind nach wie vor bombastisch und wir sitzen auf einem riesigen Cash-Bestand (ca. 1/2 der MK) bei niedrigem Cash-Burn und traumhafter EK-Quote. Ich bleibe dabei und hoffe, dass der Markt einfach nur zu ungeduldig ist und es eine komplette Neubewertung gibt, wenn hier die ersten Großaufträge eingetütet sind. Hoffentlich ist es bei mir nicht nur der Wunsch der Vater des Gedanken…

Schönes Wochenende allen Leidensgenossen!  
Angehängte Grafik:
3d6eddf4-8db1-46ee-a53d-79e2ae2989cd.jpeg (verkleinert auf 85%) vergrößern
3d6eddf4-8db1-46ee-a53d-79e2ae2989cd.jpeg

2095 Postings, 1532 Tage FjordHynion, Partner von Hypro

 
  
    
19.01.22 18:06
von Hamburg nach Oslo, und Hynion hat die Lizenz für die Inbetriebnahme von H2-Tankstellen in Norwegen.

Hynion news, 19.1.2022

http://www.hynion.com/news/...-the-green-transition-of-road-transport



 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
39 | 40 | 41 | 41  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben