UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Seite 793 von 827
neuester Beitrag: 14.01.21 13:52
eröffnet am: 26.12.19 08:09 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 20673
neuester Beitrag: 14.01.21 13:52 von: Weltenbumm. Leser gesamt: 2783839
davon Heute: 3445
bewertet mit 59 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 791 | 792 |
| 794 | 795 | ... | 827  Weiter  

176 Postings, 4139 Tage biefAPI-Daten

 
  
    
5
02.12.20 00:31
zeigen Anstieg der US-Rohöllagerbestände sind um 4,1 Millionen Barrel gestiegen

https://news.guidants.com/#!Artikel?id=9029104

/ Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

344 Postings, 1225 Tage Hanswurst-DrölfNabend

 
  
    
11
02.12.20 02:36

Ich versuche mal zu später Stunde was einzustreuen, nachdem ich heut Nachmittag so schön zum Carolavirus geschwafelt habe.

Alles unter der Annahme, dass es hier ne Menge stiller Mitleser gibt, die sich Input erhoffen.

Ich les ja hier nun schon ein paar Jahre mit und um mal bei Trout's Worten zu bleiben "Wer schreibt, der bleibt". Nicht immer sind die manchmal knapp bemessenen Zeilen für jedermann - oder jedefrau (mittlerweile hat auch dieses Indefinitpronomen Einzug in den Duden gefunden) tauglich und umzusetzen, ich hab mich ja neulich noch selbst dabei ertappt, dass ich Wahnsee's SuperTrend Abkürzung als Stundentief interpretiert habe. Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod.

Für den Einstieg werfe ich also mal folgendes Portal in die Runde https://simplywall.st/stocks/de



Über die genannte URL so aufrufbar, bei einzelnen Unterpunkten zu Einzelaktien oder betreten der "Mainpage" leider ne Paywall - oder man zaubert sich ne Wegwerf-Emailadresse und guckt sich das 14 Tage lang so an. Über den Link aber so aufrufbar, dem Webdesigner sei Dank.

Das grafische Overlay finde ich persönlich für Einsteiger recht gut nachvollziehbar. Außerdem kriegt ihr dort Unternehmens- und Vergleichsdaten mit ner kurzen Erläuterung dazu eingeblendet. Wer also unsicher ist, wenn mal von der großen Umschichtung aus Growth zu Value die Rede ist, kann sich zumindest mal nen groben Überblick verschaffen. Ist kein Allheilmittel aber situativ ein brauchbares Werkzeug.

Ich werf das hier mal ein, weil der Praktikant von Ariva teilweise noch Unternehmensdaten aus der DDR per Post kriegt und händisch einpflegt. Kein Aufruf dem Laden Geld in den Rachen zu schmeißen, macht euch im Zweifelsfall ne Einmal-Mailadresse bevor ihr eure Seele verkauft oder kürzt die URL, viele Wege führen nach Rom. Am Ende isses auch nur n Market Screener und derlei gibt es viele.

Getreu dem Motto "ein Bild sagt mehr als tausend Worte" das mal so als Schmankerl, für all jene, die Bücher lesen um in die Materie rein zu kommen und nach Praxisbeispielen suchen. Ich für meinen Teil muss oft mal das praktische Pendant zur schnöden Theorie sehen, um für mich ein System draus ableiten zu können.

Also Kinners, gebt kein Geld im Internet aus, vor allem wenn ihr in Schleswig Holzbein wohnt. Ich übergebe in 5 Std an die Frühschicht zur morgendlichen Einschätzung der Lage, gute Nacht.  

2 Postings, 337 Tage raudy12goldpreis Trendwende ?

 
  
    
6
02.12.20 05:37
Die Goldpreise liegen wieder über 1.800 US-Dollar pro Unze und könnten nach Angaben eines Handelsunternehmens Platz haben, um auf dem Rücken eines schwächeren US-Dollars höher zu laufen.

In einem In-Bericht, der letzte Woche veröffentlicht wurde, sagten die Analysten von ANG Traders, dass sie sehen, dass die Goldpreise auf 1.900 US-Dollar pro Unze steigen, da die Preise die kritische Unterstützung um 1.770 US-Dollar pro Unze abprallen lassen, was eine 50-prozentige Rückverfolgung von den Tiefstständen im März auf das Allzeithoch im August darstellt.

Obwohl Gold kurzfristig noch mehr Spielraum hat, sieht der mittlere Ausblick laut ANG nicht so rosig aus.

"Mittelfristig (6 Monate) dürfte Gold schwach sein, aber danach wird es wahrscheinlich in einen erweiterten Bullenmarkt eintreten", so die Analysten.

Sie stellten fest, dass das größte Risiko für Gold der US-Dollar bleibt.

"Das Verhalten von Gold und Dollar ist ähnlich wie 2000; Der Dollar befindet sich an der unteren Grenze seiner Handelsspanne, und Gold hat einen Höchststand erzielt", so die Analysten in dem Bericht. "Ein steigender Dollar könnte mittelfristig - wie im Jahr 2000 - Gold für ein paar Monate nach unten schicken, bis eine sich verbessernde Wirtschaft die Inflationserwartungen wieder aufleben lässt und dazu führt, dass der Dollar seinen Bärenmarkt wieder aufnimmt und seinen Bullenmarkt vergolde."

Allerdings gibt es eine Einschränkung der Aussichten von ANG. Sie stellten fest, dass ein möglicher Regierungsstillstand für Gold bullisch sein könnte.

Der US-Kongress wird erneut auf die Probe gestellt, während Politiker auf ein Abkommen zur Finanzierung der Regierung zudrängen. Die Finanzierung für fast alle Bundesbehörden läuft am 11. Dezember aus.

"Der Shutdown der US-Bundesregierung von 2018-2019 (der längste Shutdown der US-Regierung in der Geschichte) trieb Gold nach oben und der Dollar nach unten", sagte ANG.
Laut Reuters wurden Fortschritte bei der Verteilung von rund 1,4 Billionen US-Dollar erzielt, die bis zum 30. September 2021, dem Ende des laufenden Geschäftsjahres, ausgegeben werden sollen. Es gibt jedoch noch detaillierte Details, die ausgearbeitet werden müssen.
Von Neils Christensen    /    kitco.com  

5541 Postings, 3085 Tage tuorTMoin am Mittwoch

 
  
    
14
02.12.20 06:47
Von der Rentenseite nix Neues.....nur noch 1823 Tage

Meine Punkte heute im DAX sind heute:
13.333
13.270
13.200
oben 13.450

Good trades@all
Trout
 

33499 Postings, 3383 Tage lo-shGeldbörse heute ..

 
  
    
16
02.12.20 07:20
Guten Mittwoch, Asien Frühindizes gemischt, Nikkei grün, US-Futures und GDAXi rot, EURUSD nun über 1.20, USDCNY 6.55, Gold rötlich auf 1813, Öl rot auf 47.11, US 10 J Zinsen steigen auf 0.91, CNN Gierindex fällt von 88 auf 85 ..
Wirtschaft: vormittags DE Einzelhandel, EU Arbeitslose, nachmittags US Öl-Daten, API meldet eine starke Zunahme der Lagerbestände ..
Politik: US Trump eruiert die Möglichkeiten von Straffreiheit für ihm Nahestehende, EU weiter mit Corona beschäftigt ..

Tradings derzeit:
GDAXi abwartend, LI 13355, SI 13300
DOW abwartend, Li 29750, SI 29600
Nikkei long, SI 26650
EURUSD long
USDJPY long
Gold long
Öl abwartend

Gute Geschäfte allen ..!  

33499 Postings, 3383 Tage lo-shGDAXi auf Tagesbasis ..

 
  
    
14
02.12.20 07:25
im Longbereich weiter, Widerstand oben 13400, Unterstützung Bereich 13250, dazwischen Scalping und warten ..  
Angehängte Grafik:
1gdaxi.gif (verkleinert auf 37%) vergrößern
1gdaxi.gif

33499 Postings, 3383 Tage lo-shUS Indizes plus Nikkei auf Tagesbasis ..

 
  
    
12
02.12.20 07:28
Nikkei zieht weiter an, US Indizes weiter Seitwärtsbewegung im Longbereich ..  
Angehängte Grafik:
1s_p.gif (verkleinert auf 37%) vergrößern
1s_p.gif

33499 Postings, 3383 Tage lo-shFANG Aktien plus Erweiterungen ..

 
  
    
10
02.12.20 07:32
gestern wieder Tesla mit 17 Mrd. USD Umsatz an der Spitze ..  
Angehängte Grafik:
fang.gif (verkleinert auf 23%) vergrößern
fang.gif

926 Postings, 3968 Tage Bernecker1977DAX am Morgen 02.12.2020

 
  
    
10
02.12.20 07:43
Den kleinen Dip zum November-Ende konnte der DAX direkt gestern morgen aufholen. Viel mehr passierte jedoch nicht, die Hochs vom Montag blieben unerreicht und auf der Unterseite ist die Range weiterhin nicht angetastet worden.

Dies könnte sich heute ändern, wenn wir unter die gestrigen Tiefs rutschen. Hier droht eine neue Berührung mit der 13.300 und damit das Eindringen in die Range, aus der wir uns zum Monatsstart erst herausgearbeitet hatten.

Positiv wäre gleich eine Bewegung über 13.360 und damit direkt in die gestrige Bandbreite des Handels hinein mit einem Ziel von 13.410 erst einmal wieder.

Komm gut in den Handelstag und viel Erfolg,
Dein Bernecker1977

Risikohinweis: 72,57 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!
 
Angehängte Grafik:
20201202_dax_vorboerse_signal.png (verkleinert auf 36%) vergrößern
20201202_dax_vorboerse_signal.png

1255 Postings, 2489 Tage SpassBiontech

 
  
    
5
02.12.20 08:22
Ariva, Mittwoch,02.12.202008:12von dpa-AFX
Biontech und Pfizer: Großbritannien lässt Corona-Impfstoff zu

MAINZ (dpa-AFX) - Die britische Aufsichtsbehörde für Arzneimittel hat nach Angaben des Mainzer Pharma-Unternehmens Biontech  und seines US-Partners Pfizer  eine Notfallzulassung für deren Corona-Impfstoff erteilt. Das teilten die beiden Unternehmen am Mittwoch mit. Damit bekommen die Briten früher grünes Licht für einen Corona-Impfstoff als die EU und die USA./swe/cmy/DP/eas

Somit kann hier wieder gepokert werden.
Bin Gestern bei KK 100 mal wieder eingestiegen.

Uns viel Erfolg  

777 Postings, 4334 Tage SeyborgIch klinke mich ein im Dax

 
  
    
7
02.12.20 08:42
kleiner Testballon, im 60er an der EMA 38... Sl über EMA 20/9 und mein Ziel liegt an der EMA200.
Das ist jetzt gleich mit der Brechstange am frühen morgen, aber die Posi ist klein genug das ich meinen Kaffee weiter genießen kann.

Lasst euch nicht auf dem falschen Fuß erwischen!


 

14323 Postings, 1814 Tage Potter21Moin alle zusammen und erfolgreiche Trades

 
  
    
1
02.12.20 08:52

14323 Postings, 1814 Tage Potter21Dax-Tagesausblick von A. Rain Di. 02.12.2020:

 
  
    
11
02.12.20 08:54

"DAX: 13.382
XDAX: 13.365

Widerstände: 13.460 + 13.500 + 13.597 + 13.795
Unterstützungen: 13.340 + 13.270 + 13.190 + 13.127 + 13.018


DAX Prognose

  • Übrig blieb vom gestrigen Handel eine kleine Tageskerze innerhalb der Handelsspanne vom Montag, ein "Inside Day". Damit ist das sehr kurzfristige Chartbild neutral zu werten innerhalb der laufenden, bullischen Ausbruchsbewegung.
  • Die fehlende Aufwärtsdynamik lässt die Käufer unruhig werden, ein Grund zur Sorge besteht bislang aber nicht. Nach wie vor bestehen gute Chancen auf eine Aufwärtswelle. Der Ausblick bleibt nahezu unverändert: Ein Angriff auf das offene Gap bei 13.460 - 13.500 Punkten wäre das Idealszenario, anschließend dann eine Rallyfortsetzung bis 13.590 - 13.600 und zum Allzeithoch bei 13.795.
  • Ein Rückfall unter 13.280 und 13.240 würde die Chancen der Bären erhöhen, eine Abwärtskorrektur bis 13.170 - 13.200 oder 13.018 Punkte einzuleiten."

XETRA DAX Stundenkerzenchart

DAX-Tagesausblick-Die-Spannung-steigt-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1

XETRA DAX Tageskerzenchart

DAX-Tagesausblick-Die-Spannung-steigt-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-2

interaktive Guidants Charts

DAX-60 min

Chartanalyse zu DAX Tagesausblick: Die Spannung steigt

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

DAX Chartanalyse

Chartanalyse zu DAX Tagesausblick: Die Spannung steigt

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:  DAX Tagesausblick: Die Spannung steigt | GodmodeTrader

 

14323 Postings, 1814 Tage Potter21EUR/USD-Tagesausblick H. Philippson 02.12.2020:

 
  
    
5
02.12.20 08:59

"Tendenz: Aufwärts

Intraday Widerstände: 1,2090+1,2100+1,2120

Intraday Unterstützungen: 1,2051+1,2020+1,1955

Rückblick:

Nachdem das Paar am Vormittag zunächst am Widerstand um 1,1980 USD scheiterte bekamen die Käufer am Nachmittag die zweite Luft: Das Paar legte dynamisch zu und pulverisierte das bisherige Jahreshoch bei 1,2020 USD. Im Anschluss stieg EUR/USD am Abend noch weitere 50 Pips bis auf 1,2070 USD. Der Euro war damit die stärkste Hauptwährung am ersten Handelstag des neuen Monats.


Charttechnischer Ausblick:

Für den heutigen Handelstag ist zunächst eine Konsolidierung zu favorisieren nach dem gestrigen Rallyschub. Eine direkte Fortsetzung Richtung 1,2090 USD kann allerdings nicht ausgeschlossen werden. Im Bereich 1,2050 USD und um 1,2020 USD befinden sich kurzfristig relevante Unterstützungszonen. Oberhalb dieser Marken bleibt das Paar kurzfristig weiter bullisch im Stundenchart, erst unterhalb von 1,2020 USD bekämen die Bären wieder entscheidend Oberwasser. Um 14:15 Uhr gibt es mit dem ADP-Report einen ersten Vorgeschmack auf die US-Arbeitsmarktdaten vom Freitag."

EURUSD Chartanalyse 1H Chart

Chartanalyse zu EUR/USD-Tagesausblick: Neues Jahreshoch am Nachmittag

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:   EUR/USD-Tagesausblick: Neues Jahreshoch am Nachmittag | GodmodeTrader

 

14323 Postings, 1814 Tage Potter21Brent-Tagesausblick von M. Strehk 02.12.2020:

 
  
    
5
02.12.20 09:09

"Brent Crude Oil Future

Kursstand: 47,21 USD

Intraday Widerstände: 48,00+49,07+52,00

Intraday Unterstützungen: 47,00+46,50+44,34

Rückblick

Der Ölpreis Brent setzte die Konsolidierung am Dienstag fort. Dabei kam es zu einer Fortsetzung des Ausbruchs aus dem mehrwöchigen Aufwärtstrend, allerdings nahm der Verkaufsdruck dabei nicht zu.

Charttechnischer Ausblick

Es bildet sich aktuell eine bullische Flaggenformation unterhalb der 48,93 USD aus. Diese sollte regelkonform nach oben aufgelöst werden. Schafft es Brent entsprechend über den derzeit bei 48,00 USD liegenden Abwärtstrend der Vortage, öffnet sich der Weg schnell wieder bis 49,07 USD. Darüber werden dann auch 50,00 USD kurzfristig erreichbar. Abgaben unter 46,50 USD sollten möglichst vermieden werden."

Brent-Öl-Chartanalyse (Tageschart)

Chartanalyse zu BRENT ÖL-Tagesausblick: Bullen in Wartestellung

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Brent-Öl-Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalyse zu BRENT ÖL-Tagesausblick: Bullen in Wartestellung

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:   BRENT ÖL-Tagesausblick: Bullen in Wartestellung | GodmodeTrader

 

17525 Postings, 3424 Tage lueleyAlso die Vaccine News

 
  
    
2
02.12.20 09:25
haben ja endlich schöne Vola und trend reingebracht nun................. NICHT....


Wieder ne Runde gammeln  

19649 Postings, 4426 Tage WahnSeeTach auch....

 
  
    
13
02.12.20 09:39
...60er. 27x rum wären erste shorthürden zu nehmen (ema/sma 200). ST bei 22x. Oben aus m.S. wäre bei 44x ersteinmal Schluß.

Aktuell Bewegung durch Bruch der 33x (=Bruch 60er und 240er AS....).  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
Angehängte Grafik:
dax.png
dax.png

511 Postings, 556 Tage BhweDAX LI 13290 TP 13440

 
  
    
10
02.12.20 09:39
Mal ein Versuch ob nochmal versucht wird oben anzulaufen  

14323 Postings, 1814 Tage Potter21Folgende Termine stehen heute noch an:

 
  
    
6
02.12.20 12:20

13:00     US: MBA-Hypothekenanträge Vorwoche
14:15     US: ADP-Beschäftigtenzahl ex Agrar November
14:30     CA: Arbeitsproduktivität Q3
15:00     Fed-Gouverneur Randal Quarles hält eine Rede (online)     
16:00     US: Anhörung von Fed-Chairman Jerome Powell vor Ausschuss des  Repräsentantenhauses     
16:30     US: Rohöllagerbestände in Mio Barrel
19:00     New York Fed-Präsident John Williams in Webinar     
20:00     US: Beige Book der Fed
Quelle:   www.godmode-trader.de

 

14323 Postings, 1814 Tage Potter21Info zum Dax:

 
  
    
7
02.12.20 12:26

"Der DAX® konnte gestern kein neues Bewegungshoch mehr markieren und bröckelte gegen Handelsende wieder ein wenig ab. Heute Vormittag eröffnet der Index dann deutlich schwächer mit einer Aufwärtskurslücke in den Handel.

Nach der schwachen Eröffnung gab es ausgehend von der gestern (?Lediglich ein Stundenschlusskurs unterhalb des gestrigen XETRA-Schlusskurses bei 13.291 Punkten bringt die Käufer wieder in größere Bedrängnis.?) angesprochenen wichtigen Unterstützung um 13.290 Punkte ein bullisches Reversal gen Norden. Dies unterstreicht die nach wie vor vorherrschende Pattsituation im deutschen Leitindex: Weder Bullen noch Bären können derzeit nachhaltige Akzente setzen.

Im Bereich 13.350 Punkte scheint den Käufern am Vormittag die Luft auszugehen, es wäre aber noch ?Luft? auf der Oberseite in Richtung des gestrigen Schlusskursniveaus. Innerhalb der Spanne 13.290 bis 13.430 Punkte besteht hier nur für Intraday-Scalper Handlungsbedarf."

DAX® in Punkten Stundenchart; 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)


alt

Betrachtungszeitraum: 18.11.2020 ? 02.12.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten Monatschart; 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)


alt

Betrachtungszeitraum: 01.12.2015 ? 02.12.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Quelle:  DAX ? Schwache Eröffnung wird zunächst gekauft - Kolumnen - ARIVA.DE

 

14323 Postings, 1814 Tage Potter21Info zum Dax von J. Scherer Mittwoch 02.12.2020:

 
  
    
6
02.12.20 12:30

"Das Ringen geht in die nächste Runde

Nach dem überaus erfolgreichen Vormonat ist auch der Start in den Dezember geglückt. Unter dem Strich stehen für den DAX® weitere Kursgewinne zu Buche, welche erwartungsgemäß die Marke von 13.400 Punkten in den Fokus rücken. Rückenwind kommt dabei weiterhin aus den USA, wo bspw. der S&P 500® ein neues Allzeithoch (3.678 Punkte) erreicht hat. Interessant ist hierzulande, dass sich die gestrige DAX®-Handelsspanne vollständig innerhalb des Vortagespendants vollzog. Es liegt also ein Innenstab vor. Auf der Oberseite kann deshalb das jüngste Verlaufshoch (13.445 Punkte) mit dem Septemberhoch bei 13.460 Punkten zur (möglicherweise) entscheidenden Signalzone zusammengefasst werden. Gelingt der Sprung über diese Hürden, winkt ein Anlauf auf das bisherige Allzeithoch bei 13.795 Punkten. Nach Süden sollten Anleger dagegen das Tief von vorgestern (13.257 Punkte) im Hinterkopf haben, zumal die deutschen ?blue chips? zu Handelsbeginn vermutlich eine Atempause einlegen dürften. Ein Abgleiten unter dieses Level würde für ein Scheitern an der o. g. Widerstandszone bei rund 13.400 Punkten sprechen und das Startsignal für eine kurzfristige Konsolidierung in Richtung der jüngsten Verlaufstiefs bei 13.035/13.005 Punkten liefern."

DAX® (Daily)

Chart DAX®

Quelle: Refinitiv, tradesignal²


5-Jahreschart DAX®

Chart DAX®

Quelle: Refinitiv, tradesignal²

Quelle: DAX® - Das Ringen geht in die nächste Runde - Kolumnen - ARIVA.DE

 

258 Postings, 641 Tage new.in.tradingAusblick für den Dax

 
  
    
02.12.20 12:42

Schaffen wir das ATH im Dax 30 noch dieses Jahr, oder nicht?!

leider ist aktuell vieles Seitwärts, sodass man es nicht sicher sagen kann...

https://de.tradingview.com/chart/GRXEUR/oFhCtw4N/

 

511 Postings, 556 Tage BhweDerivateschieberei

 
  
    
16
02.12.20 12:44
So der Handelstag zeigt vielmehr weiterhin es gibt aktuell keine großen Käufer mehr - Verkaufen hingegen will auch niemand ergo stillstand und eben die angesprochene Derivateschieberei welche die Punkte hin und her ausmachen... Der große Verfall im Blick so stehen wir eigentlich zu weit oben. Das open interest ist hier eigentlich den Call Optionen zum Vorteil was so nicht bleiben wird... Die beste Abrechnungszone sollte zwischen 12000 und 12440 Punkte sein.  
Angehängte Grafik:
verfallstag.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
verfallstag.jpg

344 Postings, 1225 Tage Hanswurst-DrölfMahlzeit

 
  
    
8
02.12.20 13:23

Erstmal herzlichsten Dank für die Grünen.

Ich greife mal Potter's Post

von gestern auf, was Corestate anbelangt. Ich nehme mir mal die Frechheit und verknüpfe das mit Trout's Ausruf, zum Verständnis Charts der letzten Jahre Stück für Stück anzugucken und zu sehen welche Ereignisse Auswirkungen auf den Kurs hatten.

Um mal bei dem grafischen Overlay von gestern zu bleiben, mal ein Blick auf 

https://simplywall.st/stocks/de/real-estate/...capital-holding-shares


im 5 Jahres-Chart sind alle kursrelevanten Ereignisse grafisch hübsch mit Punkten garniert. Alle grünen Punkte sind Personalentscheidungen. Auf einen flüchtigen Blick lässt sich erahnen, dass bei Corestate alle Personalentscheidungen bislang abgestraft wurden. Zwischen Mitte 2018 und Q1 2019 gab es keinerlei Wechsel in der Personaldecke, die Erholung folgte auf dem Fuße. Seitdem dort wieder hin und her geschoben wird, setzt die Kiste ihre Talfahrt fort.

Der Dividendenentscheid kam auch nicht sonderlich prickelnd an, den sehe ich aber weniger redundant als das Personalgeschiebe.

Ich düse nun mal zur Arbeit und übergebe wieder ins Hauptprogramm. Gute Trades und bleibt gesund.  

19649 Postings, 4426 Tage WahnSeeDaui....

 
  
    
10
02.12.20 13:54
...60er. Sieht für mich wie ne Flagge aus. Und es fehlt aus m. S. noch ein tieferes Tief. Wenn dem so sein sollte, würde es natrülich passen, dass im Futuremofa ein Shortsignal (genaugenommen zwoi) aktiv sind.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
Angehängte Grafik:
daui.png
daui.png

Seite: Zurück 1 | ... | 791 | 792 |
| 794 | 795 | ... | 827  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben