UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.773 -1,0%  MDAX 34.155 -1,3%  Dow 35.366 -1,5%  Nasdaq 15.324 -1,8%  Gold 1.815 -0,3%  TecDAX 3.502 -1,6%  EStoxx50 4.258 -1,0%  Nikkei 28.257 -0,3%  Dollar 1,1333 -0,7%  Öl 87,3 0,9% 

Starke Zukunft für P7Sat1

Seite 1 von 657
neuester Beitrag: 17.01.22 11:30
eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 16410
neuester Beitrag: 17.01.22 11:30 von: Dafra69 Leser gesamt: 3385836
davon Heute: 1318
bewertet mit 33 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
655 | 656 | 657 | 657  Weiter  

96 Postings, 4222 Tage Salim R.Starke Zukunft für P7Sat1

 
  
    
33
21.12.10 10:40

Ich habe Anfang 2009 die Aktien von P7Sat1 für durchschnittlich 2€  pro Stück gekauft. Habe aber einen kleinen Teil davon zu früh verkauft,  weil ich einfach das Management nicht traute, da ich nicht wusste, ob es  sich um ein ehrliches Management handelt, oder sind Betrüger am Werk.  Den groß Teil der Aktien habe ich immer noch, und ich bereue es nicht.
Thomas  Ebeling hat mich eines besseren belehrt: Er macht alles richtig, was  ein ausgezeichneter Manager machen kann. Das Problem schnell und  Effizient anpacken. Kosten reduzieren und die Stellung des Senders in  Werbemarkt stärken. Ebeling selber bleibt bescheiden. Obwohl der Gewinn  des Unternehmens stetig steigt. Es ist kein Anzeichen der Arroganz bei  ihm zu bemerken, er hält den Ball flach ( Ein ganz wichtiges Manager  Eigenschaft nach W.Buffetts Definition).
Solange Ebeling am Steuer sitzt, werde ich keine einzige Aktie verkaufen.
Der  Sender hat eine erstaunliche Kraft Gewinne zu erzeugen, da außer RTL  praktisch kein ernst zu nehmende Fernsehsender am Werbemarkt existiert.  Die öffentlich Rechtlichen dürfen nur begrenzt Werbung machen, da sie  die Bevölkerung mit GEZ besteuern.( In Anbetracht dessen, ist doch  gerechter die Nachrichten der Privaten am GEZ Topf auch zu beteiligen.).  Ich sehe eine sehr gute Zukunft für den Konzern voraus, solange die  Wirschaftsaufschwung in Deutschland anhält, und Thomas Ebeling das  Unternehmen lenkt.

Salim R.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
655 | 656 | 657 | 657  Weiter  
16384 Postings ausgeblendet.

400 Postings, 623 Tage NullPlan520Kann man so sehen?!

 
  
    
1
06.01.22 13:08
Berluconi ist ja nicht nur Mediaset.

Berlusconi ist Eigentümer des Konzerns Fininvest. Laut Forbes-Liste 2021 ist er mit einem Vermögen von 7,7 Milliarden US-Dollar einer der reichsten Italierner.

Wenn H. Belusconi einen Partner findet der an Parship interessiert ist, lässt sich ein Kauf bei den derzeitigen Kursen für Ihn mit Sicherheit finanzieren.  

799 Postings, 4004 Tage tanzvogeldie Tage sollten eigentlich die ..

 
  
    
2
06.01.22 20:54
.. vorläufigen Zahlen für 2021 kommen ..

und dann geht es meiner Meinung nach gewaltig nach Norden ..

man wird es bestimmt 1-2 Tage davor an den Umsätzen auf Xetra schon merken ..

Bis dann und Grüße an den Möchtegern aus Italien, BungaBunga ist sein Spitzname.

Pro7 geht nur ab 51 Eur pro Aktie an die Italiener meiner Meinung nach!!!
 

161 Postings, 1011 Tage Dafra69Vorläufige Zahlen

 
  
    
07.01.22 10:34
wären sicher der Dosenöffner. Bin gespannt, ob die kommen. Vorstellen kann ich mir das sehr gut, da es ja ein weiteres Argument Richtung BungaBunga wäre. Außerdem erhoffe ich mir Details aus dem IPO der ParshipMeetGroup. Da sollte es bekanntlich auch bald ernst werden.
Es bleibt spannend. Ich sehe nach wie vor die erste relevante Marke bei 20 EUR - alles darüber wäre für mich die Kirsche auf der Torte.  

4967 Postings, 1647 Tage NagartierPro7

 
  
    
2
07.01.22 11:08
HAMBURG (dpa-AFX) - TV-Moderator Jörg Pilawa und die ARD gehen getrennte Wege - laut einem
Bericht wechselt der beliebte Quizmaster zum Privatsender Sat.1 (ProSiebenSat1 Media SE).
Der Norddeutsche Rundfunk gab die Trennung am Donnerstag in Hamburg bekannt. "Ich bin,
mit einer Unterbrechung, über 20 Jahre für die ARD und den NDR tätig gewesen und durfte dort
zahlreiche tolle und vor allem erfolgreiche Formate präsentieren", sagte der 56-jährige Pilawa laut
der Sender-Mitteilung. "Dafür bin ich der ARD und insbesondere dem NDR sehr dankbar. Natürlich
geht man nach so einer so langen und intensiven Zeit auch mit Wehmut."

Ein Sat.1-Sprecher sagte auf dpa-Anfrage dazu: "An Personal-Spekulationen beteiligen wir uns nicht.
Fakt ist: Jörg Pilawa ist eine TV-Legende, die jedem Sender gut steht."

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...echsel-zu-sat-1-10901433

Der Laden läuft doch !!

Habe auch eine eMail von R.B. erhalten in der mir mitgeteilt wurde das
für Bunga Bunga keinen Platz im Aufsichtsrat ist, er aber die Moderation
von einer Neuauflage der Sendung " Tutti Frutti " übernehmen könnte. :-))








 

60 Postings, 848 Tage PanteraPilawa wollte sich noch was

 
  
    
07.01.22 13:51
für seine Altersvorsorge machen und da kam ihm das Angebot von Sat1 gerade recht. Das zeugt aber auch für Mut und Weitsicht bei den Machern von Sat1, denn Pilawa ist trotz seines fortgeschrittenen Alters eine sichere Quotenbank. Dürfte sich dann auch im Kurs der Aktie widerspiegeln.  

4967 Postings, 1647 Tage NagartierPro7 Tochter

 
  
    
2
07.01.22 15:03
Parfüm-Versand Flaconi schafft 900 Jobs in Halle – Infos zur Bewerbung

Im zweiten Quartal kommenden Jahres eröffnet der Internethändler Flaconi sein neues
Logistikzentrum im Star Park in Halle-Queis. Zum Start soll es mit 400 Mitarbeitern losgehen,
mittelfristig sind 900 Jobs geplant. Bis zu 167.000 Sendungen mit Beauty-Produkten am Tag
will die Firma in Zukunft von Halle aus verschicken.

Die Kapazitäten des aktuellen Logistikzentrums in Berlin sind ausgelastet und der Bedarf wird sich
auch in diesem Jahr noch deutlich erhöhen. Daher wird Mitte nächsten Jahres ein neues, nach
flaconis Anforderungen maßgeschneidertes Logistikzentrum am aufstrebenden Wirtschaftsstandort
Halle in Betrieb gehen. Der Gewerbeimmobilienentwickler Goodman baut das Logistikzentrum für
Flaconi. Mit dem Umzu nach Halle geht auch eine Erweiterung des Sortiments einher.

„Mit der schnellen Entwicklung des Unternehmens verändern sich die Anforderungen an die Logistik,
denen der aktuelle Logistikstandort in Berlin nicht mehr gerecht wird. Bereits im letzten Weihnachtsgeschäft
mussten wir zeitweise zusätzliche Lagerflächen an anderen Standorten anmieten, um unseren Kunden
den gewohnten Service bieten zu können. Das hat die Logistikprozesse unnötig komplex und dadurch
weniger nachhaltig gemacht”, erklärt COO Dr. Steffen Christ.

https://dubisthalle.de/...m-versand-flaconi-schafft-900-jobs-in-halle  

799 Postings, 4004 Tage tanzvogelGD 100 liegt bei 14,93

 
  
    
07.01.22 18:17
und wenn der durch ist geht es ratz fatz meiner Meinung nach in Richtung  20, 12 ? .

Ich denke, dass dieses noch im Januar pasieren  wird !

Grüße an den BUNGA BUNGA Schlawiener Familie in Italien.

In D werden noch große Gewinne gemacht inkl. einer Dividende was in I sehr selten ist!

Bis dann zu den vorläufigen Zahlen hier von der Pro7
 

79 Postings, 2601 Tage Heideldocweißer Ritter gesucht -Schutz vor Berlusconi

 
  
    
1
08.01.22 09:13
Nach der Feinjustierung von Vorstand und Aufsichtsrat für Mai 2022 kommt bei dem Übernahmekampf die strategische Frage nach dem
weißen Ritter mehr in den Mittelpunkt; Vivendi hätte schon lange zuschlagen können- Desinteresse und zu teuer ?
Discovery hat eine Klage in Polen laufen und ist in Deutschland extrem erfolgreich; die Fusion mit Warner - Brothers im Sommer bindet das Management in USA; die Empfehlung der Banc of A. hebt die Profitabilität der Fernsehbranche ins Bewußtsein der Wall Street Investoren; offenbar sind die vielen Streamingdienste in Europa und USA ausgereizt ?
Fernsehwerbung bleibt gut honoriert;
wenn Discovery neben Joyn auch PSM777 übernimmt ist der Fussabdruck in der DACH-Region gewaltig;

- der schützende weiße Ritter aus USA hätte kaum Kartellamt--Medienkonglomerat-Probleme;
- der Vorstand dürfte weiterwerkeln solange die Zahlen stimmen- ich hebe die AMIS aufs Schild für 2022  

4967 Postings, 1647 Tage NagartierPro7

 
  
    
09.01.22 16:01
Pro7 braucht keinen weißen Ritter und auch keinen schwarzen Ritter.
Schon vor 10 Jahren hat man bei Pro7 gemerkt das eine europäische
Senderkette keinen Mehrwert bringt und deshalb die skandinavischen
Sender an Discovery verkauft. Andere Sender wurden auch verkauft.


Discovery Communications erwirbt skandinavische Vermögenswerte von ProSieben im Rahmen
eines 1,7-Milliarden-Dollar-Deals

Der nordische Deal kommt, da das Unternehmen weiterhin nach internationaler Expansion sucht
und eine Investition in Höhe von 240 Millionen US-Dollar in den französischen Sender TF1 abschließt.
14. DEZEMBER 2012

https://www.hollywoodreporter.com/news/...scandinavian-assets-402443/  

1715 Postings, 3014 Tage henri999Charttechnische Analyse (Aktionär)

 
  
    
10.01.22 11:37

88 Postings, 463 Tage ds80ch...

 
  
    
10.01.22 11:56
schön, nur leider ohne PSM  

1715 Postings, 3014 Tage henri999Danke, ds80ch ....

 
  
    
10.01.22 14:07
.... so war das natürlich gemeint.
Keine Ahnung, wieso ich den falschen Link reinkopiert hatte.  

694 Postings, 2218 Tage ExxprofiMeine Sicht der techn. Analyse

 
  
    
10.01.22 14:15
Es sah heute so aus, als könnte die Aktie den Korridor 14,10 - 14,40 überwinden. Mittlerweile ist das wohl für heute wieder vom Tisch.

Die Aktie kann nach oben noch eine Menge abarbeiten
100Tage Linie bei 14,75
200Tage Linie bei 15,05
Zwischenhoch aus dem November bei 15,50

Mein persönliches Kursziel bis zur Bilanzpressekonferenz am 3.3. ist der Widerstand bei knapp 17.  

5211 Postings, 3045 Tage Foreverlong@Nagatier

 
  
    
12.01.22 07:40
Bei einem Aktienrückauf hätte Berlusconi aufgrund seiner bald 20% Beteiligung ein gewichtiges Wörtchen mitzureden. Und er hat kein Interesse an steigenden Kursen.  

21 Postings, 1421 Tage Markus9436Zahlen 2021

 
  
    
12.01.22 10:57
bald sollten die vorläufigen Zahlen für 2021 kommen, letztes Jahr wurden sie am 21 Januar veröffentlicht. Das sollte uns wieder Auftrieb geben ,bin ja gespannt in welche Richtung die Dividende geht. Aber schätze mal das die Dividende zwischen 0,7-0,8 Euro liegen wird, was einer momentanen Rendite von ca. 5 Prozent  für die Aktie entspricht . Im laufe das Jahres noch das IPO von der Meet group , dann sollte es doch stark nach Norden laufen .  

799 Postings, 4004 Tage tanzvogelnur nochmal die keine Fahrkarte für die 7 haben

 
  
    
1
12.01.22 12:40
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für ProSiebenSat.1 von 27 auf 28 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Analyst Daniel Kerven hob in einer am Freitag vorliegenden Studie seine längerfristigen Umsatz- und Gewinnschätzungen (Ebitda) für den Medienkonzern etwas an./gl/mis  

4967 Postings, 1647 Tage NagartierForeverlong

 
  
    
1
12.01.22 13:34
Da liegst du aber etwas falsch das Bunga Bunga bei einem ARP mitreden darf.

Ein ARP wurde schon auf der HV 2019 beschlossen und ist noch aktiv.
Bis Juni 2024 kann Pro7 bis zu 10% der eigenen Aktien kaufen.

Sieht man den Umsatz und Cash Bestand bei Pro7 würde ich behaupten
die 10% der Aktien (300-350 Mio.€) bezahlt man aus der Portokasse.
Und immer daran denken, ein ARP wird mit Kohle vor Steuern bezahlt.

Dafür könnte auch sprechen das R.B. aus dem Bereich CFO kommt.
Wie Bunga Bunga darauf reagieren würde kann nur vermuten.

Bekannt ist wohl das Bunga Bunga über 15% der Aktien besitzt.
Aber auch hier ist die Frage zu stellen, was von den Aktien an HF,s
ausgeliehen ist. Ich schätze das die HF,s ca. 5% brauchten um den
Kurs zu drücken.






 

5211 Postings, 3045 Tage Foreverlong@Ngatier

 
  
    
12.01.22 13:50
https://www.prosiebensat1.de/investor-relations/aktie/aktienrueckkauf

Von 2018-2020 wurden ja Aktien zurückgekauft. Wenn auch nicht sehr Viele und die gehören jetzt wohl zu den eigenen Aktien, sind demnach nicht eingezogen worden. Ich glaube aktuell gibt es keinen Beschluss mehr. Bin aber auch nicht ganz sicher.  

5211 Postings, 3045 Tage ForeverlongBei einem EBITDA von 850 MRD.

 
  
    
12.01.22 14:07
kommt es natürlich auf die Abschreibungen an. In den letzten Jahren hat man recht viel abgeschrieben, Mir fällt für das abgelaufene Jahr da nicht so viel ein, außer Programmvermögen. Das Net Income kann meines Erachtens dann über 400 Mio. liegen. Da kämen wir schon ziemlich nah an den Euro ran, zumal Pro7 da ja auch etwas Spielraum lässt.  

5211 Postings, 3045 Tage ForeverlongAlso entweder kauft man Aktien zurück

 
  
    
12.01.22 14:08
oder man zahlt anständig aus. Dann wird der Kurs auch steigen.  

4967 Postings, 1647 Tage NagartierForeverlong

 
  
    
1
12.01.22 14:23
Pro7 hatte 2018 eigene Aktien über das ARP gekauft.

Beschluss auf der HV 2019 unter Top 8 wurde angenommen
das Pro7 bis 2024 über das neue ARP weitere 10% der eigenen
Aktien kaufen kann.

Ein ARP muss man nicht jedes Jahr beschließen !    

4967 Postings, 1647 Tage NagartierBunga Bunga / CS LoL LoL LoL

 
  
    
14.01.22 10:40
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...ten-verbreitung-10923721

Beitrag aus dem Emittentenleitfaden der BaFin

Nach § 34 WpHG werden dem Meldepflichtigen die Stimmrechte aus Aktien eines Dritten unter
bestimmten Umständen zugerechnet. Die Zurechnungstatbestände in § 34 WpHG entsprechen
weitgehend der europarechtlichen Vorgabe in Art. 10 der Transparenzrichtlinie. Einzelne
Abweichungen sind dem Gleichlauf mit übernahmerechtlichen Vorschriften1 geschuldet, wofür
eine ausdrückliche Ausnahme vom europarechtlichen Grundsatz der Maximalharmonisierung
(Art. 3 Abs. 1a Unterabs. 4 Punkt iii) Transparenzrichtlinie) besteht.

Bei den Tatbeständen des § 34 Abs. 1 WpHG legt das Gesetz eine abstrakte Betrachtung fest.

Liegen die tatbestandlichen Voraussetzungen der jeweiligen Zurechnungsnorm vor, erfolgt die
Stimmrechtszurechnung auch dann, wenn derjenige, dem zugerechnet wird, nach der im Einzelfall
getroffenen Regelung keinen rechtlich abgesicherten Anspruch darauf hat, dass seine Weisungen
befolgt werden, oder erklärt, er werde keinen Einfluss nehmen oder tatsächlich keinen Einfluss
nimmt.2 Dadurch soll Transparenz über die rechtlichen und tatsächlichen Stimm-, Einfluss- und
Machtverhältnisse bei der Gesellschaft hergestellt werden.

Ein Wechsel von unmittelbarem Halten des mit Aktien verbundenen Stimmrechtsanteils zur Zurechnung
dieses Stimmrechtsanteils nach § 34 WpHG löst ebenso keine Mitteilungspflicht aus wie der Wechsel von
einem Zurechnungstatbestand zu einem anderen.

Beispiel
A hält als Aktionär einen mit Aktien verbundenen Stimmrechtsanteil von 5 % an dem Emittenten B.
Überträgt er die gesamten Aktien treuhänderisch an C, verliert er zwar sein Eigentum an den Aktien.
Da ihm jedoch der Stimmrechtsanteil von 5 % nach § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG zugerechnet wird
und daher nur ein Wechsel von „unmittelbarem“ zu „mittelbarem“ Halten vorliegt, bleibt sein
Stimmrechtsanteil unverändert und er muss keine Mitteilung abgeben.

https://www.bafin.de/DE/Aufsicht/BoersenMaerkte/...1_2_5_artikel.html

Unter § 33 WpHG wären die Bestände von CS in Form von Aktien zu erkennen.    
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
655 | 656 | 657 | 657  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben