UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.231 1,6%  MDAX 29.430 1,1%  Dow 32.724 1,9%  Nasdaq 12.298 3,0%  Gold 1.853 -0,1%  TecDAX 3.097 1,3%  EStoxx50 3.740 1,7%  Nikkei 26.605 -0,3%  Dollar 1,0723 0,4%  Öl 117,2 2,4% 

Große Ziele für 2016: Die mic AG

Seite 3 von 9
neuester Beitrag: 25.04.21 00:36
eröffnet am: 17.12.15 22:41 von: digger2.0 Anzahl Beiträge: 206
neuester Beitrag: 25.04.21 00:36 von: Marieuhnva Leser gesamt: 47382
davon Heute: 19
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  

2174 Postings, 6095 Tage Börsentrader2005@Hakabo

 
  
    
1
22.12.15 11:50
magst recht haben.

Nichtsdestotrotz hat sich eine reale Unterbewertung noch immer von alleine auf einen neuen, FAIREN Wert gehoben.

Weiters könnte das Jahresende noch wg steuerlichen Gründen zum Verkauf genutzt worden sein. Wie stark dieser Effekt war, wird sich dann schon im januar zeigen.  

31878 Postings, 4432 Tage tbhomy#50

 
  
    
22.12.15 12:14
http://www.mic-ag.eu/files/mic-ag/dokumente/...AlsterResearch%20d.pdf

Disclaimer der AlsterResearch nicht überlesen...  

1338 Postings, 3204 Tage 11fred11so wie Börsentrader

 
  
    
1
22.12.15 12:32
sehe ich das auch.

Wenn man sich mit der Aktie nicht wohl fühlt, sollte man verkaufen.
Die Berechnungen sind eindeutig.
Der Chart scheint einen Boden gefunden zu haben.
Heißt noch lange nicht, dass die Aktie jetzt sofort steigt.
Wenn ein gr Investor raus will, dann verkauft er auch bei überraschend guten Zahlen.
Manchmal auch, um Verluste für die Gegenrechnung zu realisieren. Es kann viele Gründe haben.
Dieser Verkauf wird irgendwann ein Ende haben, dann geht es auch bergauf.
Den Zeitpunkt kann man schwer voraussagen, wenn das so einfach wäre, gäbe es ja nur Millionäre an der Börse.  

193 Postings, 2805 Tage GehtslosWenn die Zocker raus sind

 
  
    
22.12.15 13:07
Wird hier eine richtige Schub na oben geben eventuell bis 3, 5 ?.  

3010 Postings, 2806 Tage freu_michist FiSec GmbH vl verkauft ??

 
  
    
22.12.15 14:46
Die 4industries AG konzentriert sich auf Unternehmen im Bereich der optischen Sensorik und hält zurzeit Anteile an der FIBOTEC FIBEROPTICS GmbH, der FiSec GmbH und der SHS Technologies GmbH.

Beginnend vom 1. Dezember 2015 stoppt FiSEC GmbH den Geschäftsbetrieb.

http://www.microsofttranslator.com/...&a=http%3a%2f%2ffisec.eu%2f  

3010 Postings, 2806 Tage freu_michUnter Beteiligungen der 4industries AG ist auch

 
  
    
22.12.15 14:49

3566 Postings, 4643 Tage JoeUpADVA Optical Networking erwirbt FiSec Technologie

 
  
    
22.12.15 15:19

193 Postings, 2805 Tage GehtslosUnd wie erwartet kurse unter 1, 90

 
  
    
22.12.15 18:20
Mal sehen ob wir Morgen unter1, 80 welche kaufen können.  

3566 Postings, 4643 Tage JoeUpes gibt so viele interessante Themen

 
  
    
22.12.15 18:40
zu den Themen AG's. Aber immer nur der Kurs, echt öde.
Die Richtung wird erst 2016 erkennbar, wenn sich die
Jahresendevolatilitäten beruhigt haben.

Gehtslos: wie wärs, wenn Du Deine " ... ob wir Morgen unter1, 80
welche kaufen können" und "Wird hier eine richtige Schub na oben
geben eventuell bis 3, 5 ?" mit Fakten untermauern könntest.
Vielleicht  mit einem aussagekräftigen Chart samt Erläuterung!  

3566 Postings, 4643 Tage JoeUp2 ältere Artikel

 
  
    
22.12.15 18:49

http://www.deraktionaer.de/aktie/...yer-im-aufwind--mic-ag-184610.htm

"Das Eigenkapital der Mic AG hat erstmals in der Unternehmensgeschichte die Marke von 50 Millionen Euro überschritten. Welche Bedeutung messen Sie dem bei?

Wir glauben damit jetzt auch den eher konservativen Anlegern zeigen zu können, dass wir inzwischen eine kritische Masse erreicht haben und damit auf einem stabilen Fundament stehen. Wie man zuletzt bei VW gesehen hat, bestehen bei Aktien immer Risiken, dem aber eben auch ein enormes Potenzial gegenübersteht ? gerade bei den kleineren Werten!"

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...aufsdruck-ist-weg-4486030

 

3010 Postings, 2806 Tage freu_michJoeUp

 
  
    
22.12.15 22:20
Ich verstehe das auch nicht warum der Kurs noch in diese Bereich befindet...

Aber es kann gut sein das welche grosse player noch positionieren werden mussen...

wenn die soweit sind ... geht die Rakete up !!

Hier noch mal die Meldung !!

Pressemitteilung der mic AG

Weiterer Exit für die mic AG: ausländischer Konzern übernimmt eine Technologie der Smarteag AG

- Themen-AG Smarteag AG realisiert Asset Deal mit ausländischem Großkonzern

- Mittelzufluss von zweistelligen Millionen-Euro-Betrag durch Technologie-Verkauf

- Zusätzliche Earn-out-Komponente vereinbart



Für mich ist HAMMER MELDUNG  " Mittelzufluss von zweistelligen Millionen-Euro-Betrag durch Technologie-Verkauf "

es kann von 10 -99 Mio sein !!


 

3566 Postings, 4643 Tage JoeUpdas ist wirklich schleierhaft

 
  
    
23.12.15 08:49
zum ersten wird nicht verraten, welche Technologie verkauft wurde. Dann wird
um den genauen Kaufpreis ein Geheimnis gemacht, über das Gültigkeitsdatum
dieses Deals, uber den Käufer und was eine Earn-Out Komponente für zukünf-
tige Einnahmen bedeuted.
Bei 10 Mio. ? Einnahmen wäre der Kurswert um 1 ? gehoben worden. Aber nach
einem 15% Anstieg kommt gleich wieder ein Absacker.
Der CEO Müller läßt sich doch sonst für alle möglichen  Börsenzeitschriften
interviewen. Der soll jetzt auch mal die Details bekanntgeben.

Die bei der MIC AG eingebundenen Comp. entwickeln Technologien gerade
für die Gruppe von Menschen, die langsam in den Vordergrund treten:
Die Millennials:

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/...nnials-weisen-geldanlage  

3010 Postings, 2806 Tage freu_michFreu mich jetzt 10 Tage Urlaub !!

 
  
    
1
23.12.15 15:51
Wir sehen uns wieder nächste Jahr !!

Wünsche euch allen, wie auch euren Familien eine schöne wie auch besinnliche Weihnachten und einen guten Rusch ins neue Jahr !!  

105761 Postings, 8108 Tage Katjuschaich will mal etwas Wasser in den Wein gießen

 
  
    
5
27.12.15 16:26
Da ja hier am Threadanfang von einem user auch mal gefragt wurde, was denn gegen die MIC AG sprechen könnte, will ich mal 2-3 Bereiche aufgreifen. Meine Aussagen, die ich in dem Posting mache, stellen nur den Anfang einer kurzen recherche dar, die ich heute vornahm und haben daher keinen Anspruch auf volle Richtigkeit oder Sinnhaftigkeit. Das Posting soll vielleicht nur mal zum Nachdenken anregen und eine Diskussion anstoßen, denn mir sind die Threads zur MIC AG in vielen Foren viel zu einseitig positiv.

Also

1. Börsenpsychologie - Was mir börsentechnisch bzw. psychologisch ins Auge springt, ist die Tatsache, dass hier monatlenag durchaus marktmächtige Analysten, Blogger und Fotrenuser die Aktie pushten/empfohlen, aber es trotzdem nie nachhaltig hoch geht. Egal ob DerAktionär, sharedeals oder User im Thread von KleinerChef ... überall wird die Aktie spekulativ mit eher oberflächlichen Argumenten zum Kauf empfohlen. Wirklich ins Detail gegangen wird da nicht so wirklich. Man verlässt sich auf zwei Grundthesen, nämlich die Anteilsverkäufe und das Eigenkapital auf der einen Seite und die angesagten Themen im IT Sektor, in denen MIC durch die Beteiligungen investiert ist, auf der anderen Seite. Jedenfalls ist es schon erstaunlich (oder vielleicht doch nicht?), dass der Kurs nicht vorankommt, obwohl man so marktmächtige Unterstützung erhielt. Mit dem Ausstieg Maschmeyers ist das kaum zu erklären.

2. Fehlende Transparenz - Der Halbjahresbericht ist eh ein kompletter Witz. Da geh ich gar nicht drauf ein. Man muss sich also auf die Daten aus dem 2014er Geschäftsbericht verlassen. Dort wird zu 80% über die Beteiligungen geschrieben, aber auch nur wie sie positioniert sind und was man sich langfristig von ihnen erwartet. Konkrete Zahlen Fehlanzeige. Die Adhocs zieht diese fehlende Transparenz auch durch, wo man nur erfolgreiche Worthülsen zu ThemenAGs preisgibt und über konkrete berechnungen von Zahlen zu Kaufpreisen und Verkaufspreisen bei Anteilskäufen/verkäufen schuldig bleibt.

3. Fundamentales - Die fehlende Transparenz setzt sich dann im Zahlenwerk der Bilanz und deren Anhang fort. Der überwiegende Anteil der Vermögenswerte sind immaterielle Werte wie Konzessionen etc. und die als Finanzanlagen ausgwiesenen Unternehmensbeteiligungen, die zum Anschaffungswert bilanziert sind. Inwiefern diese noch in der Höhe werthaltig sind, lässt sich aus dem Geschäftsbericht nicht entnehmen. Insofern sehe ich das komplette Argument des angeblich so hohen Eigenkapitals bzw. der auf der Aktiva dafür stehenden Vermögenswerte schon mal kritisch. Man hatte Ende 2014 faktisch keine liquiden Mittel mehr. Ich gehe davon aus, dass die meisten Unternehmen, an denen MIC beteiligt ist, defizitär sind. Das ist an sich nichts Negatives, da es junge Unternehmen in Wachstumsmärkten sind. Nur hab ich das Gefühl, dass MIC nur deshalb Gewinne ausweist, weil man faktisch gezwungen ist, jedes jahr 1-2 Unternehmensbeteiligungen oder Teile davon (Rechte etc.) zu verkaufen, was dann wie zuletzt auch noch interessanterweise an Adva Optical geschieht, zu der der Vorstand eine besondere Beziehung hat. Jedenfalls hatte MIC Ende 2014 noch "Sonstige Verbindlichkeiten" von über 6 Mio ? mit Laufzeit unter 1 Jahr, deren genaue Herkunft nicht wirklich beschrieben wird. Wenn ich jetzt davon ausgehe, dass MIC insgesamt operativ wieder defizitär war (also ex Anteilsverkäufe), und man diese Verbindlichkeit bis Ende 2015 tilgen muss, dann erklärt das diesen kürzlichen Verkauf bei Smarteag AG. Überspitzt, provokativ gesagt muss MIC alle 3-4 Quartale ihr Tafelsilber verkaufen, um am Leben zu bleiben und in die anderen, vorhandenen, werthaltigen Beteiligungen weiter investieren zu können.


Fazit: MIC kann mittel/langfristig ein sehr guter Fang sein, wenn einzelne Beteiligungen in durchaus vorhandenen Wachstumsmärkten den Durchbruch schaffen. Was mich aber bei solchen kleinen Beteiligungsunternehmen skeptisch macht, ist, wenn man beim Zahlenwerk mit Aussagen geizt, insbesondere zu den Gewinnen/Cashflows der einzelnen Beteiligungen. Wenn sich Vorstände darauf konzentrieren, in blumigen Worten die langfristigen Chancen der Beteiligung zu erwähnen und das oft nur auf der Grundlage der Wachstumsbranche, in der dieses Beteiligungsunternehmen positioniert ist, dann werd ich hellhörig. In Zeiten einer Börsenhausse oder Konjunkturhausse interessiert das die Anleger oft nicht und man kann als Vorstand weiter blumige Worte finden, aber sobald dann erste Wolken am Horizint auftauchen, geben Vorstände dann oft schnell zu, dass die Unternehmen wohl doch nicht so toll positioniert waren und doch nicht so tolle Produkte hatten, die sich in der Wachstumsbranche durchsetzen konnten. Und dann hagelt es einen Abschreibungsmarathon sondersgleichen. Finanziell betrachtet wird es dann auch schwieriger, die operativen verluste der Unternehmen noch zu kaschieren, und man hat auch selbst als Mutter kein Geld mehr (es sei denn über KEs), um die Beteiligungen weiter zu unterstützen und am Leben zu halten.

Aber wie gesagt, das soll nur mal zum Nachdenken bzw. eine Diskussion anregen. Ich bin selbst nicht tief gnug im Thema, um MIC wirklich abschließend beurteilen zu können. Leider machen es mir die Threads in den Foren auch nicht leicht, tiefer in die Materie einzutauchen. Wenn ich diesen Thread hier zum Beispiel sehe, gibt es kein einziges Posting, das sich mal mit dem Wert der einzelnen Beteiligungen, deren Umsätzen und Gewinnen oder der Bilanzierung beschäftigt. Man kopiert im Grunde immer nur Aussagen des Vorstands und Analysten hier rein, die aber auch keinerlei Substanz haben, sondern eben nur diese erwähnten blumigen Zukunftsvisionen beinhalten. Nix für ungut. Ich hab halt bei diesen kleinen Beteiligungsunternehmen schon zu viel Mist in den letzten 20 Jahren erlebt, um da nur an Zukunftsprognosen von Vorständen und bilanzierten Eigenkapital zu glauben.  

3566 Postings, 4643 Tage JoeUpKatjuscha, korrekt

 
  
    
1
27.12.15 18:30
ich habe letzte Woche ein Mail an MIC geschrieben mit ebendiesen Fragen,
die mir durch den Smarteag Deal erst bewußt wurde.
Wieviel Geld wurde tatsächlich eingenommen, zu wann gilt der Deal,
wie sind die Abwicklungsprozeduren, wieviel kann durch die Earn-Out-
Komponenten (wie auch bei ADVA) erwartet werden und wieviel der
Einnahmen werden benötigt, um die ThemenAG's bzw. die Subs am
Leben zu erhalten. Ich habe auf die Interviewfreudigkeit des Herrn
Müller hingewiesen, daß aber gegenüber den Aktionären nur recht
wenig Informationen gegeben werden.
Bis heute keine Antwort. Mal sehen, ob im neuen Jahr was kommt.
 

1495 Postings, 3013 Tage Bolle13Da wird nix aussagekräftiges kommen.

 
  
    
27.12.15 18:46
Ich war hier über drei jahre investiert und schaue nur noch sporadisch rein. meine erfahrungen mit mic: angekündigt wurde immer großes, nur die resultate blieben aus. Zumindest darauf konnte man sich absolut verlassen.

Ich wünsche allen investierten dennoch viel erfolg.  

61 Postings, 2348 Tage Maigret@Katjuscha - Von den genannten Verbindlichkeiten..

 
  
    
1
27.12.15 20:01
dürften 5 MEU Gesellschafterdarlehen sein, die im April zu 2 EUR in Aktien gewandelt wurden...

http://www.finanznachrichten.de/...quote-auf-ueber-90-prozent-016.htm

Ich könnte mir vorstellen, dass über den 2 EUR der eine oder andere Gesellschafter Anteile aus diesen neuen Aktien in den letzten Tagen versilbert hat (was natürlich nicht unbedingt negative operative Ursachen haben muss....) . Das dürfte den Anstieg gebremst haben und die kurzfristigen Trader nach dem Smarteag Deal wieder aus der Aktie getrieben haben.
Die langfristig Enttäuschten sollten mittlerweile ja nun hoffentlich alle draußen sein.

Ich bin mit einer sehr kleinen spekulativen Position dabei. Wenn der Smarteag Deal keine Luftblase ist überwiesen m.E. die Chancen die Risiken bei der aktuellen Marketcap. Immerhin haben "vorstandsnahe Kreise" mit der letzten Kapitalerhöhung selbst viel Geld zu den aktuellen Kursen in MIC investiert.
6 Monate gebe ich der Truppe mal die Zeit und das Vertrauen den Aktienkurs in die richtige Richtung zu entwickeln...
 

1338 Postings, 3204 Tage 11fred11Motivation

 
  
    
28.12.15 09:18
das war auch meine Motivation wie bei Maigret.
Ich habe immer einen Bogen um Beteiligungsgesellschaften gemacht, weil man sich eigentlich mit jeder einzelnen Beteiligung auseinander setzten müsste. Selbst wenn ich die Zeit hierfür hätte, fällt es schwer, an die Informationen heran zu kommen.
Allerdings:
Wenn die Einnahmen aus den Exits nicht vorgespielt sind, dann müsste da ein Rekord-Überschuss bei raus kommen.
Ich denke, dass der Ausstieg Maschmeyers auch noch andere Ausstiegswillige mitzieht.Gerade nach dem jahrelangen Kursverfall.  Selbst bei den sehr großen Umsätzen, gab es sehr viele Abgeber.
Aber spätestens nach dem Geschäftsbericht, glaube ich, geht es aufgrund der Zahlen über die 2,1 E und darauf spekuliere ich.
Bin gespannt, ob es nicht doch eine Antwort auf JoeUps Anfrage  gibt, wenn nicht, werde ich skeptischer.  

1338 Postings, 3204 Tage 11fred11Verluste mitnehmen?

 
  
    
30.12.15 13:06
mir scheint, als wollen hier noch einige ihre Verluste (denn Gewinne können es bei dem Kurs kaum sein) noch in diesem Jahr mitnehmen.

Ich bin sehr neugierig auf die ersten Tage und Wochen im neuen Jahr.

 

2174 Postings, 6095 Tage Börsentrader2005Ruhe vor dem Sturm

 
  
    
06.01.16 10:15
Die Abgabebereitschaft scheint im neuen Jahr deutlich geringer zu sein. Mm nach wohl abermals steuerliche Hintergründe. Meine Frage an euch:
Wann sind die nächsten Q Zahlen zu erwarten??  

3566 Postings, 4643 Tage JoeUpAktionärs-Nicht-Kommunikation

 
  
    
1
07.01.16 14:20
ich habe die MIC AG am 22.12.15 angeschrieben. Bisher keine Antwort.
Ich nehme mal an, die haben kein Interesse.
Auf meine Fragen nach Details (so welche, die man offenlegen kann) kam
keine Antwort, so das ich die NEWS in Zweifel ziehen muß, bis das Gegenteil
kommuniziert wird.
 

193 Postings, 2805 Tage GehtslosLöschung

 
  
    
08.01.16 10:10

Moderation
Zeitpunkt: 08.01.16 10:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung

 

 

1934 Postings, 3733 Tage riverstonegehtslos

 
  
    
08.01.16 10:15
Wer hört denn noch auf die?? :-)  

3566 Postings, 4643 Tage JoeUpKommunikation

 
  
    
1
08.01.16 11:05
ich habe einmal alle Finanznachrichtenportale, die bis zu MIC AG veröffentlichten,
angeschrieben. Bullsmarket hat geantwortet, das die IR Dame niocht mehr dort
arbeitet. Man soll es über die Vorstandsdame Elke Kohl probieren.

elke.kohl@mic-ag.eu  

1338 Postings, 3204 Tage 11fred11glaubst du denn, JoeUp

 
  
    
08.01.16 11:08
dass der Exit in einem Volumen von 10 Mio minimal gar nicht stattgefunden hat?

verstehe ich dich da richtig?  

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben