Solarworld-Anleihe 2016 zum Spottpreis

Seite 4 von 5
neuester Beitrag: 01.05.13 08:45
eröffnet am: 02.04.12 14:30 von: cookies123 Anzahl Beiträge: 120
neuester Beitrag: 01.05.13 08:45 von: Schmalzer Leser gesamt: 35055
davon Heute: 3
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 Weiter  

54906 Postings, 6137 Tage RadelfanWer sich so eine Anleihe ans Bein bindet

 
  
    
4
16.07.12 17:02
sollte auch das Risiko kennen, d.h. Ausfall der Zinsen und (noch viel schlimmer) keine Rückzahlung des Kapitals bei Laufzeitende!

Aus heutiger Sicht ist es doch sehr fraglich, wie SW bei Laufzeitende die Rückzahlung zum Nennwert (!!) praktizieren will. Und die Ausgabe einer neuen Anleihe zur Finanzierung der Rückzahlung wird mit Sicherheit nicht klappen (Schneeballsystem).
-----------
Meine Forderung: Stabiler Server und Entfernung ALLER Bilder, weil sie nur vom Text ablenken.

286 Postings, 4921 Tage z111Zinsen?

 
  
    
3
16.07.12 17:08
Zahlen die eigentlich noch Zinsen?  

1544 Postings, 3914 Tage 1erhartAn finanzass

 
  
    
1
17.07.12 05:12
Betreffend deiner Frage wurde in anderen Foren gemeldet daß die Zinsen gestern gezahlt wurden für die 2017er Anleihe  

10 Postings, 3786 Tage JorgeRumpadoz111

 
  
    
1
17.07.12 07:23
ich glaub du wurdest einem Brainwashing unterzogen, also hat sich die monatelange Arbeit der Schlechtshreiber gelohnt und unwissende denken tatschlich dass Solarworld nichtmals die Zinsen zahlen könnte.

Nun das kommt davon wenn Börsenzeitungen und Analysten immer nur auf die Passivseite einer Bilanzschauen und auf der Aktivseite einfach den hohen Cashbestand verschweigen.  

4562 Postings, 5355 Tage heisanna klar kann solarworld noch(!) ...

 
  
    
3
17.07.12 08:15
... die zinsen zahlen, aber alles geht wohl einfach zu lasten des eigenkapitals, was seit letztem jahr stetig schmilzt!

"...
So sank die Eigenkapitalquote von 35 auf 28 Prozent, während die Nettoverschuldung von 530 auf 718 Millionen Euro stieg. Der Verschuldungsgrad, so Stefan Freudenreich, Analyst bei der Frankfurter Equinet-Bank, habe mit 114 Prozent vom Eigenkapital ein kritisches Niveau erreicht. Es bestehe die Sorge, „ob Solarworld ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung stehen würden, um konkurrenzfähig zu bleiben“.
..."

http://www.wiwo.de/unternehmen/energie/...k-unter-druck-/6813062.html
-----------
Meine Postings stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung
im Sinne des WpHG dar.

12879 Postings, 4260 Tage crunch timenanu, heute fast 20% gefallen

 
  
    
2
19.07.12 19:30
an einem Tag. Was ist denn da los? So schnell fällt ja normalerweise nichtmal die Aktie von Solarworld. Scheint als würde es in Kürze News geben die das erklären dürften. Die Schuldenproblematik rückt ja immer mehr in der Vordergrund. Stichwort "Covenants".  
Angehängte Grafik:
chart_week_6375solarworldag1116auffestzinsso....png (verkleinert auf 67%) vergrößern
chart_week_6375solarworldag1116auffestzinsso....png

286 Postings, 4921 Tage z111Asbeck verzichtet auf sein Gehalt

 
  
    
1
20.07.12 08:40

1544 Postings, 3914 Tage 1erhartGestern kurz getradet mit der 2016er

 
  
    
1
21.07.12 07:39
Die Anleihe konnte man gestern so schön intraday traden. Kauf am frühen Morgen zu 24 und Verkauf am Nachmittag zu 26,75. Wirft zwar damit keine Zinsen ab aber knapp 12 Prozent vor Steuern und Kosten waren für eine Haltedauer von cirka 8 Stunden genug.  

87 Postings, 4781 Tage Heiliger Bimbam@2erhart: mal wieder ne Anfänger-

 
  
    
23.07.12 14:54
bzw. Hausfrauenfrage. Und zwar bzgl. der Gewinn-Verechenbarkeit mit Aktienverlusttopf.

Meine Internetrecherche hat ergeben, dass die anfallenden Zinsen NICHT mit Aktienverlusten (nach 1.1. 2009) gegengerechnet werden können.
Wie schaut es aber mit Anleihe-Kursgewinnen aus? Können diese evtl. mit Aktienverlusten gegengerechnet werden, oder ist das wiederum ein anderer Topf? Befürchte, das ein Verrechnung ebenfalls nicht möglich ist, bin mir aber nicht sicher.

Danke + Gruß  

1544 Postings, 3914 Tage 1erhartVerlusttöpfe

 
  
    
23.07.12 16:15
Wie der Verlusttopf 1 schon sagt Kursverluste aus Aktien ist eigentlich alles gesagt.

Zinsen, Dividenden, Kursgewinne durch Anleihen, Optionsscheine, Zertifikate und was weiss ich noch gehen alle in den Verlusttopf Sonstige sozusagen.

Warum man sich diese Idiotie einfallen liess weiss nicht einmal 2erhart  

11328 Postings, 6831 Tage Frankeggg

 
  
    
31.07.12 16:57
wollt ja keiner glauben...gibts bald noch billiger...aber die 20 eus waren schon als ek nicht schlecht  

1517 Postings, 3749 Tage iDonkCT SW Anleihe

 
  
    
1
11.09.12 13:14
Soweit man von CT bei der Anleihe sprechen kann, könnte sich momentan ein Adam&Eve Double Bottom bilden. Dessen Ziel wäre um 35 - 40% zu suchen.

Ich hoffe mal für alle mit.... ;-))  
Angehängte Grafik:
swa.jpg (verkleinert auf 64%) vergrößern
swa.jpg

1517 Postings, 3749 Tage iDonkneues Kaufsignal

 
  
    
1
12.09.12 15:08
nach bullischem Ausbruch aus dem kleinen blauen Dreieck, wurde das Aufwärtspotential vorerst bis zum größeren Abwärtstrend begrenzt, was einen Retest des Dreiecks zur Folge hatte. Der Retest war erfolgreich und mit diesem Schwung wurde nun auch der Abwärtstrend nach oben hin verlassen.

Wichtig ist nun eine nachhaltige Beibehaltung des Levels.
Unter 25% ist der Kurs stark gefährdet in Regionen um 1X% abzusacken.

Dies gilt es zu verhindern.  
Angehängte Grafik:
swl2.jpg (verkleinert auf 94%) vergrößern
swl2.jpg

1517 Postings, 3749 Tage iDonkInteressant!

 
  
    
1
13.09.12 15:52
Jetzt kommt langsam auch mehr Volumen rein. Bis zur ~34er Marke sollten wir mit immer mehr Volumen rechnen und über die 34er Zone mit ordentlichem Volumen drüber um den Ausbruch als gelungen und dynamisch ansehen zu können.

Eingegangen Positionen sollten bei ~25% abgesichert werden.  

1517 Postings, 3749 Tage iDonknoch ein Kaufsignal!

 
  
    
1
13.09.12 22:17
Wir haben den seit Auflegung anhaltenden Abwärtstrend in Form einer Falling Wedge überwunden!

Hier zunächst das Chart Pattern:
http://thepatternsite.com/fallwedge.html

Dann eine kurze Checkliste:
3 Touches of one, 2 of the other site: check!
Volume trends downwards: check!
Confirmation: Price closes outside: check!
Breakouts within a third of the yearly low do well: check!
Tall patterns perform better than do short ones: check!


Aber:
Wedges with heavy breakout day volume perform better: hier nicht!
A gap on the breakout day suggest a better performing wedge: auch nicht!



Ziel: 76% nach der komplizierteren Rechenregel bzw. nach den einfachen Regeln Bulkowskis sogar 100%.  
Angehängte Grafik:
swa.png (verkleinert auf 91%) vergrößern
swa.png

1517 Postings, 3749 Tage iDonkVolumen bleibt rel. hoch...

 
  
    
17.09.12 20:15
Die Auflösung der Bodenbildung nimmt immer mehr Form an.  

1517 Postings, 3749 Tage iDonkes gibt keine neue Handlungsempfehlung

 
  
    
2
19.09.12 19:00
alles beim alten, der Kurs konsulidiert momentan und verarbeitet den breakout.

Heißt abwarten und zugucken. Absichern kann man die Position nun bei 26% wer konservativer agieren möchte.  
Angehängte Grafik:
vol.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
vol.png

4744 Postings, 4875 Tage PjöngjangSchuldenfrei durch großen Befreiungsschlag?

 
  
    
16
20.09.12 10:16
Mit einem Trick könnte sich Solarworld über Nacht von hohen Schulden befreien. Der Coup hätte jedoch auch Nachteile. Der Rebound der Aktie hat derweil an Schwung verloren.

Die Angst vor einer Pleite von Solarworld lässt sich in Zahlen ausdrücken: Die 2016 zur Rückzahlung anstehende Anleihe notiert nur noch bei 29 Prozent. Doch diese Skepsis der Anleihegläubiger könnte Solarworld nun zu seinem Vorteil nutzen und die Papiere frühzeitig zurückkaufen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Statt in vier Jahren 100 Prozent des Nennwertes und bis dahin eine laufende Verzinsung zu bezahlen, könnte Solarworld die Verpflichtungen der 2016 und 2017 auslaufenden Anleihen zu einem Bruchteil der in der Bilanz stehenden Werte egalisieren.

Die Zeitschrift Euro am Sonntag will von entsprechenden Gerüchten gehört haben. Theoretisch könnte Solarworld einen solchen Rückkauf der an der Börse nur noch zu 130 Millionen Euro gepreisten Anleihen stemmen. Unterm Strich würde sich die Bilanzsituation dadurch deutlich verbessern. Doch bislang verfügt Solarworld über ein hohes Cash-Ratio und kurzfristige Sicherheit. Da die Solarkrise 2013 noch anhalten dürfte, könnte das Kalkül daher lauten: Lieber kurzfristige Liquidität und dafür höhere langfristige Schulden. Der Idealfall wäre, eine langfristige Bankfinanzierung des Rückkaufs zu erhalten, was im jetzigen Umfeld jedoch nicht einfach werden dürfte.

Eine lohnenswerte Strategie für Anleger könnte es sein, die Anleihe long zu gehen und gleichzeitig die Aktie zu shorten: Geht Solarworld pleite, sollten die Put-Erlöse den Verlust der Anleihe kompensieren, gelingt die Rückzahlung, ist bis 2016 eine Verdreifachung der Anleihe-Position möglich.
http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/...schlag--18708879.htm  

2959 Postings, 5331 Tage tommi12Frage zum Rückkauf...

 
  
    
2
20.09.12 17:43
wie würde das funktionieren ?

Müsste von SW ein entsprechendes Rückkaufangebot gestellt werden, z.B. zu 33,00 ? ??

Was ist, wenn ich dann nicht darauf eingehe, sondern weiterhin auf Rückzahlung des Nennwertes spekuliere ?

Danke für Antworten  
-----------
Alles wird gut, ... fragt sich nur WANN und FÜR WEN ?!

9 Postings, 3721 Tage KonradBhey tommie

 
  
    
20.09.12 17:45
das würdest du eh nicht verstehen

:-)  

1517 Postings, 3749 Tage iDonk@Pjöng: Interessant!

 
  
    
2
20.09.12 20:47
Das würde die These von weiter steigendem Anleihepreis unterstützen und das nötige Volumen für den weiteren Up-Trend bringen  

2959 Postings, 5331 Tage tommi12Hier der Prospekt der Anleihe

 
  
    
4
20.09.12 20:55
http://www.fixed-income.org/fileadmin/...pekte/Solarworld_2011-16.pdf  für diejenigen, die es interessiert... (also nicht für Konny, der weiß schon alles) Rückkauf auf Seite 60...
-----------
Alles wird gut, ... fragt sich nur WANN und FÜR WEN ?!

1544 Postings, 3914 Tage 1erhartRückkauf der Anleihe

 
  
    
4
21.09.12 06:53
Sollte Solarworld das vorhaben würdest du von deiner Bank ein Meldung bekommen zu welchem Kurs Solarworld die Anleihe zurückkaufen würde. Du würdest den Auftrag ausfüllen und damit wäre für dich das erledigt, den Rest macht dann deine Depotbank.

Im Endeffekt nicht anders wie bei einer Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht.

Wenn du das nicht haben willst brauchst du gar nicht zu reagieren und es ändert sich für dich nach wie vor nichts. Du bekommst nach wie vor deine Zinsen und bei Fälligkeit deine 100 natürlich immer unter der Voraussetzung Solarworld ..... (du weisst was gemeint ist)

Es kann bei Erteilung an die Bank natürlich auch sein daß nur ein Teil zurückgekauft wird und dann gibt es mehrere Möglichkeiten. Je nach Andienung wird von jedem Auftrag nur ein Teil zurückgenommen oder der Auftragseingang der Andienungsaufträge ist entscheidend.

Habe ähnliches bei verschiedenen Anleihen in diesem Jahr erlebt (Bawag, HT1+UT2 von der Commerzbank zum Beispiel)

Sagen wir du hast 20.000 Nominale dann kannst du auch nur 10.000 andienen und mit den anderen auf Endfälligkeit hoffen/spekulieren oder sie später auch wieder über die Börse verkaufen.

Wobei ich an einen Rückkauf nicht glaube ganz ehrlich gesagt.  

4744 Postings, 4875 Tage PjöngjangWichtiger Eilhinweis an alle bei SolarWorld!

 
  
    
13
21.09.12 11:44

Liebe Leser,  

für Solarworld läuft es derzeit wieder besser. Wir hatten die Aktie unseren Börsenbrieflesern kürzlich als Tradingempfehlung im Börsenbrief vorgestellt und einige schnelle Gewinne waren möglich.  Die EU-Kommission hat ein Antidumping-Verfahren gegen die chinesische Solarbranche eingeleitet und ist somit der Forderung von Solarworld nachgekommen.

Eventuell plant das Unternehmen einen Rückkauf von Anleihen, um die Schulden abzubauen und natürlich, um späteren Rückzahlungen zu entgehen.  Bis jetzt will sich natürlich das Management zu den Spekulationen noch nicht äußern und die Aktie ist auch schon wieder zurückgekommen.

Wir haben SolarWorld aber wieder auf der Beobachtungsliste, denn wenn es eine neue Kaufchance gibt, werden wir diese wieder rechtzeitig bekannt geben.  

Quelle http://www.wallstreet-online.de/nachricht/...er-eilhinweis-solarworld

 

4744 Postings, 4875 Tage PjöngjangSolarworld: Gerüchte um Anleiherückkauf

 
  
    
13
21.09.12 11:52
eit Anfang September haussiert die Aktie von Solarworld. Steckt womöglich ein geplanter Rückkauf von Anleihen dahinter? Das Management gibt sich zu diesem Gerücht eher zugeköpft. Noch.

von Lars Winter, Euro am Sonntag

Nachdem die Aktie in den vergangenen Monaten kontinuierlich an Wert verlor, legte der TecDAX-Titel jüngst um stattliche 30 Prozent zu. Für den Kurssprung könnte neben dem freundlichen Marktumfeld auch die Nachricht verantwortlich sein, dass die EU-Kommission ein Antidumping-Verfahren gegen die chinesische Solarbranche eingeleitet hat und damit einer Forderung von Solarworld-Chef Frank Asbeck nachkommt. Das Kursfeuerwerk könnte allerdings auch in dem Gerücht begründet sein, das ?uro am Sonntag zugetragen wurde. Danach soll Solarworld den Rückkauf von Anleihen planen — zum einen, um die hohe Verschuldung abzubauen und zum anderen, um der späteren Rückzahlung zu entgehen, die der Konzern zumindest aus heutiger Sicht kaum stemmen dürfte. In der Tat ist der Marktwert dieser Schulden momentan so günstig wie nie zuvor. Die beiden Anleihen, die 2016 und 2017 fällig werden und einst zusammen rund 550 Millionen Euro einspielten, werden aktuell zu Kursen von 26 und 23 Prozent gepreist. Beide Bonds bringen damit nur noch einen Börsenwert von rund 130 Millionen Euro auf die Waage. Angesichts der mehr als 300 Millionen Euro, die aktuell bei Solarworld noch in der Portokasse liegen, wäre theoretisch selbst der komplette Rückkauf über den Markt oder ein Übernahmeangebot zu einem ordentlichen Aufpreis finanziell zu stemmen. Selbst wenn Solarworld nur einen Teil der Bonds zurückkauft, könnte der Konzern einen außerordentlichen Gewinn erzielen und die Eigenkapitalquote erhöhen. Das Management will sich zu den Spekulationen verständlicherweise nicht äußern. Im ­Gespräch mit ?uro am Sonntag stellte ­Finanzvorstand Philipp Koecke jedoch klar, dass er sich mit dem vorhandenen ­Liquiditätspolster recht wohl fühle. „Cash is king“, sagt Koecke, der in der jetzigen Phase, in der vor allem für Unternehmen aus der Solarbranche eine Refinanzierung sowie die Aufnahme von neuem Kapital schwierig sei, das Geld auch im Sinne des Aktionärs lieber zusammenhalten will. Da das letzte Wort in diesem Punkt wohl noch nicht gesprochen sein dürfte, bleibt die Aktie weiterhin ein heißes Eisen.
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...-Anleiherueckkauf-2049901  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben