UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.638 -0,4%  MDAX 27.792 -0,2%  Dow 32.803 0,2%  Nasdaq 13.159 -0,4%  Gold 1.784 -0,3%  TecDAX 3.157 -0,2%  EStoxx50 3.748 -0,3%  Nikkei 28.000 -0,9%  Dollar 1,0208 0,1%  Öl 95,8 -0,8% 

S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 411 von 419
neuester Beitrag: 08.08.22 10:11
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 10460
neuester Beitrag: 08.08.22 10:11 von: Raymond_Ja. Leser gesamt: 2943463
davon Heute: 669
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 409 | 410 |
| 412 | 413 | ... | 419  Weiter  

1584 Postings, 2389 Tage Werner01Börsenspekulazius

 
  
    
15.06.22 18:06
Die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich fürchte leider es reicht nicht zu mehr.
oder wie du schon vermutet hast: short!
Das ist die einzige Erklärung noch bleibt.  

212 Postings, 2098 Tage jseyse@Johannes

 
  
    
1
15.06.22 20:38
Ich will dem Vorstand keineswegs unterstellen, absichtlich einen tiefen Verkaufspreis herbeizuführen, um billiger kaufen zu können. So ist der Vorstand nicht drauf und das wäre auch bösartiger Quatsch.

Ich wollte nur sagen, dass es eben nicht so schlimm ist, wenn der Verkaufspreis eben nicht maximal ist, wenn man selbst noch viele Aktien billig kaufen will. Der eine Nachteil (tieferer Verkaufspreis) wird dann durch den anderen Vorteil (geringerer Kursanstieg) ausgeglichen. Für einen langfristig Investierten, der nicht mwhr nachkaufen kann/will, stellt sich die Situation anders dar.  

5390 Postings, 7081 Tage KleiWenn absichtlich nichts tun abischtlich ist

 
  
    
15.06.22 20:49
ist es absichtlich .... also doch Absicht .... naja ....

Jedenfalls haben wir nach oben nun das GAP von vor DREI Tagen bei ? 14,30, welches auf Xetra um einen Cent noch nicht geschlossen wurde und von vor VIRE Tagen bei ? 15,06, welches sicherlich zeitnah ebenfalls angepeilt werden könnte.

Ob man dann eine Bullenfalle simuliert - z.b. von seiten der Leerverkäufer - und den Kurs nochmals runterprügelt und dann das GAP bei 12,75 unten noch zu macht oder nicht, ist eingentlich schwer zu sagen.

Die EZB möchte jedenfalls ein neues Instrument einführen, welches wirken soll und dies könnte sich positiv - also dämpfend -auf die hoch gelaufenen Zinsen und Inflation auswirken.

Dadurch würde sich ebi Technologiewerten eine Chance auf eine fulminante Ralley ergeben. Dann wird das GAP natürlich nicht mehr geschlossen, da dann gravierende Zinserhöhungen der EZB ausbleiben werden, wenn das neue Instrument greift.

Ferner möchte man ja die Restgelder aus Corona gezielt investieren.

Wir dürfen gespannt sein. Jedenfalls ist die Inflation nicht Wohlstandsgetrieben, sondern durch eine Fehlstellung der Energiekosten geprägt. Daher wäre eine Intervention in Form von Zinsanhebungen der EZB tatsächlic absolut falsch!

Die Pfandbriefe die aktuell die Baufi Zinsen gerieben haben, würden ebenfalls wieder günstiger, wenn die Inflation durch das neue Insturment eingefangen wird.

Persönlich wäre ich eh für eine Schuldenfinanzierte Deckelung der Energiekosten auf ALLES - also Benzin, Öl, Gas, Strom etc. - und zwar auf das Niveau 2020 und zwar für ALLE - also Arm und Reich, Industire und private Haushalte. Keine Unterscheidung und aufwendigen Filterungen, sondern die Gießkann und zwar die ganz große!  

1584 Postings, 2389 Tage Werner01Gedankenspiel

 
  
    
2
16.06.22 09:49
Es sind hier im Forum ein paar helle Köpfe unterwegs.
Ich würde gerne ein Szenario in den Raum stellen, das mich aktuell beschäftigt und wenn möglich aus der Situation die sich bei S&T ergeben hat etwas lernen.

Morgen ist Hexensabbat, d.h. die Spekulanten rechnen ihre Optionen und Derivate ab.
Dann starten sie ein neues Spiel für die nächsten 3 Monate.
Ich frage mich wie sie sich wohl bei S&T positionieren (kann man das irgendwo sehen?)

Ich fand die letzten 2 Tagen interessant, weil ja die Chartexperten erwartet haben, dass das gap bei 12,75 geschlossen wird. Ist bislang nicht passiert (kommt bei mir natürlich wieder der Frage auf wie relevant diese Regeln sind?), jedoch war das Volumen der letzten Tage so schwach, dass man auf die Kurse nichts geben kann. Die gestrigen 7% plus waren daher auch nur die Aktion einiger Kleinanleger.
Somit bleibt es sicher spannend bis morgen Abend.
Jedenfalls erschien es mir eine recht große Chance für Profis gewesen zu sein, weiter fallende Notierungen zu erzeugen, wenn sie denn Interesse daran gehabt hätten. Ist aber schon hinsichtlich des Volumens nicht passiert. Oder waren einige player aufgrund ihrer Positionierung und des Hexensabbat gar nicht interessiert, dass die Kurse nochmal deutlicher fallen?

In Anbetracht der Tatsache, dass in den nächsten 3 Monaten mit positiven news hinsichtlich des Verkaufs gerechnet werden kann, (Restrisiko bleibt immer!!) frage ich mich, wie wohl die Positionierung der Profis für die nächsten 3 Monate ist. Oder anders gefragt, wird es hier player geben, die erneut erreichen wollen, dass das gap aktiv geschlossen wird, weil sie davon profitieren? Oder passiert es ? wenn es überhaupt passiert weil es durch einen S&T unabhängigen Faktor ausgelöst wird.


Die eigentliche Frage kommt jetzt:
Hat jemand Erfahrung mit Kursverläufen um den Hexensabbat herum , insbesondere die Tage danach, so dass er hier vielleicht einen Kommentar hat, um die Situation weiter zu beleuchten? 1-2 Tage davor und der Tag selbst sind ja oft volatiler und letztendlich unberechenbar.

Dass die shorties auf dem 13-14? Kursniveau nochmal weiter verkaufen, ist eigentlich nicht wirklich zu erwarten, aber natürlich nie auszuschließen?
War jetzt etwas aufwändiger als die Einzeller von Bagatela, aber vielleicht bringt es ja einen irgendwie gearteten Erkenntniszuwachs.
Danke für allfällige Kommentare  

303 Postings, 252 Tage Börsenspekulatius73@Werner

 
  
    
16.06.22 11:14
Genau solche Gedanken habe ich mir auch schon gemacht. Mein laienhaftes Börsenwissen sagt mir, dass die Zeit für die Shorties immer knapper wird. Sollte in Q3 tatsächlich der (Kurs-)Knoten platzen, dann kann es einen deutlichen Schub nach oben geben. Voraussetzung sind gute Zahlen am 04.08. und ein IT-Verkauf, der nicht unter den Erwartungen liegt. Wenn dann auch noch die Insider wieder kaufen dürfen, sollte es eher hoch statt runter gehen. Der Markt, den Kontron bedient, ist weiterhin vorhanden und wächst. Preissteigerungen können an Endkunden weiter gegeben werden. Unwägbarkeiten des Marktes natürlich mal nicht eingeschlossen. Wer in Q3 weiter auf fallende Kurse setzt, der geht m.E. ein höheres Risiko ein als in der 1. Jahreshälfte. Mangels fundierten Wissens kann ich aber keine Prognosen abgeben, sondern hoffe auch auf die "Experten". Meine Meinung beruht auf allein auf eigene Überlegungen und soll niemanden zum Kauf oder Verkauf ermuntern.  

1584 Postings, 2389 Tage Werner01Nach 1h Hexensabatt

 
  
    
17.06.22 10:11
Keinerlei Interesse an Kontron erkennbar. gerade mal 5000 Stück auf Xetra  

1584 Postings, 2389 Tage Werner01Nach 4h

 
  
    
17.06.22 12:47
16000 Stück. Hier versuchen definitiv keine Profis den Kurs in die eine oder andere Richtung zu schieben, was man ja an einem Hexensabbat erwarten könnte.  

303 Postings, 252 Tage Börsenspekulatius73Xetra 13:02

 
  
    
17.06.22 13:36
Das ist mal mutig :-)  

86 Postings, 503 Tage AvatVilawas war da?

 
  
    
17.06.22 13:51

3557 Postings, 4288 Tage bagatelaLöschung

 
  
    
20.06.22 09:15

Moderation
Zeitpunkt: 20.06.22 13:13
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

1584 Postings, 2389 Tage Werner01Löschung

 
  
    
20.06.22 09:56

Moderation
Zeitpunkt: 21.06.22 10:19
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Fehlender Mehrwert für andere Foristen

 

 

3557 Postings, 4288 Tage bagatelaLöschung

 
  
    
20.06.22 11:02

Moderation
Zeitpunkt: 20.06.22 13:22
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

3557 Postings, 4288 Tage bagatelaLöschung

 
  
    
20.06.22 14:12

Moderation
Zeitpunkt: 21.06.22 10:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

2327 Postings, 7631 Tage 011178EWas ist wenn

 
  
    
20.06.22 19:03
Das Veräusserungobj über 800 Mill einspielen sollte?  

283 Postings, 916 Tage JBelfortEV

 
  
    
2
20.06.22 22:53
Man munkelt das sich die Dinge konkretisieren mit EV zwischen 600 und 700mio.  

17 Postings, 550 Tage Sepp 062Kontron AG

 
  
    
21.06.22 09:15
Haben die ihre Position erhöht?


Park West Asset Management LLC
Kontron AG
AT0000A0E9W5
0,95 %
2022-06-15
Park West Asset Management LLC
S&T AG
AT0000A0E9W5
0,86 %
2022-04-07
Park West Asset Management LLC
S&T AG
AT0000A0E9W5
0,71 %
2022-03-21
Park West Asset Management LLC
S&T AG
AT0000A0E9W5
0,61 %
2022-03-07
Park West Asset Management LLC
S&T AG
AT0000A0E9W5
0,54 %
2022-03-04
 

567 Postings, 5075 Tage pinktrainerLaut dieser Aufstellung

 
  
    
21.06.22 10:10

3557 Postings, 4288 Tage bagatelaDie

 
  
    
21.06.22 12:06
Glauben nicht an die 600-700 mio  
Angehängte Grafik:
screenshot_20220621-120412_chrome.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
screenshot_20220621-120412_chrome.jpg

1584 Postings, 2389 Tage Werner01@JBelford #10266

 
  
    
2
21.06.22 13:21
"Man munkelt das sich die Dinge konkretisieren mit EV zwischen 600 und 700mio. "
.................................................................­...................................................

Mit Verlaub: Das ist m.E. eine unseriöse Aussage und nicht belegt.
Entweder muss das belegt werden oder die Moderatoren sollten das löschen.

In Anbetracht, dass andere Firmen Börsengänge verschieben (ABB) weil das Marktumfeld schwierig ist, wäre es eine (positive) Überraschung, wenn Kontron den ursprünglich avisierten Preisrahmen halten kann. Potentielle Käufer haben mit Sicherheit mehr Druck bei der Refinanzierung.
Sollte es natürlich tatsächlich viele Interessenten geben, gilt natürlich Angebot und Nachfrage.
Jedoch: Wir wissen es nicht und daher sind solche Aussagen wie in #10266 reine Spekulation.
Gilt natürlich auch für die Interpretation von bagatela, der das Aufstocken des shorties kommentiert. Das würde prinzipiell zur aktuellen Marktlage passen, ist natürlich auch reine Spekulation.
Bitte seriös bleiben.
Danke
 

3557 Postings, 4288 Tage bagatelaSehr schön

 
  
    
21.06.22 15:48
Heute.
Geringes volumen aber scheissegal.  

5 Postings, 94 Tage sumsiland@ bagatelle

 
  
    
21.06.22 17:00
ist auch bei sehr geringem Volumen gefallen, aber scheissegal (sic).
 

5 Postings, 94 Tage sumsiland@ bagatelle

 
  
    
21.06.22 17:00
ist auch bei sehr geringem Volumen gefallen, aber scheissegal (sic).
 

966 Postings, 4368 Tage josselin.beaumont@Werner01:

 
  
    
1
21.06.22 17:56

JBelfort hat Informationen, welche uns verschlossen bleiben (werden)

Insofern hat dessen Statement für mich eine nicht zu unterschätzende Aussagekraft. Aus meinem Blickwinkel - und ausschliesslich in diesem Fall - , ist die Angabe der Quelle eher kontraproduktiv und daher absolut nicht opportun..... 

Ich denke, JBelfort weiss schon welche Informationen in die Breite zu tragen sind....  You know, what i mean....

 

1584 Postings, 2389 Tage Werner01Josselin

 
  
    
21.06.22 18:01
ok. Akzeptiere ich mal so. Selbstverständlich werde ich diese Aussage im Auge behalten.
Nicht falsch verstehen, wenn sie korrekt ist, dann um so besser.
 

Seite: Zurück 1 | ... | 409 | 410 |
| 412 | 413 | ... | 419  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben