UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.008 0,6%  MDAX 29.108 0,7%  Dow 32.115 0,6%  Nasdaq 11.928 1,4%  Gold 1.855 -0,6%  TecDAX 3.056 -0,1%  EStoxx50 3.677 0,8%  Nikkei 26.678 -0,3%  Dollar 1,0680 -0,5%  Öl 114,3 0,4% 

14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 968 von 1068
neuester Beitrag: 25.05.22 01:28
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 26680
neuester Beitrag: 25.05.22 01:28 von: JAF 23 Leser gesamt: 3614466
davon Heute: 2975
bewertet mit 64 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 966 | 967 |
| 969 | 970 | ... | 1068  Weiter  

10871 Postings, 4132 Tage halbgotttLeerverkäufer Voleon

 
  
    
29.11.21 13:03
@David Yuan,  ob Voleon damit Geld verdient oder nicht, ist mir völlig egal. Denn darum ging es mir nicht. Mir ging es nur um den Aktienkurs, ob sich also der Aktienkurs aufgrund der notwendigen Eindeckungen positiv entwickeln könnte oder eben nicht.

Ich habe das sehr genau beobachtet, nicht nur diesmal, sondern bei jedweder Leerverkaufsaktion beim BVB. Die große Ausnahme waren die Leerverkäufe im Rahmen der Kapitalerhöhung, damit hat Voleon aber nix zu tun und bei sämtlichen anderen Leerverkäufen ist die Sachlage für mich völlig eindeutig.

Voleon hatte am 15.10.2020 die höchste Leerverkaufsquote bei 1,20%
Der Aktienkurs stand an diesem Tag im Tief bei 4,44 und Schluss bei 4,532

Danach wurde eingedeckt und der Aktienkurs stieg sehr deutlich, am 3.3.2021 geriet Voleon unter die Meldeschwelle und der Aktienkurs stand an diesem Tag im Tief bei 5,745 und Schluss bei 5,745
An diesem Tag stand BVB nicht auf einem CL Platz.

Entscheidend ist natürlich auch, daß ein Großteil der leerverkauften Aktien überhaupt nicht meldepflichtig sind, die Aktie stieg nach dem 3.3. im weiteren Verlauf bis 6,90. Es kann durchaus etwas mit Voleon zu tun haben.

Kursentwicklung war in der letzten Saison völlig eindeutig, es ging ausgehend vom Coronatief am 30.10. / 2.11. in 6 Wochen +40% hoch, obwohl sich die sportl Situation inkl Trainerentlassung drastisch verschlechterte, danach ging es weiter hoch, so daß wir eine Kursralley von +65% hatten.

 

10871 Postings, 4132 Tage halbgotttLeerverkäufe in der jetzigen Situation

 
  
    
29.11.21 13:07
In der jetzigen Situation wurden sie am 1.11. wieder meldepflichtig, seitdem hatten sie kräftig aufgestockt, höchste Quote war am 23.11. also vor dem wichtigem verlorenem CL Spiel. Im Tief stand die BVB Aktie an diesem Tag bei 4,258

Jetzt müsste man denken, daß ein sehr wichtiges verlorenes CL Spiel, was das Ausscheiden bedeutet, sehr wichtig ist, bzw. die Corona Mutatiton Omikron, weshalb die Börsen weltweit runterkrachten, natürlich auch wichtig sein müssten??? Aber der Aktienkurs steht jetzt ganz aktuell bei 4,24?? Ach ja, Voleon hatte tatsächlich 0,01% eingedeckt. Nun denn.

Mag sein, daß Voleon damit Geld verdient. Aber meine These, daß der Aktienkurs bei weiteren notwendigen Eindeckungen steigen müsste, ist alles andere als spekulativ. Einige werden sagen, das wäre ja nur passiert, weil irgendein Spiel gewonnen wurde, ich aber sage, das ist völlig egal. Bei den wesentlichen Eindeckungen der letzten Saison stieg der Aktienkurs bei sehr wichtigen Niederlagen +40%, wenn stattdessen irgendwas gewonnen worden wäre und was anderes verloren, wäre es kaum anders gelaufen.

Bei den sehr wichtigen BlackRock Leerverkäufen stieg die Aktie im Sommer 2015 nicht so überaus stark und extrem weitaus besser als in fast allen anderen Sommerpausen, weil dort irgendwas gewonnen wurde, oder dort so schön die Sonne schien, sondern weil eingedeckt wurde. Wirklich simpel.

Und jetzt haben wir hier die Perspektive, daß in den wärmeren Monaten wieder Zuschauer kommen, BVB sich sehr sicher erneut für die CL qualifizieren wird und Voleon eine knappe Million Aktien eindecken muss.
 

105753 Postings, 8107 Tage Katjuschadie ganze Zeit kaufen, kann man ja schlecht

 
  
    
29.11.21 14:19
Oder bist du Multimillionär?

Und ein gutes Zeichen wäre es auch nicht, wenn viele Leute ständig kaufen und der Kurs trotzdem sinkt.


Übrigens scheint der BVB jetzt von Geisterspiel gegen die Bayern auszugehen.
Vorverkauf für Mitglieder gegen Besiktas hat man bereits abgebrochen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

105753 Postings, 8107 Tage Katjuschaich gehe gegen die Bayern von 25k aus

 
  
    
29.11.21 14:21
mal sehen, ob es gegen Besiktas und Fürth dann ohne Zuschauer stattfindet.
-----------
the harder we fight the higher the wall

271 Postings, 3492 Tage LocodiabloWiregold

 
  
    
29.11.21 14:47
Die Fakten sprechen aktuell nicht für einen Lockdown oder stärkere Einschränkungen in NRW.

Allerdings befürchte ich, dass man hier in Geiselhaft genommen werden könnte, weil die Lage in anderen Bundesländern deutlich schlechter ist und man dort Beschränkungen durchgesetzt hat bzw. dies vor hat. Dann wird wieder von Solidarität gefaselt oder gefordert, dass hier Intensivpatienten aus Bayern etc. aufgenommen werden, weil man es dort verkackt hat.

An ein Geisterspiel gegen Bayern glaube ich (noch) nicht, aber an ein volles Haus glaube ich auch nicht (mehr). Die Wahrheit wird irgendwo in der Mitte liegen.  

105753 Postings, 8107 Tage Katjuschaich versteh echt nicht wieso niemand über

 
  
    
29.11.21 14:57
Saisonunterbrechung bei den Verantwortlichen in DFL und DFB spricht.

Für mich macht das am meisten Sinn, jetzt die 4 Spiele erst im Februar/März spielen zu lassen. Man trägt damit am ehesten dazu bei, dass die Pandemie bekämpft wird, hat aber gleichzeitig die Möglichkeit dann bei allen Klubs für Chancengleichheit mit Zuschauern zu sorgen.
Für den BVB wäre es sogar die perfekte Lösung.

Aber ich befürchte, die reden jetzt wieder alle noch tagelang, was sie machen sollen. Und dann ist es eh zu spät.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

105753 Postings, 8107 Tage KatjuschaHat jemand von euch eigentlich vor, das Wort bei

 
  
    
29.11.21 15:02
der HV zu ergreifen, wenn möglich?

Mich wundert ja, dass ich noch keine Login-Daten bekommen habe, obwohl schon lange über den Broker angemeldet.
-----------
the harder we fight the higher the wall

505 Postings, 364 Tage JAF 23Saisonunterbrechung

 
  
    
29.11.21 15:33
Wie?
Der Terminkalender ist picke-packe voll. Jede kleinste Verschiebung bringt alles durcheinander. Nächstes Jahr dann auch noch diese unsägliche Winter-WM.
Und warum? Dann fehlen halt einige Zuschauer- ging letzte Saison auch. Ich finde es (Freiluftveranstaltung hin oder her) auch wirklich! unverantwortlich was da am Wochenende in Köln zu sehen war. Dicht an dicht im Stehplatz und Sitzbereich. Mindestabstand 1,5 Meter ? Wohl eher Höchstabstand von 50 cm. Was soll das ? Man muss nicht immer alles machen was der rechtliche Rahmen hergibt sondern kann auch mal den gesunden Menschenverstand walten lassen.

Im Zweifel würde ich übrigens gegen den Fußball/ Zuschauer entscheiden.
1) Wusste jeder dass es eine weitere Welle im Winter geben wird und 2) welche Auswirkungen das haben wird. Wer da seine Hausaufgaben nicht gemacht hat, hat selber Schuld.

Ich überlege auch noch nachzukaufen um meinen Einstandskurs zu senken.
Aber ich werde noch einige Tage warten. Wenn der Kurs nochmal um 5% sinkt bin ich dabei, ansonsten verzichte ich gerne.  

1004 Postings, 380 Tage unbiassedGeisterspiele

 
  
    
29.11.21 15:54
und sonstige Beschränkungen für den Fußball sind wieder reiner Populismus ohne irgendein Nutzen für irgendwen. Im Gegenteil, der Rückzug ins private mit mehreren Haushalten wird gefördert, anstatt das die Leute rausgehen sich testen lassen und Nachverfolgung möglich ist.  

105753 Postings, 8107 Tage KatjuschaJAF23, einfach wäre der Terminplan nicht, aber

 
  
    
29.11.21 16:28
durchaus machbar, wenn man zwei weitere englische Wochen Ende Januar/Ende Februar rund um den DFB-Pokal einplant, plus die Saison um eine Woche nach hinten verschiebt. Wären die erforderlichen 4 Spiele.

Was die Kaufkurse betrifft, preist der Kurs heute die News der Geisterspiele ein. Ich werde daher wohl die nächsten 1-2 Tage schon kaufen. Unter 4,07 ? sollte der Kurs möglichst eh nicht fallen. Sonst siehts düster aus. Daher jetzt zwischen 4,07 und 4,17 ? kaufen, sollte sich mittelfristig lohnen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

505 Postings, 364 Tage JAF 23Ein Blick auf die anderen Fussball Aktien

 
  
    
29.11.21 16:32
Kurs im Vergleich vor einem Monat / einem Jahr:

Manchester United: -2,2% / +4,31%
Ajax Amsterdam: -2,33 % / -10,32%
Olympique Lyon: -4,95% / -0,94%
Lazio Rom: -5,3% / -16,85%
BVB: -12,2% / -26,8%
AS Rom: -12,3% / -7,25%
Juventus: -39% / -47,1% (Kapitalerhöhung mit 400 (!) Mio + die italienische Steuer ermittelt wegen Unregelmässigkeiten bei Transfers)

Man kann erkennen wie sehr die Kapitalerhöhung dem Kurs geschadet hat. Anders kann ich mir zumindest das schlechte Abschneiden im Vergleich zu den (meisten) anderen Vereinen nicht erklären.
 

505 Postings, 364 Tage JAF 23Katjuscha: Warum nicht unter 4,07?

 
  
    
29.11.21 16:57
Ist das irgendein "wichtiger" Kurs? Vielleicht bei den Charts / wenn man Charttechniken anwendet?

Läuft im Moment eben alles sehr suboptimal:
- Leerverkäufe
- CL Saison ist (überraschend und finanziell schmerzhaft) zu Ende
- und jetzt die vierte Welle / mögliche Geisterspiele

Ich glaube nicht mal ein Sieg gegen den FCB würde den Kurs stützen (da niemand wirklich damit rechnet dass der BVB in der Meisterschaft nicht noch stolpert).

 

2272 Postings, 751 Tage WireGoldKatjusch

 
  
    
29.11.21 17:04
:) ich kaufe monatlich das was ich übrig hba geht in die BVB Aktie , mit Millionär hat das nichts zu tun :)  

10871 Postings, 4132 Tage halbgotttGeisterspiele?

 
  
    
29.11.21 17:21
Köln-Boss Wehrle wehrt sich gegen Geisterspiele

"Laut Wehrle seien bei den bisherigen Spielen in der Corona-Pandemie "von 3,7 Millionen Fußballfans zehn positive Tests im Nachgang" aufgetreten. Auch deshalb spricht sich der 46-Jährige gegen einen Zuschauer-Ausschluss aus: "Mit einem vernünftigen Hygienekonzept, der Nachvollziehbarkeit der Infektionskette, mit Masken und mit 2G-Plus sollten wir Lösungen finden, um nicht von Geisterspielen zu sprechen.
"Perspektivisch muss man sich aus meiner Sicht an der Hospitalisierungsrate orientieren. Hier in NRW sind wir mit 3,84 sehr, sehr gut unterwegs, weil wir eine gute Impfquote haben. In Köln ist sie sogar sehr gut."

Ich würde sagen, man müsste das gerade beschlossene Infektionsgesetz ändern? Denn juristisch gäbe es nicht wirklich eine Handhabe, Geisterspiele zu beschliessen?

NRW-Ministerpräsident verteidigt Zuschauerzahl in Köln

50.000 Zuschauer in Köln beim Spiel gegen Mönchengladbach: NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst hält das für "angemessen", kündigt aber im ARD-Interview an, das weiter zu überprüfen.

Könnte sein, daß es zu Beschränkungen kommt, vielleicht auch Geisterspiele. Betrifft aber eigentlich nur 3 BVB Heimspiele, dann ist erst mal wochenlang Winterpause. Daß die Fallzahlen weitere 6 Wochen immer weiter steigen, halte ich für unwahrscheinlich und sobald die Situation in den Kliniken halbwegs wieder stabil ist, wären Beschränkungen rein rechtlich überhaupt nicht möglich. Daran wird sich mit der neuen Regierung mit der FDP auch nix ändern. Bezeichnenderweise hat sich ja auch FDP Chef Lindner geäußert, hohe Zuschauerzahlen wären möglicherweise nicht darstellbar, von Geisterspielen war aber nicht die Rede.





 

105753 Postings, 8107 Tage KatjuschaJAF23, die Frage ist ja, wieso der Markt alles

 
  
    
29.11.21 17:25
mehrmals einpresen möchte.

Im Gegensatz zu dir sehe ich es nicht so, dass das CL Aus komplett überraschend kam, genauso wenig wie der Coronawinter. Und Leerverkäufer sind auch schon länger Thema.

Spätestens mit der zweiten Niederlage gegen Ajax wurde auch der Finanzmarkt sichtbar vorsichtiger. Parallel dazu gab es auch die Diskussion um mögliche Geisterspiele schon seit mindestens 3-4 Wochen. Und der Kurs ist auch immer weiter deshalb abgebröckelt. Und nun preise wir jeden Tag wo wieder über Geisterspiele geredet wird, diese Möglichkeit erneut ein, wahrscheinlich dann nochmal, wenn es verkündet wird. Eigentlich komplett lächerlich, aber so ist die Psychologie am Markt manchmal. Erinnert mich an die deutschen ECommercer, wo auch seit Monaten das Thema Reopening gesielt wird und die Kurse fallen. Und sie sind immer weiter gefallen, umso mehr das Thema diskutiert wurde. So preist man etwas etliche Male ein. Die Frage ist, was passiert, wenn die News der Geisterspiele dann endlich raus ist. Ich denke, das wird der Tiefpunkt für diese Abwärtsbewegung und damit für die nächsten Monate und vielleicht Jahre sein.
-----------
the harder we fight the higher the wall

2272 Postings, 751 Tage WireGoldHalbgott

 
  
    
1
29.11.21 18:07
Sry wenn ich das jetzt schreiben muss, da ich deine Meinung schätze und auch deutlich näher an deiner Meinung bin als an den ganzen schwarz Seher.

Aber ein wenig weniger :" muss so sein, ist definitiv so,kann gar nicht anders" usw ...

Würde deiner Glaubhaftigkeit gut tun. Denke die Zuschauerprognosen werden nicht klar und deutlich geschlagen wenn es einen längeren lockdown geben wird. Glaube auch nicht das die Prognose insgesamt mit dem CL aus geschlagen wird.

Du stellst aber häufig deine Meinung als absolute Wahrheit dar die faktische Gültigkeit hat.

Und dann kommt ne neue Variante und puff die Wahrheit ist verflogen.

Sry aber musste raus .  

105753 Postings, 8107 Tage Katjuschada hat er was mit Realist gemeinsam :)

 
  
    
29.11.21 18:10
-----------
the harder we fight the higher the wall

10871 Postings, 4132 Tage halbgottt@katjuscha

 
  
    
29.11.21 18:24
die Ecommercwe sind nach meiner Meinung nicht gefallen, weil das diskutiert wurde. Gab genügend Aktien von denen, die gar nicht diskutiert wurden, es betraf aber alle. BVB Aktie fällt oder steigt auch nicht, weil hier ein paar Leutchen diskutieren, kann mir nicht vorstellen, daß Leerverkäufer Voleon im Forum nachschaut.

Teilweise war die Entwicklung der Corona Gewinner  oder Verlierer vielleicht übertrieben, das sieht jeder wie er will. Aber in der jetzigen Situation müsste hier wie da einiges anders sein: Denn jetzt geht es ganz eigentlich nicht mehr darum, ob Corona demnächst vorbei sein könnte, sondern nur noch wann genau?

Wie sich das Virus in den wärmeren Monaten verhält, ist nicht mehr sonderlich spekulativ. Und daß eine Pandemie nach einer jetzt deutlich beschleunigten Durchseuchung der kompletten Gesellschaft kaum jemals 4 Jahre dauern wird, ist auch ein klarer Unterschied zum letzten oder vorletztem Jahr, wo man noch mittendrin war.

Demgegenüber sind jetzt die tiefsten Aktienkurse bei der BVB Aktie zu bestaunen. Daß in so einer Situation nicht ein paar millionenschwere Wikis beherzt zugreifen und eine höhere Gewichtung anstreben oder überhaupt erst mal kaufen, bzw. daß bislang kaum institutionelle Anleger zugreifen, nehme ich zur Kenntnis.

Aber ich frage mich, was diejenigen abhält, denn daß das Risiko mittlerweile vergleichsweise gering sein müsste, bei Schuldenfreiheit, 81 Mio Nettozufluss durch KE, Sancho Millionen und nun der fast 90% Chance auf die erneute CL Qualifikation, müsste doch eigentlich klar sein? Aber ist halt Börse. Ich weiß nicht, ob viele tatsächlich denken, Corona dauert ewig und einen Tag oder daß ein Risiko bestünde, falls BVB mal irgendwelche Bundesliga Spiele verlieren sollte.

Aber egal. Fakt ist aber auch folgendes: Bei den Tiefstkursen nach der Meisterschaft 2010/11 bei Aktienkursen 1,80 wollte auch kaum irgendein inst Anleger zugreifen, bei den Tiefstkursen nach Double 2011/12 und Aktienkursen bei 2,09 ebenso kein Interesse der inst Anleger, bei Tiefstkursen nach CL Finale, Aktienkurse 2,97 kein Interesse, und bei Tiefstkursen im Sommer 2015 (Aktienkurs 3,115) ebenso keine nennenswerten Käufe der inst. Anleger.

Die hatten aber in den letzten 11 Jahren teilweise sehr massiv gekauft, aber angefangen hatten sie erst bei sehr deutlich höheren Kursen. Bei Aktienkursen zwischen 7 und 10 ist das Interesse sehr sehr groß gewesen. Muss man nicht verstehen, ist aber so...

Daß die BVB Aktie in den drei Spielzeiten vor Corona teilweise sehr deutlich über der Forbes Bewertung gehandelt wurde, mit hunderten Millionen Aktienumsatz, ist genau diesen Käufen der inst Anleger geschuldet. Ich halte deren Vorgehen für nicht so pfiffig, aber egal, führt letztlich dazu, daß man damit einen stärkeren Rebound erwarten kann, eben weil das Kaufverhalten so merkwürdig ist.

Time will tell
 

10871 Postings, 4132 Tage halbgottt@wiregold

 
  
    
29.11.21 18:38
wie kommst Du denn darauf? Glaubst Du jetzt wegen der ganz aktuellen Misere, daß die Zuschauerkalkulation Hauck & Aufhäuser 46% ernsthaft nicht übertroffen wird? Die Prognose hätte per ad hoc zurückgenommen werden müssen, wenn sie in Gefahr wäre und BVB kalkuliert mit 60%. Sehr offensichtlich ist das nicht der Fall, es gab keine ad hoc. Kann ja sein, daß Du erwartet hattest, daß BVB das CL Achtelfinale erreichen würde, aber ob das BVB selbst getan hat, ist spekulativ. In der Bundesliga und Pokal wird BVB die eigenen Prognose sehr wahrscheinlich sowieso schlagen und bei der Zuschauer Prognose gibt es bisher wenig Anlass daran zu zweifeln, nur weil jetzt drei Heimspiele in Gefahr sind.

Rechne es doch mal selber durch, was ganz konkret erwartest Du für die Spiele nach der Winterpause, für die Spiele im März, April und Mai? Wenn Du das alles zusammenzählst, ist es selbst wenn Du vorsichtig kalkulierst, immer noch gut möglich, daß die Prognose geschlagen wird.

Bundesgesundheitsminister Spahn erwartet, daß nach diesem Winter mit einer viel schnelleren Durchseuchung alle geimpft, genesen oder gestorben sind. Also Herdenimmunität. Das sehe ich ganz genauso. Und daraus folgt, im Frühjahr gäbe es dann keine Beschränkungen mehr.

Letztes Jahr wurde die BVB Prognose geschlagen, obwohl man die eigene Zuschauerkalkulation um 25% verfehlte. Das wird diesmal kaum jemals möglich sein, eben weil man das CL Achtelfinale verpasst hat. Aber wenn man nun das EL Viertelfinale erreichen sollte, dazu Bundesliga Platz 2 und Pokalhalbfinale, wäre es unterm Strich eine sportl bessere Saison als selber einkalkuliert, es müsste also einiges passieren, damit die Prognose nicht geschlagen wird.

Nebenbei sei noch gesagt, daß BVB Analyst Hauck & Aufhäuser nicht nur 46% Auslastung erwartet, sondern auch nächste Saison mit Beschränkungen rechnet und daß Haaland nicht verkauft wird.  

10871 Postings, 4132 Tage halbgotttR-Wert fällt unter kritische Schwelle

 
  
    
1
29.11.21 19:23
+++ 19:03 R-Wert fällt unter kritische Schwelle +++

Das Robert-Koch-Institut (RKI) weist für den heutigen Montag einen R-Wert von 0,93 aus (Vortag: 1,03). Damit fällt die Ansteckungsrate unter die kritische Schwelle von 1, was auf eine abnehmende Infektionsdynamik hindeutet.Quelle n-tv.de

Ich hatte in obigen postings mehrmals darauf hingewiesen: Vollkommen unabhängig von irgendwelchen Maßnahmen, eine Pandemie erfolgt immer in wellenförmiger Form, völlig unabhähngig von Maßnahmen oder Impfungen. Auch dort, wo nicht geimpft wurde und absolut keine Maßnahmen ergriffen wurden, gibt es wellenförmige Verläufe.

Ist also völlig spekulativ, wann der Höhepunkt dieser vierten Welle erreicht ist. Aber jetzt gibt es mehrere Hinweise, daß das dynamische Wachstum der Fallzahlen zurückgeht. In Österreich, in BRD und in Bayern sind die Zahlen ggü der Vorwoche rückläufig. Zum schmunzeln die Aussage von Ministerpräsident Söder. daß es dort drei Tage abwärts ginge, weil er einen LockDown gemacht hätte und daß dies zur Nachahmung für ganz Deutschland zu empfehlen wäre? Die explodierenden Zahlen hätten in Bayern aber auch ohne weitere Maßnahmen zurückgehen können, so wie es in Großbritannien zurückging, obwohl man alle Maßnahmen aufgehoben hatte. Ganz abgesehen davon, daß Söder verantwortich dafür ist, daß die Impfquote in Bayern viel schlechter ist, bzw. daß Spahn für die Bundes CDU jetzt gerade gestern erklärt hatte, daß man vor der Wahl nicht auf 2G gesetzt hätte, weil man Wähler nicht verprellen wollte? Leute, irgendwann reichts.  

Hospitalisierungsinzidenz in Deutschland lag letzten Winter bei 15.
Jetzt liegt dieser Wert in Deutschland bei 5,52
und in NRW bei 3,84

in NRW ist die Lage in den Kliniken bislang völlig safe. Sie könnte aber in Gefahr geraten, weil Infizierte aus Bundesländern, wo die Impfquote dramatisch geringer ist, Bayern zum Beispiel, nach NRW verlegt werden. Bayern unter Söder hat komplett versagt und jetzt will er der Bundespolitik Vorschläge machen, wie die Dinge gehandhabt werden sollen? Ich halte das für zunehmend grotesk. NRW ist das bevölkerungsreichste Land der BRD und die Impfquote der Erwachsenen ist hier sehr deutlich besser als anderswo.

Wenn es hier zu Geisterspielen mit 0 Zuschauern kommen sollte, müsste man erst mal das Infektionsgesetz ändern, wonach solche Beschränkungen erst bei einer Hospitalisierungsrate von über 9 angedacht werden könnten.
 

2272 Postings, 751 Tage WireGoldLuzern Post von Halbgott

 
  
    
29.11.21 19:36
100% meine Meinung  

305 Postings, 281 Tage Bullish99Der tägliche Käse

 
  
    
29.11.21 20:15
mit den Leerverkäufern.
Als ob der BVB die einzige Aktie wäre, die auf Shortseller trifft.
Der Drops ist hier seit der KE nun mal gelutscht, die letzte Fantasie für Investoren ist raus.
Und wer verkauft denn bitte zu den jetzigen Kursen, weil Baron Münchhausen immer sagt, nicht verkaufen und den Rest machen die Leerverkäufer ?
Wer jetzt raus geht, geht mit ordentlich Minus raus.
40% spekulative Kurschance, weil es schon mal so ähnlich war ?
Wow, wo standen wir vor der KE nochmal ?
 

2272 Postings, 751 Tage WireGoldBohh bei hart aber fair

 
  
    
29.11.21 21:09
Beim Intro der Gäste geht es nur in eine Richtung. Lockdown.....

Unfassbare Inkompetenz

 

105753 Postings, 8107 Tage KatjuschaIch würde es nicht Inkompetenz nennen

 
  
    
29.11.21 22:24
Es ist halt derzeit sehr populär, volle Stadien zu verurteilen. Irgendwie kann man es ja auch verstehen. Ist halt nur abstoßend wie manche Politiker damit vor gemachten Fehlern ablenken wollen. Jetzt wissen sie plötzlich ganz genau was garnicht geht.

Na ja, ich richte mich fest darauf ein, dass wir Mittwoch/Donnerstag die neuen Regeln bekommen. Mal sehen, ob man wenigstens noch 25k Zuschauer gegen die Bayern erlaubt. Wäre ja schon ein Fortschritt. Aktuell befürchtet ja fast jeder Geisterspiele. Gegen Fürth wäre es ja verschmerzbar.
-----------
the harder we fight the higher the wall

271 Postings, 3492 Tage LocodiabloKATJUSCHA

 
  
    
1
29.11.21 23:06
Von Inkompetenz ist das aber nicht mehr weit entfernt.

Warum hält man sich nicht einfach an die eigens verordneten Werte, allen voran dem Hospitalisierungsindex? Warum legt man die Steuergrößen denn überhaupt fest, wenn man nur wenige Wochen später schon wieder massiv davon abweicht?

Warum legt man der geimpften Bevölkerung weiterhin Daumenschrauben an (u.a. ein nicht möglicher Stadionbesuch), obwohl diese alles dafür getan hat, dass man die Situation wieder in den Griff bekommt.

Warum soll NRW nun in Geiselhaft genommen werden, obwohl die Situation deutlich besser ist als in Ost- und Süddeutschland?

Warum befürwortet Hendrik Wüst noch vor wenigen Tagen 50k Zuschauer beim Rhein-Derby, äußert sich dann aber nur 2 Tage später kritisch über das volle Stadion?

Das ist von Inkompetenz in der Tat nicht mehr weit entfernt. Im Gegenteil, es ist sogar sehr nah dran.  

Seite: Zurück 1 | ... | 966 | 967 |
| 969 | 970 | ... | 1068  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Anonym123, cally1984, David Yuan, EG33, Tachometer