UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 1 von 538
neuester Beitrag: 26.01.21 12:23
eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 13442
neuester Beitrag: 26.01.21 12:23 von: Cheppo Leser gesamt: 2045599
davon Heute: 3639
bewertet mit 46 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
536 | 537 | 538 | 538  Weiter  

11341 Postings, 6222 Tage fuzzi08TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

 
  
    
46
23.11.06 19:09
Vorab einige Worte pro domo:
Mein alter TUI-Thread (Titel: TUI) funktioniert nicht mehr. Auf Schreibversuche
erfolgt der Hinweis (in Rot), daß ich in einem "verbotenen Forum" schreibe - was immer das auch heißen mag. Anfragen an ARIVA wurden bis jetzt nicht beantwor-
tet. Wozu sich lange rumärgern - schneller kommt man mit einem neuen Thread
zum Ziel. Schade um den alten Thread, der für viele eine Hilfestellung geboten, zuletzt durch notorische Stänkerer aber doch arg gelitten hat.
Also: auf ein Neues.
Ich begrüße alle, die sich im alten Thread konstruktiv am Dialog beteiligt haben,
oder beteiligen wollen - auch wenn sie konträre Meinungen vertreten.

Wie der Titel schon andeutet, geht es um die Perspektiven des Unternehmens im kommenden Jahr, 2007. Da dürfte nämlich entscheiden, wohin im wahrsten Sinne
die Reise geht: kommt die Erholung - wofür es jetzt schon Anzeichen gibt; oder
kommt eine Zerschlagung, wofür vieles spricht?

Zur Aktie: der Kurs schmiert wieder ab. Einerseits durch die laufenden Abstufun-
gen, andererseits wegen der speziellen Situation zum Jahresende, wo schlechte
Performer eher wieder gegeben werden, da sie kein Fondsmanager zum Ultimo im
Portefeuille haben will. Und last but not least ist da der heißgelaufene Dax, der
vielen zur Vorsicht rät; da versuchen viele Marktteilnehmer, durch Stockpicking
Risikominimierung zu betreiben.

Wie auch immer: Fundamentales spielt in solchen Fällen keine bzw. nur eine unter-
geordnete Rolle. Ich habe mir deshalb eine Deadline gesetzt, die ich aktuell an das Tief, das vor 5 Handelstagen erreicht wurde, angepaßt habe: 5,90 EURO.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
536 | 537 | 538 | 538  Weiter  
13416 Postings ausgeblendet.

239 Postings, 6086 Tage Chico79Weltenbummler

 
  
    
25.01.21 11:00
will sagen das ab den 29.01.21 die jungen Aktien mit den Altaktien zusammen gelegt werden.
Die Touristikbranche hat heute einen schwarzen Tag, Carnival, Lufthansa, TUI alle tief rot.  

535 Postings, 617 Tage FlorettaChico79

 
  
    
25.01.21 11:30
TUI  ist  gerade bei 0,05 %    im minus, was ist daran tief rot?   Nichts

Und Weltenbummler schreibt was von Bezugsrechtshandel, der ist längst vorbei  und die Aktie wurde schon Anfang Januar EX Bezugsrecht  gehandelt.

Der 29.01.2021   ist also ein Tag wieder jeder andere Börsentag für TUI

 

239 Postings, 6086 Tage Chico79Naja, nicht wie jeder

 
  
    
25.01.21 11:38
andere Börsentag. An den Tag wird der Kurs verwässert und das mit knapp der doppelten Aktienanzahl.
Sollte der Kurs stabil bleiben würde sich die MK zum heutigen Tag verdoppeln.  
TUI würde dann über Nacht doppelt soviel wert sein.
Es ist ja dann noch verwunderlicher das TUI aus seiner roten Zone so langsam rauskommt. Schau dir mal die neusten Nachrichten von Carnival an, dann projektiere das man auf TUI.... Carnival hat so einige Vorteile zur Zeit gegenüber TUI,  vorallem weil sie für 2021 durchfinanziert sind, auch wenn die Reisebranche 2021 eingefroren wird. Das sieht bei TUI ganz anders aus.  

11 Postings, 12 Tage AdvancedVIEBezugsrecht

 
  
    
1
25.01.21 12:01
Am Donnerstag 21.01. wurde das Bezugsrecht für 3.25 gehandelt. Somit waren die Menschen bereit 3.25+1.07 = 4.32 zu bezahlen, bevor am letzten Handelstag ein Preisverfall eingetreten ist, weil kurzfristiger Angebotsüberhang.

Genau dieses Gleichgewicht spiegelt den Wert wieder, bis zu dem Kaufbereitschaft TROTZ aller bekannter Fakten besteht.

Was wohl passiert bei der Schlagzeile
"Einreisebeschränkungen und Quarantäne für Geimpfte fallen" ?

Und hier geht es noch lange nicht um Umsatz, Schuldenrückzahlung. Das wird erst viel später in den Fokus rücken (wenn der Kurs wieder am Hoch ist).
 

11 Postings, 12 Tage AdvancedVIEBtw

 
  
    
25.01.21 12:02
Haben wir gerade auf TRG am 4er gekratzt :-))  

1123 Postings, 4279 Tage aurinFürchte auch wenn die Impfungen sich nicht langsam

 
  
    
25.01.21 12:03
mal beschleunigen dann sieht es zumindest auf See sehr schlecht aus. TUI wird dann die verbleibende Hälfte an "Schiffchen" wohl nicht mehr länger halten können und wenn es MSC auch noch dahinraffen sollte dann wird sich Carnival endgültig als TOP Monopolist etablieren. Die haben sich relativ problemlos bereits für gesamt 2021 durchfinanziert. Die Banke wären ja auch schön blöd bei so einer Cash-Cow nicht fleissig zu investieren.

Für TUI sieht es da anders aus. Mehr als nun gestemmt wurde ist imho nicht mehr drin. Noch so ein Jahr wie 2020 und es muss alles an Assets verkauft werden. Leider dann  vermutlich eher nicht zu wirklich guten Preisen denn ansonsten könnte man ja sagen "Kein Problem, das Knowledge, die Connections und Logistik ist ja da und das vermutlich deutlich besser als bei  den anderen". Dann hat TUI zwar irgendwann keinerlei direkte physische Assets aber wie man bei AirBNB sieht muss das nicht grundsätzlich etwas Schlechtes sein.

So oder so: Den Kurs kann man hier in keinem Fall vorhersagen, einzig ein längeres Rumdümpeln sehe ich hier kaum. Ob aber eher Pennystock oder bald schon wieder zweistellig hängt an Faktoren die weder wir noch TUI beeinflussen können.

Ich hoffe auf baldige Erholung und baldige Urlaube und dann wird sich auch hier alles andere von selbst ergeben. Was wollen wir ansonsten mit all dem Geld wenn wir davon keine Hochsee-Suiten, Yacht Club und dergleichen kaufen können???

Positiv denken hat langfristig noch nie geschadet ;)
 

535 Postings, 617 Tage FlorettaChico79

 
  
    
25.01.21 12:07
und seit der Kapitalerhöhung ist das  jetzt bekannt  <= >    wer wie wo was wann .... die Verwässerung /KE  ist also im Kurs längst mit drinnen ....   = Börse  

15 Postings, 16 Tage VW61BZR

 
  
    
25.01.21 13:22
wie genau ist das mit den BZR.
was passiert wenn ich vor dem 29. meine Stammaktien verkaufe ?
Werden die in Anspruch genommennen BZR dennoch ausgeübt ?  

1123 Postings, 4279 Tage aurinlogisch VW, die BZR hatten nur am Schlusstag

 
  
    
1
25.01.21 13:37
VOR der Zuteilung und dem Abschlag etwas mit DEINEN Altaktien zu tun. Seitdem nicht mehr.
 

15 Postings, 16 Tage VW61@aurin

 
  
    
1
25.01.21 13:45
Danke für deine Antwort.
ich möchte vorher (29.) noch verkaufen, denke am 29. werden das dann noch mehr tun  

162 Postings, 1113 Tage JohnnyutahImpffortschritte für TUI entscheidend

 
  
    
1
25.01.21 14:00
Geschockt bin ich von der scheiternden Terminvergabe für Impfungen. Hier mal testen: https://www.impfterminservice.de/impftermine  

239 Postings, 6086 Tage Chico79Nur mal so am Rande

 
  
    
1
25.01.21 19:44
damit man nicht vergisst, was in den beliebten TUI Urlaubsländern so passiert. Hier mal was zu Spanien. Wenn die ihre Problematik nicht in den Griff bekommen, dann wird es diesen Sommer auch nichts mit Sonne tanken bei den Stierkämpfern.

In Spanien sind am Wochenende 93.822 Corona-Neuinfektionen registriert worden - so viele wie nie zuvor an einem Wochenende.  

5 Postings, 1498 Tage Jupp007Stützungskäufe

 
  
    
1
25.01.21 19:55
Aufgrund der Stützungskäufe von Unifirm/Mordashov für die Bezugsrechte über 3,- EUR konnte die Aktie nicht unter 4,- EUR fallen. Den Auftrag für die Stützungskäufe hatte Mordashov laut Directors Dealing bereits vor der Abtrennung der Bezugrechte gegeben. Durch die Abtrennung hätte rein rechnerisch der Kurs auf 3,20 fällen müssen. Das hat er dadurch verhindert.

Warum hat er nicht gewartet, bis sich der Kurs ohne Stützung einpendelt und er die nicht ausgeübten Bezugsrechte kostenlos übernimmt?

Wenn er tatsächlich seinen Anteil spürbar aufstocken wollte, hätte er auch reichlich Aktien für z.B 1,50 zeichnen können. Das hätte man als Bestandteil des Rettungspaketes ohne Probleme durchbekommen, wenn alle anderen für 1,07 zeichen können. Da hätte auf der HV ganz sicher niemand etwas gegen gehabt.

Sorry, aber ich finde: Das stinkt gewaltig. Das der CEO dann während der Stützkäufe selbst reichlich Altaktien verkauft und nebenbei auch noch ein paar Bezugsrechte als Stützungsaktion kauft, ist dann noch die Krönung.

Wie seht ihr das?
 

1123 Postings, 4279 Tage aurinWenn nicht jetzt wann dann

 
  
    
1
25.01.21 22:11
Die Tuifly Sparte ist der dickste Klotz am Bein und nun ist die goldene Gelegenheit sich ein für allemal davon zu trennen. So hart das auch für die Pilotenvereinigung sein mag aber dieses spezielle Berufsbild hat mittelfristig leider garantiert keine schöne Zukunft mehr. Greta wirds sicherlich freuen und für den Otto Normalurlauber bedeutet das halt zukünftig deutlich tiefer in die Tasche greifen, dafür aber ggf. auch wieder mehr Qualität und Selektion beim fliegen.

Alternativen wären  sonst wie schon gesagt die dick gewinnbringenden Assets wie z.B. die schönen Schiffchen abzugeben und dann wirds mit den Margen endgültig "eng".


 

889 Postings, 165 Tage Adhoc2020Tui oder Carnival?

 
  
    
2
26.01.21 09:45
Carnival ist wesentlich solider aufgestellt und benötigt keine Staatshilfen. Tui hat im Kurs schon viel positives eingepreist Carnival hingegen noch deutlich unterbewertet.  Oder gibts andere Meinungen die eher für Tui sprechen?  

2065 Postings, 2248 Tage EtelsenPredatorJoe Biden meint,

 
  
    
26.01.21 11:15
in drei Wochen könnten täglich 1 Mio. Amerikaner geimpft werden (guidants news).
Da werden sie "die Herde" in etwa 4 Monaten haben.
Bei dem Impfmurks in Europa werden wir uns dann auf die nächste Herbstwelle vorbereiten....
Urlaub 2021 ade.  

912 Postings, 153 Tage Mickymaus007Es wird keinen Urlaub mehr geben, nicht solange

 
  
    
26.01.21 11:19
Merkel und Söder oder die Grünen an der Macht sind  

912 Postings, 153 Tage Mickymaus007Adhoc2020: meine Meinung zu TUI, die sind Pleite

 
  
    
1
26.01.21 11:20
Und werden nur noch künstlich über Wasser gehalten.  

912 Postings, 153 Tage Mickymaus007Immer mehr sterben an der Impfung

 
  
    
26.01.21 11:26
An der Impfung oder erleiden sehr schwere Erkrankungen,  ARD ZDF SAT RTL BR usw. Verschweige das , weil es keiner wissen darf da sich sonst keiner mehr mit dem Gift Impfen läst !  
Der einzige Sender der davon berichtet ist Servus TV oder das Internet,  also macht euch schlau.
Der schlaue lebt länger  !
Wann kappiert der Deutsche endlich das er verarscht belogen und betrogen  wird ?

BITTE UNBEDINGT TEILEn
EIN LEBENSRETTENDES INTERVIEW

Videolink am Ende der Zusammenfassung.


Immunologin und Molekularbiologin Prof. Dolores Cahill:
Warum COVID-19 Geimpfte Monate nach der mRNA-Impfung sterben werden.

Die irische Immunologin und Molekularbiologin Prof. Dr. Dolores Chahill [1] erklärt im Video anhand der Studie ?Immunisierung mit SARS-Coronavirus-Impfstoffen führt nach Injektion mit wildem SARS-Virus zu schwerer Immunerkrankung der Lungen? [2], warum mRNA-Impfstoffe mit extremen Risiken verbunden sind.
Wenn die Geimpften einige Monate nach der Impfung mit wilden Coronaviren in Kontakt kommen, wird ihr Immunsystem in vielen Fälle mit einem tödlichen Zytokinsturm reagieren. Dies weil die Impfstoff-mRNA die Körperzellen gentechnisch so modifiziert, dass sie das Spike-Protein des Coronavirus produzieren. Wenn später ein neues Coronavirus das Immunsystem aktiviert, erkennt es die selbst produzierten Spike-Proteine als Gefahr und startet einen Grossangriff gegen die eigenen Körperzellen. Als Folge erleiden die Geimpften einen septischen Schock mit multiplem Organversagen, was in der Regel mit dem Tod endet.

Die französische Genetikerin Dr. med. Alexandra Henrion-Caude (ehem. Direktorin des nationalen Instituts für Gesundheit und medizinsische Forschung, Inserm) [3] fordert: Die Öffentlichkeit muss vor der Impfung über die lebensgefährlichen Risiken der mRNA-Impfstoffe für Senioren aufgeklärt werden. Sie verweist auf die Schlussfolgerungen aus der Studie ?Informierte Einwilligung der Teilnehmer an der COVID-19 Impfstoff-Studie zum Risiko einer Verschlimmerung der klinischen Erkrankung? [4] und deren klinische Implikationen: Das spezifische und signifikante Risiko von COVID-19-Antikörper abhängiger Abwehrverstärkung (Antibody-dependent enhancement, ADE) hätte den Versuchspersonen offengelegt werden müssen ? sowohl jenen, die sich derzeit in Impfstoff-Studien befinden, wie auch jenen, die für die Studien rekrutiert werden. Ebenso müssen die zukünftigen Patienten nach der Zulassung des Impfstoffs aufgeklärt werden. Diese Offenlegung muss an prominenter Stelle und unabhängig erfolgen, um den Standard der medizinischen Ethik für das Verständnis und eine informierte Einwilliung der Patienten zu erfüllen.

mRNA-Impfungen schützen nicht vor Coronaviren, sondern machen sie zu einer tödlichen Gefahr! Es gilt also zu klären, ob sich hinter dem Begriff ?Impfstoff? ein biologisches Waffensystem verbirgt. In jedem Fall werden die Impfstoff-Hersteller, die WHO und ihre Ableger in den nationalen Behörden versuchen, die Nebenwirkungen (aus militärischer Sicht: Hauptwirkungen) der mRNA-Impfung auf ein mutiertes Virus abzuschieben.

Die Pandemie-Macher werden die infolge der mRNA-Impfung Verstorbenen zu COVID-21-Toten umdeuten. Dies gilt es durch Autopsien zu verhindern ? denn die Impf-Opfer sollen ihnen als Rechtfertigung für knallharte Massnahmen dienen sowie für eine extreme Massen-Panik, die sie via Massen-Medien zu schüren wissen. Ihr Ziel ? durch Zwangsimpfungen die Zahl der Toten zu maximieren ? wird in seiner ganzen Skrupellosigkeit erkennbar.

Für die Pandemie-Macher ist es zugleich von strategischer Bedeutung, die Kontrollgruppe der Ungeimpften zu eliminieren ? und dies möglichst schnell. Andernfalls würde rasch erkennbar, dass nur Geimpfte sterben. Deshalb sollen alle, die sich den hoch riskanten mRNA-Impfstoff nicht spritzen lassen, isoliert und als ?Gefährder? in Quarantäne-Lager deportiert werden.

Nun wird klar, warum Bill Gates im Juni 2020 mit einem hämischen Grinsen ankündigte: ?Das nächste Virus wird Aufmerksamkeit erregen? ? und warum Michael Ryan als Direktor des ?Notfallprogramms? der WHO am 30. März 2020 Massen-Deportationen in Corona Quarantäne-Lager ankündigte: «Wir müssen in die Häuser eindringen und Mitglieder Eurer Familien mitnehmen».

principia-scientific.com/...-start-dying-after-covid-vaccine/
« Beitrag gekürzt anzeigen  

146 Postings, 217 Tage Entelippens@mickymaus007

 
  
    
26.01.21 11:34
Eigentlich sollte man auf Dein Geschwurbel nicht eingehen, aber...
Ach ich lasse es doch...ist die Zeit nicht wert.
Zu TUI: Es wird sicherlich ein langer Weg, der aber m.M.n. zu einem guten Ende führen wird. Nachdem öffentliche Hilfen geflossen sind, wäre es schon komisch, wenn man das Unternehmen jetzt gänzlich fallen lassen würde.
Trotzdem bin ich noch nicht investiert, liege aber auf der Lauer
;-)
 

912 Postings, 153 Tage Mickymaus007TUI im abwärtstränd

 
  
    
1
26.01.21 11:55
Jetzt braucht die Aktie neue Käufer!
Auch wenn die heutigen Kursausschläge harmlos erscheinen, spitzt sich die Lage auf technischer Ebene zu. Mit den aktuellen Kursverlusten wird der Unterstützungsbereich ab 4 EUR weiter unter Druck gesetzt. Damit geht den Bullen zunehmend die Puste aus, denn der Supportbereich müsste verteidigt werden, um einen Angriff auf das Abwärtsgap vom Freitag zu starten. Darüber hinaus sollte man so langsam Druck machen, um die potentielle bullische Flaggenformation, die sich aktuell abzeichnet, nicht zu gefährden. Je länger diese dauert, desto weniger kann man von einer Flagge ausgehen. Stattdessen muss man sich darüber Gedanken machen, ob es sich dabei nicht vielleicht doch schon wieder um einen neuen Abwärtstrend handelt, mit dem im Gegenzug der große Supportbereich ab 3 EUR getestet wird

Quelle

https://www.onvista.de/news/...ktie-sucht-dringend-kaeufer!-429721337
 

2065 Postings, 2248 Tage EtelsenPredatorMick007

 
  
    
1
26.01.21 11:58
Szene aus Mad Max 1:
Der Junkie: "Der Nightrider....denke an ihn, wenn du in den Himmel siehst..."
Polizist Steve zu Polizist Max (Mel Gibson):
"Weiße, weiße Mäuse...."

Welche Drogen nimmst du?

Und jetzt huschhusch das nächste Video bei Youtube schauen.

Mannomann....  

912 Postings, 153 Tage Mickymaus007TUI im abwärtstränd

 
  
    
26.01.21 12:12
Jetzt braucht die Aktie neue Käufer!
Auch wenn die heutigen Kursausschläge harmlos erscheinen, spitzt sich die Lage auf technischer Ebene zu. Mit den aktuellen Kursverlusten wird der Unterstützungsbereich ab 4 EUR weiter unter Druck gesetzt. Damit geht den Bullen zunehmend die Puste aus, denn der Supportbereich müsste verteidigt werden, um einen Angriff auf das Abwärtsgap vom Freitag zu starten. Darüber hinaus sollte man so langsam Druck machen, um die potentielle bullische Flaggenformation, die sich aktuell abzeichnet, nicht zu gefährden. Je länger diese dauert, desto weniger kann man von einer Flagge ausgehen. Stattdessen muss man sich darüber Gedanken machen, ob es sich dabei nicht vielleicht doch schon wieder um einen neuen Abwärtstrend handelt, mit dem im Gegenzug der große Supportbereich ab 3 EUR getestet wird

Quelle

https://www.onvista.de/news/...ktie-sucht-dringend-kaeufer!-429721337
 

26 Postings, 42 Tage Cheppo@ Mickey

 
  
    
26.01.21 12:23
Heißt es nicht Abwärtsstrand, wenn es ein flach abfallender Sandstrand in das kristallklare Wasser ist??

Nicht nur, dass du gestern mit den 75/25% mathematisch schon dein Unwissen zur Schau gestellt hast, zeigst du uns nun auch noch deine orthographischen Fehlstände..... oder heißt es Fehlstrände?? *ironieoff*  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
536 | 537 | 538 | 538  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben