UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1381
neuester Beitrag: 15.01.21 16:26
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 34522
neuester Beitrag: 15.01.21 16:26 von: cesar Leser gesamt: 3825961
davon Heute: 2873
bewertet mit 37 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1379 | 1380 | 1381 | 1381  Weiter  

9903 Postings, 1634 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

 
  
    
37
07.09.17 11:26
Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1379 | 1380 | 1381 | 1381  Weiter  
34496 Postings ausgeblendet.

260 Postings, 541 Tage MaxlfStreuen Dezember

 
  
    
13.01.21 22:30
Cherry picking! Mich würden wirklich die anderen 11 Monate des Jahres interessieren.  

2128 Postings, 1033 Tage StreuenMaxlf

 
  
    
2
13.01.21 22:50
Cherry picking! Genau, du hast es erkannt. Genau das was manche Bären ständig machen.

Interessant ist lediglich wie viel Tesla global im Quartal absetzt. Wo gerade welches Schiff angekommen ist oder eine Subvention ausläuft oder anläuft ist doch Pille Palle.

 

1308 Postings, 3237 Tage riverstoneMaxlf...

 
  
    
13.01.21 22:53
Inside EV gibt z.b. für Norwegen im November folgende Zahlen an:
ID 3  -  986
MG ZS  -  644
Audi E-Tron  -  569
Nissan Leaf  -  557
Mercedes EQC  -  433
Polestar 2  -  356
Tesla  -  326 (Model 3 mit 267 und S/X mit 59)  

1308 Postings, 3237 Tage riverstoneNicht das das irgendetwas bedeutet....

 
  
    
13.01.21 22:53

1308 Postings, 3237 Tage riverstoneGesamt Norwegen.....

 
  
    
2
13.01.21 22:57
VW (gesamt)  -  12.822
Audi E-Tron  -  9.227
Tesla (gesamt)  -  7770
Nissan Leaf  -  5.221
Hyundai Kona 5.029
Nicht das das irgendetwas bedeutet....  

1308 Postings, 3237 Tage riverstoneAber das war jetzt...

 
  
    
13.01.21 22:59
eine Seite - keine Ahnung ob die Zahlen stimmen - habe Sie mit nichts verglichen....  

2128 Postings, 1033 Tage Streuenriverstone

 
  
    
14.01.21 00:46
In meinem Link oben stehen auch die 7770. Aber als Model 3 Absatzzahl und nicht Tesla gesamt.

Bei VW werden vermutlich noch die halb fossilen Hybride mit dazu genommen. Die zählen für mich nicht, denn die sind für die Zukunft irrelevant.

Aber ja, in Europa hat VW einen guten Start hin gelegt. Weiter so!  

812 Postings, 3525 Tage ManikoMaxlF

 
  
    
2
14.01.21 01:57
"Cherry picking! Mich würden wirklich die anderen 11 Monate des Jahres interessieren."

Schau mal hier:

https://eu-evs.com/bestSellers/ALL/Quarter/2020/4

Zulassungen nach Brand, Model, in 9 europäischen Ländern (D,N,NL,CH,DK,E,FIN,IRL,S) für Monat, Quartal und Jahr......

Interessant die Zahlen in Q4 für die 9 Länder

Mod.      2020    (2019)   Veränd.       %
==============================
ID3       34762 (00000)   +34762
Zoe       18514 (  4096)   +14418   +352,0%
M3        18482 (22133)    -  3651      -16,5%
Kona     16514 (  4093)   +12421   +303,5%
Fourtwo  6818 (  2603)     +4215    +161,9%
E-tron     6709 (  6183)      +526        +8,5%
 

1308 Postings, 3237 Tage riverstoneRückrufaktion....

 
  
    
14.01.21 06:17
Die seitens der Behörde geforderte Rückrufaktion über knapp 160.000 Autos (Model S und X) ist nicht unerheblich (gemessen an der Stückzahl) für  Tesla:

https://ih.advfn.com/stock-market/NASDAQ/...recall-around-158-000-veh  

5051 Postings, 1642 Tage KautschukJetzt schon fast ein Blackout

 
  
    
14.01.21 08:00
Wird noch lustig wenn man den Chef anruft, kann heute nicht kommen. Auto ist leer

https://m.focus.de/finanzen/...pp-am-blackout-vorbei_id_12864728.html  

169 Postings, 167 Tage selsingenTesla 158.000 Autos in USA zurückrufen

 
  
    
1
14.01.21 10:32
Donnerstag, 14. Januar 2021
Behörde sieht Sicherheitsmängel

Schlechte Nachrichten für Tesla: Die US-Verkehrssicherheitsbehörde stellt bei zwei Automodellen des E-Pioniers Mängel fest. Nun soll das Unternehmen Zehntausende Wagen zurückrufen.

Bei Modellen des Elektroautobauers Tesla sind in den USA Probleme in der Sicherheitstechnologie festgestellt worden.
Die Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA forderte das US-Unternehmen deshalb in einem Brief auf, 158.000 Wagen zurückzuholen.
Die Behörde hatte nach eigenen Angaben bei diesen Autos einen Defekt am Bordcomputer entdeckt. Dieser habe zur Folge, dass die Rückfahrkamera und andere Sicherheitseinrichtungen nicht richtig funktionieren.

Betroffen von dem Defekt sind laut NHTSA die Limousinen des Modells S aus 2012 bis 2018 sowie geländegängige Wagen des Modells X aus den Jahren 2016 bis 2018.
Tesla ist nicht verpflichtet, der Aufforderung der Behörde nachzukommen.
Will das Unternehmen die Wagen nicht zurückrufen, muss es der NHTSA aber eine Begründung vorlegen.

Die Rückruf-Aufforderung durch die Aufsichtsbehörde kommt mitten in einer Phase, in der Tesla einen außergewöhnlichen Aufschwung an der Börse erlebt.
Inzwischen ist das Unternehmen des High-Tech-Pioniers Elon Musk trotz der bislang vergleichsweise geringen Produktionszahlen an der Börsen mehr wert als die Konkurrenten General Motors, Ford, Toyota, Honda, Fiat Chrysler und Volkswagen zusammen.
https://www.n-tv.de/wirtschaft/...A-zurueckrufen-article22290018.html  

600 Postings, 793 Tage SteinigoSelbst in BILD das wird richtig teuer und dürfte

 
  
    
2
14.01.21 10:49
erst der Anfang sein! Indien ist zudem vollkommen Unsinn, wenn man Stückzahlen verkaufen will

https://m.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/...83284.bildMobile.html  

260 Postings, 541 Tage MaxlfStreuen Quartal

 
  
    
14.01.21 12:21
Nein, wichtig ist der Jahresabsatz! Nicht ein beliebiges Quartal, bei TESLA immer das 4.!  

12833 Postings, 2769 Tage GaloschiHi

 
  
    
14.01.21 12:31
Ist doch egal ob es teuer wird schmeißt der gute Elon dieses Jahr halt 1 mio Aktien mehr auf den Markt!  

12833 Postings, 2769 Tage GaloschiHi

 
  
    
1
14.01.21 12:41
Und damit Tesla Zumindestens den Anschein machen könnte das es vielleicht irgendwann mal in die bewertung rein wachsen könnte müssten ja dieses Jahr schon Spatenstiche von mindestens drei neuen Giga Fabriken  geben nächstes Jahr dann schon mindestens 6 Giga Fabriken!
Und im Jahr 23 gibt es dann halt 12 Giga Fabriken alles Sponsoren Kapitalmarkt!;-)  

12833 Postings, 2769 Tage GaloschiHi

 
  
    
1
14.01.21 12:51
Ich kann mich noch so ungefähr daran erinnern da wurde fabuliert man haut 10000 Model 3 pro Woche raus!
Irgendwas um 2017 müsste das gewesen sein man hat es im Jahr 2020 hin bekommen ca500000autos auf den Markt zu schmeißen mit einer Fabrik in China dabei!  

2128 Postings, 1033 Tage StreuenBild Niveau

 
  
    
14.01.21 20:22
Tesla muss wegen einer Software-Korrektur die Autos zurückrufen. ROFL
 

2128 Postings, 1033 Tage StreuenSteinigo

 
  
    
1
15.01.21 00:09
Für dich ist China wahrscheinlich noch ein Entwicklungsland und in Indien leben nur arme Bauer und eine Handvoll reiche Maharadschas?

Willkommen im 21. Jahrhundert. Indien hat eine rasant wachsende Mittelschicht mit stetig wachsendem Einkommen. Und ähnlich wie in Deutschland ist ein (zu) teures Auto oft Statussymbol. Ein Model 3 oder das angekündigte kleinere Modell wird dort viele Abnehmer finden.  

12833 Postings, 2769 Tage GaloschiHi

 
  
    
15.01.21 00:55
Model 3 viel Absatz würde ich persönlich nicht so empfinden es wird den Absatz vom Model drei steigern steigern aber es wird dann wahrscheinlich eher das kleinere Model werden!
Ich würde dem Model 2 oder wie das dann auch immer heißen mag ein Absatz zu trauen weltweit und wenn es dann überall verfügbar wäre von jährlich 750000-1 mio!
Wäre dann wahrscheinlich ca2023 der Fall!  

812 Postings, 3525 Tage Maniko@Streuen: Indien

 
  
    
2
15.01.21 09:37
"Willkommen im 21. Jahrhundert. Indien hat eine rasant wachsende Mittelschicht mit stetig wachsendem Einkommen. Und ähnlich wie in Deutschland ist ein (zu) teures Auto oft Statussymbol. Ein Model 3 oder das angekündigte kleinere Modell wird dort viele Abnehmer finden."

Es mag sein, dass die "Mittelschicht" in Indien rasant wächst, allerdings definiert sich Mittelschicht dort anders als bei uns:

>Den wachsenden indischen Mittelstand, zu dem im Grunde jeder gehört, der eine Nähmaschine besitzt, jeder Schuster und Straßenkücheninhaber..... (1)

Das Wirtschaftswachstum war in den letzten Jahren überdurchschnittlich (5,2% in 2019), ist aber 2020

>laut Regierungsangaben durch den Lockdown um fast 23,9 Prozent eingebrochen....(1)

Das GDP per Capita betrug 2100 US$ in 2019 und dürfte 2020 auf ~ 1500 US$ gefallen sein. (2)

Kein Wunder, wenn

>Selbst ein IT-Ingenieur in Mumbai, der zweifelsohne mit einem Jahresgehalt von rund fünf bis sechs Millionen Rupien zu den Besserverdienenden gehört, gibt für sein Auto lediglich zwischen 6000 und 7000 Euro aus. (3)

>Abgesehen von einer kleinen Oberschicht, die sich teure Autos leisten kann, kommen in Indien vor allem Modelle mit Neupreisen von 3000 bis 5000 Euro auf hohe Stückzahlen. (3)

Und was Elektroautos betrifft

>Laut Angaben des indischen Beratungs- und Analyseunternehmens CRISIL soll bis 2025 lediglich ein moderater Zuwachs erfolgen, bei PKW auf 135.000, bei Bussen auf 3.000 und bei LKW auf 21.500 Einheiten. Die Marktanteile wären auch dann noch in allen drei Bereichen deutlich einstellig gegenüber herkömmlichen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren. Besonders die Schaffung einer weitläufigen und zuverlässigen Ladeinfrastruktur gilt als Herausforderung. (4)

Sicher, Indien hat Potential und Ambitionen. Ob und wann sich diese realisieren ist IMHO heute noch nicht absehbar. Bis dahin bleibt selbst ein 3000 US$ - Auto ein Statussymbol.

(1) https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...abstand-und-armut-1.5024635
(2) https://data.worldbank.org/indicator/...amp;start=1998&view=chart
(3) https://www.focus.de/auto/news/...-hoffen-und-bangen_id_11631235.html
(4) https://www.gtai.de/gtai-de/trade/branchen/...se-541442#toc-anchor--1  

689 Postings, 4354 Tage andkosKosten Rückruf

 
  
    
15.01.21 12:58
Die Kosten für den Rückruf dürften bei maximal 300€ pro Auto liegen (Ersatzteil + Personalkosten), macht 50Mio. €.

Also quasi abgehakt.  

9903 Postings, 1634 Tage SchöneZukunft@Kautschuk: Jetzt schon fast ein Blackout

 
  
    
15.01.21 16:19
Jetzt rächt sich dass Speicher bei uns seit Jahren blockiert werden durch Doppelabgaben. Das sollte jetzt bald besser werden. Wie das geht machen uns andere Länder mit großen Speicher wie z.B. von Tesla vor.

Und je weniger träge Kohlekraftwerke im Netz sind desto weniger Probleme werden wir haben.

Im Video phantasieren sie von Gas-Peakern. Das ist martwirtschaftlicher Unsinn. Batteriespeicher sind inzwischen viel billiger. Hatten wir weiter oben im Thread alles schon öfter ausführlich.  

2983 Postings, 3131 Tage cesarIch denke es geht nicht um die "kosten "

 
  
    
15.01.21 16:26

eines Rückrufs , vielmehr um Vertrauensverlust , und jetzt will ich mal sehen wie das Funktioniert , wenn Tesla die autos reperarieren muss , in welchen Werkstäten den bitte ? und ich denke es wird nicht mit 300 Dollar über die Bühne gehen -

Vielleicht wird der Kunde auch zu Kasse gebeten , egal wir wissen es nicht

vorallem ist es ein Grund für einen abverkauf aber eben nur 1 Grund es gibt viele andere noch


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1379 | 1380 | 1381 | 1381  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Neutralinsky, Harald aus Stuttgart