UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.008 -1,3%  MDAX 29.101 -0,9%  Dow 31.490 -3,6%  Nasdaq 11.928 -5,1%  Gold 1.817 0,1%  TecDAX 3.042 -2,2%  EStoxx50 3.691 -1,4%  Nikkei 26.911 0,9%  Dollar 1,0464 -0,8%  Öl 109,3 -3,1% 

Apple`s MK ist völlig übertrieben

Seite 10 von 16
neuester Beitrag: 06.03.20 10:14
eröffnet am: 15.10.11 19:12 von: deadline Anzahl Beiträge: 379
neuester Beitrag: 06.03.20 10:14 von: Egbert_reloa. Leser gesamt: 101461
davon Heute: 48
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 16  Weiter  

3 Postings, 3731 Tage Wall Street 42Warum soll die Market Cap. zu hoch sein?

 
  
    
02.03.12 17:08

3 Postings, 3731 Tage Wall Street 42Warum sollte die Market Cap. übertrieben sein?

 
  
    
2
02.03.12 17:09

  Kann mir jemand mal von den Leuten, welche die Apple Aktie für fundamental überbewertet halten, anhand von Daten erklären, weshalb. Das meine ich ganz ernst. Ich verstehe nicht warum die Aktie überbewertet sein soll und manche auch noch meinen diese Überbewertung sei extrem.

 
Wenn ich z.B. auf das KGV gucke sehe ich nichts beunruhigendes. Das Wachstum ist sehr hoch (andere Firmen mit entsprechendem Wachstum werden mit ganz anderen KGVs gehandelt) und selbst wenn man für die kommenden Jahre kein großes Wachstum unterstellt, wäre die Aktie aus meiner Sicht nicht überbewertet. Steve Jobs Tod kann selbstverständlich ein Faktor sein, aber für die nächsten Jahre scheint es keinen Mangel an Ideen zu geben, die Product Pipeline für dieses Jahr ist auch sehr gut. (IPad3, IPhone 5, Mountain Lion und evtl. Apple TV)
 
Das Unternehmen zahlt zwar keine Dividende, aber bei dem Wachstum, muss es das meiner Meinung auch nicht, denn solang das Geld der Eigentümer ausreichend verzinst wird, muss es doch nicht ausgeschüttet werden? Das Wachstum des Eigenkapitals ist zudem zunächst steuerfrei.
 
 
 
1,7        2,4         4,0        5,5      6,4         15,4          28,1           13,87    EPS 
 
05         06          07         08       09            10           11              Q1 12      Jahr
 
Natürlich sind viele Apple Produkte teuer, aber das ist wie ich finde kein Grund dem Unternehmen den Untergang zu prophezeien. Denn große Gewinnmargen sind zunächst positiv und auch Coca Cola ist im Preis/Leistungsverhältnis überteuert, dies wird aber eben durch den Markenwert gerechtfertigt. Und Life-Style, Image und Design sind halt auch wichtige Faktoren bei der Kaufentscheidung. 
(Zumindest bei großen Käuferschichten) 
 
Die Zahlen aus Balance Sheet, Cashflow und Income Statement sind für mich beeieindruckend und ich würde mich wirklich dafür interessieren, auf welcher Basis man die Apple Aktie als brutal überbewertet bezeichnen kann.
 

2 Postings, 4443 Tage Oasis1Apple

 
  
    
3
02.03.12 17:57

http://kurier.at/techno/...9-apple-nun-500-milliarden-dollar-wert.php

http://meedia.de/background/meedia-blogs/...ine-hobbys_100039465.html

Zitat: Seit dem 1. Januar haben sich Anteilsscheine um mehr als 100 Dollar verteuert, der Firmenwert ist um fast 100 Milliarden Dollar binnen nur sechs Wochen angeschwollen.

Ein Verlgeich von ein paar Charts:

http://www.finanzen.net/aktien/Microsoft-Aktie

Der Höchststand vor 2008 und der Dotcom-Blase 2000

http://www.finanzen.net/aktien/Cisco_Systems-Aktie

Einige Analysten prognotizierten eine Wachstumsstory die den Gegenwert von 1/4 des Weltsozialproduktes bedeutet hätte

http://www.finanzen.net/aktien/Intel-Aktie

Etc.

http://www.finanzen.net/aktien/General_Electric-Aktie

Etc.

http://www.finanzen.net/aktien/Exxon_Mobil-Aktie

Das Geschäftsmodell von Exxon ist meines Meinung nachhaltiger.

Kommen wir nun zu Apple:

http://www.finanzen.net/aktien/Apple-Aktie

Es ist eine Blase.  Aber auch wir Laien können in etwa erkennen, wann ein Unternehmensanteil seinen Zenit erreicht. Nach meiner Meinung ist es eines der zentralen Probleme, dass sich viele Anleger viel zu stark darauf konzentrieren, Aktien zu kaufen, als darauf, Aktien zu verkaufen. Wir verbringen viel Zeit damit, Unternehmen zu analysieren und "Werte" zu kaufen - das bedeutet, dass sie Schnäppchen an den Märkten einkaufen möchten. Aber sie verwenden wenig Zeit darauf, "wann" sie Werte verkaufen sollten - das bedeutet, Vermögensgegenstände dann zu verkaufen, wenn das Chance-Risiko-Verhältnis nicht länger attraktiv erscheint. Die Apple-Aktie befindet sich in einer meiner Meinung nach in einer Phase in der große Gewinne innerhalb kurzer Zeit erzielt werden können. Die Risiken sind allerdings hoch: Während vor rund ein bis zwei Jahren die fundamentalen Daten für Apple onch stimmen und fast alle Aktien steigen, sind die aktuellen Kursgewinne wohl eher Zufall, weil sich die Marktbreite verschlechtert. Außerdem ist es unmöglich vorherzusagen, wann der Markt nach unten dreht und wie stark er während ds ersten Sell-Offs fallen wird (zum Vergleich den 87-Crash, der Rohstoff-Collaps der frühen 80er, den Einbruch der asiatischen Aktienmärkte 1997/1998 und den Nasdaq-Zusammenbruch nach dem Jahreswechsel 2000).

In den jetzigen Phase lasse ich von Apple als Aktie die Finger. In einer manischen Phase kann einige Aktie von das Fünf - oder Zehnfache in wenigen Monaten steigen können. Short-Seller müssen vorsichtig sein, da sie logischerweise ausgepresst werden können. CFD sind da wohl die erste Wahl, obwohl hohe Margin-Calls erfüllt werden müssen, wenn die Aktie beim Platzen einer Blase 50% und mehr verliert.

Der erste Kursverfall hat den Anschein von Gewinnmitnahmen, und die Profis werden wohl dazu tendieren, ihre Position zu halten. Dann realilsieren sie, dass der Trend sich gedreht hat, sind Aktie (vermutlich von vielen Trendtechnologieunternehmen) stark gefallen sein. Diese Wellen haben keine markoökonomischen Nutzen noch schafft dies Wohlstand, vielmehr wird der Wohlstand normalerweise in großem Maße für Marktteilnehmer zerstört.  

Ich werde so langsam Short-Positionen in Höhe von 3% meines Portofolios aufbauen. Wenn einer gute CFD's kennt kann er sie mir mitteilen. Dieser Post entspricht meiner persönlichen Meinung. Auf andere Meinung bzw. Korrekturen andere User bin Ich sehr interessiert.

 

 

901 Postings, 4383 Tage steve87Apple

 
  
    
1
02.03.12 18:19
hat ein KGV von etwa 12.
Da muss man wirklich aufpassen, dass die Blase nicht bald platzt.
Vielleicht stürzt der Kurs auf 80 Dollar ab, nehmt euch in Acht.  

3 Postings, 3731 Tage Wall Street 42Apple

 
  
    
02.03.12 18:22

 Ja das Geschäftsmodell von Exxon ist nachhaltiger, das sehe ich auch so. 

Aber die Argumentation kann doch nicht lauten, dass die Aktie überbewertet ist weil sie stark steigt. Wenn die Aktie weiter in diesem Ausmaß steigt wird sie irgendwann überbewertet sein. Aber warum jetzt?  Wir landen bei einem KGV von  sagen wir 10 in diesem Jahr beim aktuellen Kurs, das ist doch nicht annähernd mit den Zeiten der Dot Com  Blase zu vergleichen. Ich sehe nicht die Argumentation auf Basis dessen was das Unternehmen an Ergbnissen erzielt. Sogar wenn sich der Apple Kult dreht und niemand mehr die Produkte von Apple haben möchte passiert das nicht von heute auf morgen.

 

2070 Postings, 4482 Tage Egbert_S@ steve

 
  
    
02.03.12 18:23

Auf 80 kann der Kurs nicht stürzen, da pro Aktie schon ca. 100 bis 110 Dollar Cash vorhanden sind. Und täglich wird es mehr. Ich glaube sogar, dass Apples große Zeit erst beginnt, da sie jetzt Synergien zwischen ihren eigenen Produktlinien heben können.

Es ist doch viel sinnvoller, permanenten Cash flow durch Services zu generieren, als einmaligen mit dem Verkauf eines Gerätes.

 

721 Postings, 6428 Tage marathonläuferservice ist wohl

 
  
    
1
02.03.12 18:29
die Zukunft.Apple hat im letzten Jahr 16 Milliarden Lieder verkauft,und sie verdienen 40-bis 50 Cent pro downdoad  

687 Postings, 3732 Tage GomorrhaJanApple geräte machen keinen Ärger

 
  
    
1
02.03.12 19:50
Ich denke auch das die Fahnenstange noch lange nicht erreicht ist.viele die Apple produkte besitzen, werden sich weiterhin Apple Produkte leisten ( wollen). Weil den ihr zeug einfach mal funktioniert. Sicherlich bieten andere Tabs und smartphones mehr. Was bringen mit aber 1000 Funktionen mehr, wenn davon nur die hälfte funktioniert. Ein iPhone funktioniert.ebenso ein Mac. Ich erinnere mich nur ungern an meine Nokiazeit ( tausendmal abgestürzt, Verbindung abgebrochen,nach 1,5 Jahren ist es plötzlich von einer Sekunde auf die andere auseinandergefallen obwohl es schon das 3. Austauschmodell war, es musste sich sogar selbst synchronisieren und hat die Songs irgendwo im nirgendwo abgespeichert).  Mein iPhone machte bis jetzt noch nie Probleme. Mein 3 Jahre alten Windows Laptop werde ich bald an die Wand klatschen weil ich alle halbe Jahre ein komplettes Wochenende verschwende um das Ding wieder gängig zu machen. Da lebe ich lieber im geschlossenen applesystem und weiß dass das alles funktioniert. Und aktuelle Ereignisse haben ja bereits geschildert dass auch bei google und Co. keine privaten Daten sicher sind.  

5123 Postings, 4823 Tage deadlineich habe das Gefühl, dass alle die hier für

 
  
    
03.03.12 09:32
Apple reden, bezahlt werden...
würde mich nicht wundern, wenn das zur Strategie gehört.
Alles Neuanmeldungen...

Der Tag kommt für Apple, was haben die was andere nicht haben bzw. sogar besser machen.
Welche Firma hat Apple Computer im Büro stehen. Selbst für Graphiker ist es nicht mehr gefragt...

Welche Programme bekommst Du für Apple...

Ja Apple hat ein Alleinstellungsmerkmal, der angebissene Apfel und der wird jetzt langsam aber sicher von den Konkurrenten verspeist.

Alles klar  

5123 Postings, 4823 Tage deadlineWallstreet nimmst Du Drogen?

 
  
    
03.03.12 09:47

5123 Postings, 4823 Tage deadlineselten so amysiert, warum ist die MK übertrieben..

 
  
    
1
03.03.12 10:18
frag mal Siemens, BASF, Daimler, etc....

offensichtlich wissen hier einige nicht, was die MK  zu bedeuten hat....  

10363 Postings, 4604 Tage raurunterFrage

 
  
    
1
03.03.12 14:54
Kann es sein das Apple mehr auf CR Code setzt als auf contra Google NFC Technologie?

http://www.derhandel.de/news/technik/pages/...de-an-den-POS-8307.html  

2139 Postings, 4679 Tage pmauJeder wollte ein iPad

 
  
    
1
03.03.12 20:39
Ich habe noch nie ein so verrücktes Weihnachtsgeschäft erlebt. Leute haben iPads verschenkt ohne Ende. Im meinem Bekanntenkreis haben jetzt Leute um die 70 ein iPad und machen Videochats mit Facetime.

Und das ist kein Witz.

Jeder hat irgendwelchen Großeltern oder Eltern, die kein Interesse an PC und Co haben ein iPad geschenkt.

Zeigt mir das mal bei irgendeinem Produkt.

Das iPhone 4S hat sich sogar bei denen gut verkauft die ein 4er hatten. Bei denen ist nämlich der Vertrag abgelaufen und sie wollten natürlich wieder ein iPhone. Also wurde es das 4S.

Selbst die Leute mit iPad2, denen es gefallen hat da bin ich sicher, werden sich schon wegen des neuen Displays ein iPad3 kaufen. Auch wenn das Geschrei wegen irgendwelcher fehlenden Features groß sein wird (keine 4-Kern-CPU, kein 128GB Modell).

Sogar ich besitze ein AppleTV2 und wenn ein HD-fähiges ATV3 rauskommt und wieder nur 100 Euro kostet kauf ich das auch.

Im Moment kann Apple wenig falsch machen und genau diesen Umstand spiegelt der Aktienkurs wider.

Denkt mal drüber nach anstatt irgendwelche Abstürze zu prophezeien.  

501 Postings, 3861 Tage Malamut61ui, das ist ja mal lustig,

 
  
    
03.03.12 21:35
der Anti-Apple-Thread ist von Apple-Freunden überrannt worden!

Das gefällt mir - weiter so ;-))  

2070 Postings, 4482 Tage Egbert_Sdeadline, Dein Research ist lausig

 
  
    
1
04.03.12 09:44

Du meinst: Welche Firma hat Apple Computer im Büro stehen. Selbst für Graphiker ist es nicht mehr gefragt...

Ist wohl Dein Wunschtraum. Hier eine kleine Meldung aus 2008:

www.heise.de/ix/meldung/...-komplett-auf-Apple-Rechner-um-183699.html

Ich kenne Dutzende Firmen, sogar aus der erzkonservativen Energiewirtschaft, die komplett auf Mac umgestiegen sind. Und es werden imm

 

1491 Postings, 3939 Tage BroudiIst doch egal ob man Apple mag oder nicht

 
  
    
1
05.03.12 13:26
Geld lässt sich damit verdienen - für jeden! Und das ist worauf es an der Börse ankommt, und nicht irgendwelche Befindlichkeiten!  

18161 Postings, 5178 Tage TrashNaja

 
  
    
05.03.12 13:32
Warren Buffett :


„Der innere Wert ist ein überaus wichtiges Konzept, dass als einziges einen logischen Ansatz für die relative Attraktivität von Investitionen und Unternehmen bietet. Innerer Wert kann einfach definiert werden: Es ist der abgezinste Wert der Barmittel, die dem Unternehmen während seiner verbleibenden Lebenszeit entnommen werden können."

Noch irgendwelche Fragen?

(Und nein , ich bin nicht ver"apple"t)

-----------
Cräsh inne Täsch ?

1 Posting, 3725 Tage LTCM97deadline

 
  
    
1
06.03.12 01:04

deadline,

dadurch, dass du Benutzer von der Diskusion ausschließt, welche eine andere Meinung haben und durch Bemerkungen wie "nimmst du Drogen?" diskreditierst du dich nur selbst und machst deine Beiträge unglaubwürdig. Probiere doch einfach mit Daten und fundierten Einschätzungen darzulegen warum Apples MK völlig übertireben ist.

 

2070 Postings, 4482 Tage Egbert_S@ LTCM

 
  
    
06.03.12 08:17

Das ist doch deadlines Problem. Immer nur Sprechblasen und Worthülsen, fundamental kommt da nix. Klar, hätte jemand seit 2000 den Absturz der Apple-Aktie propagiert, würde er irgendwann in naher oder auch ferner Zukunft recht behalten. Nur hätte er dann bisher auch mindestens rund 3.000 Prozent Gewinn seit dem Jahr 2000 verpasst.

 

4837 Postings, 4457 Tage deepdj011Fakt ist doch

 
  
    
1
06.03.12 09:29
eins, Apple ist auf dem Weltmarkt die Nr.1, bald wird unser Freund Bill Gates nichts mehr zu lachen haben ! Wer einmal einen Apple Rechner hat weiss was gut ist, ich selber seit 2004 ! Keine Runtime oder DL Fehler usw.....  

5123 Postings, 4823 Tage deadlinesiehste und ich habe mir vor zwei Jahren ein

 
  
    
06.03.12 10:11
Apple gekauft und der liegt in der Ecke weil Du keine Programme für ie Kisten kriegst.
Und wenn ich Windows installieren muss um meine Programme auf Apple zum laufen zu bringen, erübrigt sich jeder Kommentar... der Apfel wird aufgeteilt...

alles klar  

454 Postings, 4395 Tage INK4aAgree...

 
  
    
1
06.03.12 10:17
viel Spezialsoftware läuft nicht auf dem Mac OS... musste mir deswegen auch eine Windowspartition installieren.

Bin auf die Win8 tablets gespannt... klingt ja recht gut. Der Tabletmarkt steht mMn ja gerade erst am Anfang.

500 Mrd Dollar Marktwert halte ich auch für etwas übertrieben, jedoch gibt es genug "Bekloppte" weshalb ein Shorteinstieg nicht ratsam ist.  

5123 Postings, 4823 Tage deadlinealles klar egbert, solltest Du lesen können, wird

 
  
    
06.03.12 10:18
Dir nicht verborgen bleiben wann dieser Thread eröffnet wurde.

peinlich peinlicher... egb...

alles klar  

5123 Postings, 4823 Tage deadlinebin schon länger Short und kaufe nach

 
  
    
2
06.03.12 10:19

Seite: Zurück 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 16  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben