UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Der größte Flop aus 6 Jahren Rot-Grün ist ...

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 04.10.04 11:27
eröffnet am: 17.09.04 18:53 von: Happy End Anzahl Beiträge: 55
neuester Beitrag: 04.10.04 11:27 von: Rigomax Leser gesamt: 7430
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

95441 Postings, 7569 Tage Happy EndDer größte Flop aus 6 Jahren Rot-Grün ist ...

 
  
    
1
17.09.04 18:53
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
29 Postings ausgeblendet.

95441 Postings, 7569 Tage Happy End@klecks1

 
  
    
22.09.04 16:08
Ist das Dein neuer Internetauftritt?

 

4428 Postings, 6843 Tage Major Tom@Karlchen, soll ich dir ein Care-Paket zuschicken?

 
  
    
22.09.04 16:25
Wäre dir die nachfolgende Grundausstattung angenehm oder hättest du gerne eine andere Zusammensetzung?

1 Pfund Rindfleisch in Kraftbrühe,
1 Pfund Steaks und Nieren,
0,5 Pfund Leber,
0,5 Pfund Corned Beef,
0,75 Pfund "Prem" (Fleisch zum Mittagessen),
0,5 Pfund Speck,
2 Pfund Margarine,
1 Pfund Schweineschmalz,
1 Pfund Aprikosen-Konserven,
1 Pfund Honig,
1 Pfund Rosinen,
1 Pfund Schokolade,
2 Pfund Zucker,
0,5 Pfund pulverisierte Eier,
2 Pfund Vollmilch-Pulver
2 Pfund Kaffee

:-P
 

8554 Postings, 7543 Tage klecks1Happy

 
  
    
1
22.09.04 16:27
Ich gehe auf Deine provokanten Single-Beamten-ach-was-bin-ich-toll-Beiträge-nicht mehr ein. Werde erwachsen!!!.

www.eklein.de  

129861 Postings, 6524 Tage kiiwiiWELT: "Wie man zielsicher den Staat ausnimmt"

 
  
    
22.09.04 16:41
Noch ein bißchen "Hetze" gegen Besserverdienende aus der WELT:


Wie man zielsicher den Staat ausnimmt

(Wieso nimmt man da den "Staat" aus? Die Steuerzahler bezahlen das doch! Und die Leistungsgesetze, aufgrund derer alle Fallbeispiele funktionieren, haben die Parlamente, also unsere geliebten Volksvertreter beschlossen. Und alle Wähler fanden die Wohltaten toll und wählten zur Belohnung aus lauter Freude die geliebten Abgeordneten - nur kein Wähler hatte vorher gesagt bekommen, was diese Wohltaten kosten werden - und vor allem, daß es ja der dumme Wähler selber sein wird, der das alles zu bezahlen hat. Genau so und nicht anders funktioniert unsere Demokratie - und aus genau diesem und keinem anderen Grund ist es eine sehr mangelbehaftete Staatsform)



Vier Fallbeispiele

Die Sozialhilfe gilt gemeinhin als letztes Auffangnetz für diejenigen, die Pech gehabt haben im Leben. Doch die Fürsorgeleistung erhält auch die Tochter eines millionenschweren Managers, die ein Kind bekommen hat und allein erziehend ist. Wohngeld steht ihr ebenfalls zu, selbst wenn sie bei ihrem Vater - offiziell zur Untermiete - wohnt. Der Bezug von Sozialhilfe ist in diesem Fall völlig legal. Da kein zahlender Vater vorhanden ist, hat die Mutter Anrecht auf "originäre Sozialhilfe", anders als sonst müssen Angehörige in diesem Fall nicht für den Unterhalt aufkommen: Der familiäre Hintergrund spielt so keine Rolle - sei er noch so finanzstark.

Ein Facharbeiter mit einem Monatseinkommen von brutto rund 5000 Euro erbt mehrere gut vermietete Wohnhäuser. Da die Immobilien allesamt schuldenfrei sind, verfügt der Mann fortan über beträchtliche Mieteinkünfte. Dieses Zusatzeinkommen ermöglicht es ihm, seine Arbeitszeit auf die Hälfte zu verkürzen und am Monatsende trotzdem mehr Geld zur Verfügung zu haben als vor der Erbschaft. Ein angenehmer Nebeneffekt der Arbeitszeitverkürzung: Die Last der Sozialabgaben ist nur noch halb so schwer. Denn die Beiträge zur Kranken-, Renten-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung werden ausschließlich von den Arbeitseinkommen erhoben.

In Deutschland gilt das Prinzip der Besteuerung nach der Leistungsfähigkeit. Tatsächlich lässt das komplizierte Steuerrecht dem Findigen aber große Spielräume. Einem Facharzt mit einer ungewöhnlich gut gehenden Praxis, der über ein Jahreseinkommen von fast 900 000 Euro verfügt, gelingt es beispielsweise, seine Steuerschuld um mehr als ein Drittel zu drücken. Zunächst beteiligt er sich an etlichen Abschreibemodellen wie Immobilienfonds und Schiffsbeteiligungen. Zudem kauft er eine Eigentumswohnung und vermietet diese an einen Bekannten, von dem der Arzt wiederum eine Wohnung mietet. Als Vermieter können dann beide Zinsen und Renovierungskosten steuerlich absetzen.

Besuch teurer Internate auf Staatskosten - die Jugendhilfe macht es möglich. Ein Baudezernent mit einem Monatseinkommen von fast 7000 Euro schickte seinen Sohn auf eine Schule, die 2000 Euro monatlich kostet. Ein Arzt hatte dem Jungen eine Lern- und Aufmerksamkeitsschwäche attestiert. Der Vater beantragte wegen der "seelischen Behinderung" seines Sprösslings die Kostenübernahme durch das Jugendamt und berief sich dabei auf das Kinder- und Jugendhilfegesetz. Dieses sieht eine einkommensunabhängige "Eingliederungshilfe" für jene Kinder vor, denen seelische Beeinträchtigung droht. Der Staat zahlt - und die Eltern bekommen sogar weiterhin Kindergeld.  dsi


Artikel erschienen am Mit, 22. September 2004  

8554 Postings, 7543 Tage klecks1Muss mich für heute verabschieden Happy

 
  
    
22.09.04 16:50

69031 Postings, 6537 Tage BarCodeRigomax

 
  
    
22.09.04 18:28
Was 'n Quatsch, ich hab hier schon immer die Grünen als eine Mittelschichtspartei bezeichnet, da gab es diese "Besserverdien"-Nummer noch gar nicht.
Allerdings habe ich das nie als Kritik gesehen. Die Mittelschicht ist eine tragende Säule einer freien Gesellschaft. Ich fühle mich als liberaler Mensch durchaus wohl unter den sogenannten "Besserverdienern" - das Label hatte schließlich auch mal die FDP, bevor sie ihre Klientel durch Albernheit vertrieben hat. (Würde übrigens auch selbst nie etwas dagegen haben, noch besser zu verdienen.)

Insofern: total daneben getippt!

Gruß BarCode  

95441 Postings, 7569 Tage Happy EndSo ist es, BarCode o. T.

 
  
    
23.09.04 00:40

34198 Postings, 7698 Tage DarkKnightDer größte Flop nach 6 Jahren Rot-Grün

 
  
    
23.09.04 01:05
ist die Tatsache, daß sie keine Opposition aufbauen konnten. Jetzt müssen sie wirklich alles selbst ausbaden.

*ggg*  

8038 Postings, 6773 Tage Rigomax@BC (36): Mann, bist Du pikiert. Au weia.

 
  
    
23.09.04 11:34
Daß Dich #30 soooo getroffen hat ... .

Offenbar hast Du den ersten der beiden folgenden Grundsätze der Redekunst verinnerlicht:

1. Wenn Dich jemand in einer Diskussion veräppelt, dann antworte bierernst.
2. Wenn Dich einer bierernst angreift, dann veräppele ihn in Deiner Antwort.

Nun müßte ich Dich also eigentlich veräppeln. Aber weil ich Dich ernst nehme, mache ich das nicht. Obwohl es mich eigentlich stört, daß man hier alles erläutern muß. Aber bitte:

In #27 hattest Du die SPD als die Partei der Besserverdienenden bezeichnet. Da steckte sicherlich eine Mischung aus Spaß und etwas Sarkasmus drin. Und bedenke: Ich habe das erkannt, obwohl Du Deinen kurzen Satz nicht mit *ggg* oder ähnlichem beendet hast.

Mein Posting 30 war die direkte Replik darauf und darin steckte mindestens dasselbe Maß an Spaß und etwas Sarkasmus. Und da habe ich doch glatt gehofft, daß Du das auch einfach so erkennst (extra für Dich, BC: *ggg*).

Da ich zu wissen glaube, daß Du den Grünen zumindest nahestehst und da es vor kurzem eine Diskussion zur Frage "Grüne als Partei der Besserverdienenden" gegeben hat, halte ich mein Posting 30 als Replik auf Dein Posting 27 durchaus für angemessen. Denn in Deinem frechen Posting 27 verunglimpfst Du in übelster Weise die Partei von unser aller Kanzler. Das darf nicht sein und muß geahndet werden (extra für Dich, BC: *ggg*).

So, ich hoffe, ich habe Dich etwas besänftigt. Wenn nicht, bin ich todtraurig bis an mein Lebensende (extra für Dich, BC: *ggg*).
 

8554 Postings, 7543 Tage klecks1Rigomax

 
  
    
23.09.04 11:41
Ich zolle Dir Respekt und spende Applaus.

www.eklein.de  

95441 Postings, 7569 Tage Happy EndInteressant

 
  
    
23.09.04 12:13
...immer wenn manche bemerken, dass sie kein richtiges Sachargument haben und Unsinn reden, wird nachgeschoben, dass die gemachte Aussage nicht bierernst gemeint sei...


*g*  

129861 Postings, 6524 Tage kiiwiiDas

 
  
    
23.09.04 12:16
HuEndchen, das mal eben ganz schnell sein Beinchen heben muß.  

8554 Postings, 7543 Tage klecks1kiiwii

 
  
    
23.09.04 12:29
Denk dran, das ist Beamtenbeleidigung.

*g*

.

www.eklein.de  

8038 Postings, 6773 Tage Rigomax@HE (41): Und damit Du in solchen Fällen

 
  
    
23.09.04 12:32
fehlender Sachargumente nicht nachschieben mußt, schreibst Du in Dein Posting (z.B. 41) gleich ein *g* rein. Damit es auch ja jeder gleich merkt.

Schweig still, Du.... Du Brötchen-über-dem-Spülbecken-aufschneider, Du .... Du größter Flop aus sechs Jahren Rot-Grün! (extra für Dich: *ggg*).

 

24 Postings, 6410 Tage haschmiwer sind die Betrogenen "Hartz4 oder Rentner"

 
  
    
23.09.04 12:37
ein Arbeiter der 45 Jahre gearbeitet hat und etwas durchschnittlich verdient hat, bekommt ca 1000.-EUR Rente(abzüglich der Sozialversicherungen ca 130.-EUR) für die er monatlich (heutiger Stand)persönlich 9,7% in die Rentenkasse einzahlte.
ein Sozialfall (Hartz4)der, warum auch immer, nie arbeitete erhält ca 800.-EUR für die der Arbeiter Steuern und sonstige Sozialabgaben im Arbeitsleben zahlte.

Der Unterschied liegt bei 70.-EUR beim Einkommen. Dafür muss der Rentner noch 2% seiner Rente als Selbstbehalt zahlen ca. 240.-EUR jährlich, der Hartz4 -Empfänger 2% von 345.-EUR sind 82.80EUR jährlich.

Rentner =1000.-EUR        Hartz4 Empfänger = 800.- EUR
 Vers. - ...130.-EUR .......Vers .................    ----
Arztnei- ....20.-EUR .......Arztnei ...............      6.90EUR
--------------------------------------------------

Summe     850.-EUR  ........                         793.10EUR
Zusätzlich nichts         zusätzlich Zuschüssse für Renovierung, Kühlschrank usw.



aber den Rentnern muss noch genommen werden, denn sie haben zu viel, sagt man?????
all ihre Altersvorsorge war für die Katz sie sind die ......... der Nation

Alles gelogen die Rentner haben viel zu viel, nein sie sind nur sparsamer und genügsam
 

8554 Postings, 7543 Tage klecks1Interessante Eigentor-Umfrage o. T.

 
  
    
23.09.04 15:00

171 Postings, 6226 Tage SenfMein lieber Schwan! Sogar proxicommi spielend

 
  
    
23.09.04 22:01
abgehängt! Dabei stellt er doch gar nicht solche kilometerlangen Postings hier rein. Woran liegt es dann?

Senf  

69031 Postings, 6537 Tage BarCodeAuf ein letztes, Rigomax

 
  
    
24.09.04 00:46
Ich schreibe in den seltensten Fällen das gegi*ggggg*ele hinter ein posting, da ich es jedem selbst überlasse, ob er mich ernst nehmen will oder nicht...

Bist du der Bruder von Rheumax? Wohl eher nicht - aber ich muss gestehen, in der Erregung über den erschreckenden Vorwurf, ich sei ein betroffener Grüner Besserverdiener (muss ich jetzt giggeln?) habe ich dich wegen Namensähnlichkeit glaube ich mit Rheumax verwechselt - und mit dem tausche ich keine Scherze aus, wir diskutieren nur sehr sehr sehr ernst (bierernst?). Insofern habe ich sofort den entsprechenden Ton angeschlagen!

Aus meiner Orientierung des ökologisch denkenden sozialen Radikalliberalen mit fortschrittlicher Tendenz zum Konservativen hin habe ich ja nie einen Hehl gemacht - insofern darf man mich in jede Schublade stecken ... solange da keine Aloise, Treuherzen oder komische proxis drinstecken...

Gruß BarCode  

95441 Postings, 7569 Tage Happy Endklecks1

 
  
    
24.09.04 22:24
das ist ironische Selbstdistanzierungsfähigkeit :-p  

8038 Postings, 6773 Tage Rigomax@BC (#48): Das nenne ich eine gute Antwort.

 
  
    
27.09.04 13:34
Du hast Recht: Das *gg*-Dahintergeschreibe ist eigentlich eine Unsitte. Sie erinnert mich an das Hochhalten von  "Lachen-" oder "Beifall"-Schildern in Talkshows. Witze mit Erläuterungen, wo gelacht werden soll, sind keine. *g* zeigt eigentlich nur, daß der Autor sich selbst für ungeheuer humorvoll hält, seine Leserschaft aber nicht. Das zeugt von Arroganz.
Soweit die Theorie.
Nun gibt es natürlich Grenzfälle, in denen man tatsächlich darauf hinweisen muß, denn - mit Verlaub - manchmal ist die besagte Arroganz ja vielleicht gerechtfertigt. Oder man hat Angst, mißverstanden zu werden. In solchen Fällen ist das *g*-Geschreibe OK. Das schreibe ich, weil es so ist, und nicht zur Besänftigung von HE.

Und dann gibt es die Fälle, in denen man die Angst besser hätte haben sollen, der Angesprochene es also nicht merkt. Das ist halt das Risiko desjenigen, der nicht "giggelt". Dann muß man das notfalls erläuternd nachschieben. Kommt vor. Ist jetzt vollständig geklärt und ist OK.

Ach so: Nein, ich bin nicht der Bruder von Rheumax. Soweit ich weiß, auch weder verwandt noch verschwägert. Auch nicht identisch. Ich weiß auch nicht, ob Rigo gegen Rheuma hilft. Ich habs noch nie getrunken.

Zusammenfassung: Die Sache ist geklärt. Ich werde das "extra für Dich, BC: *g*" wieder abschalten.
 

95441 Postings, 7569 Tage Happy EndIch bin auch keineswegs besänftigt, Rigo

 
  
    
01.10.04 23:05
*gggggggggggggggggggggggggggggggggggggggg*  

8038 Postings, 6773 Tage RigomaxDa bin ich ja beruhigt. Danke, HE.

 
  
    
03.10.04 21:47
Sonst hätte ich das Gefühl, was falsch gemacht zu haben.  

9048 Postings, 7610 Tage taosWir sollten für Happy End

 
  
    
03.10.04 22:58
eine Frau suchen!

Taos
 

58960 Postings, 6795 Tage Kalli2003rot/grün kann doch nicht alles Schuld sein *g*

 
  
    
04.10.04 10:50

  ariva.de  52   Abstimmung Der größte Flop aus 6 Jahren Rot-Grün ist ...  Clubmitglied, 29820 Postings, 1365 Tage Happy End 17.09.04 18:53
      klecks1  Clubmitglied, 29820 Postings, 1365 Tage Happy End 24.09.04 22:24

so stands eben in der Liste ...

So long (oder doch besser short?)

Kalli   ... Du blöde Kiste, ich mach Dich platt, ich stell Dich ab!    Aaaaaagghhh ...

 

8038 Postings, 6773 Tage Rigomax@taos(#53): Bitte laß diese frauenfeindlichen

 
  
    
04.10.04 11:27
Äußerungen!
Wie kannst Du den Frauen so etwas antun wollen?

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben