Steinhoff Informationsforum

Seite 1 von 2706
neuester Beitrag: 02.02.23 00:00
eröffnet am: 18.11.21 15:55 von: LdPTdK Anzahl Beiträge: 67643
neuester Beitrag: 02.02.23 00:00 von: tues Leser gesamt: 33673429
davon Heute: 22794
bewertet mit 123 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2704 | 2705 | 2706 | 2706  Weiter  

255 Postings, 1897 Tage DEOLSteinhoff Informationsforum

 
  
    
123
18.11.21 14:14
So liebe Steinhoff Gemeinde,

da der Thread von BackHandSmash leider komplett gestorben und unleserlich geworden ist und alle die etwas zu Steinhoff beitragen konnten und wollten in der Versenkung verschwunden sind, versuche ich mal einen neuen Thread zu eröffnen.

Ich weiß, dass das schon einige versucht haben, aber ich hoffe, dass ich etwas erfolgreicher bin damit.

Threadstart ist der 18.11.2021 und der Kurs liegt bei 0,1221 ?.
Hoffen wir einfach mal, dass der Kurs in der Zukunft öfters darüber wie darunter liegt,
denn die Basher kommen ja oft damit den Kurs, wenn er darunter liegt, gleich damit schlecht zu reden wie zum Beispiel Steinhoff seit Threadstart ? 91,456 % usw.

Im Januar 2022 wird es wieder sehr spannend, aber zu denken Steinhoff wäre bis dahin tot, halte ich schlicht für falsch. Nehme man nur den heutigen Tag.
Von 8:37 ? 8:58 Uhr gab es 5.468.970 Aktien Umsatz zu 0,1221?, die sich jemand zueigen machte, um sie dann zwischen 9:05 ? 9:07 Uhr wieder zu verkaufen. Zumindest gab es da 3.400.000 Aktien Umsatz. Ein nettes Tradingsümmchen.
Dass aber der Kurs trotz der großen Stücke auf 0,1221 festgetackert war, war definitiv beeindruckend. Wäre interessant zu wissen wer das war.

Nun zu den Threadregeln !!!

1.) Wir sind Menschen und alle Menschen sollten gleich behandelt werden.
Bitte KEINE Anfeindungen, kein Spott, keine Häme, keine Diskriminierungen und BITTE versucht normal miteinander umzugehen. Schimpfwörter kann man sich im Kopf denken und im Raum, wo man gerade steht raus schreien, aber bitte nicht hier, da es gesittet zugehen soll.
2.) Wir sind alle hier, um Geld zu verdienen und Börse ist ein Haifischbeckenn wie viele leidvoll erfahren mussten, aber BITTE nicht um jeden Preis!!! Daher wird Lug und Betrug, Falschinformationen und Verunsicherung nicht geduldet und sofort gemeldet.
Sich kriminell bereichern geht gar nicht und viele sind einfach nicht lang genug an der Börse, um schlechte Nachrichten von bewusst gewählten Falschinformationen zu unterscheiden und genau solche Leute verlieren dann viel Geld und dass ohne Grund.
3.) Ein Forum soll dem Informationsaustausch dienen und nicht, um sich selber zu feiern, andere Aktien zu empfehlen oder Dinge, die nicht Steinhoff betreffen kundzutun.
4.) Steinhoff ist ein perfektes Beispiel dafür, dass es nicht nur POSITIVE Nachrichten gibt, sondern auch NEGATIVE. Was ich damit sagen will ist, dass man auch kritische Äußerungen akzeptieren muss, wenn sie angebracht sind und dass positives Geschreibsel unangebracht ist, wenn gerade die Nachricht raus kommt zum Beispiel, dass Jooste betrogen hat und es keine Einbildung war. Nur so kann man für sich selber ein Bild im Kopf kreieren, ob man bei 0,1221 ? Potential sieht , weil es sich gerade eher positiv entwickelt oder die Risiken überwiegen und man eher denkt, dass günstigere Kurse kommen könnten.
Viele wollen ja negative Aussagen nicht hören, da solche natürlich klar schlecht sind, wenn man investiert ist, aber Augen zu und RACKETE, BOOM und Morgen 1,49 ? hören sich gut an, aber werden im Fall einer negative Entwicklung so schnell nicht kommen.
Dasselbe gilt für die Basher Fraktion. Wenn Steinhoff gute Fortschritte erzielt kann man sich Kommentare, wie morgen 4 Cent, Insolvenz oder Delisting sparen.
Hatten wir alles schon und weder Inso noch 1,49 ? sind bisher eingetroffen.
Bitte diskutiert gesittet und vor allem mit Niveau und keiner muss gelöscht, gesperrt oder sonst was werden.
5.) Rtyde, DirtyJack, Jackson Coleman und wie sie alle heißen liefern Informationen, die 95 % der Forenteilnehmer niemals eigenständig erlangen könnten, da den meisten die Quellen und das KnowHow fehlt. Also bitte zollt solchen Foristen bitte etwas Respekt. Sie werden nur gefeiert, wenn Steinhoff mal wieder zweistellig im Plus liegt, aber kommen kritische Meldungen und Äußerungen von diesen Personen, dann werden diese oft angefeindet und Sprüche wie bist wohl ausgestiegen usw. an den Kopf geworfen
Genau davon lebt doch unser Forum oder?!
Informationen verarbeiten, analysieren und dann bewerten.
Positive wie auch Negative.
Und selbst im besten Stall gibt es nicht nur gute Pferde.
6.) Ich weiß, dass es unmöglich sein wird, die Störenfriede davon abzuhalten auch hier Mist zu posten, um an günstigere Kurse zu kommen oder einfach, um die Zahl der Beiträge hochzuhalten, aber ich hoffe, dass etwas Vernunft auch in diesen Personen vorhanden ist, um hier wieder halbwegs sinnvoll über Steinhoff zu diskutieren.

Auf eine rosige Zukunft mit Steinhoff und dass es weiter bergauf geht, denn dann wird diese Aktie ein sehr gutes Beispiel sein, dass man selbst in der aussichtslosesten Position das Ruder herumreißen kann.

DEOL  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2704 | 2705 | 2706 | 2706  Weiter  
67617 Postings ausgeblendet.

5467 Postings, 4348 Tage AktienflüsterinIch sehe es ganz entspannt

 
  
    
1
01.02.23 20:56
da, muss ich zugeben, momentan nicht investiert bin.
Was morgen passiert kann wirklich niemand Wissen.
Spekulationen kann man aufstellen aber der Aktienmarkt hat sich zu einem sehr manipulativen Spielplatz der Hedge-Fonds entwickelt und gegen denen ihre Milliarden ist jedes Unternehmen oder Aktionärsbündelung relativ Machtlos.
Ich denke auch das die sich ihrer 80% sicher sind und sollte das so sein dann würde ein Pflichtangebot anstehen, was natürlich der Durchschnitt der letzten Monate ist und da werden die Herren den Kurs entsprechend Unten halten. Wird angenommen ist die Sache vom Tisch, wenn nicht haben die Gläubiger ihre Pflicht getan und bestimmen diesmal ohne jegliche Gegenwehr was in Zukunft gemacht wird und wie viel Fleisch am Knochen übrig gelassen wird und den Aktionären dann ins Näpfchen gelegt wird.
Gewinne, klar schreibt Steinhoff gewaltig Gewinne doch die werden entsprechend reinvestiert und im Unternehmen gehalten, also in den Taschen der Gläubiger und die kassieren somit nach wie vor Milliarden über die nächsten Jahre. Sprich die Einnahmen werden entsprechend sehr feinfühlig verwertet und richtig Kanalisiert bis dann Schlussendlich über diverse Gegebenheiten die Verlängerung der Kredite verwehrt wird, ein Asset-Deal kommt und Steinhoff und Ihre werthaltigen Assets in eine neue Holding übergehen und Steinhoff, die Schulden und Aktionäre in einer leeren Hülle verbleiben.
Das ist leider der übliche Weg bzw. das Vorgehen was solche Hedge-Fonds verfolgen und praktizieren.
Steinhoff ist die Wollmilchlegende Sau für die Hedge-Fonds und die werden die niemals abtreten.

So sehe ich das im Moment.    

1134 Postings, 1798 Tage JimmyGeminiFED erhöht den Zinssatz

 
  
    
2
01.02.23 20:56
Mattress Firms Zins erhöht sich dann auch gleich mit, weil gekoppelt oder?  

8010 Postings, 1541 Tage Dirty JackGab es Änderungen

 
  
    
4
01.02.23 20:58
zum Proposal, wo die Gläubiger zustimmen mussten?
Mir nicht bekannt.
Lediglich die CVR Geschichte durch den GB 2022 kam dazu.
Also wird sich morgen wohl kaum am Inhalt etwas ändern, außer an der Präzisierung.
Also dann auf morgen!!!  

5422 Postings, 1420 Tage ShoppinguinAktualisierung Freefloat JSE

 
  
    
01.02.23 20:58
Date Action
Friday 10 February Shares and Float cut-off date
Friday 17 February to Friday 03 March Shares in issue and free float changes published
Wednesday 01 March The review files will be published.
Monday 20 February to Friday 03 March Query period
Monday 06 March Lock down period commences from the open
Monday 20 March Index review effective from the open  

151 Postings, 858 Tage Mr. SinisterDer white Knight

 
  
    
4
01.02.23 21:14
Mir kam gerade in den Sinn, dass ab der Veröffentlichung des Abstimmungsvorschlags die größten Gläubiger nicht mehr Insider sind. Weil dann alles bekannt ist was man geplant hat.
Das bedeutet, dass diese bewußten Gläubiger ab morgen, bis zum Record day, alle im dunklen gesammelten Aktien waschen müssen. Um auf der HV die Mehrheit zu haben. Deshalb muss der Aktienkurs auch so weit unten sein, um die Kosten zu reduzieren.
Wenn also bis zum Record Day täglich ca. 100 bis 200 Millionen Aktien zum Preis von unter 3 Cent den Besitzer wechseln. Dann werden die Aktien aus dem Dunklen ans Tageslicht gehoben.
Es ist die Frage, ob die Bafin diese Wege nachvollziehen und offen legen kann.

Gleichzeitig wäre dies der richtige Zeitpunkt dass die Südafrikaner, allen voran der Ch. Wiese den Gläubigern diese Aktien vor der Nase wegschnappen. Es liegen irgendwo ca. 2 Milliarden Aktien.

Das wäre der richtige Zeitpunkt für den White Knight, zu einer großen Menge Aktien zu kommen und auf der HV das Blatt zu wenden, auch zu unseren Gunsten.

Ich bin gespannt, ob sich in dieser Richtung ab morgen was entwickelt.
Es wird spannend!

Alles nur meine Meinung
Mr. Sinister  

55 Postings, 154 Tage horst10Morgen ist endlich die ganze Schei.ße vorbei.

 
  
    
1
01.02.23 21:20

13 Postings, 71 Tage mad_muxxKannst vergessem

 
  
    
3
01.02.23 21:23
Morgen geht's richtig los !

1337  

9162 Postings, 2876 Tage Taylor1Schlüssel

 
  
    
01.02.23 21:27
sind Aktionäre!
Ohne Aktionäre läuft nix!.
Sie brauchen uns noch!.  

9162 Postings, 2876 Tage Taylor1Ab morgen geht's los

 
  
    
01.02.23 21:29
Es heisst Gläubiger müssen dafür sorgen genug Stimmen Sammeln!.
Viel Zeit bleibt nicht bis zum 24.2  

13 Postings, 71 Tage mad_muxxSinister

 
  
    
01.02.23 21:41
Also deine Theorie versprüht einigen Charme. Aus dem weißen Ritter wäre dann eine Art Check Raise Poker Pro geworden.... Klar SdK mutiert so zur ner Forelle. Wenn Finanz gegen Finanz kämpft stehen wir Kleinanleger nur an der Seitenlinie. Den Uppercut hätten die Gläubiger nicht kommen sehen.....  

5467 Postings, 4348 Tage AktienflüsterinMal am Rande

 
  
    
01.02.23 22:02
warum habt ihr DEOL nicht eure Aktien überschrieben bzw. die Stimmrechte !?
Wie sagte einer hier, "sein schmerzverzerrtes Gesicht", das würde dort einiges bewegen und der Herr wüßte doch 100x mehr als ein Puppenspieler der SDK die sich überhaupt erst einmal ins Thema einarbeiten müssen und das oh mein Gott ist der tiefste Tschungel den du im Aktienamazons finden kannst und so dicht, das du Freund und Feind in 2 Meter Entfernung nicht mehr auseinanderhalten kannst.  

6384 Postings, 4941 Tage tagschlaeferwas geht up?

 
  
    
01.02.23 22:25
LOL
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

5422 Postings, 1420 Tage ShoppinguinAktualisierung Homepage

 
  
    
2
01.02.23 22:33
Auf dem Steinhoff Server wurde heute die Datei

https://steinhoffinternational.com/stylesheets/styles.css

modifiziert und um Wed, 01 Feb 2023 15:11:21 GMT hochgeladen.

Änderungen auf der Homepage erfolgen eigentlich fast nie bei Steinhoff.

Die Datei muss nur geändert werden, falls sich am Layout/Darstellung der Homepage etwas ändern soll !


Geändert wurde:

body.one .shareMeeting a.one,body.two .shareMeeting a.two,body.three .shareMeeting a.three,body.four .shareMeeting a.four,body.five .shareMeeting a.five,body.six .shareMeeting a.six,body.seven .shareMeeting a.seven, body.eight .shareMeeting a.eight, body.nine .shareMeeting a.nine  

video-container

Es wurde um den 8ten + 9ten shareMeeting body erweitert.

Vielleicht sehen wir ja morgen einen live-Stream mit 9 Personen auf der Steinhoff Homepage ?

   

2039 Postings, 1535 Tage tuesGibt bestimmt..

 
  
    
2
01.02.23 22:36
..mehr als nur eine EQS morgen. Den Anfang macht hoffentlich die A1 auflösung  wobei einige
Gläubiger ausbezahlt wurden und andere anders ihren Kuchen bekommen.
Dann kommt der Vorschlag. -wir freuen uns ihnen...?!
Dann kommt Gläubiger sind keine Insider mehr.  

3256 Postings, 2666 Tage VikingEQS vom 27.01.

 
  
    
4
01.02.23 22:40
...
https://www.eqs-news.com/news/corporate/...maturity-extension/1742101

sorry, falls das hier schon diskutiert wurde, ich hatte leider kaum Zeiz in den letzten Tagen, gescheid mitzulesen.

habe jetzt nochmal sämtliche EQS seit dem 15.12 durch gelesen, um für morgen auf dem Laufenden zu sein,
mit Kenntnisstand Heute.

In o.g. EQS vom 27.01. ist mir gerade dieser Satz aufgefallen:

"and provides further time for the Steinhoff Group to FULLY REALISE the Group’s investments and assets in an orderly manner."

-> "weitere Zeit verschaffen, um die Investitionen und Vermögenswerte der Gruppe in geordneter Weise VOLLSTÄNDIG zu realisieren."

? ...also ist der Plan, nicht nur die jetzige Holding platt zu machen, um sie in eine neue, nicht börsennotierte Firma
umzuwandeln, sondern auch, langfristig gesehen, ALLE Assets zu Cash zu machen, um Gläubiger zu befriedigen?
Hiesse ja, die neue Holding hätte ebenfalls eine sehr absehbare Zeit der Existenzberechtigung, oder?
Das widerspricht jedoch dem Vorschlag, den Aktionären 20% des wirtschaftlichen Wertes der neuen Steinhoff anzubieten.
Was soll das dann wert sein, wenn sämtliche Assets veräussert werden sollen?




   

2039 Postings, 1535 Tage tues@Viking

 
  
    
1
01.02.23 22:50
Habe auch den Eindruck die zertrümmern alles und falls was ausversehen über bleibt gehen
80% an sie.
Die Frage ist nun ob se Bock haben Geduldig Höchstpreise zu erzielen oder se schon alle für den
Käufer der PEPCO arbeiten.?  

142 Postings, 48 Tage Red Wood@Viking

 
  
    
1
01.02.23 22:58
Es bedeutet, dass Steinhof solvent liquidiert wird und es könnte bedeuten, dass wir entweder 20% von den Erlösen bekommen die beider Veräußerung der Assets eingenommen werden oder das sie uns anbieten, dass wir 20% von dem bekommen, was nach dem Begleichen der Schulden durch die Verkäufe noch übrig bleibt.

Ersteres könnte für die 20% Beteiligung etwa 2 Milliarden Euro, also 50 Cent pro jetziger Aktie bedeuten.
Wenn das andere Angebot gemacht wird, wüssten wir nicht, ob überhaupt etwas übrig bleibt und verteilt werden kann.

Allerdings ist beides auch nur Spekulation und genau werden wir es hoffentlich in wenigen Stunden wissen.  

142 Postings, 48 Tage Red WoodNachtrag:

 
  
    
01.02.23 23:02
Es könnte bedeuten das Steinhof solvent liquidiert werden soll. Kann aber auch anders interpretiert oder umgesetzt werden!  

5467 Postings, 4348 Tage Aktienflüsterin@Viking

 
  
    
3
01.02.23 23:04
Das schreibe ich doch die Ganze Zeit.
Welchen Weg die gehen werden und wie die das Ganze ausschmücken bzw. verpacken, unterm Strich wird es dann ein Asset Deal werden wo alle werthaltigen Assets veräußert werden an Investor X, die ehemals Steinhoff AG aufgelöst und umfirmiert wird und zurück bleibt ein leerer Börsenmantel mit den Schulden und den Aktionären.
Wäre nicht das erste Mal das so etwas im großen Stil vollzogen wird.
Und keine Angst, die Akteure werden so ein Szenario so oft schon durchgespielt und rechtlich Wasserdicht gemacht haben, das da die paar wenigen Klagen dann mit Links abgefunden werden.
Das einzige was vorher noch gemacht werden muss, ist das die Gläubiger die offizielle Machtbefugnis sich sichern, die 80/20, die 80 entscheiden alles, die 20 haben dann am Ende 20% von Nichts und den Schulden oder nehmen vorher eine zwangsläufig gestellte Abfindung an oder besitzen dann 20% der leeren Hülle.
Hört sich zwar alles wie das letzte Horror-Szenario an, aber unterm Strich ist das die für mich einleuchtender Variante als an den Ritter in Weiß zu glauben.
Solche Asset Deals sind in solchem Umfang nicht nur einmal gelaufen unter dem Motto " wie angel ich mir das Ganze Unternehmen, werde dafür auch noch königlich bezahlt und werde alle Aktionäre los ! "
Die dürfen dann natürlich am neuen Konzern beim IPO dann wieder die Millionen bringen und so gewinnt man schon wieder.
Das ist Börse heut zu Tage und somit kann mich jeder verstehen warum ich am Tagesende sage " cash is fesch"
 

5467 Postings, 4348 Tage Aktienflüsterinp.s.

 
  
    
01.02.23 23:15
Und unterschätzt die unendliche Gier der Gläubiger nicht.
Die denken gar nicht daran auch nur einen Aktionär freiwillig auch nur 1 Cent zu geben.
Umgerechnet müssten die über die komplette Aktienanzahl zur Zeit knapp 111 Millionen Abfindung bezahlen, wenn nicht noch weniger bei noch weiter fallenden Kursen.
111 Mio für ein Kerngesundes Milliarden Unternehmen.
Wenn das mal kein Schnäppchen ist und dafür kassieren die schon seit Jahren zig Milliarden.
Steinhoff ist für die der ewig sprudelnde Geldbrunnen und wird es auch bleiben, dafür sind die zu finanzstark und leider mit allen Wassern (der negativen Form) gewaschen.
 

3256 Postings, 2666 Tage Viking..

 
  
    
5
01.02.23 23:17
..der Verkauf von Pepco-Shares spricht nicht gerade für "ob se Bock haben Geduldig Höchstpreise zu erzielen".
Und wenn statt dem absolut machbaren IPO / MF tatsächlich ein Komplettverkauf an Tempur kommen sollte,
ist das genau das Gegenteil von Geduld.
HV kurz mal vorverlegt, statt wie gewohnt zu verschieben.
Solvente Liquidation? Oder eher Insolvenzverschleppung zu Gunsten der Gläubiger?

Die abgelehnten 10.4 und 10.5. )KEs) von der HV22 wurde hier oft als Mitgrund für das "Scheitern" von Step3 genannt.
Stand Heute könnte man aber denken, dass falls es z.b. zu einer 20% KE mit Bezugsrecht gekommen wäre (10.5),
ein weiteres Abmelken der Aktionäre durch die Hedgis bedeutet hätte....denn der Plan für den "Vorschlag" vom 15.12 stand
mMn damals schon.


 

142 Postings, 48 Tage Red Wood3 Möglichkeiten für die Verteilung 80/20

 
  
    
3
01.02.23 23:24
Ich sehe hier 3 Möglichkeiten was die 80/20 Verteilung betrifft.

1. Die Gläubiger bekommen 80%,die Schulden und Zinsen bleiben bestehen und wir bekommen die 20% mit geringer Aussicht darauf, dass für uns was übrigbleibt.

2.Die Gläubiger bekommen 80% und bringen 20% der Verschuldung ins EK ein als Ausgleich dafür, dass sie die 80% Anteil und 100% Stimmrechte bekommen. Damit würden für ihre 80% die Zinsen weiterlaufen und sie hätten weiterhin den Anspruch auf 80% der ursprünglichen Verschuldung. Wir hätten dann einen 20% Anteil der Schuldenfrei ist, würden eventuell 20% etwa 200 Millionen als Dividende bekommen die das Delta zwischen den Zinsen die jetzt gezahlt werden und den Zinsen die dann auf die 80% Verschulung gezahlt werden darstellen. Zusätzlich würden wir dann auch 20% vom Gewinn bekommen wenn Aktienpakete oder Assets verkauft würden.

3.Die Gläubiger bringen 100% der Verschuldung ins EK ein, bekommen 80% Anteile + 100% Stimmrechte und bekommen anstatt 1 Milliarde Zinsen im Jahr ab dem Zeitpunkt 800 Millionen als Dividende im Jahr und 80% des Erlöses beim Verkauf von Assets.
Wir bekommen die 20%, 200 Millionen als Dividende im Jahr als Äquivalent zu den Zinsen für 20% Verschuldung im Jahr. Zusätzlich würden wir dann auch 20% vom Gewinn bekommen wenn Aktienpakete oder Assets verkauft würden.

Die 3. Möglichkeit, macht aber nur dann wirklich Sinn, wenn man das Unternehmen danach weiterführen will und nicht auf eine solvente Liquidierung aus ist. Es versteht sich von selbst das 1. für uns am schlechtesten wäre,2. ein annehmbarer Weg wäre und 3. für uns ein Hauptgewinn wäre.

Aber ob und welche der Varianten kommt oder ob es was ganz anderes wird, werden wir abwarten müssen.  

2039 Postings, 1535 Tage tuesTja,..

 
  
    
1
01.02.23 23:29
..die Hemisphere hat auch kaum Schulden aber schiebt ne riesen CPU vor sich her, und PEPCO
hält bald 2Mrd. Cash auf dem Konto.
Hätte man alles auch anders spielen können.
Egal jetzt ... Kauf und Verkauf hab ich mir für Morgen verboten !  

436 Postings, 443 Tage Jason85falls

 
  
    
01.02.23 23:56
morgen eine short attacke gefahren wird werd ich auf jedenfall zulangen ! nicht vergessen das heute über 12 mio shares in ZA gehandelt qurden ..zufall?  

2039 Postings, 1535 Tage tuesSehr gut Jason

 
  
    
02.02.23 00:00
Wenn Du dann auf 100 000 Shares kommst ... darfst sogar offiziell im Forum schreiben.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2704 | 2705 | 2706 | 2706  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben