UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.692 -2,3%  MDAX 28.534 -2,0%  Dow 31.490 -3,6%  Nasdaq 11.928 -5,1%  Gold 1.826 0,5%  TecDAX 2.977 -2,1%  EStoxx50 3.593 -2,7%  Nikkei 26.403 -1,9%  Dollar 1,0497 0,3%  Öl 107,9 -1,2% 

Wie Bayer aus dem Glyphosat.......Asche

Seite 4 von 21
neuester Beitrag: 10.02.22 10:42
eröffnet am: 08.07.21 20:59 von: Xenon_X Anzahl Beiträge: 517
neuester Beitrag: 10.02.22 10:42 von: Xenon_X Leser gesamt: 132124
davon Heute: 44
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 21  Weiter  

4614 Postings, 636 Tage morefamilyInfo

 
  
    
1
21.07.21 14:24
dpa-AFX-Analyser
21.07.2021 | 13:46

GOLDMAN SACHS stuft BAYER AG auf 'Buy'
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Bayer vor Quartalszahlen von 74 auf 76 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Pharma- und Agrarchemiekonzern dürfte ein solides Quartal hinter sich haben, schrieb Analyst Keyur Parekh in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Damit steige die Chance auf einen verbesserten Jahresausblick./edh/mis  

3543 Postings, 2417 Tage Xenon_XKlasse Bayer

 
  
    
22.07.21 09:39

3543 Postings, 2417 Tage Xenon_Xjetzt geht es Los

 
  
    
26.07.21 16:12

35416 Postings, 6189 Tage JutoWas?

 
  
    
1
26.07.21 16:17
-----------
der dumme merkt nix, der schlaue sagt nix

108 Postings, 694 Tage EzA22Rechtsstreit PCB verloren

 
  
    
1
28.07.21 08:21
Bayer hat in den US-Rechtsstreitigkeiten um die seit Jahrzehnten verbotene Chemikalie PCB eine Niederlage erlitten.

Eine Geschworenen-Jury sprach in der Nacht zum Mittwoch in Seattle im Bundesstaat Washington drei Lehrern Schadenersatz in Höhe von insgesamt 185 Millionen US-Dollar (157 Mio. Euro) zu, die das Umweltgift PCB für Hirnschädigungen verantwortlich machen. Wie bei anderen Rechtsfällen auch könnte der zuständige Richter die Summe aber noch senken. Sollte es notwendig werden, erwägt Bayer, das die Einschätzung der Jury nicht teilt, in Berufung zu gehen.  

147 Postings, 664 Tage veryfineunter 50

 
  
    
1
28.07.21 08:31
dann gehts wohl wieder unter die 50 heute  

525 Postings, 4270 Tage Börsen_SeppXenon_X: jetzt geht es Los

 
  
    
1
28.07.21 10:34
und für solche postings ein neuer tread? und das vom Mod.
au au  

108 Postings, 694 Tage EzA22@Börsensepp

 
  
    
1
28.07.21 12:18
solange die unten aufgelisteten Idiot hier nicht ihr Unwesen treiben, kann ich damit ganz gut leben.  

108 Postings, 694 Tage EzA22Urteil aus DSGVO-Verfahren 2019 - 400k Euro

 
  
    
1
28.07.21 13:22
PARIS (dpa-AFX) - Der US-Saatgutkonzern Monsanto soll wegen Datenschutzverstößen in Frankreich 400 000 Euro Strafe zahlen. Das Unternehmen habe Menschen nicht darüber informiert, dass ihre Daten auf internen Lobbyinglisten standen, teilte die Datenschutzbehörde Cnil am Mittwoch in Paris mit. Die Informationspflicht sei jedoch ein zentraler Teil der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und mit ihr das Recht auf Widerspruch.

Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer, der den US-Saatgutkonzern Monsanto 2018 übernommen hatte, verwies darauf, dass man anders als die Datenschützer nicht Monsanto als Datenkontrolleur mit einigen entsprechenden Verpflichtungen sehe. Die Erfassung der persönlichen Daten für die Listen hatten der Cnil zufolge PR-Firmen für Monsanto übernommen. Bayer kommentierte zudem, die Behörde habe keine illegalen Lobbyingpraktiken festgestellt. Eine zuvor vom Unternehmen in Auftrag gegebene Untersuchung habe ebenso kein illegales Verhalten gezeigt.

In dem Fall geht es um Listen aus den Jahren 2016 und 2017, als Monsanto die Werbetrommel für eine weitere Zulassung des Unkrautvernichters Glyphosat in der Europäischen Union rührte. Laut der von Bayer in Auftrag gegebenen Untersuchung standen auf den Listen 1475 Menschen, davon 466 aus Frankreich und 202 aus Deutschland. Unter ihnen waren demnach Unterstützer, aber auch Kritiker von Glyphosat, etwa aus der Politik und dem Journalismus. Bayer hatte sich nach Bekanntwerden der Listen 2019 entschuldigt./rbo/DP/mis

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...nschutzbehoerde-10380033  

3543 Postings, 2417 Tage Xenon_XBörsen_Sepp

 
  
    
28.07.21 17:47
willst du Streit? Halt mal den Ball flach  

3543 Postings, 2417 Tage Xenon_XUns plötzlich wird es wieder laufen

 
  
    
29.07.21 08:29
bin mir sicher  

108 Postings, 694 Tage EzA22Rückstellung + Prv. Kaufverbot

 
  
    
1
30.07.21 07:01
.."Alles in allem hatte Bayer für das Gesamtpaket bisher mehr als elf Milliarden Dollar vorgesehen, zu denen nun weitere 4,5 Milliarden (Rückstellungen) hinzukommen..."

"Bayer kündigte zudem an, den Unkrautvernichter Glyphosat perspektivisch nicht mehr an Privatkunden in den USA zu verkaufen. Das Unternehmen hatte den Schritt bereits im Mai in Aussicht gestellt, um das Risiko künftiger Klagen zu reduzieren. Die Glyphosat-basierten Produkte im US-Privatkundenmarkt würden durch Produkte mit neuen Formulierungen ersetzen, hieß es nun. Der genaue Zeitpunkt hänge von der Genehmigung durch die Behörden ab..."

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...t-auf-die-seite-10387254



 

3476 Postings, 5996 Tage KaktusJonesBernstein bringt es auf den Punkt

 
  
    
1
30.07.21 07:37
"Der Markt rechne mit Glyphosat-Auszahlungen von 27 Milliarden Dollar (Dollarkurs), also rund 13 Milliarden mehr als die Rückstellungen implizierten."

https://www.ariva.de/news/...ayer-auf-outperform-ziel-75-euro-9688225

Genau so ist es. Hier ist derzeit wahnsinnig viel Negatives eingepreist. Daher gibt es auch nicht mehr die großen Ausschläge nach unten.  

3543 Postings, 2417 Tage Xenon_XÜberblick

 
  
    
02.08.21 12:37
https://media.bayer.de/baynews/baynews.nsf/id/...-Verfahrenskomplexen



Das Unternehmen wird zur Beilegung der aktuellen Glyphosat-Verfahren sowie für mögliche künftige Fälle insgesamt 10,1 Milliarden bis 10,9 Milliarden US-Dollar (9,1 Milliarden bis 9,8 Milliarden Euro) zahlen / Das Unternehmen legt auch Rechtsstreitigkeiten um Verwehungen von Dicamba gegen Zahlung von bis zu 400 Millionen US-Dollar bei sowie den wesentlichen Teil der Verfahren zu PCB in Gewässern gegen Zahlung von etwa 820 Millionen US-Dollar / Finanzierung aus Free Cash Flow und Veräußerung des Animal-Health-Geschäfts / Bayer gut aufgestellt, um Gesundheit und Ernährung mit wissenschaftsbasierten Lösungen voranzubringen  

1287 Postings, 3978 Tage mrymenWas erwartet Ihr vom 5.8.21?

 
  
    
03.08.21 14:22
Zum Glück wütet hier kein Bulli oder Welti!
Komisch ist, dass Baumann bereits vor den Zahlen von den neuen Rückstellungen berichtet hat.
Er hofft wohl, dass -hoffentlich- gute Q Zahlen sich mit den neuen Rückstellungen in etwa ausgleichen (Bewertung).
Dass wir in 2 Jahren höher stehen als jetzt, glaube ich fest.
Irgendwann ist dieses Dauerthema Glypho abgehakt.
Aber bis dahin könnte es -hoffentlich nicht- doch noch runter gehen.
Die Zahlen am 5.8.21 müssen echt gut aussehen, damit die neuen Rückstellungen nicht so ins Gewicht fallen.
Auch auf die neuen Analysen und KZ bin ich am 5.8.21 gespannt.
Wir werden sehen.
 

3543 Postings, 2417 Tage Xenon_XWas reimt sich auf Gummirosten

 
  
    
03.08.21 16:19
Bullivollpfosten  

3476 Postings, 5996 Tage KaktusJonesIch erwarte nichts, aber auch gar

 
  
    
1
04.08.21 15:15
nichts Positives vom Halbjahresbericht.
Meiner Meinung nach werden die Zahlen schlechter als erhofft und es werden tolle Erklärungen drin stehen wie:
- Die Covid Delta-Variante bereitet uns Probleme in Südamerika
- Die Währungen haben ein heftiges Minus beschert
- Die Rohstoffpreise sind stark gestiegen. Daher sind die Kosten explodiert
- Covid hemmt immer noch die "normalen" Behandlungen in Krankenhäusern...
- die Kooperation mit CureVac hat Kosten verursacht aber nicht die erhofften Umsätze gebracht.
- Restrukturierungskosten für den Ausstieg aus Glyphosat für den Privathandel
- Mehr Kosten für Rechtsanwälte

Einige Adressen wissen schon mehr. Daher sinkt der Kurs schon seit Tagen ohne Gegenwehr.  

3543 Postings, 2417 Tage Xenon_XJunge sind die 2 fertig

 
  
    
04.08.21 15:39

225 Postings, 1591 Tage JohnnyutahBörsenwert

 
  
    
1
04.08.21 15:47
2*Bayer=Biontech  

4122 Postings, 1543 Tage CarmelitaDenke das hier viele

 
  
    
1
04.08.21 16:45
eher auf fallende Kurse für morgen setzen, der chart sieht ja auch echt besch.... aus, einzige Hoffnung ist das die Mehrheit meist falsch liegt, dann könnte es kurzfristig einen shortsqueeze geben, egal was morgen passiert, es wird wieder draufgehauen, selbst ein sprung nach oben würde wieder abverkauft  

525 Postings, 4270 Tage Börsen_Sepp@ KaktusJones

 
  
    
1
05.08.21 01:12
Warum tust du dir das immer noch an. Du schreibst negativ und hoffst doch auf was poitives? lass los von bayer?  

3476 Postings, 5996 Tage KaktusJones@Börsen_Sepp

 
  
    
3
05.08.21 08:56
Die Hoffnung auf etwas Positives habe ich aufgegeben, solange Baumann am Ruder ist. Da wird sich nichts tun. Ich warte einfach ab, bis sein Vertrag ausgelaufen ist. Das ist wie bei der Fußball-Nationalmannschaft. Da dachte man auch immer - so, jetzt ist der Löw endlich weg, nach dem Desaster kann man mit ihm doch nicht weiter machen und dann bekam er doch noch eine Vertragsverlängerung und konnte weiter seinen Scheiß machen. Aber nun ist es dann doch soweit und er ist weg. Und so wird es irgendwann auch bei Baumann sein. Er hat ja gesagt, dass in drei Jahren Schluss ist. Vielleicht haben wir ja Glück, und das Ereignis wird früher eintreten.

Und nun zu den Zahlen.
Der Markt nimmt sie ja nicht gerade euphorisch auf. So schlecht finde ich sie eigentlich gar nicht. Aber vielleicht haben ja auch einige Probleme mit der überhasteten Übernahme. Wer kann schon einschätzen, ob der Preis für Vividion Therapeutics ok ist. Von uns sicher niemand. Aber nur 7 Wochen und Zeitdruck, weil das Unternehmen an die Börse wollte? Das hört sich nicht nach einem Schnäppchen an. Aber ok - wenn Bayer nichts machen würde, dann würden wir auch meckern.


Meine Erwartungen von Oben:
- Die Covid Delta-Variante bereitet uns Probleme in Südamerika
- Die Währungen haben ein heftiges Minus beschert
- Die Rohstoffpreise sind stark gestiegen. Daher sind die Kosten explodiert
- Covid hemmt immer noch die "normalen" Behandlungen in Krankenhäusern...
- die Kooperation mit CureVac hat Kosten verursacht aber nicht die erhofften Umsätze gebracht.
- Restrukturierungskosten für den Ausstieg aus Glyphosat für den Privathandel
- Mehr Kosten für Rechtsanwälte


Punkt 1 und 4: Mit meiner negativen Aussage zu Covid lag ich dagegen vollkommen daneben. Das ist erfreulich.
"...Aktuell sehen wir keine weiteren wesentlichen COVID-19-Effekte...."

Punkt 2 und 3 sind eingetreten:
"... Crop Science mit starkem Umsatzwachstum ? Kostenerhöhungen und Währungen belasten
Ergebnis ..."

Punkt 5 Zu CureVac gab es keine Aussagen. Auch hier lag ich daneben. :)

Die letzten beiden Punkte wurden nicht speziell erwähnt, aber die Rechtskosten sind natürlich gestiegen. Aber das wussten wir ja schon vorher.

Was ich nicht einordnen kann ist die folgende Passage:
"...Das EBITDA vor Sondereinflüssen des Konzerns sank um 10,6 % auf 2.577 Mio. ?. Hierin enthalten waren negative Währungseffekte in Höhe von 153 Mio. ? sowie Zuführungen zu Rückstellungen für variable Vergütung in Höhe von 411 Mio. ?, während im 2. Quartal 2020 bedingt durch COVID-19-Effekte Rückstellungen für variable Vergütung in Höhe von 56 Mio. ? aufgelöst wurden. ..."

Was ist mit "Zuführungen zu Rückstellungen für variable Vergütung" gemeint. Wenn ich es richtig verstehe wurde das EBITDA dadurch um 411 Mio Euro belastet. Das sit schon erheblich und erklärt den EBITDA-Rückgang.


 

3543 Postings, 2417 Tage Xenon_XInfo

 
  
    
05.08.21 10:22
HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Die Investmentbank Warburg Research hat die Einstufung für Bayer (Bayer Aktie) auf "Hold" mit einem Kursziel von 74 Euro belassen. Die Leverkusener seien in allen Bereichen gut gewachsen, schrieb Analyst Ulrich Huwald am Donnerstag in einer ersten Reaktion auf den Zwischenbericht. Dies dürfte sich im zweiten Halbjahr fortsetzen. Die Gewinnentwicklung werde aber von zahlreichen Faktoren gebremst./ag/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 05.08.2021 / 08:15 / MESZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.  

369 Postings, 2652 Tage jake001KGV

 
  
    
1
05.08.21 11:32
Sacht mal, hab ich mich grad verlesen oder verrechnet? (Werte sind gerundet)
Ich lese einen prognostizierten Gewinn von 11,5 Mrd Euro.
Ich lese eine Aktienanzahl von ca 1 Mrd.
Ich rechen einen Gewinn von 11,5 Euro pro Aktie.
Ich rechne bei einem Kurs von 47 einen KGV von 4.

??  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 21  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben