UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.295 0,2%  MDAX 33.957 0,5%  Dow 34.640 1,8%  Nasdaq 15.991 0,7%  Gold 1.773 0,3%  TecDAX 3.797 0,6%  EStoxx50 4.111 0,1%  Nikkei 28.030 1,0%  Dollar 1,1314 0,1%  Öl 71,6 1,7% 

Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Seite 1 von 848
neuester Beitrag: 03.12.21 12:44
eröffnet am: 21.11.14 12:00 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 21187
neuester Beitrag: 03.12.21 12:44 von: Biozid Leser gesamt: 5376226
davon Heute: 1528
bewertet mit 52 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
846 | 847 | 848 | 848  Weiter  

16649 Postings, 4820 Tage ulm000Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

 
  
    
52
21.11.14 12:00
Ich bin kein großer Freund von vielen Threads für eine Aktie, aber seit 3, 4 Wochen wird der Jinko-Thread von 2, 3 User dermaßen voll gespamt, dass er wirklich schlecht lesbar ist und richtige, interessante Diskussionen wie in der Vergangenheit kaum noch aufkommen. Auch ist der Threaderöffner des alten Jinko-Thread nicht mehr an der Diskussion beteiligt, so dass keiner darauf schauen kann wie es im Jinko-Thread auf und zu geht.

Außerdem bietet sich in der Tat ein neuer Thread an, denn Jinko hat in dieser Woche einen 225 Mio. $-Deal vertraglich abgeschlossen für sein Power-Geschäft und wird wohl bis Mitte nächsten Jahres einen YieldCo, der dann über ein Portfolio von um die 900 MW verfügen wird, an die US-Börse bringen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
846 | 847 | 848 | 848  Weiter  
21161 Postings ausgeblendet.

6847 Postings, 5772 Tage beegees06Die Amis drehen ins Minus

 
  
    
30.11.21 18:09
das ist leider nicht gut für unsere Jinkosolar - wir hängen heute am Tropf der Amis - sonst wären wir vermutlich plus/minus Null
 

320 Postings, 121 Tage Highländer49Jinko

 
  
    
30.11.21 18:38

320 Postings, 121 Tage Highländer49Jinko

 
  
    
30.11.21 18:38

2 Postings, 2 Tage ZweentWas ist jetzt mit dem IPO?

 
  
    
01.12.21 11:07
Servus, seit Monaten wird ja vom IPO bei Jinkosolar geredet, zum Beispiel von Maydorn. Aber ich habe seit längerer Zeit nichts mehr davon gehört / gelesen. Ist es immer noch so, dass das quasi täglich kommen kann? Oder weiß jemand, wo es klemmt?  

16649 Postings, 4820 Tage ulm000IPO bei Jinkosolar

 
  
    
2
01.12.21 11:19
Laut dem Jinko Management von gestern im Q3 CC wird der China IPO in den kommenden 1 bis 2 Monaten stattfinden.  

2 Postings, 2 Tage ZweentChina IPO

 
  
    
01.12.21 12:07
Hey Ulm, vielen Dank für die schnelle und kompetente Antwort! Wo du schon mal hier bist... wie schätzt du die Sache ein? Wäre / wird das ein so massiver Kurstreiber, wie sich einige erhoffen? Oder würdest du Jinko nach wie vor nur aus rein fundamentalen Gesichtspunkten bewerten?  

20 Postings, 113 Tage DaySailor@Ulm

 
  
    
01.12.21 13:11
Hallo und danke für Deine Beiträge.
Ich lese hier schon sehr lange mit.
Danke, dass Du so große Beiträge leistest, das Niveau im Forum hier am Leben zu halten.

Dir noch einen schönen Tag.  

4860 Postings, 7787 Tage BiomediSieht doch ganz gut aus

 
  
    
01.12.21 15:39

6847 Postings, 5772 Tage beegees06Heute reicht es auch mir

 
  
    
01.12.21 20:19
ich werde bei der nächsten Erholung meine Stücke so langsam abbauen

man kann die Aktie ständig kaufen - so langsam bröckelt mein Vertrauen  

6847 Postings, 5772 Tage beegees06Schluss auf Tagestief

 
  
    
01.12.21 22:03
das ist nur noch was für Daytrader

ich bin zwar im Plus - aber sehe die nächsten 2 bis 3 Monate keine Erholung

Will mir die Aktie künftig auch nicht mehr jeden Tag anschauen

Überlege ein Limit von 51 ?, das ist bei dieser Volatilität drin  

143 Postings, 386 Tage WokstockVolatilität

 
  
    
02.12.21 08:55

Bei den Werten, die ich im Depot und sonst auf der Beobachtungsliste habe, sehe ich in den letzten Wochen eine immer höhere Volatilität. Davon bleibt natürlich auch die Jinkosolar-Aktie nicht verschont, die ja schon länger zu heftigeren Ausschlägen neigt. Verbesserte Zahlen und damit eine nachhaltige Steigerung des Kurses erwarte ich nicht vor Frühjahr/Sommer. Daher werde ich vermutlich auch bei der nächsten Gelegenheit aussteigen, die allerdings für mich höher ausfallen sollte als für beegees06. 
Ob sich diese Gelegenheit allerdings so bald bietet, bezweifle ich. Ich befürchte, dass das Markumfeld noch schlechter wird als es derzeit eh schon ist.

 

267 Postings, 554 Tage Leo58...

 
  
    
1
02.12.21 09:29
das sehe ich genauso. Aufgrund des gelieferten Zahlenwerks und der zunehmenden Unsicherheit an den Börsen, sehe ich ein allgemeine erhöhtes Risiko allgemein für Aktien und im Bezug auf Jinko wird's erst besser ab 2.Quartal 2022
Und allgemein die Frage wäre....was gäbe es z.Zt. für einen Grund das Jinko weiter steigt?
Das Listing der Tochter?
Die negativen Faktoren überwiegen ....daher der Blick von der Seitenlinie im Bezug auf Jinko.
Aber eins ist Fakt wenn alles im Jahr 2022 besser wird rohstoffpreise lieferprobleme frachtkosten etc.
...dann geht's richtig nach oben.  

64 Postings, 561 Tage bubo100Bericht auf N-TV

 
  
    
02.12.21 10:16

Im "Schweinezyklus"? Wacker-Aktie verliert seit zwei Wochen
Die Aktie von Wacker Chemie setzt auch heute ihren über zweiwöchigen Abwärtstrend fort und verbilligte sich um weitere drei Prozent. Grund sei der Verfall der Polysilizium-Preise, hieß es auf dem Parkett.

Die Marktbeobachter von PVinsights schrieben sogar von einem "Solar Collapse", in dem über die gesamte Lieferkette hinweg mit Panikverkäufen begonnen wurde. Als Grund führten sie an, dass große Marktakteure ihre Käufe stornierten, da sie mit Abschreibungen auf ihre Lagerbestände zu kämpfen hätten. "Das klingt alles stark nach Schweinezyklus, wo alle trendfolgend entscheiden", sagte ein Händler: "Das könnte sich dann wieder genauso schnell nach oben umkehren."
Weiß jemand mehr zu d. Artikel von PVinsights bezüglich " Solar Collapse" ?  Danke!  

16649 Postings, 4820 Tage ulm000wird's erst besser ab 2.Quartal 2022

 
  
    
5
02.12.21 11:32
Naja sehe ich nicht so, denn schon die Q4 Zahlen werden deutlich besser und sollte es so kommen wie Jinko prognostiziert, dass der chinesische Solarmarkt im kommenden Jahr sich fast verdoppeln wird auf 90 bis 100 GW an Neuinstallationen, dann geht da so richtig die Post ab im nächsten Jahr.

Die ganzen Probleme die alle Modulhersteller aktuell haben hat natürlich auch Jinko. Vor allem sind das die schon mehr als hohen Polysiliziumpreise, die ja in Q4 sogar weiter gestiegen sind von 27,55 $/kg auf rd. 36 $/kg, also um weitere 27%. In diesem Jahr hat sich der Polypreis verdreifacht. Aktuell bewegen sich die Polykosten bei umgerechnet rd. 0,10 $/W - in Q3 2020 waren es gerade mal 0,025 $/W. Das alleine hat die Modulproduktionskosten in den letzten 12 Monaten um rd. 40% erhöht. Dann noch die großen Logistikprobleme wie auch die hohen Transportkosten (sind um rd. das Fünffache höher wie vor 12 Monaten). Bei Jinko kommt nun das Problem noch dazu, dass man seit Mitte des Jahres keine Module mehr in die USA liefern darf. Ich bin absolut überzeugt davon, dass das mit ein Grund dafür ist, dass Jinko seine Jahresabsatzguidance dann doch recht deutlich nach unten revidieren musste. JInko rechnet damit, dass man ab Anfang 2. Hj. 2022 durch die neue Vietnam Produktion den US Markt wieder beliefern kann.

So richtig werden sich die Gewinnmargen erst erholen, wenn der Polysiliziumpreis signifikant nach unten gehen wird. Die Betonung liegt aber bei signifikant. Also mindestens in Richtung nahe 20 $/kg. Wann das der Fall sein wird keine Ahnung. Da aber im kommenden Jahr viele neue Polyfertigungskapazitäten auf den Markt kommen werden, ist ein Preisrückgang bei Poly eigentlich vorprogrammiert. Wie weit wird man dann sehen. Bei Jinko gibt es noch einen zusätzlichen positiven Effekt bei Polysilizium in 2022, da man strategische Investitionen (120 Mio. $) in neue Polyproduktionen von Xinte und Tongwei getätigt hat. Durch diese strategische Investitionen hat sich Jinko ab 2022 etwa 40.000 Tonnen günstiges Poly gesichert zu schätzungsweise 7 $/kg. Der aktuelle Polypreis liegt bei rd. 36 $/kg. Diese 40.000 Tonnen an Poly dürften so rd. ein Drittel ausmachen, das Jinko im kommenden Jahr benötigen wird. Das wird man bei der Bruttomarge also dann schon erkennen können. Auch der deutlich Ausbau der hocheffizienten N-Type TOPCon Zellproduktionen in diesem und im kommenden Jahr sollte hilfreich bei der Kostenstruktur unddamit für die Bruttomarge sein. Das läuft ja parallel zum Ausbau des Jinko Absatzanteils im bei weitem nicht so preissensiblen Aufdachanlagenmarkt, der zudem noch höhere Wachstumsraten hat wie der Solarkraftwerksbereich. Jinko geht davon aus, dass sein Absatzanteil im Aufdachsegment auf über 50% im kommenden Jahr hochgehen wird.

Das alles sieht also mittelfristig so schlecht nicht aus, zumal ja offenbar der chinesischen Solarmarkt vor einem regelrechten Boom steht. Jinko erwartet in China im kommenden Jahr fast eine Verdoppelung der Neuinstallationen. Das könnte dann das US Geschäft kompensieren, denn so wie es aktuell aussieht wird Jinko erst ab Q3 2022 durch die neue Vietnamproduktion den US Markt wieder beliefern können.

Jinko gibt sich zwar sehr bedeckt zu Details für Q4, die Guidancespanne bei der Bruttomarge wie auch beim Umsatz sind dann doch sehr weit, aber nimmt mal die Aussagen vom CC her, dann dürfte Jinko in Q4 locker die 2 Mrd. $ an Umsatz schaffen, die Bruttomarge sollte mindestens das Niveau von Q3 halten können und die operative Kosten zum Umsatz könnten um 1 bis 1,5% sinken, vor allem weil Jinko in Q4 in China einen sehr hohen Absatz haben wird und da fallen die sehr hohen Frachtkosten bei weitem nicht so ins Gewicht und natürlich hat das deutlich höhere Q4 Absatzvolumen gg. Q3 (mindestens + 50%) einen sehr positiven Effekt auf die operative Kosten zum Umsatz. Zudem hat Jinko klar gesagt, dass in Q4 gg. Q3 die Modulverkaufspreise zwischen 3 bis 8% höher liegen werden. In China sind Modulverkaufspreise von über 2 Yuan/W (= 0,31 $/W) momentan normal.

Hier mal meine Schätzung zu Q4:

Umsatz: 2,1 Mrd. $ (Q3: 1,33 Mrd. $)
- Bruttomarge: 15,5% (Q3: 15,1%)
Bruttogewinn: 315 Mio. $ (Q3: 201 Mio. $)
- operative Kosten zum Umsatz: 12,5% (Q3: 13,8%)
EBIT: 63 Mio. $ (Q3: 17,3 Mio. $)
- EBIT Marge: 3% (Q3: 1,6%)
EBT: 51 Mio. $ (Q3: 2,1 Mio. $)
Nettogewinn: 43 Mio. $ (Q3: 2,5 Mio. $)
EPS: 0,84 $ (Q3: 0,05 $)

Wir werden also bei Jinko in Q4 wohl eine sehr deutliche Steigerung beim Non GAAP Nettogewinn sehen, die für mich schon andeutet wohin es mit den Jinko Zahlen hingehen könnte, wenn vor allem der Polypreis deutlich sinken würde. Der Umsatzhebel ist enorm. Das sieht man ja schon an den mickrigen Margen wie hoch der Gewinn gehen kann bei einer EBIT-Margensteigerung von 1,5% wie bei meiner Schätzung.

Was man aber unbedingt auf dem Schirm haben sollte bei Jinko ist die hohe Verschuldung. Jinko hat mittlerweile eine Nettofinanzverschuldung von 2,5 Mrd. $. Vor einem Jahr lag die noch bei 1,6 Mrd. $.  Jinko wird in 2022 wie im letzten Jahr wieder satte 1,2 Mrd. $ investieren und damit ist der Cash, den Jinko beim China Zweitlisting einnehmen wird, schon wieder futsch.

Momentan sind aber Jinko und Co nach wie vor in einem Krisenmodus gefangen mit hohen Rohstoffkosten, großen Logistikproblemen, sehr hohe Transportkosten und Importverbot im US Markt.

Ich sehe aktuell Jinko auf mittelfristige Sicht so positiv wie schon lange nicht mehr. Hat damit zu tun, dass der Polypreis deutlich sinken sollte wegen den neuen Fertigungskapazitäten, der Flaschenhals Polysilizium sich zwangsläufig auflösen, der ja zu einem relativ schwachen Solarwachstum in diesem Jahr beigetragen hat, die schon mehr als bullishe Solarzubauprognose für China im kommenden Jahr und dass die Jinko Aktie nun von den Höchstständen wieder deutlich zurück gekommen ist. Bei über 55/60 $ war mir die Jinko Aktie schlicht weg zu teuer. Die ganze Solarwelt und damit auch die Jinko Welt hellt sich nach meiner Einschätzung deutlich auf die kommenden Monate. Kurzfristig bin ich mir aber sehr unsicher. Alle Solaraktien tun sich seit gut einer Woche sehr schwer. Hat wohl auch was mit der US Zinspolitik der US Notenbank zu tun.

Hier mal die 1 Woche Kursperformance ein paar Solaraktien:

GCL Poly - 17%
SolarEdge - 11%
Daqo - 10%
Jinko - 10%
Enphase - 8%
Canadian Solar - 8%
Longi - 5%
JA Solar - 4%
Trina Solar - 2%
Tongwei + 1%
Xinyi + 2%  

1841 Postings, 2877 Tage stefan.riveraPvinsights

 
  
    
02.12.21 12:37
Einfach mal auf die internet Seite schauen. Wöchentliches minus bei Silizium ca. 10 Prozent. Hab ich gestern auch schon bei Ulm auf fb geschrieben  

6847 Postings, 5772 Tage beegees06Silizium wird täglich billiger

 
  
    
02.12.21 12:46
Letzte Woche waren es 0,60 ?  

64 Postings, 3991 Tage dalimen2005Immer wieder schön

 
  
    
1
02.12.21 13:13
Es ist immer wieder schön zu lesen, wie bei Kursrückgängen die Experten sich zu Wort melden. Gehts mal hoch sehen sie Kurse über 60€ , gehts mal runter dann ist pessimismus pur.

Wenn der verlauf der Aktie mal angesehen wird, dann sieht man das es bis 35 runtergehen kann genauso wieder ohne triftigen Grund wieder auf über 50 € hoch.

So ist die Börse, da bringt das ganze analysieren manchmal nichts  

600 Postings, 266 Tage HöllieDie schlechte Stimmung

 
  
    
02.12.21 13:22
verstehe ich auch nicht ganz. Da kommen wohl Kursrückgang, Unsicherheit, Corona und Winterdepression zusammen.

Wer eine Verkaufsorder bei 51 € setzt, kann genausogut das IPO vollends abwarten. Das werde ich machen, und bis dahin kann mich der Kurs mal ;-) Kurzfristige Rücksetzer muß man einfach abkönnen, der Weltuntergang sieht schlimmer aus  lol    

4444 Postings, 4349 Tage JulietteUnd evtl auch noch dieses:

 
  
    
02.12.21 19:48
Bloomberg zufolge nähern sich US-Behörden einem Delisting von chinesischen Firmen an. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

6847 Postings, 5772 Tage beegees06Jetzt 2000 Stück kaufen

 
  
    
02.12.21 21:28
und morgen um 2.50 ? verkaufen - anders ist mit Jinkosolar momentan kein Geld zu verdienen  

522 Postings, 459 Tage Core01@ Ulm

 
  
    
02.12.21 21:58
Vielen Dank für deine Einschätzung und deine Sicht der Lage.

Mich würde interessieren, wo du persönlich Jinko in der aktuellen Phase für "kaufenswert" hältst.

Ich für meinen Teil habe zu 53,xx noch verkauft, nicht auf dem Top, aber was soll's... Meine Befürchtung waren nämlich stärkere Abverkäufe nach den Zahlen. Das nun die generell schlechte Lage und Omicron noch zu schlägt, damit konnte man so nicht rechnen. Zumindest habe ich da nicht mit gerechnet ;)  

143 Postings, 386 Tage Wokstock@Core01

 
  
    
03.12.21 10:27

Mit dem Verkauf bei 53? hattest Du den richtigen Riecher! Gratulation!

Ich hätte auch bei 55? verkaufen sollen, hatte aber gehofft, dass vielleicht kurzfristig die 70$-Marke noch übersprungen wird. Bei 54,1? lag mein höchster Kauf, mein Durchschnitts-EK bei 43,56?. In absehbarer Zeit können wohl nur der sinkende Polysiliziumpreis und vielleicht das Zweitlisting für positive Nachrichten sorgen. An höhere Kurse wegen des Zweitlistings glaube ich eher nicht. Sollte der Kurs bis Ende des Monats tatsächlich noch mal auf 55? steigen, werde ich wohl aussteigen.

Hätte ich wie Du verkauft, dann hätte ich vermutlich eine langfristige Kauforder bei ca. 37,5? eingestellt. Es kann schon gut sein, dass Jinko bei der hohen Volatilität noch mal so weit absackt. Nicht, dass ich den Wert von Jinko so niedrig sehe, nur dass die Kursentwicklungen ? nicht nur bei Jinko ? einfach oft völlig irrational sind, gerade in der Zeit der Pandemie, die noch weit von einem Ende entfernt ist. 

Auf Dauer fühle ich mich bei chinesischen Aktien verunsichert. Besteht denn durch die Zweitlistings in China nicht eher die Gefahr, dass diese absehbar zu einer Auslistung der ADR-Aktien führen werden? Ich hab zwar keine Ahnung, ob, wie und wann das geschehen kann/wird, aber ausländisches Kapital in chinesischen Firmen ist vermutlich nicht im Interesse der derzeitigen chinesischen Politik. Dazu kommt, dass auch die amerikanische Politik mit den ADRs so ihre Probleme zu haben scheint.

Entschuldigt bitte meine laienhaften Überlegungen. Die meisten hier im Forum haben bestimmt viel mehr Erfahrung und Wissen über Wirtschaft und die Börse als ich.

 

4444 Postings, 4349 Tage Juliette@Wokstock

 
  
    
03.12.21 11:55
Zum Bemühen der USA, China-Aktien zu delisten hier ein kurzer Artikel von der DSW, der das gut erklärt:
https://www.dsw-info.de/publikationen/...aktien-delisting-in-den-usa/

Dazu eben noch auf guidants.com:
Die US-Regierung setzt ihre Bemühungen fort, chinesische Unternehmen von den US-Börsen zu vertreiben, weil diesen den Forderungen nach Offenlegung ihrer Bücher nicht nachgekommen sind. Mehr als 200 Unternehmen droht laut Bloomberg das Delisting von den US-Börsen. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Inwieweit Jinko davon betroffen wäre, bzw. auf der Liste steht ist spekulativ
 

267 Postings, 554 Tage Leo58Delisting

 
  
    
03.12.21 12:28
Nun, hier wird einiges viel zu heiß gegessen wie es gekocht wird.
Der CEO von Jinko hat immer betont, dass er ein Delisting ausschließt.
Jinko ist immer bemüht mit den US Behörden zusammen zu arbeiten, siehe auch Uiguren...
Außerdem will man doch in den USA gute Geschäfte machen, oder?
Man pinkelt sich doch nicht ans eigene
Bein.
Ich sehe das entspannt...die Lage bei Alibaba z.B. ist doch völlig anders im Hinblick auf die China Politik  

57 Postings, 190 Tage BiozidDelisting

 
  
    
03.12.21 12:44
Nun, weil ein CEO etwas ausschließt dürfte heißt das wohl nicht das es nicht dennoch kommt. Ich kann schon gar nicht mehr zählen wie oft ich das schon erlebt habe. Was soll er auch anderes sagen? Zumal die Vertrauenswürdigkeit von ihm...da war doch mal ein Geschmäckle mit der Tochter oder? Darüber hinaus hat er bei dem Thema eh nichts zu kamellen, da es hier um Politik geht die er wohl kaum beeinflussen kann. Nichtsdestotrotz glaube ich auch nicht an ein Delisting.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
846 | 847 | 848 | 848  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Freiwald., Lionell, Lucky79, telev1, Qasar, Unzenhamster, waschlappen