Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Seite 694 von 797
neuester Beitrag: 03.12.22 22:19
eröffnet am: 06.06.21 21:15 von: pfaelzer777 Anzahl Beiträge: 19908
neuester Beitrag: 03.12.22 22:19 von: Der.Schreibe. Leser gesamt: 3146687
davon Heute: 1921
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 692 | 693 |
| 695 | 696 | ... | 797  Weiter  

6055 Postings, 1360 Tage GrandlandNeue Werrte wieder attraktiv? Missing!

 
  
    
1
26.09.22 18:40
Guten Abend allerseits.

So heute wegen abwesenheit MPC Container verpasst. Mama Betreuung. Vielleicht morgen wieder.

Statt zu jammern habe ich mal wieder zwei deutsche Werte beobachtet die eines meiner Depots schon gesehen hat und die ich mal wieder in Erinnerung, bzw zur Diskussion stellen möchte.

1) Freenet - solider Dividendenzahler (bis auf 2020) - ist nach einiger Zeit mal wieder unter 20 - dümpelt gerade bei 19,5.
2) Allianz -die sind tatsächlich jetzt um die 165 rum. Da waren sie lange nicht mehr. Eigentlich Zugreifkurse für langfristigen Aufbau.

Einen Probefisch RTL (Zähle hatte ich ja mal zum eingewöhnen ins Depot genommen (aber 8% Minus) - Probefisch wie gesagt. G559 Style?


Abteilung Missing/ Interpol:
1) Damen zuerst: wo ist eigentlich das Eulchen - missing!!! - heul!!!!!!
2) Und wo ist Brechstangeninvestor Schreiber?  Ich wähne ihn auf einer Weltkreuzfahrt bei der er sich das Elend genüsslich vom Wasser aus ansieht und auf bessere BASF Kurse bei Speis, Trank und Ausflügen wartet.

Japan hat wieder auf - Nur das japanische Seniorenheim noch nicht. Daher Reise eher im Frühjahr.  

6055 Postings, 1360 Tage GrandlandVolkaswagen vs. BMW MBG

 
  
    
26.09.22 18:47
Heute hat Volkswagen gegenüber MBG und BMW nicht so gut abgeschnitten.

Der Porsche Börsengang verunsichert wohl. Mit fetter Dividende gibt es ja auch einen fetten Dividendenabzug im Dezember.
Bauchgefühl: Der Dividendenabschlag spült zwar sicher was in die Kasse (Dividende), aber die Kurse könnten sich eher erholen.
Man muss wohl neu bewerten.

Meinungen? Analysen?  

6055 Postings, 1360 Tage GrandlandMBG Lusus Strategie

 
  
    
1
26.09.22 18:59
So aus retired und nicht retired Autimobilkreisen ist per Gerüchteküche zu hören, dass der MBG Kurs mit Luxus bei einigen als zu Luxeriös empfunden wird. Gerade das Segment A-Klasse und Auswirkungen wird wohl nochmal studiert um einen neuen Einstieg zu definieren.

Prozess Hinweis: Da ich ja früher teilweise in so Zirkeln mitwirken konnte, bzw. mit Teams Studien machen durfte darf ich aber auch verraten, dass das normal auch immer passiert. Das ideale Portfolio ist eine ewige unvollendete, einmal definiert ist es nach 1h schon wieder Schnee von gestern.
Ein guter Designer sagte mal zu mir beim Bier: Immer wenn ein Modell physich auf den Markt kommt und vom Kunden endlich gefahren werden kann fragen wir Designer uns immer wie wir denn damals so ein unvollkommenes Design entscheiden konnten. Ja die Jungs und Mädels müssen ca7-12 -15 Jahre vorausdenken.  

771 Postings, 282 Tage RaxelKommentar zu MBG

 
  
    
1
26.09.22 19:36
Hi zusammen, habt Ihr Euch schon einmal die neuen "Luxus Liner" EV von MBG angeschaut; EGA, EGC, EGE und EGS. Ich sehe die regelmässig hier rum fahren.
Ehrlich die sehen so schlecht aus; pumelig und mopelig, da fehlen Kanten/Linien etc. echt sowas von schlecht designt. Wer so einen Qu....kaufen soll fragt sich wer will. Viele Freunde die regelmässig grosse Mercedes (AMG etc.) gekauft haben, nehmen nun Abstand von den (wörtlich) Pumpelkarren und gehen zu Audi und BMW; dort bekommt man noch "gescheite Autos". Wie seht Ihr das? Wie findet Ihr die Autos?  

1766 Postings, 2697 Tage ZamboMercedes Design

 
  
    
2
26.09.22 20:20
Daimler Vorstand Werner erfand das 4-Augengesicht und damit ein unverkennbares Merkmale der E-Klasse. Das war damals ein Riesenerfolg. Mein W212 ist der letzte dieser Art. Der hat serienmäßig auch noch den Stern auf der Haube. Ich hoffe, er tut's noch ein bischen. Momentan gibt es für mich keine Autos der Begierde, so wie das früher mal war. Einen fahrenden Computer, der mich bevormundet, den will ich nicht!  

6055 Postings, 1360 Tage GrandlandShortsell Liste

 
  
    
26.09.22 20:55
So hier von den niederländischen Kumpels die aktuelle Shortsell Liste.

Wie Erwartet VARTA ganz oben. +0,79% Freitag auf 7,88%
https://shortsell.nl/universes/Duitsland
 

3047 Postings, 905 Tage Micha01Schöner Artikel zu Cash Positionen

 
  
    
2
26.09.22 21:11

3791 Postings, 4358 Tage TheodorSZambo

 
  
    
1
26.09.22 22:04
du hast mich zum lachen gebracht. Danke und grüße aus Süd West Kreta.
Verliert hier im Forum bitte den Humor nùcht.....die Zeiten könnten schon noch härter werden.........  

5573 Postings, 1702 Tage Pit007MBG und so

 
  
    
26.09.22 22:18
@Grötzi-san: leider darf ich Dir, wie herrmannb keine Sterne mehr verleihen ;( Aber ihr habt recht! Schlaft gut! Pit  

3791 Postings, 4358 Tage TheodorSZambo

 
  
    
26.09.22 22:21
Ich meinte damit deinen letzten Satz bei Satz bei 17330.....  

359 Postings, 1263 Tage Kleine_Eule_70Grandland

 
  
    
3
26.09.22 22:25
Huhu,
schön, dass Du an mich gedacht hast! Ich bin dem Forum treu und lese täglich, was es hier an Informationen gibt. Über mein Depot schweige ich besser, ich habe das Jahr praktisch abgehakt.
Ansonsten geht es mir und auch dem 1 PS Diamond gut. Freitag abends schau ich manchmal kurz in der Bar vorbei, aber da ist ja nix mehr los, schade.
 

1766 Postings, 2697 Tage ZamboCash is King

 
  
    
26.09.22 23:10
Danke für den guten Artikel, Micha!

Bemerkenswert: "Die Kehrseite der Medaille ist natürlich, dass all dieses Geld, das auf der Lauer liegt, eine Menge trockenes Pulver bedeutet, das bereit ist, eine Kaufwelle bei Aktien und Anleihen auszulösen, sollte sich die Marktstimmung verbessern oder die Preise für Vermögenswerte auf ein Niveau fallen, das zu attraktiv ist, um es sich entgehen zu lassen."

So sehe ich das auch. Wer da nicht rechtzeitig einsteigt, kommt zu spät! Erwähnt wurde auch der Crash von 1987. Damals war ich auch dabei und wurde vollinvestiert mitgerissen. Ich hab's ausgesetzt. War auch ganz schmerzlos und die Delle nach unten dauerte nicht lange, nur 15 Monate.

Also, wo ist der DAX? Vom DAX ATH bei 16290 sicherlich weiter entfernt als zu einem möglichen Crash auf, sagen wir mal 11000. Also, was kann man jetzt falsch machen? Meiner Meinung nach nur durch Kauf oder Halten der falschen Aktien.  Also, die Firma muss auf jeden Fall gesund sein. Und die 6,4 Milliarden von King Cash werden ihren Weg genau zu diesen gesunden Firmen finden!  

1 Posting, 591 Tage Honigblume.Schreiber

 
  
    
26.09.22 23:30
Falls ihr Schreiber sucht, der hat heute mit deiner Brechstange die Pipeline zerstört

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/...eam-zwei-druckabfall-101.html  

6055 Postings, 1360 Tage GrandlandCash

 
  
    
26.09.22 23:45
Immerhin gehört mein Cash auch zu den mehreren Billion.

Die Frage ist ja wann es losgeht.

Es ist klar, wenn es los geht dann kann es schnell gehen. Dann muss aber etwas Unsicherheit aus dem Markt sein.

Die EZB muss jetzt Zins liefern, und nach der Fed Next time dann nochmal.

Ich behaupte mal: Wir bekommen eine Jahresend Rallye (bei PUTIn jetzt mal kein Atom gedöns mit eingerechnet).

Ach so: Welche Geldmarkt ETF / Fonds/ Sonstiges könnten überbrücken. Wer hat was.  

4161 Postings, 1319 Tage HurtMicha - Cash

 
  
    
3
27.09.22 08:44
Erst einmal @ kleine Eule, schön das du noch immer regelmäßig in den Thread schaust.
Schade ist natürlich, dass die Bar momentan geschlossen hat, da fehlt natürlich unser Stimmungsmacher Damir, der bisher nicht ersetzt werden konnte.

Nun zum Cash.
Ist Cash wirklich die Position die die Alternative sein sollte?

Bei welchen Geldanlagen bekommt man denn 4/5% Rendite? Die sehe ich nicht wirklich.
Und Fondsmanagern glauben mag ich auch nicht wirklich. Die meisten Fonds haben sich die letzten Jahrzehnte nicht wirklich mit Ruhm bekleckert.

Allein in dem Artikel die Aussage das Anleihen fallen würden, stimmt ja nur zum Teil.
Denn wenn ich kurzfristige US-Anleihen z.B. nehme, dann kann mir der Kurs egal sein, da ich zum Laufzeitende immer mein Geld zu 100% bekomme, es sei denn ich gehe davon aus, dass es die USA in 6 Monaten nicht mehr gibt, bzw. sie zahlungsunfähig sind.

Meiner Meinung nach sind Aktien von Firmen, die kaum oder gar nicht verschuldet sind und eine starke Marktmacht haben, das Einzige was gegen Inflation hilft, natürlich zu Immobilien.
Klar liegen starke Preisschwankungen bei der Anlageklasse vor, aber die muss man aushalten.

Unser Experimentierkasten ist doch die Türkei. Seit Jahren schon hohe Inflation die in letzter Zeit angestiegen ist. Wenn ich dann z.B. den BIST 100 degegen legen, sehe ich das dieser sich in der Zeit verdoppelt, bis verdreifacht hat.
 
Angehängte Grafik:
bist_100.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
bist_100.jpg

301 Postings, 149 Tage millionenwegCash

 
  
    
1
27.09.22 09:23
Hurt du hast Recht das der Türke besser kein Cash ahben sollte und an seine Börse weniger Kaufkraftverlust hätte. Wenn er aber noch schlauer war hätte er Dollar gekauft oder Dollaranleihen dann wäre aus 3 Lira jetzt 18 Lira also das 6-fsche.  Es zeigt das Inflation ein echte Vermögenskiller ist und Anlagen in stabile Währungen den besten Schutz bieten M. n. Nur was ist stabil in die Kommende Jahren ?

Cash halte ich vor für mindestens 5 Jahre Leben zu können ohne sonstige Einnahmen. Jetzt wo die Anleihen was bringen muss ich mal überlegen ob ich dieses Geldes nicht lieber, zumindest teilweise, in kürzlaufrende Anleihen investiere.

 

3234 Postings, 656 Tage ST2021Das Ende noch nicht erreicht

 
  
    
27.09.22 09:37
Ich habe jetzt bei 8.01 Tag Immobilien aufgestockt dachte tiefer geht es nicht es geht immer noch weiter runter ich kann es nicht mehr verstehen.  

4161 Postings, 1319 Tage HurtMil.

 
  
    
2
27.09.22 09:42
Tja hinterher ist man natürlich immer schlauer. Da fehlt uns einfach die funktionierende Glaskugel ;))

Mein Mittel um mich etwas abzusichern ist Diversifikation. Gute Aktien weltweit, Anleihen von erstklassigen Staaten (damit meine ich die Bonität), etwas Gold und natürlich auch etwas Cash um in Schwächephasen reagieren zu können.

Und bei den Aktien soll es darauf hinauslaufen, dass ich komfortabel von den Dividenden leben könnte, auch wenn die Dividende mal um 50% fallen sollte.
Mehr will ich gar nicht. Ich brauche keine Yacht, keinen Sportwagen für eine halbe Mil.
Solange ich mir über Geld keine Gedanken machen muss um mein Leben zu bestreiten, ist es i.O.  

771 Postings, 282 Tage RaxelPorsche IPo

 
  
    
27.09.22 09:47
Hi zusammen, hat jemand von Euch bis dato gezeichnet??
Habe nun bei zwei Depots die Zeichnungsmöglichkeit.  

301 Postings, 149 Tage millionenwegImmobilienaktien

 
  
    
3
27.09.22 09:53
sind zur Zeit nicht gefragt weil

1 Anschlussfinanzierungen erheblich teuer werden wg Zinsen
2 Wertberichtigung des Vermögens nach unten wg sinkende Immo Preise
3 Mietnebenkosten nicht eintreibbar sind
4 Mietausfälle sehr wahrscheinlich sind, insbesondere bei nieder/mittelpreisige Mietobjekten
5 Steigende Instandsetzungs- bzw Modernisierungskosten
6 Mietpreisdeckel
7 RotRotGrüne Regierung

Was hiervon auf TAG zutrifft kann ich nicht beurteilen aber es ist halt ein toxische Mischung und der Ausblick bietet zur Zeit nichts positives

 

301 Postings, 149 Tage millionenwegAnlagestategie Meiister Hurt

 
  
    
3
27.09.22 10:11
das hört sich sehr gut an. Den Divi plan hatte ich auch aber den habe ich voerst aufgegeben weil der beste Divi Bringer Shell mich ein Strich durch die Rechnung gemacht hat. Momentan reicht es um gerade so zu überleben. Aber das wird sich noch bessern, davon bin ich überzeugt.

Anleihen muss ich mich echt mit beschäftigen weil ich da nul Plan habe und Anfängerfehler vermeiden möchte. Ich nehme mir das mal für diesen Winter vor.

Einen Yacht hätte ich schon gerne, am liebsten eine Bali 4.1. Ich habe seit Jahren den Plan mal um die Welt zu segeln weil nur so kommt man an die schönsten Orten die nicht übertouriziert sind. Aber ob das noch was wird weiss ich nicht. Der Dollarkurs und meinen Gesundheit sagen vorerst nein aber bis dahin ist planen und träumen auch schön, zudem beide genannte Faktoren sich zum Glück noch zum positiven ändern können.  

1766 Postings, 2697 Tage Zambo@ Millionenweg

 
  
    
1
27.09.22 10:20
Das hast du sehr schön zusammengefasst. Für mich am wichtigsten:

Die Höhe der Immobilienpreise richtet sich nach der Schmerzgrenze der Bauherren. Diese Schmerzgrenze ist die monatliche Belastung durch den Kredit. Steigen die Zinsen, können keine großen Kredite mehr aufgenommen werden. Dann geben die Immopreise nach.  

4161 Postings, 1319 Tage HurtMil.

 
  
    
27.09.22 10:28
Da hast du dir eine schönes Boot ausgesucht ;))
https://www.samboat.de/boot-mieten/barcelona/katamaran/35162

Mit deiner Gesundheit wird schon. Vielleicht gibt es paar Einschränkungen, aber mit vielen Dingen kann man dennoch gut leben.
Schau mich an, ich komme trotz meiner blöden Krankheit auch gut durchs Leben und das Wichtigste, ich lebe noch ;))

Es sind doch oftmals die Dinge die so nah liegen, die einen glücklich machen. Eine tolle Familie z.B., vielleicht dazu noch das Glück schön zu wohnen und das Gefühl etwas bewirken zu können.

 

1766 Postings, 2697 Tage ZamboMit einem Katamaran

 
  
    
27.09.22 10:33
würde ich nicht über den Atlantik segeln.  

771 Postings, 282 Tage RaxelEK Cov. 28,78

 
  
    
27.09.22 11:45

Seite: Zurück 1 | ... | 692 | 693 |
| 695 | 696 | ... | 797  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben