Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Seite 598 von 693
neuester Beitrag: 25.09.22 18:52
eröffnet am: 06.06.21 21:15 von: pfaelzer777 Anzahl Beiträge: 17308
neuester Beitrag: 25.09.22 18:52 von: millionenweg Leser gesamt: 2627724
davon Heute: 5704
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 596 | 597 |
| 599 | 600 | ... | 693  Weiter  

394 Postings, 839 Tage longfoxDividendenstrategie

 
  
    
05.07.22 09:23
Also wenn man in Rente geht und es nur Krisen gibt, ist es vielleicht doch Sinnvoll in Divi Titel zu investieren wenn man sich nicht stressen will. Viele Divi Starke Titel erhöhen ihre Divis um 7-10% jährlich.

Im jungen Alter anfangen und nach 20-30 Jahren ist es ne ordentliche Rendite auf den Einstandskurs und wenn man immer wieder reinvestiert kommt da schon gut was zusammen.

Hat sich jmd schonmal sowas überlegt? Man braucht halt echt Ausdauer und muss sehr langfristig denken.  

394 Postings, 839 Tage longfoxPS

 
  
    
05.07.22 09:24
Also was ich damit sagen will, die Kurse sind einem dann egal weil man eh nur auf Cashflow geht.  

531 Postings, 212 Tage RaxelHensoldt @Zambo

 
  
    
05.07.22 09:50
Zambo heute ist Hensoldt stark rot, weist Du die Gründe?
Ist ja eines deiner Lieblingsinvests.  

304 Postings, 587 Tage G559Valora

 
  
    
1
05.07.22 09:56
Heute ist ein Glückstag für mich: Übernahmeangebot für Valora. EK war 169CHF (gemeldet am 22.4.2022 12:18), heute verscherbelt für 256.5CHF, macht mehr als 50% Gewinn (ohne Gebühren!). Damit kann ich meine Buchverluste etwas minimieren. Mit dem frei gewordenen Kapital stocke ich ausnahmsweise mal auf und kaufe nochmals BNP Parisbas.  

304 Postings, 587 Tage G559Divistrategie @Longfox

 
  
    
05.07.22 10:05
Ich fahre diese Strategie und versuche seit Jahren, mein Einkommen mit Dividenden/Kapitalgewinnen zu erhöhen. Langfristig möchte ich so mindestens 20% meiner Jahresrente mit Dividenden erzeugen. Wobei ich auch mal verkaufe, wenn der Kursgewinn einer Aktie grösser als 20% ist. Das habe ich z. B. mit Daimler so gemacht.
Manchmal zocke ich aber auch und kaufe Aktien mit tiefen Dividenden, von denen ich Kursgewinne erwarte, z. B. Valora oder Bayer. Geht manchmal auch voll daneben, siehe mein Invest in Hochtief und Fresenius, da bin ich voll in den Miesen.  

1303 Postings, 289 Tage Arme_DivaJo

 
  
    
1
05.07.22 10:23
stimmt, dieses Jahr war seit langem das erste, wo ich die Divi  mit genommen
habe,  die Kurse erholten sich dann etwas  (weil so weit unten)
aber die Hälfte der divi  blieb hängen. alles raus,  ich hatte ja dann umgeschichtet,
ausser bei Covestro, bei dem Kurseinbruch war die Divi  ein Nichts,
also gab schon gut divi,  aber erst mal -10 im Kurs gefallen z.Zeitpunkt der Divi,
Halte pos.
Ich schreibe ja schon ewig,  das einem reinen Kapital-Anleger das egal ist,
er schaut nur auf seinen EK , und  was es in % dazu an Divi gibt.
Bei dem gehen nur dann die Arlarmglocken an, wenn fundamental
sich was ändert, was die Divi  richtig gefährdet.
Dazu zähle ich allerdings nicht die jetzige Pos, da kann ja ein unternhmen
nichts dafür, und die Anderen sehen auch nicht besser aus,
Ich meine eher,  das die Produkte technisch überholt sind, so in der Art  

1303 Postings, 289 Tage Arme_DivaWeltwirtsch-Zukunfts

 
  
    
05.07.22 10:30
indikator  Dr. Kupfer
schaut so ca. 3 Monate in die Zukunft .
wenn man was bauen will, muss man es ja vorher ordern
kupfer ist überall drin
der schaut die Ganze Zeit ziemlich  sch... aus.
Ich hab die Hoffnung, das die chinesen jetzt wieder los legen , nach  dem
Lockdown , der ISM  war ja schon wieder über 50  
Angehängte Grafik:
chart_year_kupferlondonrolling.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
chart_year_kupferlondonrolling.png

5792 Postings, 1290 Tage GrandlandPro7 Sat 1 - RTL

 
  
    
1
05.07.22 10:34
Guten Morgen. Ich werde wohl lansam auch ein Fan der G559 Strategie.

Nebenbei: Pro 7 heute satt (-7,x) im Minus aufgrund einer Abwertung und auch RTL rutscht aus Solidarität mit -5,x mit.
Lange nicht mehr diese Kurse gesehen bei RTL.  

1303 Postings, 289 Tage Arme_Divaviel beachteteter Wert

 
  
    
05.07.22 10:36
Hier mal ein  Beispiel . wenns anders rum läuft
Meine Geld-Brechstange wartet, bis er wieder die Nase hebt.

https://boerse-inside.de/dr-copper-gibt-kraeftig-gas/
Dr. Copper gibt kräftig Gas

.....Kein Wunder, gilt das rote Metall doch als Konjunktur-Barometer schlechthin und profitiert deshalb nicht nur von der kräftigen Erholung insbesondere der chinesischen Wirtschaft, die längst wieder ihr Vor-Corona-Niveau überschritten hat  

1303 Postings, 289 Tage Arme_Divajo

 
  
    
05.07.22 10:59
@Vielleicht bilden wir uns die Krisen auch nur ein.
Da ist natürlich auch was dran !
es wird so lange von den Finanz-Medien
,hinter denen das Groß-kapital steht , sp lange neg. bombardier
bis es der letzte glaubt.
Wir haben  ja keine eigenen Quellen !!

Dann glauben  das nicht nur die Anleger ,die verantwortlich
für die spekulativen Kurse sind.
sondern auch  die Real-Wirtschaft, die halten dann Bestellungen zurück !
Dann wirds eng !
so ergibt sich dann auch ein sinkender Kupferpreis

Wenn man mal forscht, wem eig CNBC , CNN  und andere, gehört
dann kommt man immer auf Großkapital & Co , Black-Rock und die anderen
 

1303 Postings, 289 Tage Arme_DivaCnbc

 
  
    
05.07.22 11:07
Comcast also der Haupt-Eigentümer letztendlich

https://de.wikipedia.org/wiki/CNBC
Sie gehören zur Senderfamilie von NBCUniversal, einer Tochtergesellschaft von Comcast. CNBC und seine internationalen Ableger übertragen Wirtschaftsnachrichten und informieren live vom Geschehen an den Finanzmärkten. Nach eigenen Angaben erreichen die Sender insgesamt rund 390 Millionen Zuschauer weltweit
-----------
Und wem gehört Comcast ?
https://de.finance.yahoo.com/quote/CMCSA/holders/...5PObmY7amXuhjrI7N
Vanguard Group, Inc. (The) 8,93%
Blackrock Inc. 319.288.132 7,14%
Capital International Investors 4,54% usw
 

531 Postings, 212 Tage RaxelFrage an Euch bzgl. Gas??

 
  
    
05.07.22 11:14
Was meint Ihr ist realistisch bis wann unser "Gasproblem" in D gelöst ist?
Das Politiker Geschwaffel ist sowieso viel zu optimistisch.
Von den ganzen schwimmenden LNG etc. halte ich nichts, denn die Kapazität reich sowieso nicht aus.
Man sieht ja auch was passiert wenn in Norwegen nun ein Streik eintritt.
mE ist alles nur "Schönrederei" der Politik um uns die "wirklichen" Konsequenzen vorzuenthalten. denn dann wäre es das mE mit den "ach so tollen" Sanktionen, die die Bevölkerung dann nicht mehr mittragen wird.
mE wird Russland den Krieg gewinnen; bei uns ist nur "Wunschdenken" in der Politik.
https://exxpress.at/...5-gruende-warum-putin-den-krieg-gewinnen-wird/
Ein guter Artikel dazu.
Nun aber zu meinem Punkt: Meint Ihr 2023 ist das "Gasproblem" schon gelöst/lösbar oder erst 2024?
Was meint Ihr?  

1303 Postings, 289 Tage Arme_Divaich halte mich da raus

 
  
    
1
05.07.22 11:28
Auf DE lastet ein intl Druck,  50-60 Mrd pro Jahr an  Ru
nach wegfall von Öl schätzt man immer noch 40 Mrd.
Ich würde dem nichts mehr geben !.
Dann friere ich eben 1 Winter !!!!
Son sprung ins kalte Wasser ist manchmal nicht verkehrt.
Dann werden sofort neue Handelswege geschaffen und Termnals.
In meinen Augen ist das der falsche Weg, damit keiner frieren muss,
seine Seele zu verkaufen,  dem Haupt-Aggressor noch seine Armee
zu finanzieren,  Also  ich gebe meinem Feind Geld,  damit er damit
eine Droh-Kulisse gegen mich aufbaut ?  ich bin doch nicht bescheuert !

https://www.focus.de/finanzen/news/...-bester-kunden_id_90712311.html
Etwa 9,1 Milliarden Euro soll Deutschland in den ersten zwei Monaten bereits an Russland bezahlt haben.  

3815 Postings, 1249 Tage HurtDie richtigen Fragen stellen

 
  
    
1
05.07.22 11:35
Ich denke Onkel Emu hat gestern schon die richtige Frage gestellt "was wird der Trend bzw. die Konsequenz aus dem Ganzen jetzt sein"

Daher sehe ich keinen Sinn darin sich mit der Vergangeheit aufzuhalten, noch über die Lage jetzt zu jammern. In jeder Krise liegt bekanntlich auch eine Chance.

Und die sehe ich im kompletten Umbau der Energiegewinnung. Jedes Land hat doch spätestens jetzt begriffen das es nicht gut ist von anderen Ländern abhängig zu sein. Daher muss ein Umbau der Energieträger und die Gewnnung von diesen erfolgen.

Und da sehe ich ganz klar den Vorteil von Wasserstoff. Diesen Energieträger kann ich aus allen möglichen Quellen gewinnen. Sei es Wind, Sonne oder Wasserkraft. Und der unschlagbare Vorteil, ich kann es genauso lagern und transportieren wie Öl oder Gas.

Das Länder wie RU in diesen Zeiten um sich schlagen ist fast "normal". Sie sehen ihre Felle wegschwimmen und wollen sich "neu" aufstellen, bzw. ihren Machteinfluss vergrößern, um nicht abgehängt zu werden.

Ich sehe es z.B. bei Enagas. Sie waren fast nur mit Gas und deren Transport beschäftigt. In den letzten Jahren wurde vermehrt darauf geachtet, dass alle Leitungen zukünftig auch Wasserstoff transportieren können. Weiter haben sie sich selbst in die Produktion von Wasserstoff stark engagiert.

Die Kunst wird sein die Firmen herauszufinden, die von diesem Trend wirklich profitieren können. Dies können sogar auch Zulieferer sein, was man beim Ölgeschäft die letzten Jahrzehnte auch gesehen hat.

Und ob RU den Krieg gewinnt? Selbstverständlich. Der Westen tut nur alles um RU so große Verluste wie möglich zuzufügen und sie finanziell bluten zu lassen.
Aber dieser Krieg tobt eigentlich schon immer. Jetzt ist er gerade extrem sichtbar, dies ist der Unterschied.  

2576 Postings, 835 Tage Micha01ich bin zuversichtlich

 
  
    
1
05.07.22 12:03
es gibt nicht zu wenig Gas maximal zu wenig Transportkapazität.
Russland hat kurzfristig gute Einnahmen, mittelfristig wird sich Europa schneller gelösst haben als denen lieb ist. Die Pipelines von RU führen zum Großteil Richtung Westen. Der Gaspreis wird absehbar fallen

NL+B + NOR  haben große LNG Kapazitäten und selbst Fördermöglichkeiten, die ersetzen jetzt viel Russisches GAS und die Verbraucher sparen natürlich
Bundesnetzagentur:
https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Fachthemen/...rsorgung/start.html

Pipeline im Oktober fertig von Norwegen
https://de.euronews.com/my-europe/2022/04/13/...en-startet-im-oktober

Italien kriegt mehr von Algerien, Spanien wird das wohl auch noch gelingen
https://www.heise.de/tp/features/...as-in-Europa-7154483.html?seite=2

D hat selbst bald mindestens 2 LNG Terminals und sich bereits 4 Schiffe gesichert
https://www.zeit.de/wirtschaft/2022-07/...al-erdgas-wilhelmshaven-bau

Im Schlimmsten Fall für Rußland schaffen wir es bis Wechsel Kalenderjahr schon unabhängig zu sein.
Das wäre nen Supergau für Rußland... keine Einnahmen mehr. Daher erwarte ich, das Rußland weiter liefert - und zwar zu den vereinbarten Langzeitverträgen mit Uniper.
Verstromung werden wir aus Braun und Steinkohlekraftwerken sicherstellen können - schön für die Umwelt nein...
https://www.focus.de/finanzen/...nge-an-erdgasstrom_id_107979285.html

OT:
Russland hat den Krieg schon verloren...
Ukraine erhält vom Westen Waffen und Aufklärung ohne Ende - ab Herbst werden die ohne Ende aufgerüstet. Und das größte Problem von Russland sind zu wenig Soldaten. Egal wieviel Material Russland aus den Depots holen kann ohne eine Mobilmachung wirds keinen geben der die bedient.
Im Gegenzug hat die Ukraine (44Mio Einwohner), eine Generalmobilmachung - kein Mann zwischen 18 und 60 darf raus. Da werden gerade zig tausend ausgebildet, tlw. an westlichen Waffen und die kommen alle im Herbst. Da sind bald 1Mio Mann unter Waffen...

 

2992 Postings, 586 Tage ST2021DWS

 
  
    
05.07.22 12:04
was ist mit der DWS GROUP los man hört und list nichts mehr hat da Jemand  infos zu?  

531 Postings, 212 Tage RaxelVielen Dank für Eure Einschätzungen :-)

 
  
    
05.07.22 12:08

3978 Postings, 5630 Tage herrmannbUnd ob RU den Krieg gewinnt? Selbstverständlich.?

 
  
    
2
05.07.22 12:33
das ist gar nicht selbstverständlich. Rußland hat schon in Afghanistan ein Desaster erlebt, und in Tschetschenien ein halbes, genau so wie die USA in Vietnam. Die Chancen für regelrechte Eroberungskriege außerhalb des eigen Territoriums werden überschätzt, Verteidiger mit Material und motivierten Leuten sind immer im Vorteil.

Gas im Winter zum Heizen für Privathaushalte ist mir egal, brauche ich nicht. Strom allerdings schon, der kommt aber nur zum geringen Teil aus Gas ( 12 %), Öl wird es genug geben, allerdings teurer.
Der fröstelnden Allgemeinheit ist Gas zum Heizen aber gar nicht egal. Ich sehe im Winter dann zu, wie durch Heizungsrationierung die Temperaturen in den Wohnungen auf 17 - 18 Grad fallen, was sowieso völlig ausreicht, die Duschen kalt bleiben, und delektiere mich am allgemeinen Gejammer.
Das kann nur gut sein, wenn alle merken, dass es auch so geht, wer hätte das gedacht ? Schreiber im Morgenmantel möchte ich unbedingt sehen :o), ich wußte gar nicht, dass es solche antiquierten Sachen überhaupt noch gibt.  

3682 Postings, 4288 Tage TheodorSRaxel

 
  
    
1
05.07.22 12:34
"Meint Ihr 2023 ist das "Gasproblem" schon gelöst/lösbar oder erst 2024?"....

Probleme werden schon lange nicht mehr gelöst, sondern durch ein neues Problem wandern sie in den Schlagzeilen nach hinten, bis sie vergessen sind. (oder man könnte eben auch sagen, sie waren gar nicht da)
Größere Probleme werden durch die Natur oder durch die Natur des Menschen gelöst, oder zumindest verändert.

 

3682 Postings, 4288 Tage TheodorSDeutz bei 3,666

 
  
    
05.07.22 12:42
und ich trau mich nicht:-)  

5792 Postings, 1290 Tage GrandlandDeutz

 
  
    
05.07.22 13:01
Theo, ich orientiere mich immer so:

Heutiger (niedriger Kurs) war das letzte mal:  Deutz am 20.6.2020
Niedrigester Kurs Deutz bei Pandemie (Feb/ März 2020): Deutz 2,772 - am 17.3.2020

Weitere tiefe Kurse im Bereich Deutz 2,7 bis 3,7: Okt 16 bis Okt 17.

Das sollte helfen bei der Einschätzung ob man jetzt schon was verpasst oder ob man noch warten kann.
Hängt natürlich auch vom Gesamtmarkt ab welcher aber schwach ist. Da kann ich dein 'Trau mich nicht' verstehen.
Ist das ein Ergänzungskauf, oder Neueinstieg? Wenn dann vielleicht kleinen Fisch.

Momentan sind die Amis aber noch am Aufwachen und haben einige Tage Urleub/ Feiern hinter sich.  

5792 Postings, 1290 Tage GrandlandWas ist mit Rheinmetall und Hensoldt los?

 
  
    
05.07.22 13:02
Exportrestriktionen?

Beide über 10% im Minus!  

531 Postings, 212 Tage RaxelEnagas heute ???

 
  
    
05.07.22 13:05
Gab es eine Dividende ?? oder weshalb stürzt ENAGAS so ab?
Nur 20,30 EUR  

5636 Postings, 1747 Tage Commander1Servus an Alle! ;)

 
  
    
1
05.07.22 13:05
Ich muss ein kleines Missverständnis aufklären:

Wenn ich sage, ich bin "All In", dann bedeutet das: 100 minus mein Lebensalter = 60. Soll heißen, dass ich mit 40 % meines Kapitals spekuliere. Die verbliebenen  60 % Kapitalvermögen werden nicht angetastet. Somit ist eine finanzielle Flexibilität immer gewährleistet.

Die von mir beschriebenen Krisen betreffen uns doch ausnahmslos alle in der Realwirtschaft. Nachrichten mutieren doch mittlerweile zu einer Klaviatur von Schlechtmeldungen und ich ertappe mich dabei mit dem Gedanken, warum ich mir das jeden Tag anhöre.

In diesen Zeiten erscheint mir ein Glas Rotwein auf der Terrasse oft sinnvoller. Sollen die die Probleme doch lösen, die sie verursacht haben...

 

5792 Postings, 1290 Tage GrandlandCurevac verklagt BioNtech

 
  
    
05.07.22 13:14
Curevac verklagt BioNtech. Wollen wohl was vom Kuchen, nachdem sie nur schwer zu Potte kommen.
https://news.guidants.com/#!Artikel?id=11158351  

Seite: Zurück 1 | ... | 596 | 597 |
| 599 | 600 | ... | 693  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben