UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.516 0,3%  MDAX 34.590 0,6%  Dow 35.457 0,6%  Nasdaq 15.411 0,7%  Gold 1.775 0,3%  TecDAX 3.742 0,5%  EStoxx50 4.167 0,4%  Nikkei 29.256 0,1%  Dollar 1,1641 0,1%  Öl 84,5 -0,8% 

Forum für ehemalige Wirecard Anleger

Seite 1 von 502
neuester Beitrag: 20.10.21 00:01
eröffnet am: 03.08.20 04:49 von: Herriot Anzahl Beiträge: 12527
neuester Beitrag: 20.10.21 00:01 von: Herriot Leser gesamt: 1302867
davon Heute: 1427
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
500 | 501 | 502 | 502  Weiter  

2163 Postings, 878 Tage HerriotForum für ehemalige Wirecard Anleger

 
  
    
12
03.08.20 04:49
Moin, Ziel dieses Forum sollte der Informationsaustausch zwischen ehemaligen Anleger und Interessierten des (ehemaligen)Wirecard -Konzern sein,

- die Interesse, an den hintergründen haben, die zu dem WC- Zusammenbruch führten
- die Interesse an einer Finanziellen Entschädigung ,die aus der Insolvenz von WC- entstanden sind  haben
- der Orientierung dient, zu evtl. Rechtsfragen (Anlegerklagen) usw.
- zum gegenseitigen Informationausstausch zum "Stand der Dinge" in Sachen Wirecard

Nicht erwünscht:
-Angriffe auf Schreiber/in; die Persönlich werden und nichts mit der Sache zu tun haben
-Politische Debatten
-Wortwahl die  "unter die Gürtellinie reicht" und sich auf einen Privat-Fernsehnniveau begibt,                   all dieses führt zur sofortigen Forumsperrung des Nutzer!.
Also dann würde ich am Sagen,gehen wir es an!.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
500 | 501 | 502 | 502  Weiter  
12501 Postings ausgeblendet.

2163 Postings, 878 Tage Herriotzweimal den gleichen fehler machen.....

 
  
    
1
19.10.21 06:27
oder vielleicht auf lange sicht, einen günstigen einstieg abwarten ?



https://www.handelsblatt.com/meinung/kommentare/...keit/27715398.html  

2451 Postings, 909 Tage LucasMaat@ Daxius1

 
  
    
4
19.10.21 09:47
Genau dieser Umstand ist doch sehr fragwürdig bei der ganzen Geschichte.
Und auch der Aktienkauf von Braun, kurz vor der Adhoc-Meldung.
Genau darauf stützt sich aber die Anklage auch.
Auf die angebliche Falschmeldung.
Jetzt frage ich mich, hat Braun uns dermaßen "gelinkt" oder hat er den falschen Aussagen vertraut?
Das Thema hatten wir schon mal sehr ausführlich.
Denn E&Y muß ja eine Aussage gegenüber Wirecard gemacht haben, sonst hätte Braun nicht noch gekauft.
Ich kann mir nicht vorstellen, man ist so abgebrüht. Er hätte damit rechnen müssen, es ist sein und unser aller "Ruin".
Oder er war sich so sicher, da ist jemand im Hintergrund, der die schützende Hand über ALLES hält.

Was eigentlich nie geklärt wurde ist, wie hoch war eigentlich der noch wirklich offene Kreditrahmen bei Wirecard.
Wir sehen ja immer nur die Aktien. Es gab aber auch Anleihen.
"Sofbanks -Geldgeber haben ihre Anteile schnell weiterverkauft. Wo sind die eigentlich gelandet.
Ich glaube Chico hatte es mal mitgeteilt.
Und was mich auch gestört hat, es war die Rede von 1/3 würden diese 1,9 Mrd ausmachen.
Warum wurde Inso angemeldet? Wer steckte wirklich hinter dieser Aktion?
Freis war nur ein Mann, den man auf den Posten gesetzt hat.
Warum Freis?
Hätte doch auch jemand vom Aufsichtsrat oder von den Führungsleuten von Wirecard übergangsmäßig machen können.
Da waren doch einige schon fast "Inventar".
Hätte doch auch bei den Anlegern ein gewisses Vertrauen geschaffen.

Hier ist für mich eindeutig Wirecard zerstört worden.
Meine persönliche Meinung.

Und was mich noch interessiert ist, was wurde durch wen eigentlich in Größenordnungen wirklich an Wirecard verdient.
Und damit meine ich nicht die ZDL-Dienstleistung bei Wirecard.
Da ist meine Frage schon auf Insider gerichtet. Großaktionäre.
Was mich auch interessiert, warum E&Y so krampfhaft versucht die Unterlagen unter Verschluß zu halten.
Was hat eigentlich mehr überwogen bei ihrer Tätigkeit für Wirecard?
Das Prüfen oder die Vermittlung von "Kontakten"?

Und welche Informationen und wann wirklich bei der Bafin oder anderen Involvierten gelandet sind?
Der Margincall für Braun hat ja eigentlich Wirecard zum Einsturz gebracht.
Und da ist mir dieses Gebaren der verantwortlichen Bank schon mehr als fragwürdig.

Und die Fachleute von Wirecard sind dann ja auch "sauber" untergebracht worden.
Die Zerschlagung wurde auch damit besiegelt.

Und jetzt bin ich bei der Frage, wer hat denn nun Wirecard benutzt, um dann anschließend das Thema Geldwäsche so in unsere Köpfe zu pflanzen?
Wenn Frau Quadir, die ja auch fürs Geldmehren ihres Fonds verantwortlich ist, selbst im U-Ausschuss zu Wort kommt, dann frage ich mich, was wird hier
eigentlich den Anlegern "verkauft"?
Oder, was hat man denn mit der Zerschlagung von Wirecard eigentlich "aufgelöst-abgeschnitten"?
Hat je jemand denn nun das letzte Quartal von 2019 bei Wirecard ausgewertet?
Wo sind die ganzen Daten eigentlich gelandet?
Spricht heute keiner mehr drüber. Diese Auswertung hätte doch sicher einen reellen Aufschluß für eine Einschätzung des Wirecardgeschäftes gegeben.
Herr Freis hatte diese Auswertung ja auch nicht, um den Anlegern eine Insoanmeldung zu erklären.
Auf welcher Grundlage ist diese Insoanmeldung erfolgt?
Hier sollten wohl noch ganz ANDERE zur Verantwortung gezogen werden, als nur Braun.
Marsalek hat sich ja angeblich in Luft aufgelöst.
Und die Leute vom U-Ausschuss sind auch in der Versenkung abgetaucht.
War ja ein politischer U-Ausschuss.
Dem Anleger hat es nichts gebracht. Die sollen sich mit Klagen beschäftigen.

Unfassbar dieses Drehbuch. Und die wahren Verdiener an und mit Wirecard bleiben unter Verschluß.
Wie will mann den "Geldwäsche" in den Griff bekommen, wenn "schnell" zerschlagen wird?
Jetzt haben wir kleine Teilchen, die in andere Unternehmen eingebunden wurden und fertig.
Und die Übernehmer sind überglücklich, die Splitter günstig erworben zu haben.
Es sind ja nicht nur die Kunden und die Arbeitskräfte übernommen worden. Es gab günstig Rundum-Pakete zu kaufen.


 

285 Postings, 216 Tage xXx_Don_xXxLuma

 
  
    
1
19.10.21 09:59
? Der Margincall für Braun hat ja eigentlich Wirecard zum Einsturz gebracht.?

Das möchte ich so nicht unterschreiben. Bei Steinhoff gab es 2017 exakt das gleiche Szenario. Christo Wiese hatte eine Verhältnismäßig gleiche Anzahl Aktien von Steinhoff wie auch Braun an Wirecard. Beide hatten die Aktien als Sicherheiten für Kredite hinterlegt.

Wiese hat damals zu 0,50? verkaufen müssen bzw die Bank hat automatisch verkauft, wenn ich das richtig im Kopf habe. Dass der Kurs danach auf 4 ct gefallen ist, hatte mit dem Margin Call nichts zu tun.

Ohnehin ist es für die Liquidität eines Unternehmens irrelevant ob ein Ankeraktiomär vorhanden ist oder nicht. Dieser stützt lediglich den Aktienkurs. Meist würde bei einem intakten Unternehmen ein anderer Ankeraktionär einspringen und sich die Anteile günstig einverleiben. Auch bei Wirecard hat Braun zu einem deutlich höheren Preis verkauft. Genaue Preisangaben hab ich leider nicht parat, kann man aber leich recherchieren.

Das Problem sind immer geplatzt Kreditrückzahlungen und Kreditlinien, welche gekündigt werden aufgrund fehlender oder falscher Geschäftsberichte. Diese lassen letztlich die Unternehmen implodieren.  

2451 Postings, 909 Tage LucasMaatxXx_Don_xXx

 
  
    
19.10.21 10:39
Gut, dann nehme ich diese Aussage zurück!
Trotzdem ist es wohl auch ein kleines Rad in dem Drama:)  

2451 Postings, 909 Tage LucasMaatWas mich.....

 
  
    
4
19.10.21 10:44
aber trotzdem stört ist, der Umstand hier das Drama an zwei Personen festzumachen.
Das ist für mich unverständlich.
Auch hat mich gestört, warum ist Freis so schnell "abgetaucht".
Hatte doch keinen Grund sich "zu verdrücken", wenn seine Einschätzung real war.
Hier hätten doch sicher noch "lukrative Aufgaben" auf ihn gewartet ?
Die haben sich ALLE aus der Schusslinie verdrückt.

Ist meine persönliche Meinung:)  

2163 Postings, 878 Tage Herriotzu lucasMaat + don

 
  
    
1
19.10.21 11:52
ich gebe luma sowie don vollkommen recht der 18.06.2020 war meiner ansicht nach nur noch der brandbeschleuniger für die expolsion, wir sollten wirklich nicht vergessen, was in jahren vor diesen datum alles krumm gelaufen ist , von untätigen oder auf befehl wegsehenden behörden--aber wirklich von allen beh. , poltikern und behördenbeamte die sich an nichts erinnern können, bilanztestaten die ohne prüfung über jahre durchgewunken wurden , ausschüssen die von jeder pol. seite und in jeder art attackiert und behindert wurden und am ende was liefern wollten was sie selbst zerstört haben, eine berichterstattung in den medien die bis heute wohl von propaganda ministerium geleitet wurde und trotz immer wiederkehrender bedenken bzgl. wer hat wdi genutzt oder wurde zugänglich gemacht, in allen bereichen von geldwäsche ,kriminellen handlungen,usw usw.   sich tragischer weise immer wieder auf den wohl vorgegeben presse einheitsbrei zurück gezogen hat und zu gut schluß noch zu einen über fast 1, 5 jahre schweigenden braun und seinen weggebeamten kumpanen marsalek.
mir fehlt es an fantasie hier noch an zufälle zu glauben und mag man mich noch weiter einen verschwörungstheoretiker nennen, egal...... für mich steht nach wie vor fest das wdi so schnell wie möglich verschwinden mußte, braun und marsalek waren nur die overtüre....
es fehlt nach wie das motiv.....  

204 Postings, 808 Tage Samba2025Wirecard Teil 1 Oberstaatsanwaltschaft

 
  
    
2
19.10.21 12:57
Danke für eure Beiträge.
Ich habe das Gefühl, wir drehen und wenden uns seit 18.06.2020 im Kreis.
Obwohl wir noch lange nicht die Wahrheit um das Drama zu 100% kennen, stehen doch trotzdem einige starke Fakten im Raum, selbige werden aber absolut nicht rechtlich im Sinne der Wahrheit gewürdigt.

Da wären u.a.:
Die amtierende Oberstaatsanwältin Ursula Bäumler-Hösl hat bezüglich des Gesprächs mit der BAFIN über das Zustandekommen des Leerverkaufverbotes vor dem U-Ausschuß gelogen!

Der Prüfer des Finanzamtes München, welcher zwei mal auf Grund der vorliegenden Geschäftsunterlagen von Wirecard feststellte, dass die in der FT erhobenen Vorwürfe stimmen und selbiges an die Staatsanwaltschaft weitergab. Der U-Ausschuß wollte selbigen befragen, aber der nette Prüfer erkrankte kurzfristig.
Ist der nette Herr immer noch so krank, oder was ist da los? Würden seine Aussagen die Frau Oberstaatsanwältin belasten?

Frazer Perring hat umfangreiche Unterlagen in einem persönlichen Gespräch  an die Frau Oberstaatsanwältin zu Geldwäsche und Roundtripping bei Wirecard übergeben übergeben.
Warum ist Frau Bäumler-Hösl dem nicht nachgegangen?

Die Coba und die Bayrische Landesbank haben in den Jahren 2018 und 2019 mehrere Anzeigen mit lt. Bäumler Hösl super Informationen undf Beweisen ("Jackpot") an die FIU und die Bafin bezüglich Geldwäsche bei WC gestellt.
Warum hatte die Staatsawaltschaft davon keine Kenntnis? Oder hatte man Kenntnis und durfte nicht handeln?

Im Ergebnis sitzt Frau Bäumler.Hösl fest im Sattel und leitet noch heute die Ermittlungen im Falle Wirecard und Marcus Braun...
Ein Schelm wer dabei böses denkt!

Hallo geht es noch, das ist ein Tritt in´s Gesäß eines jeden betrogenen WC-Anlegers!  

2451 Postings, 909 Tage LucasMaat@Herriot

 
  
    
19.10.21 14:36
"Dr. Jörg Kukies hatte besseres zu tun als sich wirklich um Wirecard zu kümmern ?!"

Kennst du diesen Beitrag?
Die Banken wollten sogar verhandeln um damit Zeit zu gewinnen, ein geordnetes "Wirecard-Ergebnis" zu erhalten
Wenn  dann aber einer den Daumen senkt, warum auch immer ???

https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/...w16-pa-3ua-mi-831906  

2451 Postings, 909 Tage LucasMaat@Herriot

 
  
    
19.10.21 14:51
War es nicht auch Herr Kukies, der sich dann so nett um Frau Quadir gekümmert hat, nach ihrem Auftritt bei U_Ausschuss?

 

3426 Postings, 471 Tage MeimstephSORRY luma !das erste

 
  
    
19.10.21 15:21
was ich heute hier anstell : wieder mal auf der Maustaste ausrutschen  

2163 Postings, 878 Tage Herriotzu lucasMaat

 
  
    
2
19.10.21 15:27
luma- tatsache bleibt--wirecard hätte zu 99 % weiter bestehen können, selbst bei einen kriminellen vorstand, der schaden war zwar enorm, trotzdem bleibt es doch wie es , wenn wir die nötigen unterlagen--bilanzen oder nur monatliche bwl auswertungen zusehen gekommen hätten. hätten wir uns auch mal selbst ein bild von der sache machen können, wdi war aufgestellt in einem stark wachsen markt, man stelle sich mal vor, wenn bei tesla elon musk ein paar hundert millionen veruntreut oder gestohlen hätte, wären auch innerhalb von 1 woche alle tesla werke geschlossen worden.....lächerlich.
--wir haben den stöpsel nicht gezogen--haben doch schon vor dem 18.06. genau wie dieser sauhaufen von der bafin gewußt was mit ihren und unseren geld passieren würde und berechnung durchgeführt --siehe die vielen telefonate von kukies mit coba zielke--und ich bin mir sicher das nicht ohne eine grundlage der rentabilität, dieser ausspruch der banken gefallen ist..... die aussage das  kukies eigene berechnung zur weiterbelebung von wdi von seinen idiotenministerium durchgeführen liess.... aber hat der dieses auch wirklich machen lassen ??????? oder war es eher aus heutiger sicht eine schutzbehauptung----was wollt ihre anleger überhaupt--wir haben doch alles unternommen.
ich glaube in dieser sache nichts mehr, gerade wenn es noch vom zk-berlin vordiktiert wurde...
wirecard wäre nach feststellung aller verbindlichkeiten zwangsbeatmet worden, ein neuer vorstand und ar wäre berufen worden, die banken hätten ihre kohle auf sicher gehabt mit zins und zinses zins und wir auch, wir hätten zwar länger warten müssen aber es wäre sicherlich möglich gewesen aus anstehenden gewinnen zu tilgen...... von 100 % gepimpten gewinn, bleiben nach 40 % erlogenen immer  noch 60 % --gewin--...verballert das jaffe jetzt für rechtsverdrehereien die wieso zu nichts führen in den  nächsten 20 Jahren....
das braun und marsalek, wenn sicherlich nicht allein, kriminelle sachen durchgeführt haben, steht aber weiterhin für mich so gut wie ausser frage.... von nichts kommt nichts.....  

3426 Postings, 471 Tage MeimstephDON

 
  
    
19.10.21 15:45
caner beschreibt hier detailliert wir Perring KASKADEN auslöst
Wir sollten auch wissen , wer der "Mudschahedin " war

Aber was hat das mit der aktuellen Short-Attacke auf Adler zu tun? Hat der Fondsmanager auch darauf gewettet, dass der Adler-Kurs abstürzt ? ist also short gegangen?
Ich weiß nicht, ob er short war oder ob Freunde von ihm short waren. Da geht es auch nicht um Geld. Der hat gesagt, er will uns fertig machen, was ich mit Protokollen und Eidesstattlichen Versicherungen belegen kann. Nun führt er schon seit eineinhalb Jahren eine Kampagne gegen uns. Er ist wütend und hat es extrem persönlich genommen, dass wir ihm seinen Deal kaputt gemacht haben. Anfang des Jahres hat er unsere Banken angerufen und versucht, sie zu motivieren, eine 1,5 Milliarden-Euro-Anleihe der Adler nicht zu begeben. Der verhält sich wie ein Mudschaheddin.


Aber das ist natürlich noch kein Beleg dafür, dass der Fondsmanager etwas mit dem Bericht von  Fraser Perring zu tun hat...
Ja, aber ich bin ja auch kein Staatsanwalt. Ich habe genug, um das zu stützen, was ich sage. Den Rest müssen die Behörden klären.

Die Konsequenzen der Short-Attacke waren heftig. Die Aggregate hatte einen Kredit bei der Investmentbank JP Morgan. Der war mit Aktien der Adler Group besichert. Als dann der Aktienkurs von Adler nach der Veröffentlichung des Berichts von Perring drastisch fiel, kam es zum Margin Call. JP Morgan wollte die Aktien also verwerten...
Soweit ich weiß, gab es in den vergangenen Wochen acht oder neun solcher Margin Calls. Der Kurs ging unter ein bestimmtes Niveau und Aktionäre mussten nachbesichern. Genau das wollten die Shortseller offensichtlich provozieren. Schauen Sie sich mal die Kursentwicklung an. Kurz vor Börsenschluss wurden die Short-Positionen acht Mal erhöht und damit der Kurs der Adler-Aktie weiter gedrückt. Es ging die ganze Zeit darum, den Margin Call bei der Aggregate zu provozieren und das ist das, was dann auch am Dienstag vergangener Woche passiert ist.  

3426 Postings, 471 Tage MeimstephUNabhängig davon was genau lief

 
  
    
19.10.21 16:01
unser Geld ist zum Großteil bei den Shortern
zu einem Teil bei den "Fetzenkaüfern" zB Santander
fragmente vll bei Braun , marsalek, bauer, tolentino , HoS

Selbst wenn SHORTER mit besten Gewissen gehandelt hätten,
müssten mindestens Teile ihrer Erlöse mindestens bis nach Braun Prozess eingefroren werden.

Auch wenn sie nicht angesetzt waren , wenn die 1,9 Mill je vorhanden gewesen wären,
WÄREN die Shortergewinne quasi "Hehlerware"

Wenn ich etwas kaufe , dass ein anderer geklaut hat muss ich es zurückgeben.

wenn das Geld nie existierte Kann Tolentino NICHT frei rumlaufen....geht nicht!  Geht ja los damit , dass in ihrer Existenz angezw Firmen Natürlich existieren RSB

Dass Santander und alle anderen Fetzenkäufer FLORIEREN ist mE  Beweis dafür , dass INSO verfrüht war.

WIr können das alles nicht anleiern. Wir können nur STÄNKERN und darauf hoffen, dass paar Großaktionäre auch mächtig sauer sind!

Dons Tagesschau Artikel..."manche Geschäfte können wg Geheimhaltung " nicht geprüft werden sagt ja alles

die haben Beidlfotos von öst Politikern , aber können nicht checken ob Geld von SIngapur nach Manila überwiesen wurde?


 

3426 Postings, 471 Tage Meimstephnutzt uns nämlich wenig

 
  
    
19.10.21 16:20
wenn , nachher FReis und Jaffe sagen würden " jaa war bisschen schnell"
nicht mal viel wenn die 1,9 Mill also 10 % der Schadenssumme wieder aufftauchen .
wir brauchen wenigstens Teile des Shortergeld um uns in die Profiteure Santander etc einzukaufen.

Nutzt uns auch nix, den "ihr werdet nichts besitzen und doch glücklich sein"
war vll der Auslöser hinter dem ganzen.

hat schon jmd die bescheuerte MEWA Arbeitskleidung ökolog leihen RADIOWerbung gehört??
ich denke selber über Sharing prozesse nach

ABER leiberl und vll noch UNterhosen? da gabs früher witz . Wir wechseln heute die Leibwäsche. Meier wechselt mit Müller.

Man muss aufdecken wer alle die sich gg die NWO stellen system aus dem Rennen kickt . Kann man nicht . Weil NWO ist ja VT
 

2163 Postings, 878 Tage Herriotzu Meimsteph.

 
  
    
19.10.21 16:42
das ist alles leider genauso wie bei mir, ein wunschdenken, wie auch von diesen italiener, der ja wohl schon auf droge ging mit seinen lazarus-effekt von wirecard, die ernte werden jetzt andere einfahren.
die , die in teilen schlau waren, weil er sie ja auch wdi aktien hielten, wie gabi oder question die recht hatte mit ihrer frühen aussage --wir werden nie erfahren was wirklich wdi los war, traf bei meinen blauen augen und gerechtigkeitsgefühl zu spät auf verständnis, sie werden wenn nicht ein wunder passiert, recht behalten......
wollen wir es mal versuchen einwenig realistisch anzugehen...... wer hat sich wirklich für uns aktionäre eingesetzt, aber auch keiner, die einzigsten waren toncar, der vielleicht noch zu jung war um diese fiese sache in allen einzelheiten zu durchschauen und de masi der jetzt in deutsch süd west ist und vielleicht noch einen knaller für seine altersvorsorge schreiben wird dann wäre halt noch hr, holtermann vom hb , der natürlich auch von dieser sache profitiert hat, aber an ansonsten , nicht ein mensch von rang und namen, von politikern brauchen wir garnicht zu reden, kein mann / frau der wirtschaft, von den banken nichts, der bänker aus bayern der sich mal so geäussert hatte, --die sache wäre schon kompliziert genug  usw. die presse ist nur schreckgespenst ,das der fürchten muß der an ihren koruppten grün-roten wurzel gräbt ansonsten ein blamabler haufen mist..... von schreiberstrich......
und warum das alles, weil die sache wdi so brisant , ,kriminell und international ist, das sich keiner , den mund verbrennen will....  

3426 Postings, 471 Tage MeimstephBraun kaufte Aktien

 
  
    
19.10.21 16:44
um anleger zu täuschen ist der gleiche Schwachsinn, wie Marsalek fragte nach 1,9 milliarden um Anleger zu täuschen.

Ja super dann hätten sie uns getäuscht gehabt

Hätten sie sich zwar selber in die Pulsadern geschnitten, aber hauptsache uns getäuscht?  weil sie s so gewohnt waren, weil sie einfach psychopathen sind ;)
gibt eben auch böse Menschen ;)  

3426 Postings, 471 Tage Meimstephjetzt räumen sie bei Oleg Deripaska auf

 
  
    
19.10.21 18:50
bísschen weiter unten Grafik mit zypern verbindungen https://twitter.com/Tom_Winter/status/1450478615330803713  

3426 Postings, 471 Tage Meimstephdas ist aus "trump feindlicher " SIcht

 
  
    
19.10.21 18:52

3426 Postings, 471 Tage Meimstephnawalny hat angst dass deripaska

 
  
    
19.10.21 19:07

3426 Postings, 471 Tage Meimstephdie allianz NWO Werbung

 
  
    
1
19.10.21 19:57
mit der Kuhweide....ich hab letztens erst beschlossen AXA zu kündigen wegen der Werbung. Aber JEDER KOnzern macht mit, uns zu vermitteln , dass dass jetzt endgültig Schluss ist mit den ekligen weissen ,besitzenden Mehrheiten und das Feisch gefaked und Autos elektr sein müssen  

2451 Postings, 909 Tage LucasMaat@Herriot

 
  
    
1
19.10.21 21:12
Ich muß immer staunen, wie sich doch die Vorhaben ähnlich sind.
Hatte Bauer nicht auch so ein Busunternehmen?

Über GIZ stolpert man an vielen Stellen!

Auch, wenn sich die Banken und Stiftungen Treffen.
War gerad wieder der Fall.
Am 16.10.2021.
Auch Herr Kukies war dort anwesend.

https://www.cimonline.de/de/html/aus-der-praxis-namibia.html  

3426 Postings, 471 Tage Meimstephtolentino singt das gleiche

 
  
    
19.10.21 23:08
Impfstoffgloria wie De Masi ...und überhaupt alle linken .

Mein rechts sind alle die ,die ihr Vertrauen in ihre Regierung ENDGÜLTIG  2015 verloren , als sich weltweit Migrationsbewegungen auf den Weg machten und von den Regierungen als "klimaflüchtlinge " etc willkommen wurden.

In ganz , aber in etwa sind diejenigen jetzt "Coronamassnahmenskeptiker"

in meiner Fantasie sind beide Ereignisse NWO Bausteine

Mark Kristopher G. Tolentino, CEO/President von MKG Universal, drückt seinen Optimismus hinsichtlich der breiten Verfügbarkeit des Sinopharm-Impfstoffs aus, der ausreichen sollte, um die gesamte philippinische Bevölkerung in Rekordzeit richtig zu impfen.

Er sagt:"Neben der Sicherheit und Wirksamkeit des Impfstoffs selbst fördert die Biologie von Sinopharm China auch den Bau von Produktionsanlagen auf hohem Niveau für Biosicherheit in Kriegsgeschwindigkeit."

Tolentino wirbt für die Überlegenheit des Sinopharm-Impfstoffs und weist darauf hin:"In diesem Covid-19-Impfstoffkrieg beschreitet China fünf technische Wege, um die Impfstoffentwicklung zu fördern: inaktivierter Impfstoff, rekombinanter Proteinimpfstoff, Adenovirus-Vektorimpfstoff, abgeschwächter Influenzavirus-Vektor-Lebendimpfstoff und Nukleinsäureimpfstoff. Allein die chinesische Biologie hat unermüdliche Anstrengungen unternommen, um Schlüsselprobleme entlang der vier technischen Routen gleichzeitig anzugehen und ihre profunde wissenschaftliche Forschungsstärke unter Beweis zu stellen."

Er fügt hinzu:"Sinopharm ist Chinas bester Impfstoff und wird sowohl für Junge (drei Jahre alt) und Alte (bis zu 100 Jahre alt) als auch für Menschen mit Grunderkrankungen und Komorbiditäten dringend empfohlen. Es ist auch für Asiaten geeignet."
 

3426 Postings, 471 Tage MeimstephDie haben Tolentino

 
  
    
1
19.10.21 23:21
bestimmt zum Trost das phill Impfstoffmonopol gegeben, weil Wirecard ihm Identität gestohlen hat um BLUFF  treuhandkonten zu erstellen.
und ihn dann noch unter Drogen gestellt haben, damit er die mit seiner Sekretärin der Abordnung präsentiert .
Die emailadresse haben sie ihm auch noch geklaut .....LEUTE !  

2163 Postings, 878 Tage Herriotzu lucasMaat

 
  
    
20.10.21 00:01
jetzt nach ca. 1,5 jahren ist  m.m, der noch unter schäuble beauftragde kukies , der mann der die fäden über die gesamte wdi op gezogen hat, scholz ist doch noch nur eine dumme spd nuss oder meinst du der durchschaut  nur irgendwelche geldgeschäfte national-internatiol, wofür andere jahre studiert haben, innerhalb von min., das ist genau die selbe liga wie ferkel, dumm wie ein eimer treibsand und brabbelt nur nach was ihnen irgendwelche servant ,wenn es die überhaupt im zk-berlin gibt zustecken...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
500 | 501 | 502 | 502  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: butschi, capecodder, harryharry, Knillenhauer, schakal1409