UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Wirecard Richtig oder Falsch? Das Profithema

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 05.06.20 19:45
eröffnet am: 29.05.19 14:10 von: IchoTolot Anzahl Beiträge: 14
neuester Beitrag: 05.06.20 19:45 von: Bullish_Hope Leser gesamt: 9533
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

20 Postings, 522 Tage IchoTolotWirecard Richtig oder Falsch? Das Profithema

 
  
    
1
29.05.19 14:10
Warum schwankt wirecard so stark?
Immer wenn Ihr irgendwo einen Beitrag zu diesem Unternehmen lest stellt Euch zuerst die Frage:
Wer verdient an diesem Beitrag oder Aktion Geld?

1. Wenn der Beitrag positiv ist habe ich oder ein möglicher Kooperationspartner mich möglicherweise vorher mit diesen Aktien eindeckt oder umgekehrt.

2. Generiere ich dadurch viele Klicks oder PI´s bezahlen dies die Werbenden

3. Oder der Adresssammler verkauft Eure Daten.

Heute morgen wurde der wirecard Kurs in der Spitze um mehr als 10? gedrückt
Was sind die Hintergründe (aus meiner Sicht)
1. Deutliche Reduzierung der Position durch GS Bekanngabe gestern 20.05 Uhr
==> Signal für eine Investor keines, für Spekulanten ggf. Verkauf

2. Heute Morgen sehr große Verkaufposition auf Tradegate ca. 140.000 zwischen 9.00 und 9.03
Verkäufer möglicherweise ein Fonds, der ca. 50% Kursgewinn mitnehmen kann in wenigen Monaten
==> Signal für Investoren keines, für Spekulaten möglciherweise zu spät

3. Charttechnik
Wer daran glaubt, war gestern ein vorsichtiger Tag zum Gewinne mitzunehmen, mit dem Risiko eines Fehlsignals

4. Ein Bericht in einem Blog "mehr als 50% des Ertrags aus Dubai
Einfach ein paar Fakten aus den zugänglichen Medien aufgeführt.
Inhaltlicher Mehrwert geht gegen 0, wenn überhaupt dann positiv

==> in meinem nächsten Beitrag möchte ich diesen Punkt nochmals aufnehmen
Fazit für Investoren: alles im grünen Bereich
Fazit für Spekulanten: abwarten

Euer IchoTolot


 

392 Postings, 1828 Tage skipper2004Jetzt

 
  
    
15.06.19 21:16
tummeln sich schon Haluter an der Börse rum :)

mit galaktischen Grüßen :)  

16 Postings, 542 Tage Scorwas wohl perry dazu sagen würde?

 
  
    
27.06.19 14:43

392 Postings, 1828 Tage skipper2004der...

 
  
    
1
27.06.19 16:08
würd ihm raten, von der Börse seine 4 Arme zu lassen :))).....ist zu gefährlich :)))  

20 Postings, 522 Tage IchoTolotGeht wirecard auf 0 oder 140.....?

 
  
    
1
09.05.20 13:11
diese Frage stellen sich derzeit private und institutionelle Investoren.

Himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt beschreibt wohl die Stimmungslage der letzten 11. Monate.

Ich bin nach wie vor in Wirecard investiert und habe sogar noch zugekauft.
Hätte gerne noch etwas günstiger gekauft  

3357 Postings, 4193 Tage magmarotauf 0 ?

 
  
    
1
09.05.20 13:44
Spinner. Kannst den Fred gleich löschen.  

1690 Postings, 187 Tage AktienQuerdenkerWürde mit kritischen Tönen aufpassen

 
  
    
09.05.20 14:05
IchoTolot... Auf dieser Seite ist keine Kritik erwünscht, nur positive Kommentare werden anerkannt.

Übrigens schon mal was von Steinhoff gehört?

Der Name ist erstaunlich oft in letzter Zeit genannt worden, aber wie schon erwähnt.
Hier gibt es m.M. nach ausschließlich Werbeforen und Kritiker werden ganz schnell gesperrt.
Man kann sich die Frage stellen, ob der Betreiber diese Internetseite auf die (bezahlte) Werbung hinweisen müsste..


Aufpassen mit der Kritik, sonst hagelt es schwarze Sterne und der Zugang ist ganz fix gesperrt...  

1690 Postings, 187 Tage AktienQuerdenkerHier kannst du ein von Ariva

 
  
    
09.05.20 14:15
Gelöschtes Thema finden.
Die Eröffnung, bei der ich auf den nicht akzeptablen Zustan der manipulativen positiven Berichterstattung hingewiesen habe, wurde vom Seitenbetreiber gelöscht.

In den Foren gibt es ganz viele Doppel IDs und gerne herrscht hier zweilei Maß...d.h. die positive doppel IDs dürfen weiter posten, die Kritiker werden gelöscht.
Ob Person XY hinter der Doppel ID steht, wird gar nicht von den Moderatoren bestätigt.
Da gibt es aber Sperren auf Basis von Verdachtsmomenten...
Die anderen positiven Doppel IDs werden aber wundersamer Weise nicht verdächtigt... Wurum bloß?
Werbeforen.

Also mein Ratschlag, nicht die Foren zur eigenen Meinungsbildung heranziehen.


 

1690 Postings, 187 Tage AktienQuerdenkerHier der Link zum

 
  
    
09.05.20 14:18
bösen und vor allem unerwünschten Kritiker Forum...  

1690 Postings, 187 Tage AktienQuerdenkerDas einfügen des Links geht nicht...

 
  
    
09.05.20 14:26
Einfach Einfach auf meinen bösen Kritiker Account drücken und Beitrag mit dem Begriff "Löschung" antippen.
Dann sieht man den Ursprung des Bösen...  

20 Postings, 522 Tage IchoTolotEine Geschichte zu Pfingsten

 
  
    
31.05.20 12:27
Ich sitzne gerade im Garten und habe versucht mich in den anderen Beiträgen zurechtzufinden.

Da ich schon ein paar Jahre im Markt dabei bin und auch den Neuen Markt miterlebt habe kommen hier schon Erinnerungen hoch.

Dieser Account existiert also seit 20 Jahren

1, Thema Leerverkäufer

Hier wir immer darauf abgestellt, dass die Leerverkäufer böse sind und gezwungen werden einzudecken.
Zwei Punkte sind dabei sehr wichtig:
a. Diese Anlagestrategie erfordert höchste Professionalität und
b. Sehr viel Geld
Kein Akteur wird diesem Handelsunternehmen Kredite oder Aktien geben/leihen ohne Sicherheiten

Was ist der maximale Verlust dieser Strategie?
Beispiel: ich leihe bei ? 100 1 Mio Stücke, damit ist mein Risiko/chance bei 1 ? Kursänderung 1 Mio ? zuzüglich meiner Leihgebühr.

Mein Fonds der z.B. Eine Long/short strategie verfolgt ist 1 Mrd. groß
Damit sich der Einsatz deutlich auf meine Performance auswirkt muß hier gewaltiges nach unten oder oben geschehen.

Eine Abweichung um 10 ? bringt gerade einmal 1% Abweichung nach unten oder oben
Muss ich deshalb die Position schließen?
Nein, der Verlust ist ohne Probleme auszuhalten

Das Thema würde sich erst dann ändern, falls deutliche Signale aus Ergebnisssicht und Eine Organisatorische und Governance Neubewertung kommen sollte

Hier würden Fundamentaldaten dazu führen, dass wcd fair bewertet würde und sich auf ca. 160-180 bewegen würde.

Selbst da hätte ich noch genügend Zeit, da zwischenzeitlich soviel Angsthasen dabei wären, die froh sind den Einstand zurück zu bekommen.

Meist ist dies die nächste Phase der Unternehmensentwicklung

Cool bleiben, dabei bleiben und wachsam sein  

20 Postings, 522 Tage IchoTolotPerfekte News und Transparenz... Teil 1

 
  
    
04.06.20 08:38
meiner Meinung nach.

Wirecard AG | Einsteinring 35 | 85609 Aschheim | Deutschland P +49(0)894424-1400|F +49(0)894424?1500
P Investor Relations +49 (0) 89 4424 -1788
E ir@wirecard.com | www.wirecard.de
Stellungnahme
3. Juni 2020
Wirecard AG zur aktuellen Situation des Unternehmens
Seite 1
 Als eines von wenigen Unternehmen hat Wirecard seine Prognose für das Geschäftsjahr 2020 aufrechterhalten und bestätigt. Wir stellen einen starken zusätzlichen Anstieg der Onlinetransaktionen in Asien und Europa fest, der die negativen Auswirkungen des Coronavirus im Airline/Travel-Geschäft kompensiert. Zudem geht Wirecard davon aus, dass die offizielle Lockerung der Ausgangssperren und Reisebeschränkungen in Q3 und Q4, 2020 auch das Airline- und Reisegeschäft reaktivieren werden.
Wirecard wird bei der Vorstellung seines Jahresabschlusses 2019 am 18. Juni 2020 detailliert über seine Wachstumspläne sowie über organisatorische Maßnahmen berichten.
Mit der Anfang Mai beschlossenen Neuordnung der Vorstandszuständigkeiten und der Berufung eines erfahrenen Compliance-Vorstands wird sich das Unternehmen künftig unanfälliger für gegen das Unternehmen gerichtete Verdächtigungen machen. Dazu hat bereits eine Compliance-Initiative mit neun verschiedenen Workstreams begonnen.
Seit den wiederholt durch eine englische Wirtschaftszeitung erhobenen Anschuldigungen und parallel  

20 Postings, 522 Tage IchoTolotTeil 2

 
  
    
04.06.20 08:39
Seit den wiederholt durch eine englische Wirtschaftszeitung erhobenen Anschuldigungen und parallel verlaufenden, intensiven Short-Seller-Aktivitäten sind den Aktionären der Wirecard AG erhebliche Vermögensschäden entstanden. Das Unternehmen musste sich wiederholt gegen den Vorwurf der angeblichen Bilanzmanipulation erwehren.
Dazu stellt die Wirecard AG fest (Seitenangaben bezogen auf den KPMG Bericht):
Die Geschäftsaktivitäten der Wirecard AG in Singapur sind inzwischen dreifach geprüft worden. Hierzu liegen ein Gutachten einer renommierten Rechtsanwaltskanzlei und die uneingeschränkten Testate der Geschäftsjahre 2016-2018 des Konzernabschlussprüfers vor. KPMG stellt im Sonderuntersuchungsbericht fest, dass eine weitergehende Untersuchung der betrachteten Sachverhalte zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr erforderlich ist (Seite 46). Für Wirecard sind die Verdächtigungen zu diesem Geschäftsbereich damit abschließend aufgeklärt.
Zu den Geschäftsaktivitäten der Wirecard AG in Indien verweist die Wirecard AG darauf, dass die im Geschäftsjahr 2015 in Indien erworbenen Unternehmensteile weiterhin ohne Impairment in der Konzernbilanz geführt werden. Damit ist der Goodwill werthaltig. Wirecard sieht damit die Anschuldigungen, soweit diese Wirecard betrafen, auch in diesen Themenbereich als hinreichend aufgeklärt an.
Wirecard bietet den an seine Plattform angeschlossenen Händlern die Finanzdienstleistung ?Merchant Cash Advance? an. Die Vorwürfe, dass die Ausgestaltung des ?Merchant Cash Advance"-Geschäfts der Wirecard Gesellschaften in der Türkei und in Brasilien illegal wären, wurden widerlegt. Das Geschäftsmodell von Wirecard ist rechtlich zulässig. Dazu stellt KPMG fest: ?Vor dem Hintergrund der erteilten Auskünfte zur Ausgestaltung des ?Merchant Cash Advance?-Geschäfts der Wirecard-Gesellschaften in der Türkei und in Brasilien ergaben sich nach dem Ergebnis unserer Untersuchung keine Hinweise auf die rechtliche Unzulässigkeit der diesbezüglichen Geschäftsaktivitäten.? (Seite 39)
Als nicht abschließend geklärt wird im KPMG-Bericht das Drittpartner-Geschäft (?Third Party Acquiring?, ?TPA?) deklariert. Dabei geht es vor allem um den Nachweis von mit den Drittpartnern erzielten Umsätzen und korrespondierenden Sicherheitsleistungen auf Treuhandkonten. Wirecard verweist darauf, dass entsprechende Nachweise im Rahmen der Konzernabschlussprüfungen erbracht wurden. Damit ist es unrichtig anzunehmen, es lägen keinerlei Belege für diese Geschäfte vor.  

2157 Postings, 1208 Tage Bullish_HopeVerdacht auf Marktmanipulation

 
  
    
05.06.20 19:45

   Antwort einfügen - nach oben