UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Evotec - es kann los gehen! - Teil2

Seite 1 von 159
neuester Beitrag: 25.10.20 18:38
eröffnet am: 29.05.19 10:51 von: VicTim Anzahl Beiträge: 3965
neuester Beitrag: 25.10.20 18:38 von: crossoverone Leser gesamt: 693182
davon Heute: 13
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
157 | 158 | 159 | 159  Weiter  

1948 Postings, 818 Tage VicTimEvotec - es kann los gehen! - Teil2

 
  
    
15
29.05.19 10:51
" es kann los gehen! " ist tot lang lebe " es kann los gehen! " !

Hallo zusammen, hier ist nun die Fortsetzung des Threads "es kann los gehen!". Wer Interesse hat, den ersten Teil weiterleben zu lassen, der schreibe bitte hier.

Vielen Dank!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
157 | 158 | 159 | 159  Weiter  
3939 Postings ausgeblendet.

2 Postings, 5 Tage Der_ToxikologeHandelsverlauf

 
  
    
1
21.10.20 14:56
Hi, ich habe bisher immer nur mitgelesen, wollte aber mal meine Zuversicht zum Besten geben, wie widerstandsfähig die Aktie momentan doch ist. Den Rebound auf 23,6x hätte ich heute nicht für möglich gehalten.
Trotz aller Coronasorgen glaube ich sollte man keine Stücke hergeben, mit dem Einstieg bei 21,78 vom neuen investor sehe ich eine gute Basis. Auf dem Level erhöht kein LV mehr....
Mich würde interessieren wie Lehna die Lage gerade sieht. Reicht Dir das schon, um wieder Mut zu fassen?  

4049 Postings, 1089 Tage AMDWATCHLöschung

 
  
    
2
21.10.20 15:07

Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 21.10.20 19:51
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Aussagen bitte belegen

 

 

2 Postings, 5 Tage Der_ToxikologeEvotec Bewertung

 
  
    
3
21.10.20 16:10
Zentral für den Kurs ist die Gesamtbewertung, von RBC kann man hierzu folgendes lesen:

Die Quelle ist rbccm.com/GLDisclosure/PublicWeb/DisclosureLookup.aspx?entityId=1­
zu finden via Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten über: web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html

"Valuation (10/13/2020): Our valuation is based on a combination of an EV/EBITDA multiple for the Execute segment, given its sustainable/ recurrent revenue and a risk adjusted NPV calculation for the Innovate segment as it is more lumpy and carries higher risk. On an EV/EBITDA multiple of 23.6x which is a weighted average from its CDMO and CRO peers, we value EVT Execute at €22.6/sh. On rNPV that weights the probability of discovery, preclinical, clinical and commercial development milestones and royalties of EVT’s pipeline we value EVT Innovate at € 8.2/sh. After adjusting for cash, this indicates a fair value of €29.8/sh (rounded to our PT of €30). Our price target supports an Outperform rating."

Ob zu EVT Innovate auch die Beteiligungen gehören, habe ich bilanztechnisch nicht geprüft, aber ich vermute mal das ist dabei berücksichtigt. Nichtsdestotrotz würde ich Evotec empfehlen diesen Teil EVT Corporate/Private Equity zu nennen. Das ist nämlich was man mit der Aktie on top einkauft... Den größten Wert sehe ich übrigens in den Uni-Kooperationen, weil hier ein Zugriff auf künftige Innovationen möglich erscheint.

Übrigens, vergleichbare Firmen (Peers) sind Eurofins (mit KGV '21 von 29.8 bzw. '23 von 23.8, lt. finanzen.de), Charles River (mit KGV '21 von 27.7 bzw. '23 von 23.0, lt. finanzen.de), WuXi App Tec (mit KGV '21 von 69.5 bzw. '23 von 45.2, lt. finanzen.de), wobei diesen meines Wissens der Innovate (Royalties)- und Equity-Teil fehlt.

Im Vergleich dazu ist Evotec nicht zu teuer, vielmehr verdient Evotec einen Aufschlag für Innovate und C/P Equity.
Die Schwierigkeit ist, dass die Qualität und Erfolgswahrscheinlichkeit und damit der Wert dieser Assets nur schwer zu beziffern ist. Übermütig sollte man aber hierbei nicht werden, da üblicherweise von 100 Projekten nur ganz wenige wirklich erfolgreich auf den Markt gebracht werden können. Insofern wird der Kurs immer wieder überschiessen und wieder sehr attraktiv sein (à la Kostolany mit dem Hund...).

Ganz wichtig war aus meiner Sicht, dass Bristol Myers das Celgene Engagement nach der Übernahme weiterhin aktiv fortsetzt, weil das ebenfalls damals ein Werttreiber war. Unsicher ist aus meiner Sicht das Bayer Projekt mit chronischem Husten, weil Bayer das Geld zur Fortsetzung erstmal aufwenden wollen muss angesichts der Datenlage, die man kontrovers diskutieren kann und der Verschuldung von Bayer.

Alles in allem sehe ich bei 22 eine durchaus faire Bewertung und somit eine starke Unterstützung, da das Execute Geschäft weiter wachsen wird. Darüber hinaus kauft man ein erhebliches Upsidepotential ein, wodurch Evotec eine interessantes Basisinvestment für das Depot sein kann. Da das Geschäftsmodell und die zugrundeliegende Qualität aus meiner Sicht nicht so allgemeinverständlich ist, wird Evotec immer wieder mit einer "zu hohen "Bewertung konfrontiert sein, was angesichts von Umsätzen von ca. 500 Mio und einem möglichen MV von dann 5 Mrd. auch gefühlsmäßig nachvollziehbar ist. Insofern ist Geduld gefragt und Risikobegrenzung.
Da ich mich mit der Bewertung und Qualität von Innovate/Equity schwertue, fällt es mir auch schwer ein Kursziel zu nennen...

 

1641 Postings, 1504 Tage 2much4u...

 
  
    
21.10.20 16:32
Und täglich grüßt das Murmeltier - wieder um 14:30 ungefähr fällt der Evotec-Kurs. Langsam überlege ich mir echt, ob ich das ausnutzen soll, um meine Evotec-Position für 2 Stunden gegen die täglich wiederkehrenden Verluste absichern soll. Mal überlegen...  

599 Postings, 732 Tage evotraderwurde

 
  
    
1
22.10.20 08:34
derBewertung 151 Mill. Aktien oder 163 Mill. zu Grunde gelegt, für mich ist die Firma 6 Milliarden wert und ein kurs von 35-40 euro gerechtfertigt, man muss mehr die zukünftige Strategie mit einbeziehen, die Gentechnik, sowie j-pod sind schon eine Hausnummer. da Evo so weit verästelt ist und so weit in unbekanntes Terrain eindringt usw,  ist mir die Schätzung der rbc zu niedrig  

1948 Postings, 818 Tage VicTimEs ist schon etwas faszinierend ...

 
  
    
22.10.20 10:52
... wie der Kurs offensichtlich immer in Richtung 23? marschiert, wenn er darunter ist ...  

807 Postings, 932 Tage crossoverone@evotrader

 
  
    
1
22.10.20 10:54
Deine Sichtweise zu Evotec will ich zwar nicht schmälern, nur wird von seiten
des Marktes, leider zu wenig reflektiert und da spielt sicher auch ein Großteil an
Unwissenheit oder deren Einschätzung zu Evotec, eine nicht minder große Rolle.

Es geht ja nicht nur Evotec so, als außer direkte, die mit dem Impfstoff bzw.
deren Herstellung stehen, da tut sich auch nicht viel, nur um mal Morphosys  
zu benennen.
Hier kann auch keiner konkret sagen, an was das genau liegt, jedenfalls wurde
von seiten der Analysten viele positive Aussagen geliefert und trotzdem tut sich,
außer den gewohnten Hüpfern nicht viel.
Vergessen sollte man auch nicht, dass das Geopolitische Umfeld auch nicht gerade
zum besten steht. Es braucht eben alles seine Zeit.  

350 Postings, 1518 Tage HarryHirsch77Kurs

 
  
    
22.10.20 11:43
selten so einen Schnurgeraden anstieg gesehen... seit 10.30 Uhr. Sieht schon interessant aus. Frag mich, wie man soetwas hinbekomme :-)  

599 Postings, 732 Tage evotraderentweder

 
  
    
2
22.10.20 11:59
einer muss zurückkaufen, dem der Boden zu heiss wird, oder den investoren wird die Druckerei der us lv zu viel. die Araber könnten natürlich jetzt über die Börse noch Aktien zukaufen oder ein neuer Investor etabliert sich neu hier, schön langsam wird es Zeit das die aktie fair bewertet wird, das was Goldman, ms, jpm hier abliefern ist  miserabel, wäre es eine us firma, dann wäre der Kurs weit höher, aber trumphs Imperium wackelt und was die USA dann erwartet wird spannend, denn die sind so was von marode das kann man hier nicht beschreiben  

4049 Postings, 1089 Tage AMDWATCHLöschung

 
  
    
2
22.10.20 12:25

Moderation
Moderator: mho
Zeitpunkt: 23.10.20 10:28
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

4049 Postings, 1089 Tage AMDWATCHQuelle :

 
  
    
22.10.20 12:27
ALLES MÜNSTER ONLINE  

4049 Postings, 1089 Tage AMDWATCHEVT 101

 
  
    
22.10.20 12:54
Wäre auch interessant.
Ursprünglich gegen Alzheimer entwickelt, scheiterte, zeigte aber in P I, eine sehr gute Verträglichkeit.
Man sollte zumindest alle Optionen ausloten, wenn Medikamente oder Kandidaten, für ZNS ERKRANKUNGEN, wirklich einen Einfluss auf die Virusvermehrung oder Hemmung haben, sollten man nichts ungeprüft lassen.

Die beschriebenen EVOTEC KANDIDATEN sind zu 100 %, in EVOTECs Eigentum zurückgeführt worden.  

19967 Postings, 6920 Tage lehnaWürde auch gerne wieder dabei sein

 
  
    
3
22.10.20 13:40
nachdem die Scheichs Anfang Okt. die Kapitalerhöhung verschlungen haben.
Seh das mit dem neuen Großaktionär positiv.
Aber wie das so ist, wenn einsteigen willst wartest immer aufn Absacker- der dann oftmals nicht mehr kommt...
 

599 Postings, 732 Tage evotraderlehna

 
  
    
22.10.20 15:44
genügend Zeit war da für einen Einstieg, an was lag es!  

545 Postings, 3027 Tage evotecciHoldings - Ein Überblick

 
  
    
7
23.10.20 14:29

Die Beteiligungen von Evotec sind mittlerweile von der Anzahl her stark angewachsen, hier schlummert sehr viel Potential.
Quellen sind die Evotec Website sowie der Geschäftsbericht 2019.

  1. Autobahn Labs (ca. 33%) - große neue BRIDGE 
  2. Breakpoint Tx (ca. 48%) - Spin-off, spezialisiert auf DNA damage response (Onkologie)
  3. Celmatix (ca. 25%) - Frauengesundheit, große PCOS Allianz mit Bayer
  4. Eternygen (ca. 25%) - Metabolische Krankheiten
  5. Exscientia (ca. 23%) - Künstliche Intelligenz, viele Allianzen mit Pharma/Biotechs, 1 Co-development Programm mit Evotec sollte bald in die Klinik kommen
  6. Facio (ca. 21%) - Entwickelt mit Hilfe von Evotec Medikament für Muskeldystrophie
  7. Topas (ca. 28%) - 1 Programm in P 1, ein weiteres soll bald folgen, erst kürzlich neue Finanzierungsrunde
  8. Aeovian (ca. 6%) - Konzentriert auf mTORC1 Target
  9. Carrick Tx (ca. 4%) - Aktuell 1 Programm in großer P1/in Krebs
  10. Fibrocor (ca. 16%) - Spezialisiert auf Fibrosis, 1 strategische Allianz mit Galapagos
  11. Forge Tx (ca. 15%) - Antibiotika Player - Allianzen mit Roche u. Basilea
  12. Blacksmith Medicines (ca. 15%) - Plattform für Onkologie
  13. Immunitas Tx (ca. 6%) - Neuer Antibody Player
  14. NephThera (50%) - Joint Venture mit Vifor für Nierenkrankheiten
  15. panCELLA (neu in 2020) - Technologien für iPS-Zelllinien
  16. leon nanodrugs (neu in 2020) - Technologie soll Wasserlöslichkeit von Medikamenten verbessern (sehr häufig ein großes Problem)
  17. Quantro Tx (neu in 2020) - Komplett neue Technolgie zur Entwicklung von Krebsmedikamenten
  18. Cajal Neuroscience (neu in 2020) - Konzentriert auf ZNS Krankheiten
  19. Weitere BRIDGES - Evotec ist an jedem Programm das kommerzialisert wird zu einem gewissen %-Satz beteiligt
 

4049 Postings, 1089 Tage AMDWATCHLöschung

 
  
    
23.10.20 14:43

Moderation
Moderator: mho
Zeitpunkt: 24.10.20 09:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

807 Postings, 932 Tage crossoverone@evotecci

 
  
    
23.10.20 20:12
Danke Dir, für das Einstellen der Firmenbeteiligungen, was uns nur mehr
vor Augen führt, wo Evotec alle seine Fundamente hat und Anbetracht dessen,
man nicht genug staunen kann, was sich hieraus noch alles entwickelt.

Wirklich sehr Beeindruckend!!!  

212 Postings, 1301 Tage DA-Trader@evotecci

 
  
    
24.10.20 08:14
Vielen Dank für die Beteiligungen.
Gibt es auch weitere Informationen zu den erlösen oder Ausgaben über die Beteiligungen. Um welche Summe handelt es sich hier ? Bzw. musste man auch schon etwas abschreiben oder hatte man Steigerungen?  

2 Postings, 77 Tage evoanlegerLöschung

 
  
    
24.10.20 15:18

Moderation
Moderator: mho
Zeitpunkt: 25.10.20 10:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

23 Postings, 103 Tage MietzchenInteressantes aus einem anderen Forum.

 
  
    
3
25.10.20 11:23
DIE TÖDLICHE KUNST DER AKTIENMANIPULATION

von einem unbekannten Autor in Kanada, vom Übersetzer gewidmet  den unermüdlichen Pushern in unserem Bord!

In jedem Beruf gibt es ein dutzend oder mehr wichtige Regeln. Sie zu wissen ist, was den Amateur vom Professional trennt. Sie nicht zu kennen? Lasst es mich so sagen: wie sicher würdest Du Dich fühlen, wenn Du plötzlich alleine eine Boeing 747 fliegst während sie auf der Landebahn landet?

Wenn Du nicht gerade ein Berufsflieger bist, wärest Du zu Tode erschrocken und würdest Dir in die Hose machen. Behalte das in Erinnerung während Du diesen Artikel liest.

... weil ich Dir erklären werde, wie Manipulation des Marktes wirkt!

Um erfolgreich zu spekulieren, sollte man eins voraussetzen: die Small Cap Märkte bestehen in erster Linie, um dich zu schröpfen

Ich spreche hier von Märkten wie Vancouver, Alberta, den OTC (Pinksheets, OTC BB u.a.). Man kann das auch auf andere Märkte ausdehnen wie Toronto, New York, Nasdaq, London ....

Der durchschnittliche Investor wird nicht viel Erfolg haben mit dem Smallcaps-Glücksspiel.

Damit diese Märkte sich fortsetzen, müssen neue Verlierer in den Markt kommen. Die Annahme stimmt nicht, dass solche verrückte Aktivität nur kurzlebig sein kann. Ich schlage eine andere Lösung vor.

Was die Professionals und die Bankenaufsicht wissen und verstehen, aber der Rest von uns nicht, ist dies:

Regel Nr. 1

alle heftigen Preisbewegungen - ob rauf oder runter - sind das Resultat von einem oder mehreren (gewöhnlich einer Gruppe) von Professionals, die den Preis manipulieren.

Das soll erklären, warum eine Minengesellschaft etwas Gutes findet und nichts passiert. Gleichzeitig, ohne irgendeinen offensichtlichen Grund, rast eine Aktie plötzlich nach oben bei niedrigem Volumen. Irgend jemand manipuliert die Aktie, oft mit einem nicht begründeten Gerücht.

Damit diese Manipulationen wirken nehmen die Professionals an, dass

{A} die Leute dumm sind und

{B} die Leute vor allem kaufen, wenn der Preis der Aktie hoch ist und

{C} verkaufen, wenn der Preis niedrig ist.

Daher kann der Marktmanipulierer solange erfolgreich sein, wie er die Menge kontrolliert.

Lasst es uns klar sagen: Der Grund, warum Du in diesen Märkten spekulierst, ist dass Du gierig bist und optimistisch. Du glaubst, dass es morgen besser ist und Du musst schnell Geld machen. Es ist diese Einstellung, die der Marktmanipulator ausnutzt. Er packt Dich bei Deiner Gier und Furcht für eine bestimmte Aktie! Wenn er will, dass Du kaufst, sieht die Zukunft der Aktie aus wie die nächste Microsoft.

Sobald der Manipulator will, dass Du das sinkende Schiff verlässt, wird er plötzlich sehr vorsichtig mit seinen Bemerkungen über die Company. Dies bringt uns zu der nächsten Regel:

Regel Nr. 2

Sobald der Marktmanipulator seine Aktien verkaufen will, wird er eine Good News Promotional Kampagne starten.

Hast Du dich jemals gewundert, warum eine bestimmte Company dargestellt wird als sei sie das Größte seit der Erfindung der Brotschnitte? Dies Sentiment wird bewusst hergestellt. Newsletterschreiber werden angeheuert - ob heimlich oder nicht -, um einen bestimmten Wert hochzujubeln. Public Relation Firmen werden angeheuert und auf ein nichts ahnendes Publikum losgelassen. Kontrakte, um in Radiotalkshows zu erscheinen werden unterschrieben und ausgeführt. Eine Reklame- Kampagne beginnt (Fernsehreklame, Zeitungsanzeigen, Wurfsendungen). Die Banken kriegen billige Aktien ab, damit sie die Firma in ihren Kundenbriefen empfehlen. Die Firma tritt bei Investmentkonferenzen auf, um Dir zu erzählen, wie wirklich ganz anders ihre Firma ist. Merkwürdige kleine begeisterte Threads tauchen in den Bords auf, immer von der gleichen Sorte Pusher, je mehr um so besser. Die HYPE geht los. Je cleverer ein Stock Promoter ist, um so besser sind seine Kenntnisse der Werbebranche. Kleine Tricks werden benutzt, z.B. lass eine völlig unbekannte Firma interessant aussehen, indem Du sie mit einer kürzlichen Erfolgsstory vergleichst. Das ist die Positionspredigt s. Ries und Trout. Der einzige Grund warum Du zu diesem anscheinend unglaublichen Bankett eingeladen wirst, ist der, dass Du das Hauptgericht bist! Nachdem der Marktmanipulator Dich in sein Investment gesaugt hat indem er seine Papiere gegen Dein Geld getauscht hat, schließen sich die Mauern um Dich. Warum ist das so?

Regel Nr. 3

Sobald der Manipulator seine Aktien verkauft hat, wird er eine Kampagne mit schlechten oder gar keinen Nachrichten starten.

Deine Lieblingsaktie stagniert oder geht etwas runter von ihrer Höhe. Plötzlich ist da ein Vakuum von News, entweder gar keine Nachrichten oder schlimme Gerüchte ... Keine Nachrichten mehr "tut uns leid, er ist nicht im Büro" oder "er wird nicht vor Montag zurück sein".

Die wirklich aalglatten Marktmanipulierer werden sogar die Bords und die Journalisten entsprechend mit negativen Geschichten über die Firma füttern. Oder eine Propagandakampagne mit negativen Gerüchten auf allen Kommunikationsebenen starten ,sogar jemanden anstellen, um den Preis zu drücken. Sogar jemanden anstellen, der den Analysten angreift, der zuvor begeistert über den Wert geschrieben hatte (Dies ist kein Spiel für Leute mit schwachem Herzen!).

Du siehst die Aktie endlos dahin treiben, Du kannst sogar ein Gefühl der Hilflosigkeit entwickeln, so als ob Du im All schwebst ohne Rettungsleine. Das genau ist es, was der Manipulator will (s. Regel Nr. 5). Veilleicht tut er dies, um die tiefe Enttäuschung über einen missglückten Deal zu vermeiden. Oftmals hörst Du den Refrain "oh, das sind die jungen Unternehmen ... sehr riskant ..." oder "9 von 10 Firmen machen jedes Jahr pleite und dies ist eine Venture Capital Börse für junge Unternehmen". Denke nicht, dass das nicht geplant war! ...

Regel Nr. 4

Jede Aktie, die bei hohem Volumen zu einem hohen Preis gehandelt wird, signalisiert die Verkaufsphase der Professionals.

Als das Volumen geringer war, war auch der Preis niedriger. Die Professionals sammelten ein. Sobald der Preis steigt, erhöht sich das Volumen. Die Professionals kauften niedrig und verkauften hoch. Die Amateure kauften hoch (und werden bald genug niedriger verkaufen) .... Der Marktmanipulator wird alles in seiner Macht stehende tun, um Dich aus der Aktie draußen zu halten, manchmal indem Du hinausgeschüttelt wirst, solange bis der Preis zwei bis dreimal höher ist und er selbst genug Aktien eingesammelt hat. Wann immer Du ein sehr hohes Volumen siehst, nachdem die Aktie um 75 grad gestiegen ist, hat die Verkaufsphase begonnen und Du wirst wahrscheinlich zum Höchstpreis ... kaufen.

Erfolgreiche Kurzfristtrader gehen gewöhnlich aus einer Aktie raus, sobald das Volumen hoch ist, Amateure werden gierig und kaufen hier.

Regel Nr. 5

Der Marktmanipulierer wird immer versuchen Dich zum Kaufen zu kriegen, wenn der Preis so hoch wie möglich ist, und zum Verkauf beim niedrigst möglichen Preis

So wie der Manipulator jeden nur möglichen Trick benutzt, um Dich zur Party einzuladen, wird er dich grausam und brutal von seiner Aktie vertreiben, sobald er Dich geschröpft hat. Die erste falsche Annahme ist die, dass der Stockpromoter dich reich machen will indem. Du in seine Firma investierst. So beginnt eine Reihe von Lügen, die laufen solange wie es Dein Magen verträgt.

Du kriegst den ersten Hinweis, dass er Dich getäuscht hat, wenn die Aktie bei dem höheren Level durchsackt. Irgendwie hat sie den Dampf verloren und Du weißt nicht warum. Tja, sie hat den Dampf verloren, weil der Stockmanipulator aufgehört hat, sie zu pushen. Sie ist zu stark aufgebläht und er kann niemanden mehr überzeugen, sie zu kaufen. Das Volumen trocknet aus während der Preis durchzusacken scheint.

Regel Nr. 6

Wenn dies ein wirklicher Deal ist, dann bist Du wahrscheinlich die letzte Person, die benachrichtigt wird und Du wirst zu einem niedrigeren Preis rausgetrieben.

Wenn der Manipulator dich aus der Aktie vertreiben will, wird es ein Orchester von Gerüchten geben, die zirkulieren, auf dich wird geschossen werden aus verschiedenen Richtungen ... Du wirst den Beweis in einem sehr scharfen Absturz des Kurses sehen bei riesigem Volumen. Das bist Du und deine Kumpel, die nach dem Ausgang rennen. Wenn der Deal wirklich ist, will der Manipulator all deine Aktien oder so viel wie möglich kriegen zum niedrigst möglichen Preis. Der Marktmanipulator wird dich hinausschütteln, indem er den Preis so niedrig wie möglich treibt, so kann er so viele Aktien wie möglich wieder einsammeln. (der Autor verweist hier auf verschiedene Mining Companies in Kanada).

Die Phase des Einsammelns war tödlich still. Erst sobald die Insider all ihre Aktien eingesammelt hatten, haben sie dir ihr Geheimnis verraten!

Regel Nr. 7

Du wirst der letzte sein, der informiert wird, wenn das Geschäft Zeichen von Schwäche zeigt.

Ein Rückblick wird Dir oft zeigen, dass da ein kleiner Rückgang im Kurs war, gerade als die Bohrproben aufgeschoben wurden oder das Geschäft platzte. Die Manipulatoren begannen ihre Aktien zu verkaufen, um den Kurssturz einzuleiten. Und um dies zu beschleunigen. Der schnelle Absturz macht es dir unmöglich, mehr dafür zu kriegen, als Du bezahlt hast ... und gibt Dir einen besseren Grund, noch etwas zu warten falls der Kurs zurückkommt. Dann beginnt die Drifting Phase und Furcht überkommt dich. Wenn Du nicht gerade Nerven wie Stahlseile hast und es Dir leisten kannst, den Stockmanipulator auszusitzen, wirst Du sehr wahrscheinlich die Aktien zu einem billigen Preis verkaufen. Denn der Insider, Makler oder die emittierende Bank sind verpflichtet, die Aktien zurückzukaufen, um die Firma am Leben zu erhalten und Kontrolle über sie zu behalten. Je weniger er dafür zahlen muss, um so niedriger werden die Kosten für eine neue Stockpromotion zu einem zukünftigen Zeitpunkt. Auch wenn die Firma gar keine Zukunft mehr hat, wird doch der Mantel noch einen gewissen Wert haben.

Regel Nr. 8

Der Marktmanipulator wird dich so in seine Aktie zwingen, dass du den Preis hochtreibst.

Er wird sein eigenes Papier kaufen, so dass Du nach einem höheren Preis langst. Er wird dich zu einem höheren Preis zwingen, indem er die Aktien zum laufenden Preis aufkauft. Man kann die Marktmanipulation vermeiden, indem man nicht kauft. Zu den Zeiten des anormal hohen Volumens, bekannt als "die Aktie hochjagen zu einem höheren Preis".

Regel Nr. 9

Der Marktmanipulator ist sich deiner Gefühle, die du während des Anstiegs und des Absturzes erfährst, wohl bewusst und wird damit spielen wie mit einem Klavier.

Während des Anstiegs wirst du einen Anfall von Gier haben, die dich zwingt in die Aktie zu investieren.

Während des Absturzes wirst Du Angst haben, dass Du alles verlierst. Daher wirst Du zum Ausgang rennen. Kannst Du sehen wie einfach es ist und wie klar eine Glocke läutet? Denke nicht, dass dies Schema nicht in den Verstand eines jeden Marktmanipulators eintätowiert ist. Der Marktmanipulator wird dich den den ganzen Weg rauf und runter manipulieren. Wenn er es sehr gut macht, kann er es so aussehen lassen als sei jemand anderes daran schuld, dass Du dein Geld verloren hast. Du wirst wieder diese Aktie kaufen, er wird dich wieder so erschrecken, dass Du denkst, du wirst jeden Penny verlieren. Du wirst vor Entsetzen davonrennen. Und schwören, dass Du nie wieder in solche Aktien investierst, Aber viele von Euch tun es doch. Der Manipulator weiß, wie er Dich zurückbringt zu einem neuen Spiel.

Letzte Regel

Ein neuer Schub von Zockern wird mit jedem neuen Spiel geboren.

Die Finanzmärkte sind ein grausames, unfreundliches und gefährliches Spielfeld. Ein Platz, wo die neuesten Amateure gewöhnlich am meisten geschröpft werden, von denen die die Regeln kennen. Es wird immer einen vertrauenden Dummen geben, den die tollwütigen Hunde in Stücke reißen. So wie ich die Pflicht habe sicher zustellen, dass jeder von euch versteht, wie dieses Spiel gespielt wird. So habt Ihr dieselbe Pflicht, dass Eure Mitspieler an der Börse diese Regeln verstehen. Wenn diese Bemühung von vielen eifrig unterstützt würde, könnten die Finanzmärkte vielleicht die unehrlichen Manipulatoren abschütteln und die Promoter könnten uns rechtmäßige Spiele anbieten. Die Finanzmärkte sind ein Finanzierungswerkzeug. Die Firmen borgen das Geld von Dir, wenn Du in ihre Firma investierst oder spekulierst. Sie wollen, dass der Kurs steigt, so dass sie ihr Geschäft mit weniger Verdünnung ihrer Aktien finanzieren können ... wenn sie gute Leute sind. Aber wie würdest du fühlen über einen Freund oder ein Familienmitglied, das Geld von dir pumpt und niemals zurückzahlt? Das wäre ganz einfach Diebstahl. Also ist ein Marktmanipulierer jemand der dein Geld stiehlt. Lass nicht zu, dass er das weiterhin tut! Mach deine sorgfältige Recherche bevor du investierst. Such dir gute Companys mit denen du spekulierst und steig unten ein. Alles andere ist kriminell oder dumm!
Diesen Text habe ich aufbereitet. Er stammt von einem unbekannten Author aus Kanada.  
Optionen
 

2 Postings, 77 Tage evoanlegeran den Admi

 
  
    
1
25.10.20 11:39
wenn du so unwiessend bist , dass du die Infos , die ich reingestellt habe löscht , die du eigentlich als ersnthafter Evotec Anleger wissen solltest  , zolle ich solchen kennern der Materie wie Evotecci Respekt , die Gedult zu haben hier so lange mit zu schreiben.
 

528 Postings, 142 Tage JB_1220Ich bin sehr neu an der Börse

 
  
    
2
25.10.20 11:51
Habe auch nach der fünften Regel nicht mehr weiter gelesen. Ich könnt mir glauben oder nicht. Nach 4 Monaten an der Börse ist mir genau das klar geworden. Die jenigen, welche die Macht und das Geld haben eine Aktie zu manipulieren grasen hier im Großen Stil das Geld der kleinen und vor allem psychisch schwachen Anleger ab.

Das ist halt so.... deswegen muss man sich klar sein und auch dabei bleiben... entweder long short oder traden..  

528 Postings, 142 Tage JB_1220Bisher...

 
  
    
2
25.10.20 11:55
hab ich 3 mal Gewinne eingefahren und zwei mal Verluste...
Ist für so ein "Greenhorn" wie mich eigentlich ganz passabel. Untern strich bin ist nun bei +/- 0. So zu sagen habe ich die Übungsphase hinter mir und etwas Erfahrung sammeln können. Mein Depot ist nun grün und war sehr lange rot. Einfach durchhalten und dran bleiben, dann geht auch deren Plan nicht auf. Eventuell ist es vielleicht sogar besser Foren zu meiden, oder sogar den Kurs gar nicht erst zu verfolgen  

807 Postings, 932 Tage crossoverone@Mietzchen

 
  
    
25.10.20 18:26
Schlage vor:
Bleib doch bite mit Deinen schlauen Markt-Manipulationen
in dem Thread wo Du sie her hast.
Du bist HIER ein Fehlbesetzung, ich sehe hier keine Pusher!  

807 Postings, 932 Tage crossoverone# Berichtigung

 
  
    
25.10.20 18:38
Soll natürlich "bitte" und "eine" heißen!  Entschuldige bitte.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
157 | 158 | 159 | 159  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: evoneuling, Gottfriedhelm, Fishi, geierwalli, Kornblume, Mickymaus007, potti, Rayko78, Weltenbummler, zaster