UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 1120
neuester Beitrag: 25.01.21 22:18
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 27997
neuester Beitrag: 25.01.21 22:18 von: H2Firework Leser gesamt: 6302714
davon Heute: 14876
bewertet mit 71 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1118 | 1119 | 1120 | 1120  Weiter  

6507 Postings, 1070 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

 
  
    
71
01.05.19 10:58
Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1118 | 1119 | 1120 | 1120  Weiter  
27971 Postings ausgeblendet.

23 Postings, 4768 Tage cat235Neue Projekte

 
  
    
25.01.21 11:56
Aktuell: Projekte

Erster Abschnitt des europäischen Wasserstoff-Backbones Evonik Get-H2-Nukleus

Erster Abschnitt des europäischen Wasserstoff-Backbones Evonik Get-H2-Nukleus
Mit dem Get-H2-Nukleus leitet VORWERK den Beginn der europäischen Wasserstoffwirtschaft ein. Als Vorreiter der Energiewende realisiert VORWERK für die Evonik den ersten Teil eines 130 km langen Abschnittes des öffentlichen europäischen Wasserstoff-Backbones. Insgesamt sollen europaweit bis 2050 rund 488 Mrd. ? in die Schaffung einer pan-europäischen Wasserstoffinfrastruktur inklusive über 23.000 km an H2-Transportinfrastruktur investiert werden, um das Ziel der CO2 -Neutralität bis 2050 zu erreichen.

Der initiale Teil dieses Netzes ist eine 9 km lange Pipeline, die künftig den Evonik Chemiepark in Marl mit dem Raffineriestandort der BP in Gelsenkirchen verbinden. In einem zweiten Schritt soll dann die Anbindung an eine Elektrolyseanlage des Kraftwerkes Lingen erfolgen.

Dabei handelt es sich um die erste öffentlich zugängliche Pipeline für Wasserstoff, die den Anschluss weiterer Erzeuger sowie Verbraucher an das Wasserstoffnetz in der industriereichen Rhein-Ruhr Region ermöglicht. Der Einsatz von grünem Wasserstoff spart insbesondere bei energieintensiven Prozessen, wie der Ammoniak Produktion, erhebliche Mengen an CO2.

?Bereits heute wegweisende Wasserstoffprojekte dieser Art umsetzen zu können, macht uns stolz und unterstreicht unsere Kompetenz im Umgang mit Gasen wie dem Wasserstoff. Dank langjähriger Kundenbeziehungen mit Netzbetreibern, Energieerzeugern und Industrieunternehmen sind wir überzeugt, einen entscheidenden Beitrag zum Aufbau eines europäischen Wasserstoffnetzes leisten zu können und somit eine Dekarbonisierung der Industrie zu ermöglichen.", erläutert Torben Kleinfeldt, CEO und Gesellschafter der VORWERK Gruppe.

 

1029 Postings, 754 Tage Jack in the BoxLöschung

 
  
    
25.01.21 12:30

Moderation
Zeitpunkt: 25.01.21 12:41
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

446 Postings, 1337 Tage HolzfeldWohin des Weges ?

 
  
    
25.01.21 14:56
..heute weiss unsere liebe NEL nicht in welche Richtung sie soll, na ja, Richtung Norden ist vorprogrammiert.  

2403 Postings, 5009 Tage borntoflyich bin ja echt froh...

 
  
    
25.01.21 17:40
...dass ich meine Kinder nicht mit der Nel ernähren muss. Da gäbe es den ganzen Tag nur Brot und Wasser. Aber ich halte sie dennoch im Depot..."Liehaberei" würde der Fiskus sagen...oder einfach nur a "Hobby" ..reich werden kann man von allen dreien nicht, wie mir scheint. ;-)


 

33 Postings, 14 Tage moneychamp23born

 
  
    
1
25.01.21 19:02
Du arme Socke. Du bist doch auch ein frühstarter hier gewesen, falls ich mich nicht irre!? Da gehst du doch auch nicht unter 400% nach Hause :-)  

6507 Postings, 1070 Tage na_sowasMaklerhaus erhöht Nel um 40 Prozent

 
  
    
25.01.21 19:24

6507 Postings, 1070 Tage na_sowasImmer mehr Geld fließt in Richtung grün :-)

 
  
    
25.01.21 19:28
New Yorks größte Pensionsfonds erreichen als erstes das nationale Ziel, sich von den Eigentümern fossiler Brennstoffreserven zu trennen - dies wird voraussichtlich eine der größten Veräußerungen fossiler Brennstoffe der Welt sein.

Bürgermeister Bill de Blasio, Comptroller Scott M. Stringer und Treuhänder von zwei Pensionsfonds der Stadt gaben heute bekannt, dass diese Fonds beschlossen haben, ihre Portfolios von geschätzten 4 Milliarden US-Dollar von Wertpapieren im Zusammenhang mit fossilen Brennstoffen zu trennen Firmen. Die Veräußerung, die voraussichtlich eine der größten der Welt sein wird, wird sich mit den erheblichen finanziellen und ökologischen Risiken befassen, die diese Bestände an fossilen Brennstoffen für die Fonds und unseren Planeten darstellen.

https://comptroller.nyc.gov/newsroom/...divestment-from-fossil-fuels/  

446 Postings, 1337 Tage HolzfeldNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen borntofly

 
  
    
25.01.21 20:29
TRÄNE !!!!  

151 Postings, 17 Tage halfordsoll ich noch 10 Akazien nachkaufen???

 
  
    
25.01.21 20:34
was meint ihr???  

488 Postings, 4795 Tage cordialit@halford

 
  
    
25.01.21 20:45
Haben Baumschulen eigentlich offen? ;-) - Sorry, musste ich einfach bringen. - Ich weiß, die Autokorrektur kann manchmal nervig sein.  

313 Postings, 495 Tage H2FireworkIch weis nicht was ihr alle erwartet!

 
  
    
25.01.21 21:00

Hallo zusammen,
mein Nel Einkauf steht bei 0,71 von 07.2019.
Aber dieser Hype macht mir große Sorgen.
Woher soll der grüne H2 kommen? Egal ob bei PP, NEL, Ballard usw.
Die ganze Technologie taugt doch nicht, wenn wir nicht genug grünen Strom haben.
Wenn ich aber die Aktien von Vestas, GE, Nordex, SE / SGRE usw. anschaue, da tut sich nicht sehr viel.
Auch die ganze Solar-Branche bringt eigentlich auch nichts.

Das selbe gilt auch für Tesla, BYD, NKLA und alle anderen Elektro/H2 Autobauer.
Kann mir einer sagen, woher die TeraWatt kommen sollen?

Ich habe hier im NEL Forum schon sehr viel über Technologie geschrieben, aber nach meiner Meinung, läuft hier auf dem grünen Energiesektor etwas gewaltig falsch.
Wer kauft schon Elektrolyseure, Tankstellen und Brennstoffzellen wenn es keinen Strom zum betreiben dieser Technologie gibt?
Die Auftragsbücher bei SGRE, GE, Vestas u.a. sind geschrumpft!
Keine Windräder, kein grüner Strom, kein grüner H2!

Henne / Ei Problem!
Bin gespannt wo wir am Ende des Jahres stehen.
LG

 

151 Postings, 17 Tage halfordcordula

 
  
    
25.01.21 21:09
hihihi  

738 Postings, 3672 Tage marathon400Akazien, geil:-)

 
  
    
25.01.21 21:09

313 Postings, 495 Tage H2FireworkInteressante Links dazu

 
  
    
25.01.21 21:13

151 Postings, 17 Tage halfordH2...irre oder

 
  
    
25.01.21 21:14
Atomstrom nein
Kohle =Ausstieg
Gazprom Gas wollen sie auch nicht
Ölheizung verbieten
Holz gibt's auch nur in Russland
der Strom wird in den Leitungen gespeichert und kommt aus der Wand
 

313 Postings, 495 Tage H2Firework@halford ist doch irre

 
  
    
25.01.21 21:23
wer erfindet jetzt umgehend den "Strom-Wand-Speicher" oder "Strom-Wand-Generator-Steckdose"
LG  

151 Postings, 17 Tage halfordgründen wir schnell ne AG

 
  
    
25.01.21 21:28
holen den Lutz Petrovsky und den Rüdiger Beuttenmüller ins Boot
dann werden wir reich:)))  

2403 Postings, 5009 Tage borntofly@firework

 
  
    
25.01.21 21:32
Ich denke Ihre Bedenken haben ihre Berechtigung. Aber man darf die Entwicklung nicht unterschätzen. Aber ehrlich wer hätte sich beigefügtes Diagramm 2005 vorstellen können? Derartige Entwicklungen werden wir auch im Treibstoffbereich erleben.  
Angehängte Grafik:
16558102_105.jpg (verkleinert auf 72%) vergrößern
16558102_105.jpg

313 Postings, 495 Tage H2FireworkBesser an der Seitenlinie

 
  
    
25.01.21 21:36
Hallo
also ich habe heute meine DE000MC2G7Q8 und auch DE000MC2G7U0 verkauft. DE000MC2G7U0 hat beim Corona-Crash gerade mal um 5 cent überlebt.
Jetzt warte ich mal ab wie es so weiter geht.
Der Verkauf ist mir schwer gefallen, aber die "Gier" muss mal aufhören. waren zusammen immerhin 500%!
Sieht jetzt wirklich gut aus im "Pulver" - Konto
LG  

24 Postings, 69 Tage H2-4U@H2Firework

 
  
    
25.01.21 21:39
Du meckert über die Auftragslage von Solar und Winenergie und liefert dann einen Link zu SiemensEnergy?

Die haben selbst gar keine Windsparte und Solar glaube auch nicht.. Sie halten zwar nen großen Teil an Siemens Gamesa.. Aber die laufen im Moment sehr gut, weshalb Siemens Energy auch so sehr gestiegen ist. Der Windbrache kann es also nicht sonderlich schlecht gehen..
 

313 Postings, 495 Tage H2Firework@borntofly wenn das wahr wäre??!!

 
  
    
25.01.21 21:48

1500 GW das sind ca. 1000 Kernkraftwerke!
Bei Windrädern sind das 100.000 Stück der Leistungsstärksten Offshore Windräder von SGRE oder GE!

Siemens Gamesa SG 14-222 DD 14 MW

Da müssten die Auftragsbrücher bei SGRE und GE mit 100terden Miliarden gefüllt sein. 

LG

 

2403 Postings, 5009 Tage borntoflyH2Firework:

 
  
    
25.01.21 21:53
ich denke "Pulver" möchte derzeit keiner haben und schon gar keine in Euro. Ich für meinen Teil denke jedenfalls, dass mein Geld Unternehmen besser aufgehoben ist und am besten in verschiedensten Währungen.  

313 Postings, 495 Tage H2Firework@H2-FU Stimmige Relationen

 
  
    
25.01.21 21:56

Ich meckere nicht darüber, aber die Relation stimmt einfach nicht und das kann nicht gut gehen.
Ich habe mal vor einiger Zeit folgendes gepostet:

Wie hat Frau Anja Karliczek im Feb.2020 im Handelsblatt gesagt:
Der Jahresendenergieverbrauch in Deutschland liegt derzeit bei rund 2500 Terawattstunden!

Ich bin Ing. im deutschen Maschinenbau und wir arbeiten 50% Kurzarbeit wegen der Probleme in der Automobil Industrie.

Es wird in den nächsten Monaten mehrere 100.000 neue Arbeitslose geben, weil im Moment nichts investiert wird!

Die einzige Chance sehe ich im Energie-Wandel!


Ich habe mal so grob überschlagen welche Ressourcen für Offshore Windkraft notwendig wären um die 2500 TWh mit Windenergie herzustellen:

Windrad: Siemens Gamesa SG 14-222 DD 14 MW = 62 GWh / Jahr (bei einem Nutzungsgrad oder einer Verfügbarkeit von 50%)

Anzahl für 2500 TWh/Jahr: ca. 40.000 Stück

Gesamtleistung: 560 GW

Benötigte Fläche: 300km x 200 km 60.000 km2 (Fläche Bayern = 70.550 km2)

Kosten / Windrad mit Elektrolyseur: 60.000.000 EUR

Gesamtkosten:  2.400 MrdEUR

Der Wasserstoff kann von Plattformen mit Tankschiffen abgeholt werden.


Diese 2500 TWh/Jahr ist der gesamte Energieverbrauch der BRD (Öl, Gas, Strom ?)

Die BRD importiert zur Zeit ca. 100.000.000 t Erdöl / Jahr = 800.000.000 Barrel = 32 Mrd EUR / Jahr (40 EUR / Barrel)

Dann verbrauchen wir noch 90 Mrd. Qubikmeter Erdgas = 28 Mrd EUR / Jahr (Importwert)

Die Kosten von Kohle und Uran habe ich nicht alle gefunden! Vielleicht hat ein Forumsmitglied diese?

Öl und Gas zusammen sind 60 Mrd EUR

Nehmen wir nochmals 40 Mrd EUR für den Rest an. Dann haben wir Herstell- oder Beschaffungskosten von ca. 100 Mrd EUR.


Gesamtkosten Investition (Windenergie):  2.400 MrdEUR / 100 Mrd. EUR = 24 Jahre.


24 Jahre Amortisation um den gesamten Energieverbrauch auf GRÜN umzustellen !!



Die Britten bauen ein neues Kernkraftwerk für 21 MrdEUR.

https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/...-21-milliarden-euro/

Ein Reaktorblock bringt 1.600 Megawatt. Der obige Offshorepark hat 560.000 MW

Das sind beinahe 350 Kernkraftwerksblöcke!!! Und Kosten 350 * 21 MrdEUR = 7.350 MrdEUR

Was ist nun billiger?

Ich kann einfach die Politik nicht verstehen. Und wenn meine angenommen 60 M? pro Windrad und Elektrolyseur total falsch sind, und 120 MEUR kosten, dann kosten die selbe Energie aus Kernkraftwerken immer noch 1,5 mal so viel. Die Rechnung geht immer noch um 150 % nicht auf.

Wer sucht mir als Geologe auf der Nordsee einen Platz, wo wir auf 300km x 200 km Offshore Windanlagen bauen können?

Wie lange sollen wir als gebildete Ingenieure uns dieses politische Spiel noch gefallen lassen?

Wir brauchen mal wieder nach 30 Jahren eine ?friedliche Revolution?!

?Wasserstoff birgt die größte Gelddruckmaschinerie? (handelsblatt.com)


Ich hoffe ihr könnt das nachvollziehen!

LG

 

313 Postings, 495 Tage H2Firework@H2-4U Wind / Solar-Branche

 
  
    
25.01.21 22:03

Ich habe SE nur gewählt, weil 67% und einen Beherschungsvertrag mit der Konsolidierung von SRGE in SE die Zahlen am besten zeigen.

Schau dir doch mal die Bilanzen von GE, Vestas, Nordex und auch die Chinesen an.
Solar ist eh nichts mehr zu holen, da geht es nur noch darum, wer kann den qm billiger herstellen.

Ich wollte eigentlich nur zum Ausdruck bringen:
Ohne Strom kein H2 und auch keine BEV!

Physik bleibt Physik!

LG

 

313 Postings, 495 Tage H2Fireworkzum Abschluss dieses Themas

 
  
    
25.01.21 22:18
Wie wäre es mal mit einer Kurs-Verfünffachung bei GE, Vestas, SGRE, Nordex und anderen....
Sonst geht das "Spiel" nicht auf!
LG  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1118 | 1119 | 1120 | 1120  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fjord, OBIWANreborn, Mickymaus007, ProBoy, tolksvar, Vestland