UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 1016
neuester Beitrag: 28.10.20 21:33
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 25397
neuester Beitrag: 28.10.20 21:33 von: Trendfolge20. Leser gesamt: 5153012
davon Heute: 11373
bewertet mit 65 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1014 | 1015 | 1016 | 1016  Weiter  

5786 Postings, 981 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

 
  
    
65
01.05.19 10:58
Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1014 | 1015 | 1016 | 1016  Weiter  
25371 Postings ausgeblendet.

5786 Postings, 981 Tage na_sowasSalzgitter AG

 
  
    
1
27.10.20 21:38
CO2 Reduktion

WENN WIR DAS ÄNDERN WOLLEN, GENÜGT ES NICHT, AN EIN PAAR SCHRÄUBCHEN ZU DREHEN. WIR MÜSSEN DIE GANZE STAHLERZEUGUNG AUF WASSERSTOFF UMSTELLEN!

https://www.welt.de/sponsored/kfw/...CgvaoxcB84230tMtxGxtKMnbdSrBbnys

 

5786 Postings, 981 Tage na_sowasSignale für ein Nikola/BP Deal noch dieses Jahr?

 
  
    
1
28.10.20 06:07
Im unteren Teil klare Signale zu Partnerschaften im H2 Bereich die kommen.....so CEO Looney ;-)

*******

BP signalisiert bevorstehende Wasserstoff- und Offshore-Windspiele!

Potenzielle Investitionen in Offshore-Wind und Wasserstoff stehen kurz bevor, sagt CEO Bernard Looney.

BP bereitet Offshore-Windangebote für die nächsten sechs Monate vor, wobei auch eine erhöhte Wasserstoffaktivität in Vorbereitung ist, sagte Bernard Looney, CEO des Ölmajors, am Dienstag.

Während des Q3-Ergebnisaufrufs des Unternehmens sagte Bernard Looney, BP werde "wahrscheinlich" für Offshore-Windauktionen bieten, die in den nächsten sechs Monaten geplant sind. Das Unternehmen gab im September eine auf die USA ausgerichtete Partnerschaft mit Equinor bekannt , dem ersten Ausflug in den Offshore- Windbereich . Looney sagte, dass das Bieten in Auktionen in den nächsten sechs Monaten auch in Partnerschaften und nicht unabhängig erfolgen würde.

Auf dem Heimatmarkt in Großbritannien gibt es aktive Leasingrunden für den Meeresboden. Das dänische Thor-Projekt mit einer Leistung von 800 MW bis 1.000 MW wird am 15. März ausgeschrieben. Das niederländische Projekt Hollandse Kust (West), das bis zu 1.400 MW umfassen könnte, soll im zweiten Quartal 2021 ausgeschrieben werden.

BP strebt bis 2025 20 Gigawatt erneuerbare Energien und bis 2030 50 GW an . Derzeit sind rund 10 GW fertiggestellt oder in Arbeit und Optionen für weitere 20 GW. Die meisten seiner frühen Erfolge sind auf die 50-prozentige Beteiligung am Solarentwickler Lightsource BP zurückzuführen.

Laut Looney wird das Unternehmen Megawatt eher über Partnerschaften wie die mit Lightsource BP und Equinor sowie über Kapazitätsauktionen hinzufügen als durch Fusions- und Übernahmeaktivitäten.

?Partnerschaften werden ... ganz offen gesagt ein Schlüsselfaktor für diesen Ausbau sein, genau wie im traditionellen Öl- und Gasgeschäft. [...] Wir arbeiten heute weltweit mit Öl und Gas zusammen, und die Partnerschaft wird nicht anders sein, wenn wir versuchen, unsere kohlenstoffarme Position auszubauen. "

?In den kommenden sechs Monaten werden wir wahrscheinlich [in Offshore-Auktionsrunden] bieten. Wir werden das in Partnerschaften tun; Wir halten dies für eine Art organischen Ausbau ?, sagte er und fügte hinzu, dass es in naher Zukunft keine? wesentlichen ?Fusions- und Übernahmeabkommen gibt, diese jedoch nicht als Möglichkeit ausgeschlossen werden sollten.

Der französische Rivale Total hat mehrere große Geschäfte abgeschlossen, um sein eigenes Portfolio an erneuerbaren Energien zu erweitern, darunter große Solargeschäfte in Spanien und Indien sowie Windakquisitionen in Großbritannien, Dänemark und Frankreich. Drei Solarabkommen in Spanien haben dem Unternehmen eine Leistung von mehr als 5 Gigawatt  eingebracht.

Wasserstoffwirkung wahrscheinlich "in den kommenden Monaten"
Wie viele seiner Kollegen hat BP das Potenzial von Wasserstoff in seinem gesamten Geschäft im Auge. Looney erklärte erneut, dass Wasserstoff bis 2030 wahrscheinlich nicht zu einer bedeutenden Bilanzierungslinie werden wird. Trotzdem verzeichnete er kurzfristig einen Anstieg der Wasserstoffaktivität.

BP unterstützt sowohl blauen als auch grünen Wasserstoff. Ein Gaskraftwerk im Nordosten Englands mit Kapazitäten zur Kohlenstoffabscheidung und -speicherung wird die Grundlage für ein kohlenstoffarmes Industriecluster bilden, in dem Industriekunden blauen Wasserstoff zuführen.

"Ich denke, Wasserstoff ist ein zentraler Bestandteil dessen, woran wir für die Zukunft glauben", sagte er gegenüber Analysten und fügte hinzu, dass der Schwerpunkt für BP auf Schwertransport und Industrie liegen wird. Das Unternehmen möchte Wasserstoff in seinen eigenen Raffinerien in Deutschland einsetzen. Es wird auch ein Versuch zur Verteilung von grünem Wasserstoff mit dem Energieversorger RWE untersucht.

?Wir glauben, dass Wasserstoff ein Kraftstoff der Wahl und mittelfristig vielleicht der Kraftstoff der Wahl für Schwerlasttransporte ist. Wir sind gerade dabei, mehr [und die] Partnerschaften zu erforschen, die wir auf der ganzen Welt haben könnten. Das ist die Arbeit, die gerade läuft ?, sagte Looney.

"Sie sollten erwarten, in den kommenden Monaten ein bisschen mehr von uns zu sehen, und zwar auf dem Weg ins Jahr 2021", fügte er hinzu.

Die BP-Ergebnisse übertrafen die Erwartungen
Die Ergebnisse von BP für das dritte Quartal zeigten einen bescheidenen und überraschenden Gewinn von 100 Millionen US-Dollar. Finanzanalysten hatten einen ähnlich großen Verlust erwartet . Die Zahl steht im Vergleich zu Verlusten von 6,7 Milliarden US-Dollar im zweiten Quartal 2020, als die Abschreibungen auf Öl- und Gasanlagen hart getroffen wurden.

Dem Unternehmen gelang es auch, seine Schulden um 500 Millionen US-Dollar zu senken, da es seine Bilanz weiter verbessert und in kohlenstoffarme Technologien und Dienstleistungen investiert. Zu diesem Zweck halbierte das Unternehmen Anfang dieses Jahres seine Dividende, die erste Dividendenkürzung seit einem Jahrzehnt.

Finanzvorstand Murray Auchincloss bekräftigte die Ausgabenprioritäten von BP, die mit der Dividende beginnen, gefolgt vom Abbau von Schulden, kohlenstoffarmen Investitionen, Öl- und Gasinvestitionen und schließlich Aktienrückkäufen in dieser Reihenfolge.

https://www.greentechmedia.com/articles/read/...d-offshore-wind-plays  

93 Postings, 132 Tage Danone2408mal sehen

 
  
    
1
28.10.20 08:03
guten Morgen. Hoffe das es heute nicht zu weit nach unten geht. Aber schlussendlich wird es alles wieder in den nächsten Monaten wieder hoch gehen. Da ich auf long eingestellt bin wird sich das im Laufe der nächsten Monate wieder reaktivieren. Also werde ich die Chancen nutzen wenn es extrem abkackt wieder günstig einzukaufen.  Meine Meinung..... keine Panik.  

93 Postings, 132 Tage Danone2408mal sehen

 
  
    
28.10.20 08:04
relativieren statt reaktivieren. hihi  

221 Postings, 3313 Tage Depotknallerso...

 
  
    
2
28.10.20 09:47
nochmals nachgelegt. Lasse mich nicht mehr von dieser Panikmache anstecken. Vorsicht ja, Panik nein. Denke das gröbste ist überstanden, wenn dann noch die US Wahlen vorbei sind dürfte es wieder drehen. Laufe dem Kurs diesmal nicht mehr hinterher. Sollte es noch weiter fallen wird sukzessive nachgekauft. H2 Future. Mm  

93 Postings, 132 Tage Danone2408@Depotknaller

 
  
    
28.10.20 10:17
geb dir nen Daumen hoch. Ganz meiner Meinung.  

167 Postings, 330 Tage Green_DealJetzt auch VW mit Hino im Schwerlastverkehr

 
  
    
28.10.20 11:09
Nach Daimler mit Volvo, jetzt auch VW oder besser gesagt Traton mit Hino
Hinter Traton stehen MAN LKW und BUSSE und Scania.
Alle brauchen grünen Wasserstoff!

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...ktie-unter-druck-9442302  

167 Postings, 330 Tage Green_DealEU wird Gesellschafter beim Start up Keyou

 
  
    
28.10.20 11:12
Auch der Wasserstoff-Verbrennungsmotor benötigt grünen Wasserstoff!

https://www.springerprofessional.de/...off-verbrennungsmotor/18524454  

666 Postings, 511 Tage RudiKPanik MACHE

 
  
    
1
28.10.20 11:48
Mit falschen Zahlen

https://www.br.de/nachrichten/meldung/...rona-testergbnisse,30033026d

NEL geht den richtigen Weg in die Zukunft H2. :-)))  

211 Postings, 63 Tage Mickymaus007NEL ist 10 Fach überbewertet, es ist damit nur

 
  
    
1
28.10.20 12:34
noch eine Frage der Zeit bis NEL die 1? nach unten durchbricht, leider sind hier viel ahnungslose investiert die nur in eine Richtung denken.
 

1 Posting, 12 Tage QuimbyMicky hör doch auf mit dem dummen Geschwätz

 
  
    
2
28.10.20 12:42

214 Postings, 143 Tage FS001@...aus007 Kannst Du deine Aussagen kurz sachlich

 
  
    
28.10.20 12:43
Moin Mick..aus007 Kannst Du deine Aussagen"NEL ist 10 fach überbewertet" kurz sachlich skizzieren, damit wir "Ahnungslosen" deiner  "Sorge" folgen können. Sind es die Zukunftserwartungen H2 allgemein oder im speziellen bei NEL die Dir Sorgen bereiten?  

 

180 Postings, 182 Tage Odessa100@FS001

 
  
    
28.10.20 15:34
Vielleicht sind es ja die folgenden, für 2020 geschätzten Zahlen, die Mickymaus007 nervös machen:
Börsenwert: 2.400 Mio
Umsatz: 60 Mio
Gewinn: -30 Mio

Quelle: Michael Mross (sein PDF-Wasserstoff-Report ist leider zu groß, um hier eingefügt zu werden).

Mross ist zugegebenermaßen ein Skeptiker, im Gegensatz zum Hyperventilierer Haupt. Schwierig für den Kleinaktionär, blanke Zahlen nicht mit Zukunftsvisionen zu verwechseln.  

240 Postings, 111 Tage David1983Everfuel

 
  
    
28.10.20 17:57
Geht ja nun Morgen an die Börse. Wie kann ich morgen denn jetzt nun Aktien von Everfuel kaufen? Werden diese dann gleichzeitig über Tradegate Angebot? Was soll eine Aktie kosten? Danke für die Antworten.  

429 Postings, 351 Tage Neo_oneeverfuel

 
  
    
28.10.20 18:13
Also an der Börse Oslo wird die mindestens gehandelt ;)  Denke schon dass es auch über tradegate gehen wird, aber einafch morgen abwarten

"Der Börsengang soll voraussichtlich am 29.10.2020 am Merkur Market an der Börse Oslo erfolgen. Erst dann können Privataktionäre mit Everfuel-Aktie handeln. Der Ausgabepreis soll bei 22 Norwegischen Kronen, sprich in etwa 2 Euro je Anteil liegen."

https://www.onvista.de/news/...erfuel-aktie-mit-boersengang-405325851


Ob der Kurs bei der aktuellen Lage wegrennt, lasse ich mal dahin gestellt.
 

5033 Postings, 5666 Tage Fortunato69falsche Test ergebnisse in Bayern Cov !

 
  
    
1
28.10.20 18:40

90 Postings, 1016 Tage okkisg64Mausi

 
  
    
28.10.20 19:06
lasst euch nicht von Mausi bekloppt machen. Das gleiche zieht er bei Aston Martin ab. Mal sind alle Betrüger, mal ist die Aktie super und dann ist wieder alles Betrug. Ihn kann man nicht ernst nehmen.  

5786 Postings, 981 Tage na_sowasNikola lebt.....Infos aus Ulm.....gutes Video :-))

 
  
    
1
28.10.20 19:17
Streng geheime Prototypen bei Iveco!

Nikola startet erste Testfahrten!

Der Nikola ist ein Mammutprojekt. Unter strengster Geheimhaltung werden die ersten Prototypen des Nikola Tre am Iveco-Standort in Ulm gebaut. Noch in diesem Jahr starten die ersten batterieelektrischen Schwerlast-Lkw zu Probefahrten.

1000 PS und eine Reichweite von bis zu 1.100 Kilometern ? damit will das Joint-Venture von Iveco und Nikola den Lkw-Verkehr revolutionieren. Aber eins nach dem anderen: Aktuell entsteht in Ulm, wo bis vor etwa zehn Jahren die Iveco-Baureihe Stralis gefertigt wurde, eine komplett neue Montagelinie für den Nikola Tre. Die Auslieferung der ersten Nikola-Varianten mit Batterieantrieb ist für das nächste Jahr geplant. Diese verfügen über eine Reichweite zwischen 400 bis 600 Kilometern, je nach Einsatzort- und art. Bis 2025 folgt dann die Brennstoffzelle. Welche riesigen Summen dafür investiert werden und welche Ziele das Joint-Venture im Fokus hat, erfahren Sie in diesem Beitrag.

https://www.eurotransport.de/video/...erste-testfahrten-11170362.html  

5786 Postings, 981 Tage na_sowasEurotransport.de - Alles über Wasserstoff

 
  
    
28.10.20 19:23

Wasserstoff aus erneuerbaren Energien gilt als das Erdöl von morgen ? und soll außerdem eine wichtige Rolle bei der Einhaltung der Klimaziele spielen. Dazu haben Bundesregierung und EU Milliarden-schwere Förderpakete angekündigt. Mehr noch: Deutschland will mit seiner nationalen Wasserstoffstrategie zum globalen Vorreiter werden. Im Fokus steht insbesondere der Einsatz von Wasserstoff im Verkehrssektor. Wie weit die Hersteller sind, wo die Infrastruktur steht und welche Faktoren sonst noch wichtig sind, erfahren sie hier auf unserer Themenseite


https://www.eurotransport.de/themen/...i-lkw-und-bussen-11164965.html  

5786 Postings, 981 Tage na_sowasHeroya Industriepark

 
  
    
28.10.20 20:06
Das Wasserstoffforum in Grenland mit Führungskräften des Industrieclusters und Unternehmen, Forschern und Geschäftsentwicklern hat gestern eine sehr engagierte Ministerin für Erdöl und Energie, Tina Bru (H), getroffen.

https://www.heroya-industripark.no/aktuelt/...q0XYYNF69_3oc_p6NbuKL4s

Auszug mit NEL Erwähnung:

- Mehrere auf Herøya gegründete Unternehmen wie NEL, HydrogenPro und andere nutzen die Technologie heute. Zusammen mit den F & E-Umgebungen SINTEF, der Universität von Südostnorwegen und anderen haben wir große Ambitionen, die Innovationsumgebungen zu erweitern und zu stärken, indem wir auf Herøya ein solides Zentrum für industrielle Innovation errichten , sagte Sverre Gotaas.  

48 Postings, 147 Tage akeemDer Tageschart

 
  
    
28.10.20 20:28
sieht eigenartig aus, bin sehr gespannt was morgen passieren wird. Die Nachfrage scheint nicht vorhanden, es gibt auch so gut wie keinen Spread.  

6935 Postings, 7424 Tage Byblosalle wollen nur noch raus ?

 
  
    
28.10.20 21:26
Sieht aus wie ein Totalschaden.
Denke der Crash wird sich noch ausweiten.
Darum "Cash for time after crash ?"
 

27 Postings, 36 Tage WKN 0815wie immer,

 
  
    
28.10.20 21:31
wenn alle rennen ist einkaufszeit, wie kann man nur so ängstlich sein, hallo taschengeldjäger fangt an zu denken!  

276 Postings, 55 Tage Trendfolge2000Ich bin erst mal

 
  
    
28.10.20 21:33
aus allen Werten raus, erst mal abwarten so hat es im März auch angefangen erst mal 2 Tage im Verlust dann ist der große Crash gekommen erst mal das geld auf die Seite legen, Einsteigen kann man immer noch dann halt weit unter 1 Euro  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1014 | 1015 | 1016 | 1016  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fjord, tolksvar, Vestland