UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.543 0,5%  MDAX 34.825 0,3%  Dow 35.677 0,2%  Nasdaq 15.355 -0,9%  Gold 1.793 0,6%  TecDAX 3.796 0,4%  EStoxx50 4.189 0,8%  Nikkei 28.805 0,3%  Dollar 1,1632 -0,1%  Öl 85,8 1,2% 

Serviceware SE

Seite 18 von 21
neuester Beitrag: 22.10.21 12:55
eröffnet am: 11.04.18 09:47 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 520
neuester Beitrag: 22.10.21 12:55 von: Scansoft Leser gesamt: 111014
davon Heute: 108
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 15 | 16 | 17 |
| 19 | 20 | 21 Weiter  

181 Postings, 2193 Tage Wechselrichter@Netfox

 
  
    
14.01.21 17:40
bin ja selber auch bei Serviceware, die Chancen stehen hier gar nicht so schlecht, dass der Laden laufen lernt. Den französischen hat wohl gefühlt jeder ;-)  

2526 Postings, 7993 Tage NetfoxKommt jetzt nach einem Monat Flaute

 
  
    
08.02.21 11:22

doch wieder etwas Wind auf? Am Jahresanfang war es ja für Servicewareverhältnisse ein richtiger Sturm...wink

 

2526 Postings, 7993 Tage NetfoxHm - vielleicht kommt der Emissionskurs

 
  
    
11.02.21 14:45

ja schon 2021 wieder - nur 3 Jahre nach Börsengangundecided

Nur mal so am Rande - gibt es eigentlich ein IT-Unternehmen, das innerhalb der letzen 5 Jahren in Deutschland an die Börse gegangen ist und noch unter dem IPO-Kurs liegt?

 

201 Postings, 5389 Tage rabautzSo spärlich wie die IR..

 
  
    
12.02.21 12:07
Unternehmungsmeldungen verkündet, könnte es doch gut sein, dass Serviceware diese Software für BioNTech entwickelt. Immerhin war es der Investorrelationabteilung eine Meldung wert, bekannt zu machen, die Organisation in einem Impfterminal in den Niederlanden zu organisieren. Könnte etwas mehr als  ein kleiner Fingerzeig sein. Schön reduziert, aber doch von Belang! Im Übrigen finde ich schon auffallend, wie immer wieder von Politik als auch beteiligten Unternehmen von "einem Netzwerk" gesprochen wird, das es aufzubauen gilt, aber gleichzeitig nicht allzu viel bekannt gemacht werden soll, wer jetzt wo genau involviert ist.  Doch dies ist reine Spekulation meinerseits.


Hier die Meldung:

BioNTech entwickelt Impfmanagementsystem

Das Mainzer Pharmaunternehmen BioNTech entwickelt einem Bericht zufolge ein Managementsystem, um Impfungen bundesweit besser zu organisieren. Die Software werde zunächst als Pilotprojekt gemeinsam mit dem Land Bayern erprobt und sei bereits weitgehend fertig, berichtete der Spiegel. Demnach ist das Bundesgesundheitsministerium bereits mit BioNTech im Gespräch.

Das System soll laut Spiegel nicht nur die BioNTech-Lieferungen umfassen, sondern alle zugelassenen Impfstoffe. Es soll steuern, wie viele Dosen in welches Impfzentrum geliefert werden, wann und wo Nachlieferungen erforderlich sind und wie trotz knapper Dosen möglichst viele Menschen geimpft werden können. Auch die in den Impfzentren benötigte Zahl von Mitarbeitern ließe sich berechnen.

Diese Planungssicherheit könne unter anderem verhindern, dass Impftermine ausfallen und kurzfristig hunderttausende Impfdosen zusätzlich verfügbar machen, weil die Dosen für die zweite Impfung nicht mehr zurückgehalten werden müssten.


 

2526 Postings, 7993 Tage NetfoxServiceware ist IRmäßig unterirdisch unterwegs

 
  
    
12.02.21 16:14
und damit kaum richtig börsenfähig (warum auch immer). Jedoch DIE Meldung, dass sie mit Biontech und dem Staat gemeinsam ein Impfmanagementsystem aufbauen, würde sich selbst die unfähigste IR nicht durch die Lappen gehen lassen und mit Freude veröffentlichen. Also diese Spekulation kann man getrost vergessen.  

201 Postings, 5389 Tage rabautzInternat. Fluggesellschaft als neuer Kunde

 
  
    
25.02.21 09:36

201 Postings, 5389 Tage rabautzerneute Auszeichnung als Marktführer

 
  
    
1
02.03.21 12:22

14961 Postings, 5905 Tage ScansoftWäre mal schön, wenn die

 
  
    
02.03.21 12:38
noch 2-3 neue Module zukaufen, die vielleicht ein bisßchen Phantasie reinbringen. Sabio und Cubus waren ja wirklich gute Treffer. Davon bitte mehr, gerne auch dafür verschulden, dann wird die Kapitalstruktur auch mal besser. Schätze mit 100 Mill. Umsatz wird man an der Börse  auch anders wahrgenommen.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

470 Postings, 954 Tage Pleitegeier 99@RABAUTZ

 
  
    
2
02.03.21 17:20
Wobei die Konkurrenz komischerweise das gleiche behauptet:

"USU ist damit unangefochtener Marktführer im dynamisch wachsenden Enterprise-Service-Management-Markt."

https://www.pressebox.de/pressemitteilung/...Management/boxid/1047231  

201 Postings, 5389 Tage rabautzna toll

 
  
    
1
02.03.21 18:23
dann hat Serviceware ja noch einen guten Lauf vor sich in den kommenden Jahren, wenn ich die charts so miteinander vergleiche :)

 

470 Postings, 954 Tage Pleitegeier 992020 Zahlen sind da

 
  
    
1
09.03.21 10:19
https://serviceware-se.com/de/ir-news/...hem-geschaeftsjahr-2019-2020

Auf den ersten Blick ernüchternd finde ich. Q4 mit 4% Wachstum und Ausblick auf 2021 mit 10% Wachstum  

14961 Postings, 5905 Tage ScansoftWachstum wird durch die

 
  
    
2
09.03.21 11:51
Verlagerung zu SaaS aktuell gebremst. Aber 10% ist m.E. ein solide Prognose. Ich hoffe ja noch auf 1-2 Übernahmen änlich wie Sabio und Cubus.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

470 Postings, 954 Tage Pleitegeier 99Ich glaub nicht so recht dran

 
  
    
2
10.03.21 00:02
@Scansoft: Aber meinst du denn dass anorganisches Wachstum dann on-top kommen würde? Ich würde fast davon ausgehen dass in der Guidance M&A schon mit eingerechnet ist, denke sonst hätte man betont dass es sich um organisches Wachstum handelt. Auf der Basis würden wir 2021 dann bei 80 mio Umsatz und bereinigtes EBIT wahrscheinlich wieder ca. 4 mio landen. Das ergibt um die 15€ Aktienkurs ziemlich genau KUV von 2. Ist bei einem Anlagehorizont von 5-10 Jahren sicher nicht unattraktiv aber ich glaube kaum dass es da mittelfristig große Sprünge in Richtung des IPO-Kurses geben wird. Die letzten Monate ist man ja auch nur mitgeschwommen, während viele anderen Techwerte durch die Decke gingen.

Für mich ist es weiterhin so ein Zwischending zwischen Wachstum und Profitabilität dass man hier fährt, das findet am Kapitalmarkt keinen Zuspruch. 10% Wachstum wäre völlig in Ordnung, wenn man anständige EBIT-Margen einfahren würde und bewiesen hätte dass das Neugeschäft profitabel ist. Andererseits müsste man das Cash-Polster besser einsetzen um schneller zu wachsen und zuzukaufen, auch mal einen Fremdkapitalhebel nutzen. Cubus und Sabio waren ja wirklich gute Deals damals in 2019, aber sowas bräuchte es halt am laufenden Band.  

14961 Postings, 5905 Tage ScansoftIch bin hier geduldig.

 
  
    
1
10.03.21 16:02
Die Wachstumsschwäche dürfte in 2 Jahren beendet sein, wenn der Großteil auf Saas umgestellt ist. Ansonsten sehe ich in der Tat das größte Upside in der Fortsetzung der erfolgreichen M&A Strategie. Mit Fremdkapital könnten Serviceware rd. 60 Mill. investieren. Bin mal gespannt wie und ob die es umsetzen.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

2526 Postings, 7993 Tage NetfoxQuirin ist jedenfalls von den Zahlen begeistert

 
  
    
10.03.21 20:38

und erhöht das Kursziel auf 31?. Fast 100% bis zum Kursziel- immerhin. Interessiert nur keinen. QUIRIN? Waren das nicht die mit der Honorarberatung bei der Vermögensanlage? Na ja, sooo viele hören wohl nicht auf deren Serviceware-Tipp.winklaugthing

 

14961 Postings, 5905 Tage ScansoftIch bin auch nicht enttäuscht,

 
  
    
11.03.21 10:05
solange man Marktchancen sieht, kann man auch gerne die Kosten hochhalten. Bei Softwareunternehmen kann man ja sehr schnell Gewinnmargen von über 20% erreichen, wenn man halt weniger MAs beschäftigt. Mehr Kostenfaktoren gibt es hier ja nicht, außer Büroräume die im Zeitalter des Homeoffice auch nicht mehr so relevant sind. Also weiter 10% wachsen, insbesondere über das Cloudangebot und dann ist es gut.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

696 Postings, 4709 Tage anon99Freut euch doch

 
  
    
11.03.21 10:08
dass ihr diese Perle so günstig kaufen könnt. Immer dieses Gejammer. Ihr geht doch auch nicht in den Supermarkt und sagt: Das ist heute aber viel günstiger als gestern, dass kauf ich erst nächste Woche wieder wenn es teuer ist.  

2526 Postings, 7993 Tage NetfoxWenn ich in den Supermarkt gehe, entscheide ich,

 
  
    
1
11.03.21 11:26
ob ich ein Produkt zum angebotenen Preis aktuell brauche oder nicht. Ob es gestern, morgen oder in einem Jahr billiger oder teurer ist,  ist irrelevant. Wenn ich aber an der Börse etwas kaufe, will ich es  nicht in einem, zwei oder drei Jahren billiger verkaufen.  Ich brauche keine Perle, die sich tief in einer Muschel versteckt im Meeressand verbuddelt, um möglichst unentdeckt zu bleiben. Grundvoraussetzung für eine positive Kursentwicklung ist eine positive Geschäftsentwicklung,  schon klar. Haben sie die seit dem Ipo nun geliefert oder nicht?  Serviceware hat es selbst in der Hand, mehr an der Börse im Focus zu stehen. Serviceware ist vor 3 Jahren zu 24? an die Börse gegangen.  War der IPO-Kurs damals wirklich zu hoch oder ist es den Eigentümern egal, wie sie wahrgenommen werden? Der Kaboutermann hat jedenfalls auch die Nase voll und seinen Anteil noch vor den letzten Zahlen auf unter 3% reduziert.  

14961 Postings, 5905 Tage ScansoftKabouter

 
  
    
11.03.21 11:41
wo steht denn das? Mein letzter Stand war, dass sie auf 5% aufgestockt haben
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

2526 Postings, 7993 Tage Netfox@Scansoft

 
  
    
1
11.03.21 12:27
Genau das meine ich ja - Infos gibt Serviceware ja pflichtgemäß raus. Aber nur auf dem Niveau, das gerade noch den Börsenanfordeungen entspricht.

https://www.pressetext.com/news/20210304039  

14961 Postings, 5905 Tage ScansoftOk danke,

 
  
    
11.03.21 12:43
dies ist natürlich ärgerlich, könnte ähnlich wie bei Cegedim noch für weitere Wochen für Druck auf dem Kurs sorgen, wenn die vollständig raus wollen, was ja den Anschein hat. Schade, wäre ein guter Aktionär geworden, der vielleicht im Hinblick auf die IR Arbeit etwas Druck gemacht hätte.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

696 Postings, 4709 Tage anon99Artikel von Börsengeflüster

 
  
    
11.03.21 14:39

2526 Postings, 7993 Tage Netfox@anon99

 
  
    
11.03.21 15:53
Danke für den Link.
"Zumindest kam der Prognoseteil im Jahresreport 2018/19 ebenfalls sehr überschaubar daher. Hier wären detailliertere Ausführungen und eine Mittelfristplanung sicher hilfreich für die Entwicklung der Equity-Story. "
Der Artikel deckt sich mit meiner meiner Kritik. Entwicklung okay- aber Darstellung am Kapitalmarkt deutlich verbesserungsbedürftig!  

201 Postings, 5389 Tage rabautzführende europäische Großbank als Neukunde

 
  
    
2
23.03.21 09:45

698 Postings, 1930 Tage GaaryServiceware

 
  
    
1
26.03.21 22:57
Schon Wahnsinn, wie wenig Menschen sich für die Aktie interessieren. By the way, Geschäftsbericht ist online:
https://serviceware-se.com/fileadmin/user_upload/...sbericht_2020.pdf

Aus dem Ausblick:
"Auch der sich weiterhin verstärkende Trend bei der Umsatzentwicklung hin zum Software-as-a-Service (SaaS) wird auch in diesem Jahr dazu führen, dass wir den größten Teil der Erlöse durch neu akquirierte SaaS-Verträge nicht ausweisen können. Das macht auf der einen Seite unser Geschäftsmodell zukünftig wesentlich resistenter gegen wirtschaftliche Abschwünge, auf der anderen Seite fehlen diese Umsätze im aktuellen Geschäftsjahr und wirken sich somit dämpfend auf das Umsatzwachstum im aktuellen Jahr aus.

Nachdem wir im letzten Geschäftsjahr ? coronabedingt ? in der Anzahl der Mitarbeiter kaum gewachsen sind, planen wir  für  dieses  Jahr  in  der  Anzahl  unserer  Mitarbeiter  wieder  dynamischer  zu  wachsen.  Allerdings  erwarten  wir  auch,  dass  sich  unsere  Personalkosten  und  auch  unsere  Sachkosten  unterproportional  zum  Umsatzwachstum  entwickeln  werden.Trotz dieser teils schwierigen Rahmenbedingungen sind wir zuversichtlich, die Umsatzerlöse im laufenden Geschäfts-jahr in einer Größenordnung von 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigern zu können. Dies setzt voraus, dass wir auch in den Märkten außerhalb unseres Kernmarktes signifikante Fortschritte im Marketing und in der Kundengewin-nung  machen  werden  und  die  Corona  Pandemie  in  der  zweiten  Jahreshälfte  aufgrund  von  Impfungen  in  den  Hinter-grund tritt. Sollte uns dies gelingen, erwarten wir für die folgenden Jahre eine weitere Dynamisierung unseres Umsatz-wachstums.Auf der Ertragsseite erwarten wir für das aktuelle Geschäftsjahr, dass wir das positive EBITDA (IFRS) und das EBIT (IFRS) weiterhin moderat verbessern können.Insgesamt gehen wir optimistisch in dieses Geschäftsjahr und erwarten trotz der herausfordernden Rahmenbedingun-gen,  dass  wir  unsere  Marktposition  durch  unsere  einzigartige  ESM-Plattform  weiter  stärken  werden  und  somit  unser  Fundament für zukünftiges Umsatz- und Ertragswachstum weiter ausbauen können."  

Seite: Zurück 1 | ... | 15 | 16 | 17 |
| 19 | 20 | 21 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben