UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.920 -1,8%  MDAX 28.894 -1,9%  Dow 31.929 0,2%  Nasdaq 11.770 -2,2%  Gold 1.867 0,7%  TecDAX 3.060 -1,1%  EStoxx50 3.648 -1,6%  Nikkei 26.748 -0,9%  Dollar 1,0734 0,4%  Öl 113,9 0,4% 

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1804
neuester Beitrag: 25.05.22 01:15
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 45077
neuester Beitrag: 25.05.22 01:15 von: VWAktionär Leser gesamt: 6815013
davon Heute: 803
bewertet mit 40 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1802 | 1803 | 1804 | 1804  Weiter  

11632 Postings, 2129 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

 
  
    
40
07.09.17 11:26
Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1802 | 1803 | 1804 | 1804  Weiter  
45051 Postings ausgeblendet.

1590 Postings, 1036 Tage MaxlfSZ Behördenstempel

 
  
    
1
24.05.22 10:52
Was du als Bürokratie ablederst, hat rechtliche Konsequenzen für Mercedes!
Deine heilige Firma Tesla entzieht sich diesen seit Jahren. Es werden immer wieder Versprechungen gemacht, die Jahr für Jahr auf den St. Nimmerleintag verschoben werden!  

11632 Postings, 2129 Tage SchöneZukunft@kollebb77: schon erstaunlich

 
  
    
1
24.05.22 10:56

Wie sich sich seltsame Narrative verbreiten.

Die typischen Tesla Fahrer sind halt politisch eher links, konservative und das gilt auch für Europa fahren dann doch eher andere Autos.

Ah, unwiederbringliche Ressourcen verbrennen, das bisherige Klima zu zerstören, Kriege für Öl zu führen und unsere Atemluft zu vergiften ist also konservativ. Luxusautos mit sau viel Fahrspaß zu fahren ist hingegen links. Irgendwie eine verkehrte Welt, oder?

eine Querdenker-Haltung

Wenn man sich gegen Fabrik-Schließungen ausspricht, dann ist das Querdenker-Haltung? Musk mit Spinnern in einen Topf zu werfen die Verschwörungstheorien in die Welt setzten ist sicher falsch, auch wenn ich über seine Kommunikation auch in diesem Punkt nicht glücklich bin.

Ich fand den S&P 500ESG Bericht gut, da hier auch Unternehmensführung und Arbeitsbedingungen mit einfliessen.

Nichts in diesem Bericht hat auch nur annähernd etwas mit den Zielen von ESG zu tun. Die Begründung Teslau aus dem Index zu werfen kann man schon nicht mehr lächerlich nennen. Tesla wurde unter anderem herabgestuft weil es eine Untersuchung zu Todesfällen in Teslas gibt. Alleine in den USA sterben jährlich zehntausende in Autos und es gibt hunderte offizielle Untersuchungen der Behörden. So dumm kann niemand argumentieren. Da ist offensichtlich böser Wille dahinter. 

Ein Nachhaltigkeitsindex der Öl-Firmen aufnimmt und Tesla mit solchen Begründugen raus schmeißt sagt nichts über Tesla aus sondern nur über die Korruption in S&P.


 

1001 Postings, 4768 Tage kollebb77@SZ

 
  
    
24.05.22 11:20
in einem Punkt hast recht, ich selber würde mich auch eher als Mitte/Links bezeichnen, doch einen Tesla würde ich nicht geschenkt wollen.
Ich fahre meinen kleinen BMW 125d weiter und bin sehr zufrieden damit!

was die Querdenken Geschichte angeht steckt natürlich keiner drin in Musk seinem Schädel, seine zahlreichen Tweets rund um Corona sind schon deutlich gewesen.
Kurzum, einen schlechteren CEO, Entschuldigung Technoking of Tesla, kann man sich nicht ausdenken..
 

1001 Postings, 4768 Tage kollebb77sagen was man denkt

 
  
    
1
24.05.22 11:30
darf offensichtlich auch nur Tesla, Musk will twitter befreien und erlaubt zu offiziellen Terminen in Deutschland keine presse!
genau mein humor!
alles sehr seltsam.. man könnte viele solcher Sachen zu Tesla auflisten. alles böse Verschwörer Geschichten und fake news.. die böse Ole Lobby etc..

in Wahrheit hat man Tesla von Seiten der deutschen Behörden sehr viel möglich gemacht, andere vor allem KMUs können davon nur träumen.
Vieles negative hat der Musk selbst verursacht!!!
Ich bin froh das unsere öffentlich rechtlichen Medien da auch ihren Auftrag wahrnehmen und berichten was es an Missständen gibt!
In den USA haben die Gewerkschaften schon lange über schlechte Bedingungen berichtet.
zudem wissen wir heute das BEV nur sauber sind wenn die Akkus nicht aus China kommen, da haben alle Hersteller noch gut zu tun.
 

11632 Postings, 2129 Tage SchöneZukunft@Maxlf: hat rechtliche Konsequenzen für Mercedes

 
  
    
24.05.22 13:26
Die leugnet auch niemand. Wie immer schreibst du am Thema vorbei.

Es geht um die Frage ob dieser Behördenstempel eine Aussagekraft darüber hat wer die besten Chancen hat das Rennen um die Lösung dieses komplexen Problems zu gewinnen. Und die hat er eben nicht, egal wie oft du es behauptest.

Und auch die Tatsache, dass sich Musk bei der Vorhersage wann dieses komplexe Problem in der Zukunft gelöst sein wird, immer wieder falsch lag, hat nichts mit der Frage zu tun wer es als erster lösen kann und wann.

Tesla hat mit Abstand die besten Voraussetzungen dazu (wurde hier ja schon oft erläutert: die meisten und die besten Daten, die meiste Erfahrung, die höchste Rechenleistung, die besten Voraussetzungen für ein Software-Team im Silicon Valley usw. usw.).

Und man kann sich den Vorsprung von Tesla ja selbst anschauen. Die neuesten Videos zur neusten Beta-Version zeigen schon wieder eine sehr deutliche Verbesserung. Die Fortschritte die Tesla in letzter Zeit gemacht hat sind gewaltig.  

11632 Postings, 2129 Tage SchöneZukunft@kollebb77: Tesla erlaubt keine Presse

 
  
    
24.05.22 13:34
"Es gab Beschwerden von Gewerkschaften", "...", "..." und jede Menge anderer Totschlagworthülsen ohne Bedeutung.

Es war absolut die richtige Entscheidung die Presse zur Eröffnungsparty nicht ein zu laden. Alle die dort gefeiert haben fanden das mit Sicherheit gut. Das hat mit Meinungsfreiheit nicht das geringste zu tun sondern es geht einfach um eine vernünftige Trennung zwischen Geschäft und Feiern.

Tesla hat als junges Start-Up eine als sehr problematisch verschriene Fabrik von GM und Toyota abgekauft. Natürlich gab es da in den ersten Jahren auch Probleme. Ich gehe davon aus dass es in den USA keine einzige größere Fabrik gibt in der es nicht schon mal irgendwann zu rassistischen Bemerkungen gekommen ist. Es geht darum wie die Firma darauf reagiert. Tesla Rassismus vor zu werfen ist geradezu lächerlich.

Ein gutes Beispiel war ja der Rassismus-Vorwuft gegen Musk bei SpaceX.  Dabei waren es schlichtweg  erzwungene Auflagen der Regierung weil SpaceX Militärsatelliten ins All befördert und man dazu eine Sicherheitsfreigabe des FBI  für alle Mitarbeiter benötigt.  

1590 Postings, 1036 Tage MaxlfSZ Fortschritte FSD

 
  
    
1
24.05.22 15:00
" Die Fortschritte die Tesla in letzter Zeit gemacht hat sind gewaltig. "

Diesen Satz habe ich in den letzten Jahren, schon öfter hier im Thread gelesen!

Wie auch: " ..... will blow your Mind!"

Aber Ende diesen Jahres wird es ja endlich fertig!
Oder im nächsten Jahr.
Oder ..  

11632 Postings, 2129 Tage SchöneZukunft@Maxlf: Fortschritte sind gewaltig

 
  
    
24.05.22 15:14
Aber so ist es nun mal. Das Problem ist ja auch riesig.

Vor nicht allzu langer Zeit haben noch viele Experten das was Tesla vorhat als unmöglich bezeichnet. Nämlich das autonome Fahren nach dem Vorbild des Menschen. Ohne 5G und hochauflösende Karten.

Und tatsächlich ist es ja auch erst durch die heute verfügbare Computerleistung und Technologie möglich geworden. Ohne Hochleistungsrechner, die man mit riesige Mengen an qualitativ hochwertigen Daten füttert, um leistungsstarke neuronale Netze zu trainieren, ist dieser Lösungsweg nicht möglich.

 

991 Postings, 4020 Tage ManikoTesla Shanghai

 
  
    
1
24.05.22 16:09

>In the first month of resumption of work (April 19 to May 19), Tesla’s Shanghai plant produced a total of about 26,000 Model 3 and Model Y vehicles.

>During this period, Tesla has a total of two cargo ships sailing to Europe. According to reports, each ship carries more than 4,000 cars. Of this number, 4,767 were shipped to Slovenia and 4,027 were shipped to Belgium.

https://www.gizchina.com/2022/05/24/...orts-over-8000-cars-to-europe/  

1590 Postings, 1036 Tage MaxlfManiko Shanghai

 
  
    
24.05.22 16:44
Das ist doch positiv!
Hoffentlich sind die Fahrzeuge komplett!  

991 Postings, 4020 Tage ManikoKursziel um 30 % gesenkt...

 
  
    
24.05.22 17:01

.....von 1150$ auf 800$

>Das gesenkte Kursziel spiegelt auch die niedrigeren Auslieferungszahlen für 2022 von 1,2 Millionen Elektrofahrzeugen (EV) wider, statt wie zuvor 1,4 Millionen. Nach Einschätzung des Experten hat Tesla über 100.000 Einheiten in Shanghai und weitere 80.000 Einheiten in Austin/Berlin verloren.

Insofern dürfte sich die Shanghai-Problematik "erheblich auf die Margen und Erträge auswirken", so Nathan in einer Kundenmitteilung.

Das gesenkte Kursziel sei zudem Ausdruck von "Bedenken hinsichtlich a) des Erreichens des für 2022 angepeilten Volumenwachstums von 50 % und b) etwaiger negativer Auswirkungen der von Elon Musk geplanten Übernahme von Twitter (NYSE:TWTR)", so Nathan.

https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/...9cca2ec1f561d1f0766  

2066 Postings, 712 Tage Micha01China April

 
  
    
2
24.05.22 17:18
hier ne schöne Übersicht über den April in China
https://bestsellingcarsblog.com/2022/05/...t-by-covid-lockdowns-47-6/

ich hätte gerne früher was gepostet, wurde aber nen Tag gesperrt, da die Info das VW 3 E Autofabriken mit 1.2Mio Volumen hat und eine Quellenangabe von VW kund tat als Werbung gemeldet wurde....  

2066 Postings, 712 Tage Micha01@SZ

 
  
    
24.05.22 17:26
"Vor nicht allzu langer Zeit haben noch viele Experten das was Tesla vorhat als unmöglich bezeichnet. Nämlich das autonome Fahren nach dem Vorbild des Menschen. Ohne 5G und hochauflösende Karten."

Stand jetzt wurde nicht das Gegenteil bewiesen.  

2066 Postings, 712 Tage Micha01@SZ

 
  
    
4
24.05.22 17:36
"Mit Fahrzeugen die 300 kg mehr wiegen, weniger Platz und weniger Leistung bieten aber in der Produktion sehr wahrscheinlich viel teurer sind (BMW gibt ja keine gesonderten Zahlen für die BEV, aber schon alleine das hohe Gewicht spricht für hohe Kosten) kann BMW ein paar BMW-Fans begeistern, aber international keinen Stich gegen Tesla machen."

BMW interessiert Tesla nicht, die stehen nicht im Wettbewerb. Der Wettbewerb ist Mercedes und Audi - BMW steht für Sportlichkeit, Performance, Luxus, Individualität - nicht Massenmarkt und Gleichförmigkeit
BMW ist mit seinem kompletten Portfolio ausverkauft
BMW hat seinen Absatzmarkt international, D ist da nur ein Land von Vielen
Die Leistungsdaten und Qualitätsmerkmale kannst du dir in diversen Portalen zu Gemüte führen - ich nehme sehr positive Aussagen war
Kümmer dich um Tesla und läster nicht über andere Hersteller und treffe Schlußfolgerungen ohne Wert oder Beleg
 

11632 Postings, 2129 Tage SchöneZukunft@Micha01: Massenmarkt und Gleichförmigkeit

 
  
    
1
24.05.22 18:04
Du schreibst so einen Müll und willst als neutral eingestuft werden?

Natürlich ist BMW ausverkauft. Nokia war 2008 auch noch ganz dick im Geschäft. Die gesamte Konkurrenz, einschließlich Tesla, kann gerade viel weniger Autos bauen als geplant. Wie du selber schon hundertmal geschrieben hast kann zur Zeit jeder alles verkaufen.

Es geht um die Strategie für die Zukunft. Wer glaubt 2030 noch fossile Kisten verkaufen zu können der riskiert das Unternehmen in den Bankrott zu führen.

Und das werde ich auch weiterhin hier schreiben, ob es dir gefällt oder nicht.  

118 Postings, 118 Tage Krypto ErwinSchöneZukunft

 
  
    
24.05.22 18:15
" Es geht um die Strategie für die Zukunft. Wer glaubt 2030 noch fossile Kisten verkaufen zu können der riskiert das Unternehmen in den Bankrott zu führen. "

Die Kohle war auch tot in den USA.

Der Kohleabbau in den USA wird derzeit so stark ausgebaut , wie noch nie.
Die Umwelt wird uns dies danken.

und siehst Du nicht , das derzeit weltweit alle Hersteller auf E Autos umstellen ?

2030 ist noch weit weg und die Dinos lenrnen täglich dazu und haben davor die besten Autos der Welt gebaut.
Im Premium Segment haben Sie dies sogar schneller als Tesla hinbekommen haben, was E Autos angeht und Tesla übertroffen um Jahre.
Wie von Zauberhand , gell  

2066 Postings, 712 Tage Micha01@SZ

 
  
    
2
24.05.22 18:16
Ach Tesla will keine Massenproduktion und günstige Produktion durch wenig Varianten und Ausstattungsvarianten? Doch keine 20Mio?

Ja alle sind ausverkauft, alle sind genauso produktionslimitiert wie Tesla und nun?

Wenn es 2030 Kunden gibt, die ein fossiles Auto auf dem Planeten Erde kaufen wollen und genug Geld hinlegen wird es gebaut und verkauft. Da man auf einer Produktionslinie alle Motorentypen ob, Hybrid, Fossil oder E bauen kann, kann man flexibel jede Nachfrage produzieren.  

11413 Postings, 2448 Tage ubsb55Schöne Zukunft

 
  
    
1
24.05.22 19:49
" Es geht um die Strategie für die Zukunft. Wer glaubt 2030 noch fossile Kisten verkaufen zu können der riskiert das Unternehmen in den Bankrott zu führen. "

Was für ein Spruch. Wer glaubt, ab 2030 werden nur noch E-Kisten verkauft, der hat den Schuss nicht gehört. Es gibt die Rohstoffe gar nicht so schnell in ausreichender Menge, und es gibt nicht genug Leute, die sich so ein E-Fahrzeug leisten können. Wo bleibt denn übrigens die von dir angekündigte, Musksche Li-Produktion?  

2066 Postings, 712 Tage Micha01Ich habe schon

 
  
    
1
24.05.22 21:20
Erwartet, das Teslakurs dieses Jahr aufgrund der Fed Politik leiden wird. Aber das es so stark so schnell geht, hätte ich nicht erwartet.

Das kann viele größere Halter wie z.b. Arkk zu Handlungen zwingen und es ergibt sich ne Kettenreaktion.  

6677 Postings, 2115 Tage derdendemannWeiß man schon

 
  
    
24.05.22 22:22
Wann der Kurs auf 100 Euro fallen wird. Spaß bei Seite

Bin zu 580 eur heute nochmal rein mit ner neuen Position. Musste lange warten nach dem Verkauf der letzten Aktien bis endlich nachkaufkurse nun da sind.

 

3327 Postings, 1528 Tage StreuenNiemand kann sich E-Autos leisten

 
  
    
24.05.22 23:22
Und das glaubt ihr wirklich. E-Autos sind heute schon billiger bei den TOC im Vergleich zu fossilen Autos.

Bis 2030 sind sie das auch längst in der Anschaffung.  

3327 Postings, 1528 Tage StreuenEs gibt nicht genug Rohstoffe

 
  
    
24.05.22 23:29
Und das glaubt ihr wirklich? Es gibt mehr als genug Lithium, Eisen, Grafit usw. Es gibt eben verschiedene Batterien, eben auch welche ohne Nickel und Kobalt.

In Wahrheit ist keiner der Rohstoffe ein limitierender Faktor. Alles nur erfundener Unfug. Es muss nur ggf. die Förderung erhöht werden und daran wird schon seit Jahren gearbeitet. 10 Jahre sind selbst in einer trägen Branche wie der Rohstoffbranche genug Zeit sich um zu stellen.

Und selbst wenn die Produktion von E-Autos immer noch nicht reichen sollte um den Bedarf zu decken, dann gibt es immer noch den Osborne-Effekt. Warum sollte sich jemand eine lahme, teure, stinkende fossile Kiste anschaffen die 12-15 Jahre lang auf teures Öl angewiesen wäre? Das wird sich niemand mehr antun und lieber auf ein E-Auto warten.  

3327 Postings, 1528 Tage StreuenStand jetzt wurde nicht das Gegenteil bewiesen

 
  
    
24.05.22 23:32
Stand jetzt wurde auch noch nicht bewiesen dass es keine Marsmenschen gibt. Vielleicht bist du ja einer?

Wenn die Funktion schon fertig wäre, dann könnte man die Aktie nicht so billig kaufen. Wer immer erst investiert wenn alles schon fertig ist, der braucht sich über seine geringen Renditen nicht wundern.  

305 Postings, 468 Tage Campari OrangeDiess: Volkswagen will Tesla bis 2025 überholen

 
  
    
24.05.22 23:37
Tesla-Kurs heute wieder deutlich im Minus. Tesla-Debakel geht weiter, bald Kurse beginnend mit einer 5..

Heutiges Closing an der NASDAQ:   628,16 $  (- 6,93 %)


https://de.investing.com/news/stock-market-news/...-uberholen-2258113  

529 Postings, 2380 Tage VWAktionärDerdendeman

 
  
    
25.05.22 01:15
"Bin zu 580 eur heute nochmal rein mit ner neuen Position. Musste lange warten nach dem Verkauf der letzten Aktien bis endlich nachkaufku­rse nun da sind."

Ein Kurs zu 580 ?, hast du das KGV schon mal beachtet? Vielleicht kommst Du bei 300 noch mal tolle nachkaufkurse  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1802 | 1803 | 1804 | 1804  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: börsianer1, Frauke60