UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

EPI Übernahme - Wir halten zusammen

Seite 430 von 459
neuester Beitrag: 01.12.20 12:12
eröffnet am: 02.05.17 17:36 von: mad-jay Anzahl Beiträge: 11455
neuester Beitrag: 01.12.20 12:12 von: nuno9999 Leser gesamt: 1666021
davon Heute: 1405
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 428 | 429 |
| 431 | 432 | ... | 459  Weiter  

2237 Postings, 1612 Tage Mogli3Pala

 
  
    
25.10.20 23:52
Die FDA hat 1.0 nur für Verweigerer zugelassen. Screening für alle braucht einen neuen Entscheid der FDA. Die CMS wird 1.0 eher nicht erstatten. Muss für 3.0 also beantragt werden. Mit guten Daten  aus einer Studie würde Zulassung und Erstattung dieses Mal aber schnell gehen.    

962 Postings, 914 Tage keinGeldmehrMogli

 
  
    
26.10.20 06:36
Diesen Satz

? würde Zulassung und Erstattung dieses Mal aber schnell gehen?

glaubst du wohl selbst nicht. Vom ersten Tag der Studie ? bis zum Tag einer möglichen Erstattung werden 4?5 Jahre vergehen. Bis dahin ist die Konkurrenz bereits am Markt.

Pro Colon war von Anfang an zum Scheitern verurteilt...dieser Test ist und bleibt unverkäuflich und am Markt vorbei entwickelt.
Die Hoffnung ruht allein auf HCC.  

2237 Postings, 1612 Tage Mogli3Kgm

 
  
    
26.10.20 07:25
Die epi Story kÖnnte zu diesem Schluss  führen. Das ging bei 1.0 nur so lang weil die Werte einfach schlecht sind. Das ist einfach so. Haben wir aber deutlich bessere Sensitivität und Spezifität dann ist Zulassung und Erstattung auch kein Problem.  

962 Postings, 914 Tage keinGeldmehrJournal..

 
  
    
26.10.20 07:29
Warum veröffentlicht Epi eigentlich alles über irgendwelche Journale. Das hatte bei der MS null Mehrwert  ? und hat eventuell sogar geschadet ? eine deutlich frühere Veröffentlichung hätte die CMS eventuell berücksichtigt.
Jetzt das gleiche mit HCC. GH sagt noch dieses Jahr. Aus Erfahrung wissen wir, dass es auch Q2 / 2021 werden kann.
Eine zeitnahe Veröffentlichung würde die ?Sponsorensuche? erleichtern.  

2237 Postings, 1612 Tage Mogli3Kgm

 
  
    
26.10.20 08:12
Aus zwei Gründen. Eine Veröffentlichung in einem renommierten Journal erhöht die Aufmerksamkeit beträchtlich und einfach mehr Gewicht wie es zusätzlich einen Review-Prozess durchlaufen hat. Und zweitens, die beteiligten Wissenschaftler wollen unbedingt in einem Journal veröffentlichen wegen ihrer Reputation. In der Wissenschaft zählen nur Abdrucke in bekannten Journals. Das siehst du ja jetzt an der ganzen COVID-19 Diskussion. Da heißt es ja immer ? muss aber noch einen Review Prozess durchlaufen ?! Zeit spielt da eine untergeordnete Rolle.  

1274 Postings, 1821 Tage HAL2016Investor Relations

 
  
    
26.10.20 10:07
Epigenomics AG: Verlustanzeige nach § 92 Abs. 1 AktG


Berlin (Deutschland), 26. Oktober 2020 - Der Vorstand der Epigenomics AG (Frankfurt Prime Standard: ECX, OTCQX: EPGNY; das "Unternehmen") teilt mit, dass bei pflichtmäßigem Ermessen angenommen werden muss, dass ein Verlust von mehr als der Hälfte des Grundkapitals eingetreten ist. Für diese erwartete Entwicklung sind im Wesentlichen planmäßige operative Verluste verantwortlich.

Ein Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals löst nach § 92 Abs. 1 AktG eine gesetzliche Pflicht zur unverzüglichen Einladung der Aktionäre zu einer Hauptversammlung aus, der der Vorstand den Verlust anzeigt. Die Gesellschaft wird dementsprechend fristgerecht zu einer außerordentlichen Hauptversammlung einladen.


Kontakt:
Unternehmen
Epigenomics AG, Geneststrasse 5, 10829 Berlin
Tel +49 (0) 30 24345 0, Fax +49 (0) 30 24345 555, E-Mail: contact@epigenomics.com

Investor Relations
IR.on AG, Frederic Hilke, Tel +49 221 9140 970, E-Mail: ir@epigenomics.com


Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Veröffentlichung enthält ausdrücklich oder implizit in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die Epigenomics AG und deren Geschäftstätigkeit betreffen. Diese Aussagen beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und die Leistungen der Epigenomics AG wesentlich von den erwarteten Ergebnissen oder Leistungen abweichen, die in solchen Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Epigenomics macht diese Mitteilung zum Datum der heutigen Veröffentlichung und beabsichtigt nicht, die hierin enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen oder künftiger Ereignisse bzw. aus anderweitigen Gründen zu aktualisieren.  

1274 Postings, 1821 Tage HAL2016Zweimann macht Mücke

 
  
    
26.10.20 10:11
https://www.4investors.de/nachrichten/...=stock&ID=147039#ref=rss

Allerdings war das nur ein Hedgefonds, also Finanzinvestor, der wie wir auf Erstattung spekulierte.

Ich denke Aktion "Paperclip" muss starten.  

5423 Postings, 4331 Tage Buntspecht53Aktion KE steht wohl an

 
  
    
26.10.20 10:46
die wollen wieder unser aller Geld zum überleben der Gesellschaft. Damit dann immer weiter rumgewurschtelt werden kann als wäre nichts gewesen.
Mr. Hamilton such einen Käufer für deinen Laden und gut ist - aber nicht unter 3? pro Share.  (habe fertig)  

593 Postings, 2514 Tage neutroKauf eines Aufsichtsratsmitglieds

 
  
    
26.10.20 10:59

5423 Postings, 4331 Tage Buntspecht53Wiso kaufen AR Mitglieder

 
  
    
26.10.20 11:03
Aktien vom Unternehmen, wo wir doch kurz vor der Pleite stehen. Das erklär mir mal einer ?  

593 Postings, 2514 Tage neutroWeil keiner an die Pleite glaubt.....

 
  
    
26.10.20 11:05

962 Postings, 914 Tage keinGeldmehrAntwort

 
  
    
1
26.10.20 11:08
Damit sie bei der Pleite ihre Unschuld beteuern können ?Wir haben nix gewusst ?  

672 Postings, 1337 Tage Blauerklaus44Sind das nicht schon

 
  
    
26.10.20 11:09
Insiderkäufe?

Die wissen doch z.B. schon wie Balaton sich geäußert bzw. sich verhält!!!!!!  

2237 Postings, 1612 Tage Mogli3Bunt

 
  
    
1
26.10.20 11:27
Die AR- Mitglieder sind doch alle stinkreich und schmeißen ihr Geld gerne zum Fenster raus!!!  

672 Postings, 1337 Tage Blauerklaus44Was nützen

 
  
    
26.10.20 11:28
vielversprechende Daten (heißt soviel wie "hat sich stets bemüht" ?9
wenn
die Veröffentlichung erst hinter den Insolvenztermin fällt. ( z.B. in Kürze ca. 1 Jahr)  

2237 Postings, 1612 Tage Mogli3Blau

 
  
    
26.10.20 11:32
Welcher Insolvenztermin?  

1274 Postings, 1821 Tage HAL2016Kessel

 
  
    
26.10.20 11:33

1274 Postings, 1821 Tage HAL2016Kessler

 
  
    
26.10.20 11:39
hat schon immer in kleinen Grössen gekauft, auch seinerzeit nach Absage ACS zum Eintrag in Guidelines. Ich kenne mich beruflich mit Millionären aus. Die monieren schon eine Teilnahmegebühr i.H.v. 1.000,- für eine Veranstaltung, wo es um ihr Geld geht. "Das müsste doch für mich umsonst sein..." höre ich dann...

Jemand der eine Mio+ auf dem Konto hat wird nicht aus Jux und Dollerei 15k versenken. HVP mit seinen 50k genauso. Es gibt wahrscheinlich Usance , wieviel jeder kaufen darf. Solche Käufe sind ja auch immer ein Ritt auf der Rasierklinge. Egal ob viel oder wenig, es wird immer etwas rein interpretiert. Bei zu viel heißt es Bereicherung, bei zu wenig soll es allein der Beruhigung des Marktes dienen.

Was wir doch anerkennen müssen ist: Der AR von Epigenomics steht hinter dem Unternehmen und es ist wohl ein Value da.  

672 Postings, 1337 Tage Blauerklaus44Es sieht wohl so aus

 
  
    
26.10.20 14:26
als ob es keine neuen/Änderungen bei den Investoren gibt!

Eigentlich völlig unverständlich, da doch die Pipeline (laut anderen Usern hier) so wertvoll ist?

Nicht zu begreifen !  

593 Postings, 2514 Tage neutroSieht tatsächlich so aus als wären das

 
  
    
26.10.20 14:48
sehr sehr viele Daytrader gewesen letzten Montag. Hätte das bei so einem kleinen Wert und bei dem riesigen Volumen nicht für möglich gehalten. Da lag ich wohl daneben... dass muss man dann auch zugeben. Von den Großinvestoren hat sich nur der Zweimann verabschiedet, dass heißt er ist Verantwortlich für etwa 2,4 Mil. Aktienverkäufe. Die anderen halten scheinbar ihre Anteile welche zuletzt wie folgt waren:

Deutsche Balaton (16,22 Prozent)
Bridger Healthcare (9,66 Prozent)
Altium Growth Fund (5,19 Prozent).

 

672 Postings, 1337 Tage Blauerklaus44Jetzt kackt sie auch noch ab.

 
  
    
26.10.20 15:31
Verstehe ich nicht mit der Millionenpipeline.

Verstehen denn das alle nicht!  

4202 Postings, 2416 Tage Guru51neutro

 
  
    
26.10.20 15:57

ganz so einfach ist es nicht.  wichtig sind die meldeschwellen.
danach muß balaton erst wieder bei 20 %
und altirum bei 10 % melden.
die beiden könnten unterhalb der jeweiligen grenze zugekauft haben
bzw. noch zukaufen.
ohne eine entsprechende nachricht.
 

593 Postings, 2514 Tage neutroGuru

 
  
    
26.10.20 16:34
Leider gilt das auch in die andere Richtung. Sie könnten bis zur nächsten unteren Schwelle verkauft ohne dass sie es melden müssten. Bridger könnte über 2 Mil. Aktien verkaufen ohne dass er es melden müsste. Bei Balaton glaube ich nicht nicht, dass er zu diesen Kursen noch verkauft.

Im Moment lässt sich leider keine richtige Strategie ausmachen.......  

4202 Postings, 2416 Tage Guru51neutro

 
  
    
26.10.20 17:10
da hast du sicherlich recht.
die könnten auch verkauft haben in bestimmten grenzen.

dann stellt sich jedoch die frage
" und wo sind diese aktien nunmehr ".

die cowboys und kleinanleger ( mit wenigen ausnahmen )
halten diese aktien im moment doch eher nicht.
 

1274 Postings, 1821 Tage HAL20161 Mio stücke gehandelt

 
  
    
2
26.10.20 17:13
heute. Müssen ja alles dumme Privatanleger sein, die Epigenomics noch kaufen. Teilweise im unteren bis mittleren 5stelligen Bereich wurde heute gehandelt. Warum kauft aber der zweite AR bereits?

Falls es einen ProColon 3.0 gibt, der durch einen grossen institutionellen Investor schnell durch FDA und parallel durch CMS gebracht werden kann, gibt es noch eine gute Chance auf Gewinne. EXAS hatte 2014 Cologuard im Schnellverfahren parallel durchbekommen. Es ist eine Frage der klinischen Performance. Und ein 74/90 Test hätte die.

Wir alle haben zu wenig Ahnung, ob die Anreicherung einen bereits bestehenden Biomarkers von EXAS mit mSept9 machbar ist und ob das Auswertungsverfahren dann auch gleichnamig ist. Und ob das überhaupt notwendig ist. Es wird ja mit verschiedenen Biomarkern experimentiert... Am Ende wird ja immer Kosten/Nutzen abgewogen. Make or Buy.

Was die Pipeline wert ist, weiß niemand. Es sollen lt. GH ja 300 Kandidaten enthalten sein. Der user BEN hatte heute in w:o das hier gepostet: https://patents.google.com/patent/WO2020165359A1/...foxl2+epigenomics

Also, meine persönliche Meinung ist, dass mit einem an und für sich marktfähigen FDA zugelassenen Test Epi nicht das Schicksal von Mologen teilen wird. Für die Pipeline sollte jemand zu finden sein. Das Hauptpatent läuft zwar 2024 aus. Garces meinte aber mehrfach, dass durch Modifikationen die Laufzeit auch immer wieder verlängert werden kann.

Ich glaube, dass es bald eine Entscheidung gibt. GH wird noch gegen den CMS Entscheid 90 Tage vorgehen. Eine Berufung kann ich mir nicht vorstellen. Die Comments halten sich ja ganz schön in Grenzen. Falls es einen Übernehmer gibt, kann der auch in eigenen Aktien auszahlen oder es gibt einen Asset deal. Und ja, natürlich kann es auch eine Insolvenz geben...

Nun ja: Mal gewinnt man - mal verliert man. Erstens kommt es anders - zweitens als man denkt. Am Ende sollten wir nicht über unsere 10-90k+ nachdenken, die wir möglicherweise versenkt habt, sondern darüber, dass wir alle zur CRC Vorsorge gehen. Leben ist nämlich nicht Geld aufzuwiegen. Die Gesundheit ist das höchste Gut!  

Seite: Zurück 1 | ... | 428 | 429 |
| 431 | 432 | ... | 459  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben