UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

EPI Übernahme - Wir halten zusammen

Seite 1 von 435
neuester Beitrag: 30.10.20 09:21
eröffnet am: 02.05.17 17:36 von: mad-jay Anzahl Beiträge: 10863
neuester Beitrag: 30.10.20 09:21 von: per.aspera.a. Leser gesamt: 1593970
davon Heute: 611
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
433 | 434 | 435 | 435  Weiter  

607 Postings, 1570 Tage mad-jayEPI Übernahme - Wir halten zusammen

 
  
    
6
02.05.17 17:36
In diesem Thread sammeln wir die Anteile die jeder in die Waagschale werfen möchte.

Bitte dazu einfach nur die Menge kommentieren, ich sammel die Daten und gebe Regelmäßige Zwischenstände ab.

Hier bitte keine weiterführende Diskussion.

Letzter Stand
     Summe 1.485.750
Gesamtaktien 22.735.260§
% Anteil 6,54
Teilnehmer       104§
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
433 | 434 | 435 | 435  Weiter  
10837 Postings ausgeblendet.

145 Postings, 1280 Tage SchniposaKonrad

 
  
    
29.10.20 12:19
der Punkt ist doch auch, dass ja niemand gerne zur Coloskopie geht.
Nach einem pos. Bluttest ist die Motivation doch bestimmt hoch.
Es ist nur schwierig, da man bis zur (neg.) Koloskopie 1-2 Wochen schlecht schläft..  

2112 Postings, 1580 Tage Mogli3Konrad

 
  
    
29.10.20 12:46
Der Denkfehler fängt schon damit an das die Darmspiegelung nur alle 10 Jahre empfohlen und damit auch bezahlt wird ( siehe sich USPSTV letzte Woche). Die Behörden wollen das alle zur Darmspiegelung gehen. Gehen also die Falsch Positiven zur Darmspiegelung dann ist das gewollt und systemkonform. Wenn ein ? falsch positiver? zur Darmspiegelung geht dann geht er doch im Folgejahr wieder zu ProColon über. Der Amani ist ausgestiegen weil er kalte Füße bekommen hat wegen der Warterei und ihm das Risiko zu groß wurde . Auch hat er andere Anlagemöglichkeiten bevorzugt.  

2112 Postings, 1580 Tage Mogli3Sorry

 
  
    
29.10.20 12:47
Tippfehler ? nicht wieder zu ProColon über.....?  

6557 Postings, 3804 Tage WatcherSGDer Kurs hat immer Recht! 0,574 ? ! kein Boden gef

 
  
    
29.10.20 13:02
lll➤ Epigenomics Aktie XETRA, FRANKFURT und weitere Handelsplätze zur %long1% Aktie vergleichen und bestmöglich einkaufen.
gefunden,.. bisher,...

der Fahrstuhl ist noch nicht unten angekommen,....

den immer dran denken an der Börse wird die Zukunft gehandelt,... und die sieht bei Epi nicht wirklich gut aus,...

Quelle: im Link angegeben!,....


PS: im Einkauf liegt der Gewinn!,....


------------- Abbinder for my best Friends und Legal-Disclaimer ---------------------
es macht wieder,....

TICK,... TACK,..... TICK,.... TACK,.....

alles nur meine Meinung,... ;)
keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung,.... ;)
PS: immer freundlich zueinander sein,.. ;)
Follower:  5774
Mitglied bei LDR(Liga Der Realisten)        

2112 Postings, 1580 Tage Mogli3CMS

 
  
    
29.10.20 13:27
Die CMS wird man indem nächsten 3 Monaten nicht umstimmen können, sind ja die gleichen Personen. Erst ein Einspruch würde von einem anderen Gremium behandelt. Das dauert aber bis mindestens  Frühjahr 2022!! Mir scheint es unmöglich so lange zu warten bis man mit einem verbesserten 3.0 - der ist bereits entwickelt- die erforderliche Studie in den USA beginnt. Damit hätte man sich in Europa wieder eine Chance. Liquid Biopsie ist in der Diagnostik die Zukunft. Nur die CMS scheint das noch nicht kapiert zu haben. Hilft jetzt aber nichts.  

1283 Postings, 1294 Tage Horscht BörseDann muss sofort

 
  
    
29.10.20 13:35
der 3.0 Test (den es nicht gibt, da nicht bekannt) an die Öffentlichkeit und vermarktet, verpartnerung oder verkauft werden.

Sofort! Fahrlässig so etwas, was es nicht gibt, da nicht bekannt) zurückzuhalten, insbesondere den Aktionären diese Information  vorzuenthalten.  

526 Postings, 2482 Tage neutroFrüherkennung

 
  
    
29.10.20 13:47
war das Kriterium warum proColon in Europa nicht Fuß fassen konnte. Die Technologie und der Biomarker hinter 3.0 wird ja der Gleiche sein wie bei dem aktuellen Test. Insofern ist es fraglich ob ein proColon 3.0 in Europa Chancen hätte. Keine Ahnung ob mit diesem Biomarker es möglich ist auch in Stage1 oder Stage2 gute Resultate zu erhalten. Evtl. ist genau das der Knackpunkt. Aber das ist dann schon zu fachspezifisch für mich, so das ich das nicht einschätzen kann.  

2112 Postings, 1580 Tage Mogli3HB

 
  
    
29.10.20 13:49
Vorzuenthalten? Es wurde doch immer wieder gesagt dass man an einer Verbesserung des Testes arbeitet!! Manchmal lohnt sich auch ein Blick in den Geschäftsbericht und vor allem der Besuch einer HV.  

2112 Postings, 1580 Tage Mogli3Neutro

 
  
    
29.10.20 13:51
Was ein 3.0 leistet kann nur eine Studie zeigen.  

4142 Postings, 2384 Tage Guru51hb

 
  
    
29.10.20 14:03
es muss überhaupt nichts     " sofort ".

auf der TK wurde deutlich gesagt, dass nunmehr   a l l e   möglichkeiten geprüft werden.
ich hoffe, dass dies sorgfältig geschieht.
schnellschüsse aus der hüfte sind wenig hilfreich.





 

1027 Postings, 4375 Tage nwolfHier muss nix sofort

 
  
    
1
29.10.20 16:20
Epi lässt sich sowieso gerne Zeit, das sieht man auch im Kurs.
Frage ist, wann ist hier die Zeit abgelaufen?
@Guru: Kauf doch die restlichen Ramschaktien, aktuell günstig und gib dann das Tempo vor.
Jeden Tag wird es auch billiger!  

1192 Postings, 1789 Tage HAL2016Ich staune, dass

 
  
    
29.10.20 17:50
so wenige comments kommen...dachte es geht ein regelrechter Aufschrei durch die Fachwelt.  

5402 Postings, 4299 Tage Buntspecht53Wen auf der Welt interessiert eine Mini Biotech

 
  
    
2
29.10.20 18:01
Firma aus Berlin mit 36 Mitarbeitern die einen von der FDA zugelassenen Test zur Darmkrebserkennung nicht vermarkten weil die Trumpsche Administration CMS in den USA keinen Bock hat auf Erstattung der Kosten durch die Privaten Krankenkassen und die Stuhllobby bzw. andere Firmen ganze Arbeit in Sachen Ablehnung der Kosten für den Test getan hat. Wir kommen mit dem Test aus Deutschland, das geht gar nicht das wir damit die ersten am Markt sind, erst kommt Amerika dann lange nichts und dann der Rest.
So ist es und ob es so bleibt entscheiden nicht wir, die verarschten Kleinanleger. Das interessiert doch keinen was mit uns oder Epigenomics passiert - denen in Amiland gehen wir alle am A.... vorbei.  

411 Postings, 2974 Tage orpheus27@Bundspecht53: Würde mich intereressieren,

 
  
    
29.10.20 18:20
was im umgekehrten Fall passieren würde. Wenn wir amerikanische Firmen so behandeln würden....  

824 Postings, 882 Tage keinGeldmehrNa ja

 
  
    
29.10.20 18:57
Der Test ist ja auch in Europa zugelassen und unverkäuflich...warum sollten sich die Amis das antun ?  

526 Postings, 2482 Tage neutroEin sehr guter Kommentar

 
  
    
2
29.10.20 19:03
Ich bin Arzt, zugelassener Pathologe und habe meine 45-jährige Karriere, darunter zwölf als Senior Scientist am NIH, der Weiterentwicklung neuer Technologien zur Diagnose und besseren Behandlung von Krebs gewidmet.  Ich schreibe heute, um die Centers for Medicare und Medicaid Services (CMS) nachdrücklich aufzufordern, sofort die Berichterstattung über einen bewährten, von der FDA zugelassenen Darmkrebs-Screening-Test, Epi proColon, zu ermöglichen, der Zehntausende amerikanische Todesfälle verhindern wird.
[PHI redigiert]
Es ist höchste Zeit, dass CMS den Steuerzahlern erlaubt, die Kosten des Tests für diejenigen zu decken, die es sich nicht leisten können.  Es gibt keine wissenschaftliche Rechtfertigung dafür, dass CMS es der Öffentlichkeit vorenthält.  Die Wissenschaft ist solide.  Die FDA hat uns bereits mitgeteilt, dass es funktioniert, indem sie es genehmigt.  Es ist empfindlich genug, spezifisch genug und nimmt Polypen wie meine auf.  Es bringt Menschen zur Koloskopie, die es sonst vermieden haben.  Warum hält CMS die Tür für die Krebsvorsorge in Amerika geschlossen?  Lassen Sie Krebs nicht gewinnen.
Im April 2016 genehmigte die FDA (PMA) diesen DNA-Bluttest für Darmkrebs.  Seitdem sind fast 200.000 Amerikaner, die nicht untersucht wurden, an Darmkrebs gestorben.  Es ist schockierend, dass CMS den National Coverage Decision (NCD) -Prozess noch nicht eingeleitet hat, um die Medicare-Abdeckung dieser Blutuntersuchung zu ermöglichen.  Durch die Verbesserung der Screening-Rate würden nur 10% jedes Jahr über 8000 amerikanische Leben retten (American Cancer Society).  Das ist ein Leben, das jede Stunde eines jeden Tages gerettet wird, oder 36.000 vermeidbare Todesfälle, während Amerika darauf gewartet hat, dass CMS einen Test bezahlt.  Die Blutuntersuchung wird Leben retten.  Studien an fast 10.000 Patienten belegen dies.  Warum warten wir?  Warum müssen wir Menschen unnötig sterben sehen, wenn wir die Technologie in unseren Händen haben, um diese kostbaren Leben zu retten?
Die Daten sind überwältigend, dass Menschen diesen Bluttest akzeptieren, selbst wenn sie alle anderen Formen des Screenings abgelehnt haben.  In einer Studie nach der anderen nehmen fast 100% derjenigen, die zuvor alle Untersuchungen abgelehnt haben, bereitwillig an der Blutuntersuchung teil, und wenn sie positiv sind, gehen die meisten zur Goldstandard-Koloskopie über.  Das bedeutet, möglicherweise Tausende von Menschenleben zu retten, indem Krebs frühzeitig erkannt wird, lange bevor er sich ausgebreitet hat.  Jeder Tag, an dem CMS auf die Blutuntersuchung wartet, bedeutet mehr Todesfälle, die hätten verhindert werden können.  Es ist eine beschämende Travestie und eine nationale Verlegenheit, dass eine Agentur, die sich für die Wahrung der öffentlichen Gesundheit einsetzt, dies herausgezogen hat, während die Amerikaner leiden.
Der Bluttest soll in von CMS zugelassenen (CLIA) Labors in den USA durchgeführt werden.  CMS hat bereits einen CPT-Code (Common Procedural Technology) und ein Zahlungsniveau von 192 US-Dollar festgelegt, aber ein anderes HHS-Büro hat den lebensrettenden Test für Amerikaner blockiert.  Warum?  Es gibt keine moralische Erklärung.  Wir können nicht warten, während Tausende sterben.
Dieser Krebstest ist nur der Anfang.  Jahrelange Forschung und Entwicklung haben das Tempo des technologischen Fortschritts in HHS-Programmen des NIH- und Humangenomprojekts vorangetrieben.  Ich weiß, denn ich war ein Teil davon.  Dieser Fortschritt wurde genutzt, um Krebserkrankungen durch verbessertes Screening, Wiederauftreten und Überwachung der Reaktion besser zu behandeln.  Wie kann ein HHS-Büro verhindern, dass Amerikaner die Vorteile der Forschung unseres Landes nutzen?  Das Schleusentor muss geöffnet werden, damit bewährte Technologien die Öffentlichkeit erreichen.  Es ist unbedingt erforderlich, dass die HHS-Agenturen so ausgerichtet sind, dass der Einsatz neuer, zugelassener, sicherer und wirksamer Technologien schnell zu abgedeckten Diensten wird.  Innerhalb des Jahrzehnts werden viele neue Flüssigbiopsiemethoden zur blutbasierten Krebsüberwachung die Ergebnisse ändern, jedoch nur, wenn sie angemessen abgedeckt werden.  CMS sollte die Sperrung der Deckung nicht nutzen, um die wissenschaftliche Entwicklung vielversprechender neuer Technologien zu verhindern, die Leben und Gesundheitsdollar retten.
Wer von uns möchte nicht Leben vor schrecklichem metastasierendem Darmkrebs retten und gleichzeitig Millionen von Gesundheitsdollar sparen?  Heute ist es an der Zeit, die Tür zu öffnen und diesen lebensrettenden Test abzudecken.  "Wie wunderbar ist es, dass niemand warten muss, sondern sofort anfangen kann, die Welt zu verändern!"  (Anne Frank)
Warten Sie nicht eine Minute länger.  

526 Postings, 2482 Tage neutroIch weiß...

 
  
    
1
29.10.20 19:05
sie lassen sich nicht umstimmen.

Hier der Link dazu:


https://www.cms.gov/medicare-coverage-database/...&ReportType=nca  

526 Postings, 2482 Tage neutroHal

 
  
    
3
29.10.20 19:09
das hört sich doch schon ein wenig nach Aufschrei an:

Der Vorschlag, den Epi proColon-Bluttest nicht abzudecken, widerspricht dem gesunden Menschenverstand bei der Erhöhung der CRC-Screening-Raten bei Patienten mit durchschnittlichem Risiko, die eine FIT (einschließlich Cologuard) und Koloskopie ablehnen.  Wie unterstützt diese Entscheidung die Erhöhung der CRC-Screening-Raten in der nicht gescreenten Medicare-Population und die Einsparung von nachgelagerten medizinischen Kosten, wenn eine Krankheit im Spätstadium vorliegt?  Peterse E et al.  2020. (Vergleich der Kostenwirksamkeit innovativer Darmkrebs-Screening-Tests. JNCI: Journal des National Cancer Institute, djaa103. Doi.org/10.1093/jnci/djaa103) zeigte deutlich die vorteilhafte Leistung von Epi proColon im Vergleich zu anderen nicht abgedeckten CMS  -invasive Screening-Methoden (Cologuard, FIT) in Bezug auf die Verringerung sowohl der Krebsinzidenz (Fälle) als auch der Mortalität (Todesfälle).  Die Autoren kamen zu dem Schluss, dass Epi proColon der Test der Wahl für Nicht-Screener ist.  Alle derzeit für CRC verfügbaren Screening-Tests sind in der einen oder anderen Hinsicht fehlerhaft. Noch mehr Optionen für Patienten, die auf CRC gescreent werden sollen, sind der einzige Weg, um mehr Personen zu erreichen und die Gesamtinzidenz und Mortalität für diese Krankheit zu verringern.  Wenn Sie den Epi proColon-Test als CRC-Screening-Option in die NCD-Entscheidung für ein Segment der in Frage kommenden Medicare-Population einbeziehen, wird keine andere Methode zum Screening verwendet.


https://www.cms.gov/medicare-coverage-database/...&ReportType=nca

 

2112 Postings, 1580 Tage Mogli3Bunt..

 
  
    
1
29.10.20 19:17
Halte das für Blödsinn! Da blockiert niemand in den USA ein deutsches Unternehmen absichtlich. Schaut doch mal nach Deutschland. Die ganze Ärtzeschaft, die Darmkrebslobby und praktisch alle Kassen lehnen den Test und das notabene eines deutschen Unternehmens.    

824 Postings, 882 Tage keinGeldmehrCMS

 
  
    
1
29.10.20 19:24
Sehr gute und für Epi positive und vor allem nachvollziehbare Argumente.
Das war aber auch in der 1. Phase so....    

132 Postings, 1283 Tage Jayt91CMS "Hürde"

 
  
    
1
29.10.20 22:06
Guardant Health steht in den Startlöchern und mit 90 % Sensitivität und 94 % Spezifität können Sie die CMS Voraussetzungen schaffen, wenn Sie das in ihrer großangelegten Studie belegen!?
Man, Epi!

REDWOOD CITY, Calif., June 22, 2020 (GLOBE NEWSWIRE) -- Guardant Health, Inc. (Nasdaq: GH), a leading precision oncology company, presents new data at the American Association for Cancer Research (AACR) Virtual Annual Meeting II demonstrating that its LUNAR-2 liquid biopsy is a highly sensitive test that can detect early-stage colorectal cancer (CRC).

The data presented show that the LUNAR-2 assay achieved 90% sensitivity and 94% specificity in detecting early-stage CRC.1 When restricting analysis of the controls to those who were negative for CRC by colonoscopy (n=74), the LUNAR-2 assay demonstrated improved specificity (99%) with no reduction in sensitivity. These results are consistent with previously reported data2 showing that the company?s multi-modal, cancer-specific circulating tumor DNA (ctDNA) technology increases test sensitivity to deliver clinically meaningful results.

 

2112 Postings, 1580 Tage Mogli3Jay

 
  
    
29.10.20 22:31
Ja Guardant ist am nächsten dran. Aber eine großangelegte Studie dauert mindestens 2 Jahre dann Auswertung 6 Monate und 1 Jahr für FDA Antrag und Zulassung, dann 9 Monate bis Erstattung. Rechne zusammen.  

2112 Postings, 1580 Tage Mogli3Jay

 
  
    
29.10.20 22:58
Noch das Beispiel epi- ja ich weiß trotzdem- die kleine Studie die Guardant jetzt vorgestellt hat, hatte Epi in 2012!!! Und jetzt haben wir Ende 2020.  

1027 Postings, 4375 Tage nwolfDer Ramsch wird weiter abgeladen

 
  
    
30.10.20 09:01

865 Postings, 1274 Tage per.aspera.ad.astranwolf

 
  
    
30.10.20 09:21
Ist es nicht an der  Zeit, dass Du zu deinem Forum zurückkehrst?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
433 | 434 | 435 | 435  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Blauerklaus44, vielsurfer