Zinserhöhungszyklus und Rezession

Seite 1 von 26
neuester Beitrag: 04.12.21 22:39
eröffnet am: 04.03.17 20:18 von: Instanz Anzahl Beiträge: 633
neuester Beitrag: 04.12.21 22:39 von: Instanz Leser gesamt: 188007
davon Heute: 275
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 | 26  Weiter  

812 Postings, 1738 Tage InstanzZinserhöhungszyklus und Rezession

 
  
    
6
04.03.17 20:18
Die Vergangenheit der letzten gut 60 Jahre zeigt recht deutlich auf, was stets im Anschluss an einen angestossenen Zinserhöhungszyklus durch die Fed passierte: In den ganz allermeisten Fällen folgte darauf unmittelbar eine Rezession (Zeiträume dazu im angefügten Chart grau markiert). So gilt denn auch für die in der Finanzwelt definitiv maßgeblichen US-Börsen, dass Bullenmärkte eigentlich eben nicht an Altersschwäche sterben, sondern ihr Ende in einer Rezession finden werden. Wobei man zudem im Hinterkopf behalten sollte, dass jeder republikanische US-Präsident seit Ende des zweiten Weltkriegs in der ersten Hälfte seiner Amtszeit mit einer Rezession konfrontiert wurde. Ein gutes Omen für Donald Trump sieht da wohl sicherlich anders aus.

Das generelles Problem in diesem Zusammenhang wird sicherlich sein, dass eben auch die hochgetriebenen Preise für Vermögenswerte wie Aktien, Anleihen und Immobilien praktisch in 8 Jahren quasi zinsloser Zeiten eben durch die Ultra-Tiefzinsen bzw. gar Negativzinsen gebildet worden sind. Erhöht die Fed die Zinsen also recht zügig, werden sich dementsprechend für die Vermögenspreisbewertungen auch recht rasch die Relationen verschieben. Sollte die Fed jedoch z.B. aus Angst vor einem Börsen-Crash eine Kehrtwende einlegen bzw. vollziehen und die Zinsen wieder kurzfristig absenken, so wird sie hierdurch definitiv eine heftigere Inflation lostreten.  
Angehängte Grafik:
effective_federal_fund_rate_and_recessions.png (verkleinert auf 69%) vergrößern
effective_federal_fund_rate_and_recessions.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 | 26  Weiter  
607 Postings ausgeblendet.

812 Postings, 1738 Tage InstanzDer Woke-Mob at Work

 
  
    
01.11.21 21:14

"Kimmich-Kontroverse offenbart tiefe Gräben"

Impf-Skepsis des 26-jährigen Fußballprofis sorgt weiter für Debatten. Harte Anwürfe gegen Befürworter einer freien Impfentscheidung.

https://www.heise.de/tp/features/...enbart-tiefe-Graeben-6237878.html  

812 Postings, 1738 Tage InstanzVotan Wahnwitz heißt mein Geiger...

 
  
    
02.11.21 22:12
Der für mich definitive Spruch des Tages hier mal zur Besinnlichkeit anbei:

"Die Geschützten müssen vor den Ungeschützten geschützt werden, indem man die Ungeschützten zwingt, sich mit dem Schutz zu schützen, der die Geschützten nicht geschützt hat.?

Comprende, Compadre?

LOL.
 

812 Postings, 1738 Tage InstanzNeue Covid-Mutation in Deutschlang entdeckt...

 
  
    
1
09.11.21 21:37
Uije, jetzt aber mal rasch.....

 
Angehängte Grafik:
fb_img_1636349901679.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
fb_img_1636349901679.jpg

812 Postings, 1738 Tage InstanzCorona hat uns verändert, fürwahr....

 
  
    
09.11.21 21:48
Was ist aus uns nur geworden, kopfschüttel* .....

 
Angehängte Grafik:
80f9039413217a19ab5e7527b3f694b88061.jpg (verkleinert auf 92%) vergrößern
80f9039413217a19ab5e7527b3f694b88061.jpg

812 Postings, 1738 Tage InstanzUnd selbst da die Anleihe-Renditen

 
  
    
10.11.21 18:51
heute einen Satz nach Norden gemacht haben:

In Anbetracht einer US-Inflationsrate von 6,2% sind Renditen wie z.B. bei den 10y-US-Treasuries aktuell in Höhe von 1,53% sowie bei den 30jährigen in Höhe von 1,88% einfach nur ein Witz.

Bloomberg berichtet aktuell, dass Tonnen von Cash in -zig ETF fließen, welche irgendwo den Namen Inflation im Namen tragen. Wogegen Bond-ETF wie beispielsweise der iShares iBoxx $ Investment Grade Corporate Bond ETF angesichts steigender Preise und Inflationraten mit erheblichen Mittelabflüssen zu kämpfen haben.

Die meisten Anleger würden auch den Beteuerungen der Fed, dass die derzeitige hohe Inflation nur vorrübergehend sei, auch keinen Glauben schenken.

Der Artikel endet mit der Feststellung eines Daten-Analysten vom Provider ETF-Trends:

?Inflation management is really not about growth or investing, it?s just about preserving buying power.?

Diesen Punkt hatte ich bereits in einem meiner Vorposts herausgestellt und ist definitiv dick zu unterstreichen.

"Investors Throw Cash at Any ETF With ?Inflation? in the Name"

https://www.bloomberg.com/news/articles/...with-inflation-in-the-name  

812 Postings, 1738 Tage InstanzDie Fed hat die Kontrolle

 
  
    
11.11.21 21:34
über das Inflationsnarrativ verloren.

Recht interessanter und detailliert ausgeführter Kommentar von Wolf Richter, welcher bei den Goldseiten entsprechend in die deutsche Sprache übersetzt wurde. Lesens- und Bedenkenswert!!

Wolf Richter: "Die Fed hat die Kontrolle über das Inflationsnarrativ verloren"

https://www.goldseiten.de/artikel/...Inflationsnarrativ-verloren.html  

812 Postings, 1738 Tage InstanzWas mich heute sehr beeindruckt hat.....

 
  
    
15.11.21 20:29
ist in dem beigefügten jpeg enthalten.

 
Angehängte Grafik:
respekt_vor_dem_impfstoff.jpg
respekt_vor_dem_impfstoff.jpg

812 Postings, 1738 Tage InstanzMadame Inflation

 
  
    
17.11.21 22:18
.....In ihrer französischen Heimat wird im April 2022 ein neuer Präsident gewählt und es sieht nicht sonderlich gut für den französischen Präsidenten Emmanuel Macron aus. Die Null- und Negativzinsen aufzugeben, um der Inflation zu begegnen, würde nur stören, weil dies auch dämpfend auf die Konjunktur wirken würde.

https://www.heise.de/tp/features/...-Fehleinschaetzungen-6269571.html

Exakt, der Euro dürfte daher künftig noch weicher werden als weich ;-(

Got Gold?  
Angehängte Grafik:
lagarde.jpg (verkleinert auf 46%) vergrößern
lagarde.jpg

812 Postings, 1738 Tage InstanzInflation wird politisches Ärgernis für Demokraten

 
  
    
17.11.21 22:39
Aktueller Kommentar von Wolf Richter, welcher wie eigentlich stets die aktuelle Lage kompromisslos analysiert.

https://www.goldseiten.de/artikel/...s-Aergernis-fuer-Demokraten.html  

812 Postings, 1738 Tage InstanzImpfen, Impflicht, impfen, Impflicht, .....

 
  
    
2
22.11.21 21:44
Und da das Virus ja erfreulicherweise schnell mutiert und die Impfe mittlerweile wohl nur 'ne Halbwertzeit von 4-5 Monaten hat, da gibt es die nächsten Impfungen gleich im Jamba-Sparabo mit anbei.

LOL.
 
Angehängte Grafik:
impfen_bis_zum_umfallen.jpg
impfen_bis_zum_umfallen.jpg

812 Postings, 1738 Tage InstanzTscha Leutz, da werden Erinnerungen wach...

 
  
    
3
23.11.21 20:21
Karl Lauterbach: "Ungeimpfte sollten nur noch Zugang zum Arbeitsplatz und Supermarkt haben"

https://www.gentside.de/gesundheit/...-einkaufen-durfen_art22764.html  
Angehängte Grafik:
lauterpanik.jpg
lauterpanik.jpg

812 Postings, 1738 Tage InstanzIch schlage diesem A*chloch persönlich

 
  
    
1
23.11.21 20:22
die Nägel ein. Gebt mir ein Kreuz, gebt mir ein Ort.....
 

812 Postings, 1738 Tage InstanzMal wieder ein Hoch auf Sahra...

 
  
    
24.11.21 21:08
die cool checkt, was Lage ist.

https://www.youtube.com/watch?v=sS5-qOCSZhQ

Stattdessen bekommen wir die transatlantische Flachschüppe Baerbock als Außenministerin. Auweia!!

"Die Ampel-Hölle nimmt Gestalt an"

https://www.nachdenkseiten.de/?p=78263  

812 Postings, 1738 Tage InstanzHauptsache "Apokalypse Now"

 
  
    
1
26.11.21 19:48
Demnach ist man mittlerweile in der Gruppensparte 60a+ bei einem sportlichen Anteil von 71.4% an Impfdurchbrüchen bei den symptomatischen Fällen angelangt.

56% der Hospitalisierten über 60 Jährigen sind geimpft, 46.4% der Intensivpatienten, 52.5% der Toten.

In der Gruppensparte 18-59a liegen die entsprechenden Zahlen bei 48.8%, 28.2%, 15.3% und 16.2%, bei deutlich niedrigeren absoluten Zahlen im Vergleich zur Gruppe 60+.

Mittlerweile liegen mehr geimpfte über 60 Jährige im Spital und auf der Intensivstation als ungeimpfte unter 60 Jährige.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/...5.pdf?__blob=publicationFile

Wenn also die Medien oder Politiker immer und immer wieder von 90% Ungeimpften in den Spitälern und Intensivstationen faseln, dann ist das nichts weiter als perfide und verlogene Propaganda. Und zwar schon seit Monaten.

Und wie bestellt ist sie auch pünktlich da, die neue Virus-Variante für Panik-Charlie Lauterbach und seinen Fans.

Hauptsache "Apokalypse Now".
 
Angehängte Grafik:
impfdurchbr__che_rki_kw43-46.jpg (verkleinert auf 64%) vergrößern
impfdurchbr__che_rki_kw43-46.jpg

812 Postings, 1738 Tage InstanzEtwas zum besseren Verständnis anbei...

 
  
    
1
27.11.21 22:17
"Die USA und Nato sind doppelt mitverantwortlich für die Krise"

Thomas Kaiser: Ich möchte nochmals auf die Situation in Belarus zu sprechen kommen. Lukaschenko steht schwer in der Kritik des Westens, ist das gerechtfertigt?

Prof. Alfred de Zayas: Man muss wieder auf Ursachen und Folgen schauen. Egal ob wir ihn mögen oder nicht, ist er der derzeitige Präsident von Belarus. Die Nato will Lukaschenko das Leben erschweren und verstärkt die Sanktionen gegen Belarus. Dies hat aber als Konsequenz, dass Belarus nicht in der Lage ist, sich mit der Migrantenkrise zu beschäftigen, denn Belarus ist von aussen bedrängt, und natürlich kann die von der Nato selbst verursachte Migrantenkrise nicht die erste Priorität in Belarus darstellen.

Im Grunde sind die USA und Nato doppelt mitverantwortlich für die Krise. Erstens hat die Nato Afghanistan, Irak und Syrien illegal angegriffen und diese Länder vernichtet. Dies hat dann Chaos und Arbeitslosigkeit verursacht ? und somit eine Migrantenwelle ausgelöst. Dann machen sie es schwierig für Länder im Osten, diese Krise zu bewältigen, dadurch dass sie Sanktionen gegen sie beschliessen.

Anstatt ihnen zu helfen, kreieren sie zusätzliche Hindernisse.

Weiter hier

https://www.infosperber.ch/freiheit-recht/...wortlich-fuer-die-krise/

 

812 Postings, 1738 Tage InstanzRussland, seine Wirtschaft und die Kriegsgefahr

 
  
    
28.11.21 23:17
Interessanter und für's Verständnis gut beleuchtender Kommentar von Ulrich Heyden bei den Nachdenkseiten. Ein längerer Artikel, welcher mit recht interessanten Aspekten daherkommt. Natürlich nicht unbedingt das Futter für notorische Russland-Basher, welche eine unipolare Welt wollen, natürlich vom Werte-Westen regiert, in der kein Land es wagen kann, sich der Herrschaft des einzigartig guten, zutiefst freiheitlichen und äußerst demokratischen Welthegemons zu widersetzen.

"Vortrag von Ulrich Heyden"

In meinem Vortrag möchte ich Themen anschneiden, die in der Berichterstattung über Russland gewöhnlich nicht beleuchtet werden, weil sie kompliziert sind und nicht in gängige Schwarz-Weiß-Muster passen.

Folgende Fragen werde ich im meinem Vortrag behandeln:

Haben viele Russen Sehnsucht nach Autorität?
Wie groß ist die Kriegsgefahr?
Wirtschaftsstagnation und Importabhängigkeit
Die soziale Situation und das Corona-Virus
Zunahme der politischen Kontrolle
Deutschland und Russland

Komplett hier

https://www.nachdenkseiten.de/?p=78383
 

812 Postings, 1738 Tage InstanzDie ungeimpften Juden sind Schuld.....

 
  
    
28.11.21 23:53
sehe gerade ins Schweitzerland...

Aber klar doch, follow the leaders.....

>>> Bereits jeder dritte Covid-Hospitalisierte ist doppelt geimpft <<<

https://www.infosperber.ch/gesundheit/...isierte-ist-doppelt-geimpft/
 

812 Postings, 1738 Tage InstanzJa dann, ne....

 
  
    
29.11.21 17:08

Im November 2021 beträgt die Inflation der Verbraucherpreise in Deutschland voraussichtlich 5,2% gegenüber dem Vorjahresmonat, so das Statistische Bundesamt aktuell. Legt man den Harmonisierten Verbraucherpreis Index (HVPI) zugrunde, liegt die jährliche Inflation sogar schon bei 6,0%.

Selbstverständlich ist das ja nur vorübergehend, so die Prognose der Fachfrau von der EZB:

"Der von der Corona-Pandemie ausgelöste Inflationsschub hat laut der deutschen EZB-Direktorin Isabel Schnabel im November wohl seinen Höhepunkt erreicht. Im ZDF äußerte sie am Montag zugleich die Erwartung, dass die Teuerung im kommenden Jahr wieder allmählich zurückgehen werde....."

https://www.wiwo.de/...cklung-wohl-im-november-erreicht/27843888.html

Yo, dass die Europäische Zentralbank die Geldmenge M3 seit Ende 2019 um 18% hat anschwellen lassen, während die Wirtschaft stagniert hat, und man immer noch nicht bereit ist, den Fuß vom monetären Gaspedal zu nehmen, dies bedarf ja keiner besonderen Erwähnung.

"Wenn man nur genug Geld druckt, bekommt man immer Inflation. Immer!"

(Pieter Praet, EZB-Chefvolkswirt 2012-2019)  

812 Postings, 1738 Tage InstanzDie Rolle des US-Dollars in dieser Welt

 
  
    
1
29.11.21 20:13

Wer wirklich verstehen will, warum das US-Establishment Russland unter Wladimir Putin hasst und dämonisiert, der muss nur die Rolle des US-Dollars in dieser Welt verstehen. Russland ist eine direkte Bedrohung für den US-Dollar.

Warum?

Die steten Bemühungen Russlands, die Abhängigkeit vom Dollar zu reduzieren, die hatten gemäß des Nachrichtenportals Bloomberg zu einem wichtigen Meilenstein geführt. Demnach ist der Anteil der in der US-Währung verkauften Exporte zu Ende 2020 erstmals unter 50% gesunken. (lag in Q2/2013 noch bei 80%!!)

Das ist schlicht und ergreifend der Hauptgrund für den Trouble, den die USA jedesmal veranstalten, wenn sie in irgendeiner Weise ihre Stellung als Herausgeber der Weltreservewährung gefährdet sehen. Eben damit sie ihre Erpressungs-Militärmaschinerie weiterhin fett und gut geölt auf Pump laufen lassen können!

Was z.B. Nord Stream 2 betrifft, so würden die Vereinigten Staaten eigentlich keine Kontrolle über die Währung haben, die bei der Preisgestaltung für das Gas, das durch Nord Stream 2 fließt, verwendet wird. Was bedeutet, dass das Erdgas, das durch diese Pipeline fließt, in Euro, Rubel oder einer anderen Währung, auf die sich die Russland und die Bundesrepublik Deutschland einigen, bepreist werden kann. Eine überaus schreckliche Vorstellung für den US-Hegemon!

Und was Nationen anbelangt, die sich von der Hegemonie des US-Dollar befreien wollen, so ist nur all zu gut bekannt, was die USA für diese dann bereithält.
 

812 Postings, 1738 Tage InstanzDas Buffet ist angerichtet...

 
  
    
30.11.21 21:51
"Scholz kündigt Gesetzentwurf für Impfpflicht an"

Im Kampf gegen die Pandemie will der designierte Bundeskanzler auf eine allgemeine Impfpflicht setzen - inklusive Strafandrohungen.

https://www.n-tv.de/politik/...er-Impfpflicht-an-article22968430.html

Tscha, wer den Erlösungsversprechen der Politik glaubt.....

Die gesamte Corona-Maßnahmendebatte ist seit 2020 nur noch ein einziger, total absurder Überbietungswettbewerb, der völlig abgekoppelt von der Realität und fernab medizinischer Evidenz stattfindet. Jetzt richtet sich alles auf die Abwertung der "Gruppe der Ungeimpften" aus. Ihnen wird einseitig das Prinzip von "Leben und Leben lassen" aufgekündigt. Wo führt das alles noch hin? Wie kommt dieser kranke Ungeist wieder zurück in die Flasche?

Kann mir das jemand mal plausibel beantwoten?
 

812 Postings, 1738 Tage InstanzGute Nacht!!

 
  
    
30.11.21 23:54

812 Postings, 1738 Tage InstanzMal abgesehen von den Hauptrentnern

 
  
    
1
02.12.21 21:23
die von morgens bis abends bei Ariva präsent sind und ihren Sermon absondern, so gibt es da wohl noch eine andere recht relevante Gruppe ;-))
 
Angehängte Grafik:
online_trader.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
online_trader.jpg

812 Postings, 1738 Tage InstanzPispers und das "Volk"

 
  
    
03.12.21 22:15
Fast 30 Jahre lang hatte dieser Mann vor stets ausverkauften Sälen die politische Situation hierzulande eigentlich recht gut erklãrt, vielmals in witziger Form, oftmals aber auch knüppelhart analysiert.

Das anwesende Publikum hat ihm dafür Applaus ohne Ende gespendet und hat aber wohl dann doch immer wieder denselben politischen Quatsch wieder und wieder gewählt.

Als US-Vasallen-Staat eigenständige Politik von Leuten zu erwarten, die von dem US-Hegemon für ihr Amt geschult werden, das zeigt nur die absolute geistige Armut der Bewohner dieses Landes.

Von daher: Geliefert wie bestellt!!

Volker Pispers: "Die halten uns für genau so blöd wie wir sind"

https://www.youtube.com/watch?v=Pd6NS5VkE1g

Exakt, mit Merkels Zapfenstreich gehen auch fast 16 Jahre Ambitionslosigkeit, Mangelverwaltung und europäische Scheckbuchpolitik in die Geschichte ein.

Wie schon in #602 erwähnt, eine verheerende Bilanz!

 

812 Postings, 1738 Tage InstanzWenn Deppen die Nerven verlieren.....

 
  
    
04.12.21 22:23
EKD-Vorsitzender Huber: "Impfen ist gelebte Liebe zu Gott"

https://www.konradsblatt.de/detail/...bte-liebe-zu-gott/?default=true

Auch wenn die Mehrheit Beifall klatscht....

denn wenn eherne Grundsätze hierzulande verraten werden, dann ist Ende im Gelände, was mich aber auch kaum mehr verwundert.

Auszug aus einem Text von der RKI-Seite über die Aufarbeitung der NS- Vergangenheit:

"Für das Übertreten humanistischer Grundsätze, für die Verletzung der Würde und der körperlichen Unversehrtheit des Menschen gab es und gibt es zu keiner Zeit der Welt eine Rechtfertigung. Dies gilt auch, wenn die Mehrheit oder politische Führung ein solches Verhalten toleriert oder gar fordert. Die wichtigste Lehre aus dieser Vergangenheit des RKI ist, dass jeder Einzelne Rückgrat beweisen muss. Diskriminierung und emotionale Verrohung, unmenschliches Vorgehen, Schutz von Tätern oder eine Unterscheidung in wertvolle und weniger wertvolle Menschen dürfen wir nie hinnehmen."

https://www.corodok.de/das-rki-im-nationalsozialismus/

Für das Übertreten humanistischer Grundsätze, für die Verletzung der Würde und der körperlichen Unversehrtheit gibt zu keiner Zeit der Welt eine Rechtfertigung, auch wenn die Mehrheit ein solches Verhalten toleriert oder gar fordert?, sagte RKI-Präsident Jörg Hacker nach der Vorstellung der Ergebnisse.

https://www.rki.de/DE/Content/Service/Presse/...gen/2008/21_2008.html  

812 Postings, 1738 Tage InstanzHey Leutz, was soll das Gejammer?

 
  
    
04.12.21 22:39
Das ist die nahe Zukunft von Deutschland:

Tscha, Öko muss man sich halt leisten können, privat und als Gesellschaft. Wer das nicht kann, muss halt frieren, zu Fuß gehen und im Dunkeln sitzen.

Die hier vor kurzem gewählten Parteien wollen eben allesamt mal rasch das Weltklima retten.

Also bitteschön, nicht beschweren, hier wird gerade geliefert wie bestellt!!

Was WIR tun können? WIR tun können? WIR?

WIR, die EZB, können noch mehr Geld aus dem Nichts erzeugen, so dass die Anleger die Öl, Gas und Strompreise in die Höhe treiben können.

WIR, die Politiker, können diesen Putin weiterhin dafür beschimpfen, dass er auch über die schlimmsten Zeiten des kalten Krieges ein penetrant zuverlässiger Lieferant war.

WIR, die transatlantischen Hilfstruppen, sollten auch gegen das NATO
Statut die Ukraine, welche sich in einem aktiven Konflikt befindet, in die NATO holen.

WIR, die Politik, sollten als rohstoffarmes Land unsere einzige Energiereserve die Kohle einfach verteufeln anstatt neue Verfahren zu entwickeln.

WIR, die Politik, sollten mehr auf Photovoltaik setzen, die bei trübem Wetter oder im Nebel nur noch 5% ihrer ursprünglichen Leistung erbringt.

WIR, die Politik, sollten den Windausbau massiv vorantreiben, weil dann bei Flaute und Sturm nur wenig geliefert wird.

WIR, die Politik, sollten voll auf E-Mobilität setzen, weil wir heute schon nicht genug Strom produzieren und zukünftig alle Grundlastkraftwerke abschalten.

WIR, die Politik, sollten Wärmepumpen weiter massiv fördern, weil die im Winter einen Wirkungsgrad haben, der einem Heizstab im A*sch entspricht.

WIR, sollten uns so langsam mal auf einen längeren Blackout vorbereiten, weil unsere Politiker im Wolkenkuckucksheim keinen zuverlässigen Strom brauchen.

Baerbocken at it's best, wir ham ja mittlerweile Netzspeicher, LOL.....


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 | 26  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben