UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Nationalismus stoppen

Seite 1 von 762
neuester Beitrag: 30.10.20 01:36
eröffnet am: 21.01.17 20:16 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 19044
neuester Beitrag: 30.10.20 01:36 von: warumist Leser gesamt: 1396696
davon Heute: 181
bewertet mit 59 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
760 | 761 | 762 | 762  Weiter  

15954 Postings, 4421 Tage ulm000Nationalismus stoppen

 
  
    
59
21.01.17 20:16
Nach der gestrigen katastrophalen Trump-Rede muss eigentlich jedem überzeugten Demokraten mulmig geworden sein, dass dieser Typ nun der mächtigste Mann auf der Welt ist. Ein Typ bei dem Ignoranz, geschürter Hass und Halbwahrheiten ganz oben auf der Agenda stehen ist ein gefährlicher Typ und wenn man sich dann noch anschaut welcher rechtsgesinnter Mainstreet sich heute in Koblenz getroffen hat und mit Parolen nur so um sich geschmissen haben (z.B. "Gestern ein neues Amerika, heute Koblenz und morgen ein neues Europa" von diesem Holländer Geert Wilders), dann wird es langsam Zeit, dass jeder freiheitsliebende Demokrat diesen Nationalisten die Stirn zeigt. Sei es im Internet, sei es in normalen Gesprächen/Diskussionen mit Verwanden, Freunden und Bekannten, aber auch auf Demonstrationen. Man sollte, NEIN man muss eigentlich diesen Nationalisten mittlerweile zeigen, dass sie nicht das Volk sind. Wenn man das nicht tut, dann meinen diese selbstherrlichen Nationalisten wirklich sie seien das Volk.

Wohin Nationalismus hinführt das haben uns der 1. Weltkrieg und der 2. Weltkrieg gezeigt. Wer möchte seinen Kinder/Enkel eine Welt hinterlassen in der Andersdenkende und Ausländer geschasst werden und wo es nur eine Frage der Zeit ist wann es zu einem ganz großen Krieg kommen wird ?

Sehr, sehr positiv ist, dass sehr iele Amerikaner heute Flagge zeigen gegen diesen Trump und gehen auf die Strasse um gegen die ?Trumpsche Plattform für Hass und Bigotterie? zu demonstrieren:

http://www.faz.net/aktuell/politik/...ieren-gegen-trump-14714828.html
("Hunderttausende Frauen demonstrieren gegen Trump")

Ich denke die Zeit ist nun wirklich gekommen um generell diesen aufkeimenden Nationalismus ganz energisch anzukämpfen und zu zeigen dass das europäische Nationalismus-Establishment um die Le Pen, dem Hölländer Wilders, dem Italiener Salvini und der Petry nichts anderes sind als reine Schaumschläger.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
760 | 761 | 762 | 762  Weiter  
19018 Postings ausgeblendet.

408 Postings, 51 Tage Biker112Löschung

 
  
    
28.10.20 20:20

Moderation
Zeitpunkt: 29.10.20 08:26
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstoß - Wortwahl

 

 

15287 Postings, 3663 Tage fliege77entwickeln mach ich erst Weihnachten

 
  
    
1
28.10.20 20:57
oder nennt man das auswickeln?  
Angehängte Grafik:
weihnachten_1.jpg
weihnachten_1.jpg

6509 Postings, 2653 Tage warumistWas bist für eine?

 
  
    
4
28.10.20 23:47
Jede gute Frau hat gut geblasen.

Oder nicht  

8272 Postings, 1032 Tage Agaphantuswie es wohl am Wochenende

 
  
    
2
29.10.20 08:01
in Berlin bei der Demo zugehen wird. Friedlich wird es sicher nicht bleiben so mein Gefühl.
Der Kubicki als Bundestagsvize schießt für mein Empfinden derzeit auch ziemlich übers Ziel hinaus mit seinen Äußerungen. Ermutigung zum Klagen gegen die vierwöchige Verordnung, sollte man ihn mal mit einem Ordnungsruf belegen.

"Wirksamen politischen Anschluss haben die "Querdenker" bislang nicht gefunden. Zwar sympathisieren viele AfD-Wähler und auch Funktionäre mit ihrem Ansinnen, den Staat als eine "Corona-Diktatur" darzustellen (analog zur "Merkel-Diktatur" aus der Flüchtlingskrise), auch am Sonntag nahmen wieder einzelne an den Demonstrationen teil. Aber die AfD-Spitze hat längst erkannt, dass diese Krise politisch eher den Regierenden nutzt als der Opposition. Während sie darauf wartet, im kommenden Wahljahr von den möglichen drastischen, wirtschaftlichen Folgen der Krise zu profitieren, entwickeln sich die "Querdenker" politisch und gesellschaftlich abgekoppelt in ihrem Protest-Kosmos. Und genau darin liegt die Gefahr. Zumal viele ihrer Anhänger nicht mehr zurück in den allgemeinen gesellschaftlichen Diskurs kehren wollen oder können."
https://www.rbb24.de/politik/thema/2020/...pocket-newtab-global-de-DE


"Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki hat Betroffene aufgerufen, rechtliche Mittel gegen stark einschneidende Corona-Maßnahmen einzulegen."

https://web.de/magazine/news/coronavirus/...orona-massnahmen-35201138  

8272 Postings, 1032 Tage AgaphantusTrump-o-mat

 
  
    
3
29.10.20 11:21
Angehängte Grafik:
screenshot_2020-10-....png (verkleinert auf 23%) vergrößern
screenshot_2020-10-....png

15954 Postings, 4421 Tage ulm000Löschung

 
  
    
2
29.10.20 11:27

Moderation
Zeitpunkt: 29.10.20 12:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

15954 Postings, 4421 Tage ulm000Nationalisten: verbaler Bürgerkrieg

 
  
    
3
29.10.20 12:22
Polen rutscht mitten in der Pandemie in eine gesellschaftliche Krise, in der das Selbstverständnis des Landes in Frage steht. Schuld ist...
Geht ja hier Ruck Zuck, dass eine Post gelöscht von mir. Nach 30 Minuten. Interessant dabei: Wer die gelöscht hat steht da nicht. Die Löschbegründung ist ein Witz "Quellenangabe" fehlt bei dem Satz "Gestern sind in Polen 236 Menschen an Corona verstorben.". Natürlich habe ich die Quelle angegeben, aber der Melder wie auch auch der unbekannte Ariva Löscher ist wohl zu dumm oder zu faul das auch zu lesen. In diesem Artikel https://www.welt.de/politik/ausland/...uropas-explosivster-Krise.html , den ich verlinkt habe steht es sehr eindeutig drin:

"Experten vermuten, dass in Polen täglich um ein Vielfaches mehr Menschen an Covid-19 erkranken, als die offiziellen Zahlen vermuten lassen. Dafür spricht die hohe Zahl der Toten, 236 wurden allein am Mittwoch bekannt gegeben. Kein Gesundheitssystem in der EU ist so nah am Zusammenbruch wie das polnische."

Also Ariva bitte erst lesen und nicht böswillig Posts zu löschen !!!

Da das jetzt geklärt ist die böswillig gelöschte Post noch ein mal.

Dass Nationalisten gerne in einfachen Schemetas denken dürfte spätestens jedem bei Trump wie auch bei der AfD aufgefallen sein. Das gefährlichste Schemeta bei den Nationlisten für mich ist die sehr aggresive Freund/Feind Denke bzw. das Unterscheiden von "Patrioten" und Feinde. Das kann man z.B. bei Pegida schön sehen, denn da werden Andersdenkende als ?Schädlinge?, ?miese Maden? und ?asoziale Elemente? benann und Volksfeinde müssen in Gräben zugeschüttet werden ( https://www.tagesspiegel.de/politik/...mgang-mit-pegida/25640572.html ).

In unserem Nachbarland Polen kann man dies derzeit wunderbar verfolgen was Nationalismus anrichtet und dort steht der Nationalismus erst relativ am Anfang.

Der polnische stellvertretende Ministerpräsident Jaroslaw Kaczynski teilt die Bürger Polens in zwei Gruppen ein: in Patrioten, die zur Verteidigung des Landes und der Kirche ?um jeden Preis? aufruft, und in Feinde, die einen Angriff mit dem Ziel der Zerstörung Polens führen.  Das ist nichts anderes wie die Spaltung der Gesellschaft in gute und schlechte Polen. Für mich ist eine solche Rethorik nur widerlich, aber mittlerweile ist das ja fast schon der Normalfall seit Trump oder seit sich die AfD radikalisiert hat.

Zitat aus dem verlinkten Artikel:

"Weil die regierende Rechte die bestehenden Widersprüche in der polnischen Gesellschaft mutwillig anheizt ? aus Verantwortungslosigkeit, Zynismus, ideologischem Eifer oder was auch immer ? , rutscht Polen inmitten der Pandemie in eine Krise, in der das ganze Selbstverständnis des Landes in Frage steht. Der größte Verlierer könnte, zu einem guten Teil aus eigener Schuld, am Ende die katholische Kirche sein, die für die polnische Nation eine so große Bedeutung hatte."

Auch die konservative "Welt" geht auf die derzeitige feindselige Lage in Polen ein mit dem Artikel "Plötzlich werden Erinnerungen an das Kriegsrecht wach":

"Ein radikales Abtreibungsverbot war der Funke, der die Polen in Aufruhr versetzte. Immer mehr Menschen strömen auf die Straßen und protestieren gegen Kirche und Regierung. Parallel kollabieren die Krankenhäuser wegen Corona. Ein ganzes Land scheint aus den Fugen zu geraten":

https://www.welt.de/politik/ausland/...uropas-explosivster-Krise.html

Nach AfD Duktus ist Polen eh eine Diktatur, zumindest eine Corona Diktatur, denn in Polen gibt es einen ganz ähnlichen Lockdown Light wie bei uns mit Schließung alle Restaurants. Der Lockdown Light in Polen geht aber noch einen guten Schritt weit weiter wie bei uns, denn in Polen dürfen Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren das Haus oder die Wohnung tagsüber zwischen 8.00 und 16.00 Uhr nur noch in Begleitung eines Erwachsenen verlassen. Dass es in Polen grundsätzliche Maskenpflicht auch im Freien gibt braucht man ja kaum noch erwähnen, denn die gilt ja mittlerweile in fast allen europäischen Ländern. Geschäfte, Banken und Tankstellen dürfen in Polen nur mit Handschuhen betreten werden. Für Verstöße gegen die polnischen Corona Regeln stehen saftige Geldstrafen zwischen 1.100 bis 6.700 ? an. Das mit dem zwingenden Handschuhtragen in Geschäften hat sich Polen in Moskau abgeschaut, denn dort gibt es diese Regel schon seit 3 Wochen:

https://www.lr-online.de/nachrichten/polen/...n-aktuell-52549417.html

Diese strigenden Corona Maßnahmen wundern nicht, denn Polen ist eines der Hot Spot Corona Länder in Europa. Obwohl in Polen relativ wenig getestet wird wurden dort gestern 18.820 Corona Neuinfektionen gemeldet mit einer positiv Testrate von 21%. Bei uns in Deutschland liegt die bei "nur" 3,3%. Die Krankenhäuser in Polen werden durch Corona Erkrankte immer voller und die Corona Todeszahlen stiegen. Gestern sind in Polen 236 Menschen an Corona verstorben. Nicht gerade wenig im 38 Mio. großen Bevölkerungsland Polen.  

8272 Postings, 1032 Tage Agaphantusfrüher hieß es immer

 
  
    
4
29.10.20 13:17
wer laut dazwischen schreit, hat niemals recht.
So kommt es mir heute vor und bestätigt natürlich meine Haltung zu dieser rechten Partei

"Während der Erklärung gab es ungewöhnlich viele Zwischenrufe, die von der AfD kamen. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble sah sich gezwungen, Merkel zu unterbrechen und die Abgeordneten zu Disziplin zu ermahnen."

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...tischer-lage-.html

Ist nicht anders als anderer Stelle, wo solche Ergüsse massig auf den Markt geschmissen/gepostet werden. Steckt da Hoffnung drin, dass denen einer glaubt? Für mich ist das nur , "sie waren stets bemüht"

 

35467 Postings, 4891 Tage börsenfurz1Löschung

 
  
    
29.10.20 13:45

Moderation
Zeitpunkt: 29.10.20 14:06
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

52582 Postings, 5378 Tage RadelfanUnd die neueste Änderung bei ariva

 
  
    
8
29.10.20 14:16
ist wohl die anonyme Löschung. Zuletzt #11:27 und 13:45.

Haben etwa die hochgeschätzten Meta-Mods jetzt auch noch Angst vor den Usern oder wurden sie bedroht???
Zu vermuten ist dies, denn ganz neu werden auch nicht mehr die IDs der Mods angezeigt!

In diesem Zusammenhang wäre es doch auch sinnvoll, wenn hier nicht mehr die IDs der User gezeigt würden!
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

35467 Postings, 4891 Tage börsenfurz1So schnell......

 
  
    
5
29.10.20 14:45
also es darf wieder ein Anderer mitspielen.....

Warum wird sowas gelöscht?

Da müsste ja ein ganzer Thread gesperrt werden....oder habe ich etwas verpasst?

8782 Postings, 7360 Tage major#19060

 
  
    
6
29.10.20 14:47
Zitat "Warum wird sowas gelöscht?"

Weil du dich hier nicht ausheulen sollst, wenn dich die "Freunde" des Artikel 5 GG ausschließen, verstanden ?  

6328 Postings, 1852 Tage bigfreddy#059 Ja, jetzt anonym

 
  
    
29.10.20 15:04
Grund wahrscheinlich: denen geht der A.. auf Grundeis.
Geht da eine Bedrohung aus und die Moderatoren müssen immer daran denken, was dem armen Lehrer in Frankreich geschehen ist?
 

8272 Postings, 1032 Tage Agaphantusman haben Radelfan

 
  
    
6
29.10.20 15:06
und ich das gut, dass wir nie von der Liste kommen ;-)

Wenn das Wetter so bleibt, kommen wir locker über die nächsten vier Wochen

Bleibt gesund!  
Angehängte Grafik:
p1000218.jpg (verkleinert auf 46%) vergrößern
p1000218.jpg

8782 Postings, 7360 Tage major#19063

 
  
    
4
29.10.20 15:13
Im Vorgängerthread war ich noch Gründungsmitglied, bei der Neuauflage der virtuellen "Klagemauer" musste ich mich erneut bewerben.  

10 Postings, 1 Tag KuffnuckenhasserLeute

 
  
    
29.10.20 15:15

15954 Postings, 4421 Tage ulm000Die Irrlichterpartei namens AfD

 
  
    
4
29.10.20 16:05
Kommt jetzt nicht von mir sondern heute vom "Stern". So ganz unrecht haben die aber nicht, denn das was heute Gauland im Bundestag gesagt bezüglich Corona Maßnahmen mit "dass die Maßnahmen abzuwägen seien, auch um den Preis, dass Menschen sterben" ist gelinde gesagt schlicht weg Bullshit hoch Acht. Zumindest für mich. Menschenleben sind also dem Gauland und wohl der AfD ganz egal. Das muss man sich mal geben, dass jemand so etwas im Bundestag sagt. Dann  vergleicht der Gauland auch noch Verkehrstote mit möglichen Corona-Toten:

"Man hat ihre Zahl durch Alkoholverbote. Geschwindigkeitsbegrenzungen in Ortschaften und anderen Maßnahmen reduziert, ohne den Verkehr zu verbieten!? >>> https://www.tagesstimme.com/2020/10/29/...widerruf-ist-keine-loesung/

Bin ja jetzt kein Youtube Virologe, aber dass Corona hoch ansteckend ist das weiß ich schon - auch weiß ich, dass Autofahrer zunächst mal nicht ansteckend sind. Viel wirrer geht eigentlich nimmer, so meine ganz bescheidene Meinung dazu. Rund um Deutschland von Polen über die Schweiz bis zu Belgien gibt es immer mehr Corona Erkrankte in den Krankenhäuser und es sterben mittlerweile in Europa wieder über 1.000 Menschen am Tag an Corona. Schon 1.000 Covid-19-Tote pro Tag in Europa - Die Anzahl der Coronatoten hat in Europa drastisch zugenommen:

https://k.at/news/...n-1000-covid-19-tote-pro-tag-in-europa/401079822

In Deutschland sieht es zwar noch einigermaßen gut aus, aber auch bei uns gehen die Corona-Zahlen deutlich in die Höhe. Gestern sind in Deutschland 97 Menschen an Corona gestorben - so viele wie seit Mitte Mai nicht mehr. Um 8% haben gestern die Corona Intensivfälle zugenommen. Mittlerweile liegen schon wieder 1.696 Corona Erkrankte auf deutschen Intensivstationen - so viele wie seit Mitte Mai nicht mehr:

https://www.n-tv.de/infografik/...a-und-der-Welt-article21604983.html

Das alles ist bis jetzt bei uns nicht besorgniserregend im Gegensatz z.B. wie es in Polen, Tschechien, Belgien oder in Frankreich der Fall ist, aber wie es bei einer Pandemie halt mal so ist, die Dynamik des ganzen ist besorgniserregend. AfD Opa Gauland kommt dann mit einem Vergleich mit Verkehrstoten daher und hat sogar einen Plan gegen Corona in dem man gesonderte Einkaufszeiten für Senioren und chronisch Kranke ausweist. War sein ganzer Plan zur Corona Eindämmung  !!! Die AfD ist halt mal eine Partei der einfachen Antworte.

Der Stern in einem Kommentar zur AfD von heute im Bundestag:

"AfD wird nur als "Dagegen-Partei" wahrgenommen

Die Debatte hat einmal mehr verdeutlicht, dass die AfD mehr als die anderen Oppositionsparteien ein Problem mit dem Thema hat: In ihrer Total-Opposition irrlichtert sie bisweilen durch die Coronakrise. Noch im März, als die Pandemie ihrem ersten Höhepunkt zustrebte, konnte es der AfD gar schnell genug gehen mit den Maßnahmen im Kampf gegen das Virus. Damals sprach Weidel von "unverantwortlicher Verharmlosung" durch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Weidel referierte ausführlich über der Gefährlichkeit des Virus und der hohen Sterblichkeitsrate und forderte schneller mehr Tests und Intensivbetten.

Seitdem ist in der AfD keine Rede mehr von einem drohenden Kollaps des Gesundheitssystems und hohen Todeszahlen. Im Gegenteil: Gauland sagte in Bezug auf die neuen Beschränkungen: "Wir müssen abwägen, auch um den Preis, dass Menschen sterben"":

https://www.stern.de/politik/deutschland/...7JwDdtVvyGFFJP2fi9cHqZhuE
 
Angehängte Grafik:
afd703.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
afd703.jpg

52582 Postings, 5378 Tage Radelfan@Aga #15:06 Als anerkannte Störenfriede

 
  
    
2
29.10.20 16:20
genießen wir eben besondere Hochachtung ;-)
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

15287 Postings, 3663 Tage fliege77Moderation erforderlich

 
  
    
29.10.20 19:16

Moderation erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

15954 Postings, 4421 Tage ulm000Biden und sein Klimaplan

 
  
    
2
29.10.20 19:54
Democratic presidential nominee Joe Biden wants to eliminate carbon from the US power sector by 2035. Experts call the proposal ?one of the most radical infrastructure overhauls in US history.? %
Viele Aktien aus dem Bereich Erneuerbare Energien sind in den letzten 3 Monate sehr gut gelaufen:

Jinko Solar 214,5%
Sunpower 94,6%
Enphase 74,0%
Canadian Solar 65,3%
SolarEdge 53,5%
Sunrun 48,9%
First Solar 46,4%
Vestas 36,3%

Wind- und Solarenergie sind sehr billig geworden und schlagen bei den Stromgestehungskosten mittlerweile selbst bestehende Kohlekraftwerke. Erstmals wurden im 1. Hj. weltweit mehr Kohlekraft abgeschaltet als in Betrieb genommen ( https://www.energiezukunft.eu/wirtschaft/...ekraft-erstmals-gesunken/ ). Ist mit ein Grund für den tollen Anstieg vieler Aktien aus dem Erneuerbaren Bereich und dazu kamen noch die sehr ambitionierten Pläne von China mit der emissionsfreien Stromerzeugung. Aber es lag auch daran, dass Biden große Chancen hat neuer US Präsident zu werden.

Hier mal kurz zusammen gefasst die Pläne von Biden bezüglich Erneuerbare Energie und Dekarbonisierung in den USA

Das Hauptziel von Joe Biden ist bis 2035 CO2 aus dem US-Energiesektor zu entfernen. Um dieses Ziel erreichen zu können braucht es eine Kombination aus Steuergutschriften, Subventionen zur Unterstützung von Elektrofahrzeugen, umfangreichen Investitionen in Forschung und Entwicklung und einem ?Durchsetzungsmechanismus? um die CO2-Emissionen großer Umweltverschmutzer zu senken. Jedoch hat Biden darauf geachtet, Öl und Gas nicht gezielt zu bestrafen um mögliche Wähler zu verschrecken. Ein völliges Verbot von Fracking wird von Biden ausdrücklich abgelehnt. Stattdessen soll es aber keine neuen Bohrpachtverträge für Bundesstaaten mehr geben.

Wood Mackenzie zu den äußerst ehrgeizigem Biden Klimaplan:

"Das ist eine der radikalsten Infrastrukturprojekte in der Geschichte der USA. Der Plan bietet enorme Chancen: Er könnte eine 7fache Erweiterung der US-amerikanischen Onshore-Wind- und Solarenergiekapazität im Versorgungsmaßstab bedeuten, verbunden mit einem starken Wachstum von Offshore-Wind- und Batteriespeicher."

In Zahlen würde dies bedeuten, dass die Wind- und Solarkapazitäten von aktuell 160 GW auf um die 1.000 GW steigen könnten bis 2035 in den USA.

S & P Global:

"Die Eerneuerbare Energien Branche ist mittlerweile zu einem Punkt gereift, an dem die Bedeutung von politischen Maßnahmen abnimmt. Ein Trump-Sieg würde uns nicht auf den aggressiven Weg bringen, den ein Biden-Sieg bedeuten würde, aber die erneuerbaren Energien werden weiter wachsen."

Bidens Klimaschutzplan sieht vor, dass im ersten Jahr seiner Präsidentschaft Gesetze verabschiedet werden, die einen ?Durchsetzungsmechanismus? zur Erreichung des Netto-Null-Emissionsziels für 2050 schaffen sollen, dass 400 Mrd. $ über einen Zeitraum von 10 Jahren in Energieforschung und -innovation investieren werden und dass Finanzmittel bereitgestellt werden um für weitere Anreize zum Bau von sauberer Energie zu sorgen. Die Biden-Regierung würde auch staatliche Fahrzeuge wie auch staatliche Einrichtungen auf emissionsfreie Ausstöße umstellen.

Auch der CO2-Fußabdruck des US-amerikanischen Gebäudebestands soll bis 2035 um 50% verringert werden. Dazu sollen bis zu 4 Mio. Gebäude modernisiert werden und weitere 2 Mio. nachgerüstet werden in einem Zeitraum von 4 Jahren.

Um die Umstellung auf emissionsfreie Fahrzeuge zu beschleunigen, würde die Regierung Biden mit Städten und Bundesstaaten zusammenarbeiten, um bis 2030 mehr als 500.000 neue öffentliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge zu installieren. Außerdem sollen alle neuen in den USA gebauten Busse emissionsfrei sein.

Bidens Klimaplan sieht vor, dass ein ?technologieneutraler Standard für Energieeffizienz und sauberen Strom für Energieversorger und Netzbetreiber? festgelegt wird. Mit einem Gesetz sollen so Dutzende von steuerlichen Anreizen im Zusammenhang mit Energie zu einer technologieneutralen, leistungsbasierten Steuergutschrift für saubere Energie kombiniert werden. Förderfähige wären Anlagen, die mindestens 35% weniger CO2-Emissionen verursachen als der derzeitige nationale Durchschnitt.
Emissionsfreie Einrichtungen bzw. Stromerzeuger könnten sich für die maximale Gutschrift entscheiden: Eine Produktionssteuergutschrift in Höhe von 0,024 $/kWh oder eine Investitionssteuergutschrift in Höhe von 30%. Die Anreize würden auslaufen, nachdem die Treibhausgasemissionen des Stromsektors gegenüber 2019 um 50% gesunken sind. Damit würde Biden die US Subventionen für Solar und Wind verlängern, die in den kommenden 3 Jahren auslaufen würden.

Biden hat mit diesen Plänen neben einer sauberen Energiegewinnung auch gut bezahlte neue Jobs im Blick. Der Durchschnittslohn bei Wind- und Solarenergie lag 2019 25% über dem US Durchschnittslohn.

Rewiring America:

"Durch Modernisierung von Häusern und den Ersatz von Fahrzeugen und Geräten zur Verbrennung fossiler Brennstoffe durch Plug-in-Fahrzeuge und elektrische Wärmepumpen könnten 321 Mrd. $ Energiekosten eingespart werden oder durchschnittlich bis zu 2.585 $ pro Haushalt im Jahr wenn er mit 100% erneuerbarer Energie betrieben würde. Es braucht keine Wundertechnologien, um US-Haushalte vollständig zu dekarbonisieren. Mit einem optimalen regulatorischen Umfeld, kostengünstigen Finanzierungen, einem industriellen Standard und stetigen technologischen Verbesserungen können wir mehr als 2.500 $ pro Jahr und Haushalt einsparen."  

8272 Postings, 1032 Tage AgaphantusWas für ein Eigentor

 
  
    
1
29.10.20 20:03
"Nun mehren sich zu dieser Positionierung Stimmen verärgerter Ärzte und Berufsverbände, die den darin vertretenen Standpunkt als Verharmlosung der Lage sehen. Viele unterstützen stattdessen die am Dienstag von mehreren wichtigen Forschungsorganisationen wie der Leopoldina ausgesprochene Stellungnahme mit dem Titel "Es ist ernst" . Darin mahnen die Autoren, "dass es gegenwärtig ein Hauptinstrument gibt, um die Kontrolle über die Pandemie zurückzugewinnen: Die Anzahl der Kontakte zwischen Personen ohne adäquate Vorsichtsmaßnahmen muss konsequent reduziert werden."

War ja klar, welche Kleinbürger dem gestrigen Schreiben von Gassen auf den Leim gegangen sind.
 

6328 Postings, 1852 Tage bigfreddy#062 /#059 Ja, jetzt anonym

 
  
    
29.10.20 20:03
Na da bin ich aber mal gespannt, welcher humorlose Sauertopf so etwas gemeldet hatte,

Man kann sich nur wundern - Motto,hauptsächlich einem User Schaden zufügen, mit welchen Mitteln auch immer.

Pfui Deibi    

6509 Postings, 2653 Tage warumistDer Präsident der Herzen

 
  
    
30.10.20 00:14
und der Vernunft wird die kommende Wahl  gewinnen!

Danach wird gründlich gesäubert und den aufgefallene Müll systematisch entsorgt.

Dann wird die Ruhe in dem Karton wieder herrschen.

Es lebe der Trump!
Es lebe die Gerechtigkeit !
Es lebe die Internationale!
Es lebe die Brüderlichkeit , Gleichheit ,Freiheit!  

2636 Postings, 1261 Tage UlliMZitat: Es lebe die Internationale

 
  
    
30.10.20 00:46


Hast Du das gemeint waru mist?

Und bei Brüderlichkeit, Gleichheit, Freiheit das?



Wusste bisher nicht daß Trump für so etwas steht. Danke für die Aufklärung, scheint ja, daß der ein echter Sozialist ist.  :-)  

6509 Postings, 2653 Tage warumistUlliM,

 
  
    
30.10.20 01:36
Du bist total durch den Wind.

Corona sei Dank.

Trink eine ehrliche Wodka.

Heil Merkel!

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
760 | 761 | 762 | 762  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, deuteronomium, Lucky79, Max P, noidea, Qasar, Rubbel, tschaikowsky, waschlappen