UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Norwegian Air Shuttle ASA

Seite 1 von 40
neuester Beitrag: 31.10.20 14:29
eröffnet am: 05.12.16 09:38 von: stahlfaust Anzahl Beiträge: 979
neuester Beitrag: 31.10.20 14:29 von: kbvler Leser gesamt: 83929
davon Heute: 39
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40  Weiter  

1522 Postings, 3029 Tage stahlfaustNorwegian Air Shuttle ASA

 
  
    
6
05.12.16 09:38
http://www.rte.ie/news/2016/1203/...granted-licence-for-cork-flights/

Norwegian Air has been granted a permit for US-Ireland flights, paving the way for the first low-cost transatlantic flights from Ireland.

The US Transportation Department granted approval to the low-cost carrier yesterday, ending a lengthy stalemate due, in part, to opposition from some American airlines and unions.

Taoiseach Enda Kenny confirmed the news at an event at the Irish Consulate in New York last night.

He said the decision would "do for long-haul travel what Ryanair have done for short-haul travel".  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40  Weiter  
953 Postings ausgeblendet.

4425 Postings, 4194 Tage kbvlerNAS vs SAS

 
  
    
1
23.10.20 17:03
https://finansavisen.no/nyheter/luftfart/2020/10/...iarder-nye-aksjer

2,4 MRD NOK Schulden wandelt SAS um in AKtien - ABER FÜR 1,16SEK das Stück und nicht wie NAS zu 4,24 NOK!!!



 

4425 Postings, 4194 Tage kbvlerStaatshilfe Norwegen

 
  
    
1
23.10.20 17:06
Mein Gefühl sagt mir - Staatshilfe kommt. ABer sie wird erst vor Weihnachten amtlich kommuniziert.

Warum?

https://finansavisen.no/nyheter/luftfart/2020/10/...-pa-244-millioner

Seit 04 Mai wurde nun schon 5 mal Schulden in AKtien nochmals gewandelt zu 4,24 NOK die Aktie.

Wäre die Staatshilfe amtlich kommuniziert - welcher Gläubiger würde dann noch Schulden in AKtien zu 4,24 NOK wandeln? Keiner

Weil bei Kurs an der Börse von unter 1 NOK sind das Verzicht von 80% der Schulden direkt und trotzdem kein Geld, solange man nicht die Aktien verkauft.  

4425 Postings, 4194 Tage kbvlerEU AIrlines der Unterschied kommt Q3/21

 
  
    
1
23.10.20 18:36
https://www.norwegian.com/globalassets/ip/...ing-with-bondholders.pdf

Bitte Seite 3 speziell lesen.

DIe Frage ist nur - explodieren dann die Zahlen für Ryan und Wizz und die anderen schauen in die Röhre?

Sehe 2 Gruppen von EU AIrlines - Gruppe 1 Wizz und Ryan, Gruppe 2 mit allen anderen bis auf Easy und NAS und Finnair die zwischen Gruppe 1 und 2 liegen

Warum?

1. Ryan und WIzz sind Kapitalstark und haben zwar Verluste aus Corovid, welche aber deutlich, zur Unternehmensgrösse gesehen, geringer
   sind als LH; SAS ect
2. Ihr Eigenkapital ist echtes und nicht Hybrid oder Stille EInlage wie bei LH oder SAS wofür in Zukunft Zinskosten das Ergebnis belasten
3. Waren vorher schon günstig in Kostenstruktur

NAS und Easyjet hängen irgendwo dazwischen.
Verbrennen in Corovid Zeit deutlich weniger Geld als die Flagcarrier und sind nicht vollgeladen mit EIgenkapital was Schulden sind.


D.h durch das Verbrennen von Geld bei den Flagcarriern und die hohen Zinskosten der Zukunft + Personal wird nie so günstig wie bei Wizz und Ryan wegen Staatsbeteiligungen...........können die Flugpreise bei den Flagcarriern nicht fallen zu 2019 (Kerosin ausgerechnet)

Was sie einsparen an Personkosten ect geht drauf für Zinskosten - und von Tilgung der Kredite rede ich erst gar nicht um wieder auf en Schuldenniveau von 2019 zu kommen.

Wenn dann noch WIzz und Ryan den Flags die Passageire abjagt wird es eine SPirale nach unten für die Flags. Oder der innereuropäische Handelskrieg beginnt, wenn er nicht schon begonnen hat - siehe Schweden/Dänemark zu Norwegen bei Staatshilfen SAS und NAS  

69 Postings, 116 Tage BorsteWenn die staatlichen hilfen durch sind

 
  
    
24.10.20 13:26
stehen wir hier über 1kr. Ich rechne mit den staatlichen Hilfen  im November. Die Zahlen am 29ten werden desaströs ausfallen und die Regierung muss dem enstprechend schnell handeln.

Bin der Meinng, dass sich NSA langfristig gesund schrumpfen und profitabel sein wird. Deshalb werde ich einen Teil meiner Anteile auf Long lassen.


 

4425 Postings, 4194 Tage kbvlerBorste

 
  
    
24.10.20 18:15
wie kommst DU darauf , das Q3 Desaströs sein wird?

WIrd es nicht in menen AUgen - nur was verstehst du unter desaströs?

Cash um 2 MRD Kronen für Q3 runter oder was?  

69 Postings, 116 Tage Borstekbv

 
  
    
24.10.20 18:42
Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass das Geschäft seitens NAS im Juli um 95% eingebrochen ist. Die Sommermonate bringen NSA  meisten Profit. Die Langstreckenflüge durch Reisen ect. brechen weg. Die Fortschritte wegen der gelungenen Umschuldung und Einsparungen werden sich leider noch nicht sonderlich bemerkbar machen.

Nicht ohne Grund benötigt NSA weitere staatliche Hilfen.

Trotzdem denke ich, dass die schlechten Zahlen eingepreist sind.

Wenn der Luftverkehr wider in die Gänge kommt dann ernten wir erst die Lorbeeren. Etwas Geduld und wir werden hier strahlende Gesichter bekommen sofern rechtzeitig Anteile gekauft wurden.

Ich bin eigentlich kein Fan den EK zu verringern nur hier sehe ich die Sache anders.
Ich habe hier meinen EK sogar erhöht als ich nochmals dazu gekauft hatte.  

69 Postings, 116 Tage Borstehier eine Quelle nicht von Juli aber September

 
  
    
25.10.20 01:31
https://www.airliners.de/norwegian-september-320-000-passagiere/57688

Norwegian befördert im September nur noch knapp 320.000 Passagiere
7. Oktober 2020, 10:41 Uhr

Norwegian hat im September nur noch rund 320.000 Passagiere befördert, was einem Rückgang von fast 90 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht, wie die Airline mitteilte. Die Auslastung der Maschinen lag bei rund 53 Prozent und damit rund 37 Prozentpunkte unter den Vorjahreswerten.

Wie geschrieben, die Zahlen werden desaströs werden. Trotzdem denke ich, dass wir Kurstechnisch keine neuen Tiefs sehen werden.

 

4425 Postings, 4194 Tage kbvlerBorste

 
  
    
1
25.10.20 03:03
DU hast den Deal vom 04 Mai nicht verstanden.

Ceo Schram ist von langem Corovideinfluss ausgegangen und hat Hibernation also WInterschlaf angeordnet und alles geplant bis Ostern 2021 zu überleben im WInterschlaf.

Andere AIrlines haben speziell Juni/JUli FLugplan gemacht für 50% und mehr ihrer FLugzeuge - NAS hat 20-25 von über 130 Maschinen nur eingesetzt!

Ergo weniger Verlust.

OBendrauf fallen keine Leasing und Zinskoten bis 31.03.2021 an, welche bezahlt werden müssen in cash - ausser man hätte LeasingJEts eingesetzt, aber über 25 von den 737-800 sind im Eigentum.....floglich auch kene Abrechnung nach Betriebsstunden.

Diese Kosten werden vlt in Q3 gebucht, aber ohne Cahs zu verbrennen und werden in Q2/21 laut Deal in Aktien gewandelt!

Laut Mitteilung vom 15.okt haben sie nochmal über 1 MRD NOK liquidität reingeholt. Frage ist wieviel für Ticketrückerstattung drauf ging an cashflow

Gehe von cash von über 3 MRD NOK zum 30.09.2020 aus - ehr 3,5 bis 4

5 MRD NOK waren es am 30.06.20

operative erwarte ich einen Verlust von 1,5 MRD NOK für Q3 ( ohne Verbuching Zins und Leasing welche später in AKtien gewandelt werden)  

4425 Postings, 4194 Tage kbvlerBorste Beleg

 
  
    
1
25.10.20 03:20
https://www.norwegian.com/globalassets/ip/...ing-with-bondholders.pdf

Seite 3 steht das wesentliche

Fragenzeichen sind neben 500 Mio NOK pro Monat Verlust operativ ( im Juli hat Vorstand von 300-500 gesprochen und das man noch in der oberen Spanne liegt)

Kommen 1.8 MRD NOk laut link dazu . ob in Q3 oder Q$ ( da nach 30.09.20 kommuniziert) ist im Endeffekt egal.

Abgänge cash können noch sein

- das man beim Leasing was drauf zahlen musste um die 2 x787 los zu werden
- Ticketrückerstattung.  

69 Postings, 116 Tage Borstehmm

 
  
    
25.10.20 03:38
Okay, ich bin gespannt! Um ehrlich zu sein habe ich mich auch nur oberflächlich damit beschäftigt.

Zu welchen Konditionen wird denn nächstes Jahr gewandelt?

Habe irgendwo gelesen, dass NAS monatlich zwischen 5 und 6 Millionen Euro monatlich verbrennt. Ist meiner Meinung nach nicht wirklich viel.  

4425 Postings, 4194 Tage kbvlerBorste

 
  
    
25.10.20 14:27
Danke , das du zumindest ehrlich bist - gibt hier auch genügend die auch nicht die Zeit haben sich einzulesen, aber dann ihre Meinungen hier vehement vertreten, auch wenn SIe sachlich widerlegt werden.

Die 5-6 Millionen pro MOnat sind in Euro und entsprechen der AUssage VOrstand von 300-500 MIo NOK (obere SPanne)


Was auch die meisten übersehen -

Lease rates on average
reduced with 20%

Auch , ds die Informationen OFFIZIELL sind von Norwegian und nicht von irgendeinem privaten "Blatt".

Der AKtienwechselkurs von AKtien, Zinsen ist 4,24 NOK die AKtie - also verlieren die Gläubiger nach aktuellem AKtienkurs über 80% ihrer FOrderungen.

Der AKtienkurs wird aber trotzdem nicht hochgehen - weil kein Grossanleger da und auch keine Banken mit Optionsscheinen, die mit Analysten den Kurs treiben um Geld an Optionen zu verdienen. Siehe Lufthansa - wo viele Optionsscheine auf fallende Kurse hatten und dann kauft halt die Bank Aktien, das die Optionsscheine an Wert verlieren.





 

4425 Postings, 4194 Tage kbvlerVOr und Nachteile NAS zum Mitbewerb

 
  
    
1
25.10.20 14:50
Nachteile:

1. NAS hat zu wenig Liquidität . eine Staatshilfe ist noch nicht kommuniziert.
2. NAS muss 787 loswerden - grosse FLugzeuge für Langstrecke bekommt man nicht voll in Ländern mit wenig Einwohnern.
   VOn ENgland/IRland nach USA - kann man sie voll bekommen wie in der Verangenheit, aber zuviel Mitbewerb.
   Wenn Ryan AIr die MAX bekommt - können Sie damit Dublin- New York bedienen, was NAS ANfang 2019 gemacht hat.
3. NAS hatte vor Corovid zuviel Schulden zu anderen Airlines

Vorteile

4. Flotte ist verkleinert, aber nicht durch parken sondern durch Verkäufe (die anderen haben nur abgeschrieben und nichts verkauft)
5. Das Personal ist stark reduziert
6. NAS hatte 2019 schon Gewinn (Verlust 1,6 MRD Nok ) wenn man die Entschädigung angenommen hätte von Boeing von MAX
   wäre es Plus gewesen (18 von 150 FLugzeuge haben 9 Monate gestanden!)
7. Umwandlung von 16,9 MRD NOk ALtschulden in AKtien und zu 4,24 Nok und 2,7 MRD NOK Neushculden (Zins LEasing bis 3/21)
   zu 4,24 NOK umgewandelt.
8. Bis 2023 kommen 27 A321 LR wo das Leasing schon gesichert ist.
9. NAS ist mit TIcketrückerstattungen sehr weit


zu 1) wird kommen
zu 2) wird hart, aber die anderen Airlines haben teilweise deutlich mehr Probleme, mit 4 Strahlern Langstrecke in Beständen, die noch
       ineffizenter sind als eine 787 und auch zuviel oder noch mehr Passagierkapazität haben
zu 3) NAS hat nur 3,3 Mio Nok an Schulden aufgenommen - andere deutlich mehr

4 und 5....das WESENTLICHE....die anderen AIrlines haben noch die Kosten dazu (Personalabfindung, Wertberichtigung) grösstenteils VOR SICH....NAS ist schon erledigt!
 

4425 Postings, 4194 Tage kbvlerBoeing /NAS und 2019er Ergebnis

 
  
    
26.10.20 03:13
https://simpleflying.com/...ve-confirmed-boeing-737-max-compensation/
https://de.reuters.com/article/...n-deals-with-airlines-idUSKBN1Z618O

Beide Artikel sind aus Januar 2020 - INTERESSANT MAN FINDET IN GOOGLE NICHTS NEUERES!

und das obwohl ab April 20 jede AIrline Geld wegen Corovid braucht!  Nur noch NAS finde und 1 Leasing finde ich mit Klagen nach Jan 20

ob google da einen FIlter hat?

AUs den beiden Artikeln kann man ableiten

a) Das NAS in 2019 das MAx grounding um 4 MRD NOK gekostet hat, wenn es SOuthwest über 800 Mio DOllar kostete.
b) NAS in 2019 rund 1,6 MRD Verlust ausgewiesen hat aber wegen a) es über 2 MRD NOk Gewinn gewesen wären
c) das Nas eine Kompesation jenseits der 2 MRD NOk bekommen würde im Vergleich zu Turkish und andere

WAS IST MIT 2020 grounding KOMPENSATION?...die Artiekel sind nur für 2019

Siehe AA hat 140 Flüge am Tag canceln müssen AA hat 24 - Nas 18 MAX

Ergo rund 100 FLüge am Tag canceln für zig WOchen kostet!
14 Tage EU Regeln - hat die AIrline keine Ersatzmaschine - Geld an Kunden zurück + 600 EUro pro Passagier EU Entschädigung weil
die NAS MAX s überweigend von IRland (EU) nach US eingesetzt wurden und somit über 3500 Km= 600 Euro

sind 14 Tage x 100 Flüge=1400 flüge x 150 Passagiere ( NAS hatte über 80% SItzladefaktor!) = 210.000 x600= rund 120 Mio Euro

Ohne Abwicklungskosten und die ersten Tage nach grounding noch Hotel ect Kosten für Kunden

VOm entgangenen Gewinn mal abgesehen
 

69 Postings, 116 Tage Borstekbv

 
  
    
26.10.20 03:25
Dann wären wir auf jeden Fall im Milliardenbereich was die Entschädigung an geht. Ist denn heraus zu finde wieviel NAS üfr die Maschienen angezahlt hat?

Wie bereits erwähnt wissen die Gläubiger was NAS noch alles bekommt.
Wenn die ganzen Verluste und Zinskosten aus den Bilanzen draußen sind steht NAS anders da...

Einfach liegen lassen und mal ein Jährchen drüber schlafen.  

4425 Postings, 4194 Tage kbvlerBorste so einfach ist es nicht

 
  
    
1
26.10.20 15:34
GOL  Airline hat für die MAX Probleme über 400 Mio DOllar offiziell bekommen - aber nur 85 Mio cash direkt...aber GOL hat keine FLugzeuge storniert und die ANzahlungen dafür hat Boeing indirekt behalten.

Ja die ANzahlungen für Flugzeugbestellungen findest du in den Quartalsberichten - um 5 MRD Kronen, aber du kannst nicht sehen für AIrbus oder Boeing

Bitte nicht vergessen - Boeing hat zig Milliarden Entschädigungen zu zahlen - wenn Boeing für die Tochtergesellschaft commercial chapter anmeldet......gibt es nichts für Airlines und die Anzahlungen der AIrlines sind auch noch weg  

69 Postings, 116 Tage BorsteWe will see

 
  
    
28.10.20 00:00
Jetzt hoffen wir erstmal auf Bodenbildung des Kurses und die staatlichen Hilfen.
Donnerstag wissen wir Zahlentechnisch erstma mehr.  

4425 Postings, 4194 Tage kbvlerFinnair Zahlen

 
  
    
28.10.20 09:11

4425 Postings, 4194 Tage kbvlerBoeing Zahlen

 
  
    
28.10.20 15:01
https://s2.q4cdn.com/661678649/files/...020/q3/3Q20-Press-Release.pdf

lächerlich - keine Rückstellungen für MAX zusätzlich.

EIgenkapital zum 30.09.2020 = MINUS 11,9 MRD

Langfrsitschulden um über 30 Mrd angewachsen die letzten 9 Monate

WIe man mit 5 MRD Vorsteuerverlust über 2 MRD Steuerrückerstattungen bekommt  ist für mich unerklärlich, weil Care act normal anderweitig verbucht wird.  

69 Postings, 116 Tage BorsteHey

 
  
    
28.10.20 22:15
Hat einer ne Ahnung wann die Zahlen morgen veröffentlicht werden oder wann dies in der Vergangenheit immer war?  

19 Postings, 151 Tage Gamestar1978Namensoffenlegung?

 
  
    
29.10.20 05:42
Habe ein Schreiben zur namensoffenlegung erhalten? Welchen Grund könnte es dafür zur Zeit bei Norwegian geben? Lg  

4425 Postings, 4194 Tage kbvlerGame

 
  
    
29.10.20 09:07
habe bislang nichts bekommen und habe auch nichts darüber gelesen.

Dachte heute wären die Q3 Zahlen - jetzt sehe ich den 10 November als Datum - haben die das geändert?  

69 Postings, 116 Tage BorsteUnd wo sind überhaupt

 
  
    
29.10.20 12:24

4425 Postings, 4194 Tage kbvlerBorste

 
  
    
30.10.20 17:50
DI Q2 Zahlen findet man auf der Investor relations seite von norwegian air - wo sonst sollen sie sein?  

69 Postings, 116 Tage BorsteMuss ich irgendwie übersehen haben

 
  
    
30.10.20 22:33
dann bin ich beruhigt.

Hier noch etwas Lesestuff:

Boeings Darstellungen waren ein Haufen Lügen»

Im Streit um 737 Max und 787 zieht Norwegian gegen Boeing vor Gericht. In der Klage wirft die Airline dem Flugzeugbauer Irreführung, Betrug und Vertragsbruch vor.

21.07.20 - 6:56 | Timo Nowack 103 Kommentare
Norwegian

Boeing 787 von Norwegian: Unzufrieden ist untertrieben.

Ende Juni hatte Norwegian gleich zwei schlechte Nachrichten für Boeing: Zum einen bestellte die norwegische Fluglinie 92 Boeing 737 Max und fünf Boeing 787 ab. Zum anderen kündigte Norwegian an, rechtliche Schritte gegen den Flugzeugbauer einzuleiten, da man in Gesprächen über Entschädigungen bisher keine Einigung gefunden habe.

Wie heftig die Vorwürfe der Airline gegen den Flugzeugbauer sind, zeigt nun die 79-seitige Klageschrift, die aeroTELEGRAPH vorliegt. Direkt zu Beginn heißt es darin: «Diese Klage ist entstanden aufgrund von grober Fahrlässigkeit, Betrug und Vertragsbruch durch Boeing.» Die Airline macht wirtschaftliche Schäden geltend und verlangt Entschädigungszahlungen

....


https://www.aerotelegraph.com/...arstellungen-waren-ein-haufen-luegen  

4425 Postings, 4194 Tage kbvlerbin nicht beruhigt

 
  
    
31.10.20 14:29
https://www.eurocontrol.int/sites/default/files/...sment-28102020.pdf


Hoffe für Oktober das NAS noch über 50% Sitzladefaktor hat ( Sept 62%)
weil im Nov startet WIzzAir in Norwegen.

Nicht kalkulierbar ist: Kleine FLughäfen.........Konkurs , "zu" oder Millionenunterstützung Länder?

Letzteres wäre fatal, weil dann Ryan AIr und CO noch bessere Konditionen aushandeln könnte.

Norwegen werden die Kosten noch höher - Gewerkschaftsabschluss FLughäfen mit 5,9% - betrifft dann aber alle Airlines die Norwegen fliegen  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben