UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

European Lithium - einen Blick wert !

Seite 123 von 158
neuester Beitrag: 27.07.21 22:10
eröffnet am: 04.11.16 10:18 von: celi-michi Anzahl Beiträge: 3945
neuester Beitrag: 27.07.21 22:10 von: 7Löwe7 Leser gesamt: 1155572
davon Heute: 417
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 121 | 122 |
| 124 | 125 | ... | 158  Weiter  

235 Postings, 3962 Tage spike_1000Also ...

 
  
    
20.08.19 15:11
Du stellst gerade eine Behauptung auf, um diese im nächsten Satz selbst zu hinterfragen?

Warum?  

1013 Postings, 2717 Tage alessioIrgendwie

 
  
    
3
20.08.19 16:07
 muss  man ja die laufenden  Kosten  bezahlen .....da  man  auf  absehbare über keine Einnahmen
verfügt  und  das MM muss  auch von irgendwas leben   meist   wird  dies  über eine KE  gemacht  
oder Investoren halt

Investoren ?

Und die Nachfrage der letzten  KE  wahr eher  bescheiden ......

Deswegen halt diese Art  der Geldbeschaffung ......


https://www.onvista.de/news/...der-dgwa-zu-veroeffentlichen-260360999

Nennt man bei Explorern   die  sogenannte   Todes-Spiralen Finanzierung    
Aber das Thema  Magna  ist hier ja  auch schon  oft genug Thematisiert worden aber
nochmal  ein  Link  für diese   die es  nochmal  nachlesen möchten  -Das Prinzip  Magna

https://www.focus.de/finanzen/...g-aktien-reich-wurde_id_4548858.html

Aber  für  die Positiven  hier der aktuelle Deal ........
beschert  denjenigen die weiter gerne hier zugreifen möchten  nochmal 100-200 Millionen
neue Aktien in der nächsten  Zeit je nach Stand des aktuellen   Kurses .

 

5622 Postings, 2317 Tage bozkurt7siehe auch in Quarterly Activities Report

 
  
    
20.08.19 17:47

2397 Postings, 3050 Tage frauhembiGemeinden zurückhaltend

 
  
    
07.09.19 14:21

158 Postings, 687 Tage LordOh"Alles auf Schiene..."

 
  
    
1
10.09.19 14:36
https://tvthek.orf.at/profile/Kaernten-heute/...im-Lavanttal/14555499

Christian Ragger (Abgeordneter zum Nationalrat) wird im Thema ausreichend eingebunden sein, um zu wissen wovon er redet.

Dazu paßt auch der Bericht des manager magazin:

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...afactory-a-1285531.html  

158 Postings, 687 Tage LordOhInteressante "Verknüfung", läßt Spekulationen zu!

 
  
    
11.09.19 11:25

158 Postings, 687 Tage LordOhIst ja drollig, ...

 
  
    
12.09.19 16:31

Frankfurt 255.000 Stück
Letzter Kurs 16:06:45
0,055  EUR
25.000 Stk.  +0,005 EUR  +10,00 % !

und scheint niemand sonderlich zu rühren. Offenbar alle so traumatisiert, dass keiner mehr dem Braten traut. Könnten sich bals die Augen reiben, denn der chart zeigt da eine auffällige Parallele zur 41-46. KW 2017.  Wie auch immer, im Oktober sollten die Nachrichten losgehn (Dörfner-Anzaplan, neue Bewertung Resource).  
 

158 Postings, 687 Tage LordOhUnd auch interessant

 
  
    
12.09.19 17:24

L&S
Geld  0,0534 ?   Stück: 936.330
Brief 0,0558 ?   Stück: 896.057

Fängt an zu broddeln.  :D
 

2347 Postings, 1330 Tage SeckedebojoWer weiß...vielleicht geht es ja doch schneller

 
  
    
13.09.19 08:33
...als man denkt...

habe zwar aktuell mächtig Verlust ( Was relativ ist , da ich Ende 2017 heftig kassiert habe ) , bleibe aber trotzdem dabei..

LONG !

Vor dem Hype 2017 ist  "Das Ding"  auch so  "vor sich hin getüdelt".......und PLÖTZLICH.......

Deswegen: Einfach noch  1-2 Jahre stillsitzen....

NMM

Grüße    

158 Postings, 687 Tage LordOh"Wer weiß...vielleicht geht es ja doch schneller

 
  
    
13.09.19 11:23

...  als man denkt..."

Och, so schnell wie ich denke...  ;o)

So wie ich die aktuelle Bewegung sehe, ist da offenbar ein Interesse gewachsen. Noch kürzlich erst standen wir klar unter 0,05 ?.

Auch Australien, sog. "Heimatbörse", passt sich offenbar den deutschen Börsenplätzen an.

Heute:

13 Sep 2019

0.086 A$

Daily  + 0.005  + 6.173%
Daily volume 367,423
Market Cap:  47.96m

https://www.asx.com.au/asx/share-price-research/company/EUR

Auch auf die akt. "Market Cap sollte man ruhig einen Blick werfen. Mit den ausstehenden  Ergebnissen der Untersuchungen des Labors in Irland  rechnet das Unternehmen ja nahezu mit einer Verdoppelung der bis jetzt ermittelten JORC - Resource!
          §  

158 Postings, 687 Tage LordOhEs lohnt, der Bericht von Dorfner/Anzaplan...

 
  
    
13.09.19 19:33

... sich genauer anzuschaun.



https://www.proactiveinvestors.com.au/companies/...fsberg-902075.html


Interessant nicht nur, dort zum einen die Bilder der erstellten Proben zu sehen, sondern dazu zu lesen:


"... European Lithium is developing the Wolfsberg project with the intention of becoming the first local lithium supplier into an integrated European battery supply chain.
The company also plans to supply spodumene, quartz and feldspar products to the European glass and ceramics industry...
... EUR sent ore to Dorfner from the stockpiles of the 1,500-tonne bulk sample of raw material from Wolfsberg...".


Es da also nicht mehr um "Vermurtungen" oder "vielleicht", sondern man arbeitet seitens European Lithium konsequent und zielgerichtet darauf hin, der erste Lithiumlieferant in einer integrierten europäischen Batterieversorgungskette zu werden. Und wäre man sich da nicht so sicher, man hätte kaum diesen Schritt und die damit verbundenen Kosten riskiert!


 

158 Postings, 687 Tage LordOhLöschung

 
  
    
14.09.19 12:55

Moderation
Zeitpunkt: 16.09.19 13:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

158 Postings, 687 Tage LordOhUnd es geht eben nicht um, wie immer ...

 
  
    
14.09.19 14:04
... wieder einige einwenden wollen, allein um "billiges Lithium". Die Nachrichtenlage ist dazu klar. Es geht
der EU ganz wesentlich um

1. "... Durch das Fehlen einer europäischen Produktionsbasis für Batteriezellen entsteht der EU ein Wettbewerbsnachteil ? die Position der EU-Industrie ist gefährdet, weil die Sicherheit der Lieferkette nicht gewährleistet ist und durch Transport, zeitliche Verzögerungen, geringere Qualitätskontrolle oder konstruktive Einschränkungen höhere Kosten entstehen...".

2. "... Was die Gewinnung der in Batterien verwendeten Metalle und ihre Behandlung angeht, so finden diese Schritte in der Regel außerhalb der EU und mitunter in Ländern statt, die entweder nicht in der Lage oder nicht bereit sind, angemessene Bedingungen zum Schutz der Gesundheit, der Arbeitskräfte und der Umwelt zu gewährleisten. Die EU sollte die Umweltauswirkungen der Produktion von Batterien, die in Europa verwendet werden, nicht in andere Länder ?abschieben?...".

https://europa.eu/rapid/press-release_MEMO-18-6113_de.htm

Und zur Umsetzung eben dieser Absichten ist die EU bereit, das angekündigte Milliardenförderprogramm auf den Weg zu bringen.  

1013 Postings, 2717 Tage alessioLeider geht es billiges Lithium

 
  
    
14.09.19 15:20


       Keiner  wird EL  einen  horrenden   Aufschlag   bezahlen  weil  diese  nicht  
       wirtschaftlich   zu  Marktpreisen  produzieren   können .

         Lassen   wir  uns  mal   von  den Zahlen   der DFS   mit  einen  realen   Lithium- Preis  
         überraschen  .

           

           

158 Postings, 687 Tage LordOh"... Keiner wird EL einen horrenden Aufschlag..

 
  
    
14.09.19 18:24

Wer redet von "horrendem Aufschlag"?

Was soll das sein? Wovon ist die Rede? Was man in der EU unter "billigem Lithium" versteht, das läßt sich den von mir eingestellten Berichten entnehmen. Da ist die Rede von Umwelt und Arbeitsverhältnissen.
Außerdem  ist diese Art von "Preisbetrachtung" schon am wirklichen Thema vorbei. Es geht um sehr spezielle Endprodukte, die man aus Lithiumerz als Rohstoff gewinnen will. Und dazu das richtige und beste Verfahren zu finden, das ist aktuell ja Dorfner/Anzaplans Aufgabe. Auch dazu veranschaulicht der oben von mir eingestellte Bericht anschaulich, wie weit das Verfahren bereits gediehen ist. Der Abschlußbericht soll ja in Kürze vorgelegt werden.  

158 Postings, 687 Tage LordOh"Endprodukt"/Dorfner/Anzaplan:

 
  
    
14.09.19 20:47
Es hilft nochmal kurz zurückzuschaun. Was war der Auftrag?

European Lithium Limited  teilte Anfang des Jahres mit, dass man insgesamt 300 Tonnen Lithium-haltiges Gestein aus der Mine in Wolfsberg zu Dorfner Anzaplan nach Bayern geliefert habe, um dort zu Lithium Karbonat bzw. Hydroxid weiterverarbeitet zu werden. Das Material entstammte dem bereits durchgeführten Testabbau und dient hauptsächlich der Feinjustierung des von Dorfner Anzaplan entwickelten Verarbeitungsprozesses. Ziel war ein Produktionsverfahren zu finden, um Lithiumprodukte in höchster Qualität und in entsprechender Menge herstellen zu können.

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...-testproduktion-auftrag

Wie nun in der Meldung zu lesen,

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...lurgischen-testarbeiten

werden diese Testarbeiten früher als geplant, nämlich in Kürze abgeschlossen sein. Wie dazu zu lesen, geht es nicht nur um Lithium, sondern das European Lithium möchte sich außerdem "als Lieferant von Produkten auf Basis von Spodumen, Quarz und Feldspat für die europäische Glas- und Keramikbranche positionieren."  

158 Postings, 687 Tage LordOhWas ist da los bei L&S?

 
  
    
16.09.19 10:42
Bei Lang&Schwarz gestellter Kurs

Geld 0,0554 ? Stück: 9.285
Brief 0,0578 ? Stück: 9.285

bereits gehandelt

09:55:26  

zu 0,0578 ?   80.000 Stück

Na, dann allen eine interessante und erfolgreiche Woche.
            

§
 

158 Postings, 687 Tage LordOhUnd noch mal zu Dorfner/Anzaplan

 
  
    
16.09.19 10:56

Wie oben (mein Beitrag #3096) schon zu lesen, hat man Anfang d. J.  insgesamt 300 Tonnen Lithium-haltiges Gestein aus der Mine in Wolfsberg zu Dorfner Anzaplan nach Bayern geliefert. Nun, kurz vor Abschluß  - der Bericht steht als nächstes an -  ist zu lesen, daß man inzwischen 1.500 t Rohmaterial an Dorfner/Antzaplan geliefert hat. Doch schon eine passable Menge. Das zeigt, daß man mit Hochdruck
an der Konzeption der Produktion arbeitet. Wie anläßlich der Besichtigung im August und der Mitteilung vom 05.09.2019 (s. o. mein Beitrag #3096) zu lesen, steht der Abschlußbericht demnächst an. Wir sollten dann ja wohl nicht nur erfahren, welche Produktionsverfahren zur Wahl stehen, sondern was und wie neben den Lithiumendprodukten noch an Produkten für die Industrie zur Auswahl stehen. Wird jedenfalls aufschlußreich und interessant.  

158 Postings, 687 Tage LordOhMan sollte sich doch noch mal die...

 
  
    
16.09.19 12:47

235 Postings, 3962 Tage spike_1000Ermittlungsverfahren eingestellt....

 
  
    
18.09.19 15:11

158 Postings, 687 Tage LordOh"Ermittlungsverfahren eingestellt.... "

 
  
    
18.09.19 15:17
Soweit ich erinnere ging es ja dabei darum, daß ein Fahrzeug einer beauftragten Firma etwas Öl verloren hatte. So gewisse Schreiber wollten das damals ja gleich für deren "Strategie" ausschlachten.    

124 Postings, 1024 Tage BoersenanalystErmittlungsverfahren

 
  
    
20.09.19 07:36
Leute,

dass einnErmittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft anhängig war ist von Herrn Müller in keinem seiner Interviews genannt worden? Im Gegenteil, Herr Müller hat in einem Interview noch behauptet, dass es noch nie Klagen gegeben habe und dass alle zufrieden seien. Von einem Ermittlungsverfahren hat Stefan Müller die Anleger nicht in Kenntnis gesetzt? Ich have jedenfalls keinen Beitrag oder Interview gefunden.  

235 Postings, 3962 Tage spike_1000Ermittlungsverfahren...

 
  
    
20.09.19 09:41
... war meines Wissens nach gegen "Unbekannt" gestellt. Es wurde aber in Zusammenhang mit EL gebracht und von den Kritikern neben allen anderen Negativpunkten hoch und runter diskutiert.

Ich glaube man hat die Info jetzt nur aus dem Grund "Siehst alles heiße Luft.." verbreitet.

Mit dem Grundstück von Herrn Glock war es ja auch so :)

Nun könnte aber mal wirklich etwas handfesteres kommen... (AUT AG, Partner, etc.)  

158 Postings, 687 Tage LordOh"... Nun könnte aber mal wirklich ...

 
  
    
1
20.09.19 15:31
...  etwas handfesteres kommen...".

Definitiv! Mal abgesehen von der Mitteilung über die Einstellung der Ermittlungen (gegen unbekannt!)
konnte man den letzten news eigentlich nur noch entnehmen: 10 Millonen Finanzierung gesichert, davon  1 Milliönchen hier, 2 Milliönchen da abgerufen. Klar, Bohrarbeiten kosten Geld, das werden aber nun ja nicht die einzigen Kosten sein. Und das "läppert sich". Als Aktionär möchte man doch wissen um die Äquivalenz der anderen Seite. Das Video von Juli ist ja interessant, aber wie steht es um die konkrete Arbeit vor Ort? Was mich nachdenklich stimmt: Ich habe diese Woche per Email eine Anfrage an die GL gerichtet und statt einer Auskunft nur von Herrn Müller eine patzige Antwort erhalten! Dies obwohl ich mich ausdrücklich als Aktonär zu erkennen gegeben habe. Zum einen glaube ich dem zwischen den Zeilen zu entnehmen, daß Herr Müller und die GL wohl von so gewisser Seite mit unziemlicher und nerviger Post überhäuft werden. Andererseits muß bei einem für mich wesentlichen Interesse ich dennoch eine sachgemäße Auskunft erhalten können.  Herr Müller hat offenbar noch nicht verinnerlicht, daß als Aktionär man Anteilsinhaber und nicht Watschenbaum der Gesellschaft ist. Diese offensichtliche "Dünnhäutigkeit" macht mich stutzig.
Roadshows mögen interessant sein, nicht jeder kann aber daran teilnehmen. Es hat keinerlei Nutzen für den Aktionär, wenn z. B. im Video vom Juli man über den schlechten Aktienkurs  "als Witz" schwadroniert. Vielmehr sollte dies Anlaß geben, darüber nachzudenken, woran das  liegen, ob nicht etwa man die Öffentlichkeitsarbeit verbessern könnte. Und nein, ich rede da nicht von "Werbetrommel" a la AVZ! EUL ist aber nicht ein Daxkonzern mit laufenden Einnahmen, bei dem es reicht, regelmäßig Q- und Jahresberichte zu veröffentlichen. Vor Ort ist ja offensichtlich (GmbH) ein eingerichteter Firmen- und Bürobetrieb. Wieso müssen also Aktionäre sich damit zufrieden geben, im Frühjahr von Bohrarbeiten zu erfahren, die in "einigen Wochen" beendet sein sollen um dann weder etwas zu erfahren über konkrete Fortschritte und statt Wochen nunmehr Monate nicht konktret zum Stand der Dinge zu hören. Was steht dagegen, dem Sekretariat mal in 2 Sätzen aufzugeben z. B. konkret (!) mitzuteilen: Bpohrarbeiten haben begonnen oder soviele Meter an Bohrungen ausgebracht oder "Bohrungen" beendet"? Wäre man so über die Abläufe informiert, würde so manchen dummsinnigen Kommentaren in den Foren der Wind aus den Segeln genommen!    

   

Seite: Zurück 1 | ... | 121 | 122 |
| 124 | 125 | ... | 158  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben