UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 8337 von 13800
neuester Beitrag: 25.09.21 17:59
eröffnet am: 10.12.17 13:55 von: Seckedebojo Anzahl Beiträge: 344978
neuester Beitrag: 25.09.21 17:59 von: MiniWini Leser gesamt: 59458241
davon Heute: 41340
bewertet mit 307 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 8335 | 8336 |
| 8338 | 8339 | ... | 13800  Weiter  

3261 Postings, 1346 Tage Der Pareto@SUI / Yep Sperre hast du verdient...

 
  
    
4
24.09.19 21:35
wegen deinem Spruch trinkt meine Oma ab sofort kein Gurkenwasser mehr.

 

4544 Postings, 1992 Tage tom.tomWir werden....

 
  
    
4
24.09.19 22:13
..gerade von der "LdR" am Nasenring durch die Manege getrieben!
Diese Herren sprechen sich im Halben Duzend an, (Quelle: Rallezockt Nachbar-Thread),
und ziehen uns das Fell über die Ohren!

Jeder der zu diesen Kursen verkauft ist Komplize dieser unseriösen Machenschaften!

Pfui!

Wenn ihr so weiter macht, und diesen "Leuten" weiterhin zuarbeitet, werdet ihr noch Kurse unter 5 Cent sehen bevor
die ersten Blätter fallen!!!

Ich ertrag es echt nicht mehr!  

25 Postings, 817 Tage AverageJoeBuying Neighbours

 
  
    
24.09.19 22:27
There is saying. Don't buy house, buy neighbours.
Looks like with SNH it's similar.
I hope TC experience will chill some minds and give others a chance to cheeply load up on some more calculated risk.
No news = No news  

4332 Postings, 1165 Tage VisiomaximaAha bereits die 0,064x

 
  
    
1
24.09.19 22:43
im Kurs heute , geht relativ flott , na ja war so absehbar , relativ einfach der Wert und Verlauf zu kennen , wäre fast zu einfach den zu spielen ,machs aber trotzdem nicht , beteilige mich nicht an solchen Strukturen , keinesfalls.

Also weiter so Steinhoff  , ich bin mir immer noch sicher das es an einem schönen Tag den TC  Effekt gibt .  

4544 Postings, 1992 Tage tom.tom@ Visiomaxim

 
  
    
3
24.09.19 23:11
Und? Was hast du davon dass der Kurs abrauscht?

Geht es dir dadurch besser?

Erfreut es dich wenn hier andere Menschen ihr Vermögen Stück für Stück verlieren?

Was bist du nur für ein schlechter Mensch!
Für dich habe ich leider nur tiefe Verachtung übrig!

Du bist eigentlich alt genug um es besser zu wissen, aber irgend etwas in deinem Leben scheint
deinen moralischen Kompass komplett zerstört zu haben.

Du wirst hier nichts für den kleinen Rest deiner Lebenszeit rausholen. das ist Fakt!
Mit deinen 75 Jahren auf dem Buckel will ich niemals so ein verbitterter Mensch werden, da
würde ich liebe von der Brücke springen...

 

1552 Postings, 1040 Tage tueshi tom.tom

 
  
    
4
24.09.19 23:19
du bist völlig Off-Topic.
Mach doch ne Forumspause.
PEACE  

165 Postings, 1807 Tage WeissvonnixVisiomaxima

 
  
    
4
24.09.19 23:25
Ich bin jung und Du bist alt
Ich bin noch warm und Du bald kalt
Du fühlst dich schwach und ich mich stark
Ich bin der Nagel Du der Sarg

 

2718 Postings, 1298 Tage prayforsteiniDer Kurs nervt so

 
  
    
2
24.09.19 23:34

418 Postings, 1628 Tage Taisonic1Jooste/Winterkorn

 
  
    
6
25.09.19 00:21
Bei VW wird der Vorstand angeklagt, nicht VW als Holding.
Mit Zahlung eines Strafgeldes wird VW als Holding/AG aus dem Schneider sein, da nicht VW als Unternehmen die Missstände zu verantworten hat, sondern die ehemaligen Vorstände.

Ähnlich wird es bei Steinhoff sein, da nicht die Holding die Bilanzfälschungen in Auftrag gegeben hat, sonder Jooset und Co. dies zu verantworten haben.

 

2150 Postings, 4894 Tage Private BrokerAhoi Kinners...

 
  
    
17
25.09.19 01:58
...yo, ich habe lange nichts mehr geschrieben ? dank meines Urlaubs & der Tatsache, das es um SH doch recht ruhig geworden ist (hat was von Normalität), gab es auch nicht so wahnsinnig viel zu kommentieren...       ...obwohl jene Nachricht der Sanktionierung von SH durch die FSCA (ja, dat is mal mehr als 'ne Woche her ? 'quasi ne olle Kamelle...     ...dennoch, mangels weiterer, durchschlagender News (könnte auch noch a bisserl dauern bis...) passt dat schon...) durchaus eine nähere Betrachtung verdient:

Nun, jene Strafe welche seitens der FSCA ggü. SH verhängt wurde war letztlich doch eine recht (beachtenswert) milde Nummer (3,3 Mio ? vs 93 Mio's), der Discount liegt roundabout bei bescheidenen 96,45 %, jene Begründung für die (letztliche) Bestrafung zum ?Freundschaftspreis? war zudem sehr bekömmlich. Doch hierzu gleich...

Zunächst sollte man sich die sich ergebende(n) Signalwirkung bzw. Effekte zu Gemüte führen...

Jene Sanktionierung stellt, im Kontext der ?Bilanzunregelmäßigkeiten? sowie weiteren, mit ihnen zusammenhängenden Verstößen, die (meines Kenntnisstandes nach) erste Sanktion ggü. SH dar, welche seitens von SH auch ?akzeptiert? wurde (alles andere wäre auch völlig sinnbefreit).

Hieraus ergeben sich folgende Signale / Effekte:

1. an die Klägerseite(n): hier ist ?Beef? am Knochen & selbiges ?Beef? füttert jene Anwälte welche die Klägerseite vertreten, denn im Prinzip ist das Handling der Sanktion seitens SH ein Eingeständnis (ja ja, alle (glauben es zu) wissen & die Spatzen pfeifen es auch seit 'ner Ewigkeit von den Dächern usw. etc.) das vom alten Management einige Dinge im ?wat nich passt, wird passend gemacht?- Style geregelt wurden...      ...is im Grunde ganz banal...    ...doch Beweise müssen her, dat ist der Punkt, sonst würden se in Oldenburg nich seit 'ner kleinen Ewigkeit Akten, sondern Urteile basteln...    ...wie auch immer, es schadet der Klägerseite nicht unbedingt...

2. ist die Begründung der Strafe bzw. des Strafmaßes (ich greife jetzt jene für mich wesentliche Details auf) überaus erbaulich, da auf der einen Seite die wirtschaftliche Situation SH's und auf der anderen Seite der Kooperation des neuen Managements hauptsächlich angeführt werden. Diese Passagen der Begründung der Sanktionierung werden ebenfalls auf der Seite der a) Kläger bzw. deren Anwälten sowie b) dem Markt & c) allen zukünftigen (potentiellen) Geschäftspartnern (z.B. Banken / Geldgebern (Stichwort Umschuldung) gelesen werden.

3. Aus Punkt 1 und 2 ergibt sich, dass auf der einen Seite die Klägerseite im gewissen Sinne ?Munition? hinblicklich der Klagebestreben / Vergleichsverhandlungen zugeführt, jedoch zugleich die Info anbei gereicht bekommt, dass SH sich in einem wirtschaftlich ?schwierigem? Zustand befindet (um es zurückhaltend zu formulieren). Zudem erhält das neue Management quasi einen ?Persilschein? im Hinblick auf die Kooperation (& dem aufrichtigen Bestreben Aufklärungsarbeit zu leisten)? dies ist im Hinblick auf den Aufbau einer neuen Vita (bezogen auf die Compliance) Gold wert, denn um zukünftig Geschäftspartner für sich zu gewinnen, sind ein guter Ruf & sowie eine gewisse Vertrauenswürdigkeit unbezahlbar ? hier muss SH (auf einer ?unsichtbaren Baustelle?) punkten ? sonst funzt dat nich...      ...unter diesem Aspekt betrachtet, ist das Urteil / die Strafe seitens der FSCA (für mich) fast mehr wert als der reine Betrag, welcher SH im Hinblick auf das Strafmaß erlassen wurden.

Mein Fazit: ein Problem weniger ? zudem wurde es zum ?low budget?- Tarif bereinigt & bietet für SH einen echten Mehrwert, da zum einen der Klägerseite signalisiert / quasi ?bescheinigt? wird, dass derzeit das ökonomische Eldorado nicht in Stellenbosch zu finden ist, zum anderen wird dem derzeitigen Management der Wille zur Aufklärung (& damit Seriosität) attestiert. Dat passt. Vor allem im Hinblick auf derzeit (ggf.) laufende Verhandlungen zur zukünftigen Refinanzierung von gegebenen Altlasten.

Mein Ausblick: die Nummer wird (für ungeduldige Zeitgenossen) noch 'ne richtig harte Nuss, klaro, wir bekommen Quartals- / Halbjahres- / & sonstige Zahlenwerke in / zu kalkulierbaren, definierten Zeiträumen / Terminen ?begleitend? gereicht, jene Nachrichten zu Vergleichsverhandlungen etc. kommen entweder morgen oder irgendwann...      ...in diesem Jahr (Stichwort VEB, da wollte man sich doch ?irgendwann im Laufe des Jahres? (2019) wieder zusammensetzen, oder auch im nächsten Jahr (Januar, Tilp) bzw. später im nächsten Jahr (August, CVA's)...       ...oder eben auch früher.

Yo, in diesem Sinne wünsche ich -wie immer- eine gute Zeit @ all...





 

4544 Postings, 1992 Tage tom.tom@Tues

 
  
    
1
25.09.19 06:15

du bist völlig Off-Topic.
Mach doch ne Forumspause.
PEACE  
------------------------------

Ja mache ich, dann lies einfach statt meinen 5 Postings pro Woche, weiterhin 50 am Tag
von Visiomaxima!

Tschüss und viel Spass noch damit!  

431 Postings, 1055 Tage Hobbytrader0815Guten Morgen

 
  
    
2
25.09.19 07:30
Allen einen schönen grünen Mittwoch  

257 Postings, 1297 Tage kaylie@PB

 
  
    
2
25.09.19 07:33
guten Morgen, guten Abend, guten Nacht, je nachdem
Wahrscheinlich hat sich das Gericht bei der Bemessung des Strafmaßes einfach nur am Kurs orientiert. Die Oldenburger kommen nicht voran, weil sich Babypause und zustehendes Sabbaticaljahr der Sachbearbeiter unglücklich überschneiden. Mit deinen Schlussfolgerungen stimme ich jedenfalls vollumfänglich überein.  

9154 Postings, 1667 Tage USBDriverDie BRD macht nichts gegen Hochkriminelle

 
  
    
2
25.09.19 07:45
Staatsanwälte werden vor dem Prozess ausgetauscht oder Termine werden immer wieder verschoben oder in dem Zeitraum verschieden auch gerne Zeugen.

Bevor du einen Termin am Gericht in Deutschland erhälten kannst, ist der Termin wegen Überlastung auf unbestimmt Verschoben. Aufenthaltsberechtigungen sind schon eher am Gericht als eine Milliardenklage gegen Steinhoff..und so kann es sein, dass drei bis 8 Jahre vergehen, bevor der nächste Termin gefunden wird oder man Oldenburg sieht, Jemand seit 2015 überhaupt beim Staat irgendwas brauchbarss zusammenkratzt. Da ist es ein Wunder, dass auf den Straßen noch halbwegs Ordnung herrscht.

Das schlimme daran ist, dass dieses Warten  bei Gericht länger dauern kann, als die zwei Jahre bis 2021 des CVA bei Steinhoff und ohne Einigung können die Kredite nicht refinanziert werden.  

3355 Postings, 6057 Tage manhamErfolg der Klagen

 
  
    
25.09.19 08:07
Hinsichtlich der Wertung der seit Jahren anhängigen Ermittlung der Staatsanwaltschaft in Oldenburg ist doch die Frage, wie das Gericht für die jetzt eingereichten Zivilklagen, den Umstand der Ermittlungen deutet.
Kommt es zu dem Schluss, ja diese Ermittlungen hätten durch Steinhoff publik gemacht werden müssen. / Warnung / Unterrichtung der Aktionäre.
(Das wäre dann ganz klar positiv für die Kläger)
Oder
Das Gericht gelangt zu der Auffassung:
Die Ermittlungen waren Steinhoff bekannt, aber nach den Vorschriften waren diese nicht so relevant, dass hierzu eine Mitteilung seitens Steinhoff hätte ergehen müssen. Schließlich darf die AG nichts veröffentlichen, was Kurs-beeinflußend sein könnte. Selbiges gilt hinsichtlich einer Veröffentlichung zum ?Non-Testat? durch Deloitte. Wann hat der Wirtschaftsprüfer mitgeteilt, nicht zu testieren, gab es da noch zu beseitigen Unklarheiten, wann war Deloitte?s Entscheidung endgültig. Und wann kam die Ad Hoc seitens Steinhoff.

Wie beschrieben, wenn Steinhoff schuldhaft verspätet informiert hat, wir die Klage der Sache nach für die Kläger entschieden. Dann stellt sich natürlich die Frage nach der Höhe einer Entschädigung.
Auch da spielen viele Komponenten mit. Zeitpunkt des Kauf der Aktie (Kurs), wesentlich wird aber auch die Frage sein, inwieweit sich ein Aktionär sich auch anderweitig zur Laghe der Firma hätte informieren können/müssen. Hinweise auf Betrugsverdacht gab es ja einige.
(Wobei sich hier im Forum natürlich die Frage stellt, kann man sich auf die Seriösität der Anlagenblätter und deren Expertise verlassen).
Es wird für das Gericht nicht einfach sein, da ein Urteil zu fällen. Insofern wird der/die Richter versuchen, die Parteien zum Vergleich zu drängen (mit oder ohne Vorschlag zur Höhe).
Aus meiner Sicht ist es bei dieser Sichtweise wahrscheinlich, das Steinhoff und Kägerseite versuchen werden, einen Vergleich auszuhandeln.    

2585 Postings, 876 Tage JosemirBlödes Pepkor

 
  
    
14
25.09.19 08:22
Jetzt eröffnen die in den nächsten drei Tagen wieder 36 neue Läden..
Das kann nicht gut gehen, irgendwann haben wir zu viel Geld und wir müssen spätestens in genau  276 Tagen in der Bilanz zeigen..Puhhhh..das reicht nach Insolvenz ( Ironie off)
Long..  

561 Postings, 821 Tage Freizeit_Investoreine wahre Geschichte

 
  
    
3
25.09.19 08:41
es ist Dienstag der 24.09.2019, kurz nach 21.00 Uhr.

Ehrbare Banker, Spekulanten, Trader und Investoren sind daheim bei der Familie
oder bei einem verdienten Drink mit Freunden und Kollegen. Sie haben heute viel
geleistet und feiern den Tag.

Nur eine kleine Gruppe Teenage Mutant Profitrader hat es sich zur Aufgabe gemacht
im Schutz der Dunkelheit und nach Börsenschluß manipulierte Aktienkurse wieder
auf Kurs zu bringen.

Sie warten, warten bis es still ist, dann schlagen sie zu.

Sie haben dafür Ihre Eltern um mehr Taschengeld gebeten, haben den ganzen
letzten Monat in der Nachbarschaft Rasen gemäht für diesen einen Tag.

Einer von Ihnen hat sogar seinen alten VW Scirocco verkauft.

Und nun stehen sie vor den Toren Tradegates, bereit alles auf eine Karte zu setzten.

Bewaffnet mit einem gehackten Nintendo Gameboy sind sie drin, das Programm läuft.

Nach ein paar Minuten haben sie es geschafft, der Kurs wurde von diesen Teufelskerlen
um 0,00125 Euro korrigiert. Er steht jetzt bei 0,064 Euro.

Wieder zuhause feiern sie ausgiebig ihren Erfolg mit Aldi Cola und Salzstangen und schwören
sich, dieser Erfolg wird nicht ihr letzter sein.

unglaublich, aber so ist es passiert  

3355 Postings, 6057 Tage manhamVorschlag zur Entschädigung der Kläger

 
  
    
25.09.19 08:45
Es wurde ja schon vieles diskutiert.
Wenn Urteil oder Vergleich in welcher Höhe auch immer.
Wäre es dann nicht sinnvoll, die Beträge  teilweise in Bar, teilweise als Anleihe  und teilweise in Aktien auszugeben.
Das hätte den Effekt, das es zu keiner wesentlichen Verwässerung der Aktien käme.
Ich meine, selbst eine etwas höhere %Zahl der Vergleichssumme könnte positive Effekte auslösen, da die bisherigen Gläubiger dann gleichzeitig den bisherigen Zinssatz auf ein vernünftiges Maß senken sollten.
Die Klagenden könnten dann von Kurssteigerung und mögliche Dividenden und den Zinsen aus der Anleihe profitieren.
(Selbst bei einer Quote von 30% und 3%iger Verzinsung  wäre die Zinsbelastung ?nur? 100 Mio. / die ZINSEN DER Altschulden würden dann bei 300 bis 400 Mio liegen. Mithin Zinsbelastung von ca. 500 Mio jährlich, da bliebe dann auch noch Geld für Expansion, Tilgung und für die Aktionäre)
Möglichkeiten der Einigung
gibt es viele, allein die unterschiedliche Interessenlage Steinhoffs, der Kläger, der vertretenden Anwälte sowie der bisherigen Kreditgeber  sowie der jetzigen Aktionäre müssen berücksichtigt und fair zu einem Kompromiss gebracht werden.  

3600 Postings, 1255 Tage Brilantbill@manham

 
  
    
1
25.09.19 09:14
Ich glaube hier lesen weder Steinhoff noch die Kläger mit.
Du solltest ihnen deine Vorschläge mailen.  

105 Postings, 1278 Tage Mazzee@Josemir:

 
  
    
3
25.09.19 09:59
Du solltest jedoch auch bedenken, dass Expansion keine 100% Garantie ist, dass ein Unternehmen gut läuft.
Es soll ja auch Unternehmen geben, die an einer Expansion gescheitert sind. Schließlich kostet Expansion und wenn die Geschäfte dann in Zukunft nicht gut laufen, was dann?
 

1955 Postings, 1044 Tage Herr_RossiMazzee

 
  
    
4
25.09.19 10:24
Wenn die jeweilige Filiale 2,3,4 Monate nicht gut läuft, dann kündigt man den Mietvertrag und räumt die 67 Regale raus und klappt die 78 Kleiderständer zusammen und räumt die Ware in den nächsten shop 3 Strassen weiter stückweise wieder rein...
Was Pepco hier gerade betreibt, ist nicht kostenintensive Standortanalyse mit Zählungen in den Fußgängerzonen, Auswertungen von Experten usw...sondern die nehmen momentan alles, nur damit?s Teddi nicht bekommt....  

2170 Postings, 1348 Tage iudexnoncalculatIch bekomme gleich TBC ;-(

 
  
    
3
25.09.19 10:27
SHAREHOLDER DIARY

Steinhoff International Holdings N.V. (FSE: SNH Xetra; JSE: SNH SJ)

Extraordinary general meeting TBC
2019 Annual Report TBC
2020 Annual general meeting TBC

http://www.steinhoffinternational.com/shareholders-diary.php  

9154 Postings, 1667 Tage USBDriverTBC bedeutet zu bestätigen to be confirmed

 
  
    
1
25.09.19 10:34

4332 Postings, 1165 Tage Visiomaximaaha ,vor ein paar Tagen

 
  
    
4
25.09.19 11:22
wurde ich beschimpft als ich sagte es  sind nur noch rund 10 % nach unten von der 0,0063 aus , da wurde behauptet das es nicht so sein wird,
siehe da nun sinds nur noch  etwas über 5 % nach unten zur 0,05x , ja,....ja so ist das .

Nachkäufer sind ja schon wieder im Minus ,also ich verstehe es nicht und hoffe nur das die sich alle selber  hier veräppeln und nicht wirklich Nachkaufen ,sondern das mehr so Protest Foreneinträge sind .

Steinhoff hat noch viel Luft nach unten , es gehen auch Tief immer 100 & Verlust , also dran denken , gute Beispiel ist TC wie schnell so was geht und ist mehr als vergleichbar in der Situation , nur hat Steinhoff wesentlich mehr Schulden. ( knapp 10 Milliarden lt. Bilanz )

Geschrei ist immer groß wenn dann am Ende wie bei TC ( im Moment ) die Verluste nicht geltend gemacht werden können  und so was geht innerhalb Sekunden .

Denke hier weiß das aber jeder ...oder ?  

4332 Postings, 1165 Tage VisiomaximaWeissvonnix: Visiomaxima 2 24.09.19 23:25 #208527

 
  
    
25.09.19 11:26
stimmt alles "!!

'''''''''''''''''''''''''''''''

Aber sie starken Zeiten die ich erleben durfte ,werden Dir für immer versagt bleiben , Schade  !!! Allein die 60 -er und die 70 -er waren es schon Wert !
also ich bin mehr als zufrieden !  

Seite: Zurück 1 | ... | 8335 | 8336 |
| 8338 | 8339 | ... | 13800  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben