UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 8331 von 12621
neuester Beitrag: 25.06.21 15:33
eröffnet am: 10.12.17 13:55 von: Seckedebojo Anzahl Beiträge: 315503
neuester Beitrag: 25.06.21 15:33 von: Der Pareto Leser gesamt: 50893974
davon Heute: 59072
bewertet mit 292 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 8329 | 8330 |
| 8332 | 8333 | ... | 12621  Weiter  

327 Postings, 828 Tage stksat|229185074zeitlicher Rahmen für einen Vergleich

 
  
    
11
23.09.19 10:33
Guten Morgen,

zu den Klagen wurde hier in den letzten Tagen viel geschrieben. Während ich von einigen Foristen Kommentare gelesen habe, dass wir mindestens 5 Jahre mit den Klagen kämpfen werden und andere davon ausgehen, dass morgen oder übermorgen ein Vergleich kommen wird, möchte ich einmal anmerken, dass ich beide Szenarien für unrealistisch halte. Ich gehe von einem Vergleich im Frühjahr 2020 aus, aus folgenden Gründen:

- die ersten Gerichtstermine sind für Mitte Dezember 2019 angepeilt.
- die Anmeldefrist für einige Sammelklagen läuft noch bis Jannuar 2020.
- TILP schreibt auf meine Anfrage von Anfang September, dass man "binnen eines Jahres" (also vor Ende des Geschäftsjahres 2019/2020 zum 30.09.2020) von einer Einigung ausgeht, in der man als potentieller Kläger einen Teil seines Geldes erhalten sollte und die "anderen Parteien" (Steinhoff, Deloitte, Commerzbank,...) dafür im Gegenzug "global peace" erhalten sollen.
- du Preez meinte am Investor Day zur zeitlichen Komponente der Litigation-Thematik "next year"

Darum glaube ich, dass man im Frühling, aller spätestens (!) im Sommer 2020 mit einer Einigung rechnen sollte. Das würde auch aus dem folgendem Gesichtspunkt Sinn machen, dass man die Vergleichssumme dann auch noch in den Jahresabschluss 2020 packen kann. Somit wäre nach 2019 (Jahr des CVAs) 2020 unser "Jahr des Vergleichs". Das Geschäftsjahr 2020/21 würde somit dann ganz im Zeichen der Refinanzierung stehen, da man spätestens im Geschäftsjahr 2021/22 ein Finanzierungsmodell gefunden haben sollte, das für das Unternehmen nachhaltig ist - und mit nachhaltig meine ich, dass wir nicht mehr nur ein stattliches EBIT, sondern auch unter dem Strich einen Gewinn erwirtschaften.

Das Management hat sich somit nicht ohne Grund bis Ende 2021 Zeit genommen. Wirkte dieser Zeitraum 2018 noch etwas willkürlich gewählt, macht er spätestens jetzt Sinn, da wir auf der einen Seite den 3 Punkte Plan des Managements kennen (1. CVA -> 2. Klagen -> 3. Refinanzierung) und zum anderen wissen, dass TILP schon 2020 mit einem Vergleich rechnet.

Die Story die uns das Management erstmals am Investor Day vorgestellt hat klingt somit plausibel und wurde uns praktisch inoffiziell durch einen Kläger bestätigt (ich erinnere nochmals an meinen Beitrag vom letzten Donnerstag zu TILP!). Jetzt muss das Management nur noch passend zur Story liefern. Da sie das auch in der Vergangenheit getan haben, gehe ich davon aus, dass sie das auch diesmal tun werden.
 

13974 Postings, 3176 Tage H731400@Skat, Fun_Trader, Mysterio, Dirty und co

 
  
    
23.09.19 10:33
mal ausnahmesweise ein ernster Punkt bzw Frage, solange sich Kläger bei TILP registieren können, solange kann doch unmöglich eine offizielle Einigung mit der VEB kommen ?! Sonst springen ja wahrscheinlich Mios von Klägern auf den Zug !  

13974 Postings, 3176 Tage H731400@stksat

 
  
    
23.09.19 10:40
unsere Post habe sich überschnitten, gute Info :

die Anmeldefrist für einige Sammelklagen läuft noch bis Jannuar 2020.

Was das für den Kurs heißt kann sich jeder denken.
 

4588 Postings, 1147 Tage walter.eucken@h7

 
  
    
1
23.09.19 10:42
ich glaub eher nicht, dass tilp automatisch den gleichen deal bekommen würde wie die veb.

ich gehe eher davon aus, dass sehr unterschiedliche vereinbarungen mit den verschiedenen klägergruppen getroffen werden, die fälle unterscheiden sich ja auch, insbesondere in der gerichtsbarkeit der verschiedenen länder.  

13974 Postings, 3176 Tage H731400zeitlicher Rahmen

 
  
    
1
23.09.19 10:44
heißt für mich bei dem Marketcap und Volumen das SH aus dem S-Dax rausfliegt zu 99,99%; ist aber auch egal, da kann man später wieder rein. Demnächst wohl 4-5 cent Kurse. Boden nicht in Sicht.  

13974 Postings, 3176 Tage H731400@walter.eucken

 
  
    
23.09.19 10:47
das wäre wünschenswert. Denn die 10% Uhr läuft genadenlos  

2398 Postings, 784 Tage JosemirSieht

 
  
    
4
23.09.19 10:52
So aus alsob Einige hier noch schnell verkaufen, da sie die Verluste von TC im Nacken haben.
Keine News alles beim Alten, Geschäfte laufen im Gegensatz zu TC gut. Schulden mit vernünftigen Zinsen mehr als tragbar..
Egal wegschauen und die Fakten analysieren und nicht den Kurs, auch wenn es schwer fällt.
Long..  

327 Postings, 828 Tage stksat|229185074@H731400

 
  
    
2
23.09.19 10:53
ob eine Einigung vorher möglich ist, kann ich nicht beantworten - das wäre eher eine Frage für unsere Juristen.

Ich persönlich glaube einfach, dass man noch Zeit braucht bis man sich mit allen Klägern geeinigt hat. Wie wir von TILP wissen, dürfte es bereits seit einiger Zeit Verhandlungen geben, die sich scheinbar auch relativ produktiv gestalten dürften. Aber wie gesagt, es ist ja nicht nur so, dass man auf Seiten der Kläger zahlreiche Parteien mit unterschiedlichen Interessen hat, auch auf der anderen Seite haben wir unterschiedliche Beklagte wie z.B. Deloitte. Es gilt somit nicht nur sich zwischen Klägern und Beklagen auf eine Summe zu einigen, sondern diese beiden Gruppen müssen sich unter sich auch nocheinmal regeln wer wieviel gibt bzw. bekommt.

Das braucht Zeit und ich habe alle Achtung vor den Anwälten, wenn die Jungs und Mädels bereits im Frühling 2020 zu einer Einigung kommen sollten.

Was das für den Kurs heißt ist mir ehrlich gesagt egal, denn wenn er noch tiefer fällt, dann leg ich wieder nach. Allerdings gehe ich davon aus, dass es jetzt ruhiger wird. Sieht man sich das Xetra Orderbuch an, dann wird der Handel von Woche zu Woche weniger.  

2578 Postings, 3556 Tage fuXa.....

 
  
    
23.09.19 10:58
gibt es eine zahl an Klägern mit dem man sich einigen muss ??  

4588 Postings, 1147 Tage walter.euckengleich und ungleich

 
  
    
4
23.09.19 11:00
mit sicherheit ist für einige die thomas cook pleite ein augenöffner, dass hot stocks eben auch ein grosses risiko beinhalten. deswegen  der taucher des kurses heute morgen.

aber steinhoff hat die schwierigste zeit bereits hinter sich. das ist der grosse unterschied.  

17984 Postings, 4851 Tage TrashWenn es

 
  
    
23.09.19 11:01
auf Vergleiche hinauslaufen wird und das wird es (kann sich jeder selbst bei den Kanzeleien informieren) , wird das nichts von Jahren . Und das wird auch nicht den Tag X geben, wo ALLE Klägerparteien abgefunden werden , sondern Baustelle für Baustelle . VEB vermutlich zuerst, da vermute ich das meiste an Fortschritt hinsichtlich der Verhandlungen. Wie oben schon geschrieben, wird's aber von den Terminen dieses Jahr garantiert nichts werden mit News dazu. Von der Fantasie darf man sich verabschieden oder sie als Überraschungsmoment bei sich behalten.  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

327 Postings, 828 Tage stksat|229185074@fuXa - shareholder & vendor claims

 
  
    
3
23.09.19 11:03
eine Auflistung der Kläger (sowohl Shareholder als auch Vendor) findest du im Annual Report 2018 auf den Seiten 227-229.  

3149 Postings, 1254 Tage Der Pareto@w.eucken / Reißleine

 
  
    
4
23.09.19 11:18
wenn man sich im TC Forum umsieht, kann man feststellen das dort viele
Foristen gleichzeitig in SH investiert sind.

Davon werden wohl einige die Reißleine gezogen haben - weil von Penny's erst einmal
die Nase voll.  

2578 Postings, 3556 Tage fuXa@der pereto

 
  
    
23.09.19 11:21

252 Postings, 698 Tage brunotheoneEs wird immer schnell vergessen, dass nicht

 
  
    
23.09.19 11:22
alles gegen Steinhoff  geht. Die Verursacher und dazu zählen bekannte Leute des alten Managements werden für den Großteil des Schadens mit zur Kasse gebeten. Die große Schwierigkeit doch liegt in der Frage, wer holt sich wie viel von wem und wann???? Da jedoch bereits alles seitens Steinhoff forensisch durch PWC  aufgearbeitet wurde, gibt es für die Verantwortlichen so gut wie keine Unbekannte mehr.  

867 Postings, 1322 Tage HelpdeskTC und Steinhoff

 
  
    
6
23.09.19 11:25
Gutes Beispiel wie unterschiedlich zwei Unternehmen mit Schieflagen umgehen. Man kann den harten Weg gehen, kämpfen oder aber den Laden einfach die Wupper runter gehen lassen. Ich sehe mich mit dem aktuellen Steinhoff-Management in guten Händen.

Schönen Start in die Woche!  

17984 Postings, 4851 Tage Trash#208306

 
  
    
5
23.09.19 11:28
Klar. Wer nur in Pennys geht, hat ja auch in der letzten Zeit gut auf die Fresse bekommen...TC , Uhr.de , Steinhoff. Völlige Resignation, daher durchaus heute in Sippenhaft mit TC.

Hoffentlich erkennen die Leute aber dabei das wichtigste: Dass Börse nichts für sie ist.  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

1535 Postings, 5076 Tage zoli2003Alles ist möglich an der Börse

 
  
    
1
23.09.19 11:33
Bin überrascht, wie viele "Profis" es gibt, die doch mal daneben liegen und sagen: "Jetzt ist es mir das erste Mal passiert."
@Pareto/walter: Wer neben SH mit TC und Gerry und all den Penny (ausnahmslos) zockt, sollte zumindest Kategorie "Fortgeschritten" sein.  Oder man handelt nur mit einem Musterdepot und fühlt wie ein Börsianer. (Soll es auch geben;-))
 

308 Postings, 920 Tage aktienlordKurs schmiert wie gewohnt ab

 
  
    
23.09.19 11:41
Ende der Woche dürfte der SH aktionär mit 5 Cent rechnen... besser als nix  

692 Postings, 670 Tage mannheim1und was sagt der blaue hai dazu

 
  
    
1
23.09.19 11:44
nichts ,,auch abgetaucht  

1556 Postings, 1236 Tage taube16Pennystocks

 
  
    
10
23.09.19 11:46
Was mir schon länger auffällt, dass etliche User aus dem Steiniforum gern auch mal bei anderen Pennystocks abhängen.... Das lässt manche hier in einem ganz anderen Licht erscheinen. Sowohl die Untergangspropheten als auch die 1 Euro Prediger....sorry für off topic  

4543 Postings, 1900 Tage tom.tomUm TC habe ich einen grossen Bogen gemacht...

 
  
    
3
23.09.19 11:49
 
...bei Steinhoff aber gerade 42800 Stücke gekauft.

Das wird hier kein TC werden, auch kein GW und schon gar nicht Uhr.de!

Long!  

4332 Postings, 1073 Tage Visiomaximauppsala

 
  
    
2
23.09.19 11:49
das geht ja flotter voran als erwartet

0,0659 ? -3,51%  

4332 Postings, 1073 Tage Visiomaximagenau tom.tom

 
  
    
23.09.19 11:50
kaufen...kaufen ,glaubste das eigentlich nach dem 100 ersten Kauf selber noch ?  

4332 Postings, 1073 Tage VisiomaximaLöschung

 
  
    
1
23.09.19 11:53

Moderation
Zeitpunkt: 26.09.19 21:37
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

Seite: Zurück 1 | ... | 8329 | 8330 |
| 8332 | 8333 | ... | 12621  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben