UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Schaeffler unterbewertet!?

Seite 1 von 291
neuester Beitrag: 14.06.21 09:27
eröffnet am: 24.11.15 13:34 von: MilchKaffee Anzahl Beiträge: 7259
neuester Beitrag: 14.06.21 09:27 von: gelberbaron Leser gesamt: 1543954
davon Heute: 948
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
289 | 290 | 291 | 291  Weiter  

2142 Postings, 3781 Tage MilchKaffeeSchaeffler unterbewertet!?

 
  
    
10
24.11.15 13:34
Aktien im derzeitigen Freefloat: 75 Millionen
+ Aktien nach 6 monatiger Sperrfist: 91 Millionen (ab 09.04.2016)
= gesamter Freefloat: 166 Millionen
Gestamzahlt der Aktien: 666 Millionen

Entsprichtig einem derzeitigen Börsenwert von 9,99 Milliarden.

KGV in etwa 9-10. 10-13% kontiniuierlicher Wachstum in den letzten 5 Jahren pro Jahr. KGV dürfte eher im Doppelten des derzeitigen Bereiches anzusiedeln sein.

Nahezu gesicherte Aufnahme in den SDAX am 21.12.2015

Ziemlich gute Aussichten hier, würde ich sagen.

Erste Kursziele liegen bei 17-18 Euro. Persönlich denke ich eher, dass durchaus höhere Ziele möglich sind.

PS. Die zweite Conti? (Ist mit einem Augenzwinkern zu betrachten). ;)  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
289 | 290 | 291 | 291  Weiter  
7233 Postings ausgeblendet.

7581 Postings, 1578 Tage gelberbaronunglaublich

 
  
    
17.05.21 10:55
Schaeffler hat auch viel mehr Umsatz da passiert nichts....

die Schaefflern ist schon immer raffiniert gewesen....mit
Continental damals.....das könnte der grund sein hier
Schaeffler viel zu viel verschuldet

den Rahm schöpft Frau Schaeffler bei Continental ab

Schaeffler dient als Puffer zwischen nichts und null  

23 Postings, 1031 Tage PolyproVerbilligen?

 
  
    
1
20.05.21 17:50
Würdet ihr zu den aktuellen Kursen verbilligen? Bin leider noch gute 30% im Minus hier und hab mir auch mit COnti (-25%) die Finger ein wenig verbrannt. Bin halt leider echt schon mit einer mittleren vierstelligen Summe drin. Da macht verbilligen in 500er Tranchen auch keinen so großen Unterschied leider.  

24 Postings, 4014 Tage duda666Nachkaufen?

 
  
    
1
20.05.21 20:48
Hallo Polypro, ich habe letztes Jahr bei Scheffler meine Position  mit kleineren Trades gerollt und die Verluste im Verlusttopf gesammelt.
Wegen Nachkauf ist wichtig wie du das Unternehmen und die Chancen siehst.
Diese Woche habe ich bei 7,26 nachgekauft. Mein Kursziel ist 9-11 ? und langfristig wieder 13-15 ? und das bei netter Dividende. Die niedrige EK-Quote ist kritisch. Günstige Value Unternehmen finden sich zur Zeit nicht viele. Investieren in Automobilhersteller mag ich gerade nicht.

 

23 Postings, 1031 Tage Polypro@duda666

 
  
    
1
21.05.21 10:52
Versteh deinen Post nicht ganz. Du hast letztes Jahr Verluste realisiert nur um billiger neu einzusteigen und das obwohl du Long drin bist? Das macht ja mal gar keinen Sinn Investmenttechnisch?
Unabhängig davon: Was meinst du mit niedrige EK-Quote? Günstige Value Unternehmen? Zu letzterem würde ich Schaeffler definitiv zählen bei KGV von ~7.  

2570 Postings, 4216 Tage ElCondorWenn wenigstens

 
  
    
1
21.05.21 12:53
der Boden am Widerstand bei 7,xx  am 61er so wie der 200 hält, wäre ich schon zufrieden. So lange
es keine News gibt,  wird sie wohl erstmal so weiter vor sich hinvegatieren.
-----------
Nur wer das Unmögliche versucht,kann das Mögliche erreichen.
Keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf
Angehängte Grafik:
scheffler.jpg (verkleinert auf 41%) vergrößern
scheffler.jpg

24 Postings, 4014 Tage duda666ja Kursverlauf ist leider schwach

 
  
    
1
21.05.21 21:01
Bei einer Korrektur im Markt wird es auch runter gehen auf 6,80 oder 6,40.
Wenn wieder mehr Interesse an Value kommt  kann der Kurs auch schnell  in Richtung 10 ? gehen.

EK - Eigenkapitalquote ist wieder unter 15%, das ist kritisch dann ist ein guter Cashflow wichtig.

@Polypro -
Kursverlauf und Charttechnik  beachten,  an schwachen Tagen kaufen und bei Stärke verkaufen,  auch mal Gewinne von 4 -10 % mitnehmen.  Meine Tradegröße ist bei Scheffler ist so zwischen 200-300 Stück, damit passt auch Gewichtung in Depot.   Verluste im Verlusttopf können mit Gewinnen aus anderen Aktientrades verrechnet werden, und sind somit steuergünstig. Buchgewinne der verbilligten Position bleiben stehen.
Und noch etwas zum Punkt verbilligen, Man soll ja den Einkaufkurs vergessen und nur auf Bewertung und Perspektiven schauen und danach entscheiden.
Grüße und viel Erfolg an der Börse
 

23 Postings, 1031 Tage PolyproDuda

 
  
    
23.05.21 13:03
Ist alles klar aber macht trotzdem keinen Sinn wenn du Long bist Verluste zu realisieren. Kostet nur Gebühren. Und die Verluste muss deine andere Position wieder reinholen. Macht absolut keinen Sinn was du sagst, sorry, rechne es dir gerne schön aber glaube nicht das es wirklich Sinn ergibt.  

84 Postings, 131 Tage BuyLowNa also, langsam kommen sie ins Laufen ...

 
  
    
27.05.21 15:28
Gut Ding will eben Weile haben :-)  

962 Postings, 3907 Tage jameslabriegeradezu

 
  
    
02.06.21 16:36
laecherlich  bewertet.boerse blind hier aber net fuer ewig.fair value mindestens  9.5 bis 10euro..
 

13705 Postings, 7836 Tage LalapoChart anschauen ...

 
  
    
1
04.06.21 09:31
brisant ...die nächste Stufe sollte jetzt gezündet werden ....  

7581 Postings, 1578 Tage gelberbaronda kommen einem die Tränen!

 
  
    
07.06.21 13:37

13705 Postings, 7836 Tage Lalapoach was ...

 
  
    
1
07.06.21 14:32
wird schon ..Geduld ...Elring fast schon bei 18 ? ...zu der sollte Schäffe --eigentlich--- schon m.E.über 20 ? stehen ....
Wer nur 5 Aktien bespielen kann für den ist das natürlich nix/nervig ...wer ein offenes Zeitfenster hat und das Geld nicht braucht und  sich keine Optionen nimmt anderweitig Baustellen in  der Zeit zu bespielen der kann sich zurücklehnen .....  

4112 Postings, 6681 Tage hippelandConti ist die bessere Schaeffler-Aktie

 
  
    
07.06.21 17:18
:(

Ich gebe trotzdem die Hoffnung nicht auf und freue mich derweil an der von Lalapo erwähnten Rallye bei EK. So richtig erklären kann ich mir die auffallende Schwäche der Aktie im Spartenvergleich leider nicht.
-----------
Grüße
-hippeland-

7581 Postings, 1578 Tage gelberbarontäglich steigen

 
  
    
08.06.21 04:40
etliche Träumer hier ein und dann gibts lange Gesichter! Bei Leoni gibts
wenigstens  Bewegung zum Traden aber hier ist tote Hose.

Schaeffler-Nachfolger soll nicht alles im Griff haben und Frau Schaeffler
wird langsam müde wird gemunkelt.

Das sieht nicht gut aus......  

194 Postings, 2309 Tage corgi12Schaeffler fundamental 2019 vs. 2020

 
  
    
3
08.06.21 06:06
Moin zusammen,

ich habe mal das Unternehmen analysiert.

Um die Entwicklung aufzuzeigen, wurde der  Jahresabschluss 2019 mit dem Jahresabschluss 2020 verglichen ( vor Corona und 10 Monate in Corona ). Häufiger wird angemerkt, warum Auswertungen mit alten Daten präsentiert werden. Bei den von mir erstellten Kurzanalysen handelt es sich um ein längerfristiges Projekt bei dem zunächst vorpandemische, danach dann inpandemische und zum Schluß nachpandemische Zeiträume dargestellt werden, um den Einfluß von Corona auf Unternehmen/Branchen zu dokumentieren.

Bilanzratingnote: Die Bilanzratingnote hat sich von 3,26 auf 3,34 leicht verschlechtert. Welche Faktoren (Kennzahlen) dazu beigetragen haben, kann an der Divergenzdarstellung abgelesen werden.

Positiv: Nettofinanzverbindlichkeiten von -2.720 Mil. ? auf -2.498 Mil. ? gefallen;  Liquiditätskennzahlen insgesamt leicht verbessert.

Negativ:  Eigenkapitalquote von 23% auf 14%  stark nachlassend (hierzu trug der Jahresfehlbetrag, die Ausweitung der Bilanzsumme, aber auch Währungsverluste in Höhe von 308 Mil. ? aus der Gesamtergebnisrechnung, bei); Gesamtleistung um ca. 12,5 % rückläufig;

Resume: Ein bilanziell solides Unternehmen, mit einer schwachen Eigenkapitalquote von 14%. Gleichzeitig wurde in 2020 wohl noch etwas aufgeräumt ( Sachanlagen um ca. 500 Mil. ? reduziert und Abschreibungen um ca. 300 Mil. ? erhöht. Hinweis, der Materialaufwand kann nicht präzise ermittelt werden, da das Unternehmen, wie auch andere Unternehmen aus der Automobilbranche, darum ein Geheimnis macht.

Prognose: Entsprechend der unternehmenseigenen Prognose für 2021 wird ein >7%iger Umsatzanstieg erwartet mit einem EBIT zwischen 6% und 8% (2020 = 6,4%)

Wer sich für Fundamentales interessiert, kann sich meiner offenen Gruppe Bilanzrating / Fundamentalanalyse anschließen. Die Gruppe dient zur Archivsammlung  der von mir analysierten Unternehmen. Wunschanalysen und Unternehmensvergleiche sind dort möglich.
Bisher gibt es dort folgende Analyse-Threads: Nel, Hexagon, Tui, Bombardier, Dt.Lufthansa, Heidelberger Druck, Meyer Burger, SAF, Aston Martin, Dt.Telekom, Hugo Boss, va-Q-tec, Norwegian Air, Ceconomy, K+S, Dt.Post, Nordex, Cancom, Leoni, ProSieben, Evotec, Encavis, HelloFresh, QSC, Verbio, CropEnergies, Berentzen, Global Fashion, Borussia Dortmund, windeln.de, zooplus, Freenet, Barrick Gold, S&T, Drillisch, Weng Fine Art, Klöckner, bpost, Hypoport, 7C Solarparken, Hochtief, CTS Eventim, Polytec, 2G Energy, IVU Traffic, Varta, Telefonica, CTT (Portugiesische Post), Salzgitter, ElringKlinger, STO, Centrotec, Puma, Adidas, Sixt, Carnival, ABO Wind, Cliq Digital, Blue Cap, cyan, Royal Mail, PNE, PostNL, Energiekontor, Voestalpin, Carl Zeiss Meditec, Nokia, M1 Kliniken, Zalando, Wacker Chemie, ams, SAP, E.ON, Fresenius Medical Care, Fraport, Aumann, Scout24, BP, Ericsson, Bayer, ADVA Optical, EVN, BMW, Siemens Energy, Bitcoin Group, Shop Apotheke, RWE, LPKF Laser, Infineon, Bastei Lübbe, Südzucker, WackerNeuson, Pepkor, TeamViewer, thyssenkrupp, Lanxess, Deutsche Börse, Auto1 Group, Nagarro, home24,  HeidelbergCement, Bilfinger, Deutz, Fielmann, SMA Solar, Philips, Cegedim, Fresenius SE, Mediclin, Aixtron, Steinhoff, Hella, Volkswagen,SGL Carbon, Gea, Jenoptik, Österreichische Post, Telekom Austria, Dermapharm & Schaeffler.
https://www.ariva.de/forum/gruppe/Bilanzrating-Fundamentalanalyse-1800


Gruß corgi12
 
Angehängte Grafik:
schaeffler_2019_2020.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
schaeffler_2019_2020.jpg

7581 Postings, 1578 Tage gelberbaronund wieder unter 8......

 
  
    
09.06.21 13:57

846 Postings, 372 Tage Micha01ja aber alle werden heute etwas gestraft

 
  
    
09.06.21 16:55
daher abwarten spätestens nach den Q2 Zahlen sollte die Aufmerksamkeit steigen. Hoffentlich positiv:)  

7581 Postings, 1578 Tage gelberbarondie gibts erst im August

 
  
    
2
10.06.21 07:59
es sollten doch mal von der PR etwas positives vorher gebracht werden!

Fakt ist Aktien sind da um verkauft zu werden! Liegen lassen lohnt oftmals
nicht und wegen Divi Aktien kaufen lohnt nie....

Gewinne mitnehmen bevor das Andere tun heißt die Strategie. Das sieht
man hier sehr deutlich wo man immer billiger zurückkaufen kann.

Die guten alten Börsenzeiten sind vorbei auch ich bin ungeduldig geworden.

Die Börse erzieht uns zu Zockern und Tradern!  

7581 Postings, 1578 Tage gelberbarongeld braucht jeder

 
  
    
1
10.06.21 08:02
ein einträgliches Einkommen ist eingeplant, Geld verdient Geld aber man
muss es managen und auch aktiv sein.

Sonst wird es immer weniger!  

7581 Postings, 1578 Tage gelberbarondeshalb

 
  
    
1
10.06.21 08:08
darf man es nicht ausgeben denn ist es weg ist die Grundlage auch weg.

Mit windigen Aktien zocken (Minen, Marihuana oder Lithium) ist auch nicht gut.
Die Pleite droht sofort und das Thema Börse ist passe´.

Auf Wertsteigerungen warten ist oft  so man wartet bis man schwarz wird.
Es kommt alles oft unverhofft.

Ich warte auf einen großen Rücksetzer (Pulver trocken)

 

84 Postings, 131 Tage BuyLowNaja, hab heute bei 7,79 Kleinigkeit

 
  
    
1
10.06.21 10:37
zurückgekauft welche ich kürzlich bei 8,20 mitgenommen hatte.
Ist zwar nur Kleinmist aber auch für 5% müsste ich es als Festgeld mindestens 10 Jahre liegen lassen.
Man ist halt bescheiden geworden.
Die großen Brocken heb ich mir, wie der Baron, für kräftigere Rücksetzer auf. Aber man weis halt nie ob die bald kommen. Liegenlassen ist heutzutage halt definitiv schon ein Verlustgeschäft...  

7581 Postings, 1578 Tage gelberbaronliegen lassen ist kein Verlust

 
  
    
11.06.21 10:40
immer rein in die Schublade was übrig bleibt und Ihr seht dann was
auf einmal vorhanden ist....wie ein Eichhörnchen!

Erst wenn der Zusammenbruch da ist der blitzartig kommt und
man dabei wäre all in.....30% in 3 Tagen oder mehr....

dann hätte man gerne in die Schublade gespart und könnte dann
warten wie weit es runtergeht und zuschlagen.....

und nicht mühevoll aussitzen und schwitzen.....  

7581 Postings, 1578 Tage gelberbaronder dax 16000

 
  
    
11.06.21 10:44
ist auf jeden Fall bei dem Schulden machen des Staates völlig idiotisch
und nur hochgezockt vom Geldadel. Die sind am schnellsten raus und
wir sind die Blöden.

Aber Jeder fühlt sich ja als Profi.....als Trader.....weil er Internet hat
und zwei Laptop.....

Die richtigen Profis haben eine Standleitung zu Informationen und
so wie es zuckt in zehntel Sekunden ist das Papier verkauft  

846 Postings, 372 Tage Micha01@gelber

 
  
    
11.06.21 11:11
Schulden des Staates zu DAX eine Korrelation gibt es nicht wirklich.
aber DAX 16k sehe ich absehbar - einfach da im Dax viele grob genannt Industriewerte drin sitzen.
Die machen gerade Bombenumsätze und Gewinne - ganze Automobilbranche, Chemie - siehe Q1 und derzeitige Nachrichtenlage.

Fundamental die wenigsten überbewertet außer so merkwürdige Vertreter wie DH/Adidas...

DAX KGV https://www.boerse.de/dax-kgv/

 

7581 Postings, 1578 Tage gelberbaronin der tat

 
  
    
14.06.21 09:27
in der Tat....in der Tat!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
289 | 290 | 291 | 291  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben