UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

WDI Forum für Verantwortungsbewusste

Seite 9 von 568
neuester Beitrag: 17.09.20 10:41
eröffnet am: 16.06.15 09:36 von: hgschr Anzahl Beiträge: 14196
neuester Beitrag: 17.09.20 10:41 von: Stronzo1 Leser gesamt: 2533395
davon Heute: 1787
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 568  Weiter  

4846 Postings, 3824 Tage BirniBraun hat vor einem Jahr zu 90 nachgekauft.

 
  
    
1
11.02.19 05:56
Genau vor einem Jahr hat Braun in einer Schwächephase bei 90 nachgekauft.
Heute bei 35% mehr Umsatz und Gewinn gibt es diese einmalige Gelegenheit, unter 100 zu kaufen.
Wir sehen hier schnell die 130 wieder. Dann wollen Viele wieder rein.

https://www.ariva.de/wirecard-aktie/directors-dealings  

459 Postings, 709 Tage BoesesErwachenBraun ist auch Milliardär

 
  
    
1
11.02.19 07:34
dem jucken ein paar hundert tausend nicht. Ich traue dem Braten einfach noch nicht. Wenn die irgendwelche Unregelmäßigkeiten feststellen ist das Vertrauen erstmal komplett dahin. Dann kommen neue News von FT mit hetzerischen Schlagzeilen usw. Finger weg kann ich nur sagen. Die werden sicher noch ein paar Artikel in der Schublade haben.    

5090 Postings, 5217 Tage brokersteveSehe ich auch genau so...

 
  
    
11.02.19 07:34
Erst wenn sie wieder bei 130 Euro steht, wollen alle wieder rein.

Wirecard wird sich mE schnell erholen, am Wochenende hat es sicher vielen gedämmert, dass diese geringfügigen Beträge schon mal keinesfalls diese Kurskapriolen rechtfertigen.

Meine Meinung...Ende der Woche bei 140 Euro.  

459 Postings, 709 Tage BoesesErwachenLetzten Woche bei 126 Euro

 
  
    
3
11.02.19 07:38
habe ich genau das gleiche geschrieben bezüglich neuen Artikeln und das man vorsichtig sein sollte. Kamen nur graue Sternchen. Wer nicht hören will muss eben fühlen. Hier sind einige zu gierig und verstehen die Tasktik der Leerverkäufer nicht. Dann kauft ruhig aber nicht wundern wenn die nächste Rutsche kommt bzw. ein neuer Artikel. Wir haben hier ganz andere Dimensionen als in den letzten Jahren.  

2882 Postings, 1712 Tage zwetschgenquetsche.Ich hoffe auf die FT

 
  
    
1
11.02.19 07:54
denn es sind Kaufkurse für Longies.
Die FT fabulierte im ersten Artikel was von über 30 Mio. ?, WDI stellte dann klar, dass es circa die Hälfte ist.
Alle weiteren Artikel hatten inhaltlich nichts Neues, außer Konkretisierungen, z.B. die Namensnennungen. Die aber, weil ja Informationsgrundlage für die FT schon falsch ist bzw. FT daraus sehr eigensinnig zitiert, vermutlich auch wieder Unsinn waren.
Aber welches andere Vorgehen bleibt auch sonst, wenn man die Salamitaktik spielt und nix hat?
Der Rest ist den Algos, Fonds-Regularien und Zittrigen geschuldet.

Und an Power2Gas:
Nein, ich glaube kaum, dass Boon in China geht. Denn, meine Vermutung, die Eintrittshürden sind dort zu hoch. Gibt ja schon große Digitales-Bezahlen-Apps dort plus das Regime.
Aber solch konkrete Fragen kann dir Wirecard besser und sicher beantworten.  

88 Postings, 927 Tage stksat|229146798Ruhe bewahren

 
  
    
35
11.02.19 08:56
Hallo liebes Forum,

da ich eigentlich hier nur stiller Zuseher bin und mich nur ganz selten zu Wort melde, kann ich bei dem Schwachsinn der hier z. T. verzapft wird, nicht mehr zuschauen.

Kurz zu mir, bin 35 Jahre, lebe in Wien und bin bei einem Big4-Unternehmen (nicht EY) Wirtschaftsprüfer mit Fokus auf Banken.

Meiner Meinung nach werden wir in den nächsten Wochen weniger von der FT hören und in ein paar Wochen wird uns klar sein, dass sie nur darüber berichtet haben, dass ein paar Millionen Unregelmäßigkeiten vorliegen. Den Rest dazu hat uns unsere eigene Fantasie und unser Herdenverhalten dazugedichtet. Und mit diesen Ängsten spielen LVs und die FT. Wenn ihr wie Lemminge hinten nachläuft ist das ok, aber man sollte es dann auch akzeptieren können, wenn wir im Sommer bei EUR 180 stehen.

Nun ein paar Facts:
- Wirtschaftsprüfer prüfen nicht nur die Bilanz, sondern zunehmend das interne Kontrollsystem, wonach hier an der Wurzel vieler Fehler angesetzt wird.
- Wirtschaftsprüfer müssen überprüfen, ob für das geprüfte Unternehmen ein grundlegendes Risiko hinsichtlich Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung besteht. Dies ist bei Wirecard und bei jeder noch so kleinen Bank auf der Welt grundsätzlich möglich, demnach wird dies sowie die Maßnahmen zur internen Kontrolle überprüft. Und bei den historischen Anschuldigungen, die sich WDI entgegen sieht, macht das kein Praktikant, sondern der Prüfungsleiter vor Ort. Dafür können wir dann auch was verrechnen ;)
- Wirtschaftsprüfer haben eine Materiality, die sich anhand der Größe des Unternehmens berechnet. Unter dieser Wesentlichkeitsgrenze, sind uns unwesentliche Fehldarstellungen im Prinzip egal. Nur ein Beispiel aus der Praxis: Bei einer Bank, die ich jährlich prüfe, liegt diese Wesentlichkeitsgrenze bei EUR 10 Mio. Demnach wäre es auch jedem egal, wenn in diesem Ausmaß Fehler im Jahresabschluss sind.
- LV's unter 0,50 % pro Legal Entity müssen nicht kommuniziert werden, daher glaubt keiner Statistik auf Shortsell.nl oder dergleichen. Ich könnte theoretisch als Odey Asset Management 10 Legal Entities gründen und mit jeder 0,49% der Aktien shorten und müsste das niemanden kommunizieren.
LV's covern Positionen unter dem Tag und fallen somit wieder unter 0,50 %. Die einzigen, die dann noch abverkaufen seid ihr und die LV's nehmen euch die Stück mit 20 % Abschlag gern ab, kein Problem.
- Umsätze und Ergebnisse lassen sich manipulieren, der Cash-Flow nicht!! Besser gesagt der operative Cashflow nicht. Dieser war übrigens in einem Quartal 2017 oder 2018 (weiß ich nicht mehr genau) negativ, weil es einen Sondereffekt gab. Würde ich ein perfides System dahinter haben, wäre der garantiert nicht negativ, sondern würde schön nach oben ziehen. Der Cash-flow lügt nie!
- Habt ihr euch schon mal angeschaut wie der Beschäftigungstrend bei WDI ist. Wie viel hunderte Personen hier jährlich eingestellt und auch laufend gesucht werden. Zum Däumchen drehen werden die nicht eingestellt, bzw. hätte man hier schon mal was mitbekommen. Auf der anderen Seite, wie soll man die MA bezahlen, wenn die Umsätze doch gefaked sind? Da bist du normalerweise nach einem Jahr insolvent. Also von der Seite her sieht man auch, dass das ziemlicher Humbug ist, der hier verbreitet wird.

Last but not least: Markus Braun und Klaus Rehnig. MB ist selbst mit Milliarden an WDI beteiligt. Würdet ihr das machen, wenn ihr Geldwäsche betreibt und Umsätze faked? Also da würde ich wohl mein Geld ganz weit weg bringen wollen. Klaus Rehnig war früher im Vorstand und hält nach seinem Ausscheiden immer noch ein gigantisches Aktienpaket. Würde ich sowas tun, wenn ich ausscheide, somit sämtliche Sperrfristen unbeachtlich sind und ich weiß, dass Umsätze manipuliert wurden? Never ever, hier ist etwas im Gange, dass die meisten Kleinanleger nicht verstehen bzw. in ihrem Leben nie verstehen werden. Entweder das Unternehmen wird sturmreif für eine Übernahme geschossen oder die Konkurrenz ist am Werk. Ich glaube an eine feindliche Übernahme, schließlich würde Markus Braun seine Perle nicht so einfach aus der Hand geben und sich als GF absetzen lassen. Kann zwar kurzzeitig die Kurse stark beeinflussen, aber langfristig sollte klar sein, dass Kurse über EUR 200 wieder an der Tagesordnung stehen werden. Mit Kunden wie Alipay, Applepay, Googlepay und wie sie alle heißen, kann man in den nächsten Jahren schön mitwachsen!

Guten Handelstag heute und lasst euch bitte nicht das Geld aus den Taschen ziehen! :)  

2681 Postings, 4167 Tage ExcessCashSehr gut, stksat!

 
  
    
11.02.19 14:40

13786 Postings, 2993 Tage MaydornWirecard

 
  
    
11.02.19 14:53
muss nochmals meine Tanliste suche....
es ist 15.00h

 

3093 Postings, 3510 Tage Ghost013a@Maydorn aber sicher doch zum Kaufen:)

 
  
    
11.02.19 14:59

2151 Postings, 1864 Tage unratgeberstksat

 
  
    
3
11.02.19 15:07
bitte poste das jetzt alle 15 Minuten, damit es "oben" bleibt :-)))

Endlich mal was Beleuchtendes im Wirecard Forum! Vielen Dank dafür.  

2882 Postings, 1712 Tage zwetschgenquetsche.Zu dem Übernahmequatsch,

 
  
    
16
11.02.19 22:18
den ich hier in den Threads lesen muss, nochmal zur Klarstellung:
- Keiner der Techgigangen hat es nötig, eine Übernahme über eine Schmutzkampagne zu vollziehen. Google, Facebook, Amazon, Apple, Microsoft ramponieren dadurch ja einerseits selbst ihren Ruf, zudem haben sie in all den Jahrzehnten und insgesamt 300 und mehr Übernahmen soetwas noch nie gemacht.
- In der momentan aufgeheizten Protektionismus-Atmophäre würde sich das niemand trauen, erst recht nicht die Chinesen. Unser Wirtschaftsminister könnte direkt sagen: "Nee, Wirecard ist eine Bank und Zahlungsdienstleister und damit besonders schützenswert. Vergesst es also". Und Amerika würde ohnehin ein Veto einlegen wegen ihrer nationalen Sicherheit.
- Für Banken macht eine Übernahme auch keinen Sinn. Die vertragen keine neue IT und haben mit sich selbst genug zu tun.
- Rein aus Datensicht brauchen die Techgiganten ganz sicher kein Wirecard. Von der vertikalen Wertschöpfung her, okay, da sehe ich Anknüpfungspotential. Nur ist dann wieder die Frage, ob es mit Adyen, Ingenico, Worldpay und diversen anderen nicht günstigere Konkurrenten ins Boot holt.
- Visa und Mastercard kommen sowieso nicht als Käufer in Frage. Einer von beiden zöge sich dann aus sämtlichen Wirecard-Kooperationen heraus und damit schadet man sich selbst.
- Wollen sich Händler Wirecard übernehmen, quasi dass es in die Hand ihrer Kunden kommt, wie man es von diversen Einkaufsgemeinschaften und Lebensmittelkonzernen her kennt? Wohl kaum, dafür haben sie zu wenig Geld, wenngleich ich die Vorstellung charmant fände.
- Außerdem gibt es genügend Beispiele, in denen Softwarefirmen in ihrer Nische selbstständig blieben bzw. es Branchen gibt, die trotz aller Plattformökonomie wenigstens noch Oligopole darstellen. Ich nenne nur mal ein paar: Xing, Adobe, Magix, McAfee, CompuGroup bzw. die 3D/CAM/BIM-Softwarebranche und auch die Fintech-Branche ist trotz Marktbereinigung voll von mittleren und größeren Unternehmen.

Kurzum: Mit einer Übernahme hat das Kursspektakel der letzten 2 Wochen noch weniger zutun, als mit der Wahrheit. Wir sind hier bei Zatarra 2.0 oder den Hitler-Tagebüchern 2.0 oder der Bild-Zeitung 2.0 oder  bei allem Gemisch aus allem drei, dann aber 1.0 ;-)
 

98 Postings, 2102 Tage power2gasChina Zahlung.

 
  
    
6
12.02.19 13:42
Wollt nur mitteilen das der Kundenservice von wirecard geantwortet hat:
vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie können mit ein boon. Plus Konto weltweit bezahlen, wo MasterCard und NFC Bezahlungen akzeptiert werden.
Das heißt, in China können Sie zum Beispiel auch im Supermarkt bezahlen, wenn die Terminals NFC und MasterCard unterstützen.

Für mich ist das eine Mega news!Was denkt ihr wie das mit dem Wechselkurs funktioniert?
Boon könnte über kurz oder lang doch noch rel. Wichtig für Wirecard werden! Mich stört nur das eine Gebühr verlangt wird und mit diesen Updates die dann immer mehr kosten werden Kunden vergrault. Mmn sollte boon kostenlos verfügbar sein bis sich kontaktlos zahlen(per Handy) etabliert hat und Wirecard/boon zur Marke geworden ist.
Was auch sehr interessant ist das anscheinend Apple die boon App Standardmäßig vorinstallierten möchte, das wäre der Ritterschlag!
 

866 Postings, 658 Tage WDI2006Zweschtgenq

 
  
    
1
12.02.19 13:45
die wollen es nicht verstehen.  

1127 Postings, 2026 Tage hgschrNur ein Analyst....

 
  
    
1
13.02.19 18:05
.... mi Eiern. Eine Analystin der Commerzbank schreibt was alle denken. FT und Säufer-DANNY publizieren Fakes News. Und was passiert dann? Cobra entschuldigt sich. SO eine Schamanstalt.  

109 Postings, 745 Tage jorge71Macht das Sinn...

 
  
    
13.02.19 19:08
jetzt auf Tradegate zu kaufen, wenn die LV noch haufenweise Aktien zu verkaufen haben? Zudem ist das ja auch noch alles sehr vage!  

1127 Postings, 2026 Tage hgschrDann hoffe ....

 
  
    
13.02.19 19:08
... ich mal, dass Säufer -Danny noch nicht alles konsumiert hat. Die Schadenersatzklagen werden gigantisch. Und die FT haftet für ihre Angestellten. Und sicher gibt es einen Gewinnabführungsvertrag mit dem Eigentümer. Dann zählt der auch.  

2882 Postings, 1712 Tage zwetschgenquetsche.Faz im Allg. und ein Journalist ist sogar Anwalt

 
  
    
12
13.02.19 20:30
Die Meldung von der FAZ ist insofern interessant, weil sie (noch) eine wirklich seriöse Wirtschaftszeitung ist, die sich noch nicht dem Clickbait verschrieben hat wie Handelsblatt und Manager-Magazin.
Es zudem (leider) nicht mehr unüblich ist, dass die Presse über Dinge innerhalb der Ermittlungen bzw. innerhalb der Justiz gut Bescheid weiß und die Infos bislang auch zutrafen.
Und ich wette, welcher HF es auch immer war, der ausgesagt hat, sich längst mit Calls eingedeckt hat ;-)

Ich hoffe sehr, dass sich nun sukzessive das Blatt wendet und sich es als das entpuppt, was erfahrene User spätestens seit dem 2. Bericht der FT und dem 2. Statement von Wirecard wussten: Alles ein abgekatertes Spiel.

Hier der FAZ-Artikel: https://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/...ten-16039594.html

Übrigens kommentierte einer der FAZ-Autoren bereits am 4.2 reflektiert über den Vorfall: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/...ar-16024184.html

Ein weiterer der FAZ-Journalisten, Markus Jung, ist übrigens selbst Anwalt, das macht es noch glaubwürdiger.
https://www.faz.net/redaktion/marcus-jung-14587477.html  

1127 Postings, 2026 Tage hgschrNanu, nichts von FT?

 
  
    
4
13.02.19 21:06
Ist aber auch klar. Die suchen Danny und der beginnt um 16 Uhr seine Kneipentour.  

274 Postings, 3914 Tage Neckarlieber zwetschgenquetsche

 
  
    
4
13.02.19 21:55
danke ganz herzlich für die immer zuverlässigen und wichtigen Meldungen von Zwetschenquetsche, - die besonders hilfreich für diejenigen sind, die aufgrund der Tagesarbeit wenig Zeit haben und sich dann zum Glück auf einige Namen (wie zwetschenquetsche) von Forenbeiträgern und deren Mitteilungen auch wirklich verlassen können!    

15 Postings, 656 Tage Oppi AD@ Neckar

 
  
    
1
13.02.19 22:05
Du hast Recht, die Beiträge von Zwetschgenquetsche wirken sehr beruhigend auf mich!
Weiter so, Zwetschgenq. Du bist der Beste!  

2882 Postings, 1712 Tage zwetschgenquetsche.Damit gibt es 3 Top-Meldungen

 
  
    
16
13.02.19 23:10
aus den letzten zwei Wochen:

1) Das EBITDA beschleunigt und beschleunigt und beschleunigt sich!
Am 30.1 wuchs (laut meinen Aufzeichnungen) zum ersten Mal das Quartalsebitda schneller als der Quartalsumsatz. Zuvor konnte ich dies nur für das organische EBITDA- vs. Umsatzwachstum feststellen.
Damit ist dann auch sehr wahrscheinlich, dass in Zukunft auf eine separate Unterscheidung zwischen anorganisch/organisch verzichtet werden kann. Man kann Zukäufe ja nicht ewig als "nicht-zugehörig" betrachten... Schön war auch zu sehen, dass in 2018 das EBITDA um 38% wuchs. In den Vorjahren war es niedriger: 2017 wuchs es noch um 34% und 2016 um 35%. Auch im jährlichen Vergleich beschleunigt es sich also.

2) Am 12.2 verkündet Braun auf Twitter, dass das Jahr erneut rekordverdächtig begann und der Januar hervorragende Zahlen aufwies und das Q1 ebenfalls auf Rekordfahrt sei

3) Am 13.3 verkünden drei Redakteure der FAZ, einer davon ist zusätzlich zugelassener Anwalt, dass es ein abgekatertes Spiel zwischen Dan McCrum/FT und Hedgefonds gewesen sei.
Und das war zunächst ohne Bezahlschranke für alle gleich zugänglich zu lesen! Allerdings ist es nun Premium, der FAZ seien viele Einnahmen gegönnt.

Alles andere war, um es schon jetzt mit dem Wort des Jahres zu sagen, ein Non-Event und das Lob nehme ich dankend an.
Auf steigende Kurse.
---
Quellen für Punkt 1)
https://ir.wirecard.com/websites/wc/English/3150/...ml?newsID=1750709
https://ir.wirecard.com/websites/wc/English/3150/...ml?newsID=1615649
https://ir.wirecard.com/websites/wc/English/3150/...ml?newsID=1670973

 

609 Postings, 2687 Tage Biker 20zwetschge

 
  
    
1
13.02.19 23:40
Kleine  Korrektur  deines  Berichtes.

zu 3  nehme an das  heist 13.2  statt 13.3   :-DD
 

1078 Postings, 4220 Tage aurin13.3.: Financial Times gesellt sich dorthin

 
  
    
1
13.02.19 23:54
wohin es die FTD schon zu Recht lange vorher verschlagen hat ;)

 

5 Postings, 665 Tage WindblowFinancial Times - Nikkei

 
  
    
6
14.02.19 14:38
Hallo in die Runde.

Ich habe in den letzten paar Tagen immer wieder gelesen, es wird vermutet, das angelsächsische Investoren Interesse an einer Übernahme an Wirecard hätten.
Nun wurde die FT 2015 an eine japanische Verlagsgruppe verkauft!

Wer hat das Geld von 1,4 Mrd Euro für die FT gezahlt. Die viert größte Verlagsgruppe in Japan (2017 Kapital 2,500 Mrd Yen.) Mir kommen Zweifel!

Wirecard ist im asiatisch-pazifischen Raum mit 50 Finanzinstituten verbunden.
Seit März 2018 mit der Mizuho Bank Tochter der Mizuho Financial Group, Inc. (NYSE: MFG), einem der größten Finanzdienstleister der Welt mit Assets im Gesamtwert von rund 1,7 Billionen USD.

Sind FT Alphaville (wo der Herr Dan McCrum tätig ist) Tochtergesellschaften der Nikkei Inc. ?
The Banker ist Tochtergesellschaft der Nikkei Inc. Die dort wirkende Stefania Palma (Asia Editor) hat nach meinem Verständnis die Geschehnisse um das Büro Singapur von Wirecard an Dan McCrum weitergegeben.

 

2882 Postings, 1712 Tage zwetschgenquetsche.Versteh ich nicht

 
  
    
2
14.02.19 20:21
Dan McCrum arbeitet mit einer Journalisten-Kollegin desselben Verlages zusammen. Wer von den beiden den Kontakt zum Whistleblower/Rächer hat, ist ja egal.
Die FT und damit auch der Blog Alphaville gehören zu NIkkei, einem japanischen Verlag, der sich, wie die Handelsblatt-Gruppe zwar einre führenden, jedoch auch boulevardesken Arbeit rühmt und darüberhinaus laut Auskunft auf der Webseite eine (wie auch immer) geartete Beziehung zur FAZ unterhält, die wiederum gestern die FT näher an ein fein säuberlich orchestrierte Short-Attacke brachte.

Und nur weil Wirecard in Asien präsent ist, soll Nikkei diese Schmierenkampagne eingefädelt haben? Wo ist denn der Link zwischen Nikkei, Mizuho und Wirecard? Es lief keine Short-Attacke gegen Mizuho.

Ich kann (noch) nicht nachvollziehen, was du mit deinem Post ausdrücken willst.  

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 568  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben