UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Mutares stocksolide - hebt aber trotzdem ab!

Seite 100 von 103
neuester Beitrag: 29.07.21 15:00
eröffnet am: 18.03.15 16:38 von: Impressor Anzahl Beiträge: 2551
neuester Beitrag: 29.07.21 15:00 von: jjhh100 Leser gesamt: 653453
davon Heute: 353
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 97 | 98 | 99 |
| 101 | 102 | 103 Weiter  

936 Postings, 3864 Tage marathon400Übersetzt

 
  
    
02.06.21 05:28
Lapeyre, ehemals Lapeyre Schreinerei, ist ein französisches Unternehmen, das 1931 von Ingenieur Martial Lapeyre gegründet wurde und sich auf die Herstellung und Vermarktung von Tischlerarbeiten (Türen, Fenster, Treppen, Schränke, Tore, Zäune) sowie anderen Materialien und Zubehör für die Gestaltung des Hauses, insbesondere des Badezimmers und der Küche, spezialisiert hat. Das Unternehmen beschäftigt 3.600 Mitarbeiter in 128 Geschäften[3].

   VerlaufBearbeiten
§
1926 trat Martial Lapeyre, der gerade das École spéciale des travaux publics de Paris abgeschlossen hatte, in das Unternehmen seines Vaters ein, das sich auf die Rückgewinnung und Reparatur von Baumaterialien spezialisiert hat.

Das Jahr 1931 markierte die Geburt der Gruppe mit der Gründung von SARL Lapeyre & ses Fils, das Schreinereiunternehmen war dann auf die Herstellung von Fenstern und Türen spezialisiert, deren Sortiment mit 70.000 standardisierten Abmessungen angeboten wurde, die es in Depots vermarktete, ohne die Installation zu gewährleisten. Die wichtigste Innovation der Schreinerei Lapeyre war die Einführung des Lapeyre-Katalogs im Jahr 1939 mit Festpreislisten, die es den Kunden ermöglichen, den Preis jedes Artikels in jeder Dimension leicht zu kennen[4]. Es ist einer der ersten Tischlerpräsentationskataloge, die mit ihrem Preis erhältlich sind[4]. Es ist auch das erste, das Küchenschränke in modularer Form anbietet[4].

Martial Lapeyre konnte mehrere Ziele in Einklang bringen:

wirtschaftliche und qualitativ hochwertige Zimmerei für die Renovierung oder den Selbstbau im Einfamilienhaus anbieten;
die traditionellen Formen und Montagemethoden der französischen Schreinerei mit industrieller Produktion und standardisierten Abmessungen beizubehalten;
Einzelpersonen die gleichen Festpreisbedingungen wie Unternehmen anbieten, indem sie keine oder wenige Rabatte gewähren (maximal 10%);
nicht Holz der Dritten Welt (exotisches Holz) zu verwenden, sondern die lokalen Ressourcen des Landes. Um dies zu tun, entwickelt er ein "Gelenkholz"-Herstellungsverfahren, das es ermöglicht, sehr kleine Eichenmodule zu verwenden und in der Presse zu montieren, um edle Holzschreinerei zu niedrigen Preisen herzustellen.
Die Lapeyre Schreinereigruppe wurde 1975 von der Poliet-Gruppe gekauft, die selbst 1996 von der Saint-Gobain-Gruppe übernommen wurde, was sie zu einem globalen kommerziellen Vertriebsunternehmen für Personen der Schreinerei und der Materialien für Küche, Badezimmer (Fliesen, Sanitäranlagen, Haushaltsgeräte, Sanitäranlagen) machte.

Ursprünglich in französischsprachigen Ländern wie Frankreich, Belgien und der Schweiz gelegen, hat sich die Gruppe nach Rumänien und Brasilien ausgeweitet.

Am 4. Juli 2019 wurde die Präsidentschaft François Rollet anvertraut.

Im Oktober 2020 gab Saint-Gobain den Verkauf von K by K, einer Tochtergesellschaft, die tausend Mitarbeiter beschäftigt, an die Manager von K by K für einen nicht offenbarten Betrag bekannt[5],[6].

Im September 2019 stellte Saint-Gobain seine defizitäre Tochtergesellschaft Lapeyre zum Verkauf. Nach Informationen von Europe 1 wurden die Gewerkschaften am 25. September informiert, als der Verkaufsprozess eingeleitet wurde[3],[7],[8],[9],[10].

Im März 2020 wurden zwei Kandidaten für die Übernahme ausgewählt, Equinox Industries und Mutares, Investmentfonds, die sich auf die Unternehmensumkehr spezialisiert haben[11]. Im November 2020 gab Saint-Gobain den defizitären Verkauf von Lapeyre an Mutares bekannt[12], indem er 245 Mio. EUR zahlte, um die Umstrukturierung von Lapeyre sicherzustellen[13].

Am 23. Dezember 2020 warnte eine Erklärung von Vertretern der Lapeyre-Gewerkschaft vor der Möglichkeit des Verlusts von 933 Arbeitsplätzen bis 2023.[14] 19 Geschäfte und 5 Produktionsstätten wären ebenfalls von diesen Zahlen betroffen, die vom Management nicht abgelehnt wurden[15]. Anfang Januar 2021 wurde die vom Management für sein Umstrukturierungsprojekt vorgelegte Zahl auf 733 Arbeitsplatzverluste gesenkt[16].

Tochtergesellschaften und Marken Bearbeiten


Lapeyre-Markenlogo von 2009 bis 2017
Die Lapeyre-Gruppe ist zu einer internationalen kommerziellen Gruppe geworden, die in drei Ländern mit verschiedenen Marken präsent ist.

In Frankreich kaufte die Gruppe die konkurrierenden Unternehmen: den Tischlerhersteller K by K, den Tischlerhersteller GIMM, die französische Schreinerei, Technifen und Wehr PVC. In Brasilien besitzt die Gruppe Telhanorte[17].

Schließlich besaß er Okfens bis März 2009 und die Ankündigung der Liquidation dieser Fensterproduktionstochter[18].

1. Lapeyre und sanitäre GME Bearbeiten
Die ursprüngliche Marke "Lapeyre Schreinerei", die mit der Fusion mit dem in Frankreich, Belgien und der Schweiz entwickelten GME-Gesundheitsspezialisten zu "Lapeyre la maison" wurde. Im Jahr 2009 wurde sein Name in "Lapeyre" vereinfacht. Die Marke für nachhaltige Wohnmöbel in der Schreinerei (innen und außen), Küchen, Bädern und Böden, hat 130 Verkaufsstellen in Frankreich, den französischen überseeischen Departements und Gebieten sowie der Schweiz.

2. K von K Bearbeiten
(Veröffentlichung der Gruppe seit September 2019)

Die 1989 gegründete Marke K par K ist auf die kundenspezifische Renovierung von Fenstern[19], Fensterläden und Türen spezialisiert und verfügt über 125 Agenturen, 16 technische Standorte und 2 Callcenter in Frankreich.

3. Telhanorte (pt) Bearbeiten
Das brasilianische Heimwerkerschild Telhanorte, spezialisiert auf Fliesenhaltung, ist in 37 Geschäfte in Telhanorte Pro (für Profis), Telhanorte Conceito (Architekten und Dekorateure) und Telhanorte (Einzelpersonen) unterteilt.

4. Spiel Bearbeiten
Vertriebsnetz von 2 Marken, Gimm und Les Joineries Françaises, sind auf die Vermarktung von Fensterläden, Türen und Treppen für Handwerker, Hauptauftragnehmer, Bauherren von Einfamilienhäusern und Materialhändler spezialisiert.

Im Jahr 2018 erzielte Gam mit Hauptsitz in Cours-la-ville einen Umsatz von 71 Mio. ? und verzeichnete einen Verlust von 7 Mio. ?. Gam beschäftigt 112 Mitarbeiter[20].

Organisation und Produktionen Bearbeiten

Die Gruppe stellt fast alle in Lapeyre-Läden verkauften Produkte her oder verarbeitet sie [siehe erforderlich]. Die Produktionstätigkeit umfasst 11 Fabriken in Frankreich[21].

Fünf Fabriken der Lapeyre-Gruppe sind nach ISO 14001 zertifiziert und drei Standorte sind hochgradig geschütztes Risiko (von Versicherungsgesellschaften gewährt). Die Gruppe beteiligte sich in Partnerschaft mit Saint-Gobain Glass France und Paprec an der Schaffung des ersten französischen Industriesektors für die Aufwertung der Altschreinerei[22],[23]. Einige Holzfenster sind NF- und "CAPITAL BOIS"-zertifiziert (ausgestellt vom FCBA Technological Institute)[24].

Finanzielle Ergebnisse Bearbeiten

In Millionen Euro[25].
      2014      2015      2016      2017      2018          §
    Umsatz       628       590       559       567       577          §
Betriebsergebnis§+ 4 - 13 - 24 - 28 - 201
Nettogewinn§- 35 - 79 - 58 - 68 - 390
Kommunikation          §
 

936 Postings, 3864 Tage marathon400Vor kurzem

 
  
    
02.06.21 05:37
habe ich ein Dachfenster, Haustüre und Garagentor bestellt. Es wurden Lieferzeiten bis 4 Monaten ausgesprochen. Es wird gebaut und saniert wie schon lange nicht mehr. Und das wird auch noch eine Zeit lang so bleiben. Der Kauf von Lapeyre und deren Wiederaufbau (otimierung etc.) ist zeitlich gesehen optimal. Noch nie war der Bedarf an den verschiedensten Materialien innen wie außen eines Hauses so hoch und teuer wie aktuell. Viel Erfolg und gutes gelingen wünsche ich dem Management.  

3414 Postings, 5454 Tage allavistaFrankreich hat eh Potenzial für Renovierungen

 
  
    
02.06.21 07:07
die nächsten 100 Jahre. Die Mitgift ist schon ein Brett!

Im März 2020 wurden zwei Kandidaten für die Übernahme ausgewählt, Equinox Industries und Mutares, Investmentfonds, die sich auf die Unternehmensumkehr spezialisiert haben[11]. Im November 2020 gab Saint-Gobain den defizitären Verkauf von Lapeyre an Mutares bekannt[12], indem er          245 Mio. EUR zahlte, um die Umstrukturierung von Lapeyre sicherzustellen[13]

Das hat Potenzial, bin gespannt..
 

936 Postings, 3864 Tage marathon400Hat mit Mutares zwar nur indirekt

 
  
    
05.06.21 10:41
was zu tun, finde es persönlich aber notwendig und fair.
https://www.ariva.de/news/...her-durchbruch-bei-digitalsteuer-9553370  

1597 Postings, 4144 Tage Thebat-FanHmm

 
  
    
05.06.21 12:47

Lass uns erst mal abwarten, ob außer mehr Verwaltungsaufwand wirklich etwas dabei herum kommt.

Der Schlumpf hat schon viel versprochen und nicht gehalten.
 

936 Postings, 3864 Tage marathon400Klar,

 
  
    
05.06.21 13:21
die Suppe wird nie so heiß gegessen wie sie gekocht wird. Wenn die G7 an der Digitalsteuer gleiches Interesse haben und alle, fast alle, an dem selben Strang ziehen, finde ich es nur gerecht die Umsatzsteuern in dem Land zu zahlen wo die Leistung für die zu zahlende Steuer auch entstanden ist. Klar ist auch, dass dies nicht allen schmecken und wieder nach neuen Möglichkeiten um Steuern zu sparen gesucht wird. Unter dem Strich wäre es nun mal für alle gleich.  

466 Postings, 1731 Tage bertelHallo Leute...

 
  
    
08.06.21 16:12
die Divi Zahlung ist schon einen Augenblick her und ich denke es wird langsam Zeit für einen Kursanstieg oder bin ich zu ungeduldig? Letzte Zeit viel gute News, müsste sich doch jetzt langsam mal bemerkbar machen?  

76 Postings, 1099 Tage Hofi1980bin vorerst raus

 
  
    
09.06.21 07:07
bin bei 24 raus, nach der Dividende ist die letzten Jahre immer ein Abschlag von ca. 20% gekommen, hat sich dann erst nach 2-3 Monaten wieder erholt, ich bleibe vorerst seitwärts und hoffe keinen Fehler gemacht zu haben, weil ich bin von Mutares überzeugt!
 

3414 Postings, 5454 Tage allavista@Hofi1980, Timing ist ne schwierige Sache

 
  
    
09.06.21 08:04
Bei dem Tempo was man aktuell an den Tag legt, wird der Newsflow denke ich hoch bleiben, kommt noch der Dongesdeal, dürfts mit der Konso gewesen sein.

Auf youtube u. HP, sind interessante Interviews Vorstand. Darin auch, Ziel 2023, evtl. schon in 2022 erreichbar. Es kamen in der Vergangenheit oftmals auch Deals an den Markt, die dann wieder zurück gezogen wurden. Aktuell, kommt aber wohl fast alles durchgezogen, weil viele Unternehmen Corona nutzen um ungeliebte Teile jetzt endlich los werden zu können. Mit Corona gibts da keine großen öffentlichen Aufschreie. Corona die Jahrhundertchance für Mutares..

Find die Story und Unternehmensführung absolut überzeugend..  

936 Postings, 3864 Tage marathon400@allavista

 
  
    
09.06.21 10:21
ich bin da völlig deiner Meinung.
Charttechnisch haben wir seit der Divi ca. 16,xx % korrigiert. Auch wenn es noch zu einem Testen der 100 SMA Linie kommen würde, was ich eigentlich nicht denke, da der aktuelle Wiederstand gut heben sollte, würde ich diesen Rücksetzer eher als Nachkaufgelegenheit nutzen. Zu dem werden am 10.06.2021 die US Verbraucherpreise die einen Indiz für die Inflation ist und der EU Zinsentscheid bekannt gegeben. Wenn diese positiv ausfallen kann der Markt entsprechend reagieren. Bin selbst gespannt. News werden kommen und das die Ziele für 2023 schon früher eintreten, dem kann ich auch nur zusprechen. Schauen wir mal wie es kommt.  
Angehängte Grafik:
090621chart.png (verkleinert auf 35%) vergrößern
090621chart.png

56 Postings, 175 Tage jjhh100Aktuelle Kursentwicklung

 
  
    
09.06.21 11:21
Für mich ist der Divi.Abschlag rechnerisch kein Teil der leichten Korrektur - effektiv liegen wir derzeit (um 22,7) nur etwas über 8% unter dem Kurs nach Divi.Abschlag(ca. 26,2 Vortag Divi.Zahlung - 1,5).

Das sind aus meiner Sicht ganz normale Kursschwankungen bei auch noch eher geringem Volumen, insbesondere wenn man sich die Kursentwicklung der letzten 8 Monate anschaut - und hierbei gab es an einigen engen Handelstagen, an denen SLs offensichtlich ausgelöst wurden, z.T. Schwankungen um 15% innerhalb von ein bis zwei Handelstagen. Klar, dass die Perspektive eine andere ist, wenn man evlt. erst relativ kurzfristig dabei ist.

News-Flow ist m.E. weiterhin top (insbesondere Lapeyre Deal etc.) und die Erreichung der 2023 Ziele schon in 2022 durchaus wahrscheinlich.  Bin daher derzeit am überlegen, meine Freenet-Divi (Zhlg. übernächste Woche) evtl. für Aufstockung hier zu nutzen - wenn der Kurs noch ähnlich attraktiv bleibt.

Alles natürlich mal wieder nur so meine Sicht der Dinge...eine wirklich funktionierende Glaskugel suche ich bei ihhbay seit dem Ende der dot.com bubble ;-)  

76 Postings, 1099 Tage Hofi1980@allavista

 
  
    
11.06.21 08:15
bin gestern wieder rein bei 22,10....
Hoffe auf baldige News, damit die Rakete zündet :-)  

1531 Postings, 3496 Tage action7250-100euro

 
  
    
11.06.21 12:39
In 1-3jahren sind meiner Meinung nach ziemlich sicher.
350mill Bewertung ist bei der jetzigen schlagzahl wenig. Vervierfachen sollte in ca2jahren locker drin sein  

5543 Postings, 5148 Tage ObeliskZiemlich sicher

 
  
    
11.06.21 14:22
ist gar nichts. Die Obergrenze sehe ich bei der akt. Bewertung von aurelius. Das sind Mio 800 in ca. 2 - 3 Jahren. Bei einer Dividende von vielleicht ? 3 bis dahin.  Das ist die Phantasie wenn alles super läuft. Wenn mutares bis dahin liefert wäre auch der Bewertungsabstand bei einer bis dahin gleichen Größe nicht gerechtfertigt.  

936 Postings, 3864 Tage marathon400Thema Bewertung,

 
  
    
1
11.06.21 14:48
das ist so eine Sache. Theoretisch sollten viel Unternehmen höher oder auch niedriger bewertet sein, also fair.  Praktisch sind sie es aber nicht. Es gibt immer die Gründe hinter einer Bewertung.
Für Mutares kann ich mir einen Doppler in 1-3 Jahren und eine Divi (Performancezuschlag darf man nicht außer Acht lassen) von 2-3 Euro vorstellen. Natürlich wenn das Umfeld gut ist und Mutares sich keinen Bock erlaubt. Arbeit scheint ja genügend da zu sein.
Das  sind auch meine persönlichen Anlageziele bei Mutares, welche ich aktuell für sehr realistisch halte.
Auf alle Fälle liegen in meinem Depot andere Aktien die sehr viel volatiler und manchmal auch anstrengender sind.

Allen ein schönes sonniges Fußballwochenende. Na dann Prost!  

466 Postings, 1731 Tage bertelHofi...

 
  
    
17.06.21 14:00
bei 24 raus war sicher ein Cleverer Schachzug, allerdings bist du bei 22,10 wieder eingestiegen...ist etwas Unglücklich. Die 20er ohne Widerstand aufgegeben, schade. Sieht so aus als ob die Aktie nur für den Moment der Divi interessant  war. Ich hoffe doch sehr das man sich bald wieder auf steigende Kurse freuen kann, denn hier gibts bestimmt mehr als nur eine gute Divi.  

18 Postings, 301 Tage CruisertomFast 10 %-dip am Nachmittag ?

 
  
    
17.06.21 15:19
Hallo in die Runde,
am heutigen Nachmittag ist Mutares für mich doch recht überraschend mal kurzzeitig bis auf 20,20 € durchgereicht worden.
Gibt es hierzu ggf. offizielle news als Auslöser ? Ich konnte nichts finden ...  

56 Postings, 175 Tage jjhh100Artikel auf 4Investors

 
  
    
17.06.21 15:37
...beschreibt letztlich auch nur die Lage heute:
https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=153740

Kurs ging bei dünnen Umsätzen etwas runter, dann wurden wohl SLs ausgelöst bzw. eine aus CT-Sicht relevante Marke erreicht - bei stark steigenden Umsätzen sieht´s derzeit wieder nach Erholung aus.

Wirklich negative News sehe/finde ich derzeit nicht.  

5543 Postings, 5148 Tage ObeliskWenn ich

 
  
    
17.06.21 17:22
cash frei gehabt hätte, hätte ich heute bei knapp über 20 noch zugekauft. Die Leute denken zu kurzfristig.  

698 Postings, 2403 Tage sirmikeObelisk

 
  
    
17.06.21 17:31

Tja, ich habe etwas Cash freigemacht und meine Mutares-Position aufgestockt. ;-)

 

936 Postings, 3864 Tage marathon400Für alle die das gestrige Tief

 
  
    
1
18.06.21 05:36
kaufen konnten Glückwunsch:-) Bisher kann man im Netz nichts negatives an Nachrichten etc. finden, was dieses Kursrutsch verursacht hätte können. Am 27.05.2021 war es so ähnlich. Kurz runter die Scheinchen abrasieren und Stops auslösen und dann wieder aufwärts.
Charttechnisch konnte gestern das Minigab bei 20,45.- Euro vom 1. April geschlossen werden und die 100 SMA wurde doch noch mal getestet. Nur noch ein Gab vom 08.04.2020 bei 8,74.- Euro gäbe es noch welches aber bei der aktuellen sehr positiven Lage bei Mutares nicht mehr angesteuert werden sollte.
Kurz um, der Chart sieht für mich sauber aus und mit guten News wird der Kurs auch wieder Richtung Norden steuern. Noch hat Mutares ja einiges vor in diesem Jahr. Allen ein schönes sonniges WE:-)  
Angehängte Grafik:
210608_chart.png (verkleinert auf 36%) vergrößern
210608_chart.png

16 Postings, 1275 Tage palatiaExit Donges Group

 
  
    
18.06.21 11:49
Der Exit wird wohl noch etwas auf sich warten lassen, wenn Permasteelisa Esp. erst noch ausgegliedert, aufgehübscht und bei Donges wieder eingegliedert werden soll.  

3414 Postings, 5454 Tage allavistaDonges, soll doch ein Teilexit werden

 
  
    
18.06.21 13:28
vom nördlichen Teil, wennichs richtig im Kopf habe. Bzw. der Rest zum Anbieter der Außenhülle Fassade ausgebaut werden.  

466 Postings, 1731 Tage bertelSchon wieder im Minus...

 
  
    
18.06.21 13:29
offensichtlich sind wir hier noch lange nicht übern Berg....  

85 Postings, 1325 Tage dietoewsGeduld mitbringen

 
  
    
18.06.21 14:26
Korrektur wird etwas länger andauern, zu gut gelaufen.
Würde gerne bei schwäche einsammeln, habe aber schon zu hoch gewichtet.
 

Seite: Zurück 1 | ... | 97 | 98 | 99 |
| 101 | 102 | 103 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben