UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Seite 727 von 741
neuester Beitrag: 01.12.20 10:41
eröffnet am: 21.11.14 12:00 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 18522
neuester Beitrag: 01.12.20 10:41 von: maverick77 Leser gesamt: 4385182
davon Heute: 1069
bewertet mit 50 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 725 | 726 |
| 728 | 729 | ... | 741  Weiter  

4056 Postings, 4966 Tage maverick77Ich gehe mal stark davon aus

 
  
    
1
30.10.20 23:18
dass es im Falle von Canadiensolar auch der Fall ist.

gehe auch stark davon aus dass es die Fee nicht mehr fallen wird.

bin sowohl in Jinkosolar als auch in Canadian Solar investieren  

16040 Postings, 4453 Tage ulm000US Wahlen - sehr wichtig für Jinko und Co

 
  
    
1
02.11.20 10:35
Democratic presidential nominee Joe Biden wants to eliminate carbon from the US power sector by 2035. Experts call the proposal ?one of the most radical infrastructure overhauls in US history.?
Viele Aktien aus dem Bereich Erneuerbare Energien sind in den letzten 3 Monate sehr gut gelaufen:

Jinko Solar 223%
Sunpower 105%
Canadian Solar 75%
Enphase 67%
First Solar 53%
SolarEdge 51%
Sunrun 45%

und mit ein Grund dafür sind/waren die guten Umfrageergebnisse vom Biden gegen Trump. Ohne Frage mit Biden würden den Erneuerbaren keine weiteren Knüppel in Weg gestellt werden und es würden wohl sogar die alten Subventionsmechanismen bei Wind via ITC und bei Solar via Steuergutschriften verlängert werden. Wobei man aber auch klar feststellen kann, dass Wind wie Solar auch unter Trump in den letzten Jahr sehr gut gewachsen sind. Trotz Corona, trotz Trump wird es z.B. in diesem Jahr einen weiteren Rekord bei Solarzubau in diesem Jahr geben mit rd. 18 GW in den USA  (2019: 14,5 GW).

S & P Global sagte zu den Erneurbaren in den USA darum folgendes::

"Die Erneuerbare Energien Branche ist mittlerweile zu einem Punkt gereift, an dem die Bedeutung von politischen Maßnahmen abnimmt. Ein Trump-Sieg würde uns nicht auf den aggressiven Weg bringen, den ein Biden-Sieg bedeuten würde, aber die erneuerbaren Energien werden weiter wachsen."

Wind- und Solarenergie sind sehr billig geworden und schlagen bei den Stromgestehungskosten mittlerweile selbst bestehende Kohlekraftwerke. Erstmals wurden im 1. Hj. weltweit mehr Kohlekraft abgeschaltet als in Betrieb genommen ( https://www.energiezukunft.eu/wirtschaft/...ekraft-erstmals-gesunken/ ). Ist mit ein Grund für den tollen Anstieg vieler Aktien aus dem Erneuerbaren Bereich und dazu kamen noch die sehr ambitionierten Pläne von China mit der emissionsfreien Stromerzeugung. Aber es lag auch daran, dass Biden große Chancen hat neuer US Präsident zu werden.

Hier mal kurz zusammen gefasst die Pläne von Biden bezüglich Erneuerbare Energie und Dekarbonisierung in den USA

Das Hauptziel von Joe Biden ist bis 2035 CO2 aus dem US-Energiesektor zu entfernen. Um dieses Ziel erreichen zu können braucht es eine Kombination aus Steuergutschriften, Subventionen zur Unterstützung von Elektrofahrzeugen, umfangreichen Investitionen in Forschung und Entwicklung und einem ?Durchsetzungsmechanismus? um die CO2-Emissionen großer Umweltverschmutzer zu senken. Jedoch hat Biden darauf geachtet, Öl und Gas nicht gezielt zu bestrafen um mögliche Wähler zu verschrecken. Ein völliges Verbot von Fracking wird von Biden ausdrücklich abgelehnt. Stattdessen soll es aber keine neuen Bohrpachtverträge für Bundesstaaten mehr geben.

Wood Mackenzie zu den äußerst ehrgeizigem Biden Klimaplan:

"Das ist eine der radikalsten Infrastrukturprojekte in der Geschichte der USA. Der Plan bietet enorme Chancen: Er könnte eine 7fache Erweiterung der US-amerikanischen Onshore-Wind- und Solarenergiekapazität im Versorgungsmaßstab bedeuten, verbunden mit einem starken Wachstum von Offshore-Wind- und Batteriespeicher."

In Zahlen würde dies bedeuten, dass die Wind- und Solarkapazitäten von aktuell 160 GW auf um die 1.000 GW steigen könnten bis 2035 in den USA.

Bidens Klimaschutzplan sieht vor, dass im ersten Jahr seiner Präsidentschaft Gesetze verabschiedet werden, die einen ?Durchsetzungsmechanismus? zur Erreichung des Netto-Null-Emissionsziels für 2050 schaffen sollen, dass 400 Mrd. $ über einen Zeitraum von 10 Jahren in Energieforschung und -innovation investieren werden und dass Finanzmittel bereitgestellt werden um für weitere Anreize zum Bau von sauberer Energie zu sorgen. Die Biden-Regierung würde auch staatliche Fahrzeuge wie auch staatliche Einrichtungen auf emissionsfreie Ausstöße umstellen.

Auch der CO2-Fußabdruck des US-amerikanischen Gebäudebestands soll bis 2035 um 50% verringert werden. Dazu sollen bis zu 4 Mio. Gebäude modernisiert werden und weitere 2 Mio. nachgerüstet werden in einem Zeitraum von 4 Jahren.

Um die Umstellung auf emissionsfreie Fahrzeuge zu beschleunigen, würde die Regierung Biden mit Städten und Bundesstaaten zusammenarbeiten, um bis 2030 mehr als 500.000 neue öffentliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge zu installieren. Außerdem sollen alle neuen in den USA gebauten Busse emissionsfrei sein.

Bidens Klimaplan sieht vor, dass ein ?technologieneutraler Standard für Energieeffizienz und sauberen Strom für Energieversorger und Netzbetreiber? festgelegt wird. Mit einem Gesetz sollen so Dutzende von steuerlichen Anreizen im Zusammenhang mit Energie zu einer technologieneutralen, leistungsbasierten Steuergutschrift für saubere Energie kombiniert werden. Förderfähige wären Anlagen, die mindestens 35% weniger CO2-Emissionen verursachen als der derzeitige nationale Durchschnitt.
Emissionsfreie Einrichtungen bzw. Stromerzeuger könnten sich für die maximale Gutschrift entscheiden: Eine Produktionssteuergutschrift in Höhe von 0,024 $/kWh oder eine Investitionssteuergutschrift in Höhe von 30%. Die Anreize würden auslaufen, nachdem die Treibhausgasemissionen des Stromsektors gegenüber 2019 um 50% gesunken sind. Damit würde Biden die US Subventionen für Solar und Wind verlängern, die in den kommenden 3 Jahren auslaufen würden.

Biden hat mit diesen Plänen neben einer sauberen Energiegewinnung auch gut bezahlte neue Jobs im Blick. Der Durchschnittslohn bei Wind- und Solarenergie lag 2019 25% über dem US Durchschnittslohn.

Rewiring America:

"Durch Modernisierung von Häusern und den Ersatz von Fahrzeugen und Geräten zur Verbrennung fossiler Brennstoffe durch Plug-in-Fahrzeuge und elektrische Wärmepumpen könnten 321 Mrd. $ Energiekosten eingespart werden oder durchschnittlich bis zu 2.585 $ pro Haushalt im Jahr wenn er mit 100% erneuerbarer Energie betrieben würde. Es braucht keine Wundertechnologien, um US-Haushalte vollständig zu dekarbonisieren. Mit einem optimalen regulatorischen Umfeld, kostengünstigen Finanzierungen, einem industriellen Standard und stetigen technologischen Verbesserungen können wir mehr als 2.500 $ pro Jahr und Haushalt einsparen."  

4436 Postings, 7420 Tage BiomediScheint wieder zu steigen.

 
  
    
02.11.20 16:30

572 Postings, 225 Tage Julian.50Meiner Meinung nach

 
  
    
02.11.20 16:48
Rechnen hier viele Amis mit einem Sieg von Joe Biden und handeln progressiv, in dem sie Aktien kaufen, die bei einem möglichen Sieg profitieren würden.
Wir müssen uns aber im Klaren sein. Wenn Biden verliert, geht es auch genau so schnell wieder abwärts.  

4436 Postings, 7420 Tage BiomediWenn er verliert geht alles in den A....

 
  
    
03.11.20 09:52

4436 Postings, 7420 Tage BiomediAnsonsten kaufe ich nach!

 
  
    
03.11.20 10:38

2455 Postings, 2917 Tage WasserbüffelTrump gewinnt voraussichtlich

 
  
    
1
04.11.20 07:09
Vermutlich dürfte Jinkosolar daher etwas schwächer als der übrige Markt in den nächsten Tagen sein.  

591 Postings, 161 Tage slim_nesbitund der Senat bleibt ggf. rot

 
  
    
04.11.20 12:29
ich bin in den 80ern in Franklin Kentucky zur Schule gegangen, dort bleibt alles beim alten. Der ganze Orbit bis nach Georgia bleibt in der Hand von echten Hardlinern.
Viel, viel krasser als damals bei Ronald und Nancy. Für dieses Schütteln im Chart und sich neu sortieren habe ich rd. drei und im schlechtesten Fall neun Wochen eingeplant.
Sieht jemand das anders?    

6405 Postings, 5405 Tage beegees06Der Aktionär sieht es anders

 
  
    
04.11.20 15:25
er schreibt, dass der Boden gefunden ist und es wieder nach oben geht - siehe den Eintrag von Heute in Ariva  

591 Postings, 161 Tage slim_nesbit@beegees06

 
  
    
04.11.20 15:41
Boden ist klar, meine Konsolidierung in Dreieck, Keil, seitwärts. was auch immer.  

1 Posting, 27 Tage BadMatterBiden holt das

 
  
    
04.11.20 16:40

44 Postings, 631 Tage merkasKurs

 
  
    
04.11.20 17:02
warum so schwach? Biden dürfte doch gewinnen  

935 Postings, 4145 Tage Nero.Hallo ,

 
  
    
04.11.20 17:12
Sieht gut aus mit Biden ...aber manche Jinko Investierte haben trotzdem kalte Füße bekommen:-))  

6405 Postings, 5405 Tage beegees06Biden kann es ja noch schaffen

 
  
    
04.11.20 19:04
die Briefwähler gehen zum Großteil an ihn - dann kann sich JinkoSolar wieder beruhigen - ich verstehe das zwar nicht, das Unternehmen macht mit und ohne Trump seinen Weg  

6405 Postings, 5405 Tage beegees06Der Kursrückgang alleine heute

 
  
    
04.11.20 19:54
kann doch nicht mit der Wahl begründet werden - Meinungen bitte  

935 Postings, 4145 Tage Nero.@beegees ,

 
  
    
04.11.20 20:02
Energie
Für den Energiesektor bedeutet eine Präsidentschaft von Joe Biden eine echte Kehrtwende. Im Gegensatz zu Trump will er, dass die USA ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten.....


https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...itieren-1029711129  

4436 Postings, 7420 Tage BiomediEinfach etwas Geduld haben.

 
  
    
04.11.20 20:36

4056 Postings, 4966 Tage maverick77Morgen gehen die Solarwerte

 
  
    
04.11.20 21:07
zweistellige hoch.

Bqiden hat so gut wie gewonnen!

Er muss nur noch einen von beiden Swing States gewinnen.
Also Michigan oder Wisconsin. Und in beiden States führt er mit 0,7% b.z.w.0,6% Vorsprung bei fast allen ausgezahlten Stimmen!

Die US-Wahlen haben mich noch nie so isehr nteressiert wie heute. Der Grund ist Trump.
Wird Zeit dass dieser Idiot verschwindet.  

269 Postings, 2266 Tage JimRakete@Beegees

 
  
    
04.11.20 21:14
Maydorn ist im Urlaub, tippe in der Schweiz oder auf den Cayman Islands ;-) Spass beiseite.

SolarEdge ist unter die Räder gekommen die Tage. Die ganze Branche sah ein bisschen überkauft aus. Sunrun schon anfang Oktober korregiert.
First Solar und Jinko schwimmen heute ein bisschen im Sog von Solaredge . 30% Korrektur vom top, nach so einer performance in der kurzen Zeit ist grundsätzlich auch nicht ungewöhnlich. Wie die auf abgeschlossene Korrektur kommen, ist mir schleierhaft. Chart sieht für mich nicht danach aus,  SMA-50 ist auch noch fern.

Evtl auch buy the rumor, sell the fact:
https://www.fool.com/investing/2020/11/04/...-plunged-after-the-elec/

Ich werd sie halten, hab aber auch einen sehr günstigen Einstieg und nur geringen Anteil im Depot. Canadian Solar hält sich ganz gut.  

3211 Postings, 6688 Tage Steffen68ffmGrund

 
  
    
1
04.11.20 22:25
Der Grund ist, dass die Demokraten nicht den Senat zurückgewinnen und damit bessere Klimapolitik schwerer wird.  

4056 Postings, 4966 Tage maverick77Ich denke dass sich die Börse da irrt

 
  
    
04.11.20 22:37
Die republikanischen Senatoren sind nicht gleich Trump. Viele haben nach seine Pfeife getanzt obwohl die wahrscheinlich eine andere Meinung bezüglich Klima Wandlung eingestellt sind.

ich denke der Trend zu erneuerbare Energie wird auch den republikanischen Senatoren willkommen sein. Denke plus Kompromisse können die Demokraten da vieles durchsetzen.  

4056 Postings, 4966 Tage maverick77Einstiegskurse

 
  
    
04.11.20 22:41

4436 Postings, 7420 Tage BiomediBin gespannt auf die kommenden Wochen

 
  
    
05.11.20 08:09
nach der US Wahl und insbesondere nach den Zahlen in 12 Tagen. Bin ordentlich investiert und erhöhe evtl. noch ein wenig. Rechne mit 30 - 50 % Chance auf 3 Monatssicht.  

214 Postings, 320 Tage LannigstaGestern nachgelegt

 
  
    
1
05.11.20 08:27
Ich habe meine Position gestern auch nochmal aufgestockt.
Biden zeichnet sich als Sieger ab. Vielleicht sogar vom Endergebnis her klarer als gedacht.

PV wird boomen, ob mit oder ohne die USA.
Wenn ich alleine unsere Zahlen im PV Geschäft dieses Jahr ansehe und dann mit VEG (Bundesverband Elektrogroßhandel) vergleiche dann zeigt da schon die Marschroute der nächsten Jahre an. Und hier reden wir von eher kleineren Anlagen in Deutschland.
Die großen Parks etc.werden selten über den EGH vertrieben. Deutschland muss bis 2040 noch die 7 oder 8-fache Menge verbauen um das vorgegebene Ziel zu erreichen. Für die bislang verbauten 52 GW haben wir aber mehr Zeit gebraucht als wir bis 2040 noch haben.
Bayern geht ja zuünftig bereits den Weg mit der Pflicht einer Anlage auf dem Dach beim Neubau im privaten Bereich.
Natürlich ist Deutschland für Jinko nur ein kleiner Teil vom Markt, aber dieser wächst rasant und wird es weiterhin tun.
Hoffen wir mal das andere Nationen ebenfalls weiter verstärkt an ihren Klimazielen arbeiten und das PV die Hauptrolle zugeteilt wird.
 

4436 Postings, 7420 Tage Biomedi#lannigsta....guter Kommentar!

 
  
    
05.11.20 08:32

Seite: Zurück 1 | ... | 725 | 726 |
| 728 | 729 | ... | 741  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben