K+S wird unterschätzt

Seite 2492 von 2530
neuester Beitrag: 07.10.22 14:49
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 63228
neuester Beitrag: 07.10.22 14:49 von: Brauerei 66 Leser gesamt: 12134585
davon Heute: 5553
bewertet mit 42 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2490 | 2491 |
| 2493 | 2494 | ... | 2530  Weiter  

13 Postings, 2239 Tage Foxfly@fairvalue

 
  
    
1
11.08.22 13:00
Warum mit Jahresabschluss? Die Prognose wurde bestätigt, selbst unter Annahme eines negativen Szenarios durch die Gaslage. Letzteres ist erfreulich aber warum wird bei K+S immer auf die Zukunft vertröstet, wenn es um die Aktionäre geht. Kurse werden nicht durch Versprechungen beeinflusst sondern durch Taten.
Bei dem o.a. Versprechen bleibt es für mich dabei... da kommt kein Phantasie auf.
Eine Dividendenerhöhung ist selbstverständlich bei den aktuellen Gewinnen. Nur beeinflusst das nicht unbedingt den Kurs.  

5487 Postings, 5278 Tage XL10Investitionen

 
  
    
1
11.08.22 13:33
K+S kann mit dem dicken Plus ja massiv in regenerative Energien investieren. Stellt euch mal vor, man wäre unabhängig vom Gas. Das wäre ein echter Mehrwert für die Aktionäre.

 

1196 Postings, 1389 Tage NaggamolDu mit deiner Übernahme

 
  
    
1
11.08.22 13:46
Der Staat wird es niemals zulassen das K&S übernommen wird.  

1132 Postings, 527 Tage investadvisorDividende Aktienrückkaufprogramm

 
  
    
11.08.22 14:09
@Foxfly
der sehr verehrte Herr Lohr muss das am Ende eines GJ den Eigentümern vorschlagen, weil diese zustimmen müssen. und es wird nun mal der Gewinn eines gesamten GJ ausgeschüttet.
ein Aktienrückkaufprogramm (ebenfalls bei der oHV) muss auch genehmigt werden. mir kommen die Unternehmen schon ein wenig durcheinander, aber mir ist nicht in Erinnerung, dass dem Vorstand aus früheren Zeiten in genehmigtes Rückkaufprogramm vorliegt.
außerdem: gilt so ein Beschluss nicht auch nur für die Dauer eines GJ?!  

5487 Postings, 5278 Tage XL10@nagga

 
  
    
11.08.22 14:12
"Der Staat wird es niemals zulassen das K&S übernommen wird."

K+S ist ein privates Unternehmen. Der Staat darf sich da nicht einmischen.  

13 Postings, 2239 Tage Foxfly@investadvisor

 
  
    
11.08.22 14:31
Glaube K+S hat noch eine solche Genehmigung  aus Zeiten als es noch besser lief (kann mich aber auch irren).
Sollte das nicht vorliegen, kann oder besser sollte die Kommunikation anders aussehen. Statt auf Ende des Jahres zu verweisen und nichts konkretes zu äußern... warum nicht jetzt schon kommunizieren, dass man dies den Aktionären vorschlagen wird. Da ist ein erheblicher Unterschied.  

480 Postings, 5023 Tage ralfine_s@XL10

 
  
    
11.08.22 14:39
Na hoffentlich wissen das auch die Politiker dieses Landes. Das sie das "nicht dürfen".  

1132 Postings, 527 Tage investadvisorFoxfly

 
  
    
11.08.22 14:50
hinsichtlich Kommunikation gebe ich dir recht. alles wird immer mit dem Attribut "vorbehaltlich" versehen. dasselbe könnte man mit der Dividende machen.
zB 1,50 Divi unter der Voraussetzung, dass sich beim Ex-Dividende-Tag die Erde noch dreht :o)  

3336 Postings, 5427 Tage DerLaie@ fairvalue-calc

 
  
    
1
11.08.22 14:53

"Rückkauf & Dividende212:38#62274  
Lohr hat gegen Ende des Earnings Calls klar gesagt dass mit Jahresabschluss natürlich an die Aktionäre gedacht wird und das überschüssige Kapital über Dividenden und/ oder einem Aktienrückkauf Programm den Aktionären zu Gute kommen soll."

Sie sollten nicht den Fehler machen und in eine Äußerung von Dr. Lohr etwas hineininterprtieren, was er so nicht gesagt hat. Er hat doch, wie sie selbst schreiben vom "überschüssigen Kapital" gesprochen.

Was aber ist nach Dr. Lohr überschüssiges Kapital? Ist es nicht wichtig und richtig Vorsorge zu treffen, für schlechtere Zeiten; Zeiten in denen der  VK-Preis rückläufig ist, die Energiekosten aber hoch?
Also ich für meinen Teil würde nicht einer Dividende träumen, wie sie der Fachmann TimTom oder Brauerei so gerne lancieren.

 

182 Postings, 2266 Tage Falkone3Aktienrückkauf

 
  
    
11.08.22 15:06
Dividende...alles richtige Erwartungen. Aber: "Überschüssiges Kapital" hört sich an, als müsse man widerwillig vgl dem Hund einen Knochen zuwerfen. Genau solche Äußerungen führen zu solchen Aktien Bewertungen. Hauptsache die Obrigkeit hat in Zukunft ausgesorgt und statt angekündigter Sparprogramme, gibt es goldene Wasserhähne.  

3035 Postings, 4195 Tage schakal1409#brokersteve............

 
  
    
11.08.22 15:21
Heute am Morgen.............. 25Euro mindestens..ach nei 35 Euro mindestens..................und natürlich eine Übernahme von ???!!  Kasperl????...

#brokesrteve,,prokersteve...unser Aktien-Profi, gibt sein bestes.

Wieviel Stück dazu gekauft ?!!???  Tippe auf 2-3 Stück , wenn  Er überhaubt nur 1 Stück im Depot hat  ?? ach ja was ist ein Depot,, besitzt  e kein Depot...............

nur mal so nebenbei esagt.

ps.  Was macht Biker24 ????  

1399 Postings, 1139 Tage Brauerei 66JP Morgan positiv Überrascht

 
  
    
11.08.22 15:29
Der Laie natürlich nicht so, er Träumt ja nicht, ist immer hell wach.
Da bin ich schön entspannt, sitze unter Palmen und schaue zu wie es tröpfelt. Einen ersten Versuch den Kurs zu drücken hatten wir heute Morgen, der zweite sollte es mit den Amis jetzt geben. Es sei denn , JP haut noch am Vormittag ( Ortszeit) eine Empfehlung raus.
Das mit dem Aktienrückkauf ist ein Wink mit dem Zaunpfahl, sonst müssen Sie in steigende Kurse noch hinein kaufen .

    Glück der Ukraine und allen Investierten  

145 Postings, 151 Tage 229397681vörtnerf.selbst

 
  
    
11.08.22 16:09
die vorgezogene herbstrally läuft ohne k und s,da kann der MORGAN raus hauen was er will.  

626 Postings, 1388 Tage Turbocharlotte@DerLaie

 
  
    
11.08.22 19:24
... die Aussage hört sich so an, als ob Aktionäre die Letzten sind, die etwas bekommen ... klingt nicht gerade aktionärsfreundlich/ausgewogen ... ich erwarte da eine andere Sichtweise: angemessene Beteiligung am Unternehmenserfolg unter Berücksichtigung der erforderlichen Liquidität für alle, also insbesondere auch Aktionäre (denn die sind schliesslich Eigentümer und der Vorstand der Verwalter deren Eigentums, was wohl etwas verdrängt wird (nicht nur bei K+S))  

VG  

1132 Postings, 527 Tage investadvisorProblem

 
  
    
11.08.22 19:41
das Problem der K+S-Aktionäre (bin selber einer) ist, dass sie nicht organisiert sind bzw. dass es keinen (immer noch nicht) sogenannten Anker- bzw. Großaktionär gibt, der Druck macht.
wenn eine Dividende von zB 60 Cent vorgeschlagen werden wird, würde das auch durchgehen. oder auch andere "Dinge".
betrifft auch andere Unternehmen, bei denen der Freefloat derart hoch ist...  

139 Postings, 164 Tage HalloHallo2022Auf der einen Seite kann das "blöde" Management

 
  
    
11.08.22 21:34
Nichts für den Erfolg, auf der anderen Seite hält sich der kleine Investor für so klug, in vollem Maße am Unternehmenserfolg zu partizipieren. Am besten sofort. Was dürfen wir als Aktionäre denn überhaupt fordern? Auf Grund des Krieges in der Ukraine wird hier geschrieben a la für den Unternehmenserfolg können die nichts. Wir haben uns aber aktien gekauft, können auch überhaupt nichts für den aktuellen Boom, wollen aber schnelles Geld. Lasst dem ganzen doch etwas Zeit und greift nicht nach den Sternen. Wenn ihr nicht die aktie kauft dann jemand anderes.  

599 Postings, 1435 Tage hugo1973Speck

 
  
    
2
12.08.22 00:51
K+S muss erst mal Speck ansetzen. Mit dem US-Salzgeschäft wurde die stabile Zukunft des Ladens abgegeben. Die hessischen Werke befinden sich defacto in Abwicklung. Zielitz und Bethune sind international nicht gerade der Kostenführer. Das Salzgeschäft in Europa ist nicht allzugroß und das Entsorgungsgeschäft musste zur Hälfte an Rethmann abgetreten werden. K+S braucht noch viel Geld um neue Geschäfte zu entwickeln. Dann hat der Kapitalmarkt nunmal auch nicht das größte Vertrauen in die Firma. So ist es und so muss man es auch sehen. Das erklärt auch die Kursentwicklung. Mittelfristig sehe ich eine positive kontinuierliche Kurssteigerung  

5487 Postings, 5278 Tage XL10Vorbörslich

 
  
    
1
12.08.22 08:06
Sieht vorbörslich ja sehr ernüchternd aus.

Berenberg hat heute von 22 auf 23 angehoben - hold.  

671 Postings, 6973 Tage Mickymiranda@hugo

 
  
    
12.08.22 08:19
Inhaltlich kann ich deine Punkte nachvollziehen. Widerspricht aber der Logik, dass der Markt schon mal mit all den Punkten bis zur 36 gegangen ist. Dass die hessischen Werke sich mehr oder weniger in Abwicklung befinden, wäre mir neu. Mehr Informationen wären hilfreich.  

1399 Postings, 1139 Tage Brauerei 66Guten Morgen

 
  
    
2
12.08.22 08:24
So wie man beobachten kann, läuft eine Umstellung von Gas auf Öl jetzt richtig an . Die Heizölpreise fallen die letzten 2 Monate nicht . Sie steigen leicht und das obwohl der Rohölpreis von 120$ auf unter 100$ gefallen ist . Bei Heizöltanks erhöhen sich die Lieferzeiten.
Es werden Massive Einsparungen bei Gas von Firmen und Stadtwerken angekündigt , meist durch Umstellung auf Öl .
So sollte es zu keiner Gasmangel Lage kommen, dann hat K+S keinen Produktionsausfall ( RWE verzichtet auf die Gasumlage, weil der Einkauf für diesen Zeitraum ,  wofür Sie vorgesehen war, gesunken ist ) . Die Kosten im ? unteren dreistelligen Millionenbetrag ? kommen dann ,  zum Großteil dem Cash Bestand von K+S zu gute . Das könnte dann bis zu 20 Prozent des Cash Bestandes aus machen. Es kann ja jeder selbst verfolgen wie es kommt, den es ist ja jeder davon betroffen. Auch ohne Meldung von K+S und von Woche zu Woche und Monat zu Monat.
Im nächsten Jahr wird die Gasknappheit  mit oder ohne Russland , keine Rolle mehr spielen.
Rohstoffe im allgemeinen , ziehen auf breiter Front wieder an ( Kali ist noch nicht gefallen) . Das lässt auch für K+S mehr als nur hoffen , auch für das nächste Jahr ! Ein neues Jahreshoch in diesem Jahr , ist damit auf keinen Fall vom Tisch.

    Glück der Ukraine und allen Investierten  

581 Postings, 1145 Tage Trader2022In Abwicklung?

 
  
    
12.08.22 08:41
"Die hessischen Werke befinden sich defacto in Abwicklung."

Lohr zu den Werrawerken. Steht ein große Modernisierung an. Ist wohl noch nicht zu jedem MA durchgedrungen?

"Then we have a major change in our Werra sites. We are going to be more precise on that with our Q3 call because then we have approval by the supervisory board. We want to run that site with lower water residues with less ? with no further tail heap expansions with lower gas consumption and lower CO2 emissions. And of course, that makes the Werra site significantly more competitive. This is a program over a couple of years, but consumes mid-sized triple million CapEx amount, which is well spent."

https://seekingalpha.com/article/...-results-earnings-call-transcript  

10019 Postings, 6351 Tage pacorubiomoin

 
  
    
12.08.22 08:42
Berenberg mag ich......  

3336 Postings, 5427 Tage DerLaie@ Brauerei66

 
  
    
1
12.08.22 08:58

Nicht schon wieder. Warum formulieren Sie so verdreht?  Es kommt nichts on Top zu der ursprünglichen Prognose vom Mai 2022, wenn es nicht zu einer reduzierten Gasversorgung kommen sollte.
Der Vorstand hat sich doch erstaunlich klar geäußert; daraus lässt sich nun wirklich keine zusätzliche Performance ableiten. Aber so ist er halt der Nick Brauerei66:

"Prognose für 2022 auch inklusive des Gasszenarios weiter bei 2,3-2,6 Mrd. € Der starke Anstieg des Durchschnittspreises im Kundensegment Landwirtschaft sollte erwartete Kostensteigerungen, insbesondere für Energie, Logistik und Material, deutlich übertreffen. Auch unter der Annahme einer um 25 % reduzierten Gasverfügbarkeit an den deutschen Standorten sowie einer Gasumlage (Aktivierung §26 EnSiG) im vierten Quartal, welche sich in Kombination mit einem niedrigen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag negativ auswirken würden, erwartet K+S im Geschäftsjahr 2022 weiterhin eine starke Steigerung des EBITDA auf 2,3 bis 2,6 Mrd. "

"Prognose unterstellt in Q4 erstmals ein Szenario für eine um 25 % reduzierte Erdgasverfügbarkeit an allen deutschen Standorten
sowie erhöhte Gaskosten (§26 EnSiG) mit Gesamtbelastung in niedriger dreistelliger Mio.-€-Höhe"

 

6338 Postings, 5895 Tage brokersteveK+S ist mit einem KGV von 1 di billigste Aktie

 
  
    
2
12.08.22 09:07
am gesamten europäischen Aktienmarkt.

Das ist Fakt.

Warum es hier trotz auch weiter stabiler Kalipreise nicht einen Anstieg auf 35 Euro gibt, ist nicht nachvollziehbar.

Als Nutrien oder BHP, die stark in Kali investieren wollen,. würde ich den Laden adhoc übernehmen.
 

10019 Postings, 6351 Tage pacorubio20,20

 
  
    
12.08.22 09:09
neue tiefs angesagt
ubs?!....  

Seite: Zurück 1 | ... | 2490 | 2491 |
| 2493 | 2494 | ... | 2530  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben