UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 1969
neuester Beitrag: 17.01.21 20:43
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 49218
neuester Beitrag: 17.01.21 20:43 von: And123 Leser gesamt: 7203359
davon Heute: 3971
bewertet mit 40 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1967 | 1968 | 1969 | 1969  Weiter  

96 Postings, 3856 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

 
  
    
40
28.01.14 12:31
Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1967 | 1968 | 1969 | 1969  Weiter  
49192 Postings ausgeblendet.

199 Postings, 511 Tage Brauerei 66Ja richtig

 
  
    
15.01.21 09:30
Aber die Gier nicht vergessen , bei diesen Getreidepreisen , denn der Acker wird nicht größer und Bio kann nicht alle satt machen . Die haben aber schicke Preise.

Glück allen Investierten  

372 Postings, 763 Tage kaohneesK+S

 
  
    
15.01.21 10:48
.. es ist mE. auch zu befürchten, dass für viele im laufenden Jahr, verursacht durch deutliche geringere Löhne, die teueren Bioprodukte schlichtweg nicht mehr in Frage kommen.  

6706 Postings, 3211 Tage traveltrackerLöschung

 
  
    
15.01.21 11:06

Moderation
Zeitpunkt: 15.01.21 11:29
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

3960 Postings, 1558 Tage And123Löhne Hauspreise usw

 
  
    
15.01.21 11:22
Bin ich im falschen Forum?

Wir brauchen einen starke Kalipreisabschluss mit China/Indien

Und

Am besten bis da hin sehr stark steigende Spotpreise


K+S hat ja zumindest in den letzten 2 Monaten sich selbst kein Bein gestellt...
- Die PR mit Salzlösung Corona war gut
- Die IR Pappe mi mit REKS war gut
- Der Deal zu REKS ?klingt? gut
- Bald ist Mitte 2021! Verkauf!
- Verwaltung Verschlankung erfolgt im Dez(?)
-...  

3960 Postings, 1558 Tage And123Ein nennenswerter

 
  
    
15.01.21 11:23
Insider Trade vom CEO... das wäre halt auch noch ein schönes Signal  

2656 Postings, 1776 Tage AndtecWeizen auf dem Allzeithoch heute

 
  
    
1
15.01.21 11:54
Angehängte Grafik:
screenshot_20210115-....jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
screenshot_20210115-....jpg

2656 Postings, 1776 Tage AndtecKalipreise explodieren bald

 
  
    
1
15.01.21 12:00
und wir eiern noch einstellig rum ;-)  

1195 Postings, 1085 Tage timtom1011Was super ist für k&S ist der winter

 
  
    
15.01.21 12:36
Konstanz 40 cm Neuschnee   Viel Schnee runter gefallen  und Sonntag kommt Nachschub  alles spricht für steigende Kurse  

3960 Postings, 1558 Tage And123Winter

 
  
    
15.01.21 13:18
In irgendeinem Jahr meinte mal ein KA Insider, dass durchgängig kaltes feuchtes Wetter mit leicht Schnee gut ist. Viel Schnee bzw. einige Tage mit hohem Schneeaufkommen sind iO aber es geht vorteilhafter  

3960 Postings, 1558 Tage And123KA = KS

 
  
    
15.01.21 13:19

3960 Postings, 1558 Tage And123Andtec Weizen

 
  
    
15.01.21 13:19
Was soll ich sagen.... wünsche es mir auch anders  

495 Postings, 2691 Tage GosAthorSchnee is vllt.

 
  
    
1
15.01.21 13:24
..nicht so dolle für Streusalz.
Wir bräuchten Glatteis-Wetter. :-) Also immer schön um den Gefrierpunkt mit Regenschauern. :-)
Achja .. und nen Kali-Preis von >610$
(Man wird ja wohl noch träumen dürfen)  

1 Posting, 2 Tage GerdaRondadaKalipreise

 
  
    
15.01.21 13:43
Servus, woher holt ihr denn die Infos zu Kalipreisen und wie aktuell sind diese? Danke.  

2656 Postings, 1776 Tage AndtecKalipreise

 
  
    
3
16.01.21 09:26
Im Mittleren Westen der USA kostet Kali schon 306 USD. Der Corn Belt liegt eigentlich gar nicht so weit von der Provinz Saskatchewan entfernt, wo Kaliproduktionsstätten sind, so dass  die Transportkosten nicht so eine große Rolle spielen wie beim Transport nach Brasilien oder nach Asien. Ich denke, dass es nicht so lange dauert, bis auch dort Preise über 300 USD gezahlt werden müssen. Wahrscheinlich verkaufen noch dort die Großhändler aus den Altbeständen, aber neue Lieferungen werden bestimmt teuerer bezahlt. Man sieht, dass der Kalipreis überall gegenüber der letzten Woche gestiegen ist.  
Angehängte Grafik:
20210116_015905.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
20210116_015905.jpg

8683 Postings, 7599 Tage SlashHat eigentlich mal jemand ausgerechnet

 
  
    
16.01.21 11:16
Wieviel der Kalipreis unter Berücksichtigung der Umrechnungskurs Dollar/Euro wirklich gestiegen ist? Dürfte eine kleine Überraschung geben.

Gruß
Slash  

601 Postings, 795 Tage SteinigoDas wird spannend! Wasserstoffaktie K+S

 
  
    
2
16.01.21 13:21

3960 Postings, 1558 Tage And123Steinigo! Bester Beitrag

 
  
    
16.01.21 13:41
Jetzt muss nur noch die K+S PR aufwachen und dazu einen ähnlichen Werbeartikel rausbringen wie beim Coronataxi  

3960 Postings, 1558 Tage And123Der Artikel ist ja aus November

 
  
    
16.01.21 13:45
:/

Noch nix passiert... oje  

2656 Postings, 1776 Tage AndtecSlash

 
  
    
1
17.01.21 11:07
Vor einem Jahr war der Kalipreis im Mittleren Westen der USA um 20% niedriger, aber der Euro kostete nur 1,10$, jetzt aber 1,21$. Der Aufwertung des Euros dem USD gegenüber um 10% steht der Anstieg der Kalipreise um 20% . In der Vergangenheit hat sich K+S immer gegen den Anstieg des Eurokurses abgesichert, was sich im Nachhinein nicht gelohnt hat, aber diesmal schon. Daher werden werden nicht 10%  sondern eher 15% vom Umsatz als EBITDA zusätzlich anfallen. Ich denke vielleicht 320 Millionen Euro extra d.h. 1,80 Euro pro Aktie zuätzlich als EBITDA. Durch die hohe Abschreibung, die K+S im November 20 vorgenommen hat, wird das Unternehmen kaum Steuern bezahlen müssen. Die Aktie kostet wohlgemerkt nur 10 Euro ...  

56 Postings, 4225 Tage rochmortelRohstoffe = neues Gold

 
  
    
17.01.21 11:49
Hallo Leute,

Ich habe es vor einiger Zeit geschrieben und es gibt mehr Indikatoren, dass Rohstoffe die Goldgräber anziehen.

Mais, kakao,... Geht Richtung Norden und zwar innerhalb von kurzer Zeit.

Stahl ist weltweit ausverkauft,...

Der pmi ist sehr weit oben.

Der Markt wird weiter mit Geld vollgepumpt und die Leute wissen nicht mehr wo sie das Geld parken können.

Ich hoffe wirklich, dass wir sowas wie 2006/2007 erleben und unsere Bude, davon profitiert.

Sieht ihr das in etwa auch so?  

2656 Postings, 1776 Tage AndtecRohstoffe

 
  
    
17.01.21 12:35
Amerikaner drucken mehr und mehr Geld, um ihre Ausgaben zu finanzieren. Trump hat Steuern reduziert und Billionen USD Schulden aufgenommen. Chinesen wollen das kaputte Geld nicht mehr halten und tauschen es gegen Rohstoffe, die einen Gegenwert haben.  

3960 Postings, 1558 Tage And123Rochmortel

 
  
    
17.01.21 13:06
Was war denn 2006-2007?  

56 Postings, 4225 Tage rochmortel2006/2007

 
  
    
17.01.21 13:23
Einfach mal alle Rohstoffpreise von damals mit jetzt vergleichen... Ich bin im Metallbau tätig... Unterschied wie Tag und Nacht  

3960 Postings, 1558 Tage And123Ja aber was war denn da?

 
  
    
17.01.21 20:41
Künstliche Nachfrageverknappung oder normaler Zyklus?  

3960 Postings, 1558 Tage And1232011-2012

 
  
    
17.01.21 20:43
War m.W. künstliche Nachfrageverknappung


https://www.oecd.org/competition/globalforum/49737333.pdf  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1967 | 1968 | 1969 | 1969  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben