█ Der ESCROW - Thread █

Seite 16 von 436
neuester Beitrag: 05.12.21 09:50
eröffnet am: 23.01.14 13:48 von: union Anzahl Beiträge: 10887
neuester Beitrag: 05.12.21 09:50 von: Digit2k Leser gesamt: 3215240
davon Heute: 67
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 | 19 | ... | 436  Weiter  

1803 Postings, 4320 Tage koelner01@pfandbrief Klage

 
  
    
6
08.03.14 19:12
Da irrst du dich, selbstverständlich wurde eine Klage gegen die FDIC eingereicht,
und in 2010 von Rosen unter mysteriösesten Umständen zurueck gezogen.
Es ist somit kein Märchen.  

10246 Postings, 4462 Tage Astragalaxiaja ja

 
  
    
1
08.03.14 19:34
wieder mal eine der varianten der mysterioesen verschwoerungs-theorien , die die schaefchen seit jahren bei laune halten...zu 99, 9 % gehen die release-fans leer aus...macht nix, an den bruchteil-prozent hoffnung lohnt sichs selbst noch nach jahren hochzuschaukeln...was nicht sein darf, is auch nich...hoffnung gibts immer, zudem wirds dann auch nich langweilig...weiter so, kino ist nichts dagegen...  

1613 Postings, 5119 Tage Pfandbrief@koelner

 
  
    
1
08.03.14 20:11
Ich wiederhole, es gab keine Klage gegen die Beschlagnahme. Vermutlich meinst Du die sogenannte "turnover action". Da ging es darum, dass die Guthaben, die WMI bei WMB hatte, an WMI ausgekehrt werden müssten. Die debtors sagten es wäre Guthaben, JPM und FDIC sagten, es wäre zugeschossenes Kapital. Diese Klage wurde (wie viele andere) mit dem sogenannten global settlement agreement (GSA) unter keineswegs mysteriösesten Umständen erledigt: WMI (bzw. deren Gläubiger) bekamen das ganze Geld, es waren ca. 4 Milliarden Dollar.

Ohne das wäre überhaupt nicht die Rede gewesen von Geld für die Aktionäre, dann hätten selbst die senior bonds von WMI erhebliche Verluste erlitten.  

10246 Postings, 4462 Tage Astragalaxiamal was anderes pb

 
  
    
1
08.03.14 20:28
warum postest du nicht in dem sekten-wmih-thread, um etwas gute laune dort zu verbreiten?!...oder haben dich die juenger dort immer noch ausgesperrt?!  

1613 Postings, 5119 Tage Pfandbrief@astra

 
  
    
6
08.03.14 20:38

1. Weil dort, genauso wie im alten Plusquamperfekt-Thread in der Vergangenheit regelmäßig Leute ausgesperrt werden, die nicht die gewünschte Haltung zum Papier einnehmen. Das ist unerträglich. Zwar bin ich derzeit mal nicht gesperrt, nach der Erfahrung von zwei Sperren in der Vergangenheit im Plusquamperfekt-Thread bin ich aber nicht mehr bereit dort zu schreiben. Die Leute wollen unter sich sein, das kann ich auch respektieren. union traue ich es zu, dass er nicht zu so einem Mittel greift.

2. Weil mich eigentlich WMIH nicht brennend interessiert. Falls es sich noch nicht herumgesprochen hat, WMIH hat NICHTS MEHR mit der alten Wamu und allen ihren Sagen, Fabeln, Märchen und Hoffnungen zu tun. Dieses Thema fand ich witzig und habe es daher begonnen zu kommentieren. Wie man eine leere Hülle mit NOLs befüllt, gehört eigentlich überhaupt nicht mehr zum Thema "Zocken mit Insolvenzwerten". Das ist für mich eine normale Aktie, zugegebenerweise derzeit unverständlich hoch bewertet. Dafür reichen gelegentliche Kommentare bei w : o, die es ja auch nicht geben würde, wenn man sich nicht so ausgiebig mit der Szene schon beschäftigt hätte.

 

3547 Postings, 4025 Tage Memory193Pfandflaschenbrief.....#371

 
  
    
09.03.14 08:49
Biste selbst einer von den "KIPA-trägern"?  

30793 Postings, 5744 Tage AnanasIch gebe dir vollkommen recht Pfandbrief #380

 
  
    
09.03.14 10:07
Im WMIH Thread hat man sich noch nicht von der Vergangenheit gelöst. Außerdem fließen zu viele überflüssige politische Ansichten in die Diskussionen mit hinein. Dies macht eine Diskussion zu einem politischen Börsengequatsche.
Ich halte dies für abkömmlich, ja überflüssig und störend. Die Zukunft, um der WMIH, hat so viel Einfältigkeit nicht verdient. Diese Zukunft ist eigentlich viel spannender, als sie dort "drüben" im Augenblick, reflektiert wird. Dass dich diese nicht interessiert, ist/bleibt wohl dein Geheimnis. Über die exorbitant hohe Bewertung der WMIH brauch man nicht zu diskutieren, genauso gut könnte man über die unterschiedlichsten Kaffeesorten und den Grund den sie nach dem brühen hinterlassen, diskutieren.
Ich denke auch, dass die Diskussion über die Zukunft der Escrow, wesentlich spannender ist.
Für mich ist diese Story- der Escrow und was passiert-  weiterhin auf einer soliden Basis. Wir haben weiterhin einen Titel gegenüber dem Schuldner, dieser ist  1 zu 1 in unserem Depot fest eingelagert.
Abgesehen davon, ist union stets dicht am Thema und versorgt uns hier bestens mit jeglicher Aktualität. Ob wir unsere ambitiösen Ziele erreichen werden, das werden wir in den nächsten Monaten/ Jahren erleben. Sollte der Fall aber nicht eintreten, wird die Welt auch nicht untergehen. Dann haben eben die Ränkemeister unter den Potentaten erneut gewonnen.
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

2687 Postings, 4708 Tage orleon@Pfandbrief

 
  
    
10
09.03.14 10:30
"
Es ist mE eine ganz gewaltige Zeitverschwendung, sich über diese Sache noch groß Gedanken zu machen. Es sei denn man hat die Fähigkeit sich an diesem Abwicklungsprozess zu ergötzen.
"

Bitte tue uns den gefallen, verschwende nicht mehr deine Zeit!

Du kannst schreiben was du willst, mit deiner festen Überzeugung das wir ausgebucht werden, wo wir laut deinen Aussagen in der Vergangenheit auch keine chance hatten...bist du trotz all deiner schreiberei...trotz deinem angeblichen Fachwissen...dochwohl derjenige der sich von uns allen am meisten geiirt hat!

Ich glaube manchmal du ergötzt dich hier an deiner gefühlten Überlegenheit!

Wenn ich du wäre würde ich mal den Ball flachhalten...würde mich nicht wundern wenn es eines Tages doch was für die Escrows geben sollte...und wenn es auch nur 1 Cent pro Aktie wäre...


 

3432 Postings, 4609 Tage KeyKeyDie Meinung von Pfandbrief ..

 
  
    
7
09.03.14 10:46
Denke dass dieser immer noch etwas zu pessimistisch eingestellt ist.
Warum soll es nach Meinung vom Pfandbrief nicht so kommen wie im Posting von Union " union: Der Link von Yvonnego / 07.03.14 12:35 / #369 " geschrieben ?

Klar mag es ein wenig eine Wunschvorstellung sein. Aber ist es ausgeschlossen ?
Und es ist bei weitem wahrscheinlicher als dass die Releases zu 99, 9 % leer ausgehen (wie es Astra geschrieben hat). Jeder der "Pessimisten" denkt er hätte recht und schreibt so als ob alles schon fest stehen würde. Das ist so nicht in Ordnung. Mir ist auch einleuchtend, dass sich Suseman so eine Blamage nicht leisten kann, nachdem Nelson von Milliarden gesprochen hat. Wie möchte er das im Nachhinein erklären ? Also muss man weiter abwarten (oder vielleicht sogar aktiv werden UND NICHT MIT NOLs / NCLs UND KKR DISKUSSIONEN DIE ZEIT VERSCHWENDEN, DENN DIE WMIHS LAUFEN AUCH OHNE UNS) und im Voraus keine Vorschnellen Schlüsse ziehen, wie es hier oft gemacht wird.

Und Pfandfbrief schreibt " .. es ist mE eine ganz gewaltige Zeitverschwendung, sich über diese Sache noch groß Gedanken zu machen .. ".
Wenn man so denkt, dann könnten wir uns auch die Diskussionen hier ganz sparen.
Warum verschwendet Pfandbrief dann seine Zeit damit ? Als reiner "Samariter" ?
Bei den Escrows geht es ja nicht mal mehr ums Warnen, sondern dann vielleicht höchstens noch um das Recht haben "sehr Ihr, ich habe es Euch ja gleich gesagt". Aber dann kommt es doch immer anders als man denkt. Die alten Wamus sind schonmal nicht komplett leer ausgegangen.
Oder will man uns warnen jetzt schon große Anschaffungen zu tätigen auf Hoffnung für zukünftige Gewinne bei den Escrows ?

Nein, warnen hätte man sollen vor einer Alf Group, einer Asiapac und einer Solarworld.
Aber da gab es niemand der einen in gleicher Art und Weise aufgeklärt hat.

Glaube nach wie vor an die Escrows und große Gewinne sind nicht ausgeschlossen.

Trotzdem lese ich die Meinungen von Pfandbrief i.d.R. auch ganz gerne um noch andere Meinungen zu haben. Aber ich kann nicht verstehen wie man so felsenfest behaupten kann, dass es nicht so ablaufen wird wie im Posting von Union geschrieben.
 

3432 Postings, 4609 Tage KeyKeyUnd noch was ..

 
  
    
9
09.03.14 10:50
Warum macht jedemand diese kompliziertere Aufteilung von 75% zu 25% zwischen Prefs und Commons, wenn es dann nachher nichts geben soll. Nein, das war aus meiner Sicht schon im Voraus klar dass wir was bekommen werden. Ist nur die Frage wieviel. Cents oder Dollars ?
 

3366 Postings, 4124 Tage kroetendetektor@keykey: Man kann es noch zigmal drehen und wenden

 
  
    
6
09.03.14 11:34
aber die "offizielle Faktenlage" wird uns wohl niemals die Recovery langfristig "bescheinigen". Das werden sie einfach nicht zulassen. Die Fragestellung, ob wir was bekommen oder nicht, wird uns wohl noch lange begleiten.

Ich bin der Meinung, die Fragestellung kann daher nur lauten:

Ist das Thema Recovery über die Escrows mit dem letzten Trust-Bericht tatsächlich abgeschlossen oder nicht?

Ich habe da meine Zweifel...

Da fällt mir noch was ein:

Die Escrows sind zwar nicht handelbar, aber wenn da sagen wir mal eine pessimistische Grundhaltung Einzug nimmt, welche Nebenwirkung hätte das wohl auf den WMIH-Handel  (Spatz-in-der-Hand-Prinzip)?  Schließlich sind ja die meisten Escrow- und Aktienbesitzer, die jahrelang im Minus standen...

Grüße

kroetendetektor

 

3432 Postings, 4609 Tage KeyKeykroetendetektor: Genau das ist das Thema :-)

 
  
    
09.03.14 12:00
Pfandbrief schreibt immer so, als ob es schon so gut wie 100% sicher sei, dass die Escrow-Halter nichts bekommen. Und wenn, dann nur mit viel viel Glück wenige Cent.
Als so als ob er Insider ist und bei den ganzen Hinterzimmer-Gesprächen mit dabei war :-)
Er hat ein gutes Selbstbewusstsein :-) Und ich schätze sein Wissen.
Aber manchmal ist er etwas zu sehr von sich überzeugt.

Ich bin froh dass er bei Ambac gewarnt hat und ich noch vorher verkauft habe.
Bei Wamu bzw WMI und auch bei Fannie und Freddie denke ich allerdings ein wenig anders.
Ohne etwas mehr Risiko einzugehen kommt man nicht wirklich vorwärts.
Und das sind eben momentan die Aktien wo man sich etwas mehr versprechen kann mit etwas Glück. Das investieren in kleine "Klitschen" kann bei weitem noch risikoreicher sein.

 

1613 Postings, 5119 Tage Pfandbrief@keykey

 
  
    
4
09.03.14 12:08

Nein, warnen hätte man sollen vor einer Alf Group, einer Asiapac und einer Solarworld.


Aber da gab es niemand der einen in gleicher Art und Weise aufgeklärt hat.

Vor allen drei, insbesondere den ersten zwei, hab ich auf wallstreet-online gewarnt. Da gibts hunderte Postings von mir!

Ich warne hier überhaupt nicht. Hier geht es lediglich um Unterhaltung. Es ist ein Thema mit dem ich mich nunmal beschäftigt habe, und wenn man da was liest was nicht stimmt -- und das kommt dauernd vor -- mischt man sich halt mal ein. Ich weiß nicht warum das für viele so erstaunlich ist. 

Warum macht jedemand diese kompliziertere Aufteilung von 75% zu 25% zwischen Prefs und Commons, wenn es dann nachher nichts geben soll. 

Aber es gab doch was!! Die WMIH Aktien!

 

3432 Postings, 4609 Tage KeyKeyJa, ok .. es gab die WMIH Aktien ..

 
  
    
2
09.03.14 12:18
Trotzdem! Wenn es dabei bleibt und die WMIH Aktien nicht noch gut weiter steigen, dann wäre es aus meiner Sicht eine Blamage für Suseman. Nach dem was man so gehört hat konnte und kann man schon mehr erwarten, egal wie ..
Die Chance mit Wamu bzw WMI "reich" zu werden besteht immer noch.

Man kann hier echt die Zeit mit diskutieren verbraten, weil nach wie vor noch keine entgültigen Dinge vorliegen und uns eben auch vieles Unbekannt ist. Selbst die die tiefer im Thema drinn sind wissen ja nicht, was in Zukunft noch alles aufgedeckt werden wird.

 

3432 Postings, 4609 Tage KeyKeyMist, schon wieder Rechtschreibfehler ..

 
  
    
09.03.14 12:21
endgültig sollte es natürlich heissen :-)

Vielleicht muss ich doch auch mal wieder öfters parallel auf wallstreet-online lesen :-)

So, jetzt entziehe ich mich der Diskussion wieder für heute.
 

30793 Postings, 5744 Tage AnanasKeyKey

 
  
    
1
09.03.14 12:25
Natürlich gibt es für die Escrow noch was, dass steht doch außer Frage, andernfalls hätte man diese doch gar nicht 1 zu 1 eingebucht. Die Frage ist doch nur, wie viel man/wir letztendlichen bekommen. Ein Titel besagt doch nur, dass man ein "verbrieftes" Recht hat, im Fall der Schuldner zu Geld kommt- Geld "aufgespürt" wird- es auch den Gläubigern ? den Escrow  Shares- zugesprochen wird.
In soweit kann ich Pfandbrief zustimmen, ist es neben der Information durch union, eine Art von Unterhaltung bzw. Diskussion.

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

912 Postings, 4480 Tage kuhnigotchifalsche Schlußfolgerung

 
  
    
1
09.03.14 14:05
Ananas, ich glaube nicht, dass man nur aufgrund der "Ausgabe" von 1:1 Escrows schliessen kann, dass es eine Auszahlung geben wird.
Schau dir mal die Lehmänner an. Auch da gab es Escrows. Und die Wahrscheinlichkeit, dass es dort noch eine Auszahlung für die Escrows gibt, halte ich für sehr-sehr gering...
-----------
THEGOTCHI

Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg
in einer Kupferrüstung zu stehen und »Scheiß Götter!« zu rufen.
(Terry Pratchett)

http://www.my.calendars.net/lehman

1803 Postings, 4320 Tage koelner01@pfandbrief

 
  
    
2
09.03.14 14:24


Warum macht jedemand diese kompliziertere Aufteilung von 75% zu 25% zwischen Prefs und Commons, wenn es dann nachher nichts geben soll. 

Aber es gab doch was!! Die WMIH Aktien!

Was hat die Quotierung 75% zu 25% mit den WMIH Aktien zu tun?
Hier gab es doch einen anderen Verteilschluessel.  

30793 Postings, 5744 Tage AnanasHallo kuhnigotchi

 
  
    
1
09.03.14 14:51
Das die Chance sehr gering ist kunigotchi, ist absolut unstrittig, doch es gibt sie.
Was die Lehman Brother anbetrifft, ich habe zwar damals ? mit dem ollen Teras zusammen ? zweimal erfolgreich gezockt??Das ist auch schon alles. Kenntnisse,  hinsichtlich eines Release bzw. Escrow Shares   Lehman Brother Story, sind somit bei mir nicht vorhanden.
Ich habe die Esrow bei mir, ganz oben am Kreuz genagelt, damit keine Wankelmütigkeit ? Zweifel- aufkommen.
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

1613 Postings, 5119 Tage Pfandbrief@koelner

 
  
    
2
09.03.14 15:53

Was hat die Quotierung 75% zu 25% mit den WMIH Aktien zu tun?
Hier gab es doch einen anderen Verteilschluessel.

Nein. Ist ganz genau gleich. Gut, es gab auch noch die disputed equity reserve, und wenn ich mich recht erinnere, bekamen die DIMEQ ein paar WMIH-Aktien vorab, und die Kreditlinien-Hedgefonds bekamen was vorab als Teil des Deals, aber im wesentlichen wurden die dann verbleibenden WMIH Aktien 75/25 zwischen preferred und commons aufgeteilt. Der einzige Grund für den "komplizierten"(?) Schlüssel bei den escrows ist, dass man da konsistent sein muss. 

Es ist in der Tat so, dass man aus der puren Existenz der Escrows nicht folgern kann, dass was kommt. Man kann sich nur die Quartalsberichte des Trusts ansehen und aus den dort vorgelegten Zahlen & Fakten Schlußfolgerungen ziehen. Nichts anderes tue ich. 

 

176 Postings, 4168 Tage jopelSusman

 
  
    
1
09.03.14 18:43
aber wir haben . "cannot afford to lose, cannot afford to win inefficiently."  

1111117 Postings, 4319 Tage unionDiese entgegengesetzte Betrachtungsweise

 
  
    
10
09.03.14 21:19
bei den Escrows wird uns wohl bis zum Ende hin begleiten. Erst dann werden wir sehen, ob alles nach Aktenlage (so wie es offiziell jetzt aussieht) verläuft oder ob nicht doch noch die ein oder andere Überraschung auf uns wartet.

Die Insolvenz haben wir gegen den üblichen Trend überlebt. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass die Escrows für uns einen Batzen abwerfen!

Wir bleiben von den Aktionärsvertretern abhängig, ob die über die derzeitigen Wasserfallbeträge hinaus etwas für uns "beschaffen" können.

Den Satz, dass bei der Untersuchung der freiwillig gelieferten Dokumente von GS nichts Verfolgenswertes gefunden wurde, hört sich in meinen Augen so an, als wenn im Juli in Afrika die Sonne nicht mehr scheinen wird.
Ich habe die letzten Jahre nicht Paradoxeres erlebt, als einen Vorstoß mit der GS-Motion (die ja sehr detaillierte "Gründe" enthielt) und dann dieser abgegebenen Erklärung.

1. Hätte GS niemals Dokumente freiwillig herausgegeben, die die belastenden Beschuldigungen vom Trust unterstützen sollen und
2. haut der Trust mit der GS-Motion so dermaßen auf den Putz, und untersucht mit GS-Dokumenten weiter und befindet alles auf einmal als nicht verfogenswert.


...geht einfach nicht in den Helm rein...

LG,
union
 

3366 Postings, 4124 Tage kroetendetektorWahrscheinlich ist es ganz einfach

 
  
    
2
09.03.14 21:34
Heißt doch, die Verfolgungsgründe sind entfallen. Kein Grund, oder besser gesagt, keine Veranlassung mehr, irgendwas zu verfolgen...

Womöglich wurde jetzt wirklich der Strom abgestellt, aber der Notstromgenerator ist gleichzeitig randvoll getankt worden. Er wartet nur darauf, gestartet zu werden...



 

168 Postings, 4279 Tage Stanley76@ Klage vs.FDIC

 
  
    
10.03.14 05:46

1613 Postings, 5119 Tage Pfandbrief@stanley

 
  
    
1
10.03.14 10:09

Also, um es nochmals zu sagen: sämtliche litigations zwischen den debtors (heute trust) und JPM sowie FDIC wurden fallengelassen. Im Rahmen des POR erteilte sowohl WMI selbst (heute trust) als auch alle Anspruchsberechtigten aus dem Plan, darunter auch die Ex-Aktionäre, sowohl FDIC als auch JPM umfangreiche releases. Die damaligen Streitereien zwischen JPM und FDIC ihrerseits (u.a. Gerede um den "nicht abgeschlossenen Kauf") gingen uns schon damals nichts an.

Verbleibende Rechtsstreitigkeiten, die die Lage des trusts und damit der escrows beeinflussen können, fallen grob in drei Kategorien, 1) Angestellte (das wichtigste), 2) D&O Versicherungen, 3) Steuerrückzahlungen.

 

Seite: Zurück 1 | ... | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 | 19 | ... | 436  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben