UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.516 0,3%  MDAX 34.590 0,6%  Dow 35.430 0,5%  Nasdaq 15.402 0,7%  Gold 1.770 0,3%  TecDAX 3.742 0,5%  EStoxx50 4.167 0,4%  Nikkei 29.216 0,7%  Dollar 1,1642 0,3%  Öl 85,3 1,3% 

STEINHOFF International an die Tickers

Seite 894 von 894
neuester Beitrag: 15.10.21 11:51
eröffnet am: 24.02.19 12:42 von: unserUnnaMa. Anzahl Beiträge: 22347
neuester Beitrag: 15.10.21 11:51 von: JuPePo Leser gesamt: 2281841
davon Heute: 566
bewertet mit 29 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 890 | 891 | 892 | 893 |
Weiter  

3605 Postings, 803 Tage KK2019Ich frage mich, ob es bei irgendwo zw. 25-30 Cent

 
  
    
22.09.21 13:34
auch einen Absacker runter auf einstellige Cents geben kann/wird.

Ist finde ich ungewöhnlich, dass sich die Unternehmensleitung so ins Zeug setzt für die vielen Kleinaktionäre. Die sind doch sonst dafür da, ausgenommen zu werden.  

3605 Postings, 803 Tage KK2019es statt ich #326

 
  
    
22.09.21 13:35

1286 Postings, 1343 Tage JuPePoDynamik in der Kursentwicklung ...

 
  
    
23.09.21 11:00
Es könnte sich heute noch mal rentieren, einzusteigen oder zu verbilligen.  

3605 Postings, 803 Tage KK2019Wird es nochmals eine Shortattacke geben?

 
  
    
23.09.21 14:15
Viel Zeit bleibt nicht dafür. Übergeordnet gehe ich aber weiterhin von deutlich ansteigenden Kursen aus. Der Bollinger zog sich intraday erstmal zusammen und hat nun nach unten aufgelöst. Aber ich gehe nur von einem kleinen Scharmützel aus.  

1286 Postings, 1343 Tage JuPePoneue Shortattacke nicht auszuschließen...

 
  
    
23.09.21 16:24
insbes. natürlich bei bad News.  Wobei ja de facto nur eine einzige signifikante bad New denkbar ist - nämlich dass die Tekkie-Klage erfolgreich ist bzw. ein Konkurs von SH erfolgen wird. Nach Faktenlage ist dies für mich jedoch ausgeschlossen. Dazu macht das Management einfach einen zu guten Job.
Tendenziell ist also das Ding für SH gelaufen. Es bedarf nur noch div. Bestätigungen.
Aktienmäßig  bin ich daher eher auf der sicheren Seite und habe gehalten - also nichts verkauft, da ich längst fett über dem Einstandskurs bin. Da muss ich - in der Hoffnung auf Shortattacken - keine riskanten Experimente mehr machen, um einen vermeintlich noch größeren Nutzen zu ziehen.  

1286 Postings, 1343 Tage JuPePogedeckelt...

 
  
    
23.09.21 17:03
die Hedgefonds haben anscheinend schon wieder die Hand drauf und deckeln heute bei 0,195 ?.  Drüber soll´s heute nicht gehen.  

1286 Postings, 1343 Tage JuPePoKommt da noch die Revision...

 
  
    
24.09.21 10:18
gegen die Entscheidung des Bezirksgerichts in Amsterdam ? Und wenn ja, kann oder wird die Revision Erfolg haben? Kaum anzunehmen.
Die Frist ist eine Woche. Wird tatsächlich Rechtsmittel eingelegt - wie lange - wieviel Wochen -  muss gewartet werden, bis darüber entschieden ist ?  Oder geht das ganz schnell ?
Erst danach würde auch in diesem Punkt Klarheit herrschen. Könnte also sein, dass auch hier Geduld weiter gefragt ist -   wie ohnehin schon in der Causa Südafrika.
 

1039 Postings, 570 Tage eintausendprozentDa wahrscheinlich interessierte Großanleger

 
  
    
25.09.21 07:54
noch günstig Stücke einsammeln möchten, wird natürlich versucht, die Unsicherheiten beizubehalten.

Ich denke/befürchte, dass noch zu viele Stücke in den Händen der Kleinanleger liegen. Die erarbeitete Informationstiefe (einen großen Dank an Dirty Nack) hier im ariva Forum ist außergewöhnlich. Ohne diese Infos würden nicht so viele Private an ihren Stücken festhalten?  

1286 Postings, 1343 Tage JuPePoZu viele Stücke in den Händen der Kleinanleger ?

 
  
    
25.09.21 09:03
Es sind rund 4,3 Milliarden Aktien von SH im Umlauf bzw. im Markt. Ich kann mich natürlich irren - aber angesichts dieser Masse ist schwer vorstellbar, dass sich davon ein so wesentlicher Teil in den Händen von Kleinanlegern befindet, dass  deren Käufe und Verkäufe einen signifikanten Einfluss auf das Marktgeschehen bzw. den Kursverlauf nehmen könnten. Der  Begriff "Kleinanleger" ist dabei ja durchaus selbsterklärend. Was ich sagen will: Die "Marktmacht"  dieses Personenkreises wird oft überschätzt, insbes. natürlich bei Aktien, die man - wie SH - nicht gerade als markteng bezeichnen kann.
Insofern werden Shortattacken und Kursdeckelungen niemals  von Kleinanlegern ausgehen können, da es dazu des organisierten Bewegens von großen Mengen von Shares in kurzer Zeit bedarf. Das können im Prinzip nur Hedgefonds leisten, bei denen ich überzeugt bin, dass sie das auch ausgiebig tun, weil es zu ihrem ureigenen Tagesgeschäft gehört.
Ob es ihnen dabei gelingt, SH-Teile ausgerechnet von Kleinanlegern billig abzufischen, kann  bezweifelt werden. Obwohl sie es natürlich immer wieder versuchen.
Der Kapitaleinsatz des Kleinanlegers mag zwar begrenzt sein. Das muss aber nicht auch auf seinen Verstand zutreffen. Will sagen:  Vielleicht abgesehen von ein paar Hobbyzockern oder Tradern  ist der ganz überwiegende Teil der Kleinanleger auf solide Rendite gebürstet und wird seine SH-Teile angesichts der sehr positiven Perspektiven von SH zumindest halten wenn nicht sogar aufstocken.  
Keine Frage, dass dabei - neben der Nutzung des eigenen Verstandes - in den Foren auch substanzielle Beiträge von User Dirty Jack und anderen zur Meinungsbildung sehr  hilfreich sind.  

1039 Postings, 570 Tage eintausendprozentich meinte nicht wirklich Kleinanleger,

 
  
    
25.09.21 12:32
sondern die privaten Anleger mit mehr als 500.000 Stücken. Davon gibt es hier oder bei der deutschsprachigen FB Group einige Dutzende..:-)  

1286 Postings, 1343 Tage JuPePoEinige Dutzende - na ja, ...

 
  
    
25.09.21 13:07
lassen wir es mal 5 Dutzend  sein, dann wären das 60 Anleger mit  - sagen wir je 750.000 Stücken .  Das wären dann insges. 45.000.000 Aktien. Und die werden ja nicht alle gleichzeitig bewegt, weil diese Anleger ja kaum miteinander kommunizieren.
An guten Tagen werden an den Börsenplätzen aber locker 200 Millionen bis 300 Millionen SH-Aktien umgesetzt - wenn nicht noch mehr. Wenn da vielleicht 1 Zehntel Kleinanleger mit viel Kohle dabei sind,  wird das für den Kurs  - überspitzt gesagt - ja  nicht gerade weltbewegend sein.  

Sei´s drum:: Kein Grund, sich für irgendwas zu entschuldigen. Ist hier ja auch nur ein Meinungsaustausch.
Die tatsächlichen Besitzverhältnisse bzw. Handelsgepflogenheiten bei den Kleinanlegern kann hier ohnehin niemand kennen.    

1286 Postings, 1343 Tage JuPePoWas eine wirklich gute Analyse ist,...

 
  
    
2
30.09.21 09:07
beweist heute in einem umfassenden Artikel das NEBENWERTE MAGAZIN, der auch von wallstreet online veröffentlicht wurde.  Allgemeinverständlich, bewertungsneutral und bis ins Detail gehend wird dort der Status quo von SH erläutert.

Absolut lesenswert !  

534 Postings, 330 Tage langolfhSo ,jetzt kann man einsteigen

 
  
    
30.09.21 17:14
Tiefkurse gesehen,der Markt begreift,das es zwar stärkere Verzögerungen gibt,aber keine Verhinderungen.Steini warnt nicht vor dem Handel der Aktie,das würden Sie aber tun,wenn Sie nicht daran glaubten,das es weitergeht.Was unternommen wurde ist klar.Wer außerhalb des S155 und SOP Ansprüche versucht anzumelden,mag sich zwar als Cleverle begreifen,Aufmerksamkeit bekommt er auch zur Genüge,die Gerichte hören sich alles an,aber im Endeffekt zahlen die Kläger,nicht nur Steinhoff länger die Zinsen.Und da es gesichert ist,auch nach dem heutigen Datum im Verfahren weiter machen zu können,ist nichts passiert.7,8% Minus ist deshalb überzogen,Marktpanik,keine großen Abgaben von Institutionellen gesehen,buy the dip and long away.  

534 Postings, 330 Tage langolfhAufgeschoben ist auch aufgehoben

 
  
    
1
30.09.21 17:51

1286 Postings, 1343 Tage JuPePoLangsam aber stetig dem Ziel entgegen...

 
  
    
1
05.10.21 15:44
Es  wurde keine Berufung eingelegt. Somit ist der in den Niederlanden geschlossene  Vergleich rechtskräftig.  
Jetzt hängt alles (nur) noch an Südafrika. Und die Hoffnung des Managements und der Anleger ist, dass dort die Richterschaft Entscheidungen des Verstandes treffen möge - und dem Fortbestehen und der Zukunft von SH eine reelle Chance geben.
Ich persönlich habe keine Bedenken, dass das kommen wird.    

16397 Postings, 3293 Tage silverfreakyIch glaube die Kleinanleger hier haben mehr Aktien

 
  
    
06.10.21 12:10
Wahrscheinlich mehrere hundert Millionen.  

91 Postings, 600 Tage OnthebeachKommt in Kürze der nächste Ausbruch

 
  
    
06.10.21 12:18

Mit dem Übersteigen des Hochs aus dem Februar bei 0,168 EUR wurde der Aufwärtstrend der Steinhoff-Aktie bestätigt.

von Andreas Opitz  ?  6. Oktober 2021

Zwar sah es im Juli dieses Jahres noch etwas kritisch für Steinhoff aus, dennoch gelang ein Halten auf dem wichtigen gleitenden Durchschnitt mit der Periode 200. Damit konnten dieser langfristig relevante Indikator wieder einmal seine Wichtigkeit unter Beweis stellen. Auf dem Schaubild ist sehr deutlich zu sehen, wie der Kurs praktisch nach oben gefeuert wurde.

Trends sind bullisch gestimmt!
Derzeit lässt sich im Raum von etwa 0,23 EUR Widerstand finden. Als Nächstes würde es für die Steinhoff-Aktie anstehen, das letzte kleine Hoch von 0,195 EUR aufzubrechen, um das Jahreshoch anzulaufen und zu überwinden. Als oberes Ziel steht es immer noch an die 0,377 EUR-Marke zu erreichen. Die kurz- und mittelfristige Trend-Indikation ist bullisch gestimmt.

https://www.finanztrends.de/...kommt-in-kuerze-der-naechste-ausbruch/
 

1286 Postings, 1343 Tage JuPePoEin neuerlicher Beweis dafür,...

 
  
    
06.10.21 17:46
dass der Aktienkurs auf einem bestimmten Niveau gehalten werden sollte, zeigt  einmal mehr der heutige Kursverlauf auf Tradegate.  Ähnliche Beobachtungen konnten  wiederholt auch schon in der Vergangenheit gemacht werden.
Zieht man  heute zwischen ca. 9:30 Uhr und ca. 15:00 Uhr eine Linie,  wird offenbar, dass  der Kurs die 17,25 ?  weder signifikant  über- noch unterschreiten sollte.
Dieses Halten auf einem bestimmten Kursniveau kann prinzipiell nur mittels diverser Computerprogramme möglich gemacht werden, die den Kauf und Verkauf zeitnah steuern. Und diese Programme werden natürlich nicht von irgendwelchen  Kleinanlegern, sondern vorzugsweise von den big Playern - also den Hedgefonds - aktiviert. Denn oberste Priorität für diese Art von Börsenakteuren ist schließlich die optimale Kontrolle des Marktgeschehens.  
Wer´s glaubt, wird zwar nicht selig, aber gescheiter.  

1286 Postings, 1343 Tage JuPePoKorrektur

 
  
    
06.10.21 17:56
muss natürlich heißen, die 0,1725 ?.  

1286 Postings, 1343 Tage JuPePoSH auf der Ziellinie...

 
  
    
1
07.10.21 09:26
Die mit dem Rechtssache SH befasste Richterin am Western Cape High Court in Südafrika soll gestern sinngemäß geäußert haben, dass ein Unternehmen, das zahlungsfähig ist, nicht gleichzeitig in Konkurs gehen kann.
Zu dieser Feststellung - wenn sie denn so zutrifft - bedurfte es nun wirklich keiner besonderen Weisheit - die hätte auch ein Laie treffen können.
Die Richterin trägt damit anscheinend dem Umstand Rechnung - endlich, muss man sagen -, dass der in den Niederlanden getroffene Vergleich rechtskräftig ist, was zur Folge hat, dass nun die Gläubiger entschädigt werden können. Logischerweise setzen  Entschädigungen die Zahlungsfähigkeit der AG  voraus, welche bei SH offenbar vorhanden ist.  
Der Plan von Tekkie, SH per Gericht in die Insolvenz zu treiben, dürfte sich somit endgültig als erfolglos erweisen.  Fragt sich jetzt nur noch, wie lange es Tekkie noch gelingt, die in diesem Sinne zu treffende Gerichtsentscheidung weiter hinauszuzögern.
Vielleicht macht ja die südafrikanische Gerichtsbarkeit diesem Treiben ein kurzes und sehr baldiges Ende.  
   

1286 Postings, 1343 Tage JuPePoLöschung

 
  
    
14.10.21 14:39

Moderation
Zeitpunkt: 14.10.21 18:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

1286 Postings, 1343 Tage JuPePoKeine Eilbedürftigkeit...

 
  
    
15.10.21 11:51
scheint die  südafrikanische Justiz  in der Gerichtssache SH zu sehen. Andernfalls hätte man den Termin für den sogen. Sanktionsantrag für eine Anhörung  wohl kaum ins nächste Jahr gelegt (24.-28. Januar).  
Schwer zu beurteilen ist, ob diese Verzögerung von Tekkie  einkalkuliert oder gar beabsichtigt war bzw. ist - wohlwissend, dass die Mühlen der Justiz in Südafrika  anscheinend erheblich langsamer mahlen als in den Niederlanden. Jedenfalls erschließt sich mir  nicht, worin die Verzögerung für Tekkie einen Vorteil hätte.
Anderseits weiß man natürlich auch nicht, was die zuständige Richterschaft in Südafrika zu der späten Anberaumung des Anhörungstermins motivert hat. Liegt es vielleicht doch nur an den knappen zeitlichen Kapazitäten, dass der Termin so gelegt werden musste ? Oder kalkuliert man vielleicht damit, dass sich die Parteien doch noch  - ggf. außergerichtlich  vergleichen ? Und dem Gericht damit viel Arbeit ersparen? Aus Sicht der Gerichte wäre ein Vergleich bekanntermaßen immer die beste bzw. eleganteste Lösung.
Sei´s drum: Für den Anleger in SH-Aktien heißt das nichts anderes,  als dass weiterhin viel Geduld gefragt ist. Wer an den Fortbestand von SH glaubt, weiß, was zu tun ist.
 

Seite: Zurück 1 | ... | 890 | 891 | 892 | 893 |
Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben