UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Seite 1021 von 1028
neuester Beitrag: 30.11.20 11:16
eröffnet am: 26.07.13 11:40 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 25690
neuester Beitrag: 30.11.20 11:16 von: bb_boaty Leser gesamt: 4952704
davon Heute: 1305
bewertet mit 113 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1019 | 1020 |
| 1022 | 1023 | ... | 1028  Weiter  

623 Postings, 934 Tage Der_SchakalUnterm Strich bleibe ich verhalten optimistich.

 
  
    
22.10.20 11:44
Verhalten deshalb, weil ich neulich mal ein Gespräch mit dem Chef eines Fertighausbauers in unserer Region gesprochen habe, der die ersten Bauauftragsstornierungen zu spüren bekommen hat - den ersten Bauherren wurden von den Banken die Finanzierungen gekappt wegen Kurzarbeit.

In meinem Job merke ich da aber nichts von, bei uns ist weiterhin "Land unter". Insofern etwas konträr zu den Aussagen des Unternehmers, fand ich. Er ging jedenfalls davon aus, dass das für sein Unternehmen erst der Anfang sei und mit noch viel schlimmeren Zeiten rechne. Wie das einzuschätzen ist, weiß ich nicht, besagter Unternehmer ist jedenfalls seit Jahrzehnten im Markt.

Ach ja, sollte ich mich von "König" angesprochen fühlen? :) :)  

152 Postings, 2613 Tage TigerEye2000Die Aktie ist ein Mysterium

 
  
    
22.10.20 11:53
Extreme Überbewertung ... Nur Deutschland Geschäft...wundere mich schon lange wie der Kurs weiter geht  

13922 Postings, 5579 Tage ScansoftIch gehe jetzt zu Slabke

 
  
    
6
22.10.20 11:59
uns verlange mein Geld zurück:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

3399 Postings, 1205 Tage CoshaBin auch am überlegen

 
  
    
4
22.10.20 12:07
ihm eine reinzutwittern das es schallert.

Ein kleines Vorstandsinterview wäre tatsächlich nicht verkehrt, um die unerfahrenen Gemüter zu beruhigen.  

2322 Postings, 7667 Tage Netfox@Scansoft

 
  
    
22.10.20 12:10

Er wird dich nicht reinlassen. Er sitzt jetzt bestimmt panisch vor dem Bildschirm und jammert über seine 200 Mio? Buchverlust gegenüber gestern...wink

 

5761 Postings, 5508 Tage FredoTorpedo#25497 unratgeber, ich denke,

 
  
    
1
22.10.20 12:13
das wissen viel hier nicht so genau (mich eingeschlossen). Sonst hätte sicher schon jemand geantwortet.  

722 Postings, 1952 Tage Risikoklassetransaktionsbasiertes Gebührenmodell

 
  
    
16
22.10.20 12:45
Hypoport stellt über alle geeignete Angebote hinweg, das sind also die plattformbasierten Angebote, das Gebührenmodell um. Bislang hat sich der gewerbliche Kunde die Nutzungsrechte pauschal über einen bestimmten Zeitraum und mit einem definierten Volumen im Abonnement mit Einmahlzahlung gekauft (projektbasiert). Künftig zahlt er für jede einzelne Transaktion nachträglich einen kleinen Betrag.

Das funktioniert hervorragend, wenn das Produkt hervorragend ist. Und sichert eine schnelle Marktdurchdringung. RS folgt da Bezos.

Und das EBIT steigt, und das ist unser derzeitiges Problemchen, dann eben erst von Tag zu Tag an. Nach zwölf Monaten genießen wir dann die Früchte dieser Umstellung.

p.s. Die Blauen haben heute die IT-Tochter der Postbank verkauft, schreibt Dahms. Damit ist für mich klar, dass es in absehbarer Zeit einen neuen EUROPACE-Kunden geben wird: transaktionsbasiert!  

136 Postings, 1313 Tage homerun66Projektgeschäft - was ist das?

 
  
    
22.10.20 12:46
Ich werfe die Frage von Unratgeber heute um11.11 Uhr:)) hier gerne noch einmal auf. Die Antwort könnte hilfreich sein, den weiteren Geschäftsverlauf zu beurteilen. Danke im Voraus! HR66  

136 Postings, 1313 Tage homerun66Danke an

 
  
    
22.10.20 12:47
Risikoklasse! HR66  

9102 Postings, 5444 Tage Hardstylister2@Risikoklasse - die blauen

 
  
    
1
22.10.20 13:12
soweit ich mich erinnere hieß es vor 2-3 Jahren, dass die blauen als Neukunde direkt 1,-? EPS bedeuten würden. Transaktionsbasiert wahrscheinlich noch nen Schnaps mehr.  

722 Postings, 1952 Tage RisikoklasseSicherheitshalber liefere ich die Quelle nach:

 
  
    
4
22.10.20 13:22
https://www.bloomberg.com/news/articles/...1-400-employees?srnd=deals

Und die Gespräche sind noch nicht abgeschlossen. Aber wichtiger erscheint mir, dass man bereit ist zu verkaufen.  

87 Postings, 97 Tage InvesthausOb der Johnny im anderen Thread gerade

 
  
    
2
22.10.20 13:27
Luftsprünge macht, weil unser Happy Hypo-Dampfer mal kurz zum letzten Rastplatz fährt und eine Verschnaufpause einlegt um mit Volldampf weiter zu brausen?

Wer weiß, ich zmd. verschwende keine Energie für den Troll-Thread nebenan, sondern kaufe im persönlichen ARP lieber nach!

 

2855 Postings, 2610 Tage Benz1Bin immer noch sprachlos

 
  
    
2
22.10.20 16:36
innerhalb von 2 Tagen so arg runter (ca. 160 Euros) ist schon der Hammer, sowas ist wirklich nicht meine Liga. Es ist wirklich übertrieben, zumal die Zahlen es auch zeigten, siehe Wachstum.
Trotzdem sind wir sehr glücklich mit Hypo, und Hypo kommt wieder in die Fahrt...........  

623 Postings, 934 Tage Der_Schakal@Benz

 
  
    
1
22.10.20 17:23

Sehe ich genauso.
Mit einer Konsolidierung war hier natürlich zu rechnen, aber - 21,3% in der Spitze an nur einem Tag ist schon heftig und sicherlich auch wohl kaum mit Worten wie "als Aktionär muss man da durch, sonst sollte man Börse besser lassen" zu beschönigen. Letztlich stimmt das natürlich, aber die Schreiber solcher Texte brauchen auch nicht so zu tun, als wenn denen an Tagen wie diesen nicht selbst auch zumindest "ein wenig" die Stimmung vermiest wird.


Denk einfach dran, unterm Strich lief es für uns in diesem Jahr trotzdem sensationell, Y-t-d können wir uns immer noch über ein  Kursplus von 73% freuen. Und auf Jahressicht sogar über 95%.


Gruß

Stefan

 

8 Postings, 41 Tage JumerHypoport wieder steigen?

 
  
    
2
22.10.20 17:49

8 Postings, 41 Tage JumerHypoport soll wieder steigen?

 
  
    
4
22.10.20 17:58
Hallo,
Ich habe mich extra hier mal angemeldet, um einen Beitrag zu schreiben. Denn ich verstehe echt nicht, wie positiv Hypoport gesehen wird?? Das Unternehmen müsste seinen Gewinn vervierfachen, um die Bewertung zu rechtfertigen. Dann hätte es ca. ein KGV von 30 oder KCV von 30. Hypoport ist völlig überbewertet. Das Wachstum beträgt 10-15%. Zudem hat sich das Wachstum im letzten Quartal deutlich verlangsamt. Ich verstehe nicht, warum die Leute zu solchen Preisen kaufen. Das ist der gleiche Preis wie bei Peloton und die wollen mit ca. 100% in diesem Jahr wachsen.

Beste Grüße  

140 Postings, 1401 Tage norisczu 25516 Für diesen uninteressanten Beitrag

 
  
    
5
22.10.20 18:29
hättest du dich nicht extra anmelden müssen.  

8 Postings, 41 Tage JumerHypoport soll wieder steigen?

 
  
    
1
22.10.20 18:35
Vielen Dank für die sehr fundierte Antwort.  

420 Postings, 818 Tage Hein_Blödwow

 
  
    
4
22.10.20 19:16
knapp 52.600 Aktien heute! so kommen wir ja locker in den MDax...  

32 Postings, 1281 Tage bb_boaty#25501 verhalten optimistischer Ausblick

 
  
    
1
23.10.20 08:02
Den kann ich nur teilen! Mit den steigeneden Corona-Zahlen der letzten Wochen verschärfen die Banken Schritt für Schritt ihre eigenen Kriterien zur Kreditvergabe und -bewertung. Zwar bleibt das Interesse an Wohneigentum - gerade außerhalb der Innenstädte - ungebrochen, die Unsicherheiten bzgl. Arbeitsplatz und wirtschaftlicher Entwicklung nehmen jedoch zu.Die tollen Kreditzinsen von 0,4 oder 0,5 % gelten nur bei 1A-Bonität und 70% Beleihungsauslauf  - bezogen auf den Bodenrichtwert! Da jedoch - bei den gestiegenen Immo-Preisen - kein Grundstück zum Bodenrichtwert zu haben ist, liegt der Zins am Ende biem 2-3-fachen und nur wenige Banken wollen das Geschäft noch machen. (eigene Erfahrung - ohne Quelle)
Ich bin gespannt, wie sich das Vermittlungsvolumen der Hypo in diesem Spannungsfeld entwickelt.
Gewohnt wird immer und auch Kredite werden immer abgelöst / verlängert  

9102 Postings, 5444 Tage Hardstylister2Auf was für Ideen manche kommen.

 
  
    
23.10.20 10:11
Hier (und insbesondere nebenan) wird ja viel Tinnef geschrieben aber Hypoport mit Peloton gleichzusetzen ist schon ein Bonbon.  

623 Postings, 934 Tage Der_SchakalWie seht Ihr das?

 
  
    
23.10.20 13:58
Wie es der Zufall so wollte, habe ich mich heute im Zuge einer Baubesprechung mit einem weiteren Bauunternehmer kurz unterhalten. Ich selbst habe nicht einmal auf das Thema Corona gelenkt, er selbst brachte, wie auch sein Konkurrent, wirklich größte Bedenken bezüglich der Pandemie zum Ausdruck. Er wirkte auf mich sehr besorgt und sprach mit versteinerter Mine. Seine klare Meinung war , dass es zeitverzögert ("ab etwa Mitte 2021") zu erheblichen Auftragseinbrüchen in der Baubranche kommen könnte.

Ich habe ihm nur geantwortet, dass wir als Wasserversorger gerade herzlich wenig davon merken  - im Gegenteil, sowohl wir, als auch vor Allem unser Tiefbau-Subunternehmen (letzterer hat inzwischen rd. 600 Mitarbeiter) sind einfach nur am Anschlag, kommen kaum noch gegen die Flut an Aufträgen an. Er meinte daraufhin, dass die Pandemie "noch voll durchschlagen werde", er rechne sogar mit einem regelrechten Zusammenbruch der Auftragsbestände. Die jetzigen Bauherren hätten lediglich ihre Finanzierungen rechtzeitig vor Corona stehen gehabt.

Mich hat das doch nachdenklich gestimmt. Dies war die Stimme eines Zweiten, der dichter am Geschehen nicht sein kann.

Ich bleibe hier natürlich dabei und will keine schlechte Laune verbreiten. Denn ich denke mir auch, dass sich in dem Fall so oder so auf Dauer ein gewaltiger Nachfrageüberhang aufbauen würde. Vielleicht sind solche Aussagen aus erster Hand ja allgemein interessant für den einen oder anderen.  

623 Postings, 934 Tage Der_SchakalDer Artikel von Sir Mike

 
  
    
23.10.20 14:12
ist einfach nur BOMBE und erklärt echt einiges. Mir kam gerade regelrecht die Erleuchtung! Danke bb boaty für den Link!!!!  

722 Postings, 2652 Tage Homer_Simpsonganz knapp: NÖ ;-)

 
  
    
4
23.10.20 14:16
das halte ich für Quatsch. Der Nachfrageüberhang ist weiterhin massiv, Grundstücke knapp und die Zinsen niedrig.
In weiten Teilen Deutschlands wird der Immobilien-Boom weitergehen, Wohnraum knapp und Bedarf vorhanden.

Einzig knappe private Bonitäten, die bisher ggf ausschließlich aufgrund der niedrigen Zinsen kapitaldienstseitig für einen Bau in Frage kamen, fallen durch strengere Bewertungsansätze der Banken jetzt raus.
Dies halte ich mittelfristig sogar gut, da einerseits die massiven Zeitversätze der Bauunternehmen vllt etwas verkürzt werden, zum anderen trägt dies dem Vermeiden einer neuerlichen Kreditblase bei.


 

Seite: Zurück 1 | ... | 1019 | 1020 |
| 1022 | 1023 | ... | 1028  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben