UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Seite 1 von 1035
neuester Beitrag: 22.01.21 22:43
eröffnet am: 26.07.13 11:40 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 25860
neuester Beitrag: 22.01.21 22:43 von: TirolerBub Leser gesamt: 5047728
davon Heute: 542
bewertet mit 113 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1033 | 1034 | 1035 | 1035  Weiter  

14076 Postings, 5632 Tage ScansoftHypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

 
  
    
113
26.07.13 11:40
Ich habe mich in den letzten Monaten substantiell an Hypoport beteiligt. M.E. bietet die Aktie auf dem derzeitigen Niveau die reelle Chancen von nennenswerten Überrenditen in den nächsten 2-3 Jahren. Die Gründe für die Einschätzung stelle ich anschließend kurz dar und erläutere sie kurz:

1) Antizyklisches Investitionsmöglichkeit in der Finanzdienstleistungswirtschaft
Die Finanzdienstleistungswirtschaft in Deutschland befindet sich aktuell in der Krise, was man auch an den Aktienkursentwicklungen der Peers von Hypoport MLP, OVB und Aragon ersehen kann. Entsprechend sind die Bewertungen der dort operierenden Unternehmen allgemein depressiv mit teils einstelligen KGV´s. Da der Finanzdienstleistungsmarkt eher zyklisch verläuft deutet sich hier ein zyklischer Tiefpunkt an. Weiterer Vorteil von depressiven Marktstimmungen ist bekanntlich, dass nicht mehr zwischen guten und schlechten Unternehmen unterschieden wird (ähnlich wie in einer euphorischen Marktstimmung). Strukturell ist der Finanzdienstleistungsmarkt weiterhin ein Wachstumsmarkt, da die Marktmacht der Banken tendenziell sinkt und der Bedarf zur Altersvorsorge weiterhin hoch bleibt, da der Staat zunehmend seine Leistungsversprechen nicht mehr finanzieren kann. Im Vergleich zu Banken haben die Finanzdienstleistungsunternehmen den Vorteil im Hinblick auf die Assets deutlich transparenter zu sein und somit weniger unkalkulierbare Bilanzrisiken aufzuweisen. Für ein antizyklisches Investment insoweit ein interessantes Marktsegment.

2) Strukturell überlegendes Geschäftsmodell
Hypoport hat m.E. ein im Vergleich zum Wettbewerb strukturell überlegendes Geschäftsmodell, was dem Unternehmen ermöglichen wird auch in einem stagnierenden bzw. rezessiven Marktumfeld zweistellig organisch zu wachsen.
a) Allfinanzvertrieb Dr.Klein
Hypoport besitzt einen "normalen" Finanzvertrieb wie ähnlich z.B. AWD, OVB, Bonnfinanz, DVAG und MLP. Der Unterschied ist, dass dieser Vertrieb vollständig internetfokussiert und nachfrageorientiert ist. Dr. Klein berät, wenn eine Nachfragesituation beim Kunden vorhanden ist und "drückt"( in der Regel) keine ungewollten Produkte auf. Folge ist eine höhere Beratungsqualität und einhergehend eine relativ gute Markenreputation. Die notwendigen Leads werden sehr effizient über eigene Seiten (v.a. vergleich.de) im Internet generiert, wobei einfache Produkte über den Telefonvertrieb und komplexe Produkte über den Filialvertrieb verkauft werden. Im Unterschied zu reinen Onlinevertrieben wie Check24 und finanzen.de verfügt Dr.Klein auch über ein "Offline" Filialvertrieb der als Franchisemodell betrieben wird, was dem Unternehmen eine kapitalschonende Expansion in diesem Bereich ermöglicht. Dies zeigt, dass Dr.Klein im Gegensatz zu den vorgenannten Strukurvertrieben bei entscheidenen Elementen anders (m.E. besser) organisiert ist. Dieses "neue" Geschäftsmodell des Vertriebs scheint sich auch verstärkt in der Branche durchzusetzen, da Dr.Klein für sein Modell seit Jahren neue Berater gewinnen konnte, während bei fast allen Vertrieben diese Kennziffer rückgängig ist. Mit steigender Beraterzahl steigt bekanntlich auch die Vertriebsmacht und damit einhergehend der Wert des Vertriebes.

b) Europace
Das interessanteste Asset von Hypoport ein Europace. Ein Marktplatz für Finanzprodukte, der als Cloudsoftwarelösung bei Vertrieben und Produktgebern platziert wird. Dieser Marktplatz ist in seiner Konzeption einzigartig in Deutschland und wird über Finmas und Genopace aktuell auch im Sparkassen und Genossenschaftsbankensektor platziert. Der Marktplatz ermöglicht einen sehr effizienten Vertrieb bzw. die Abwicklung von Finanzierungsprodukten und scheint ein Marktbedürfnis zu befriedigen. Jedenfalls steigen die Umsätze auf dieser Plattform kontinuierlich an und haben zuletzt 2012 ein Volumen von 28 Mrd. erreicht. Insofern kann man nunmehr feststellen, dass sich diese Geschäftsidee bzw. dieses Geschäftsmodell in Deutschland durchgesetzt hat. Gerade bei neuartigen Geschäftsmodellen besteht regelmäßig die Gefahr, dass diese scheitern. Dies sehe ich bei Europace nicht mehr, da der erreichte Track Record eine beeindruckende Sprache spricht. Sobald sich eine Plattformlösung durchsetzt, proftiert der Inhaber dieser Plattform von zwei positiven Effekten. Dem Marktplatzeffekt und den hohe Grad an Skalierbarkeit( vgl. Ebay). Beide Effekte werden in den nächsten Jahren immer deutlicher hervortreten, da bislang die Investitionen in dem Plattformaufbau im Vordergrund standen, die bis dato schon über 50 Mill. EUR (mehr als die aktuelle Marktkapitalisierung) betragen haben (aufgrund der Höhe der bislang geleisteten Investitionen sehe ich auch das Replacementrisiko durch Wettbewerber als gering an). Die "Erntezeit" bei Europace beginnt also erst langsam.
c) Maklertätigkeit für die Wohnungswirtschaft
In seinem dritten Geschäftsbereich ist Hypoport als Makler in der Wohnungswirtschaft tätig. Nach eigenen Angaben ist man hier Marktführer. Dies kann ich nicht verifizieren, allerdings generiert Hypoport hier seit Jahren kontinuierlich Ebitmargen von 30%, so dass hier offenbar ein Wettbewerbsvorteil gegeben ist.

Zu der zugegeben schwierigen und strittigen Frage der Bewertung des Unternehmens nehme ich im Verlauf der kommenden Tage nochmal gesondert Stellung.  
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1033 | 1034 | 1035 | 1035  Weiter  
25834 Postings ausgeblendet.

347 Postings, 2895 Tage snug_hoodieHYP B

 
  
    
7
19.01.21 18:33
Ich bin klar gegen die Hyp B Theorie. Ich finde man sollte den Wachstumskurs konsequent fortfahren Solang man ihn so hervorragend im Griff hat. Wenn die Skalierung dann das gesunde und kuratierbare Wachstum überholt, fängt man eben an, Dividenden auszuschütten.
Ich finde nicht, dass man eine höhere Visibilitat oder Attraktivität der Aktie braucht. Das KGV ist hoch genug (danke für den Hinweis, Opal), die Entwicklung passt und manchmal gibt's so Schmankerl wie den Sprung heute. I. D. S. Weiter so und vielen Dank an Scansoft, Slabke und die ganze Truppe


 

838 Postings, 7531 Tage königSegmentwechsel voraus

 
  
    
12
19.01.21 18:35
Wenn ich mir die aktuelle Marktkapitalisierung und die heute gehandelte Aktienstückzahl so anschaue,
vernimmt mein Näschen eine erste Note von MDAX-Duft
 

683 Postings, 987 Tage Der_SchakalHow horny is that then.....

 
  
    
1
19.01.21 19:17
Wenn ich an meine kleine Umschichtungsaktion von Hypoport nach Cegedim denke, bin ich schon wieder reif für die Couch. :) Gott sei Dank hab ich die Position nur ein wenig angeknabbert.

Habe gerade erst den Sprung über die 600 gesehen und muss sagen: I enyoy my life in full trains. :)  

736 Postings, 2005 Tage RisikoklasseAktuell 3.119 Leser heute. Bislang.

 
  
    
2
19.01.21 20:00
Auch rekordverdächtig. Sonst schafft nur Libuda solche Werte.  

498 Postings, 3382 Tage Malamut61...na sowas,

 
  
    
3
19.01.21 21:12
ich hab erst jetzt reingeguckt - über 600 Euronen, da krieg ich ja gleich Schluckauf!!

Waaahnsinn, ja da ist bei mir auch mal wieder eine Spende fällig!
Man muß ja die Spenden auch ein wenig verteilen. Wie Angela schon gesagt hat - es gibt viele interessante Hilfsprojekte. Ich spende gerne an den Landesbund für Vogelschutz, die kaufen dafür wertvolle Biotopflächen und helfen unserem Planeten hier ein wenig. Das liegt mir am Herzen.

Einen schönen Abend euch allen...und

Halleluja, danke Scansoft!  

574 Postings, 2165 Tage hellshefe@Netfox

 
  
    
4
19.01.21 23:28
https://www.ariva.de/forum/...trieb-2-0-485563?page=1031#jumppos25787

Hat ja nicht lange gedauert.

Ist doch schön wenn man abends von der Arbeit kommt, und die Lieblingsaktie mit einem 8-Prozenter das neue ATH markiert hat.

laugthing

 

838 Postings, 7531 Tage königKursprognosen

 
  
    
1
20.01.21 08:17
Wie lange Simon wohl noch Analyen schreiben darf..  

430 Postings, 871 Tage Hein_Blöd@könig

 
  
    
20.01.21 08:36
noch länger... er ist ja im Dauerpraktikum bei Papa, wenn ich es richtig verstanden habe...  

3487 Postings, 1258 Tage CoshaMetzler dackelt hinterher

 
  
    
4
20.01.21 08:44
Metzler erhöht Kursziel für HYPOPORT von ?400 auf ?425. Sell. /
Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

736 Postings, 2005 Tage RisikoklasseWie gewonnen, so zerronnen.

 
  
    
20.01.21 12:19
Diese Researchberichte haben schon ihre Effekte auf unsere Effekten. Egal!  

144 Postings, 1454 Tage noriscEs gibt noch mehrere Tage,

 
  
    
20.01.21 12:29
an denen es wieder Aufwärts geht :-)  

3487 Postings, 1258 Tage CoshaDie Kapriolen kennt man doch

 
  
    
2
20.01.21 13:06
und man hat schon mal gesehen, wohin es in Kürze gehen wird.  

9118 Postings, 5497 Tage Hardstylister2Kennt man aber kann man trotzdem

 
  
    
20.01.21 13:16
nicht leiden ;)

Gestern dachte ich Hypo will mal wieder die Spitzenposition im Depot angreifen aber GFG kontert eiskalt.  

2378 Postings, 7720 Tage Netfox@Hardstylister Warte mal ab bis Goldmam Sachs

 
  
    
2
20.01.21 14:53
Hypo entdeckt. Spätestens im MDAX gibt's wieder einen Aufmerksamkeitsschub. Aktuell ist Hypo ja immernoch ein SDAX-Geheimtip.;-)

 

683 Postings, 987 Tage Der_Schakal"Wie gewonnen, so zerronnen?"

 
  
    
1
20.01.21 15:04
Gestern plus 11%, heute minus knapp 5%. Also ich will mich nicht beschweren.... :):)  

6407 Postings, 6198 Tage alpenlandkleiner Rücksetzer

 
  
    
1
20.01.21 16:12
nach dem Anstieg wirklich kein Problem.  

838 Postings, 7531 Tage königEin Blick auf Briefseite verrät...

 
  
    
1
20.01.21 17:11
..leergefegt!

Mal schauen wie (und mit welchem Volumen) der Schlusskurs gebildet wird ;-)  

683 Postings, 987 Tage Der_SchakalDie Aktie folgt ja letztlich bekannten Mustern.

 
  
    
20.01.21 17:58

Und wenn ich mich recht erinnere, kam es nach Tagen wie gestern am Folgetag meistens zu Gewinnmitnahmen, die den Kurs aber nicht auf das vorherige Niveau drückten, sondern nur einen geringen Teil der Vortagesgewinne kosteten.  Insofern könnte ich wetten, dass der Kurs schon morgen noch einmal eine richtige Schippe drauflegt.

 

683 Postings, 987 Tage Der_SchakalHmmmm...

 
  
    
21.01.21 16:33
sorry für meine falsche Prognose. Meine Glaskugel ist leider etwas milchig. :):)  

736 Postings, 2005 Tage RisikoklasseDeine falsche Prognose

 
  
    
2
21.01.21 19:18
wäre auch meine falsche Prognose gewesen. Wenn man sich rational der Kursentwicklung unseres Schätzchens annähern will, dann liegt man halt sehr häufig falsch. Aber nur auf Tages- oder Wochen-Basis. Bei allem darüber hinaus liegen bislang und sicherlich auch weiterhin alle Mitstreiter richtig hier.  

106 Postings, 3208 Tage GeldschwemmeKünftige Bautätigkeit in

 
  
    
2
22.01.21 11:59
Deutschland: Prognose
http://deal-magazin.com/news/98652/...t-Mehr-Wohnungen-weniger-Bueros

"Sowohl die verschiedenen Investorenbefragungen von Aengevelt Research als auch die Baugenehmigungen deuten darauf hin, dass das Coronavirus geschafft hat, was der Politik trotz vieler Lippenbekenntnisse jahrelang nicht gelungen ist: Dass nämlich der Wohnungsbau deutlich anziehen wird, was dringend nötig ist, um die Wohnungsnot abzumildern, die sich wieder einmal entwickelt hat. "  

1089 Postings, 1991 Tage matze91Künftige Bautätigkeit in D

 
  
    
22.01.21 12:48

@ Geldschwemme, danke für den Link.


Das ist ein SEHR interessater Artikel und auch sehr positiv für die künftige Entwicklung des TAV bei EUROPCE u.a. Bereiche bei Hypoport. Da könnte es auch bei Hypoport zu einer weiteren "Geldschwemme" für Aktionäre kommen.


laugthing


Für Mister L. der gerade "beurlaubt" ist (aber hier wohl mitliest), den sollte das besonders interessieren und er wird danach seine "ungewöhnlichen" Thesen zur  Lage im Wohnungsbau überdenken müssen.

 

3917 Postings, 4255 Tage AngelaF.Apropos Bautätigkeit ...

 
  
    
6
22.01.21 16:33
Hier der Fortschrittsbericht über den durch die Akti(e)on 500 ermöglichten Bau/Renovierung der Schule in Nicaragua.

Link anklicken und ganz nach unten scrollen.

https://thankful-investor.com/PROJEKTE/
 

683 Postings, 987 Tage Der_SchakalWas soll man sagen.

 
  
    
1
22.01.21 17:38
Bei Deswos weiß man vor Allem, dass die Gelder wirklich da ankommen, wo sie sinnvoll verwendet werden.
Ich selbst hab mich mit Spenden bislang eher zurückgehalten, doch habe ich mir auch schon so meine Gedanken gemacht..... ich habe keine Kinder.... wer weiß, vielleicht gibts von mir dann in ein paar Jahrzehnten mal eine richtig fette Tranche. :) Würde da schon Wert drauf legen, dass ich damit was Gutes tun kann.
Bin übrigens frisch aus der Kirche raus. Was ich nicht wusste: Die Bank wird noch bis zum Jahresende Kirchensteuer abführen, diese muss ich mir über die Lohnsteuererklärung zurückholen. Das wusste ich nicht. Man lernt nie aus.  

99 Postings, 3012 Tage TirolerBub300. Sparkasse auf Finmas

 
  
    
5
22.01.21 22:43
Seit 2009 unterstützt FINMAS die Sparkassen mit digitalen Lösungen für die Baufinanzierung. Was damals klein anfing, ist heute ein gesundes und erfolgreiches Unternehmen im Mittelstand. Das wird auch dadurch unterstrichen, dass wir vor kurzem unseren 300. Sparkassenpartner gewinnen konnten ? die Stadtsparkasse Augsburg!


Quelle: https://www.finmas.de/...den-300-partner-der-sparkassen-finanzgruppe/

Damit fehlen (nur) noch 74 Sparkassen deutschlandweit  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1033 | 1034 | 1035 | 1035  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Libuda