UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Drillisch AG

Seite 892 von 1049
neuester Beitrag: 04.12.20 16:19
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 26203
neuester Beitrag: 04.12.20 16:19 von: muppets158 Leser gesamt: 6066336
davon Heute: 289
bewertet mit 76 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 890 | 891 |
| 893 | 894 | ... | 1049  Weiter  

2062 Postings, 4301 Tage niovsintelligent in dem man nich mehr dran war? :)

 
  
    
28.05.19 20:43
ich glaube wir wissen alle was moregen frueh passiert  

1798 Postings, 5452 Tage muppets158Nabend

 
  
    
3
28.05.19 21:05
richtig morgen geht es weiter

DRI wird wieder auf 8 Blöcke erhöhen. Nach der Strategie von heute 2% plus zusätzlich 1 Mio. macht man deutlich, dass man noch jede Menge Luft hat und lässt wieder ein paar Runden aus, bis der jeweilige Block wieder der preiswerteste ist. Sind zwar nicht die 20 Mio. die es neulich waren, aber immer noch ein Statement.

Bin gespannt, wann wem das Geld ausgeht.

Wenn ich die Antwort von Fiete von der BNA lese, die ich bekommen habe, frage ich mich ob vielleicht sogar die Summe der Blöcke die jeder Teilnehmer als Mindestausstattung haben will nicht höher ist als die Anzahl der verfügbaren Blöcke. Selten so einen Schwachsinn als Antwort gelesen *kopfschüttel

@Crunch beim Bieten kommt es nicht darauf an, welchen Block du erwirbst, sondern einzig und allein wieviele und mit viele Mhz.

Vodafone will Stand jetzt 90 Mhz haben (7 Blöcke a 10 und 1 a 20 mhz). die würden von 3400 bis 3490 gehen, da man Block 01 den konkreten unten als Höchstbietender hat und sicherlich behalten will. Die DT nimmt 90 Mhz. von 3700 bis 3610 Mhz. Den Block 29 hat man immer sofort wiedergeholt nachdem man überboten wurde. D. h. die DT will die oberen Frequenzen, die an den Drittanbietern dran sind. Vodafone ist unten bei den Militärfrequenzen.

die Frequenzen von 3490 bis 3610 stehen derzeit für 1und1 und TEF zu Verfügung... Nur dass die zusammen halt bekanntlich 130 Mhz haben wollen. Da spielt es keine Rolle welche abstrakten man ersteigert.  

2080 Postings, 1462 Tage Roggi60Muppets

 
  
    
1
28.05.19 23:24
Ich fürchte, dass aus Prestigegründen keinem hier das Geld ausgehen wird. In der Zwischenzeit wird so viel Geld verdient dass die Auktion bezahlbar bleibt.

Und wenn es tatsächlich so sein sollte dass die BNetzAg.,  absichtlich oder nicht, die Anzahl der Blöcke so gewählt hat das die keinem Telko für die gewünschte Mindestausstattung reicht kommt die Auktion nie zu einem Ende.

Was ist also das dann "Vernünftigste"?  Drillisch steigt aus und nutzt die Kapazitäten  von Telefonica und verhandelt mit Vod. und DTAG über Roaming?! Ist ja auch so in den Auktionsbedingungen  vorgesehen.

Oder reicht Drillisch, 25%-Regel, ein kleineres Netz für den Anfang?  Dann  auf die Versatelmöglichkeiten und das Potenzial von TC, wozu hält RD diese Beteiligung?, plus CityCarrier etc. zurückgreifen.

Ich liebe das Stück von den Hosen, den anderen Rheinländern, "An Tagen wie diesen wünscht man sich Unendlichkeit"! Nur nicht bei dieser Auktion!  

2062 Postings, 4301 Tage niovsEs dauert allen zu lang

 
  
    
1
29.05.19 05:50
https://www.golem.de/news/...enstlich-zu-verlaengern-1905-141573.html

Man kann beide Seiten verstehen, aber beide können es auch ändern.
Ungerade Zahl an Blöcken ist auch merkwürdig von der Telekom darauf so zu beharren.
10 Blöcke für Campus netze finde ich allerdings auch viel. Da hätten es auch 8 wenn nicht sogar 6 getan.

Und die Agentur könnte halt auch Mal Tempo reinbringen oder zumindest irgendwas machen.

Der letzte Satz trifft es aber auch ganz gut. Die Politik hat hier auch Mal wieder gezeigt wie man es nicht machen sollte  

1798 Postings, 5452 Tage muppets158Richtig

 
  
    
29.05.19 07:29
Niovs, um die Auktion zu beschleunigen hätte man auch die  Inkremente wieder hochsetzen können (Mindestgebote). Mit 5 oder 10% wären wir schon ein gutes Stück höher und der Schmerzgrenze, wo einer aus der Vernunft zurückzieht näher. So ist es einfach nur eine neverending story.

Der Homann könnte seinen Auktionator bitten die Preise zu erhöhen. Dieses 2% Geschacher ist nur noch Schwachsinn.

Aber schön, dass die BNA sich nach mehr als 4 Wochen dieses sinnlosen Bietens und der mehrfachen Nachfragen, dann doch mal aus der Deckung wagt.

Zu Höttges ist jedes Wort zu viel. Der Spiel eh falsches Spiel, weil er die Kohle sowieso für den Ausbau von DSL zurückbekommt. Das ist eine Schlange, die mit gespaltener Zunge spricht.

Mal sehen, wann sich dieses Geschiebe ändert.  

2062 Postings, 4301 Tage niovsmit Höttges

 
  
    
29.05.19 08:08
denke ich auch, dass er die Kohle bekommt, am ende hat er mehr als vorher, daher kann die Treiberei ihm nur recht sein.
Allerdings koennten auch die anderen profitieren, wenn sie denn dann auch mal was in den Ausbau stecken, da muesste man da eben auch mal Konkurrenz bieten, denn leider ist es so, dass beim Netzausbau eigentlich Dommermuth immer die Heulbacke war/ist.
Ich denke immer noch man sollte hier versuchen mit o2 eine Netzbetreibergesellschaft zu gruenden und gemeinsam ein Netz aufzubauen, das sollte für beide am wirtschaftlichsten sein, aber mit Dommis 70 zu 30 angeboten wie bei der Telekom wird das nichts, aber hier sollten die Chancen hoeher stehen hoffentlich verursacht man allerdings nicht zu viel boeses Blut durch die Auktion.  

1343 Postings, 1778 Tage Werner01Ist eigentlich klar wie das Geld zurückfliesst?

 
  
    
29.05.19 08:55
Hat jemand hier schon gelesen wie Scholz das Geld an die Firmen zurückgibt?
Bekommt Telekom alles oder gibt es da einen festgelegten Schlüssel?
 

2080 Postings, 1462 Tage Roggi60Werner

 
  
    
2
29.05.19 09:37
Gute Frage! Das Geld wird wohl nicht alleine bei der DTAG landen dürfen. Das wäre dann praktisch ne Staatssubventionierung eines Unternehmens.

Die EU, insbesondere Frau Vestager, und andere Institutionen würden dem einen Riegel vorschieben. Und vorher würde dann möglicherweise ein langwieriger Klageweg eingeleitet werden müssen. Noch mehr zeitliche Verzögerung beim 5G-Netzausbau?

In Zeiten von Gleichberechtigung sollte das Geld in die Regionen fließen, die bisher bei 4+5G in die Röhre geschaut haben.  Und deshalb an Unternehmen, die bereit sind, hier zu investieren. Leider hilft da die Aussage von Milchkannen-Karliczek nicht wirklich weiter.

Und an Unternehmen, die zwar willens sind, aber nicht über die finanzielle Power verfügen, das zu realisieren.  

Ich fürchte aber, dass die Großen größer werden und die Kleinen kleiner bleiben.

Dommi 70/30: Tja, die Griechen habens in der Vergangenheit einfach geschickter angegangen.  Hat vielleicht auch was mit menschlichen Qualitäten zu tun.  

 

2062 Postings, 4301 Tage niovsdas wird wie bisher weitergehen

 
  
    
29.05.19 12:04
Es findet sich niemand, Telekom macht ein Wucherangebot .

Sollte sich dann einer finden der es guenstiger macht sagt die Telekom sie macht es innerhalb von 3 jahren und schwupps darf der andere nicht mehr.

Und ja, menschlich scheint Dommi halt echt nicht so gut zu sein.

Choulidis ha Deals gemacht, dabei war er ein Schlitzohr, hat sich aber immer an die Vertraege gehalten und jeder hat mitverdient.

Dommermuth meckert immer nur und gefuehlt erklagt er sich immer alles.

Ach man, man wusste es eigentlich vorher.
Ob es vielleicht Zeit ist nach zig Jahren den Spatz in der Hand zu akzeptieren? Ich hadere wirklich stark mit mir, aber finde halt der Kurs ist schon wirklich niedrig und nen KGV von 12 ohne Schulden schon guenstig.  

612 Postings, 1315 Tage torres1DRILLISCH - Es ist ein Versuch wert

 
  
    
29.05.19 12:34

723 Postings, 1075 Tage HE1050HSmich würde es nicht wundern

 
  
    
29.05.19 13:01
wenn die Jungs in Mainz heute wieder früher Feierabend machen und wegen dem Feiertag am Freitag pausiert wird.

Bezüglich der Kursentwicklung, je mehr geschrieben wird, dass die 25 oder 23 nochmal getestet werden, umso sicherer werde ich mir, dass der Boden bei 27 gefunden war.

Wenn heute Schlusskurs wirklich über 28 wäre, dann kommen auch aus der Charttechnik Impulse für steigende Kurse.  

4612 Postings, 4283 Tage Diskussionskulturschmerzgrenze

 
  
    
29.05.19 13:15
die schmerzgrenzen des finanziell aushaltbaren beginnen für alle meines erachtens ungefähr ab dem doppelten von jetzt

wenn es um die reine rentabilität geht, dürfte dommermuth sehr erste sein, der am ende ist. denn für die anderen drei hätte es einen sehr deutlichen mehrwert, der es rechtfertigen würde über die finanzielle grenze hinauszugehen, die nächsten 20 jahre zu dritt unter sich zu bleiben.  

689 Postings, 5386 Tage Holzkobbniovs,

 
  
    
9
29.05.19 13:21

mal ein Tipp unter Leidensgenossen:

Schiebe Dein Leid beiseite. Du willst nämlich nicht wissen, was ich zu erzählen hätte.
Und wenn Du es doch wissen wolltest, würde ich es Dir nicht erzählen.
Nur so viel: mich hat diese faktische-DRI-Übernahme-Dividendenstreichen-5G-Geschichte völlig auf den Kopf gestellt.
Nun habe ich aber schon manchen DRI-Sturm erlebt - und  Logik war immer ein guter Begleiter.

Wir werden solange noch hadern müssen, bis die seriöse Presse auf dieses unsägliche Auktionsverfahren aufmerksam wird und nach den Folgen und der Verantwortung dafür fragt.
Am liebsten die Internet-Neulandkanzlerin, die irgendwo im Analog-Nirwana endlich mal einen Commodore-64-Wochenendkurs belegen will.

Gegen Dommermuth hatte ich immer Bedenken. Hatte aber nie konsequent reagiert. Anyway.

Das vierte Netz ist für mich eine wirtschaftlich-logische Geschichte. Ich nehme an, dass unmittelbar nach der Auktion - sofern 1&1DRI Frequenzen ersteigert hat - die Pläne zum Ausbau und der Finanzierung auf den Tisch kommen. Darauf wird die Börse positiv reagieren.

Das wird die Telekom und Vodafone aus dem Tiefschlaf holen. Alles andere können die sich dann nicht mehr leisten.

Natürlich weiß ich das alles nicht. Ich erachte es nur als logisch.  

4612 Postings, 4283 Tage Diskussionskultur@holzkobb: und dass sie

 
  
    
29.05.19 14:43
es schaffen, drillisch draußen zu halten und auf den auktionsspesen für berater, kreditbereitstellung, anwälte, verpflegung etc. sitzenzulassen, glaubst du nicht?

direkt nach der auktion stünde, so wie ich es verstanden habe, außerdem erstmal verhandeln an, bis es dann losgehen könnte.

auf die seriöse presse würde ich mich auch nicht verlassen, die findet es nämlich größtenteils gut, wenn sich die staatskasse füllt und gibt den schwarzen peter an die unternehmen zurück (marktwirtschaft, kalkulation, muß jeder rechnen, wieviel ihm das wert ist, frequenzen sind ein gemeingut, das man den bösen AGs nicht einfach gratis überlassen darf). die mär, dasss die kunden das über teurere tarife zahlen, glaubt eh keiner. höchstens, wenn in fünf jahren zur runde 15000 geläutet wird und im ausland die autos autonome fahrt aufnehmen, während du hier im zug ins allgäu alle 30 Sekunden rausfliegst

logisch ist die story 4. netzbetreiber für mich vor allem als stakeholder-geschichte.  

723 Postings, 1075 Tage HE1050HSPause

 
  
    
2
29.05.19 15:42
Die Frequenzauktion findet mit Blick auf den Feiertag am 31. Mai 2019 nicht statt und wird am Montag, den 3. Juni 2019 um 8:00 Uhr fortgesetzt.

Das letzte Rundenergebnis für den 29. Mai 2019 ist Runde 441.

Summe 6.099.603.000  

3345 Postings, 3677 Tage bagatela5.-

 
  
    
29.05.19 15:58
Auf united internet.  

723 Postings, 1075 Tage HE1050HSpuh, heute war wohl nicht

 
  
    
29.05.19 18:18
der richtige Tag um auf steigende Kurse zu hoffen.

Heute musste DRI auch noch um den Widerstand bei 27,14 kämpfen.

Diese Ungewissheit über den Ausgang der Auktion ist einfach nicht mehr auszuhalten.

Jetzt können wir wieder 4 Tage darüber nachdenken, wie es weitergeht. Montag und Dienstag wird bestimmt wieder langweilig, aber Mittwoch den 5.6. könnte dann eventuell DRI wieder ins Spiel kommen. Vielleicht macht es wirklich Sinn, dann nochmal eine Duftmarke durch ein entsprechend höheres Gebot zu hinterlassen.

 

12306 Postings, 3538 Tage crunch time#22292

 
  
    
1
29.05.19 21:23
#22292 Heute musste DRI auch noch um den Widerstand bei 27,14 kämpfen.
====================
Widerstand bei 27,14? Unten gibt es Unterstützungen, oben Widerstände.  Ansonsten ist doch alles erstmal noch intakt auf dem Weg nach unten. 27,14 sind nicht so wichtig.  Entsprechend gab es heute auch schon Kurse darunter mit neuen Mehrjahretiefs. Man schaukelt momentan stetig südwärts in den Unterstützungsbereich 23/25. Erste Entwarnung wäre eine NACHHALTIGE Rückkehr über die Region 30/31.  
Angehängte Grafik:
chart_3years_11drillisch.png (verkleinert auf 48%) vergrößern
chart_3years_11drillisch.png

1798 Postings, 5452 Tage muppets158Hallo HE1050HS

 
  
    
2
29.05.19 23:09
ja das mit der Pause war gut. War doch vorherzusehen.

Bin gespannt, was der Homann mit seinen Truppen macht, wenn das 2% Geschacher weiter geht. Aber wir sind ja ein freies Land. Vielleicht sollte man mal ein Youtube-Video machen oder eine Greta auf die Auktion ansetzen :-)

Wir legen wenigsten ja noch 1 Mio zu den 2% extra drauf. Dadurch haben wir jetzt wieder 20 Runden Ruhe. D. h. wir werden Mittwoch morgen nach den 20 Runden angegriffen. Bin gespannt, wann es in die Pfingstferien geht. Gründonnerstag war ja auch frei. Und Dienstag nach Pfingsten ist dann erst wieder Anreise für die Teilnehmer. Und dann kommt noch Happy Kadaver am 19.06. Jede Menge freie Tage. Und mal sehen, wann es in die Sommerferien geht.

Das ist doch nur noch Schwachsinn hoch 10 was da abgeht.

Bin da aktuell bei Diskus. Wir haben irgendwann Runde 15.000 im Jahr 2030 nach dem Herrn oder so. Im Ausland fährt man autonom. Hier in Deutschland sitzen wir noch bei der Versteigerung, die aber mangels Strom (kein Wind, keine Sonne als Wetter, kein Atomstrom und einige Kohlewerken schon abgeschaltet analog zu den norddeutschen Finanzämtern aktuell) mal auf unbestimmte Zeit unterbrochen ist.

Ach was freu ich mich  

1343 Postings, 1778 Tage Werner01Es wird immer nur über die Auktion lamentiert..

 
  
    
8
30.05.19 10:16
Leider vergisst der Markt und auch Einige hier, dass in der Zwischenzeit das Geschäft bei DRI und UI ganz normal weiterläuft und es läuft gut. D.h. warum den so pessimistisch? Die tiefen Kurse sind vorübergehend und vor allem 3 Faktoren geschuldet:
1. Unsicherheit wegen 5G
2. nur noch 30% Aktien frei handelbar und
3. schauen noch einige auf Charts wie #293

Diesen blog hier zu lesen macht so langsam depressiv. Und RD ständig zu unterstellen er würde nicht wissen was er tut, kann durch keinerlei Fakten belegt werden.
Ihr solltet Euch vielleicht mal ne Biotech Aktie ins Depot legen, die ausschließlich an Wohl und Wehe der Forschung hängt, da lernt man Geduld und Hoffnung.

Und ein schnelles Ende der Unsicherheit ist hier nicht zu erwarten, denn wie in #289 richtig steht, nach Ende der Auktion gibt es erst mal Verhandlungen über die Ausgestaltung des Roaming und erst dann kann man rechnen und einen business case vorstellen. Ich erwarte das nicht vor Ende des Jahres. Bis dahin verdient das reguläre Geschäftsmodell Geld und Mutter UI bereitet weiter den Börsengang der business Sparte vor.

Also bitte nicht den Frust an den auslassen, die in diesem Land noch etwas bewegen wollen.
Wir brauchen mehr Druck auf die Politik endlich mal den Finger rauszunehmen statt solche unsinnigen Auktionen zu befördern. Die Liste der in den letzten 10 Jahren verschlafenen zukunftsgerichteten Maßnahmen ist endlos!
 

2080 Postings, 1462 Tage Roggi60Verschlafene Maßnahmen

 
  
    
30.05.19 12:35

Liste wird ständig länger.  

Da hat RD vor Jahren wohl an die falsche Partei 500.000 Euro gespendet. Zu gut saturiert macht träge und einfallslos.

https://www.google.com/...404.html&usg=AOvVaw2eTZR32z8oKWf0gOZXv6

 

4612 Postings, 4283 Tage Diskussionskultur"Es wird immer nur über die Auktion lamentiert ...

 
  
    
3
30.05.19 17:08
Diesen blog hier zu lesen macht so langsam depressiv."

Wenn man nicht short gegangen ist oder für sich irgendeinen, vor gar nicht so langer Zeit völlig unvorstellbaren Kurs als idealen Einstiegspunkt ausgependelt, sondern sich zu einem long-Investment entschlossen hat, bei dem man schlechte Phasen mit 1 oder 2 Euro Dividende auszusitzen bereit gewesen ist, gibt es auch wenig Grund zur Freude, oder?

Nicht der blog macht depressiv, sondern 45 Euro weniger je Aktie und drastische Taschengeldkürzung.

Ich glaube auch kaum, dass die meisten hier in Biotech investieren wollten (sonst hätten sie es ja getan), sondern in ein von Euro-, Finanz-, Greta-, Chinazollkrise udgl. mehr total unabhängiges, sehr krisensicheres und gut berechenbares Geschäftsmodell, das, wie man übrigens erst aus dem Bewertungsgutachten erfahren hatte, sogar bis 2034 vertraglich top abgesichert gewesen ist. Die Netzbetreibernummer kam in einen bereits durch drei uE (unerfreuliche Ereignisse, zu den Kosten der Kundengewinnung, der eher enttäuschenden Dividende fürs Gj2017 und der Wiedereinkassierung der Kundengewinnungsprognose) ziemlich schwer gefallenen Kurs, mit dem die meisten gedacht haben dürften, das Schlimmste hinter sich und künftig mehr Prognoseeinhaltungsbemühung vor sich zu haben, also wie kürzlich jemand (holzkobb?helshefe?) sehr trefflich beschrieb: den ausstieg bereits verpasst hatten, sozusagen noch als Sahnehäubchen obendrauf. Davor hatte man im Zusammenhang mit den Vorratsbeschlüssen ja eher an Glasfaser, Telefonica für den Fall der Fälle oder so was gedacht, aber nicht an eine Nummer, die sich im "Erfolg"sfalle sehr lange, vielleicht ewig, strecken wird.  

5762 Postings, 5512 Tage FredoTorpedo#22298 das macht mich schon nachdenklich -

 
  
    
1
31.05.19 07:55
beim Diesel hat man die Bedenken zur Schädlichkeit früher auch beiseite geschoben. Jetzt sehen wir, was daraus geworden ist.
Nicht vorstellbar, wenn sich einige Jahre nach der 5G-Einführung, wenn riesige Investitionen getätigt wurde und sich die Industrie voll darauf eingestellt hat, die Schädlichkeit bzgl. 5G bestätigen würde!  

206 Postings, 4724 Tage bolanic# 22298 - Hellshefe,

 
  
    
31.05.19 07:59
warum hast Du diesen ernst zu nehmenden Artikel mit "witzig" bewertet? War das ein Versehen?

Ist das überzogen, wie Brüssel reagierte? Keine Ahnung, geb ich zu. Kannst Du dies aufgrund Deines Wissens besser beurteilen?

Dann sei doch bitte so nett und lasse uns/mich an Deinem Wissen teilhaben.

Besten Dank im voraus
Bolanic  
-----------
Es gibt nichts, was es nicht gibt.

Seite: Zurück 1 | ... | 890 | 891 |
| 893 | 894 | ... | 1049  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben