UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 1 von 281
neuester Beitrag: 29.10.20 13:58
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 7023
neuester Beitrag: 29.10.20 13:58 von: Aktienbaer68 Leser gesamt: 1826626
davon Heute: 1027
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
279 | 280 | 281 | 281  Weiter  

4792 Postings, 6432 Tage KleiS+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

 
  
    
24
31.05.13 20:25
Scheinbar hat der Ex-Chef der Kontron AG - Hannes Niederhauser - ein neues Baby gefunden:

Die S+T AG - wurde auf die ehemalige "Gericom AG" alias "Quanmax AG" verschmolzen.

Im Zuge dieser Maßnahme äußerte sich der neue Firmenlenker des Gesellschaft - Hannes Niederhauser -, dass dieser sich das daraus entstandene Unternehmen gut im TecDAX vorstellen könne.

Es muss noch einiges an Marktkapitalisierung und Bösenumsätzen zulegen aber die Unternehmenszahlen sprechen für sich.

Also - nur eine Frage der Zeit, bis die Masse diese Aktie entdeckt und fiar bewertet?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
279 | 280 | 281 | 281  Weiter  
6997 Postings ausgeblendet.

163 Postings, 1700 Tage MakemoneyraketeLeerverkäufer

 
  
    
27.10.20 16:11
schlagen hier erbarmungslos zu! Hab das so oft schon beobachten müssen und verfolge das hier zum Glück von der Seitenlinie aus.

Meine Erfahrung sagt mir, dass Aktien, bei denen Leerverkäufer so aktiv engagiert sind wie dies bei S&T aktuell der Fall ist, grundsätzlich zu meiden sind.

Oder glaubt ihr etwa ihr kennt euch bei S&T besser aus als die Leerverkäufer?!
Die machen den ganzen Tag nichts anderes als Schwachstellen zu suchen und sie haben dazu noch einen viel besseren Zugriff auf Daten und Informationen als wir Kleinanleger.

So gesehen ist das leider ein äußerst ungleicher Kampf!  

31 Postings, 268 Tage horikas&t

 
  
    
4
27.10.20 16:25
Der Vorstand der S&T AG (www.snt.at) hat auf Grundlage des Ermächtigungsbeschlusses der außerordentlichen Hauptversammlung vom 15.1.2019, welcher am 15.1.2019 über ein elektronisches Informationsverbreitungssystem veröffentlicht wurde, am 27.10.2020 beschlossen, gemäß § 65 Abs 1 Z 8 AktG ein neues Rückkaufprogramm für eigene Aktien (das "Aktienrückkaufprogramm II 2020") durchzuführen ----Das Volumen beläuft sich auf bis zu 1.000.000 Stück rückzuerwerbende Aktien, der Rückkauf unter dem Aktienrückkaufprogramm II 2020 startet voraussichtlich am Freitag, dem 30.10.2020, und läuft bis längstens 30.04.2021. Aktienrückkäufe dürfen maximal zum Preis von EUR 20,00 pro Aktie und maximal zu einem Preis erfolgen, der 10?% über dem durchschnittlichen S&T-Börsenkurs der letzten 5 Börsentage im XETRA Handel liegt. Der maximale Gesamtbetrag, der von S&T AG für das Aktienrückkaufprogramm II 2020 aufgewendet wird, liegt bei EUR 20 Millionen.  

4792 Postings, 6432 Tage KleiS&T - startet neues Aktienrückkaufprogramm

 
  
    
2
27.10.20 16:46
Das ist zumindest schonmal ein kleiner Anfang und sollte denjenigen, die aktuell erwägen "erstmal abzuwarten" ... wie u.a. von "Lehna" favorisiert, eigentlich signalisieren, dass es mit sicherheit kein Fehler wäre, nun NICHT mehr abzuwarten und Positionen aufzubauen.

Kommende woche spätestens Donnerstag die Q3 Zahlen... evtl. früher schon Infos dazu und am 09.11. in der übernächsten Woche dann Capital Market Day mit Vision 2030 ....

Ich hoffe es gibt nun einen stetigen, täglichen und positiven Newsflow!!

Vor allem aber hoffe ich, dass der Vorstand und die IR sich nicht wieder schlafen legt, sobald das Kind endlich wieder aus dem Brunnen geholt ist .... irgendwie haben die da eine Anfälligkeit für dieses Verhalten.....  

1902 Postings, 4812 Tage rotsSchöne Meldung

 
  
    
2
27.10.20 16:46
Aber keine nennenswert kursrelevante Reaktion bislang....  

170 Postings, 1220 Tage Friedhelm.Buschi#

 
  
    
2
27.10.20 16:52
Doch, die Nachricht hätte keine 5 Minuten später kommen dürfen. Bei 15,34? wäre mein Knock out Call mausetot gewesen. :)  

28 Postings, 268 Tage LongoliNa also

 
  
    
1
27.10.20 17:24
Geht doch....nicht die schlechteste Gelegenheit Aktien zurück zu kaufen...
 

252 Postings, 1787 Tage MedigenialDas ist doch eine tolle Nachricht !!

 
  
    
27.10.20 17:40

435 Postings, 1098 Tage d.droidAlso vielleicht verstehe ich da was falsch

 
  
    
28.10.20 07:59
aber , wenn doch der maximale Kurs der bezahlt werden darf 20 ? ist, heißt das doch  sobald der Kurs drüber geht, wird das ARP gestoppt.

Also entweder ich verstehe das falsch oder das ist das cleverste ARP das ich je gelesen habe.

Bedeutet ja das man die 20 Mille gar nicht ausgeben muss um den Kurs zu stützen. Der Kurs ist so zerbombt das ein Anstieg auf 20? ja nun nichts besonderes sein sollte, bei den geringen Umsätzen.

Ergo, die starten am 01.11, der Kurs springt innerhalb von paar Tagen auf die 20 und wird dort bleiben. Liegt er im 5 Tage schnitt dann über 20 muss kein Cent mehr ausgegeben werden.

Bisher der beste Schachzug um die Aktionäre bei der Stange zu halten.

Ober habe ich das falsch verstanden?  

29 Postings, 168 Tage The TickDas würde mich auch interessieren

 
  
    
28.10.20 09:21
Bin nämlich angesichts des vermeintlich günstigen Kursniveaus am überlegen hier bei Gelegenheit wieder einzusteigen...

Aber man kann diese ARP-Bedingungen natürlich auch andersherum auslegen. So könnte das Unternehmen bereits ahnen, dass die 20er-Marke auf absehbare Zeit unerreichbar bleiben wird - warum auch immer. Aktuell schmiert der Kurs - trotz der ARP-Ankündigung - schon wieder ordentlich ab. Bleibe daher vorerst an der Seitenlinie ...  

504 Postings, 880 Tage Jack PottLöschung

 
  
    
1
28.10.20 09:24

Moderation
Zeitpunkt: 28.10.20 12:42
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

35 Postings, 321 Tage tromeleuch

 
  
    
2
28.10.20 10:16
Euch kann man es auch nicht recht machen. Einmal sudert ihr, dass S+T nichts tut, dann beschwert ihr euch, dass sie etwas tun. Ich gehe einmal davon aus, dass ihr alle short seid.

Zu den Bedingungen: Niederhauser selbst kauft auch, wenn der Kurs unter 20 fällt. Insofern erscheint es mir nicht abwegig, dass hier eine ähnliche Regelung gewählt wurde. Ich denke, die Annahme ist, dass alles unter 20 eine Unterbewertung ist.  

19982 Postings, 6923 Tage lehnaS&T in der Baisse gefangen

 
  
    
3
28.10.20 10:19
Solche Phasen gibt es öfters an der Börse.
Da werden trotz ARP keine Käufer angelockt und das ist negativ zu werten.
Im Prinzip sollte man erst dann reingehn, wenn schlechte Nachrichten nicht mehr abverkauft werden, also Bodenbildung winkt.
Im Gegensatz zu Klei bin ich der Meinung, dass der Vorstand mit Hurra Meldungen da auch wenig ausrichten kann.
Beispiel Wirecard, wo das Fundament wegfaulte, aber die Chefetage "alles super" zwitscherte. Kam zwar im Netz top an, nur nicht bei den kursrelevanten Big Boys.
S&T hat auf jedenfalls alles richtig gemacht, kein brillantes Palaver abgesondert, aber ein ARP aufgelegt.
S&T also ganz oben auf die Watch...


 

8810 Postings, 4202 Tage Multicultiwas soll

 
  
    
28.10.20 13:37
schon steigen wenn der ganze Markt absäuft dank der Pandemie  

19982 Postings, 6923 Tage lehnaHmmm

 
  
    
28.10.20 13:59
Die Karawane scheint drauf zu spekulieren, dass S&T die Prognosen doch noch senken muss.
Und da schaut man natürlich ängstlich auf das SAP Desaster und verkäuft schon mal vorausschauend.
Oft ist es dann so, wenn die schlechte Nachricht endlich raus ist, wagen sich wieder Käufer hinterm Sofa hervor...



 

477 Postings, 4426 Tage pinktrainerHannes Niederhauser, CEO:

 
  
    
4
28.10.20 14:34

"S&T nimmt die Short Recommendation sehr ernst. Unsere Berichterstattung entspricht in vollem Umfang den IAS/IFRS-Standards, während die Anpassungen in der Short Empfehlung aus unserer Sicht einseitig, teilweise übertrieben oder in einigen Punkten falsch erscheinen. Auf der anderen Seite teilen wir kritische Punkte wie die schwache Cash-Konvertierung, die Entwicklung des Working Capitals oder die komplexe Organisationsstruktur, weshalb wir im Sommer 2019 unser "PEC-Programm" gestartet haben, das erste gute Erfolge zeigt, aber noch Raum für Verbesserungen bietet. Unser Ziel ist es, uns in diesen Bereichen kurzfristig weiter zu verbessern. Auch unser Ziel, für mehr Transparenz und ein besseres Verständnis unserer Technologien zu sorgen, werden wir weiterverfolgen. Und nicht zuletzt werden wir unseren Wandel von einem IT-Dienstleistungs- zu einem fokussierten IoT-Technologieunternehmen mit größter Anstrengung fortsetzen und, wie in unserer Agenda 2023 und unserer kommenden Vision 2030, die wir im Januar 2021 vorstellen werden, dargelegt, abschließen."

Hoffentlich nimmt er die Gelegenheit am 5. 11. wahr, um im Q3-Bericht die Chancen seines Geschäftsmodels besser zu erläutern. Bei entsprechenden Zahlen, könnte das dann der Wendepunkt werden.

 

124 Postings, 1276 Tage gpphjs@d.droid

 
  
    
28.10.20 19:14
Du verstehst da nichts falsch. Start ist der 30.10.20. Allerdings gibt es einige Einschränkungen. Sie dürfen nicht 10 % über den Aktienkurs und nicht mehr als 25 % vom Tagesumsatz kaufen. Wenn der Tag gelaufen ist, sind die Regeln einfach, aber der Tag ist ja dann gelaufen. Also wird die beauftragte Bank immer nur ¼ des Umsatzes selber kaufen, wenn kein Umsatz ist, dann geht die Stützung nicht. Wie das mit dem Tageskurs gemeint ist, weiß ich nicht, der ist ja variabel.  

4792 Postings, 6432 Tage KleiSchlau wäre Niederhauser, wenn er

 
  
    
3
28.10.20 20:18
eine Überkreuzbeteiligung anstrebt.

Cancom kauft S&T Aktien und S&T kauft Cancom Aktien.

Das hatte bei United Internet und Drillisch mal zu dem Ergebnis geführt, dass die beiden das Rückkaufprogramm zusätzlich mit gegenseitigen Aktienkäufen aufblasen konnten.

Der um 20% - 30% höher liegende Maximalkurs war da schnell erreicht (3-4 wochen) ferner hat man auch zu höheren Kursen als den Maximalkurs gekauft, da es im DURCHSCHNITT!!! den Maximalkurs nicht überschreiten darf.

Im Klartext: S&T kann sehr wohl auch für 21,50 noch Aktien kaufen, wenn man entsprechend auch Stücke UNTER 20 Euro einsammeln konnte!

Die gegenseitige Beteiligung zwischen zwei Unternehmen ist natürlich ein joint Venture und somit zulässig!  

8810 Postings, 4202 Tage MulticultiDie allgemeine

 
  
    
1
29.10.20 06:21
Lage reisst natürlich alle Aktien mit,aber anstatt jetzt das Depot leerzuräumen nutze ich es
Stöckweise nachzukaufen bei guten Titeln.Auf der Liste stehen auch S&T,SAP sowie Netflix
Auch hab ich Putoptionen an der Terminbörse.Allen starke Nerven  

19982 Postings, 6923 Tage lehna#16 Hmmm, Multi

 
  
    
1
29.10.20 09:07
Geht mir ebenso, konnte die Füsse einfach nicht mehr stillhalten und hab S&T mal wieder eingesackt.
Die Spekulation beruht dadrauf, dass durch das ARP die 15 hält.
Wenn nicht, werd die Karten neu mischen, denn ein fallendes Messer werd mir keinesfalls schönschwatzen.
Zudem gefällt mir das ruhige hantieren von Hannes Niederhauser, der keine Hurra Postings zwitschert, was nmM im Abwärtsgewühl eh nix bringt.
Also macht keinen Unsinn und haltet die 15 gefälligst...
ariva.de

 

588 Postings, 1107 Tage Midas13ARP bis 20 Euro

 
  
    
29.10.20 09:26
finde ich mal eine sehr interessante und gute Variante. Das pflegt den Kurs und ist von den Kosten her kalkulierbar. Gefällt mir auf diese Art sehr gut. Hat das ein anderer auch schon mal so gehandhabt?  

25 Postings, 68 Tage _value_investorkauf

 
  
    
1
29.10.20 09:47
Bin auch wieder investiert - die Verlockung ist zu groß und bei Bestätigung der Prognose ist die Aktie unterbewertet  

196 Postings, 2164 Tage McFarlaneCoba beläßt Kursziel bei 31

 
  
    
2
29.10.20 10:09

19982 Postings, 6923 Tage lehna#18 Midas

 
  
    
29.10.20 11:02
Wird oft so gehandhabt, dass man eigene Papiere nur unter einer gewissen Zahl zurückkäuft.
Hab das jedenfalls schon öfter erlebt...  

616 Postings, 1435 Tage Aktienbaer68Gemengelage

 
  
    
1
29.10.20 13:58
Die bescheidenen Ausblicke von SAP und CANCOM, der unqualifizierte Analysebericht aus GB (der nur ein Ziel verfolgte) und der bevorstehende Lockdown light haben den Kursverfall der S&T-Aktie weiter beschleunigt.

Aus meiner Sicht ist der Laden gut geführt und breit aufgestellt. Wie sonst konnten die Einbrüche im Flugzeuggeschäft so gut aufgefangen werden? Ein Management, das zu Beginn von Corona auf 20 % Gehaltsbestandteile verzichtet, verdient meinen Respekt. Sowas findet man heute fast nicht mehr. Auch der Nachkauf im Oktober zeigt mir, dass hier viel Vertrauen in die eigenen Pläne vorhanden ist.

Wenn der ganze Corona-Wahnsinn hier mal vorbei ist, sehe ich hier eine Kursentwicklung wie bei CANCOM vor 2 Jahren.

Keine Empfehlung, nur meine bescheidene Meinung.


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
279 | 280 | 281 | 281  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben