UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 1 von 279
neuester Beitrag: 25.10.20 21:10
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 6961
neuester Beitrag: 25.10.20 21:10 von: Klei Leser gesamt: 1818278
davon Heute: 141
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
277 | 278 | 279 | 279  Weiter  

4782 Postings, 6429 Tage KleiS+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

 
  
    
24
31.05.13 20:25
Scheinbar hat der Ex-Chef der Kontron AG - Hannes Niederhauser - ein neues Baby gefunden:

Die S+T AG - wurde auf die ehemalige "Gericom AG" alias "Quanmax AG" verschmolzen.

Im Zuge dieser Maßnahme äußerte sich der neue Firmenlenker des Gesellschaft - Hannes Niederhauser -, dass dieser sich das daraus entstandene Unternehmen gut im TecDAX vorstellen könne.

Es muss noch einiges an Marktkapitalisierung und Bösenumsätzen zulegen aber die Unternehmenszahlen sprechen für sich.

Also - nur eine Frage der Zeit, bis die Masse diese Aktie entdeckt und fiar bewertet?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
277 | 278 | 279 | 279  Weiter  
6935 Postings ausgeblendet.

119 Postings, 131 Tage david007bondIch

 
  
    
2
09.10.20 10:52
denke,  dass deren Geschäftsphilosophie genau die richtige ist. Man hält an den Cash Cows der Implementierungsprojekte fest, damit kann man immer gut bei Bestandskunden Umsatz generieren und hat mit dem Thema Internet of Things sich ein BEreich ausgesucht, der in den nächsten Jahren stark wachsen wird. Was die Fundamentaldaten betrifft, sehe ich ehrlich gesagt kein Risiko, die sind auf Wachstumskurs und haben hierfür eigentlich eine gute EK-Quote, ein Verschuldungsgrad von über 200%  ist auch nicht außergewöhnlich, zudem werden Gewinne erwirtschaftet.  

4782 Postings, 6429 Tage Kleidavid007blond - NEIN!

 
  
    
1
09.10.20 13:14
Die Leerverkaufquote ist derzeit insgesamt bei S&T recht hoch, erst RECHT für die Tatsache, dass das Management nun mit einer sehr qualifizierten Pressemitteilung unwahre Tatsachen klargestellt und der wahren Kritik entgegengekommen ist und mir auf das ohnehin bereits laufenden Programm noch weitere Transparenzversprechen geleistet hat.

Hinzu kommt, dass die Spatzen von den Dächern pfeifen, dass man wohl mit Hochruck an erweiterten Vorabzahlen / Infos arbeitet und die endgültigen Q3 Zahlen dann Anfang November bereits mit größerer Transparenz versehen wird.

Es ist also kaum vorstellbar das jemand der bereits JETZT auf einer leerverkauften Position sitzt, von der er noch nicht genau weiß, wie er diese mit möglichst geringem Schaden zurück deckt, diese nochmal stärker ausweitet.

Hinzu kommt, dass man das letzte ARP wie in meinem obigen Post unterlegt vor Vollendung wegen Corona gestoppt hatte, nur um für den Fall der Fälle die Rechtsgrundlage nicht zu verlieren, Zuschüsse beantragen zu dürfen. .... Wenn sich also erhärtet, dass man auch MIT Corona (übrigens Hannes hatte es ja bereits!) das Unternehmen problemlos profitabel führt und somit Zuschüsse schon aus diesem Grund nicht nötig und nicht berechtigt wären, dann wäre der Beschluss zu einem neuerlichen Aktienrückkaufprogramm sicherlich denkbar, da man für Übernahmen mit Haltefrist und / oder Bedienung von Mitarbeiter-Optionen (ohne dass dann aus steuerlichen Gründen verkauft werden muss!) diese Stücke gut gebrauchen könnte.

P.S.: Bitte mal über Mitarbeiterdarlehen oder ohnehin höhere Gehälter nachdenken, um eine etwaige Steuerzahlung nicht mehr vorschieben zu müssen, wenn Vorstände mal Aktien verkaufen.  

475 Postings, 4423 Tage pinktrainerBislang hat nur Ennismore seinen LV-Bestand

 
  
    
2
09.10.20 15:19

etwas reduziert. Die Leerverkäufer haben sicher nicht damit gerechnet, dass sich kein weiterer Analyst dem kritischen Bericht des britischen Analysehauses anschließt. Mir ein Rätsel. wie die bei dieser Nachrichtenlage aus der Nummer rauskommen wollen. Sie könnten sicher den Kurs mit massiven Leerverkäufen nach unten treiben, aber dann dürfte die Konkurrenz sofort zugreifen. Vielleicht haben sie, für uns unsichtbar, zwischen den meldepflichtigen Bestandsniveaus gehandelt, und ein paar Euros verdient. Oder sie hoffen auf einen allgemeinen Aktiencrash. 2020 war von vorn herein bei S&T nur als Übergangsjahr deklariert. Die Geschäftserwartungen sehen für '21 besser aus. Von daher gehe ich davon aus, dass jetzt die Zukunft gehandelt wird.

 

451 Postings, 3431 Tage djkanteShortquote

 
  
    
1
09.10.20 19:32
mit Leerverkäufen unter der Meldeschwelle ist 7,32 %. Das sin ca. 4,8 Millionen Aktien. Wenn jetzt das Aktienrückkaufprogramm wieder aktiviert werden würde, käme mehr druck auf die LV´s und mit guten Zahlen im November wäre ein Shortsqueeze nicht so unwahrscheinlich. Es kann aber auch sein das die Shorts nochmal angreifen, Pulver haben die leider genug.  

19967 Postings, 6920 Tage lehnaGruß an die harten Jungs

 
  
    
09.10.20 19:37
die den Abkacker ausgesessen haben.
War selbst zu bammelig und bin leider draussen.
Nun ja, vielleicht gibt einem der Markt eine 2. Chance...

 

500 Postings, 6927 Tage gandalf012Ich habe auch leider nur eine kleine

 
  
    
10.10.20 10:17
Portion gekauft weil ich mit Noch etwas schwächeren Kursen gerechnet habe. Aber so ist das halt :) das schöne an der Börse ist ? die nächste Straßenbahn kommt bestimmt  

41 Postings, 3658 Tage erseverIch habe aufgestockt.

 
  
    
1
10.10.20 10:32
S&T beobachte ich seit Jahren. Ich bin von der Firma sehr überzeugt.Habe die Gelegenheit genutzt und nachgekauft. Hat sich richtig gelohnt. Riesen Dank an die Shorties
 

475 Postings, 4423 Tage pinktrainer@djkante

 
  
    
10.10.20 15:04
Hast du einen Link für 'Leerverkäufe unter der Meldeschwelle'?  

451 Postings, 3431 Tage djkante@pinktrainer

 
  
    
1
10.10.20 16:51
Angehängte Grafik:
sut.png (verkleinert auf 55%) vergrößern
sut.png

8804 Postings, 4199 Tage Multicultija lehna

 
  
    
10.10.20 17:52
man muss als Aktionär auch mit Einbrüchen leben können.Wie sagte Buffet ,wer nicht bereit ist eine
Aktie 10 Jahre zu halten sollte keine Aktien Kaufen.Is wohl was dran bei der Performenz seines
Fonds.:-)))  

316 Postings, 2289 Tage ikke2Shortquote nur noch bei 5,02 %

 
  
    
12.10.20 08:55

169 Postings, 1217 Tage Friedhelm.Buschi#

 
  
    
1
16.10.20 19:55
Jetzt sind wir mit S&T seit über 3 Jahren in einer Seitwärtsbewegung. So langsam zweifle ich auch an meinem Investment. Ich bin seit 4 Jahren fett investiert Und warte und warte auf den Anstieg über 30?. Wenn ich das gewusst hätte....... Ich weiß nicht mehr, welche Strategie ich mit S&T fahren soll. Aber so langsam glaube ich, dass es bessere Investments gibt. Eigentlich habe ich schon viel zu viel Zeit mit warten verbracht. Im November kommen wieder top Q3 Zahlen, der Kurs steigt auf 25? um an Weihnachten wieder auf 18? zu stehen. Es ist schon ein Trauerspiel. Aber ich traue mich ja nicht auszusteigen, weil die Kursexplosion bald kommt. Damit tröste ich mich nun schon erfolglos seit über 3 Jahren.  

430 Postings, 1020 Tage Brontosaurus@Friedhelm.Bus

 
  
    
16.10.20 20:48
Ich kann deine Gedanken seht gut nachvollziehen! Da kommt man echt ins Grübeln wenn man long eingestellt ist und die Problematik gibt es nicht nur hier.
Wie wäre es mit traden? Überlege mal wie oft in den letzten 3 Jahren hättest du schon bei 24? verkaufen können und bei 18? wieder einsteigen! Ist eine Überlegung wert wie ich finde.
Gruß Bronto  

169 Postings, 1217 Tage Friedhelm.Buschi#

 
  
    
16.10.20 21:04
Wenn ich bei 24? raus gehe um bei 18? zurück zu kaufen, werden sie Richtung 30? laufen :)
Ich werd wohl fett drin bleiben. Hab ja auch Zeit. Aber wenig überlege, was ich mit Biontech jetzt in 4 Wochen verdient habe......
Natürlich nur prozentual. Hab ja das meiste in S&T investiert.  

21 Postings, 65 Tage _value_investorZukunft

 
  
    
1
16.10.20 21:22
Ob es letztendlich Richtung 30er Marke geht, hängt von der Margenentwicklung ab. Da gerade der sonstige Aufwand wie auch die Abschreibungen meines Erachtens prozentual zum Umsatz nicht mit diesem mit wachsen, sehe ich da Potenzial in den nächsten Perioden.  

334 Postings, 2321 Tage fbo|228743559dieses mal

 
  
    
16.10.20 21:23

habe ich das zum ersten mal probiert und dank der LV's auch geschafft.

Traden werd ich sicher hier oder woanders wieder probieren. Klappt es nicht, dann hab ich wenigstens einen Gewinn mitgenommen.

 

430 Postings, 1020 Tage BrontosaurusLöschung

 
  
    
1
17.10.20 11:40

Moderation
Moderator: mho
Zeitpunkt: 20.10.20 09:59
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

118 Postings, 1273 Tage gpphjsKursentwicklung

 
  
    
1
22.10.20 19:31
Mir ist nicht klar, wie der Kurs so abschmieren kann. Schaffen die LV's  die 16?. haben sie plus gemacht.  

21 Postings, 65 Tage _value_investoreinstiegskurse

 
  
    
23.10.20 09:06
Das sind wunderbare einstiegskurse im Hinblick auf die Bekanntgabe der q3 zahlen :)  

8804 Postings, 4199 Tage MulticultiDa ist

 
  
    
23.10.20 17:09
anscheinend Hopfen u.Malz verloren bei dem Teil.Ist schon der Tecdax der schlechteste aller
Indizes so schlägt den auch S+T  

5 Postings, 19 Tage Gandalf 58Kurs

 
  
    
23.10.20 17:19
an und für sich hab ich Geduld, aber was hier passiert verstehe wer will, egal wie der schlechte tec läuft, die s&t immer in rot, warum kein aktienrückkauf bei solch niedrigen Kursen, warum wird der Kurs nicht gestützt, ich verstehe das nicht, erst ein saublöder Kommentar aus England und dann geht's trotzdem ohne Gegenwehr bergab  

8804 Postings, 4199 Tage MulticultiDie Shorties

 
  
    
23.10.20 17:44
u.Leerverkäufer sind noch lang nicht fertig  

12289 Postings, 3497 Tage crunch time#6954

 
  
    
23.10.20 21:03
gpphjs: #6954 Mir ist nicht klar, wie der Kurs so abschmieren kann. Schaffen die LV's  die 16?. haben sie plus gemacht.
=====================
Keine Ahnung, ob LV noch immer hier die Sache lenken nach den jüngsten Ereignissen. Kann auch einfach seit man läuft weiter noch länger zäh seitwärts bis man wieder an dem langjährigen Aufw.trend ankommt und man so nach und nach in die noch immer ambitionierte Bewertung dann operativ hinreichend "reinwächst" (ähnlich wie von 2010 bis 2014)  
Angehängte Grafik:
chart_free_stag.png (verkleinert auf 46%) vergrößern
chart_free_stag.png

19967 Postings, 6920 Tage lehnaBin hin und hergerissen

 
  
    
2
24.10.20 14:59
Einesteils riechts nun verdammt schwer nach Doppelboden, andrerseits sind die chinesischen Biester schlimm auf Invasionskurs und könnten weiter drücken...
ariva.de
S&T profitiert ja eigentlich von der stark steigenden Digitalisierung der Industrie, insofern könnten das jetz Einsteigerkurse sein.
Mal nächste Woche gucken und entscheiden...
 

4782 Postings, 6429 Tage Klei@crunch time

 
  
    
2
25.10.20 21:10
auf welcher Basis (Unternehmenszweck-/art-/Branche) siehst Du denn die Bewertung als ambitioniert?

m.M.n. ist das Problem, dass der Markt noch immer nicht weiß, ob man S&T als Softwareunternehmen, IoT Unternehmen oder Hardwareunternehmen bewerten soll und inwieweit ggf. eine Gewichtung der einzelnen Unternehmensbereiche erfolgen sollte.

Genau dies schien auch das Problem der Britischen Analysten gewesen zu sein, weshalb sie S&T mal ganz einfach mit Cashbestand bewertet haben, was selbstverständlich völliger Blödsinn ist und von Inkompetenz nur so strotzt!

Ich empfinde die Bewertung bestenfalls ansatzweise für ambitioniert, wenn man S&T als Hardwareunternehmen bewertet. Aber dies ist ja selbstverständlich schon lange nicht mehr zutreffend.

SPÄTESTENS am 03.11.2020 werden die Q3 Zahlen veröffentlicht.

Vermutlich gibt es schon vorab positive Hinweise darauf.

Zudem plant S&T für den 09.11.2020 einen Capital Market Day, auf dem man Stellung zu den jüngsten Ereignissen und Q3 Zahlen beziehen wird. Sicherlich wird man hier auch bereits die gewünschte erhöhte Transparenz bieten und das ohnehin laufende PEC Programm wird hierzu sein übriges beitragen.

Allen voran wird aber bereits am 09.11.2020 die ursprünglich für Januar geplante Vision 2030 vorgestellt. Es wird ferner ein detaillierter Ausblick auf die Zukunft des IT Service Geschäftes geben.

Da aktuell bereits fortgeschrittene Stadien verschiedener Übernahmen bestehen und man die für dieses Jahr offerierte Anzahl an Übernahmen bisher noch nicht erreicht hat, ist ferner davon auszugehen, dass auch eine weitere Übernahme für Freude sorgen dürfte.

Wünschenswert wäre zudem, wenn weitere Analysten das "Gegenfeuer" eröffnen und hier eine Klare Kaufempfehlung aussprechen!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
277 | 278 | 279 | 279  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben