UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.543 0,5%  MDAX 34.825 0,3%  Dow 35.677 0,2%  Nasdaq 15.355 -0,9%  Gold 1.793 0,6%  TecDAX 3.796 0,4%  EStoxx50 4.189 0,8%  Nikkei 28.805 0,3%  Dollar 1,1642 0,0%  Öl 85,8 1,2% 

Die Minen von Evermoria

Seite 3 von 7
neuester Beitrag: 03.10.17 17:44
eröffnet am: 04.12.12 18:42 von: Evermore Anzahl Beiträge: 159
neuester Beitrag: 03.10.17 17:44 von: BigSpender Leser gesamt: 20096
davon Heute: 10
bewertet mit 34 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  

4343 Postings, 3921 Tage EvermorePlacebo-OP wirkt gut.

 
  
    
10
28.05.14 21:44
Es klang deshalb verheißungsvoll, als man 2009 lesen konnte, Bluthochdruck sei "heilbar". Tatsächlich hatten kleinere Studien Erfolge eines Eingriffs gezeigt, bei dem mittels eines Katheters, der in die Schlagader an der Leiste eingeführt wird, Nierennerven verödet werden, um die Aktivität des sympathischen Nervensystems zu reduzieren.

Vor kurzem hat allerdings eine Studie mit 535 Patienten für Ernüchterung gesorgt: Die Kontrollgruppe, die nur einen Schein-Eingriff bekam, hatte sechs Monate später fast genauso profitiert wie die Patienten, die tatsächlich die "renale Sympathikusdenervation" bekommen hatten.
http://www.tagesspiegel.de/wissen/...tzter-bluthochdruck/9909782.html

Sollte man dem Beispiel der Politik folgen und herkömmlich ausgebildete Ärzte durch raffinierte Schauspieler ersetzen, die allerhand Placebo-Pillen und -Chirurgie im Angebot haben?  

4343 Postings, 3921 Tage EvermoreAmeisen saufen sich in den Abgrund.

 
  
    
11
21.06.14 11:33
Die Blutrote Raubameise ist bereit den "Büschelkäfer" in ihrem Nest zu dulden, erlaubt ihm die Ameisenbrut aufzufressen und sorgt sich sogar vordringlich um die Käferbrut, nur um an eine Ausscheidung des Käfers zu kommen, welche auf die Ameisen wie Alkohol wirkt.

https://de.wikipedia.org/w/...25#Symbiose_mit_B.C3.BCschelk.C3.A4fern  

4343 Postings, 3921 Tage EvermoreArbeitslose sind gestresster als Manager.

 
  
    
11
21.06.14 18:09
"Nicht der vielbeschäftigte Manager ist es, der am stärksten von Stress belastet ist, sondern die Studentin, die Alleinerziehende und der Arbeitslose", sagte Thomas Bodmer, Vorstandsmitglied der DAK. Bei den Berufstätigen sind demnach weniger gut Ausgebildete stärker von chronischem Stress betroffen. Hier gilt: je höher der berufliche Status, desto geringer der Stress. Auch Beamte im mittleren Dienst sind mehr gestresst als Beamte im gehobenen Dienst.

[...]

Insgesamt hätten sich die Fehltage im Job wegen psychischen Erkrankungen seit 2000 verdoppelt, erläuterte Jörg Marschall vom Forschungsinstitut IGES. Fast jeder Zehnte leide unter einer so genannten Gratifikationskrise - also unter dem Problem, dass die eigene Arbeit nicht angemessen anerkannt werde.
http://www.sueddeutsche.de/karriere/...leitende-angestellte-1.2004280  

4343 Postings, 3921 Tage Evermore#52 Hormiga, Anwesende natürlich ausgenommen.

 
  
    
8
21.06.14 20:21

21818 Postings, 3561 Tage HMKaczmarek#54

 
  
    
5
21.06.14 20:24
...bei Hormiga schleimen bringt dir ´eh nichts ;)  

52843 Postings, 4006 Tage boersalinoSorry, Evermore ... der Schwatte geht auf MICH

 
  
    
6
21.06.14 20:36
Ich wollte dem SILVER-Forum eine Erklärung bieten, weshalb sich bei ihnen jemand beraucht und basht.

Das war sehr dumm von mir. Bitte verzeih mir!!!!!!!  

52843 Postings, 4006 Tage boersalinoMist: berauscht ....

 
  
    
4
21.06.14 21:15

4343 Postings, 3921 Tage EvermoreGiftige WM-Schminke.

 
  
    
9
29.06.14 13:38
Vor wenigen Tagen wurde durch Schlagzeilen, wie "Verbotener Stoff in Deutschland Fan-Schminke" bekannt, dass in WM-Schminkstiften gesundheitsgefährdende Stoffe gefunden wurden. Demnach hatte das Verbraucherschutzministerium Baden-Württemberg mitgeteilt, dass bei einer Untersuchung von insgesamt 14 Fan-Schminke-Produkten auf Einhaltung des europäischen Kosmetikrechtes alle Proben beanstandet wurden. Doch den Behörden ist es nicht erlaubt, die Namen der Hersteller zu nennen.
http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/...ennen-901853445536.php

Man könnte ja alle die Hersteller nennen, deren Produkte nicht beanstandet wurden: keiner.

Mal wieder unglaublich, dass man Gift in Produkte einbauen darf und weder bestraft wird, noch überhaupt öffentlich genannt werden darf, trotz Laborbefunds. Hätten Bankräuber einen ähnlich guten Draht zur Politik wie diese Giftmischer...  

4343 Postings, 3921 Tage EvermorePolitical Correctness im Endstadium.

 
  
    
10
01.07.14 14:20
"... einige Klienten sind immerhin süchtig und haben mit Beschaffungskriminalität zu kämpfen." http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/gesundheit/...ht/10123970.html

So kann man es auch ausdrücken, wenn jemand andere Leute bestiehlt oder Schlimmeres macht: Er hat mit (seiner eigenen) Kriminalität zu kämpfen! Was die bösen Opfer diesen Tätern zufügen ist wirklich allerhand! Manche Täter müssen den Kampf aufgeben, weil sie den täglichen Kontakt mit ihren unverschämten Opfern schlicht nicht mehr aushalten. Oft stellt sich dann auch noch die Polizei auf die Seite der Opfer. Kriminelle haben es in unserer kaltherzigen Gesellschaft nicht leicht.  

4343 Postings, 3921 Tage EvermoreMindestlohn.

 
  
    
12
01.07.14 20:47
Auch Verdi-Chef Frank Bsirske legte nach. Durch die vorgesehenen Ausnahmen werde fast der Hälfte der Betroffenen der allgemeine gesetzliche Mindestlohn vorenthalten, sagte er Reuters. "Langzeitarbeitslose, Saisonkräfte, Zeitungszusteller, Praktikanten und Jugendliche dürfen nicht der Willkür von Hungerlöhnen ausgeliefert werden."
http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEKBN0F51P320140630

"Lohn" für Leute ohne Arbeitsverhältnis, wie Langzeitarbeitslose und generell Jugendliche. Wer den ganzen Tag hart langzeitarbeitslos ist, soll auch bei der Lohntüte stärker an der von ihm erwirtschafteten Rendite seines Chefs beteiligt werden, so lautet wohl die Überlegung. Es kann nicht weiter angehen, dass Langzeitarbeitslose für Hungerlöhne schuften!

Lohn laut Wiktionary:

Vergütung für eine geleistete Arbeit der Arbeiter.

Lohn laut Bsirske:

Vergütung bzw. "Vergütung" für eine geleistete oder nicht-geleistete Arbeit von irgendwem.  

4990 Postings, 3175 Tage Gibich#60. Pssss...Was erlauben Bsirske ?

 
  
    
3
02.07.14 19:19
Ach du liebe Güte !  Unerhört sowas! -

Kommt mir fast vor hier wie: "Hund beißt Mann" !

(Na ja - letztlich ist ist das dann eigentlich doch ganz normal.)  

10272 Postings, 4252 Tage Monti Burns#60

 
  
    
3
02.07.14 19:32
Ich vermute mal, das dieser Gewerkschafts-Funktionär ein
SOZIAL-Demokrat ist. ...... und da wir wissen, dass alles das
sozial ist, was Arbeit schafft (oder war es umgekehrt ?:-) eben
alles unsozial ist, was Arbeit verhindert !

Ergo

Mindestlohn ist unsozial, Hartz IV ist sozial :-)))))) und so mancher
Langzeitarbeitslose ist (voll politisch unkorrekt formuliert) asozial.

 

10616 Postings, 4552 Tage rüganerLangzeitarbeitslose bekommen doch schon

 
  
    
7
02.07.14 19:35
Mindestlohn.

Grobe Rechnung :

Hartz 4 für Alleinlebenden insgesamt mit Miete, Sozialversicherung und Vergünstigungen 1000 Netto im Monat, wären ca 1400 brutto.

Bei ner 35-Stunden-Woche ergibt sich 9,30 Stundenlohn.
 

4343 Postings, 3921 Tage EvermoreArbeitslosigkeit muss sich wieder lohnen!

 
  
    
14
02.07.14 19:43
Vielleicht ist es ja auch so zu verstehen, dass ein Langzeitarbeitsloser in Bsirskes Vorstellung Arbeitsplätze langfristig für andere verfügbar hält, indem er sich Tag für Tag aktiv vom Arbeitsmarkt fernhält.

Langzeitarbeitslose sind damit engagierte Arbeitsmakler, und so mancher verdankt diesen heimlichen Leistungsträgern seine Stelle, ohne jemals darüber nachzudenken, wer ihm denn eigentlich den Arbeitsplatz freigehalten hat. Dass sie andere zunächst selbstlos in Lohn und Brot bringen, wollen Langzeitarbeitslose später eben mit nachvollziehbaren 8,50 Euro die Stunde vergütet bekommen - die Maklergebühr.

Analog die Jugendlichen: Sie sind häufig arbeitslos und ermöglichen tausenden älteren Arbeitnehmern eine Stelle. Wer einen solchen Kraftakt leistet und tausende Arbeitsplätze schafft, muss auch entsprechend entlohnt werden.

Bsirskonomics!  

10616 Postings, 4552 Tage rüganerSehr gute Erklärung, Evermore !

 
  
    
6
02.07.14 19:48
Arbeiten sollten diejenigen, die sich damit auskennen !

Ab in die Politik mit dir !

;)  

4343 Postings, 3921 Tage Evermore#63 Plus Schwarzarbeit.

 
  
    
9
02.07.14 19:49
In einer Dokumentation meinte ein Hartzler (der selber schwarz arbeitet), dass es in Berlin kein Restaurant gibt, in dem nicht mindestens ein Hartzler schwarz arbeitet um die Sozialhilfe aufzubessern.  

36845 Postings, 6611 Tage TaliskerVielleicht ist es ja auch so zu verstehen,

 
  
    
1
02.07.14 21:22
dass die Union durchgedrückt hat, dass Arbeitslose in den ersten 6 Monaten nach Einstellung nicht den Mindestlohn bekommen müssen.
Aber das wird ja sowieso keiner von denen machen. Siehe Rechnung #63, die is ja wohl verständlich.  
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

4343 Postings, 3921 Tage Evermore#67 Vielleicht sollte Herr Bsirske

 
  
    
7
02.07.14 21:55
uns das dann auch so sagen, anstatt Lohn für Langzeitarbeitslose zu fordern. Er meint also Mindestlohn für Arbeitnehmer die in jüngerer Vergangenheit länger arbeitslos waren.  

36845 Postings, 6611 Tage TaliskerSich dumm stellen kann ja manchmal lustig sein.

 
  
    
3
03.07.14 08:55
Okay, mach ich mit.

Der Bsirske fordert ja auch Mindestlohn für Jugendliche. Das wird die ganzen lieben kleinen in der Schule aber voll motivieren, wenn sie da auch noch ordentlich Kohle abgreifen. Und man kann sich in der Pause nen Snickers mehr leisten.
Evermore, übernimm du, bei dem Thema steckt noch ne ganze Menge drin!
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

4990 Postings, 3175 Tage GibichUp...

 
  
    
3
03.07.14 11:01
Zieh und Zack, Evermore!
Talisker hat Recht ! - Nicht nur in Duplo-Riegeln steckt viel Gutes drin...  
Angehängte Grafik:
milka-vorne.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
milka-vorne.jpg

4343 Postings, 3921 Tage EvermoreDas mit den Jugendlichen ist doch in #64

 
  
    
9
03.07.14 20:42
schon angeklungen.

Lustiger ist das hier: Gewerkschaftsbund will dass seine Vertreter in bestimmten Branchen von der Frauenquote ausgenommen werden. Am Ende müsste sonst z.B. Herr Bsirske seinen Aufsichtsratsitz bei RWE wegen einer Frau räumen.
Der DGB will einem Bericht zufolge bei der geplanten Frauenquote für Aufsichtsräte eine Ausnahmeklausel für die Arbeitnehmervertreter in männerdominierten Betrieben durchsetzen.
http://www.welt.de/newsticker/news2/...irmen-mit-Maennermehrheit.html

Aber die Arbeitgeber sollen sich in solchen Brachen einfach ein paar qualifizierte Managerinnen aus dem Ärmel schütteln, die über ebensoviel Erfahrung verfügen wie ihre männlichen Mitbewerber.  

10616 Postings, 4552 Tage rüganerDie Sozis führen NULL-?-Jobs ein.

 
  
    
8
09.07.14 11:12
Da brauchen wir dann dringend viele neue Fachkräfte.
Einführung von Null-Euro-Jobs geplant | Telepolis
Hamburgs Sozialsenator Detlef Scheele (SPD) will dafür Aktivcenter für "marktferne Langzeitleistungsbezieher" einrichten
 

4343 Postings, 3921 Tage EvermoreBehandlungen in Klinken nach Profit ausgerichtet.

 
  
    
8
13.07.14 11:08
Laut einem unveröffentlichten Gutachten entscheiden sich deutsche Klinken häufiger für eine bestimmte Behandlungsmethode, sobald sie damit mehr Geld verdienen. Experten empfehlen eine Reform des Fallpauschalensystems.
http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/...htet-9018534455798.php  

4343 Postings, 3921 Tage Evermore#72 In den Niederlanden gibt es Sozialhilfe

 
  
    
7
13.07.14 11:10
nur gegen Arbeitsleistung (wenn man arbeitsfähig ist). Ich befürworte das.  

4343 Postings, 3921 Tage EvermoreHitze-Jahr 1540.

 
  
    
11
13.07.14 11:15
Im Januar 1540 begann eine Trockenphase, wie sie Mitteleuropa seit Menschengedenken nicht erlebt hat, berichten nun Wissenschaftler, die ein riesiges Archiv an Wetterdaten heben konnten. Elf Monate fiel kaum Niederschlag, die Forscher sprechen von einer "Megadürre".

[...]

Die Hitze von 2003 galt bislang als Folge der teils menschengemachten Klimaerwärmung. Doch so einfach ist es wohl nicht: Dass es 1540 ohne den künstlich verstärkten Treibhauseffekt zu einer noch schlimmeren Hitze gekommen sei, relativiere die Beurteilung des menschlichen Einflusses auf das Wetter 2003, sagt Glaser.
http://www.t-online.de/nachrichten/klimawandel/...urkatastrophe-.html  

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben