UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 4806
neuester Beitrag: 23.11.20 18:21
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 120133
neuester Beitrag: 23.11.20 18:21 von: Anti Lemmin. Leser gesamt: 15192720
davon Heute: 3367
bewertet mit 103 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4804 | 4805 | 4806 | 4806  Weiter  

20752 Postings, 6210 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    
103
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4804 | 4805 | 4806 | 4806  Weiter  
120107 Postings ausgeblendet.

5608 Postings, 2774 Tage gnomon#053

 
  
    
1
23.11.20 12:40
"Ich hab ihn weiterhin gefragt, ob er etwas dagegen hätte, wenn ich es nochmals hier im Thread reinstelle,.... er hat ja gesagt":

tja, auch eine nette methode jemandem der es verdient den stinkefinger zu zeigen...
man kann also davon ausgehen, daß du es hier NICHT reingestellt hättest, wenn er nein gesagt hätte?
 

5608 Postings, 2774 Tage gnomon#062

 
  
    
23.11.20 12:49
"Wo Moderatoren in grob unangemessener Weise Willkür erkennen lassen, dürften sie ihre Arbeitsrichtlinien dadurch klar verletzen. Davon ist hier schon auszugehen."


ohne  genaue kenntnis dieser arbeitsrichtlinien, würde ich mir dieses urteil nicht erlauben.  

50181 Postings, 4552 Tage Fillorkilldein Sandkastenbild für das Filtern von Aerosolen

 
  
    
1
23.11.20 12:55
Wenn du wirklich mit mir reden willst, dann formuliere eine These, einen Anfangsverdacht, eine Entlarvung mit Subjekt, Prädikat und Objekt oder kurz 'Content'. Dein Griff in die Anekdotenkiste ist manchmal originell oder auch witzig, meist aber nicht. Einen Diskursbeschleuniger gibt das jedoch in keinem Fall her. Das gilt auch für deine von mir regelmässig nicht gemeldeten Beleidigungsversuche a la 'Klein-Fillchen'.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

5608 Postings, 2774 Tage gnomonRichtig, Satirefreiheit

 
  
    
23.11.20 12:59
ignorant bzw  mißbräuchlich beanspruchte satierefreiheit hat wie ich meine schon genug
menschenopfer zur folge gehabt.  freiheiten bedingen bestimmte pflichten und verantwortungen.  

1863 Postings, 556 Tage SEEE21Du weißt doch Fill, Mensch haben sowohl

 
  
    
2
23.11.20 13:09
große und weniger große Momente. Wenn man andere klein machen möchte ist man nicht gleichzeitig Größer. Leider betrifft das im Grunde jeden hier, mich eingeschlossen.  

5608 Postings, 2774 Tage gnomonfamilie spielt filme erraten

 
  
    
23.11.20 13:15
1. papa wirft hund aus dem fenster -  "hunde wollt ihr ewig leben?" (1959)
2. mama steckt wellensittich auf den kaktus -  "dornenvögel" (1983)
3. frau hängt gebiss auf hirschgeweih -  "die brücke am quai" (1957)

 

5608 Postings, 2774 Tage gnomonSchlagzeile "Tod durch Akku"

 
  
    
23.11.20 13:28
die dinger haben doch pedale, oder? daher eher noch "tod durch gehirnaufweichung".  

65010 Postings, 6045 Tage Anti Lemming# 109

 
  
    
23.11.20 13:32
1. Da der Text von Shlomos gelöschtem Posting (für das er 14 Tage "Knast" erhielt) nicht mehr einsehbar war, bat ich ihn per BM, mir den Text zu übermitteln. Mich wunderte das drakonische Strafmaß, und ich hatte beim Scannen (Lesen wäre übertrieben) der Postings der letzten zwei Tage nichts gravierend aus der Reihe Fallendes entdeckt. Es gab zwar teils die üblichen Diffamierungen und Ausfälle, aber eben nichts wirklich Ungewönliches.

2. Den Ariva-Regeln zufolge ist es a) verboten, Inhalte aus privaten BM ins Forum zu stellen und b) ist es verboten, bereits gelöschte Inhalte nochmals zu posten. Letzteres geschieht meist durch Leute, deren Postings von Ariva gelöscht wurden (dafür gibt es dann typischerweise eine Sperre). Wenn jedoch ein Dritter (in diesem Falle ich) auf eigenes Betreiben einen gelöschten Inhalt mit Einverständnis des Verfassers wiedereinstellt, um eine Diskussion zu ermöglichen, ist dies ein im  Ariva Straf-Reglement nicht erfasster Akt, für den daher auch kein Strafmaß definiert ist (bzw. zulässig wäre). Ich habe es daher "gewagt".

3. Allein schon die Diskretion gebietet, dass ich Shlomo (egal wie er politisch drauf ist) vorher um "Erlaubnis" zur Veröffentlichung frage, wenn er mir privat Inhalte "zur BM-Ansicht" übermittelt. Der Rest ergibt sich aus dem in (2) Geschriebenem.

Noch Fragen, Kienzle?  

5608 Postings, 2774 Tage gnomonAnderen fehlt diese Selbstreflexion als Korrektiv.

 
  
    
23.11.20 13:39
und?  wie lebst du damit?  

65010 Postings, 6045 Tage Anti Lemmingno time to die

 
  
    
23.11.20 13:43

50181 Postings, 4552 Tage FillorkillNoch Fragen, Kienzle?

 
  
    
23.11.20 13:44
Deiner Unterstellung, es gebe sowas wie ein Ariva-Strafreglement, auf das man sich positiv oder negativ beziehen könnte, fehlt leider der Beleg. Melden werde ich sie trotzdem nicht, wenn ich schon relaxed alles durchgehen lasse. Zanoni steht jetzt auch mehrmals in der Liste. Mit Beiträgen, die irgendwie von seinem unverwüstlichen Glauben an die gute Macht von Institutionen wie beispielsweise der Ariva Metamoderation handeln. Mal sehen, was es setzt. Ich tippe mal auf 30 Tage.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

65010 Postings, 6045 Tage Anti Lemming# 119 Bei jeder Löschung/Sperre weist Ariva

 
  
    
1
23.11.20 13:49
auf die hauseigenen "Forumregeln" hin, lieber Fill.

Sie existieren daher real.

Im Gegensatz zum Sozialimus, der bislang noch nirgendwo real existierte ;-)

 
Angehängte Grafik:
hc_3601.jpg (verkleinert auf 57%) vergrößern
hc_3601.jpg

5608 Postings, 2774 Tage gnomonAL

 
  
    
23.11.20 13:54
"Allein schon die Diskretion gebietet, dass ich Shlomo (egal wie er politisch drauf ist) vorher um "Erlaubnis" zur Veröffentlichung frage"

du fragtest ihn ob er etwas dagegen hat, er antwortete laut deiner aussage mit JA, daraufhin hast du losgeschrieben. denk vielleicht noch einmal darüber nach, aber überanstrenge dich nicht, das ist das ganze nicht wert.  

65010 Postings, 6045 Tage Anti LemmingTipp

 
  
    
23.11.20 13:57
Man kann durch Falschschreibung von Wörtern wie "Sozialismus" (# 120) eine Sperre präemptiv verhindern ;-)

So versteckt z. B. das Kunstwort "Fischast!" durch kreativen Buchstaben-Dreh das anderenfalls anstößige "Faschist!".

Den wutentbrannten Mods bleibt dann allein die Option, das Posting als "Spam" zu löschen, während sonst wegen "Beleidigung", "Diffamierung" oder "Unterstellung" zusätzlich eine Sperre verhängt würde.  

65010 Postings, 6045 Tage Anti LemmingLeseprobe:

 
  
    
2
23.11.20 13:58
Die Fischasten hier ketzon mich an.  

65010 Postings, 6045 Tage Anti Lemming# 121

 
  
    
23.11.20 14:07
Es stimmt, er hat die Frage, ob er etwas gegen die Wiedereinstellung hätte, verneint.

Diese doppelte Negation hat mich heute morgen im unausgeschlafenem Zustand geistig überfordert.

Und weil er die Wiedereinstellung mithin bejaht hat, hab es es dann auch getan.

 

65010 Postings, 6045 Tage Anti LemmingNoch ne Korrektur

 
  
    
23.11.20 14:13
Das fragliche Posting von mir (# 053) hatte ich gestern abend um 21:15 Uhr geschrieben.

Meine hastig hingehauene Begründung "heute morgen im unausgeschlafenem Zustand geistig überfordert" (# 124) ziehe ich daher zurück und ersetze sie hiermit durch "nach einem anstrengenden Tag bereits todmüde..."

;-)

Jetzt ist aber Schluss mit Fragen, Kienzle.  

5608 Postings, 2774 Tage gnomon#113

 
  
    
23.11.20 14:29
dazu eine variante:
machst du dich klein, werden sie dich groß machen.
machst du dich groß, werden sie dich klein machen.


a propos klein machen: das auricher neutrino ist bereits im stadium einer singulariltät,
kleiner geht's nicht mehr. es spielt daher keine rolle ob er da ist oder nicht.  

5608 Postings, 2774 Tage gnomonnicht immer

 
  
    
23.11.20 14:51
ist drinn' was außen draufsteht, nicht alles was nach mensch aussieht ist gleich mensch.
ein mensch wird nur durch menschlichkeit zum menschen, alles andere haben bald auch maschinen.
menschen ohne menschlichkeit sind produkte evolutionärer fehlentwicklung, sie wären im dienste der menschheit auf lebenszeit wegzusperren.

gez. gnomon  

6668 Postings, 4912 Tage relaxed120119

 
  
    
23.11.20 14:55
" wenn ich schon relaxed alles durchgehen lasse."

Das zeichnet den Empathen aus.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

5608 Postings, 2774 Tage gnomonDas zeichnet den Empathen aus.

 
  
    
23.11.20 15:23
auch sein desinteresse an irrelevanz.  

3834 Postings, 933 Tage walter.euckendas ist ne strategie:

 
  
    
23.11.20 15:27

anstatt nach dem giesskannenprinzip ganze länder stillzulegen sich jene gegenden konzentrieren, wo es wirklich notwendig ist....


Texanischer Gouverneur Greg Abbott: Es wird keine neuen Lockdowns mehr geben. Werden unsere Ressourcen in "Hot Spots" bündeln. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

 

1863 Postings, 556 Tage SEEE21Ob das in einem Bundesstaat wie Texas

 
  
    
23.11.20 15:43
eine gute Idee ist? Texas hat mehr Covid Fälle als Deutschland!
Ein Technischer Arzt meint bezüglich Covid: "Es ist ein Kampf gegen die Dummheit!"
https://www.google.com/...QIExAB&usg=AOvVaw07FrilBr9ex55vZZ6ShdTK

Einem, der an vorderster Front gegen den Virus kämpft, kann man schon ernst nehmen!  

3030 Postings, 2255 Tage ibriGuangzhou dankt Peter Altmaier!

 
  
    
23.11.20 16:33
Noch nie in der ruhmreichen Geschichte unserer Nation hat ein Wirtschaftsführer mehr Arbeitsplätze in unseren Provinzen geschaffen als der weise und selbstlose Kadersoldat Peter Altmaier. In ihrer Lesung der Signale des 19. Parteitags der KPCh sagten Analysten aus der ganzen Welt, dass sie zuversichtlich seien, dass die KPCh China dazu anleiten werde, mehr Beiträge zu weltweitem Frieden und Entwicklung zu leisten. Auf Peter Altmaier ist dabei stets Verlass.

China war unter den ersten Unterzeichnern des Pariser Klimaabkommens und hat sein Engagement zum Kampf gegen die Erderwärmung bestätigt, nachdem die Vereinigten Staaten zuvor ihre Entscheidung bekanntgegeben hatten, aus dem Abkommen auszutreten.
Gemeinsam haben wir daher beschlossen, die westdeutsche Wirtschaft endgültig abzuwickeln und die deutschen Arbeitsplätze auf das sichere chinesische Festland zu verbringen, mitsamt der CO2-Emissionen, die nun unter der strikten Kontrolle des KP-Chinas produziert werden. Die zwischen Flensburg und Garmisch höchsten Strompreise der Welt, ein Verbot von Verbrennungsmotoren, Kohlekraftwerken und Atomreaktoren sind mutige deutsche Schritte zum Aufbau der chinesischen Infrastruktur.
Peter Altmaier versteht es wie kein Zweiter, der westdeutschen Bevölkerung zu vermitteln, dass diese zur Umsetzung der Großen Transformation gewisse Opfer bringen muss. Der glorreiche Kader Altmaier stemmt sich gegen egoistische deutsche Einzelinteressen wie unser Dreischluchtendamm gegen die Fluten des Jangtsekiang!  

China ist ein vorbildlich freundliches und aufnahmebereites Land. Wir heißen die deutschen Arbeitsplätze deshalb ausdrücklich willkommen, egal, ob sie aus Wolfsburg oder München, Ingolstadt oder Stuttgart zu uns drängen, wir machen da keine Unterschiede.
...

Das chinesische System führt zu sozialer Einheit anstelle der Spaltungen, die eine unvermeidbare Konsequenz der kontradiktorischen Natur der westlichen Demokratie heutzutage ist.
Endlose politische Verleumdung, Streitereien und politische Rückschritte, welche die Merkmale der liberalen Demokratie sind, haben den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fortschritt verlangsamt und die Interessen der meisten Bürger ignoriert. Auch in dieser Beziehung sehen wir eine erfreuliche Vertiefung des gegenseitigen deutsch-chinesischen Respekts, wie er von Peter Altmaier in all seiner Fülle repräsentiert wird: ?Der Weise lebt in der Einfalt und ist ein Beispiel für viele. Er will nicht selber scheinen, darum wird er erleuchtet?.

In parlamentarischer oder präsidialer Demokratie erhalten Parteien ihre Legitimität durch Wählerstimmen, was zu häufigen Regierungsveränderungen und oftmals zu einer vollständigen Wendung in der Politik führt. Fortschritte gehen häufig wieder verloren und Ineffizienz herrscht vor. Die chinesischen Werktätigen wünschen Peter Altmaier, dass diese Last von ihm abfallen möge, auf dass er noch wirkungsvoller für den Wohlstand und das Wohlergehen unserer Volksrepublik tätig werden kann.

https://www.achgut.com/artikel/...von_guangzhou_danken_peter_altmaier

Das ist keine Satire!
Jedes Wort stimmt! Ich weiß aber nicht, an wen die Chinesen ihre Produkte noch verkaufen wollen. Die Deutschen (und andere Europäer) werden definitiv kein Geld dafür haben. Vielleicht kann man im Tausch blonde Haare nach China schicken, wie in der Antike zu den Römern.

 

65010 Postings, 6045 Tage Anti Lemming"Es ist ein Kampf gegen die Dummheit"

 
  
    
23.11.20 18:21
Dann hat Texas schon verloren ;-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4804 | 4805 | 4806 | 4806  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben