UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Deutsche Telekom (Moderiert)

Seite 1 von 589
neuester Beitrag: 25.10.20 14:29
eröffnet am: 24.10.12 13:09 von: ElCondor Anzahl Beiträge: 14721
neuester Beitrag: 25.10.20 14:29 von: oranje2008 Leser gesamt: 2822899
davon Heute: 171
bewertet mit 19 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
587 | 588 | 589 | 589  Weiter  

2506 Postings, 3980 Tage ElCondorDeutsche Telekom (Moderiert)

 
  
    
19
24.10.12 13:09
Dieser Thread beschäftigt sich mit der Entwicklung der Telekom.Fakten,Chart,Meinungen.

Anbei der Wochenchart am 24.10.2012,Stand 8,83 ?

Gruß
ElC
-----------
Nur wer das Unmögliche versucht,kann das Mögliche erreichen.
Keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf
Angehängte Grafik:
telekom.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
telekom.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
587 | 588 | 589 | 589  Weiter  
14695 Postings ausgeblendet.

165 Postings, 136 Tage Micha01@Teko61

 
  
    
2
21.10.20 10:15
bitte irgendwas substanzielles und gerne mit Quellen.
Globales gebashe in einem Forum kann man machen, doch senkt es das Niveau.

p.s. ich bin seit Jahren "Long" - TK geht mal rauf mal runter, tun andere Aktien auch. Temporäre Buchgewinne/Verluste sind für einige Anleger tatsächlich irrelevant - ich bin einer davon.  

1590 Postings, 3603 Tage RobertControllerIch bin long...

 
  
    
1
21.10.20 10:22
... schiebe das mit dem Nachkauf aber auf.
Der Grund ist einzig und allein Corona.
Man muss kein Prophet sein, um einen Rückgang des Dax auf unter 12 Tsd für möglich zu halten.
Selbstverständlich wird sich Telekom dem auch nicht entziehen können und ein Kurs unter 13 ist durchaus drin.

Wenn die Shortys damit verdienen, so sei es ihnen gegönnt.
 

372 Postings, 1477 Tage MäxlJa

 
  
    
21.10.20 10:24
abgesehen davon :
man kann long gehen und trotzdem noch etwas Geld dazu verdienen.
z,B. : Stillhalter in Aktien. Hier hätte sich ein Basispreis von 15 Euro angeboten.
Oder aber , wer eh an Nachkäufe denkt :
Stiilhalter in Geld.
Basispreis 13 Euro.  

947 Postings, 4639 Tage oranje2008Leute, es gibt die Möglichkeit User zu ignorieren

 
  
    
3
21.10.20 11:06
...also User wie Teko. Verstehe nicht, dass die Moderation nicht eingreift, aber immerhin muss ich den Schmarrn, den er schreibt nicht sehen. Wer DTAG geshortet hat, hat verloren. Oder ist erfolgreich im Daytrading, hätte dann aber dieselben Effekte auch mit Long-Posititionen gehabt. Wer analysieren und denken kann, kann das ganz einfach sehen.  

58 Postings, 32 Tage Teko61Löschung

 
  
    
21.10.20 12:02

Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 21.10.20 18:46
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Bleiben Sie bitte sachlich.

 

 

99 Postings, 1098 Tage laskallTelekom sehr gut für progressiv-Trading

 
  
    
1
21.10.20 13:02
Telekom hat meist ein Kernkurs von 14 Euro plus. Mal Richtung 15 -16 Euro unterwegs oder wie im aktuellen Moment im 13er Bereich Richtung 11 Euro.
Man könnte nun eine Position in langlaufenden Optionsscheinen Basis 7 oder 6 Euro starten und einen Monat oder länger unbeobachtet liegen lassen.  Starteinsatz sollte bei 1000 Euro liegen.
Im günstigen Fall geht man nach einem Monat mit Gewinn raus, Gleichstand oder im anderen Fall ist ein Buchverlust entstanden, den man nicht realisieren sollte.  Bei dieser Art des Tradens wird auf einer Stoppposition verzichtet.  Bei andgenommenen 11 Euro Kursentwicklung nach einem Monat verdreifacht man den Einstiegseinsatz auf 3000 Euro in Optionsscheinen der niedrigen Basis und wartet erneut ohne den Markt zu beachten einen weiteren Monat ab.
Entweder man geht auch hier mit einem Gesamtgewinn raus oder wiederholt die Prozedur ein letztes Mal mit 9000 Euro und beendet es nach einem weiteren Monat unabhängig davon, ob die Gewinnsituation eingetroffen ist oder nicht. Diese Tradingstrategie führt nebenbei zu einer starken Einstandsverbilligung, die auch die vorhergehenden Verlustpositionen schnell ausgleichen kann.

Dieses Trading geht auch mit der Telekomaktie selber. Allerdings sind die möglichen Gewinnergebnisse dann nicht so hoch. Dafür wird man bei unbeschränktem halten mit den jährlichen Dividenden belohnt.  Auf den DAX bezogen geht es auch mit Hebelzertifikaten Basis 4000 - 5000, da dann ein schneller Knock out eher unwahrscheinlich ist.  Vorteil beim DAX, er geht nie Pleite. Hier wäre nur noch das Emittenten-Risiko mit anzumerken.  

2994 Postings, 4912 Tage xoxosEntwicklung T-Mobile

 
  
    
4
21.10.20 13:29
Die US-Tochter macht inzwischen 80% der Bewertung der Telekom aus. Während die US-Tochter in diesem Jahr 40% im Plus liegt, macht die Deutsche Telekom 15% Minus. Es gibt scheinbar nur noch Charttechniler und Momentumplayer, anders ist das kaum noch zu erklären.
Da T-Mobile das größte Asset der Telekom ist , macht es Sinn die Aussichten der US-Tochter anzuschauen. Dort rechnen die Analysten in den nächsten Jahren mit großen Gewinnzuwächsen. Da muss man sich kaum hinter sexy Momentumaktien verstecken.
Es sieht also gut aus. Irgendwann wird´s aus den USA auch saftige Dividenden geben. D.h. die Aussichten auch für die Deutsche Telekom sind gut. Ich werde hier definitiv zukaufen.  

1214 Postings, 364 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    
21.10.20 14:45
US Tochter hat Wachstum teuer erkauft.

Jetzt steht aber noch 5g Ausbau vor der Tür  

308 Postings, 1315 Tage Undertaker007Laskall

 
  
    
21.10.20 15:02
Hallo Laskall! Alles einwenig schwieriger wie man sich das gerne eingestehen möchte. .. grins.. Du meinst doch sicherlich einen klassischen Optionsschein!? KEIN KO-OS (hoffentlich).
Da gibt es die Vola! UND da wäre der Zeitwertverlust, der bei einem langlaufenden OS erst dann gnadenlos zuschlägt, wenn die erste Hälfte der Lebensdauer beendet wurde - sollte man nicht unterschätzen. Also... Deine Aussage "langlaufender Schein". Was ist langlaufend und was ist nicht sooo lange!? Bei sehr großen Laufzeiten sind die Spreads sehr weit! Also, da sollte man schon seinen eigenen Schatten überholen können.
Warum immer wieder pyramidisieren (und dann noch diese Pyramide aufn Kopf stellen)? Der glatte Wahnsinn! Machs doch einfacher! Du kaufst gleich für 9.000 Euro so´n Schein und wartest einen Monat ab. Wenn Gewinn... dann SCHÖÖÖNN, wenn Verlust... dann nicht sooo schööönnn.. bei beiden Möglichkeiten den Schein verkaufen. Es gibt tatsächlich "OS-Rechner", die Dir den Preis des OS-Scheins berechnen, der  bei einer gewissen Zeit und einem gewissen Aktienkurs und einer gewissen Vola ... usw (kann man alles einstellen) entstehen würde.
Treffe Deine Entscheidung über die Markttechnik, lasse Dir über den oben erwähnten OS-Rechner die Kurse berechnen. Dann kannst Du Dir ein paar Variationsmöglichkeiten ausdenken und kennst dann auch gleich den zukünftigen GEWINN oder Verlust.

Früher konnte man einiges mit OS und Aktien machen. Leider lassen die Steuergesetze solche Risikoabpufferungsmaßnahmen nicht mehr steuerlich zu.            

308 Postings, 1315 Tage Undertaker007noch was!

 
  
    
21.10.20 15:08
... sorry mit einem Kommentar bekomme ich es meistens nicht hin!!

Alsoooo.... ich WETTE!
Wenn irgendeiner von UNS für ca. 9.000 Euro Optionsscheine kauft, dann sind wir auf deren "schwarzen-LISTE". Das bedeutet.... wenn EINER von UNS eine irrsinnige Stückzahl von OS kauft, dann wird "RUCK-ZUCK" der Spread ausgeweitet (alles schon erlebt) UND die VOLA auf ein irrsinniges Niveau gehoben. Solche Dinge sollte man beachten!!! Mann befindet sich im Fadenkreuz der Bazooka (= Panzerabwehrwaffe)  

5434 Postings, 5607 Tage thefan1Rein Charttechnisch

 
  
    
21.10.20 18:45
was meint ihr , wo sollte man bei der Telekom wieder einen Einstieg suchen ?
Für mich ist die Telekom eine Art Festgeld mit guten Zinsen, wenn die Dividende so beibehalten wird.
Aktuell sehe ich eine Unterstützung im Bereich 12 - 12,50 Euro, wo ich gegebenenfalls wieder zugreifen würde.

Hat hierzu noch jemand eine Meinung ?bzw. eine Einstiegsidee ?  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

58 Postings, 32 Tage Teko61@thefan1...Zu früh!

 
  
    
21.10.20 19:30
Ich sehe die Telekom weit unter 10?. Die Dividende wird zumindest gekürzt, wenn nicht sogar bei entsprechenden Kursen ausgesetzt. Erste Positionen unter 10? aufbauen. Dann nachkaufen. Die meisten hier sind eh ?Long?. Ich habe den jetzigen Kursverlauf genauso angesagt und shorte die Aktie seit längerer Zeit. Der ganze positiv interpretierte Zahlenquatsch, der hier ständig erwähnt wird, ist im Moment nicht relevant und tut nichts zur Kursstabilisierung bei...Siehe meine letzten threats.  

58 Postings, 32 Tage Teko61@thefan1

 
  
    
21.10.20 20:04
...apropos: die von Dir genannten 12,50? sollten für Dich eher, falls Du in TK investiert bist, Dein Stop nach unten sein. Lass Dich nicht irritieren. Die Aktie wird jetzt erstmal wieder hochgehen. Das Papier hat immerhin in kurzer Zeit ca.10-15% einbüßen müssen. Morgen kommt eine kleine Gegenbewegung. Ich hab?s erläutert...im Sägezahn nach unten Richtung 7,80?/ schönen Abend noch  

1590 Postings, 3603 Tage RobertControllerWieder mal blankes Erstaunen...

 
  
    
22.10.20 09:11
... es geht glatt runter... etwas stärker als der Markt!
Noch so ne Woche und die Shorties lassen die Korken knallen.
Die Umsätze waren aber nicht soo bedeutend... trotzdem besorgniserregend.

 

58 Postings, 32 Tage Teko61@RobertC @oranje

 
  
    
22.10.20 10:02
...war aber eigentlich  klar. Weshalb nicht rausgegangen?
...Oranje...was los? Amüsiere mich doch mal wieder. Zum Beispiel mit den super Zahlen der TK  

3535 Postings, 2923 Tage telefoner1970corona, dollarschwäche u. us-wahl/huawei!

 
  
    
2
22.10.20 10:07
diese themen werden aktuell am markt abgearbeitet.
corona trifft den gesamten markt, us-$/wahl/huawei die telekom besonders.

aktuell gibt es keine (großen) unternehmens-news, höttges ist dafür auch nicht bekannt, alles an die große glocke zu hängen.
intern wird sicher wieder mit großen aufwand die corona-entwicklung ausgelotet.
es wird immer schnell vergessen, welchen beitrag die telekom, zur aufrechterhaltung der gesamtem infrastruktur leistet.

wer aktuell mit/durch corona den markt oder die aktie shortet, soll das tun.
die mehrheit hier ist langfristig interessiert/gebunden und ist nicht ständige auf kurzfristige shortstrategie-belehrungen angewiesen.

...sehr nervig!
 

58 Postings, 32 Tage Teko61@telefoner

 
  
    
22.10.20 10:20
...Du musst meine threats ja nicht lesen. Oder wirst Du von irgendjemandem dazu gezwungen. Ich lese ja auch nicht von allen hier die Kommentare. Also was sollen denn solche abwertenden Bemerkungen? Ich kritisiere Deine literarischen Ergüsse doch auch nicht, obgleich bei Dir stets die logischen Erklärungen im Nachhinein erfolgen. Sozusagen...die Kursverläufe machen Deine Nachrichten/ Erklärungen  

947 Postings, 4639 Tage oranje2008@telefoner1970:

 
  
    
1
22.10.20 10:55
Alles richtig. V.a. wer wirklich glaubt hier mit Short-Strategien das große Geld zu verdienen, hat keine Ahnung von langfristigem Investieren. Da kann man auch auf Fußballspiele wetten. Aber gut, besagter User ist auf meiner Ignore-List...wenn also nicht alle auf ihn eingehen, muss man den wahnwitzigen Fantasien nicht mehr nachgehen ;)

Ansonsten gilt: Der Wert ist momentan überwiegend aus den USA kommend. Das Wertpotenziel des Rests des Konzerns kaum abgebildet, daher Aufwärtspotenzial.  

58 Postings, 32 Tage Teko61Löschung

 
  
    
22.10.20 12:20

Moderation
Moderator: mho
Zeitpunkt: 23.10.20 10:08
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

1590 Postings, 3603 Tage RobertController... denke nicht daran zu verkaufen..

 
  
    
1
22.10.20 13:43
... habe Nachkauflimit 13,10 gesetzt!
Ich weiß, dass alles möglich ist, aber ...

 

372 Postings, 1477 Tage MäxlJa

 
  
    
22.10.20 14:43
da ich auf Neudeutsch gesagt:einen  Short Call abgeschlossen habe ,
auf dem Basispreis 15 Euro  Laufzeit : bis  3 Woche im Dez.
kommt mir der aktuelle Kurs wie gerufen.
Bleibt der Kurs bis dahin zumindest um die 15 Euro , kommt keiner auf die Idee meine Aktien abzurufen.
Die Option für alle hier , einen Short Put - Basispreis 13 Euro abzuschließen , bietet sich aktuell sehr an.
Muss aber jeder selbst wissen.
Es ist keine Kaufempfehlung.  

372 Postings, 1477 Tage MäxlRobert Controller @

 
  
    
22.10.20 15:22
ich dachte bei diesem Schreiben nicht zu letzt an Dich.
Wenn du schon vor hast bei 13,10 Euro nachzukaufen.
Dann kommt das Produkt wie gerufen für dich.
Du musst dann nur noch die Laufzeit bestimmen.
Der Einstiegskurs wird um die Prämie billiger.  

372 Postings, 1477 Tage MäxlJa

 
  
    
1
22.10.20 16:05
bevor ich es vergesse  ( man wird älter ))  )
Eine Short Put Position kann man ebenfalls glattstellen und zwar durch den Kauf einer Option desselben Put.
Von daher lässt sich ebenfalls das Risiko eingrenzen.  

3535 Postings, 2923 Tage telefoner1970treffender artikel zur misere um 5g/huawei

 
  
    
2
23.10.20 18:18
...die weltweiten tk-provider werden nicht die gewinner von 5g sein.

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...verbindung-haben-9374001  

947 Postings, 4639 Tage oranje2008@telefoner

 
  
    
1
25.10.20 14:29
Guter Artikel, aber um mal an einigen Punkten meinen Senf dazu abzugeben:
1) TMUS hat mit der 2.4x Verschuldung eine durchschnittliche Telco-Verschuldung, die sogar noch deutlich schrumpft, wenn die Kosten(!)-Synergien nur halbwegs realisiert werden
2) Ich finde es mittlerweile gut, potenziellen Datendieben (selbst wenn es mit der Regierung über Huawei nur Dritte sind) Einschränkungen zu machen. Fairerweise muss man dann auch an einigen kritischen Stellen US-Firmen außen vorlassen - und eben auf Nokia oder Ericsson setzen. Lieber jetzt die Kosten als später bei 6G.
3) Egal, wo es hingeht, man braucht hier mal eine klare Linie. Leider wieder nicht auf EU-Ebene, sondern per Flickenteppich quer durch Europa...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
587 | 588 | 589 | 589  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben