UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.516 0,3%  MDAX 34.590 0,6%  Dow 35.457 0,6%  Nasdaq 15.411 0,7%  Gold 1.770 0,3%  TecDAX 3.742 0,5%  EStoxx50 4.167 0,4%  Nikkei 29.216 0,7%  Dollar 1,1632 0,0%  Öl 85,1 1,1% 

Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 2103 von 2151
neuester Beitrag: 19.10.21 22:23
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 53751
neuester Beitrag: 19.10.21 22:23 von: SARASOTA Leser gesamt: 8849884
davon Heute: 630
bewertet mit 67 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2101 | 2102 |
| 2104 | 2105 | ... | 2151  Weiter  

2350 Postings, 6718 Tage SARASOTAIch ruf jetzt den Spohr an,

 
  
    
13.08.21 14:34
es ist eine Frechheit  anstatt A321 kauft er diese A350  und 787 .

Ja wenn das Condor oder KLM machen würde, würden alle das verstehen und in Ordnung finden, aber bei der Lufthansa !  

6637 Postings, 4547 Tage kbvlerSara

 
  
    
13.08.21 14:35
dafür müsstest du Aktionär sein.....bist du laut eigenem Posting nicht.

Nebenbei gibt es gute Manager in der LH Group.........gibt ein altes Sprichwort........"der Fisch stinkt meist am Kopf zuerst"

Nehme wir nur die Arbeitsdirektor die oh Wunder "im Einvernehmen" Dez 19 VORZEITIG ihren VOrstandsposten geräumt hat

oder der CFO.....welcher aus "gesundheitlichen Gründen" im April 2020 VORZEITIG seinen Vorstandsposten geräumt hatte.

Ob der noch kranker war als Steve Jobs und andere kranke VOrstandsmitglieder?

Jedenfalls war er auf der Hauptversammlung im Mai 2020 nicht anwesend !!!!

UND alles SEHR kurzfristig...von Verkündigung ABgang bis Schreibtischräumung

da kann man sich den Rest denken - erst Recht , wenn man sich die Personalien anschaut NACH Abgang in business und privaten Medien  

6637 Postings, 4547 Tage kbvler1-6 Eurocontrol traffic szenario

 
  
    
1
13.08.21 14:44
...zeigt wieviele Jets fliegen............aber nicht wie voll - sprich welchen Loadfactor - sie haben.

70% zum 11.08.21......woow denkt man....weil über dem hächsten Szenario

HIER KOMMT DIE ERNÜCHTERING!

        3029.07.-04.08.27.07.-02.08.26.07.-01.08. 5.654.786 1.363.134 2.518.959     84,8%    –55,5%          §
        3105.08.-11.08.03.08.-09.08.02.08.-08.08. 5.537.911 1.416.817 2.601.482     83,6%–53,0%
§
unter 50% der Passagierzahlen von 2019!!! und dann höchstes Szenario gefahren an ANgebot

ERGO Loadfactor = Geld verdienen........wieder miserabel


12.08.21 Aussage CEO TUI

1. Angebot wird noch in Q3 von 75% auf 60% bei TUi RUNTERGEFAHREN!

2. PREISE 9% Höher bei TUI als 2019.....

a) nimmt man bei Tui die Hotels wo Bort, Butter ect zum Frühstück 2019 günstier im EInkauf war.....wie Auch Hotelelectricität ect....

b) die Mehrkosten durch Pandemie, wie erhöhter Arbeitsaufwand check in ect..................

bleibt nicht viel von den 9% übrig  

2350 Postings, 6718 Tage SARASOTALöschung

 
  
    
13.08.21 15:17

Moderation
Zeitpunkt: 14.08.21 19:40
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

6637 Postings, 4547 Tage kbvlerSara

 
  
    
1
13.08.21 16:32
kannst du auch noch etwas anderes als provozieren?...anscheinend nicht  

2350 Postings, 6718 Tage SARASOTA@kbvler: schrieb:

 
  
    
13.08.21 16:45
"kannst du auch noch etwas anderes als provozieren?".

Das sind keine Provokationen, das ist meine ehrliche Meinung, Du bist Gott Vater der Airlines und der Reiseunternehmen, dass habe ich jetzt erkannt.

Komm lass uns eine Luftfahrt Sekte gründen und wir tragen dann alle lustige Hütchen.  

2350 Postings, 6718 Tage SARASOTADa sieht man mal wieder

 
  
    
13.08.21 19:42
wie wichtig die Transatlantikflüge zwischen USA und Europa sind.

Guckst Du hier: https://reisetopia.de/news/togetheragain-lufthansa-usa-kampagne/

Ist natürlich nur für wirkliche Flugreisende.  

1496 Postings, 4277 Tage leopardLufthansa lässt Passagiere warten

 
  
    
1
14.08.21 10:11
Kunden von Lufthansa klagen derzeit über extreme Wartezeiten, wenn sie mit dem Lufthansa-Servicecenter telefonieren wollen. Mitunter schmoren Anrufer länger als eine Stunde in der Leitung. Deutschlands größte Airline bestätigt die Probleme. Man verzeichne eine »außerordentlich hohe Anzahl an Kundenkontakten«, auch seien Buchungsanfragen derzeit komplex. Offenbar reichen dafür die vorhandenen Kapazitäten nicht aus.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/...01-0000-000178784933-amp  

6637 Postings, 4547 Tage kbvlerALles immer sehr schön geschrieben

 
  
    
1
14.08.21 19:38
"Der Kehraus in der Kranich-Flotte nimmt Fahrt auf: Lufthansa gibt 150 Flugzeuge ab - und hat "116 bereits ausrangiert, verkauft oder verschrotten lassen", sagte Lufthansa-Chef Carsten Spohr am Donnerstag in Frankfurt."

https://www.aero.de/news-40437/Lufthansa-leasing-airbus-a380.html

116

WIEVIEL VERKAUFT?

31.12.20 zu 30.06.21 ist es von 752 auf 732 runtergegangen - am 31.12.2019 waren es UNTER 800

zeiht man die Neulieferungen ab und die Leasingrückgaben..............................

bei verschrottet wären sie nicht mehr in der Inventurliste!

Also viel ausrangiert, was weder verkauft noch verschrottet ist und jeden Monat Geld kostet  

6637 Postings, 4547 Tage kbvlerNachtrag

 
  
    
14.08.21 19:43
gleiche Quelle

"Lufthansa hatte im Juni ein Leasing von bis zu vier A350-900 - frühere Flugzeuge von Philippine Airlines - über SMBC Aviation Capital eingefädelt und damit "den Sweetspot des Marktes ziemlich gut erwischt", sagte Spohr. "Die Preise sind schon wieder höher als zu unserer Entscheidung vor dem Sommer.""


Bravo.....HEISST ABER IM KEHRSCHLUSS, DAS DIE 170 FESTBESTELLUNGEN VOR PANDEMIE DEZLICH TEURER WAREN !!!!

Die NAA

https://www.aero.de/news-40476/Das-wird-Norge-Atlantic-Airways-.html

Hat nicht 4 Langstreckenjets zum gleichen Zeitraum günstig geleast wie SPohr sondern 6

und 9 weitere davor aber WÄHREND der Pandemie mit über 20% Nachlass auf das Leasing als NAS bezahlt hat.


Nur NAA hat keine Schulden und keine Flugzeuge, welche VOR Pandemie mit erhähten Kosen gekauft oder geleast wurden  

1496 Postings, 4277 Tage leopardStaat wirft Teil Lha-Aktien auf den Markt

 
  
    
1
16.08.21 08:26
Staat wirft Teil seiner Lufthansa-Aktien auf den Markt
16.08.21, 07:52 Reuters
München (Reuters) - Der Bund will in den nächsten Wochen einen Teil seines Aktienpakets an der Lufthansa abstoßen.

https://www.onvista.de/news/...fthansa-aktien-auf-den-markt-478116973  

613 Postings, 67 Tage DividendenperleLöschung

 
  
    
3
16.08.21 09:10

Moderation
Zeitpunkt: 16.08.21 12:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

6637 Postings, 4547 Tage kbvlerLöschung

 
  
    
16.08.21 09:29

Moderation
Zeitpunkt: 16.08.21 12:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

6467 Postings, 6083 Tage 123456aDeutscher Staat will Lufthansa-Aktien mit hohem...

 
  
    
16.08.21 09:58
Wenn man diese Summen hört, dann ist dieser Vorgang in Zeiten von Corona völlig normal.

LUFTFAHRT
Deutscher Staat will Lufthansa-Aktien mit hohem Gewinn verkaufen


Lufthansa: Die Aktien der Airline hoben trotz der anhaltenden Luftfahrt-Krise ab.

Quelle: imago images/Rüdiger Wölk
Das Paket hatte ursprünglich 300 Millionen Euro gekostet, nun ist es mehr als eine Milliarde Euro wert.

Veröffentlicht am 16.08.2021, aktualisiert vor 1 Stunde
Der Bund will in den nächsten Wochen einen Teil seines Aktienpakets an der Lufthansa abstossen. «Vor dem Hintergrund der (...) positiven Unternehmensentwicklung» werde der Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) seine Beteiligung von 20 Prozent um maximal ein Viertel reduzieren, teilte die Deutsche Finanzagentur am Montag mit. Der Verkauf soll noch am Montag beginnen.

     More Information
Der Bund hatte die Beteiligung als Teil einer milliardenschweren Stützungsaktion für die in der Corona-Krise in Schwierigkeiten geratene Fluggesellschaft für 300 Millionen Euro erworben. An der Börse ist das Paket inzwischen mehr als eine Milliarde Euro wert.

Weiterhin «wesentlicher Aktionär»
Der WSF war eingerichtet worden, um wichtigen Unternehmen über die Corona-Krise hinwegzuhelfen. «Nach ersten Erfolgen der von der Deutschen Lufthansa eingeleiteten zukunftsgerichteten Massnahmen passt der WSF damit seine Beteiligungshöhe unter Beachtung der Interessen beider Seiten zielgerichtet an», hiess es in der Mitteilung. «Im Rahmen der bestehenden Stabilisierungsmassnahmen wird der WSF die Deutsche Lufthansa weiterhin entsprechend seiner Position als wesentlicher Aktionär begleiten.»

https://www.handelszeitung.ch/unternehmen/...t-hohem-gewinn-verkaufen  

6050 Postings, 1153 Tage S3300KBVLER

 
  
    
1
16.08.21 10:08
Der Kurs gibt Deinen Analysen recht.  

905 Postings, 1037 Tage Naggamolerklär mir mal bitte einer

 
  
    
1
16.08.21 10:18
wie der Staat aus den 300 Millionen 1 Milliarde gemacht haben soll bei dem Kursstand. Sind die eigentlich alle bescheuert in Berlin.  

6467 Postings, 6083 Tage 123456a@Naggamol

 
  
    
1
16.08.21 10:26
??
Zitat:
Der Bund hat die neuen Aktien deutlich unter Börsenkurs zum Nennwert von 2,56 Euro pro Anteil erhalten und dafür gut 300 Millionen Euro gezahlt. Die Anteile der Altaktionäre wurden dadurch verwässert.
https://www.google.com/amp/s/www.spiegel.de/...-9ec7-457206a78b57-amp  

6050 Postings, 1153 Tage S3300Naggamol

 
  
    
2
16.08.21 10:50
In dem Fall scheinen andere bescheuert gewesen zu sein ;)

Die bekommen Aktien für einen Butterbrot und verkaufen sie dann viel teurer an normale Aktionäre.

Sprich der Aktionär zahlt 2 mal die Zeche, erst durch die Verwässerung und jetzt durch sinkende Kurse aufgrund der verkauften Aktien.


Die richtige Frage wäre: Wer kauft denen in Berlin die LH Aktien ab? Sind die total bescheuert? ;)  

905 Postings, 1037 Tage Naggamolja echt Wahnsinn watt da läuft

 
  
    
1
16.08.21 10:52

4753 Postings, 5583 Tage albinoDas Regime braucht Geld und verkauft....

 
  
    
3
16.08.21 10:54
....ein Teil des "Bundes-Tafelsilbers".  Wenn das Regime kein Geld brauchen würde, dann hätten die gemütlich warten können, bis der Kurs in 2 Jahren wieder bei 13 bis 14 Euro notiert.
Interessant wäre es zu wissen, welche Mitglieder des Regimes an der ganzen Transaktion mitverdient haben.    

1496 Postings, 4277 Tage leopardSelbst der Bund steigt aus

 
  
    
16.08.21 11:03
Airlines und die gesamte Reisebranche leiden massiv unter der Pandemie und selbst kerngesunde Unternehmen standen plötzlich mit dem Rücken zur Wand.

Wenn man, wie die Lufthansa, bereits zuvor schon schwach auf der Brust ist, wird es schnell existenzbedrohend.

https://www.lynxbroker.de/boerse/boerse-kurse/...e/lufthansa-analyse/  

6050 Postings, 1153 Tage S3300Albino

 
  
    
1
16.08.21 11:33
Oder sie gehen davon aus das sie in 2-3 Jahren weniger bekommen als jetzt.
 

6467 Postings, 6083 Tage 123456a@albino

 
  
    
16.08.21 11:58
Absolut richtig.
 

6467 Postings, 6083 Tage 123456aZitat "Der Bund flüchtet"...

 
  
    
1
16.08.21 12:02
Da sieht man wieder einmal wie so manche Analysten die Tatsachen verdrehen!
Warum nicht mal von der anderen Seite beleuchten?
Ist der Bund vielleicht gezwungen zu verkaufen?
Auch die Schuldenbremse ist jedem einen Begriff!
Aber dennoch sollte man nie vergessen, daß der Bund dennoch einen netten Gewinn erwirtschaftet!  

6050 Postings, 1153 Tage S33001234

 
  
    
1
16.08.21 12:05
Absolut falsch. Wenn das Regime wie ihr es nennt Ged braucht, dann besorgt es sich jenes einfach. Dafür muss es keine LH Aktien verkaufen.

Viel mehr dürften sie sich etwas anhören wenn sie in 2-3 Jahren vor weniger bekommen.  

Seite: Zurück 1 | ... | 2101 | 2102 |
| 2104 | 2105 | ... | 2151  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: S3300