UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.748 1,0%  MDAX 35.122 0,8%  Dow 35.741 0,2%  Nasdaq 15.514 1,0%  Gold 1.802 -0,3%  TecDAX 3.839 0,3%  EStoxx50 4.220 0,8%  Nikkei 29.106 1,8%  Dollar 1,1621 0,1%  Öl 85,8 -0,2% 

Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 2102 von 2156
neuester Beitrag: 26.10.21 13:09
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 53896
neuester Beitrag: 26.10.21 13:09 von: Notammann Leser gesamt: 8889916
davon Heute: 3600
bewertet mit 67 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2100 | 2101 |
| 2103 | 2104 | ... | 2156  Weiter  

2353 Postings, 6724 Tage SARASOTALöschung

 
  
    
09.08.21 13:53

Moderation
Zeitpunkt: 10.08.21 11:13
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Tage
Kommentar: Provokation

 

 

6472 Postings, 6089 Tage 123456aLufthansa startet Kampagne in den USA...

 
  
    
09.08.21 14:48
Markenkampagne #TogetherAgain stimmt auf Reisen in die USA ein Lufthansa Orchester als Hauptdarsteller des Online-Spots Integrierte Kampagne trotz reduziertem Budget
 

6472 Postings, 6089 Tage 123456aSehr interessante Info...

 
  
    
09.08.21 19:49
 
Angehängte Grafik:
229779808_10159291800069451_6320988758....jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
229779808_10159291800069451_6320988758....jpg

1496 Postings, 4283 Tage leopardBestehende Ungewissheiten noch weit ins jahr 2022

 
  
    
10.08.21 08:27
Ausblick auf das Gesamtjahr 2021
Vor allem der Vergleich mit dem Vorkrisenjahr 2019 zeigt, dass das Unternehmen trotz der zuletzt deutlich gestiegenen Nachfrage nach wie vor von einer Normalsituation entfernt ist. Die Unsicherheit über den weiteren Verlauf der anhaltenden Pandemie machen auch Prognosen für eine Rückkehr von Geschäfts- und Fernreisen schwierig. Es ist aber damit zu rechnen, dass die Auswirkungen der Pandemie noch weit ins Jahr 2022 oder länger deutlich spürbar bleiben werden. Bestehende Ungewissheiten, die sich auch im kurzfristigen Buchungsverhalten der Fluggäste zeigen, werden sich auch im Gesamtjahresergebnis widerspiegeln.

Austrian Airlines

https://www.fliegerweb.com/de/news/Airliner/21672  

2584 Postings, 579 Tage GearmanLöschung

 
  
    
10.08.21 10:28

Moderation
Zeitpunkt: 10.08.21 13:53
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

1496 Postings, 4283 Tage leopardPassagierluftverkehr auf historischem Tiefstand

 
  
    
10.08.21 15:17
Bei den europäischen Fluggesellschaften sank die Nachfrage im Passagierverkehr im ersten Halbjahr gegenüber 2019 um 78 Prozent, bei den deutschen Fluggesellschaften um 85 Prozent und an den deutschen Flughäfen um 86 Prozent.


https://www.pressebox.de/inaktiv/...torischem-Tiefstand/boxid/1071504  

6472 Postings, 6089 Tage 123456aLufthansa startet #TogetherAgain...

 
  
    
10.08.21 15:44
DooH
Lufthansa startet #TogetherAgain
Da ein Großteil der Bevölkerung immer noch auf Flugreisen verzichtet, startet Lufthansa die Markenkampagne #TogetherAgain. Die Out of Home- und Online-Kampagne stimmt auf Reisen in die USA ein. Das Lufthansa Orchester ist der Hauptdarsteller in den Bewegtbildspots.
9. August 2021 von invidis Redaktion
Lufthansa & You Kampagne auch auf OoH (Foto: Lufthansa)
Lufthansa & You Kampagne auch auf OoH (Foto: Lufthansa)







In den USA erholt sich die Nachfrage nach Flugreisen, insbesondere inneramerikanische Flüge sind bereits wieder stark nachgefragt. Auch gibt es erste Anzeichen, dass sich die Einreiserestriktionen für geimpfte Reisende aus Europa bald lockern könnten. Aus diesem Grund startet Lufthansa ihre Marketingkampagne #TogetherAgain in den USA: ?In den vergangenen Monaten war vieles weit weg, dessen Nähe uns beflügelt hat: Lieblingsorte ebenso wie Lieblingsmenschen. Dass wir beidem endlich wieder nah sein können, thematisiert Lufthansa mit dieser Kampagne, die Begegnungen und Zusammensein in den Mittelpunkt stellt?, sagt Carsten Hoffmann, Head of Lufthansa Brand Experience. ?Durch eine verzahnte Nutzung von eigenen Kanälen und gezielt eingesetzten Online-Maßnahmen erreichen wir mit einem stark reduzierten Budget dennoch eine große Reichweite unter Urlaubs- und Geschäftsreisenden.?

YouTube
Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube immer entsperren

Die Kampagne erzählt in digitalen Formaten und im Out of Home mit wenigen Worten und doch emotional Geschichten des Wiedersehens. Von Familien und Freunden, die sich wieder in die Arme nehmen können, genauso wie von Geschäftsreisenden und Partnern, die sich endlich wieder persönlich treffen können. Und natürlich freuen sich alle Lufthanseaten, wieder vermehrt Gäste aus aller Welt begrüßen zu dürfen.

Ein Airbus A350 wurde eigens mit dem Schriftzug ?Lufthansa & You? beklebt und ist seit Ende Juni als fliegender Botschafter der Kampagne im Lufthansa Streckennetz unterwegs. Das Flugzeug mit dem Taufnamen ?Braunschweig? spielt auch eine Hauptrolle im Kampagnenfilm. Eine weitere Hauptrolle kommt dem Lufthansa-Orchester zu, das Anfang 2011 von Mitarbeitern unterschiedlichster Bereiche gegründet wurde. Die rund 40 Mitglieder des Orchesters spielen in einem Hangar eine Bearbeitung der Morgenstimmung aus Griegs ?Peer Gynt Suite? und schicken so die ?Braunschweig? auf ihre Reise um die Welt.

Die Kampagne wird vor allem über Online-Kanäle ausgespielt, ergänzt um OOH-Motive in ausgewählten Städten und an Flughäfen. Dabei mündet der emotionale Markenauftritt in eine digitale Sales-Kampagne mit dem Thema #TogetherAgain
https://invidis.de/2021/08/dooh-lufthansa-startet-togetheragain/  

6472 Postings, 6089 Tage 123456aAirlines ordern wieder mehr Flugzeuge...

 
  
    
10.08.21 15:46
10. August 2021 | 14:42 Uhr

Airlines ordern wieder mehr Flugzeuge


Der Druck, im Zuge schärferer Klimavorgaben Flotten zu erneuern, trägt ebenso dazu bei wie die Hoffnung auf günstige Einkaufskonditionen, dass Fluggesellschaften wie United, Lufthansa, Condor oder Ita, Nachfolgerin der insolventen Alitalia, die Orderbücher von Boeing und Airbus wieder füllen. Zugleich wächst die Bedeutung der Leasinggesellschaften, weil die klammen Airlines mehr Flieger leasen als kaufen. Erste Stimmen warnen bereits vor einer zu großen Einkaufsmacht der Vermieter, deren Marktanteil an der zivilen Luftfahrt schon vor der Pandemie bei 46 Prozent lag.
https://www.reisevor9.de/inside/airlines-ordern-wieder-mehr-flugzeuge  

6661 Postings, 4553 Tage kbvlerLöschung

 
  
    
10.08.21 20:19

Moderation
Zeitpunkt: 11.08.21 09:24
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

6661 Postings, 4553 Tage kbvlerKorrektur

 
  
    
10.08.21 20:25
https://www.planespotters.net/airline/Lufthansa-Group

HEUTE 542 LH Group Jets in der Luft

Wieivele Jets laut Q Bericht zum 30.06.2021?

ach ja 732

na weil das Geschäft brummt auf Teufel die nächsten 12 Monate.....da werden mehr als 190 Maschinen die im Moment stehen gebraucht ODER?

Soll jeder User selbst entscheiden, ob der User es als klug ansieht noch weitere Jets zu ordern.

FAKTEN GEGENWART

1. Es stehen 190 Jets

2. 170 waren zum 31.12.2020 FEST bestellt bis 2025 - ABER die Abschreibung ist 20 Jahre auf Jets - also muss ich nur 1/4 in 5 Jahren ersetzen

3. Dieses Jahr nochmal zusätzlich 15 Flugzeuge gekauft/geleast bis 2022 Lieferung

 

6661 Postings, 4553 Tage kbvlerZDF Liveblog

 
  
    
11.08.21 10:54
"10.08.2021, 11:44 Uhr
Branchenszenario: Luftverkehr erst 2025 wieder auf Vor-Corona-Niveau
Nach dem Einbruch in der Corona-Krise fliegen die Menschen erst nach und nach wieder. In diesem Jahr könnte ein Drittel der Verkehrsleistung von 2019 erreicht werden, wenn sich die Erholung fortsetze, wie der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft am Dienstag in Berlin mitteilte. Bei weiteren Impfungen, zurückgehenden Reisebeschränkungen und einer robusten Konjunktur sind demnach 2022 bis zu 80 Prozent der Vorkrisen-Zahlen möglich. "Das Niveau von 2019 würde hingegen erst auf Höhe von 2025 erreicht werden.""


2025 erst wieder 2019 er Verkehrszahlen.......und LH hat bis 2025 genauso viele Flugzeuge im Bestand wie 2019........

DIe angestrebten 650 Jets......davon spricht keiner mehr vom LH Managment die letzten Monate, sondern orderte noch 15 Jets dazu  

6661 Postings, 4553 Tage kbvlerund wieder einmal...

 
  
    
11.08.21 11:23
https://www.aerotelegraph.com/...logen-einst-fuer-air-berlin-und-niki

"Vergangene Woche verriet Lufthansa-Chef Carsten Spohr nun: «Die A321 sind ehemalige Lufthansa-Group-Flugzeuge. Die haben wir verkauft und leasen sie jetzt wieder.» Dies sei der schnellste Weg, A321-Frachter zu bekommen – was wichtig sei, da man «bei der Fracht Gas geben» wolle, so Spohr. Die eigenen A321-Passagierjets brauche man alle selbst."

Was für eine Aussage......da schüttel ich nur mit dem Kopf

1. " Die haben wir verkauft und leasen sie jetzt wieder.» Dies sei der schnellste Weg..."   WAS HAT KAUF ODER LEASING MIT SCHNELL ZU TUN?

2. "Die eigenen A321-Passagierjets brauche man alle selbst." "Die A321 sind ehemalige Lufthansa-Group-Flugzeuge"

WIE PASSEN DIE 2 SÄTZE ZUSAMMEN??????


FAKT  VERKAUFT und zurückgeleast................also wieder Schulden gemacht und Buchgewinne und Cash generiert zu Lasten Zukunft  

2584 Postings, 579 Tage GearmanLH dank DB-Streik ein paar Mehreinnahmen

 
  
    
11.08.21 12:20
"Wegen des Passagierandrangs setzt die Lufthansa bis einschließlich Freitag größere Flugzeugtypen auf ihren innerdeutschen Flügen ein, wie eine Sprecherin am Mittwoch berichtete. Auf den 70 bis 80 Flügen pro Tag seien nun verstärkt auch Airbus A321 unterwegs, mit bis zu 215 Sitzen der größte Typ in der Mittelstreckenflotte des Herstellers. Es seien aber keine zusätzlichen Flugzeuge reaktiviert worden."
https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/...NbyP9?ocid=msedgntp  

6661 Postings, 4553 Tage kbvlerGearman....."ein paar...."

 
  
    
1
11.08.21 13:19
auch wenn in dem Artikel steht BIS FREITAG....und nichts , ob auch die DInger voll sind oder man kurzfristig nur hofft sie voll zu bekommen

Allerding ist es kein A380

und meist werden die älteren A320-200 CEO eingesetzt und die haben 168 Sitzplätze.

ALso sprechen wir hier von rund 10-15.000 mehr Sitzplätze, welche verkauft werden können.

A 200 EUro...falls ausgebucht wird.......hat diese Meldung eine maximale Auswirkung von 3 Mio Euro auf den UMSATZ und nicht Gewinn

Bei 36 MRD Umsatz in 2019..........schon fraglich warum so was überhaupt gemeldet wird.  

1496 Postings, 4283 Tage leopardPerspektivenlosigkeit nach Dash-8-Aus

 
  
    
11.08.21 20:07
Perspektivenlosigkeit nach Dash-8-Aus als Kündigungsgrund
Zwölf Piloten der ehemaligen Dash-Flotte von Austrian Airlines nehmen das Angebot der Fluglinie für einen anderen Job nicht an. Jetzt sollen sie die Kündigung erhalten.

https://www.aerotelegraph.com/...s-kuendigungsgrund-austrian-airlines  

6472 Postings, 6089 Tage 123456aLufthansa setzt wegen Bahnstreik größere....

 
  
    
1
11.08.21 20:13
Lufthansa setzt wegen Bahnstreik größere Flugzeuge ein.
Der aktuelle Bahn-Streik bringt zusätzliche Kunden im innerdeutschen Luftverkehr. Die Lufthansa setzt vorübergehend etwas größere Flugzeuge ein. Die Preise steigen auch beim Flixbus.

dpa
11. August 2021, 10:58 Uhr

Der Lokführerstreik bei der Deutschen Bahn bringt für andere Verkehrsmittel eine erhöhte Nachfrage. Damit steigen auch die Preise. Airlines und Bus-Anbieter arbeiten mit automatisierten Buchungssystemen, die höhere und teurere Buchungsklassen aufmachen, wenn die Plätze knapp werden.

Wegen des Passagierandrangs setzt nun die Lufthansa bis einschließlich Freitag größere Flugzeugtypen auf ihren innerdeutschen Flügen ein, wie eine Sprecherin am Mittwoch berichtete.

Auf den 70 bis 80 Flügen pro Tag seien nun verstärkt auch Airbus A321 unterwegs, mit bis zu 215 Sitzen der größte Typ in der Mittelstreckenflotte des Herstellers. Es seien aber keine zusätzlichen Flugzeuge reaktiviert worden.

Der Fernbus-Anbieter Flixbus verzeichnet im Vergleich zur Vorwoche eine um etwa 70 Prozent höhere Nachfrage. Auch die Fernzüge der Marke Flixtrain würden um rund 30 Prozent mehr gebucht als in der vergangenen Woche. Laut der Flixbus-Leitstelle hat sich der Streik am Mittwochvormittag auf den Straßen noch kaum bemerkbar gemacht. Busse und Bahnen seien planmäßig und pünktlich unterwegs.
https://www.airliners.de/...ansa-groessere-flugzeuge-bahnstreik/61626  

6472 Postings, 6089 Tage 123456aLufthansa: Verbessertes Sektorumfeld....

 
  
    
11.08.21 20:16
Lufthansa: Verbessertes Sektorumfeld - Aktienanalyse

Facebook "Like"-Dummy"Tweet this"-DummyEinstellungen


11.08.21 10:30
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Lufthansa-Aktienanalyse von der Raiffeisen Bank International AG:

Bernd Maurer, Analyst der Raiffeisen Bank International AG, streicht in einer aktuellen Aktienanalyse seine Verkaufsempfehlung für die Aktie der Deutschen Lufthansa AG (ISIN: DE0008232125, WKN: 823212, Ticker-Symbol: LHA, Nasdaq OTC-Symbol: DLAKF).

Lufthansa plane eine Kapitalerhöhung zur Rückzahlung der Staatshilfe. Ausmaß und Zeitpunkt der Kapitalmaßnahme seien noch nicht fixiert, der Analyst erwarte die Transaktion in den nächsten Monaten. Die Kapitalerhöhung könnte kurzfristig negativ auf den Aktienkurs wirken. Die Stärkung der Eigenkapitalbasis und die Rückzahlung der Staatshilfe seien jedoch grundsätzlich als positiv zu werten.

In den letzten Wochen und Monaten seien die Passagierzahlen aufgrund von verringerten Reisebeschränkungen und der saisonalen Urlaubssaison deutlich gestiegen. In Q3/21 erwarte Lufthansa ca. 50% der Kapazität des Vergleichszeitraums von 2019 anzubieten. Eine Steigerung auf ca. 60% sei für Q4/21 geplant unter der Voraussetzung, dass die USA die Einreisebestimmungen lockern würden und es zu einem sichtbaren Anstieg der Geschäftsreisenden komme. Bez. Geschäftsreisen erwarte der Analyst einen unmittelbaren Anstieg im Herbst ("Nachholeffekte"), jedoch ein nachhaltig niedrigeres Niveau im Vergleich zu pre COVID-19. Die Änderung des Verkehrsmix aufgrund eines geringeren Anteils an Geschäftsreisenden führe zu niedrigeren Erlösen je Passagier.

Es bestehe das Risiko einer kurzfristig deutlich zunehmenden Wettbewerbsintensität in Folge unmittelbarer Überkapazitäten ("flying for cash").

Der Analyst sehe Lufthansa als einen möglichen mittelfristigen Gewinner der erwarteten Konsolidierung im europäischen Luftverkehr. IAG Group, Air France KLM, Lufthansa, sowie die führenden Billigfluglinien Ryanair und Wizz Air sollten mittel- bis langfristig ihre Marktanteile steigern können. Eine höhere Marktkonzentration würde auch mit einem allgemeinen Anstieg des Preisniveaus und einer verbesserten Profitabilität der Marktführer einhergehen.

Lufthansa habe ein umfassendes Restrukturierungs- und Transformationsprogramm - ReNew - eingeleitet und richte das Unternehmen auf das krisenbedingt veränderte Marktumfeld aus. Demnach solle die bereinigte EBIT-Marge 2024 bei mindestens 8% liegen. Das Ergebnis auf das eingesetzte Kapital (ROCE) ohne liquide Mittel solle mindestens 10% erreichen. Der Personalstand der Fluglinie habe sich bisher um ca. ein Viertel auf rund 100.000 Mitarbeiter verringert. In Q2/21 habe Lufthansa einen positiven freien Cashflow erzielen können.

Die Bewertung der Aktie preise nach Ansicht des Analysten schon eine deutliche Erholung des Passagieraufkommens ein. Zur Berechnung seines unveränderten Kurszieles von EUR 10,00 schlage er eine Prämie von 10% auf die historischen EV/EBITDA, EV/EBIT und KGV Multiples, aufgrund von langfristig erwarteten positiven Konsolidierungseffekte, auf.

Bernd Maurer, Analyst der Raiffeisen Bank International AG, erhöht die Empfehlung für die Aktie der Deutschen Lufthansa auf "halten" von "verkaufen". Auch wenn die geplante Kapitalerhöhung zur Rückzahlung der Staatshilfe kurzfristig noch Druck auf den Kurs ausüben könne, sehe er am aktuellen Kursniveau, durch die Verbesserung der generellen Umfeldbedingungen für den Luftfahrtsektor, das weitere Abwärtspotenzial als begrenzt an. (Analyse vom 11.08.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus:

Offenlegungen

7. Der zuständige Analyst oder eine sonstige an der Erstellung der Finanzanalyse mitwirkende natürliche Person besitzt Finanzinstrumente des von ihm analysierten Emittenten.
https://www.aktiencheck.de/exklusiv/...rumfeld_Aktienanalyse-13513021  

1496 Postings, 4283 Tage leopardwarum es bei der Erholung der Luftfahrt ruckelt

 
  
    
12.08.21 10:14
Wo und warum es bei der Erholung der Luftfahrt ruckelt
Langes Warten beim Check-in, verpasste Flüge, Tumulte. An Flughäfen müssen Reisende derzeit oft Geduld mitbringen. Lufthansa lässt nun Dokumente von Portugal aus prüfen.

https://www.aerotelegraph.com/...i-der-erholung-der-luftfahrt-ruckelt  

2353 Postings, 6724 Tage SARASOTA@leopard: Danke für den Link!

 
  
    
12.08.21 13:05
Endlich mal eine positive Meldung von Dir.
Warum es bei der Erholung der Luftfahrt ruckelt?

Da sind Flughafenbetreiber wie FRAPORT von den ansteigenden Flügen und der Reiselust der Bevölkerung überrascht worden, so das sie ihr Personal aus der Kurzarbeit holen mussten.

Nochmals Danke für den Link und weiter so.  

1496 Postings, 4283 Tage leopardSouthwest Airlines Ihr Ausblick Q3 unten revidiert

 
  
    
12.08.21 14:42
Q3 wird  wegen der Coronavariante nicht mehr profitabel sein.

Southwest Airlines kehrt „starke“ Prognose um und warnt, dass im dritten Quartal aufgrund des „Delta“ möglicherweise nicht profitabel sein könnte.

Southwest erwartet für das dritte Quartal einen Rückgang der Betriebserlöse um 15 bis 20 % gegenüber 2019, was einem Rückgang von etwa drei bis vier Prozentpunkten gegenüber dem im Juli veröffentlichten vorherigen Ausblick entspricht.

http://feedproxy.google.com/~r/zerohedge/feed/~3/...ble-third-quarter  

6661 Postings, 4553 Tage kbvlerWO ich das Problem LH sehe

 
  
    
1
12.08.21 19:28
Co2 ect...alles ANSCHEINEND vorgeschobenen Gründe.........

MEINER MEINUNG NACH!!!

wird es sich rächen, wie SPohr die FLottenplanung nun gemacht hat.

1. Wenn sich der FLugverkehr wieder auf Niveau 2019 im LANGSTRECKENBEREICH auf über 70% international einpendelt - gibt es soviel Belly Button Cargo wieder, das umgehend die hohen Cargo Frachtpreise zurück gehen werden.

2. 787 und A350 NOCHMAL dazukaufen nur weil sie "günstiger" sind als vor der Pandemie..........und KEINE Umbestellung auf A321 LR und XLR
wird der grösste Fehler sein!

https://www.aero.de/news-40479/...t-erstmals-europaeischen-Boden.html

BITTE EINMAL PREIS UND FLUGDATEN ANSCHAUEN!!!

FLIGHT
London-Gatwick, United Kingdom (LGW)
Departs: Thu Oct 14, 12:00 PM
New York-Kennedy, NY (JFK)
Arrives: Thu Oct 14, 3:33 PM
New York-Kennedy, NY (JFK)
Departs: Thu Oct 28, 7:48 PM
London-Gatwick, United Kingdom (LGW)
Arrives: Fri Oct 29, 7:55 AM
Fare restrictions
1 Adult: £31.00
Taxes & fees £289.53
 Sub-total§£320.53 GBP
Estimated
total:
£320.53 GBP

WizzAIR hat jede Menge A321 LR bestellt


und in 3-5 Jahren haben wir immer mehr A321 LR und XLR...wo LH KEINEN BISLANG bestellt hat auf den Strecken nach
Asien, Afrika und Nordamerika!!!


Da wird es schwierig mit 787 und 350er die dann 5 Jahre alt sind gegen zu halten preislich
 

6472 Postings, 6089 Tage 123456aSehr interessante Info...

 
  
    
12.08.21 19:31
 
Angehängte Grafik:
237444009_10159297133109451_4093672427....jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
237444009_10159297133109451_4093672427....jpg

6661 Postings, 4553 Tage kbvlerLöschung

 
  
    
12.08.21 19:34

Moderation
Zeitpunkt: 13.08.21 11:18
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

2353 Postings, 6724 Tage SARASOTALöschung

 
  
    
13.08.21 13:50

Moderation
Zeitpunkt: 14.08.21 19:06
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

2353 Postings, 6724 Tage SARASOTAsorry sollte 2022 heißen!

 
  
    
13.08.21 13:51

Seite: Zurück 1 | ... | 2100 | 2101 |
| 2103 | 2104 | ... | 2156  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: S3300