UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.118 1,6%  MDAX 26.952 1,7%  Dow 31.501 2,7%  Nasdaq 12.106 3,5%  Gold 1.827 0,0%  TecDAX 2.919 2,8%  EStoxx50 3.533 2,8%  Nikkei 26.492 1,2%  Dollar 1,0555 0,0%  Öl 113,2 3,1% 

Freenet Group - WKN A0Z2ZZ

Seite 594 von 604
neuester Beitrag: 13.06.22 11:44
eröffnet am: 25.03.12 23:31 von: Hajde Anzahl Beiträge: 15079
neuester Beitrag: 13.06.22 11:44 von: Roggi60 Leser gesamt: 3726704
davon Heute: 53
bewertet mit 55 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 592 | 593 |
| 595 | 596 | ... | 604  Weiter  

2765 Postings, 2029 Tage Roggi60IoT- Tarif

 
  
    
16.12.21 19:40
Neue Klingeltönebude?  

Das Ergebnis daraus dürfte definitiv wenig Einfluss auf die Dividendenhöhe haben.  

1435 Postings, 3631 Tage jef85Erweiterung Geschäftsfelder und ARP

 
  
    
1
17.12.21 09:36
Der IoT- Tarif ist definitiv sinnvoller und in der heutigen Welt brauchbarer als damals die Klingeltöne.

Das ist ein weiterer Schritt, die Umsätze im Bereich Digital Lifestyle zu erhöhen. Ein kleiner Schritt aber alles zählt :) Freent vermarktet das ja und kauf nicht extra eine teuere Firma dafür ein.

Das Volumen für das ARP wird definitiv nicht zu 100 % ausegschöpft. Aber bereits jetzt sind 80 % ausgeschöpft. Am Ende bis zu 86 % Ausschöpfung möglich. Bei aktuell noch 119,7 MIO Aktien und Erreichung der oberen FCF Prognose sind das schon fast 1,54 EUR Dividende. Inkl. dem verbleibenden ARP Guthaben sicherlich wieder 1,65 DIV für 21 in 22.

Rechnerisch wäre sogar ein wenig mehr möglich aber das wird der Vorstand wohl so nicht machen, damit man sich in den Folgejahren auch mit einer Erhöhung leichter tut.

Anfang 2022 erhält Freenet wahrscheinlich noch 5,5 MIO DIV für Ceconomy. Sind auch schon fast 5 CENR für "uns". Daher rechne ich definitiv mit 1,65 EUR! Über 7 % auf den aktuellen Kurs, das ist sehr ordentlich.

 

2765 Postings, 2029 Tage Roggi60jef85

 
  
    
17.12.21 12:04

HV von Ceco. ist am 09.02.2022.  Aber woher nimmst du den Optimismus dass für das GJ 2020/2021 eine Dividende gezahlt wird?

Ergebnis/Aktie liegt zwar bei 0,62 Euro und der FCF bei 233 Mio, aber die Zeiten sind ja trotzdem schwierig.  Da helfen auch die gut angestiegenen Umsätze im Onlinebereich nicht so richtig weiter.

Hier der aktuelle Jahresbericht: https://www.ceconomy.de/media/ceconomy_geschaeftsbericht_2020_21.pdf

 

1435 Postings, 3631 Tage jef85@ Roggi

 
  
    
17.12.21 12:08
Wurde von Ceconomy offiziell kommuniziert:

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...de-ausschuetten-10840731

17 Cent je Stammaktie  

2765 Postings, 2029 Tage Roggi60jef85

 
  
    
17.12.21 18:50
Danke für die Info!  Wohl dem, der VZaktien hat!

 

12723 Postings, 4105 Tage crunch time#14830

 
  
    
22.12.21 15:47

Roggi60: #14830 Wohl dem, der VZaktien hat!
======================
Heute fühlen sich offfenbar noch mehr Leute wohl, wenn sie die VZAktien nicht mehr haben.  Der Titel ist heute größter Verlierer.

 
Angehängte Grafik:
vz.png
vz.png

2765 Postings, 2029 Tage Roggi60Crunch

 
  
    
22.12.21 16:39
Meine Aussage bezog sich lediglich auf den Link im Post #829, in dem eine Dividende von insgesamt 0,51 Euro für die Cec.Vz angekündigt wurde.

Wäre schön, wenn du auch eine Erklärung für diesen heutigen in der Tat heftigen Kursdip liefern könntest.  Die Stämme sind heute ja stabil.  

12723 Postings, 4105 Tage crunch timeweiter im Winterschlaf?

 
  
    
2
22.12.21 17:29
Seit fast drei Monaten gibt es hier ja nurnoch relativ wenig Bewegung in beide Richtungen bzw. nähert sich alles immer wieder schnell der Pendelachse an. Es fehlen einfach im Augenblick neue interne Impulse. Und die üblichen saisonalen  Divi-Jäger kommen meistens erst im März/April auf die Idee wieder auf die Jagd zu gehen. Das Thema lockt also auch aktuell noch kaum jemanden groß hinter dem Ofen vor. Auf der anderen Seite ist man aber auch  nicht so anfällig  gegen Dinge wie Corona oder Chipmangel. Wenn man allerdings jetzt noch zu lange weiter seitwärts "einschläft", dann bestünde die Gefahr den  seit Frühjahr 2021 doch relativ steil steigenden roten Aufw.trend zu brechen bzw. den Keil dann doch  nach unten zu verlassen. Könnte dann technische Anschlußverkäufe erzeugen. Bin also mal gespannt wie man sich dann ab Anfang des neuen Jahres weiter verhalten wird, wenn kein ARP mehr stützend läuft und die nächsten Aussagen zum Gesamtgeschäftsjahr 2021 und der Divi erst wieder im Mitte Februar kommen dürften (falls man mal wieder vorläufige Zahlen verkündet). Sollte man den Trend vorher nach unten verlassen, dann wäre es wichtig die Region 21,00/21,50 möglichst zu verteidigen. Divi bei 1,65 nach der nächsten HV halte ich auch für gut möglich, da Vilanek eben durch gewisse  "Taschenspielertricks" wie ca. 10% Reduzierung der Gesamtaktienzahl ( 2 x ARP und Einzug der eigenen Aktien), extreme Erhöhung der Ausschüttungsquote jenseits von 80%+x und Bruch der Dividendenkontinuität (Unterschlagung eines Großteils der für letztes Jahr bei der HV vorgesehenen Divi für 2019) mehr Geld pro Aktie hat zum ausschütten ohne wirklich  nennenswert mehr Gesamtgewinn zu machen als im Vorjahr, wo es ja mit höherer Gesamtaktienzahl nur zu 1,50 regulärer Divi dann gereicht hatte ( +15Cent "Sonderdivi" aus dem  Vorjahrestopf).  
Angehängte Grafik:
chart_free_freenet.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
chart_free_freenet.png

1435 Postings, 3631 Tage jef85ARP und Kursentwicklung

 
  
    
23.12.21 08:51
Bei der ganzen Betrachtung darf nicht vergessen werden, dass der DAX seit 6 Monaten bei +1 % steht und Freenet bei +15 %. Gerade in diesem schwirigen Umfeld hält sich Freenet sehr tapfer.

Das Arp läuft weiter auf die Zielgerade ein:

https://www.ariva.de/news/...freenet-ag-verffentlichung-einer-9924674

Bis auf den 21.12. jeden Tag normale Käufe. Fast 5 Mio in der Woche.

22 MIO EUR noch übrig, noch ca. 4-5 Tage je 1 MIO dann verbleiben die 17 MIO EUR und machen je Aktie ca. 14 CENT Sonderdividende aus.  

2000 Postings, 4743 Tage BörsengeflüsterFreenet schließen Aktienrückkauf ab ...

 
  
    
1
29.12.21 11:07
https://www.freenet-group.de/investor-relations/...ation_2181208.html



Damit beträgt die neue Aktienanzahl bei Freenet genau:             119.552.120  Stück


Damit beträgt die aktuelle Marktkapitalisierung:                             2.787.955.438 ?uro


Vom Aktienrückkauf-Volumen noch übrig sind:                                21.914.990,44 ?uro



Ich sehe die "faire Bewertung" bei Freenet weiterhin in einer Spanne von 24,00? - 26,00?  ...  



Das Börsengeflüster





 

2183 Postings, 6019 Tage muppets158Hallo Börsengeflüster,

 
  
    
29.12.21 16:06
also noch beträgt die Aktienanzahl 128.061.016 Stück. Die zurückgekauften Aktien müssen erst mal wirksam eingezogen werden. Da man vorher noch 50 K vor den beiden ARP hielt, bin ich gespannt, wann man wie tatsächlich einzieht. Wobei die 50 k ja bei der Tochtergesellschaft mobilcom-debitel Logistik GmbH liegen und vermutlich nicht mit eingezogen werden

Die nächste Frage, die sich stellt, was macht man mit den 21,9 Mio. die nicht für das ARP ausgegeben wurden. CV war sich doch sicher, dass man das Geld alle bekommt. Hat nun nicht geklappt. Und da man es für beendet erklärt hat, wird das heuer auch nicht mehr klappen. Also entweder ein neues ARP in 2022 - macht allerdings erst nach einem Einzug Sinn, da man nicht über 10% eigene Anteile kommen darf - oder eine Ausschüttung als Dividende an uns. Ich bin für 0,15 EUR Sonderdividende, so dass man wieder 1,65 zahlen kann.  

305 Postings, 2128 Tage ZWEIvorEINzurück@ #14836

 
  
    
29.12.21 22:02
FNT verdient in 2021 1.53? am oberen Ende per Aktie.
Dazu entfallen noch 0.04? Ceconomy Dividende pro FNT Aktie.

Sind wir bei 1.57?, die "safe "sein werden im Jahr 2021. Jetzt stellt sich nur die Frage, was wir mit den restlichen 18.4 Cent pro Aktie anstellen, die vom ARP II über geblieben sind. Wenn FNT nicht komplett verblödet ist, wird auf 1.65? aufgestockt per Sonderdivi. Gerne auch auf 1.70?, dann sind 13 Cent von 18 Cent aufgebraucht, und die letzten 5 Cent können wir gerne im Jahr 2022/23 auf die Divi drauflegen.  

1435 Postings, 3631 Tage jef85Herausragendes Freenet Jahr

 
  
    
1
30.12.21 09:40
Freenet hat 2021 mit + 35 % und einer hohen Dividende seine Mitbewerber deutlich übertroffen.

TD: +8 %
DT:  +8 %
1&1: +18 %

Auch wenn das Arp "nur" zu 84 % ausgeschöpft wurde, so hat sich die Aktienanzahl  (dividendenberechtigte Aktien) von über 128 MIO auf 119,5 MIO reduziert.

Auch die langfristigen Aussichten sind gut und ich freue mich schon auf die DIVIDENDENVERKÜNDUNG für 2021.
Über das Jahr 2021 könnnen wir wirklich sehr happy sein. Auch den DAX deutlich übertroffen.
 

2000 Postings, 4743 Tage Börsengeflüster2021: Ein erfolgreiches Jahr für Freenet!

 
  
    
1
30.12.21 13:57
Nicht nur die Freenet-Aktie hat in 2021 toll performt, auch das Management hat wieder grundsolide Arbeit geleistet und das Unternehmen stabil durch diese teils unruhigen Corona-Zeiten geführt.
Dafür möchte ich dem Management an dieser Stelle auch mal ausdrücklich Danken!  Well done!

Am Ende des Jahres hat man das Versprechen (umfangreicher Aktienrückkauf als Ersatz für die ausgefallene Dividende 2020) erfüllt und Freenet steht bilanziell und finanziell hervorragend da!
Darüber hinaus entwickelt sich auch das operative Geschäft sehr zufriedenstellend.

Da im 4. Quartal noch knapp über 1 Mio. Aktien (für ~ 25 Mio.?) zurückgekauft wurden, dürfte
Freenet jetzt zum Jahresende 2021 über eine Liquidität von ~ 300 Mio.? verfügen. Und ab jetzt,
wo das ARP abgeschlossen ist, kommen ja auch wieder ~ 60 Mio. Cash / Quartal rein!
Es ist also "mehr als genug" Liquiditätspolster (auch für die kommende Dividende) vorhanden.
Hinzu kommen ja auch noch die Beteiligungen an Ceconomy und MGI ...

Ich denke auch das man den Rest des Geldes aus dem ARP (~ 21 Mio.?) wieder für eine "Sonderdividende" nutzen wird. Ich denke man wird bei der Dividende auch dieses mal bei den
1,65?/Aktie (insgesamt) bleiben, denn nächstes Jahr will man dieses Niveau ja auch wieder mindestens (vielleicht dann sogar 1,70?) erreichen ... Das dann aber OHNE "Sonderdividende" !!!

Auf ein gesundes und ebenso erfolgreiches Jahr 2022 !!


Das Börsengeflüster  

949 Postings, 3152 Tage weisvonnixInternet by call

 
  
    
1
02.01.22 08:36
Wird bei Freenet eingestellt.

Hach war das schön!

https://youtu.be/aV8DEJ8ydJQ  

2000 Postings, 4743 Tage Börsengeflüsterwaipu.tv ... an Marketing mangelt´s nicht!

 
  
    
2
02.01.22 11:38
Also wenn bei www.waipu.tv die Abozahlen nicht wie erwartet steigen sollten, lag es jedenfalls NICHT am "fehlenden Marketing-Engagement"! ...   ;-)

"Onkel Dieter" wirbt in den Werbepausen der laufenden Darts-WM (die btw jetzt schon zu den spektakulärsten überhaupt gehört!) massig für www.waipu.tv (und den neuen WaipuTV-4K-Stick).
Die Darts-WM erfreut sich dieses Jahr auch hier wieder einer großen Beliebtheit und dürfte heute (Halbfinale) und morgen (Finale) auf Einschaltquoten von ~2 Mio. Zuschauer kommen!

Das sollte nochmal einen "kleinen Schub" bringen. An "Bekanntheit" mangelt es jedenfalls nicht.   ;-)

Auf ein erfolgreiches 2022 ...


Das Börsengeflüster  

2000 Postings, 4743 Tage Börsengeflüsterwaipu.tv: Preiserhöhung "durch die Hintertür" ...

 
  
    
1
09.01.22 12:34
Bei waipu.tv ist es jetzt nur noch möglich alle 30 Tage das "Heimnetz" (z.B. das heimische WLAN)
zu ändern (z.B. für vollumfängliche waipu.tv-Nutzung im WLAN-Netzwerk auf Arbeit).
Das ging bis vor kurzem noch täglich!

Wer also öfters sein "Heimnetzwerk wechseln" will/muss, um www.waipu.tv auch in anderen
WLAN-Netzen vollumfänglich nutzen zu können, kommt jetzt nicht mehr um die Zusatz-Option
"Unterwegs- und Reisenutzung" (für 3?/Monat) herum, da es  jetzt nicht mehr möglich ist,
täglich das "Heimnetzwerk" zu wechseln ... sondern nur noch alle 30 Tage!

Faktisch handelt es sich hier also (für einen Teil der Kunden) um eine "indirekte Preiserhöhung".

Laut www.waipu.tv handelt es sich hier um eine "Forderung der privaten Sender" stärker dafür zu sorgen, dass das "Heimnetzwerk" auch wirklich das HEIMnetzwerk ist !!
Zumindest wird damit dieser Schritt begründet ...  *rolleye*
(die 3?/Monat extra spielen da aber sicherlich auch eine Rolle) ...   ;-)


Das Börsengeflüster

 

10854 Postings, 4680 Tage Raymond_Jamesboerse-online.de / Berenberg Bank

 
  
    
1
10.01.22 21:44

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...er-2022-1031089806

Bewertung: Neben potenziellen Kursgewinnen winken hier ansehnliche Dividendenrenditen. Zumindest auf Basis der Schätzungen. So rechnet die Berenberg Bank für 2021 mit einer Zahlung von 1,51 Euro je Aktie. Daraus errechnet sich eine Rendite von immerhin 6,44 Prozent. Die erwarteten Ausschüttungssätze für 2022 und 2023 bewegen sich bei 1,61 Euro bzw. bei 1,69 Euro je Anteilsschein, so dass der Titel ein lukrativer Dividendenbringer zu bleiben verspricht.

Beim Gewinn je Aktie kalkulieren die zuständigen Analysten für die Geschäftsjahre 2021 bis 2023 mit 1,51 Euro, 1,95 Euro und mit 2,22 Euro. Auf letztgenannter Basis ergibt sich ein geschätztes KGV von 10,56. Das heißt, die Bewertung ist auch über diese Schiene als vorteilhaft einzustufen.

Laut Berenberg Bank sind die Freenet-Aktien billiger als der Sektor, obwohl das Unternehmen eine einzigartige Rolle bei der Aufrechterhaltung der Preissegmentierung für die Deutsche Telekom und Vodafone spielt und eine 30 Prozent höhere Kapitalrendite erzielt. Dies spiegele die Befürchtungen des Marktes wider, dass die Bedeutung des Vertriebskanals Freenet abnimmt und dass ein ständiger Margendruck im Mobilfunk im Widerspruch zum Durchdringungszyklus der Postpaid-Mobilfunkabonnements in Deutschland steht.

Weitere Details zum Anlageurteil der Berenberg Bank: Freenet gehörte 2021 zu den europäischen Telekommunikationswerten mit der besten Performance, und 2022 dürfte sich dies wiederholen, so die zuständigen Analysten. Das Kerngeschäft Mobilfunk sei besser positioniert, als der Markt unterstellt, und dies zusammen mit der J-Kurve der Rentabilität bei waipu.tv, neuen Möglichkeiten der Bündelung von Festnetz-Internet mit Mobilfunk und der Gewinnung eines Anteils am wachsenden Markt für Digitalradio-Werbung, versetze das Unternehmen in die Lage, noch mehrere Jahre lang ein branchenführendes EBITDA-Wachstum und Aktionärsrenditen zu erzielen. Zumal von einer weitgehend stabilen Kostenbasis auszugehen sei.

Der Höhepunkt im Vorjahr sei die Prognose gewesen, die das Unternehmen auf einem Kapitalmarkttag am 4. November aufstellte, als beim EBITDA für 2025 von mindestens 520 Millionen Euro die Rede gewesen sei, was eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von mehr als vier Prozent im Vergleich zum Konsens bedeutet habe, der im Vorfeld der Veranstaltung von einem flachen bis rückläufigen EBITDA ausgegangen sei.

Charttechnik: Während es beim Aktienkurs von Freenet um die Jahrtausendwende noch sehr volatil zuging, gestaltete sich das Kursgeschehen in den vergangenen Jahren verglichen damit sehr viel ruhiger. So bewegten sich die Kurse von August 2015 bis Juni 2020 in einer Spanne von 13,94 Euro bis 33,01 Euro.

Seit Juni 2020 befinden sich die Notierungen im Aufwind und am 05. Januar 2022 reichte es mit 23,52 Euro in diesem Jahr bereits zu einem neuen Zwischenhoch. Folglich ist der erwähnte Aufwärtstrend als intakt einzustufen und das Chartbild derzeit als konstruktiv zu bezeichnen.


 

10854 Postings, 4680 Tage Raymond_Jamesbei dieser aktie freut man sich schon ...

 
  
    
12.01.22 13:17

... über kleine "kursziel"-anhebungen der analysten, https://www.finanzen.net/kursziele/freenet

Kurs 23,47


AnalystKurszielPotenzialDatum
Hauck Aufhäuser Lampe28,00€19,3%heute
Jefferies & Company Inc.26,10€11,2%13.12.21
Warburg Research29,00€23,6%15.11.21
Deutsche Bank AG22,00€-6,3%10.11.21
Barclays Capital27,00€15,0%10.11.21
Goldman Sachs Group Inc.19,00€-19,0%08.11.21
UBS AG20,80€-11,4%04.11.21
Berenberg Bank27,00€15,0%27.09.21
Kepler Cheuvreux20,00€-14,8%12.08.21
 

2000 Postings, 4743 Tage BörsengeflüsterNun vertreibt auch Freenet umfangreich 5G-Tarife!

 
  
    
1
12.01.22 18:31
https://www.telecom-handel.de/...forciert-5g-vermarktung-2731199.html

Bis jetzt hatte man ja nur die "RED-Tarife" von Vodafone mit "5G" im Angebot ...
Jetzt kommt also auch das "komplette" 5G-Tarif-Angebotssortiment der Telekom hinzu!  
UND mit dem Vertrieb eines eigenen ("green") 5G-Tarifs, ist jetzt auch Freenet "bei 5G voll dabei".

Damit endet dann hoffentlich auch dieses leidige "ohne 5G hat Freenet keine Zukunft" - Gesülze?!
Das war damals schon Unsinn ... und ist es auch heute noch - wie man sieht!
Vilanek hatte schon 2019 angekündigt "5G-Tarife dann anzubieten, wenn der Markt sie auch will."


Das Börsengeflüster  

2000 Postings, 4743 Tage BörsengeflüsterFreenet verlängert das Aktienrückkaufprogramm!

 
  
    
2
12.01.22 19:01
https://www.ariva.de/news/...-freenet-ag-freenet-ag-beschliet-9945860

Deshalb wurden die Aktien auch noch nicht eingezogen!   ;-)


Das Börsengeflüster  

2765 Postings, 2029 Tage Roggi60Börsengeflüster

 
  
    
12.01.22 19:28
Wollte es auch gerade posten. Also keine Sonderdividende von dem übrig gebliebenen Geld?!

Da bin ich lediglich gespannt zu welchem Kurs gekauft werden soll, denn unter 23,5 geht ja derzeit nicht viel. Und damit sind nur ca. 935k  Aktien kaufbar.  

305 Postings, 2128 Tage ZWEIvorEINzurückMeine Jahresprognose

 
  
    
12.01.22 19:59
war:

FNT verdient in 2021 1.53? am oberen Ende per Aktie.
Dazu entfallen noch 0.04? Ceconomy Dividende pro FNT Aktie.

Macht in Summe 1.57?. Da FNT nicht wirklich weniger als 1.65? Divi auszahlen sollte (Vorjahr: 1.50 +0.15? Sonderdivi), sonst würde sofort der Kurs um -10% abstürzen und viele das als Divi-Kürzung verstehen, heißt das übersetzt für mich, das FNT ein sehr gutes Q4/2021 gehabt haben muss, indem sie komplett die 1.65? aus eigener verdienter Tasche zahlen können (80% vom FCF), und damit ordentlich über ihren eigene Quartals-,/Jahresprognose liegen.  

535 Postings, 404 Tage insideshDas ARP

 
  
    
12.01.22 20:49
sollte doch für ordentlich steigende Kurse bis zur Dividendenausschüttung sorgen. TOP!!!  

10854 Postings, 4680 Tage Raymond_Jamesder aktienrückkauf macht sinn ...

 
  
    
13.01.22 09:04

... weil der innere wert der freenet-aktie höher ist als das kgv 2022e (12x, 9 analysten) vermuten lässt und die rendite auf das für den aktienrückkauf eingesetzte kapital 8,3% beträgt (earnings yield = 1/12); der aktienrückkauf ist daher eine gute (vielleicht die beste) möglichkeit der kapitalallokation 

freenet AG hält aktuell 8.558.896 eigene aktien (ca. 6,68 % des grundkapitals), https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...rz-verlaengern/?newsID=1503006

 

Seite: Zurück 1 | ... | 592 | 593 |
| 595 | 596 | ... | 604  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben