UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Freenet Group - WKN A0Z2ZZ

Seite 543 von 548
neuester Beitrag: 28.10.20 10:12
eröffnet am: 25.03.12 23:31 von: Hajde Anzahl Beiträge: 13691
neuester Beitrag: 28.10.20 10:12 von: Johnny Utah Leser gesamt: 2993638
davon Heute: 372
bewertet mit 52 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 541 | 542 |
| 544 | 545 | ... | 548  Weiter  

1987 Postings, 1423 Tage Roggi60#550

 
  
    
1
02.09.20 18:42
So sieht es aus!

Gestern über 800k Shares, heute über 900k! Bin mal gespannt ob am Freitag oder Samstag ne Meldung kommt wie das ARP gelaufen ist.  Da die Umsätze hoch sind rechne ich schwer damit, dass bereits mindestens 10% vom ARP gelaufen sind.  

1765 Postings, 5413 Tage muppets158Hallo Roggi

 
  
    
02.09.20 22:51
zu 541
wie schnell der Deal mit Sunrise umgesetzt wird, muss man sehen.

Im Moment läuft das Angebot bis 8.10. Dann wird gezählt. Wenn 67%, erreicht wird, muss FNT liefern. Wann dann bezahlt wird, steht in den Mitteilungen nicht drin.

Kann auch sein, dass neben 67% auch die Genehmigungen da sein müssen. Und erst dann bezahlt wird. Ich gehe von einem Zufluss bis Ende Q1/2021 aus. Lieber etwas länger (s. NR bei DRI; sind jetzt 14 Monate statt geplanter 3 Monate und kein Ende abzusehen).

Wie hoch der FCF ist, muss man schauen. Guidance sollte ohne Sunrise 200 bis 220 Mio. sein. Von den 300 Mio. aus dem Sunrisedeal werden 100 Mio. jetzt ins ARP gesteckt... und dann eingezogen. Da der FCF für 2020 eher Richtung 400 bis 500 Mio. geht (da ist dann der VK von Sunrise mit drin) rechne ich für 2020 nach den diesjährigen 0,04 EUR nächste Jahr mit 1,65 EUR als Dividende. Abweichend von den 80% nur 50%.

Wenn man den FCF ggf steigert wegen dem MGI Deal oder anderen Sachen halte ich es auch nicht für ausgeschlossen, dass man danach wieder 200 Mio. ausschüttet. Das wäre dann zwar der volle CF, aber Finanzierung ist ja fix (s. o.). Mann kann ja auch für 2020 bis 2024 mit 1,3 Mia FCF (500 Mio plus 4 mal 200 Mio. rechnen). Davon 80% wären 1,04 Mia oder 208 Mio. pro Jahr. Und 208 durch 123 sind 1,69 EUR. Ähnlich hat das ja DRI damals nach dem Deal mit den "Zusatzgewinnen" aus den Aktiengeschäften mit FNT und DRI-Aktien gemacht.

Und wenn man doch nur 80% ausschüttet (160 Mio) sind es 1,3 EUR bei 123 Mio. Aktien. Dann hat man 40 Mio. für ein kleines ARP (wären 2 Mio. Aktien zum zurückkaufen und einziehen).

Zu 551 FNT darf beim ARP nicht mehr als 25% vom Volumen des Tages kaufen. Ich gehe von ca 10% vom Tagesumsatz auf Xetra aus. Das wären dann vielleicht 100 K oder 1,8 Mio. pro Tag. Bei 80 Börsentagen bis Jahresende reicht das locker aus. Solange nicht klar ist, wie sich das EPS nach der ganzen Umstrukturierung, Tilgung und ARP neu entwickelt, ist da eine ordentliche Bandbreite der möglichen Kurse (17 bis 25).  

1987 Postings, 1423 Tage Roggi60Moin Muppets

 
  
    
1
03.09.20 08:51

Also mir ist im Prinzip egal wann die Kohle aus dem Sunriseverkauf auf dem Konto ist.  Würde dieses Jahr gut ausehen und nächstes Jahr genauso!

Aber die Schweizer und die Briten werdens schneller über die Bühne bringen (wollen) als die von dir erwähnten Drillisch/NR!

Aber von MGI würde ich jetzt mal nicht so viel erwarten. Hier ein Link dazu:  https://mgi.group/wp-content/uploads/2020/08/...ort-Q2-2020-MGI-1.pdf

Der Verkaufspreis soll im hohen einstelligen Millionenbetrag gelegen haben. Bei angenommenen 8 Millionen Verkaufspreis fließt, alles hypothetisch, 4 Mio in bar und 4 Millionen in Aktien. Aktienkurs am Tag der Bekanntmachung bei 1,3 Euro. Wären dann 3 Millionen Aktien. 

Ich kenne die Praxis nicht, aber Vilanek wir der beauftragten Bank ja wohl gesagt haben dass das ARP möglichst günstig gestaltet werden soll. Also bei den aktuellen Kursen sollten da mehr als 10% vom Tagesumsatz über die Bühne gegangen sein. Damit bei Kursen über 20 der Durchschnittspreis respektive das ARP-Volumen realisiert werden kann.

Aber wir werden sehen!


 

1765 Postings, 5413 Tage muppets158Hallo Roggi

 
  
    
1
03.09.20 21:15
wann die Kohle aus dem Sunrisedeal kommt ist egal. Am besten, wenn der CHF stark und der Euro schwach ist. Dann kommt ein paar EUR mehr ins Depot...

Das man es zügig über die Bühne bringen will ist klar. Man verspricht sich ja bei Liberty Global von dem Deal was. Zu den Q3-Zahlen sind wir schlauer, weil dann evtl. die Abwicklung schon gelaufen ist oder man eine Zeitschiene geben kann.

Das MGI letztendlich nur einen Bruchteil zum Ertrag beiträgt ist auch klar. Die 8 Mio. sind ein Einmalertrag. Vielleicht kommt da aber jedes Jahr 1 Mio. Dividende dazu. Außerdem heißt es Partnerschaft. Vielleicht gibt es Kundenwachstum oder ähnliches.

Das Vilanek Vorgaben an die Bank macht ist klar. Die Meldung zum ARPist da ja eindeutig:
"Mit dem Rückkauf hat die Gesellschaft eine Bank beauftragt. Diese trifft ihre Entscheidungen über den genauen Zeitpunkt des Erwerbs der Aktien innerhalb von der Gesellschaft vorgegebener Zeiträume unabhängig und unbeeinflusst von der Gesellschaft. Das Recht der Gesellschaft, das Mandat mit der Bank im Einklang mit den zu beachtenden rechtlichen Vorgaben vorzeitig zu beenden und den Auftrag auf eine oder mehrere andere Banken zu übertragen, bleibt unberührt.

Der Rückkauf soll ausschließlich über die Börse im elektronischen Handel der Frankfurter Wertpapierbörse (Xetra) erfolgen und nach Maßgabe der durch die ordentliche Hauptversammlung der Gesellschaft vom 27. Mai 2020 erteilten Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien gemäß § 71 Abs. 1 Nr. 8 AktG durchgeführt werden. Der Kaufpreis je zurückgekaufter Aktie (ohne Erwerbsnebenkosten) darf daher den Durchschnitt der Börsenkurse der freenet-Aktie in der Schlussauktion im Xetra-Handelssystem an der Frankfurter Wertpapierbörse an den dem Tag der Eingehung der Verpflichtung zum Erwerb vorangehenden drei Börsenhandelstagen um nicht mehr als 10 % über- oder unterschreiten.

Darüber hinaus hat sich die Bank verpflichtet, den Rückkauf nach Maßgabe der Handelsbedingungen des Artikels 3 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/1052 der Kommission vom 8. März 2016 ("Del.-VO") durchzuführen. Entsprechend der Del.-VO darf u.a. kein Kaufpreis gezahlt werden, der über dem des letzten unabhängig getätigten Abschlusses bzw. über dem des höchsten unabhängigen Angebots zum Zeitpunkt des Kaufs liegt, und zwar jeweils auf dem Handelsplatz, auf dem der Kauf stattfindet. Maßgeblich ist der höhere der beiden Werte. Entsprechend der Del.-VO dürfen an einem Tag zudem nicht mehr als 25 % des durchschnittlichen täglichen Aktienumsatzes auf dem Handelsplatz, auf dem der Kauf erfolgt, erworben werden. Der durchschnittliche Aktienumsatz ergibt sich aus dem durchschnittlichen täglichen Handelsvolumen der 20 Börsentage vor dem konkreten Kauftermin."

Insbesondere der letzte Absatz mit 25% pro Tag maximal sind klar. Am Montag oder Dienstag nächste Woche, wirst du es erfahren, wieviel man gekauft hat...

Wichtiger als MGI und Sunrise ist aber das Steigern des EPS. Und da ist das ARP ein propates Mittel, wenn man so nicht wachsen kann. Die Folgerungen der Tilgungen auf das EBITDA und den FCF kann man sicherlich erst nach Abschluss der Transaktion Sunrise einschätzen...  

1987 Postings, 1423 Tage Roggi60Börsenkurse etc.

 
  
    
03.09.20 23:38
seit 03.08
     Datum Eröffnung   Schluss Tageshoch Tagestief   Volumen          §
03.09.2020    18,375    18,720    18,305                    §
02.09.2020    18,350    18,285    18,650    18,185§                         946.241
01.09.2020    18,480    18,270    18,565    18,220§                         814.785
31.08.2020    18,205    18,095    18,370    18,035§                         490.323
28.08.2020    18,330    18,075    18,330    18,045§                         362.149
27.08.2020    18,240    18,235    18,345    17,950§                         360.987
26.08.2020    18,130    18,145    18,205    17,980§                         292.665
25.08.2020    18,220    18,105    18,455    18,105§                          366.850
24.08.2020    18,050    18,210    18,220    17,845§                          691.231
21.08.2020    18,055    18,000    18,170    17,825§                          620.226
20.08.2020    18,300    18,060    18,325    17,955§                           821.857
19.08.2020    18,210    18,370    18,450    18,115§                          428.832
18.08.2020    18,205    18,180    18,520    18,100§                         574.493
17.08.2020    18,220    18,315    18,430    18,050§                        847.063
14.08.2020    18,520    18,375    18,640    18,005§                        895.365
13.08.2020    17,890    18,520    18,800    17,800§                      1.390.353
12.08.2020    18,000    18,315    18,990    17,610§                     3.975.342
11.08.2020    15,360    15,685    15,855    15,340§                         890.753
10.08.2020    15,305    15,310    15,350    15,040§                        391.679
07.08.2020    14,965    15,200    15,230    14,815§                        467.087
06.08.2020    15,130    14,915    15,145    14,700§                       790.713
05.08.2020    15,345    15,130    15,475    15,115§                       566.962
04.08.2020    15,100    15,225    15,320    15,075§                      548.195
03.08.2020    14,725    15,125    15,195    14,635§                       688.773

Muppets: Kannst du nicht ne Tabelle erstellen die die entsprechenden Mengen und Preise ausrechnet?

Parität Euro/CHF wäre in der Tat super!

Die 8 Mio sind aber nur ne angenommene Größe! Nicht Fakt!  

1765 Postings, 5413 Tage muppets158Hallo Roggi,

 
  
    
2
04.09.20 20:48
also eine Tabelle machen, um zu wissen wie viele Aktien FNT selber kaufen kann, ist mir zu müßig.

Die Meldung zum ARP müssen ja jede Woche an die Aktionäre kommen. Da sollte also nächste Woche eine Meldung kommen, wie viele Aktien man gekauft hat.

Da der Kurs nach der Meldung am Montag sich nicht großartig bewegt hat, gehe ich davon aus, dass man nur langsam zukauft.

Im Gegensatz zum ARP bei UI, wo man schnell von 26 bis auf 30 hochlief Anfang April, ist man hier bemüht, den Kurs nicht zu schnell steigen zu lassen.

Macht auch keinen Sinn am ersten Tag des ARP gleich 250 K zu kaufen, nur weil man es darf und damit den Preis von 18,2 auf 19 hochzutreiben. Dann muss ich ab dem 2. Tag immer 19 bezahlen...

Den Kurs langsam steigen lassen ist wesentlich sinnvoller. Da man über 80 Börsentage Zeit hat, reichen täglich 60 bis 70 K Aktien aus.

Der Durchschnitt für die 20 Tage vor dem 01.09 waren ca 800 K. Also darf man nicht mehr als 200 K kaufen (pro Tag versteht sich). Wenn der 12.08 aus dem 20 Tage Fenster rausfällt sind es ein paar K weniger pro Tag.

Und 10% aus den Schlusskurs Xetra draufrechnen sollte auch nicht schwer sein...  

1739 Postings, 3145 Tage HajdeServus

 
  
    
1
04.09.20 22:06
sehe es ebenso wie Muppets.

Beim ARP ist keine Eile geboten.
Finde es spitze , falls man in der 18er Range komplett zum Zuge käme.

(Zumal die Märkte gerade eventuell ins Rutschen kommen)

Allen ein schönes WE !  

1987 Postings, 1423 Tage Roggi60Hallo Muppets

 
  
    
04.09.20 22:50
Hätte ja sein können das du Zeit für eine Tabelle hast. Gedanklich war ich da wohl zu sehr bei Drillisch!

Jeden Tag eher geringere Mengen zu kaufen um den Kurs niedrig zu halten ist mir definitiv nicht eingefallen. Ich hatte da eher so dran gedacht dass der Kurs dauerhaft an die 20 Euro ranläuft und da auch bleibt. Als "Entschädigung" für die geringe Dividende in diesem Jahr.

Hajde: Noch mehr ins Rutschen? Der Kurs von Freenet ist mir schon niedrig genug.  Mehr muss nicht sein nur um das ARP günstig zu gestalten.  

1130 Postings, 2400 Tage OGfoxich oute mich gerne

 
  
    
1
05.09.20 15:37

als "dummer Anleger" der seine freenet Position in den letzten Tage komplett verkauft hat. Obwohl mit dem "Megaphone" ausgerufen wird, dass man für im Schnitt 20 € pro Aktie Aktien zurückkaufen will.

Für mich war der kurzfristige Kursanstieg einfach zu verlockend um meine alte (5 Jahre im Depot) Position und meine neue (seit Februar im Depot) zu schließen. Wenn man das Phrasenschwein bedienen möchte könnte man auch sagen, dass an Gewinnen noch keiner gestorben ist.

Gründe dafür sind vielseitig und sollen beim besten Willen kein Bashen sein, denn bei Rücksetzern bin ich durchaus bereit hier wieder einzusteigen.

Der Sunrise Verkauf ist nun bekannt und damit im Börsenkurs eingepreist. Hier bleibt für mich allenfalls eine negative Überraschung falls die Übernahme doch nicht klappen sollte. Die Wahrscheinlichkeit dafür halte ich aber für minimal, bis kaum existent.

Das der CHF Wechselkurs noch groß Auswirkungen auf den erzielten Eurobetrag hat halte ich fast für ausgeschlossen, da man diesen sicherlich Hedgen wird. Wechselkursgewinne mögen schön sein, aber wie will man den Aktionären erklären, dass man auf eine Absicherung verzichtet hat und der Franken danach 10 % an Wert verloren hat.

Viele scheinen hier das fehlende Wachstum mit ARP kompensiert zu sehen. Persönlich sehe ich das immer getrennt. Natürlich steigert dass ARP die EPS. Trotz allem stört mich die fehlende Wachstumsstory auch dass das Geld für ARP ausgegeben wird. Mag kurzfristig die Aktionäre freuen aber mir persönlich hätte es besser Gefallen, wenn man dafür das Geschäft gestärkt hätte.

Positiv muss man natürlich hervorheben, dass die hohe Verschuldung nun Geschichte ist.

Ich drücke allen investierten die Daumen, dass der Kurs über 20 € steigt. Persönlich will ich aber durch die fehlende Wachstumsaussicht mindestens eine Dividendenrendite von 8 % oder hoher sehen um wieder zu investieren. Daher stelle ich mal ein Körbchen bei unter 16 € mit langer Laufzeit auf. Falls ich nicht zum Zug komme bin ich über mein restliches Depot noch stark genug investiert und etwa Cash hat in unsicheren Zeiten noch keinem geschadet. Auf jeden fall werde ich dieses Forum weiter verfolgen.
-------------------
Meine aktuelle Depotentwicklung

 

4410 Postings, 4190 Tage kbvlerIch verkaufe freenet NICHT

 
  
    
1
05.09.20 22:02
Und meine andere Telco s auch nicht.

Meine Meinung zur Zukunft :

1. Die Geldmenge weltweit wird nicht weniger
2. Die Staatssubventionen wie Kurzarbeitergeld ect laufen irgenwann aus
3. Die durchschnittlichen Staatsverschuldungen in Industrieländern explodieren nach oben
4. Nicht nur Staatsverschuldungen sondern auch die "Bundesländer" und Kommunenschulden aller Industrieländer!
5. Die Arbeitslosenzahlen werden bis 2025 mehr als 3% mehr sein als 2019 in den einzelnen Industrienationen

Daraus ergeben sich für mich Grundszenarien:

1 2 und 4 kann zu einer Zins"explosion" führen 2025 ein Zinssatz von 5% hat eine Wahrscheilichkeit von 20%
zu 4 - die Länder und Kommunen aller Industrieländer werden sich ihr Geld über Steuern und Gebühren holen vom ENdverbraucher
zu 5 - die Arbeitslöhne werden zu 2019 nicht mehr als 2% im segment bis 150.000 Dollar steigen bis 2025 ALSO UNTER DER ECHTEN INFLATION

Diese Punkte werden dazu führen, das der überwiegende Teil der Bevölkerungen in den Industirenationen massiv - also 10% oder mehr
Kaufkraftverluste haben werden
Ergo - weniger Konsum! - Telefon und Internet, Lebensmittel bleibt stabil - aber AUtos, Urlaubsreisen werden deutlich weniger Umsätze in ihren Branchen aufweisen.

Daher vermeide ich solche Konsumgüter, und konzetriere mich auf Telco Lebensmittel ect

Auch Firmen mit zu niedrigen Eigenkapital und zu hohen Schulden finden nur bedingt Platz in meinem Depot - sollten wir 5% Zinsen bekommen - woran keiner im Moment daran glaubt.

Hat auch keiner 2012/3 geglaubt das der Ölpreis mal unter 100 DOllar geht - geschweige den unter 35 DOllar in 2015/16


Techwerte verdienen viele ihr Geld über "Missbrauch" wie Amazon, Alphabet ect - hier kann es kartellrechtlich ect grosse Änderungen geben.

Apple ect wird zu tech gezählt ist aber ein Konsumgüterhersteller - welche Masse kann sich mit schwindender Kaufkraft noch ein Iphone für über 800 Euro erlauben?.....in den Kursen ist aber heute schon 10 Jahre Wachstum drin.

Weil die Geldmenge nicht weniger wird - sehe ich eine FLucht aus "Techtiteln" wo es auch alle runterzieht aber nach Parken in Staatsanleihen und Giro geht es dann in NEstle, Freenet, KHC und wie sie alle heissen  

1 Posting, 52 Tage Tellerwäscher2020wer verkauft denn jetzt?

 
  
    
1
06.09.20 10:57
Niemand hat die Absicht zu verkaufen, frei nach Honecker ;)
Also bei 8% Nettodividendenrendite ohne Steuerabzug muss man schon wahrnehmungsdefizite haben um jetzt zu verkaufen, aber jeder wie er will. Selbst bei 5% ist man noch gut bedient, was sicherlich passieren kann, sei es durch Kurssteigerung oder Dividendenkürzung.
Jeder ist des eigenen (Un-)Glückes Schmides.  

4590 Postings, 4244 Tage Diskussionskultur13537 (muppets)

 
  
    
06.09.20 14:40
"Mobilcom/Klarmobil etc. hat im Zweifel ja auch einen Markenwert, der nicht bilanziert ist"

die bilanz mit über 1,1 mrd goodwill allein im mobilfunksegment (ohne eigenes netz) finde ich jetzt nicht mehr mit so wahnsinnig viel luft nach oben, auch wenn du formal recht hast.

 

1765 Postings, 5413 Tage muppets158Hallo Diskus

 
  
    
1
06.09.20 22:30
ja es ist ein Goodwill aktiviert. Der ist aber von der Übernahme der Debitel Ende 2008. Für die Marken Mobilcom/Klarmobil etc. ist nichts aktiviert. Insofern bin ich schon der Meinung, dass ein gewisser goodwill neben den entgeltlichen Erworbenen goodwill (1,1 Mia für Debitel und knapp 225 Mio. für TV Media Broadcast) vorhanden ist. Wie hoch dieser GW wäre, kann ich aber nicht einschätzen, da Mobilcom und Debitel mittlerweile seit über 10 Jahren als Mobilcom/Debitel auftreten.

@OGFox und KBVler. Wir werden sehen, was die Zukunft bringt.

Bin derzeit zwischen den beiden Positionen (verkaufen und Gewinn mitnehmen oder bleiben und Dividende kassieren) hin- und hergerissen.

Da ich derzeit nicht abschätzen kann, wie sich das EPS nach dem Verkauf von Sunrise und dem ARP entwickelt , ist das im Moment eine unklare Glaskugel. Klarheit kriegt man da erst nach Q3 oder wahrscheinlich erst bei Q4 und dem Div-Vorschlag. Ich sagte ja schon, dass ich 1,65 weiterhin für möglich halte. Wachstum in den Zahlen sehe ich aktuell nicht...

 

4410 Postings, 4190 Tage kbvlerMuppet

 
  
    
07.09.20 08:55
Kann sein, das ich Freenet auch verkaufe - aber nur um sie auf die Watchlist wieder zum Kauf zu setzen.

Hatte das mit VOdafone gemacht und sind schneller wieder nach Halbjahresdivi und VK 1,46 wieder zurück auf meinen März einstandspreis von 1,25 als ich dachte. Im Dezember gibt es wieder über 4 cent bei Kurs 1,20 sind 8 cent divi okay und Telefonica bin ich in den Miesen - 3,30 ist schon der Hammer bei dem Eurostoxx Stand - wo SOll VOdafone und Telefonica bitte stehen, wenn der Dow wieder auf 20.000 und DAx unter 10.000 ist?
 

4590 Postings, 4244 Tage DiskussionskulturEs macht

 
  
    
08.09.20 03:38
in ALLEN Börsenphasen wesentlich mehr Sinn in Wachstumsbranchen zu investieren und nach  Wachstumsunternehmen zu suchen. Dort sind dann für eine ganze Weile die permanent steigenden Kosten, die - neben Managementfehlern - quasi die halbe deutsche Börsenlandschaft im langen Zeitfenster mehr oder weniger auf ein ziemlich kostspieliges Hobby reduziert haben, verdeckt und die Kursentwicklung macht Freude. Den Löwenanteil der Unternehmensgewinne schnappen sich doch sowieso die Angestellten und der Staat.
Hier kann sich eigentlich nur freuen, wer die Aktie vor 12 Jahren gekauft hat und seit geraumer Zeit jedes (fast) Jahr eine sehr attraktive Ausschüttung bekommt.

Die Schuldenberge der meisten Telcos sind unter den gegebenen Voraussetzungen (Preisregulierung, permanente Lizenzenversteigerungen, hohe Wettbewerbsintensität durch Artenschutz für Wiederverkäufer ohne eigenes Netz) meines Erachtens kaum jemals abzutragen und bei einer echten schweren Krise mit höheren Zinsen führt der Weg für die allermeisten vermutlich wieder genau dorthin zurück, wo sie in den 90ern ausgezogen waren: zum Staat.

Du kaufst quasi eine Apple, bei der der Regulierer sagt: mehr als 80 Euro darf das IPhone nicht kosten und das ITunes-Angebot muß Aldi und wer sonst noch will auch verkaufen dürfen.  

4590 Postings, 4244 Tage Diskussionskulturp.s. muppets

 
  
    
08.09.20 03:41
ich tippe auf 1,45/1, 50 dividende (also abzüglich sunrise-dividendenzufluß)

ist zufällig jemand im bilde, inwiefern sich die vergütung des managements an der entwicklung des aktienkurses orientiert?  

118 Postings, 583 Tage unbekannterManagerDie Million Dollar Babe Frage :-)

 
  
    
08.09.20 08:31
Die gute Frage ist doch - wenn man hier aus Taktischen Gründen Verkäufe vornimmt eventuell in Tranchen - ob man jemals respektive vor der Dividendenzahlung wieder zu einen vernünftigen Preis einsteigen kann?
Als alternative bietet sich eventuell der gute alte stop loss an?  

952 Postings, 4641 Tage oranje2008@ Diskussionsk.: Informier dich!

 
  
    
08.09.20 13:54
Du schreibst Unsinn!

Invest in Wachstumsunternehmen um dann dagegen zu wettern? Telkos zu verunglimpfen wg. der Regulierung von iPhone-Preisen? Sorry, das ist Nonsense hoch 10!

Informier dich mal, was reguliert wird. Und wenn du ein informierter Investor wärst, dann wüsstest du auch, wo du nachschauen müsstest, um etwas über die Vergütung vom Management zu erfahren!  

1987 Postings, 1423 Tage Roggi60Analyse

 
  
    
08.09.20 16:32

zu MGI!
https://www.sbroker.de/sbl/mdaten_analyse/...3D1908&ioContid=1908

Kursziel hoch auf 2,95 Euro! Von aktuell ca. 1,3 Euro! Es droht eine neue Geldschwemme!

 

1987 Postings, 1423 Tage Roggi60Und jetzt

 
  
    
08.09.20 16:34

873 Postings, 2546 Tage weisvonnixFreenet Flex

 
  
    
08.09.20 17:47
Ist der Tarif neu? Da kann sich Congstar aber warm anziehen!

https://www.freenet-flex.de/...c9cbe4ohEW_Hp4y-e45bTYjxhoC6-UQAvD_BwE  

873 Postings, 2546 Tage weisvonnixOK ist Vodafone

 
  
    
08.09.20 17:49
und daher nicht direkt vergleichbar. Dachte es sei Telekom.  

1739 Postings, 3145 Tage HajdeNicht brandneu aber noch neu

 
  
    
08.09.20 19:45

4590 Postings, 4244 Tage Diskussionskulturoranje

 
  
    
08.09.20 20:36
sorry, ohne die insiderinformation, dass die preise der smartphones marktpreise, die preise z.b. im roaming aber gedeckelt (im ausland sozusagen gecancelt) sind, kannst du das posting zwar lesen, aber offensichtlich kaum verstehen.

ich hoffe, es reicht jetzt mit dieser zusatzinfo.

hingegen reichen die infos im geschäftsbericht kaum, um in die dort veröffentlichten vergütungsinfos z.b. die erästelungen infolge eines ARP interpolieren zu können.

aber du kannst es mir ja offensichtlich erklären.

ich höre  

952 Postings, 4641 Tage oranje2008@Diskussionsk.: Willst du ernsthaft, dass...

 
  
    
09.09.20 01:57
...ich deine Arbeit mache, weil du zu faul bist?  

Seite: Zurück 1 | ... | 541 | 542 |
| 544 | 545 | ... | 548  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben